Der EUR/USD 2,0 Thread

Seite 9 von 2657
neuester Beitrag: 10.01.21 06:57
eröffnet am: 15.10.08 20:20 von: Maxgreeen Anzahl Beiträge: 66419
neuester Beitrag: 10.01.21 06:57 von: Natalesa Leser gesamt: 4942437
davon Heute: 120
bewertet mit 106 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 2657   

05.02.09 14:36

22764 Postings, 4712 Tage MaxgreeenEZB lässt die Zinsen bei 2%

und der Dollar steigt ?? die echte Marktreaktion kommt erst in den nächsten Tagen
-----------
"Ein Analyst ist ein Mensch, der hinterher genau erklären kann warum er falsch lag"
Angehängte Grafik:
chart_intraday_eur-usd.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_intraday_eur-usd.png

05.02.09 18:44

3733 Postings, 4659 Tage HotSalsa@trademasterboy

hast richtig vernommen. Die Befürchtung, dass die Inflation wieder ansteigen wird, steht auch im Raum

Damit gibt es jetzt 3 Anhaltspunkte warum der Dollar stärker wird!
Zur Zeit zählen Dollar und Gold am Markt!  

05.02.09 19:51
1

3733 Postings, 4659 Tage HotSalsaVielleicht

dominiert derzeit noch ein paar Monate die Deflation die Geister, aber die Inflation wird kommen wie das Amen in der Kirche :D  

09.02.09 17:56

22764 Postings, 4712 Tage Maxgreeen#201 - wieder über 1,30

-----------
"Ein Analyst ist ein Mensch, der hinterher genau erklären kann warum er falsch lag"

11.02.09 13:33
1

19 Postings, 4662 Tage Brunello67EUR/USD

bin gerade long gegangen. Schlechte MBA-Daten!Die zu erwartende sinkende US-Handelsbilanz wird kein Ausdruck der Stärke der US-Exportwirtschaft sein (diese sinkt seit 6 Monaten), sondern vielmehr einer noch ausgeprägteren Importschwäche, die aus einem weiter sinkenden US-Konsum in einem Umfeld anhaltend schwieriger Kreditbedingungen resultiert.

Rechne somit auf einen weiteren Angriff der 1,3000.

WP BN27P7; Kauf bei 1,77 Stopp 1, 30 Ziel 2,20!

Viel Glück  

11.02.09 21:29

30 Postings, 4561 Tage Moneysacdollarkonto/depot

ich möchte gern in dollar investieren. wo kann ich ein depot auf dollarbasis eröffnen?  

17.02.09 10:30

1381 Postings, 4985 Tage saschapepperEin USD-Konto

Kannst du z.B. bei der Postfinance in der Schweiz eröffnen auch von Deutschland oder Österreich aus.
Einfach mal anrufen. Aber frag genau nach ob das Konto auch wirklich in echten USD geführt wird (und nicht an Franken gebunden ist). Das ganze musst du dann noch beim Finanzamt angeben da es sich um ein Auslandskonto handelt.

Viele  Eu-Banken bieten sowas garnicht an, E-trade.de hatte bis vor kurzem noch USD-Konten aber ich glaube die bieten Sie nicht mehr an.  Ein richtiges Konto bei einer US-Bank kann man leider nur via direktem Besuch in den USA eröffnen. Ich hab mich bereits erkundigt, da ich häufiger USD-Checks zugeschickt bekomme und die Gebühren zur Einlösung bei DE-Banken ziemlich unverschämt sind. Ansonsten wenn dir ein normales Währungskonto in D reicht schau mal hier
http://www.modern-banking.de/vergleich_waehrungskonto.php  

18.02.09 16:32

39 Postings, 4360 Tage drhiphopein USD-Konto

Hey Ihr Kapitalisten ;), bin auch stark an nem Devisen-Handel interessiert mit Schwerpunkt Dollar. Kann mir die Postfinance da weiterhelfen? Oder gibts da nen besseren Weg?

Meint ihr der Euro bewegt sich nochmal? Wenn ja wohin wohl?Ich glaub ja es geht bald mächtig nach oben, aber bin noch ein Amateur im Brokering oder wie man das nennt...  

18.02.09 17:32

183 Postings, 4551 Tage meiclKlar,

der Euro bewegt sich ja ständig ;)

an einen EUR/USD 2.0 glaub ich nach wie vor nicht, eher an einen EUR/USD 1.0.

Würde der Euro tatsächlich so steigen, wie vom Threadersteller behauptet, wie soll da dann noch exportiert werden? Wer kauft dann noch deutsche Autos etc.?
Ziel ist es ja die Wirtschaft anzukurbeln.  

20.02.09 10:14
1

1048 Postings, 5147 Tage alffffGeldentwertung?

Berlin (BoerseGo.de) - Der Wirtschaftswissenschaftler Thomas Straubhaar vom Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) rechnet für Deutschland wegen der enorm steigenden Staatsschulden bald mit einer kräftigen Geldentwertung. Wie der Experte gegenüber dem Magazin ?Focus? erklärte wird die Inflation schon in einigen Monaten deutlich nach oben schießen. Für die Zeit nach 2010 dürfte es zu einer Geldentwertung zwischen fünf und zehn Prozent pro Jahr kommen. Bei etwa fünf Prozent lag die Inflationsrate in Deutschland zuletzt Anfang der 90er-Jahre. Zudem dürften die Energiepreise in der zweiten Jahreshälfte 2009 wieder zulegen. Eine Verdoppelung des Ölpreises auf rund 80 Dollar sei daher wahrscheinlich. Auch die Preise für Handwerksleistungen und Immobilien würden sich bald erhöhen.

Für die Gesamtwirtschaft zeigt sich Straubhaar vorsichtig optimistisch. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt werde jedoch im ersten Halbjahr 2009 noch um rund drei Prozent schrumpfen. Wegen zu erwartender positiver Impulse aus den USA dürfte jedoch im Sommer die Talsohle gefunden sein. Zum Gesamtjahr sei ein Rückgang der Wirtschaftsleistung um über zwei Prozent wahrscheinlich. In 2010 könnte der Welthandel wieder um über drei Prozent zulegen. Deutschland werde seinen Titel als Exportweltmeister verteidigen.


http://www.godmode-trader.de/de/boerse-nachricht/...a1165775,c37.html  

21.02.09 18:01

22764 Postings, 4712 Tage Maxgreeen3 Cent im Nachmittagshandel aufgeholt

für mich sieht es so aus als wenn Euro als auch Gold immer wieder gedeckelt werden und dann wieder schnell Verluste aufholen.
-----------
"Ein Analyst ist ein Mensch, der hinterher genau erklären kann warum er falsch lag"
Angehängte Grafik:
chart_intraday_eur-usd.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_intraday_eur-usd.png

21.02.09 20:48
1

17202 Postings, 5132 Tage Minespecwer will in den US$ investieren ? Dann ...

trifft er meiner Meinung nach die richtige Entscheidung. Über Jahre haltenswert und bei jeder ? Stärke ein Kauf.
Zur FRage wo ein US$ eröffnen ?
Bei einigen Raiffeisenbanken und auch bei Wölbernbank in Hamburg unter Geldanlage etc..möglich.
Es gibt auch bei der Deutschen glaube ich diese Möglichkeit.
Viel Erfolg und Geduld.
Es schrieb einer der grössten  US$ Bullen.. es werden immer mehr...    ( "siehe auch jetzt ? shorten ")
Nur meine Meinung.  

23.02.09 18:40

938 Postings, 4680 Tage surdoeuro?

Deutschland und Frankreich könnten gezwungen sein, die Rettung armer Länder der Eurozone in Betracht zu ziehen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Demnach ist das Hauptproblem mancher Länder, dass sie ein Bankensystem beherbergen, dass zu groß ist, um es untergehen zu lassen - allerdings auch zu groß ist, damit es von den betroffenen Staaten gerettet werden kann,Bloomberg zitiert dazu den  deutschen Finanzminister Peer Steinbrück, welcher der erste hochrangige Entscheidungsträger das Thema "Bailout der Nationen" auf den Plan brachte.Einhergehend dazu sollen sich die Euroländer nun  gegenseitig aus der Schuldenfalle retten dürfen. Im Klartext: Deutschland und Frankreich sollen - als die reichsten EU-Länder - die ärmeren Länder unterstützen. Wahlweise mit Bürgschaften oder Finanzspritzen. Allerdings ist fraglich ob es in der Europäischen Union noch ?reiche" und solvente Länder gibt. Egal wo man hinschaut: Der Pleitegeier hat Europa fest im  Griff. Vom Osten bis in den Westen....und und und....  

11.03.09 14:53
4

23529 Postings, 4663 Tage schlauerfuchsIch sehe nur noch W

 
Angehängte Grafik:
www.jpg (verkleinert auf 90%) vergrößern
www.jpg

18.03.09 20:38
1

22764 Postings, 4712 Tage Maxgreeenist das geil

das wird ein schöner billiger Urlaub am Jahresende :))
-----------
"Wie ich mich fit halte? Ich laufe jeden Tag Amok" Heike Makatsch in "Hilde"

19.03.09 12:54

22764 Postings, 4712 Tage Maxgreeen4100 im DAX und der Euro springt über 1,36

Es wird Geld in den DAX gepumpt
-----------
"Wie ich mich fit halte? Ich laufe jeden Tag Amok" Heike Makatsch in "Hilde"

19.03.09 13:54

10203 Postings, 6546 Tage Reinerzufall#222 falsch

es wurde geld in den dax gepupt ,äääh gepumpt  

19.03.09 13:59

10203 Postings, 6546 Tage Reinerzufallnettes strohfeuer

19.03.09 14:00

10203 Postings, 6546 Tage Reinerzufallbin ? short !

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 2657   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln