finanzen.net

Bijou Brigitte - there is no end!

Seite 10 von 28
neuester Beitrag: 11.10.19 15:24
eröffnet am: 07.06.04 16:12 von: slimfast Anzahl Beiträge: 678
neuester Beitrag: 11.10.19 15:24 von: UpUpandAw. Leser gesamt: 235729
davon Heute: 66
bewertet mit 22 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 28   

16.10.06 12:19
2

231 Postings, 5599 Tage Kralle@Radelfan

Hallo Radelfan,

die 7 Euro habe ich grob übern Daumen gepeilt. Bislang hat BB die Dividendenhöhe immer nachgezogen wenn sich Gewinnwachstum eingestellt hat. Eine Steigerung von grob 25% ergibt dann 7 Euro im nächsten Jahr. Ich denke viele hier würden die Dividende'07 sogar höher ansetzen.

Bei Premiere und Intel gab es übrigens keinen Rebound nach dem Absturz. Im Gegenteil, es ging weiter abwärts. Der Grund dafür war dass der Absturz jeweils eine handfeste Ursache hatte. Deshalb bin ich davon ausgegangen, dass es auch bei BB weiter abwärts geht. Aber dass es so schnell nochmal -10% werden, kam dann doch etwas überraschend. Damit revidiere ich meine Kaufmarke weiter nach unten, so bei 120 Euro steige ich wieder ein.

Gruss, Kralle  

17.10.06 08:33
1

311 Postings, 5648 Tage bluechipZum Kurs

von 215,00 gab es am 19.07.2006 5,50 Dividende (2,55%)
Bei Umsatz- und Gewinnwachstum wird diese in jedem Fall gehalten (aktuell 3,4%).

Am 18.07.2007 gibt es mind. 5,50 Dividende. Die institutionellen Anleger steigen vor diesem Termin wieder zu billigen Kursen ein. Kleinanlegern wird angesichts des aktuellen Kurssturzes vom Einstieg abgeraten oder sogar zum Verkauf geraten (nehmen Sie doch diese Gewinne mit ...).

BB ist ein Wachstumswert. Auch wenn der flächenbezogene Umsatz stagniert oder sogar fällt, so steuert BB jetzt schon aktiv dagegen, z. B. mit "Senso di Donna". Wieviel Platz bleibt da den Mitbewerbern?
BB schließt konsequent unrentable Filialen.
Viele Märkte sind noch gar nicht erschlossen, z. B. USA und Teile Europas.
BB wächst aus eigener Kraft und nicht durch Kreditaufnahme und Kauf von Konkurenten.

Natürlich bin ich enttäuscht über den aktuellen Kurs, aber so billig bekommt man BB nie wieder (naja, aussser sie melden überhaupt keinen Umsatzwachstum mehr).

BB wird sich evtl. bis Ende März 07 seitwärts bewegen. Am 27.04.07 steht der Geschäftsbericht an, und bis dahin werden sich einige die Dividendenrendite noch einmal genauer überlegt haben. Kurssteigerungen wie in den letzten Jahren sind aber nicht zu erwarten.
 

19.10.06 12:46

311 Postings, 5648 Tage bluechipUnter Berücksichtigung der Umsätze

kann man davon ausgehen, dass in den letzten Tagen institutionelle Anleger ausgestiegen sind. Bei diesen herrschen andere Zwänge. Insbesondere war denen klar, dass eine Seitwärtsbewegung in den nächsten Monaten keine Gewinne bringen. Wenn diese lange genug investiert waren, dann haben sie neben der hohen Dividende auch gute Kursgewinne eingefahren.

Die letzten Tage zeigten, dass sich der BB-Kurs bei geringen Umsätzen leicht erholt hat. Evtl. wird kurzfristig noch das Ziel von 170,00 erreicht. Die Gefahr für einen weiteren Kursverfall halte ich für gering.

Für Langfristanleger sind in den nächsten Monaten Einstiegsmöglichkeiten. Ab April erwarte ich einen Kurs zwischen 190,00 und 205,00.

Wie sehen eure Erwartungen aus?  

20.10.06 12:40

311 Postings, 5648 Tage bluechipHamburger Abendblatt

http://www.abendblatt.de/daten/2006/10/19/626769.html


Was ist los bei Bijou Brigitte? Der Kurs der Aktie des erfolgsverwöhnten Hamburger Modeschmuckhändlers ist massiv gefallen - von 217 Euro vor rund einer Woche auf gestern 161,80 Euro. Zwischenzeitlich lag der Kurs sogar bei unter 150 Euro. Gestern waren damit rein rechnerisch mehr als 400 Millionen Euro Kapital an der Börse vernichtet worden. Auslöser war ein Zwischenbericht des Unternehmens, der am 12. Oktober veröffentlicht worden war. Darin war unter anderem zu lesen, dass die Umsätze von Bijou Brigitte in den ersten neun Monaten 2006 zwar um 18 Prozent zulegten, aber flächenbereinigt, also ohne die neu eröffneten Filialen, nur um 0,8 Prozent wuchsen. In dem vergangenen zwei Jahren konnte Friedrich W. Werner, der Gründer und Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, seinen Aktionären noch jeweils ein flächenbereinigtes Umsatzplus von im Schnitt rund 14 Prozent präsentieren. Knapp mehr als 50 Prozent der Bijou-Aktien gehören Werner und seiner Familie, der Rest befindet sich in Streubesitz.

Vor allem Fonds sollen, wie das Abendblatt erfuhr, mit Verkäufen auf die schlechte Nachricht reagiert haben. "Oft löst ein großer Verkauf weitere aus", sagte Michael Harms, Analyst der Bank Delbrück Bethmann Maffei. "Einen solchen Kursrutsch hatten wir nicht erwartet. Das war eine massive Übertreibung", so Ralf Marinoni von Equinet zum Abendblatt. Er glaubt aber, dass sich die Aktie wieder erholen kann und hat ein Kursziel von 215 Euro innerhalb der nächsten sechs Monate ermittelt.

Die stagnierenden Umsätze auf gleicher Fläche sind Folge einer neuen Konkurrenzsituation, in der sich Bijou Brigitte seit einiger Zeit befindet. Als das Unternehmen vor mehr als 40 Jahren von Werner gegründet wurde, war Modeschmuck noch kein großes Thema. Doch Werner, der in Hamburg unter anderem mit dem Gründerpreis für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde, erkannte den neu aufkeimenden Trend. Er ließ - erst von Heimarbeiterinnen aus Norddeutschland und später in großen Stil von Fabriken in Asien - Ketten, Ringe, Uhren und andere Accessoires herstellen. Sie verkaufte er preisgünstig an modebewusste Frauen. Erst in einem Geschäft und heute in europaweit mehr als 800 Filialen. Im vergangenen Jahr machte die Bijou Brigitte AG mit diesem Schmuck einen Umsatz von mehr als 300 Millionen Euro. Der Konzerngewinn vor Steuern lag bei fast 73 Millionen Euro.

Konkurrenten waren für Bijou Brigitte bislang nur Warenhäuser und Großhändler, die Modeschmuck an Boutiquen vertrieben. Andere Ketten, die versucht haben gegen Bijou Brigitte mit einem ausgefeilten Produktions- und Ladenkonzept anzutreten, gaben dagegen schnell wieder auf oder beschränkten sich auf regionale Märkte.

Doch mit dem Vordringen großer Handelsketten wie H&M, die ihre Bekleidung nicht im Großhandel kaufen, sondern wie Bijou Brigitte selbst fertigen und in eigen Geschäften vermarkten, hat sich die Konkurrenzsituation für das Hamburger Unternehmen geändert. H&M oder auch die Kette Miss Sixty erkannten schnell die Bedeutung von Accessoires für ihre trendige Kundschaft. Die Nachfrage nach Modeschmuck stieg dadurch allerdings nicht an, aber der Markt wurde wesentlich härter umkämpft. Neues Ungemach droht dem Hamburger Unternehmen derweil von der dänischen Modeschmuckkette Pilgrim. Das Unternehmen hat seine Umsätze in Europa seit 2004 auf 66 Millionen Euro verdoppelt und will weiter wachsen. In Deutschland hat Pilgrim laut Unnternehmenssprecherin Susanne Ebbesæ bereits 650 Partner wie Boutiquen oder Drogerien, die Accessoires der Dänen verkaufen. Jetzt wurde in der Hamburger Europa-Passage auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern der erste eigene Pilgrim-Shop in Deutschland eröffnet und weitere sollen folgen.

Bijou Brigitte gibt sich derweil gelassen. Unternehmenssprecherin Maike Mennecke sagte dem Abendblatt, dass das Unternehmen immer angekündigt habe, dass sich die Wachstumsraten auf gleicher Fläche nicht ständig so hoch steigern ließen. "Der Konkurrenzdruck spornt uns an", sagte sie. Analyst Marinoni von Equinet sieht das nicht so euphorisch. Wegen der zunehmenden Konkurrenz schließt er nicht aus, dass bei dem flächenbereinigten Umsatz von Bijou Brigitte am Jahresende erstmals ein kleines Minuszeichen stehen könnte. In diesen Zeiten fordert der Wertpapierexperte Bijou-Chef Werner auf, ausführlicher mit seinen Aktionären zu reden. "Die Kommunuikationspolitik könnte verbessert werden."

erschienen am 19. Oktober 2006  

20.10.06 12:54

311 Postings, 5648 Tage bluechipNach dem Durchlesen

Schön, dass meine Prognose durch das Kursziel von 215,00 bestätigt wird.

Ich werde mir Pilgrim einmal genauer ansehen, kannte ich vorher gar nicht.

BB muss neue Vertriebswege gehen und insbesondere als Großhändler auftreten.  

21.10.06 09:44

17100 Postings, 5261 Tage Peddy78522950 zurück zu Bijou Brigitte, Chart

lockt zum Einstieg.

522950
Bijou Brigitte,
es ging noch weiter runter als gedacht,
aber demnächst auch wieder schön nach oben.
Weihnachten steht vor der Tür,
da wird es nochmal richtig krachen,
also obacht und konservatives Investment nicht verpassen.
Ein paar schöne % sind hier immer drin,
und dann sicher auch noch ein paar schöne Ohrringe für die Freundin.  

     ariva.de
       

25.10.06 11:30
1

231 Postings, 5599 Tage KralleHier mal zwei "Experten"meinungen

... wie der Wind sich dreht


Prior Börse - Bijou Brigitte Kursziel 300 Euro

15:41 24.03.06

Die Experten der "Prior Börse" bestätigen ihr Kursziel von 300 Euro für die Bijou Brigitte-Aktie (ISIN DE0005229504/ WKN 522950).

Das Unternehmen habe sein neuntes Rekordergebnis in Folge vorgelegt. So habe der Nettogewinn um 53% auf 73 Mio. Euro und der Umsatz um gut 35% auf über 300 Mio. Euro zugelegt. Das Unternehmen werde derzeit an der Börse mit 1,9 Mrd. Euro bewertet, aber ein Ende der Kursrally sei nach Ansicht der Experten überhaupt nicht in Sicht. Ihrer Meinung nach dürfte die Gesellschaft im laufenden Geschäftsjahr die Erlöse um etwa ein Drittel auf mindestens 400 Mio. Euro steigern. Der Gewinn könnte auf mehr als 100 Mio. Euro zulegen. Zwar sei das Umsatz-Verhältnis mit fast fünf "knackig", doch das KGV mit ca. 19 sei vor dem Hintergrund der Wachstumsraten völlig in Ordnung.

Die Experten der "Prior Börse" bleiben bei ihrem Kursziel von 300 Euro für die Bijou Brigitte-Aktie.



Prior Börse - Bijou Brigitte Halbierung wahrscheinlich

09:49 25.10.06

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Experten der "Prior Börse" halten eine Halbierung bei der Bijou Brigitte-Aktie (ISIN DE0005229504/ WKN 522950) für wahrscheinlich.

Die Hamburger Modeschmuckkette befinde sich im freien Fall. Der Kurs sei seit Anfang Oktober von 226 EUR auf derzeit 165,80 EUR eingebrochen. Das Kursminus liege schon bei 23 Prozent. Die Wertpapierexperten würden an ein Ende der Erfolgsgeschichte glauben. Hintergrund sei, dass die Gruppe kaum noch in den bestehenden Filialen wachse. So hätten die Einnahmen flächenbereinigt lediglich um 0,8 Prozent in den ersten neun Monaten zugelegt. Das sei eine einschneidende Trendwende. Nach einem jahrelangen strammen Wachstum würden nun für das gesamte Geschäftsjahr sogar sinkende Umsätze auf den vorhandenen Flächen drohen. Lediglich durch 90 Neueröffnungen könne das Unternehmen noch Wachstum (18 Prozent) bieten.

Trotz des Kurseinbruchs liege der Börsenwert bei 1,4 Mrd. EUR. Im vorigen Jahr seien nur 301 Mio. EUR Umsatz verbucht worden. Das sei ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von bald 5. Dieser Wert sei zu hoch für eine Handelskette, die aus der Mode komme. Zumal die Wertpapierexperten auch nur noch einen bescheidenen Gewinnanstieg in Aussicht stellen würden. 2005 seien es noch über 50 Prozent gewesen. Das KGV veranschlage man auf 18. Das sei zwar durchaus moderat, denn noch befinde sich die Profitabilität auf hohem Niveau. Doch ein zunehmender Wettbewerb werde auch bei Bijou auf die Margen drücken. Charttechnisch sehe die Situation katastrophal aus. Eine Kopf-Schulter-Formation deute auf einen weiteren starken Kursabsturz.

Die Experten der "Prior Börse" halten daher eine weitere Halbierung bei der Bijou Brigitte-Aktie für wahrscheinlich.  

25.10.06 13:36

311 Postings, 5648 Tage bluechipPrior

wird Recht behalten, so oder so.
-----
Kaufe Deiner Geliebten zwei sexy BHs. Wenn es am Abend zur Sache geht, mache ihr den Vorwurf, warum sie nicht den anderen BH gewählt hat.
100%-Erfolg zum Unglücklich sein (frei nach Watzlawick)  

25.10.06 13:40

1387 Postings, 4916 Tage greaseBIJOU BRIGITTE kaufen 165 s162 z175 xtage o. T.

25.10.06 14:11

1309 Postings, 6453 Tage slimfastEgbert P. hat Insidertipps

von mir bekommen, aber die Verschlüsselung nicht ganz verstanden...
ts ts ts

by the way finde ich die Prior Empfehlung ziemlich unprofessionell.
Die Experten (kicher) der "Prior Börse" halten daher eine weitere Halbierung bei der Bijou Brigitte-Aktie für wahrscheinlich.
Was für eine weitere Halbierung? Sind die betrunken?


"Dieser Wert sei zu hoch für eine Handelskette, die aus der Mode komme.".
Seit wann kommt denn Prior wieder in Mode?!?  

28.10.06 06:56

311 Postings, 5648 Tage bluechipWerner-Interview

30.10.06 19:28
2

716 Postings, 4989 Tage 10erCharttechn. Aussichten

BIJOU BRIGITTE erreicht mittelfristiges Kaufniveau
Montag 30. Oktober 2006, 11:24 Uhr



BIJOU BRIGITTE WKN: 522950 ISIN: DE0005229504

Intradaykurs: 152,00 Euro

Rückblick: Die BIJOU BRIGITTE Aktie markierte nach langfristiger Kursrallye im April 2006 bei 256,66 Euro das Allzeithoch und startete eine Korrekturbewegung. Als Unterkante bildete sich ein Aufwärtstrend seit März 2005 heraus. Am 12.10.2006 rutschte die Aktie dann dynamisch unter die Kreuzunterstützung aus Aufwärtstrend und exp. GDL 50 (EMA50) und generierte ein Verkaufsignal, welches zu einem heftigen Kursrutsch führte. Aktuell erreicht die Aktie den Unterstützungsbereich bei 137,10 - 143,00 Euro. Das kurzfristige Chartbild ist bärisch, das mittelfristige neutral und das langfristige weiter bullisch.

Charttechnischer Ausblick: Hier bei 137,10 - 143,00 Euro bzw. spätestens an der exp. GDL 200 (EMA200, aktuell 132,08 Euro) ist mit einer nachhaltigen Trendwende nach oben hin zu rechnen. Anschließend sollte die langfristige Kursrallye wieder aufgenommen werden. Ein kurzfristiges Kaufsignal wird jetzt beim Anstieg über 170,00 Euro ausgelöst. Ein mittelfristiges Kaufsignalmit mit Kurszielen bei 240,00 - 256,66 und darüber 420,00 - 440,00 Euro wird aber erst bei einer nachhaltigen Rückkehr über 200,00 Euro generiert. Fällt die Aktie hingegen per Wochenschluss unter 130,00 Euro zurück, drohen mittelfristig weitere Kursverluste bis 102,00 und ggf. 81,50 Euro.


 

03.11.06 22:44
1

311 Postings, 5648 Tage bluechip"Sehr" kurzfristig

auf fast 170,00 ? in den letzten Tagen.
Ein schönes Bild; vor allem, wenn man nachgekauft hat. Ich kann nur hoffen, dass das von "10er" angesprochene Szenario tatsächlich ausgelöst wird. Aber man sollte nicht zu gierig sein.  
Angehängte Grafik:
bb.jpg (verkleinert auf 93%) vergrößern
bb.jpg

05.11.06 14:44
1

17100 Postings, 5261 Tage Peddy78Aktienkurs hat gedreht, und Weihnachten steht vor

der Tür.

die Deutschen sind im Kaufrausch wie lange nicht mehr,
das sollte auch dieser Aktie wieder nach oben helfen.

Wer zu Kursen um 160 ? den Mut hatte einzusteigen,
dem kann man hier nur gratulieren und zu Weihnachten dürften die Geschenke dieses Jahr etwas größer ausfallen.

Und in ein paar Monaten sind diese Kurse vergessen und wir ärgern uns,
dieses Schnäppchen nicht gemacht zu haben.  

06.11.06 12:26
2

4691 Postings, 6658 Tage calexaMut?

Soviel Mut gehört da eigentlich nicht dazu. Denn Bijou wächst ja immer noch - was enttäuscht wurde sind die überzogenen Erwartungen, nicht das Wachstum an sich. Ich bin in diesem Wert investiert, da standen sie noch unter 50 Euro. Wenn ich allein an die Dividende auf mein investiertes Kapital denke, dann wird mir ganz anders vor Freude.

Für mich gibt es eigentlich keinen Grund, auszusteigen.

Gruß Carsten  

06.11.06 18:18
1

17100 Postings, 5261 Tage Peddy78Hi Calexa und Danke für deine Einschätzung.

Habe ja auch weiter oben in Posting 232 schon nach dem starken Absturz der übertrieben war zum Kauf geraten.

Nur danach ging es noch weiter runter.

Übrigens sehe ich es genauso wie Du,
nicht die Ergebnisse sondern die irgendwann einfach nicht mehr zu toppenden Erwartungen wurden enttäuscht,
und deshalb war die Abstrafung zu hart.

Mit Mut meinte ich aber auch das Kaufen zum Zeitpunkt,
wo noch kein Boden gebildet und man noch nicht absehen konnte ob das Messer noch fällt oder schon am Boden liegt gemeint.

Auf aktuellem Niveau nach wie vor Interessant.  

13.11.06 19:34

311 Postings, 5648 Tage bluechipDie letzten Tage

sahen nicht gut aus. Heute ist ein Minus von über 3,5% zu verzeichnen. Das habe ich nicht so deutlich erwartet.  

23.11.06 11:00

311 Postings, 5648 Tage bluechipKeine Nachrichten aber Verkaufsdruck

Hat jemand Infos, was die Ursache für den starken Kurseinbruch heute sein könnte?

Wenn das so weiter geht, dann ist wohl nichts mit der Seitwärtsbewegung.
Mit 160,00 ? sah ich eine Seitwärtsbewegung, die aber jetzt klar gebrochen ist. Über das schnelle Zwischenhoch bei 170,00 ? habe ich mich gefreut (aber auch ein bischen gewundert).

Aktuell unter 145,00 ? sind jedoch bedenklich und könnten meiner Meinung nach eine technische Reaktion bis 100,00 ? herbeiführen. Ein derartig gedrückter Kurs ist dann trotz hoher Dividendenrendite auch langfristig kein Renner mehr.  

23.11.06 11:13
1

150 Postings, 4816 Tage lindsaySolange alle auf Gewinnen sitzen bei BB

wird Druck im Kessel bleiben. Wenn ich mir den Chart anschaue, dann kann das bis 40 Euro gehen. Habe solch eine Entwicklung schon bei anderen Aktien gesehen. Irgendwann, nachdem der Slide begonnen hat, werden nur noch Gewinne gesichert und Fundamentaldaten zählen nicht mehr. Siehe 2003. Bei 125 Euro ist das KUV nahe 2 und die Dividendenredite bei ca. 5%. Das gute bei großenteils privat gehaltenen AGs ist, dass die Eigentümer sich selber Dividende zahlen. D.h. die 5% sollten gut abgesichert sein. Schlißlich wächst BB ja nach wie vor.  

23.11.06 11:15

311 Postings, 5648 Tage bluechipAus den aktuellen Verkäufen

habe ich die Stückzahlen betrachtet. Es sind offensichtlich einige Kleinanleger, die hier ihr Weihnachtsgeld realisieren. Trotzdem ist das für mich nicht wirklich beruhigend. Denn wenn bei derartig kleinen Stückzahlen kein entsprechender Käufer auftritt und die Aktie "bestens" plaziert wird, dann fällt der Kurs ins bodenlose und löst Verkaufssignale aus.  

23.11.06 11:28

311 Postings, 5648 Tage bluechip@lindsay

Hälst du 40,00 ? wirklich für realistisch? Dann hätte BB eine aktuelle Brutto-Div-Rendite von über 13%!
Aktuell sind es 3,8%, das bietet noch nicht einmal Festgeld. BB ist nach wie vor auf Wachstumskurs, wenn auch nicht mehr so stark wie in den vergangenen Jahren, aber immerhin sehr deutlich im zweistelligen Bereich (21% Umsatzsteigerung). Eine Dividende von 6,00 halte ich für 2007 durchaus realistisch. Das würde immerhin einen Kurs von 300,00 ? rechtfertigen. Insbesondere weist BB eine sehr gesunde Eigenkapitalstruktur auf und das Wachstum wird ohne Kredite finanziert.

Nur technisch sehe ich es ebenfalls sehr pessimistisch, aber gleich 40,00 ? zu avisieren ist doch übertrieben, oder?  

23.11.06 11:44
1

150 Postings, 4816 Tage lindsayan Bluechip

..halte alles für realistisch! Deshalb der Hinweis auf 2003. Aber im Ernst. Deine Ausführungen zur Aktie sind stichhaltig, und deshalb glaube ich, dass viel früher Kaufinteresse da ist. Allerdings wird es mühsam werden bergauf, da vermutlich bei steigenden Kursen immer wieder verkauft wird. Und Institutionelle mögen hohe KUV nicht. Ist für mich inzwischen auch ein wichtiges Kriterium geworden. Anderes Beispiel dafür ist Qiagen. Nur so am Rande.
Was helfen würde, wäre eine gute Unternehmensnachricht. Heute ist der Handel sowieso dünn, da Turkey Day und morgen Black Friday.  

23.11.06 13:27
1

1 Posting, 4767 Tage Area83Alles nur Psychologie

Was ist Passiert?

Bijou Brigitte hatte vor kurzem vermeldet das sie im Inland nur noch um 0,8 % wachsen!

Folge: Kursrutsch von über 200€ auf  ca. 160 €! Institutionelle Anleger nehmen Gewinne mit und gehen aus der Aktie heraus!

Nun bekommen die Kleinanleger kalte Füße,und haben Angst vor weiteren Rückschlägen, meine Vermutung ist das durch einzelne Verkäufe Stop Loss Limits anderer Anleger ausgelöst worden sind,und somit die Lawine ins Rollen kam!

Na und? Dafür wachsen Sie im Ausland weiterhin kräftig!
Zu dem steht das Weihnachtsgeschäft vor der Tür! Ifo Konsumklima Index auf Höchststand!
Viele Positve Aspekte,die für einen Kauf der BB Aktien sprechen!

Heute Vormittag (11:00 Uhr) stand die Aktie bei 142,80 € wer jetzt ein kluges Köpfchen beweist und etwas Ausdauer hat wird mittelfristig wieder Kurse um die 180€ sehen.

Denn machen wir uns nix vor, sind die fundamentalen Nachrichten wirklich so schlecht das sie einen Kursabfall um 30% rechtfertigen? Wohl kaum!

10 % -für enttäuschte Erwartungen
20 % - Marktpsychologie

Man sollte diese heutigen Kurse zum Neueinstieg nutzen! viel günstiger wird man wohl nicht mehr an diese Papiere kommen!

Und wer zulange wartet zahlt drauf...  

23.11.06 16:08

1265 Postings, 5276 Tage HerrmannBijou - Zahlen aus Börse online

Da die IR-Abteilung sehr zurückhaltend in ihrer Informationspolitik ist, werden wir auf neue Nachrichten lange warten müssen. Und damit werden auch die Kurse weiterhin volatil bleiben. Aber spätestens im kommenden Frühjahr werden die 2006 er Zahlen veröffentlicht.
Die nachstehenden Werte aus Börse online sind für so einen soliden Wachstumswert, jawohl Wachstumswert, doch o.k.

KGV 13,74
Gewinn je Aktie 2007e 10,70 ?
Dividendenrendite 2006 4,22%
Dividende 2006 6,20 ?
HV-Termin 18.07.07
Marktkapitalisierung in Mio 1.190,70 ?
Anzahl Aktien in Mio 8,10
Streubesitz 49,99%
Umsatzerlöse in Mio* 301,63 ?
KUV 3,95
Cashflow je Aktie* 9,76 ?
KCV 15,07
Buchwert je Aktie* 13,80 ?
KBV 10,65
* Gemäß aktuellem Geschäftsbericht
 

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 28   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750