finanzen.net

Pfleiderer News

Seite 74 von 76
neuester Beitrag: 26.07.12 10:19
eröffnet am: 22.09.06 10:34 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1891
neuester Beitrag: 26.07.12 10:19 von: Waleshark Leser gesamt: 274912
davon Heute: 8
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | ... | 70 | 71 | 72 | 73 |
| 75 | 76  

06.06.11 20:34
1

2100 Postings, 3320 Tage busi25Meldung zu #1825

Holzwerkstoffe» weitere Meldungen
Pfleiderer will in Neumarkt und in Novgorod wieder investieren
06.06.2011 −

Mit der Ersetzung der beiden Mehretagenanlagen im Werk II am Stammsitz Neumarkt durch eine kontinuierliche Presse und der Fertigstellung des MDF/HDF-Werkes in Novgorod/Russland verfolgt Pfleiderer derzeit wieder zwei größere Investitionsprojekte. Bei der Ersatzinvestition in Neumarkt wird das Unternehmen die im Oktober 2010 endgültig stillgelegte Form- und Pressenlinie aus dem Werk Gschwend, einsetzen. Die im Verlauf des zweiten Halbjahres 2009 für unbestimmte Zeit ausgesetzten Bauarbeiten für das am Standort Novgorod/Russland geplante MDF/HDF-Werk wurden laut Pfleiderer Mitte April wieder aufgenommen. Ein konkreter Zeitplan für die Fertigstellung des Werkes wurde bislang allerdings noch nicht festgelegt.  

08.06.11 20:19

2547 Postings, 3873 Tage wqi888also lese # 1800 und 1821

das vom Wqi888

 

angekündigte Kursziel 

 

(50 Cent) ist erreicht!

-----------
Der Vater der Matrix "Stirb Langsam"!
Wer auf Wqi888 hört, der wird sehr REICH!

09.06.11 09:33

128 Postings, 3523 Tage negrenelc...und es gibt auch schon ein neues

Pfleiderer verkaufen

Frankfurt  (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Independent Research, Stefan  Röhle, rät nach wie vor zum Verkauf der Pfleiderer-Aktie (ISIN  DE0006764749/ WKN 676474).

Pfleiderer habe Details zur Rekapitalisierung präsentiert. In einem  ersten Schritt wolle man durch einen Kapitalschnitt im Verhältnis 150:1  das Grundkapital von bisher 58,659 Mio. Euro auf 0,391 Mio. Euro senken.  Anschließend solle eine Barkapitalerhöhung durchgeführt werden, bei der  51,609 neue Aktien ausgegeben werden sollten. Damit wolle das  Unternehmen rund 100 Mio. Euro erlösen.
 

Die Maßnahmen würden für die Altaktionäre einem Totalverlust  gleichkommen. Denn deren Anteil sinke auf 0,89% und könne durch die  Zeichnung der Kapitalerhöhung auf 15,79% steigen. Zudem sei der Erfolg  der Restrukturierung noch offen. Denn die Gläubiger der  Hybridanleiheeigner und die Altaktionäre müssten dem Konzept noch  zustimmen. Geschehe dies nicht, hätte dies nach Ansicht der Analysten  die Insolvenz zur Folge.

Unter der Prämisse des Fortbestands der Gesellschaft votieren die  Analysten von Independent Research bei einem von 1,20 auf 0,07 Euro  reduzierten Kursziel unverändert mit "verkaufen" für die  Pfleiderer-Aktie. (Analyse vom 08.06.2011)  (08.06.2011/ac/a/nw)

 

09.06.11 11:40
3

60 Postings, 3460 Tage NextBuffetmal kurz gerechnet ...

Hallo liebe Leidensgenossen!

Ich habe mir mal auf der PAG-Homepage die Infos zu den geplanten Kapitalmaßnahmen angesehen und mal kurz gerechnet. Also entweder bin ich blöd oder die Jungs von Independent Research können nicht rechnen.

Bei einem Angebotspreis von 5,11 € pro Anteil für die Alt-Aktionäre und einem Reverse-Split der Altaktien im Verhältnis 150:1 vor der Maßnahme komme ich auf einen aktuellen Wert der Altaktien in Beziehung zu den dann neu auszugebenden von rd. 0,0341 €.  Da finde ich die 7 Cent aber schon sehr schmeichelhaft! Wie seht Ihr das? Bitte auch mal recherchieren.

Also ich werde erst bei unter 3 Cent für die Altaktien zukaufen und evtl. meinen vorhandenen Anteil bei einem kurzen Hoch auf den Markt bringen und hinterher günstiger wiedereinsteigen. Was ist Euer Plan?

Gruß

Next Buffet

 

10.06.11 21:25
1

6741 Postings, 4063 Tage MarlboromannEin trickreicher Coup?

Ein trickreicher Coup?


Während die ?normalen? Gläubiger und Aktionäre kaum entschädigt würden, kämen die Hedge-Fonds und Banken viel besser weg. ?Die Senior-Debt-Gläubiger haben an der Nettoverschuldung einen Anteil von 75 Prozent, die Anleihegläubiger von 25 Prozent. Vor diesem Hintergrund ist für mich nicht plausibel, warum sich die Anleihegläubiger mit vier Prozent Aktienkapital abspeisen lassen sollen.? Eine mögliche Erklärung sei, ?dass die Restrukturierung von Pfleiderer nichts anderes ist als der trickreich eingefädelte Coup von Heuschrecken des Finanzmarkts?, klagt der Anwalt. Die Kanzlei ruft Anleger auf, die Sanierungsvorschläge auf der Gläubigerversammlung abzulehnen.

Nach wochenlangen Verhandlungen schien eine Lösung in Sicht: Pfleiderer schlug einen Kapitalschnitt im Verhältnis 150:1 und eine anschließende Kapitalerhöhung vor. Für Altaktionäre, die diese nicht zeichnen, käme das fast einem Totalverlust gleich. Das Sagen hätten künftig die Kreditgeber des Unternehmens, die im Rettungsplan auch als Senior-Debt-Gläubiger bezeichnet werden. Dahinter stecken Hedge-Fonds und Banken. Sie sollen gut 80 Prozent der neuen Aktien erhalten und im Gegenzug auf auf 380 Millionen von insgesamt 990 Millionen Euro an Forderungen verzichten.

Die Inhaber der Hybridanleihe, die rund 25 Prozent der Forderungen gegenüber Pfleiderer halten, sollen nach einer Wandlung ihrer Papiere in Aktien künftig nur noch vier Prozent am Unternehmen halten ? zu wenig sagen Anlegerschützer.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/aktien/...269436.html?p4269436=2

So wie ich das sehe, sollen die Hybridgläubiger 4% gekommen, haben aber 25% der Forderungen, die gesicherten Anleihen erhalten 80% und die Altaktionäre erhalten 16%.
Die Aktie hat damit später einen Wert von ca: 9 bis 10 Euro. Die Altaktien haben damit später einen Wert 0,45 Cent bis 2 Euro. Den akutellen Kurs halte ich eher für angebracht. Ich würde mich nicht wundern, wenn die Hedgies hier billig einkaufen.  

11.06.11 12:21
1

665 Postings, 3116 Tage starchild... mal kurz nachgerechnet, Nextbuffet:

allerdings ist mir im Moment nicht klar, wo die 5,11 (=Angebotspreis) herkommen. Wäre für eine kurze Erhellung dankbar.  

12.06.11 14:49

665 Postings, 3116 Tage starchild... 5,11 gefunden

hier: http://www.finanznachrichten.de/...derer-aktiengesellschaft-5-015.htm

Leider hat sich mir aus der Veröffentlichung der Preis für die neuen Aktien von 5,11 nicht erschöpfned erschlossen. Nach klassischer Rechnung komme ich auf ~1,34, die scheint hier also nicht anwendbar zu sein.
Hat jemand eine Idee?  

20.06.11 21:31

232 Postings, 3513 Tage DD-PeterForderungsverzicht auf 275 Mio

fürs erste, die endgültige Entscheidung fällt im Juli.

Der kurs kann steigen.

MfG  

21.06.11 06:59

3442 Postings, 3152 Tage SvennyPfleiderer-Anleihegläubiger

Pfleiderer-Anleihegläubiger unterstützen Restrukturierungskonzept
Gläubiger der Hybrid-Anleihe verzichten auf Forderungen und erhalten das Recht auf Erwerb von bis zu 4% des Grundkapitals der Pfleiderer AG nach Durchführung der geplanten Kapitalerhöhung
Hauptversammlung soll Restrukturierung im Juli beschließen
Neumarkt/München, 20. Juni 2011 ? Die Hybridanleihegläubiger einer von der Pfleiderer Finance B.V. begebenen Hybrid-Schuldverschreibung haben heute dem von der Geschäftsleitung unterbreiteten Vorschlag zugestimmt, ihre Schuldverschreibungen gegen das Recht zum Erwerb von Aktien der Pfleiderer AG einzutauschen. Die Pfleiderer Finance B.V. ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Pfleiderer AG (ISIN DE 0006764749).

Damit befindet sich die finanzielle Restrukturierung des Konzerns weiter im Zeitplan. Die heutige Entscheidung bereitet den Weg für eine notwendige Zustimmung durch die außerordentliche Hauptversammlung am 21. Juli 2011.

Mit dem heutigen Beschluss verzichten die Inhaber der 2007 begebenen Hybridanleihe mit einem Nominalvolumen von 275 Mio. Euro vollständig auf ihre Forderungen. Im Gegenzug erhalten die Gläubiger der Hybridanleihe das Recht zum Erwerb von bis zu 4% des Grundkapitals der Pfleiderer AG nach Durchführung der geplanten Kapitalerhöhung. Der heutige Verzicht entspricht inklusive der aufgelaufenen nicht gezahlten Zinsen einer weiteren Entschuldung des Pfleiderer-Konzerns um rund 330 Mio. Euro. Der Verzicht steht unter anderem unter der Voraussetzung, dass auch die außerordentliche Hauptversammlung der Pfleiderer AG am 21. Juli 2011 dem Restrukturierungskonzept zustimmt und die geplante Kapitalerhöhung der Pfleiderer AG durchgeführt wird.

Hans H. Overdiek, Vorstandsvorsitzender der Pfleiderer AG: ?Mit der heutige Entscheidung hat die Pfleiderer AG einen großen Schritt vorwärts gemacht. Nachdem wir Finanzgläubiger und Hybridanleihegläubiger von der Notwendigkeit und Tragfähigkeit des Sanierungsplans überzeugen konnten, gilt es nun auch die Aktionäre dazu zu bewegen, den eingeschlagen Weg mit uns zu gehen. Die Umsetzung der geplanten Kapitalmaßnahmen führt zu einer massiven Entschuldung und gibt uns den notwendigen Handlungsspielraum, um auch die operative Restrukturierung unseres Konzerns voranzutreiben. Alles was die Pfleiderer AG und ihre mehr als 5000 Mitarbeiter nun brauchen, ist die Unterstützung der Aktionäre.?

Wesentliche Punkte der finanziellen Restrukturierung des Pfleiderer-Konzerns:

Das finanzielle Restrukturierungskonzept umfasst einen Forderungsverzicht der Alt-Gläubiger auf Finanzverbindlichkeiten des Konzerns in Höhe von 40 % der ausstehenden Forderungen. Hinzu kommt ein Teil der aufgelaufenen Zinsen und Gebühren. Dies entspricht einem Betrag von insgesamt rund 380 Mio. Euro.

Die Alt-Gläubiger haben der Gesellschaft im Mai 2011 zudem einen zusätzlichen Kreditrahmen von 100 Mio. Euro als erstrangig besichertes Darlehen zur Verfügung gestellt. Dieses Darlehen soll nach Durchführung der geplanten Kapitalmaßnahmen zur Hälfte wieder zurückgeführt werden.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der außerordentlichen Hauptversammlung, welche am 21. Juli 2011 stattfinden wird, einen massiven Kapitalschnitt vor. Dieser wird dazu führen, dass die Aktionäre zunächst nur noch ca. 0,8 % des bisherigen Grundkapitals halten werden; sie haben aber die Möglichkeit, im Zuge einer Kapitalerhöhung den Anteil auf bis zu rund 16 % aufzustocken.

Zur Wiederherstellung einer soliden Eigenkapitalbasis ist eine Barkapitalerhöhung mit einem Mittelzufluss von bis zu 100 Mio. Euro geplant. Davon sollen 60 Mio. Euro von bestimmten erstrangig besicherten Alt-Gläubigern erbracht werden, während bis zu 40 Mio. Euro von den Aktionären der Pfleiderer AG oder sonstigen Dritten finanziert werden sollen.

Die Finanzgläubiger sind zudem bereit, in Höhe jenes Teils der Kapitalerhöhung, der von den Aktionären oder sonstigen Dritten nicht erbracht wird, einen weiteren erstrangigen Kredit von bis zu 40 Mio. Euro zur Verfügung zu stellen. Damit ist der vorgesehene Mittelzufluss von bis zu 100 Mio. Euro in jedem Fall gesichert.

Nach Vollzug der Kapitalerhöhung sollen die Alt-Gläubiger, welche sich an der Barkapitalerhöhung beteiligen, mindestens 80 % am erhöhten Grundkapital der Pfleiderer AG halten. Dieser Anteil kann sich in dem Maße erhöhen, in dem weder die bisherigen Altaktionäre noch Dritte die auf sie entfallenden Aktien an der Kapitalerhöhung zeichnen. Die Mehrheitsposition reflektiert den signifikanten Forderungsverzicht und die Garantie des Mittelzuflusses durch die Alt-Gläubiger in Höhe von bis zu weiteren 40 Mio. Euro.

Die Aktionäre können ihren Anteil am Grundkapital durch Zeichnung des auf sie entfallenden Anteils an der Kapitalerhöhung gegen eine Bareinlage von bis zu 40 Mio. Euro um bis zu 15 % von 0,8 % auf bis zu rund 16 % erhöhen.

Es wird erwartet, dass die Umsetzung des Restrukturierungskonzepts bis weit ins zweite Halbjahr 2011, gegebenenfalls bis ins erste Quartal 2012 dauern wird.

Ansprechpartner:
Medien:
Brunswick Group GmbH
Tel.: + 49 (069) 2400 ? 5510
Fax: + 49 (069) 2400 ? 5555
E-Mail: Pfleiderer@brunswickgroup.com

Analysten/Investoren:
Lothar Sindel
Leiter Investor Relations
Tel.: 0 91 81 - 28-80 44
Fax: 0 91 81 - 28-6 06
E-Mail: lothar.sindel@pfleiderer.com  

21.06.11 07:29

3442 Postings, 3152 Tage Svennyheißes Eisen

wer steigt hier ein zum Zocken ?  

21.06.11 07:32
wer früh einsteigt heute, kann nur gewinnen

mM  

21.06.11 07:35

3442 Postings, 3152 Tage SvennyFra sieht gut aus :-)

21.06.11 10:01

18 Postings, 3386 Tage wunder87kommt noch was???

23.06.11 17:16

11 Postings, 3102 Tage pauli59ke

hi,

kann mir jetzt bitte mal jemand genau erklären was mit meinen altaktien genau pasiert!
nehmen wir mal als bsp. 1000 aktien.

mfg tim  

25.06.11 22:05

479 Postings, 3731 Tage mbu01Auf Deine 1.000 Altaktien...

Auf Deine 1.000 Altaktien kommen nun 100.000 Neuaktien für die neuen Investoren. Mit denen musst Du Dir die Dividende teilen, dafür ist das Unternehmen einen Teil der Schulden los.
Vermutlich wird man später einen Reverse-Spilt durchführen, sodass aus Deinen 1000 Aktien à 0,43 ? halt nur 100 Aktien zu 4,30 werden (zum Beispiel). Kann aber auch sein, dass die neuen Investoren (irgendwo hieß es, sie reißen sich auf Kosten der Altaktionäre eine Firma unter den Nagel) die Firma aufspaltet, Teile verkauft usw.
Werde noch nicht verkaufen, weil ich a) hier nichts mehr zu verlieren habe, paar Euro hin oder her und b) dieses Jahr meine Möglichkeiten, Verluste von der Steuer abzusetzen, ausgeschöpft sind (ohne eine Verlusvortrag zu machen).

Aber hatte hier einen anderen Ausgang erwartet. Mal schauen, wie's weitergeht. Wie gesagt, habe ja nichts mehr zu verlieren...  

26.06.11 12:00

742 Postings, 3277 Tage abundzuGeht mir genauso...

05.07.11 15:10

742 Postings, 3277 Tage abundzuLöschung


Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 05.07.11 15:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

05.07.11 16:17
1

742 Postings, 3277 Tage abundzuBlick ins WO-Forum zu empfehlen!

Seit kurzem postet im WO-Forum der IR von der Pfleiderer AG selbst. Ich finde es schon erschreckend und ziemlich geschmacklos wie hier die gutgläubigen Anleger, die auf einen Turnaround gehofft haben und den zahlreichen Äusserungen von Overdiek vertraut haben, jetzt auch noch von der firmeneignenen IR-Abteilung in arrogantem Tonfall dafür mehr oder weniger direkt ausgelacht werden. Das sehen offensichtlich die beteiligten User aus dem WO-Forum ähnlich wie ich.
Ich finde jeder noch Investierte sollte sich diesen aktuellen Dialog abspeichern und bis zum endgültigen Tag der Entscheidung dieser Finanz-Tragödie aufbewahren.  

05.07.11 19:55

11 Postings, 3102 Tage pauli59...

wenn das alles so klappt mit den zustimmungen am 21. juli , dann wird die neu-aktie ziemlich starke sprünge nach oben machen , soviel kann ich euch sagen.  

06.07.11 10:40

2547 Postings, 3873 Tage wqi888WoW! abundzu ist immer noch dabei! sehr geil!

-----------
Der Vater der Matrix "Stirb Langsam"!
Wer auf Wqi888 hört, der wird sehr REICH!

06.07.11 14:10
3

60 Postings, 3460 Tage NextBuffet@pauli

Kann schon sein, dass die Neuaktien gut laufen werden, nur hat man als Eigentümer der Altaktien rein gar nichts davon. Bei einem geplanten Reverse-Split von 150:1 und einem Ausgabepreis von 5,11 € pro Neue Pfleiderer für die Altaktionäre kannste Dir das ja mal ausrechnen. Siehe auch Postings #1829 und #1830. Ich bin froh, dass ich hier - wenn auch entgegen meines ursprünglichen Plans - wieder raus bin. Von den Neuen Aktien werde ich dann auch Abstand halten, bis ich mind. 2 Geschäftberichte nach den Kapitalmaßnahmen gelesen habe und diese gut aussehen.

In dem Sinne...

 

06.07.11 16:16

11 Postings, 3102 Tage pauli59...

mir geht es ja nicht um die aktien sondern um die geschäfte von pfleiderer , welche super laufen und sie werden 2011 wieder gewinn machen .  

07.07.11 10:17
3

665 Postings, 3116 Tage starchild@NextBuffet (#1846)

kann dir hier nur zustimmen. Ich habe vor einiger Zeit die Notbremse ziehen müssen. Nach der "Show" auf der aHV traue ich dem Mgmt. nicht mehr über den Weg. Der RS 150:1 / 5,11 ist Enteignung - wie man die 5,11 begründet, erschliesst sich mir auch nicht wirklich. Interessant: es gab mal wieder ein Director's Dealing...

---Keine Empfehlung---  

11.07.11 16:03
1

742 Postings, 3277 Tage abundzuRiesges Bid bei 0,40...

...schon seit letzter Woche - und es wird immer grösser! Letzte Woche ca. 150k, jetzt schon 250k - wer will hier gross einsteigen...?  

11.07.11 17:29

11 Postings, 3102 Tage pauli59hedge fonds

Seite: 1 | ... | 70 | 71 | 72 | 73 |
| 75 | 76  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Infineon AG623100
BMW AG519000