finanzen.net

Bijou Brigitte - there is no end!

Seite 11 von 28
neuester Beitrag: 11.10.19 15:24
eröffnet am: 07.06.04 16:12 von: slimfast Anzahl Beiträge: 678
neuester Beitrag: 11.10.19 15:24 von: UpUpandAw. Leser gesamt: 235643
davon Heute: 43
bewertet mit 22 Sternen

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 28   

23.11.06 21:39
1

1309 Postings, 6452 Tage slimfastLeute, ihr macht euch was vor...

Ich lese immer: Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür. Ich würde sagen, dass das längst eingepreist ist und der Grund dafür, dass BB sich überhaupt noch bei 150 ? halten kann.

Stoploss ausgelöst?!? Ich bitte Euch, kommt zur Vernunft und seht den Zahlen mal ins Gesicht.
In welchem Ausland soll BB denn Fuß fassen? Das Auslandsgeschäft funktioniert unter ganz anderen Bedingungen. In D leben wir verglichen mit dem europäischen Ausland im Sozialismus. Im Ausland herrscht Kapitalismus pur, der Markt ist bereits gesättigt mit Tand und Strass, die Konkurrenz hart.
Niemand außer euch vertraut dieser Marktstrategie von BB, sonst würden die nicht bei 150 ? verkaufen, meine Meinung.  

24.11.06 06:23
1

311 Postings, 5647 Tage bluechipGestern

38.316 Stück gehandelt worden. Im Vergleich der vorherigen Tage ist das ganz schön viel. Etwas vertrauenserweckend war, dass der Kurs sich im Verlauf wieder nach oben bewegt hat. Trotzdem wurde der Tag mit Verlust abgeschlossen.

Bzgl. Weihnachtsgeschäft erwarte ich bei BB keine außergewöhnlichen Zuwächse. Die anstehende MwSt.-Erhöhung wird zu vorgezogenen Käufen bei Elektro, Auto, Küchen, etc. genutzt. Modeschmuck dürfte in diesem Fall weniger der Renner sein.

Das Konzept von BB ist in den vergangenen Jahren erfolgreich aufgegangen. Dass bei einer gewissen Marktsättigung und wachsender Konkurenz eine Veränderung erforderlich ist, sollte jedem klar sein (vgl. Tschibo).

Wir leben in einer sozialen Marktwirtschaft, und das ist gut so. Dass auch hier Anpassungen notwendig sind, ist offensichtlich. Ich möchte nicht in Russland, Ukraine, Weissrussland, Moldawien, Serbien, Bosnien-Herzigowina oder Albanien wohnen. Voll krass die Marktwirtschaft, da. Auch ein Teil von Kasachstan liegt noch auf europäischem Boden! Armenien, Aserbaidschan und Georgien sind Mitglieder des Europarats (obwohl sie geographisch auf dem asiatischen Kontinent liegen).
Aber BB wird hier vorerst nicht expandieren.  

24.11.06 08:33

1920 Postings, 6634 Tage JudasUnbahängig davon halte ich an meinem Kursziel 100

vorher sehe ich keinen Grund aus der aktuellen Situation heraus diesen Wert zukaufen, es sei denn sie würden ihr Verkaufsgebiet drastisch ändern und nicht in die ehemalige UDSSR,
hier gelten andere Spielregeln und die schmälern den Gewinn drastisch.  

24.11.06 08:39
1

4328 Postings, 6593 Tage Guido@Judas

Ja Rußland hat schon so seine eigenen Spielregeln.
Wir haben auch ein Büro in Moskau und da bekommen wir sogar Rechnungen für Schutzgeld...  

25.11.06 07:41
1

716 Postings, 4988 Tage 10erPrognose 134,72?

Bijou Brigitte: Kurzfristig weiter negativ
Bijou Brigitte wird kurzfristig weiter fallen. Prognose für Bijou Brigitte am Donnerstag den 30. November bei 134,72 Euro.



Quelle: HappyYuppie.de
 

30.11.06 14:40
2

1265 Postings, 5275 Tage HerrmannT`ja, 10er, so schnell kann man sich irren!

Bijou Brigitte heute über 20 ?uronen höher als von dir erwartet! Wer hätte das gedacht.
BB ist mit einem 2007er KGV von ca. 14 sehr moderat bewertet. Fielmann, ein ähnlich gelagerter Filialist wird mit KGV von ca. 27 gehandelt.  

30.11.06 16:03
1

311 Postings, 5647 Tage bluechipTrotz heutigem Gewinn

muss man bei BB realistisch sein. Um charttechnisch deutlich nach oben zu zeigen, muss erst einmal die 20-Tage-Durchschnittslinie durchbrochen werden. So wie es aktuell aussieht, halte ich nach wie vor eine Seitwärtsbewegung für den wahrscheinlicheren Fall. Der Abwärtstrend ist nicht völlig ausgeschlossen.

Fielmann hat gegenüber BB den extremen Vorteil, im MDAX notiert zu sein. Ausserdem sind Brillen für viele Menschen eine Notwendigkeit, Schmuck (insbesondere Modeschmuck) dagegen nicht.

Die langfristigen Aussichten halte ich jedoch bei BB nach wie vor für hervorragend.  

01.12.06 11:34
1

311 Postings, 5647 Tage bluechipDer aktuelle Kurs

zeigt weiterhin eine deutliche Kurserholung. Sofern das für den Wochenschluss gefestigt bleibt und nächste Woche keine großen Einbrüche kommen, ist der Seitwärtstrend gefestigt. Damit wäre das Fundament für eine Einstiegssituation gelegt.
 

01.12.06 16:19
1

1265 Postings, 5275 Tage HerrmannBijou Brigitte - Starke Umsätze

In den letzten 5 Tagen waren die Umsätze bei Bijou überdurchschnittlich hoch. Das heißt für mich, Instutionelle kaufen wieder. Ein Grund für den Optimismus könnte die derzeitig gute Kaufstimmung der Verbraucher sein. Aber ohne neue Meldungen von BB-Investors Relation wird die Aktie sehr volatil bleiben.  

04.12.06 15:47
2

87 Postings, 6257 Tage jogolohBB ist Pofiteur vom starken Euro

zeitgleich zum starken Anstieg des Euro ist BB mit überdurchschnittlichen Umsätzen gestiegen. Das gute Konsumklima in Deutschland ist sicher ein wichtiger Aspekt der im Umsatzstärksten Quartal von BB für sehr gute Umsätze sorgen wird.
Da meines Wissens BB sämtliche Artikel im Dollarraum produzieren läßt, ist hier eine deutliche Verbesserung der Marge zu erwarten.
Mal abwarten, wann sich die PR Abteilung von BB zu einer Pressemitteilung durchringen kann.  

04.01.07 12:16
2

50484 Postings, 5054 Tage RadelfanUmsatzsteigerung

04.01.2007 12:02
euro adhoc: Bijou Brigitte modische Accessoires AG (deutsch)

euro adhoc: Bijou Brigitte modische Accessoires AG (Nachrichten) / Geschäftsberichte / Bijou Brigitte erzielte erneut Höchstwerte in 2006

-------------------------------------------------- ------------ Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- ------------

04.01.2007

Hamburg, 4. Januar 2007 - Der Hamburger Modeschmuckkonzern Bijou Brigitte steigerte seinen Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2006 um 15 % auf 347 Mio. Euro (Vj. 302 Mio. Euro) und erreichte damit den höchsten Umsatz in der Firmengeschichte. Diese Erhöhung resultiert aus dem internationalen Filialwachstum um 119 Standorte auf insgesamt 931 Ladengeschäfte (Vj. 812 Filialen). Flächenbereinigt lag der Umsatz mit einem Minus von 0,7 % fast auf dem hohen Niveau des Vorjahres.

Für 2006 rechnet Bijou Brigitte mit dem zehnten Rekordergebnis in Folge.

Weitere Details wie das Konzernergebnis und der Dividendenvorschlag werden voraussichtlich in der zweiten März-Hälfte veröffentlicht.

Rückfragehinweis: Frau Maike Mennecke Bijou Brigitte modische Accessoires AG Tel.: +49(0)40-60609-289 e-mail: ir@bijou-brigitte.com  

04.01.07 13:07

311 Postings, 5647 Tage bluechipKurzkommentar

Die Umsatzsteigerung ist natürlich sehr erfreulich!

BB kauft und produziert im US-$-Raum. Der $ ist gegenüber dem ? im Laufe des letzten Jahres ständig gefallen. D. h. die Umsatzsteigerung wurde überwiegend im ?-Raum erziehlt, der Gewinn wird vorraussichtlich ebenfalls um 15% oder etwas mehr gesteigert worden sein.
Das flächenbereinigte Ergebnis muss nicht unbedingt eine Kaufzurückhaltung bedeuteten. BB kann durchaus die $-Schwäche an die Kundinnen weitergereicht haben.

Aussichten: Bei anhaltender $-Schwäche wird BB das Preisniveau trotz gestiegener MwSt. in D halten können.

Brutto-Dividende 2006: 5,50 ?
Kurs aktuell: 155,00 ?
Dividenden-Rendite aktuell: 3,548%
Kurs am 20.07.2006 zur Div-Auszahlung: 211,00 ?
Div-Rendite am 20.07.2006: 2,6%

Meine Dividendenschätzung 2007: 6,00 ?
Meine untere Kursschätzung zum Div-Auszahlungstermin: 200,00 ?
Dividenden-Rendite: 3,0%
Meine mittlere Kursschätzung zum Div-Auszahlungstermin: 220,00 ?
Div-Rendite: 2,7%

Unabhängig von der Prognose auf Rendite-Basis werden vor allem die Aussichten auf das Geschäftsjahr 2007 den Kurs bestimmen. Bei etwas langsamerem Wachstum halte ich die Aussichten jedoch für realistisch.
 

04.01.07 14:42
2

95 Postings, 4729 Tage HeisenbergIch...

bin seit 6 Jahren dabei und habe heute nach dieser Meldung alles verkauft. Irgendetwas läuft schief, wenn die nicht mal ihre vorsichtige Prognose von 350 Mio. ? Umsatz schaffen können. Im ersten Halbjahr 2006 hatten sie noch ein kleinen Plus im flächenbereinigten Umsatzwachstum, jetzt über das ganze Jahr ein Minus, d. h. seit dem 3 Quartal läuft da etwas nicht rund. Das angepeilte Filialwachstum (mindestens 120 neue Filialen in 2006) hat auch nicht hingehauen. OK, alles nur knapp verfehlt, aber BB war immer dafür bekannt, daß sie viel zu vorsichtig prognostiziert haben. Kurse von 200 ? wären ein KGV von etwa 20, das sehe ich bei dem abgeschwächten Wachstum erstmal nicht. 150 ? sehe ich in der augenblicklichen Lage als fairen Wert, ich rechne mit einem EPS von 10,00-10,20 ? für 2006. Fällt die Aktie in den nächsten Wochen weiter, steige ich wieder ein. Wünsche allen noch Investierten viel Glück.    



click!  

04.01.07 15:57

311 Postings, 5647 Tage bluechipGewinne

nach 6 Jahren zu realisieren ist insbesondere bei BB hervorragend.

Im Zwischenbericht vom 30.09.2006 steht "ca. 120 Fachgeschäfte" und nicht "mindestens". Daraus schließe ich, dass der Expansionskurs nachhaltig ist und die erste Filialeröffnung (resp. 120ste) kurz bevorsteht.

Im selben Zwischenbericht steht auch eine Umsatzerwartung von "ca. 350 Mio". Mit 347 Mio ist das eine Standardabweichung von gerade einmal 0,86%.

Die Personalkosten sind unterproportional gestiegen.
Der Dollarkurs ist gefallen, d. h. die Beschaffungskosten sind gefallen.

Die heutigen Kurse zeigen, dass Gewinnmitnahmen erfolgen und gleichzeitig Investoren wieder einsteigen.

Beim Kurs von 150,00 ? und einer zu erwartenden Dividende auf Vorjahresniveau (5,50) oder höher ist BB relativ preiswert. (Das KGV halte ich für weniger relevant, denn nur die effektive Dividenden-Auszahlung kommt real bei mir an.)  

04.01.07 19:13
1

95 Postings, 4729 Tage HeisenbergNun ja...

früher haben die aber immer ihre (vorsichtigen) Prognosen deutlich übertroffen. Ich will jetzt nicht unken, daß selbst der Vorstand mehr wollte, was denn aber nicht ging. Mir kommt es vor, als ob das Unternehmen in einem Transformationsprozeß ist, vor allem in Deutschland, weil da inzwischen neue Wettbewerber aufgetaucht sind, die bereits Umsätze wegnehmen. Ich denke auch, daß der Vorstand an Verbesserungen bastelt, die ihnen (noch!) höhere Margen bescheren sollen. Kann sein, daß dieser Transformationsprozeß das Umsatzwachstum (in Deutschland?) zunächst bremst.

Daß die Personalkosten unterproportional gestiegen sind, ist eine Vermutung von dir, ich rechne nicht damit. Nimm mal die sinkenden Umsätze auf gleicher Fläche, die bedeuten m. E., daß pro 1000 ? Personalkosten etwas weniger Umsatz gemacht wurde, was bei gleicher Marge auf die Gewinne drücken müßte. Und wenn man noch Lohnerhöhungen und die Mehrwertsteuererhöhung reinrechnet, die nicht (vollständig) durch Preiserhöhungen ausgeglichen werden kann, ist dieser Trend beim flächenbereinigten Umsatzrückgang schon etwas, das mir für die Zukunft Sorge macht.

Jedenfalls ist die Wahrscheinlichkeit schlechter Nachrichten seit Mitte des Jahres 2006 erheblich gestiegen, und bei der bekannten Volatilität der Aktie bin ich mir ziemlich sicher, daß ich später zu niedrigeren Kursen wieder rein kann.



click!  

04.01.07 20:01
1

1265 Postings, 5275 Tage HerrmannBB - Einschätzung von Börse online

Solche Meldungen, die aber realistisch einzuschätzen sind, werden den Kurs noch drücken und erst mit besseren Zahlen und Aussichten wird es wieser nach oben gehen. Aber in den nächsten Monaten wird noch nichts daraus.
Bijou Brigitte funkelt nicht mehr
[13:45, 04.01.07]

Von Gereon Kruse
Kurz und knapp, wie es zu einer Hamburger Firma passt, hat der Modeschmuckkonzern Bijou Brigitte seine Aktionäre über die ersten Resultate für das abgelaufene Geschäftsjahr informiert. Auf Aussagen zu 2007 müssen Investoren sich noch gedulden.

Der Konzernumsatz kletterte von Januar bis Ende Dezember 2006 um 15 Prozent auf den Rekordwert von 347 Millionen Euro. Flächenbereinigt ergibt sich ein kleines Minus von 0,7 Prozent. Möglich wurde dieses Ergebnis durch das internationale Filialwachstum um 119 Standorte auf 931 Läden.

Damit ist exakt das eingetreten, wovor der Vorstand im Oktober gewarnt hatte. Damals hatte das Management mit einem ?Gleichstand beziehungsweise geringfügigen Minus? kalkuliert. Je nach Auslegung sind die Umsatzzahlen sogar als leichte Enttäuschung zu werten. Schließlich galten die Hamburger mit ihren Prognosen bislang als notorische Untertreiber.

Zum Ergebnis machte Bijou Brigitte noch keine konkreten Angaben. Der Vorstand ließ sich lediglich entlocken, dass er ?mit dem zehnten Rekordergebnis in Folge? rechnet. Hört sich auf dem Papier gut an, ist aber keine wirkliche positive Überraschung. BÖRSE ONLINE sieht sich damit in seiner Ergebnisschätzung von 9,90 Euro Ergebnis je Aktie für 2006 bestätigt. Zum Vergleich: Für 2005 lag diese Zahl bei 8,99 Euro.

Weitere Details zum Ergebnis und zur Dividende will der Bijou-Vorstand erst in der zweiten März-Hälfte preisgeben. Mit Sicherheit wird er dann auch nicht herumkommen, einen Ausblick auf das laufende Jahr zu geben. In der jetzigen Situation tappen die Anleger ziemlich im Dunkeln. Zwar steht außer Zweifel, dass Bijou Brigitte ein piekfeines und ertragsstarkes Unternehmen ist. Dem steht aber trotz des Kursdebakels eine immer noch recht stattliche Bewertung gegenüber. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis beträgt 14, der Börsenwert ist rund 3,5-mal so hoch wie die Erlöse.

Insgesamt war unsere im Oktober von Kaufen auf Halten reduzierte Einschätzung immer noch zu optimistisch. Schließlich hat der Kurs in dieser Zeit unterm Strich nochmals zehn Prozent an Wert verloren. Angesichts der freundlichen Börsen ist diese Entwicklung eine bittere Enttäuschung, zumal wir vor der Warnung sehr positiv gestimmt waren. Dennoch bleiben wir vorerst bei unserem Urteil.

Empfehlung: HALTEN
Kurs am 04. Januar: 149,00 Euro
Stoppkurs: 135,00 Euro

 

04.01.07 20:42
3

95 Postings, 4729 Tage HeisenbergTypisch für Börse-Offline!

BO sollte seine Gewinnschätzungen zu BB nicht mal im Halbsatz erwähnen, denn gerade da haben sie jahrelang erbärmlich danebengelegen, z. B. habe sie vor der 50%igen Gewinnsteigerung auf einen Rückgang der Gewinne gesetzt, was ja kaum weiter daneben sein kann. Übrigens hatte BO die Aktie mal im Musterdepot für Nebenwerte, hat sich wegen der starken Schwankungen der Aktie ausstoppen lassen und damit den ganzen steilen Anstieg verpaßt! Und jetzt wieder ein Stopp bei 135 ?! Das wär der Punkt, wo ich überlegen würde, nochmal richtig fett (!) reinzugehen, weils da absolut ohne Risiko wär, bei dieser Dividende und bei dem Cash-Flow. BO sucks! ;o)  



click!  

04.01.07 23:09
1

311 Postings, 5647 Tage bluechip@265

Das ist ja kein unken, sondern deine Einschätzung. Meine Meinung habe ich ja unmittelbar daran gehängt. Wie gesagt, nach 6 Jahren Gewinne zu realisieren ist auf Grundlage deiner Argumentation richtig.

Dass BBs Einschätzungen mit Ablauf des Jahres immer übertroffen wurden, heisst nicht, dass das immer so weiter gehen muss.

Lt. Zwischenbericht vom September sind die Personalkosten unterproportional gestiegen. Meinen Erkenntnissen zufolge hat sich hier bis Jahresende 2006 nichts geändert.

Die MwSt-Erhöhung wird man bei den einzelnen Produkten von BB nicht so sehr merken. Sie machen sich bei höheren Beträgen, z. B. Auto-Kauf bemerkbar. Beispiel: Statt 116,00 ? zahlt man jetzt 119,00 ? für ein Schmuckstück, bzw. statt 11,60 ? jetzt 11,90 ?.

Problematisch ist tatsächlich der flächenbereinigte Umsatzrückgang. Interessant wären aber auch die flächenbereinigten Kostenentwicklungen. Das wird man aber erst später aus dem erwirtschafteten Gewinn abschätzen können.

Dass BB sich verändern muss, habe ich auch schon einmal geschrieben. Die Erfolgsstory schwächt sich ab, das ist offensichtlich. Trotzdem sehe ich noch enormes Wachstumspotential, insbesondere USA.  

05.01.07 00:32

95 Postings, 4729 Tage HeisenbergStimmt...

das ist keine schlechte Aktie, im Gegenteil! Das Problem ist nur, daß sie trotz der relativ hohen Marktkapitalisierung recht markteng ist, was zu erratischen Kursbewegungen führt. Wie wir heute gesehen haben, hat der Markt die Zahlen negativ aufgenommen. Ich schätze mal, das wird morgen und am Montag erstmal so weitergehen.  



click!  

05.01.07 13:41
1

311 Postings, 5647 Tage bluechipAkkumulieren

Quelle: http://www.ariva.de/news/article.m?id=2201635&secu=2732

AC Research - Bijou Brigitte akkumulieren

11:18 05.01.07

Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien von Bijou Brigitte (ISIN DE0005229504/ WKN 522950) zu akkumulieren.

Die Gesellschaft habe vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2006 veröffentlicht.

Demnach habe das Unternehmen 2006 die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr um 15% auf 347 Millionen Euro steigern können. Der deutliche Umsatzanstieg sei dabei auf die Eröffnung von 119 neuen Filialen zurückzuführen gewesen. Insgesamt verfüge das Unternehmen somit nun über 931 Ladengeschäfte. Der flächenbereinigte Umsatz sei allerdings im abgelaufenen Geschäftsjahr um 0,7% gesunken.

Die veröffentlichten vorläufigen Zahlen seien nach Ansicht der Analysten von AC Research enttäuschend ausgefallen. Dabei habe vor allem der flächenbereinigte Umsatzrückgang negativ überrascht. So habe die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2005 noch ein flächenbereinigtes Umsatzwachstum von 13,9% erzielt.

Auch vor dem Hintergrund des rückläufigen flächenbereinigten Umsatzes erscheine die Aktie der Gesellschaft auf dem gestrigen Schlusskurs von 151,55 Euro mit einem KGV 2007e von gut 14 nach Ansicht der Analysten von AC Research nach den deutlichen Kursverlusten der vergangenen Monate weiterhin relativ moderat bewertet. Als wesentlichen Risikofaktor sehe man einen möglicherweise weiter zunehmenden Wettbewerb. Hierdurch könnten zukünftig die Margen der Gesellschaft unter Druck geraten. Insgesamt rechne man auch in den kommenden Quartalen mit einem im Vergleich zu den Vorjahren deutlich gedrosselten Umsatz- und Gewinnwachstum.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Bijou Brigitte zu akkumulieren. (05.01.2007/ac/a/nw)
--------------------------------------------------

Damit wird die Behauptung zum Wachstumskurs weiter gestützt, wenn auch Wachstum auf deutlich niedrigerem Niveau.
Aber mal ehrlich, 15% Wachstum! Welche Firma kann das auf Jahre hinaus verzeichnen?
Interessant wäre jetzt, was "deutlich niedrigres Niveau" bedeutet. Mit 7% wäre ich auf jeden Fall zufrieden. Angesichts der aufstrebenden Konkurrenz halte ich das auch für realistisch. Unter 6% wäre ich enttäuscht.  

08.01.07 12:25
1

311 Postings, 5647 Tage bluechipUmsatzwarnung?

Quelle: http://www.ariva.de/news/article.m?id=2202261&secu=2732

BÖRSE am Sonntag - Bijou Brigitte erste Käufe möglich

09:41 08.01.07

Bad Nauheim (aktiencheck.de AG) - Für die Experten der "BÖRSE am Sonntag" ist der Titel von Bijou Brigitte (ISIN DE0005229504/ WKN 522950) die Aktie der Woche.

Nach Einschätzung der Experten könnte die jüngste Korrektur bei der Aktie von Bijou Brigitte abgeschlossen sein. Doch um das Vertrauen der Investoren nach der jüngsten Umsatzwarnung zurückzugewinnen, sei es notwendig, dass die Umsätze nicht wegbrechen würden.

Kaum ein Einzelhändler sei so profitabel wie Bijou Brigitte. Im Fiskaljahr 2005 habe die Gesellschaft bei Umsätzen von 301,6 Mio. Euro ein EBIT von 111,8 Mio. Euro erwirtschaftet. Dies führe zu einer EBIT-Marge von 37%. Auch für das Geschäftsjahr 2006 seien solide Ergebnisse zu erwarten, auch wenn die Wachstumsraten gegenüber 2005 niedriger ausfallen könnten. Dies sei aus Sicht der Experten kein Grund zur Trauer. Vielmehr überzeuge das Unternehmen mit seinem Geschäftsmodell und sollte auch künftig solide Gewinne erwirtschaften.

Im Bereich von 150 Euro könnte sich nach Meinung der Experten ein Boden ausgebildet haben. Daher würden sie auf diesem Niveau erste antizyklische Käufe für vertretbar halten. Prozyklisch agierende Investoren sollten dagegen erst einen Ausbruch über die Widerstandszone von 170,00 bis 173,50 Euro abwarten.

Die Experten der "BÖRSE am Sonntag" raten zum Kauf der Bijou Brigitte-Aktie und sehen das Kursziel auf Sicht der kommenden zwölf Monate bei 220,00 Euro. Eingegangene Positionen sollten bei 134,00 Euro abgesichert werden. (Ausgabe 01 vom 07.01.2007) (08.01.2007/ac/a/nw)
=======================================
Frage: Wann hat BB eine Umsatzwarunung abgegeben?  

08.01.07 16:13

311 Postings, 5647 Tage bluechipWieder deutlich über 160,00

Es bleibt nur zu hoffen, dass BB sich ein paar Wochen über 160,00 halten kann.
Das wird aber nur möglich sein, wenn die meisten institutionellen Anleger ihre Gewinne schon realisiert haben, bzw. weniger Day-Trader investiert sind.

Der kurzfristige Chart zeigt zumindest Richtung 168,00 ?.  

09.01.07 12:21

311 Postings, 5647 Tage bluechipIch bin sonst nicht so

sehr der Charttechniker, aber interessant dürfte es werden, wenn nach dieser Konsolidierungsphase der aktuelle Kurs die 100-Tage-Linie schneidet.
       ariva.de
     
So wie es aktuell ausschaut, fehlt nicht mehr viel.  

09.01.07 12:29
1

58107 Postings, 5697 Tage Anti Lemming"there is no end"

außer die Einbahnstraße entpuppt sich am Ende als Sackgasse...  

10.01.07 19:33
1

1265 Postings, 5275 Tage HerrmannKein Wachstum auf vorhandener Fläche

Während im 3. Quartal noch ein Wachstum von 0,8% auf vorhandener Fläche ausgewiesen wurde, spricht man nun von einem Minus von 0,7%. Wenn dieses zutrifft, dann wäre ja das Umsatzwachstum im Handel von ca. 3% an Bijou Brigitte vorbei gegangen. Das wäre ein absolutes Alarmzeichen!! BB ist sicherlich noch ein guter, normaler Wert, aber die große Phantasie ist raus.
Leider gibt es auch keine Zahlen über die Entwicklung der Quadratmeterumsätze. Erreicht BB noch ein breites Kundenspektrum, oder überaltern die Kunden?  Etwas mehr Transparenz von der GL wäre nötig. Einen Wiedereinstieg plane ich erst nach Veröffentlichung der echten Jahreszahlen, mit der Prognose / Aussicht für das laufende Jahr


Hamburg, 4. Januar 2007 - Der Hamburger Modeschmuckkonzern Bijou
Brigitte steigerte seinen Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2006 um 15 %
auf 347 Mio. Euro (Vj. 302 Mio. Euro) und erreichte damit den
höchsten Umsatz in der Firmengeschichte. Diese Erhöhung resultiert
aus dem internationalen Filialwachstum um 119 Standorte auf insgesamt
931 Ladengeschäfte (Vj. 812 Filialen). Flächenbereinigt lag der
Umsatz mit einem Minus von 0,7 % fast auf dem hohen Niveau des
Vorjahres.

Für 2006 rechnet Bijou Brigitte mit dem zehnten Rekordergebnis in
Folge.

Weitere Details wie das Konzernergebnis und der Dividendenvorschlag
werden voraussichtlich in der zweiten März-Hälfte veröffentlicht.

Ende der Mitteilung euro adhoc 04.01.2007 11:23:30
 

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 28   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
K+S AGKSAG88
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
BVB (Borussia Dortmund)549309
Deutsche Telekom AG555750