finanzen.net

█ Der ESCROW - Thread █

Seite 1 von 195
neuester Beitrag: 17.10.19 13:29
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 4866
neuester Beitrag: 17.10.19 13:29 von: Planetpaprika Leser gesamt: 1201223
davon Heute: 293
bewertet mit 34 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
193 | 194 | 195 | 195   

23.01.14 13:48
34

965857 Postings, 3538 Tage union█ Der ESCROW - Thread █

Da eine informative und übersichtliche Diskussion zu den Escrows im WMIH-Hauptthread schwierig ist, und die Escrows mit der WMIH auch nicht viel zu tun haben, können hier die bisherigen Infos gesammelt werden und der aktuelle Austausch fortgesetzt werden.

In der Sache geht es um die Arbeit des WMI Liquidating Trust (http://www.wmitrust.com/wmitrust) und um die potentiellen Auszahlungsmöglichkeiten zu den Escrows.

Betroffen sind die folgenden Escrows:

P-ESCROW (US939ESC992)
K-ESCROW (US9393ESC84)
Q-ESCROW (US939ESC968)



Nur eine Bitte:
benutzt diesen Thread nicht für anderweitige Diskussionen. Alles, was diese oben genannten Escrows angeht, sollte hier zu finden sein... und wenn es nur eine ganz einfache Frage ist.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
193 | 194 | 195 | 195   
4840 Postings ausgeblendet.

15.10.19 10:33
13

965857 Postings, 3538 Tage unionAuszugebende Aktien und WMIIC

In einer Aktienreserve (DEE) des WMILT liegen Aktien, die (als Gegenwert) für strittige Ansprüche zurückgelegt wurden. Und je nachdem, ob den Ansprüchen stattgegeben wurde oder nicht, wurden die Aktien dann verteilt... entweder dem Antragsteller zu dem Anspruch oder den Aktionären, wenn der Anspruch abgelehnt wurde. Und je nachdem, ob der Anspruch zu den Vorzügen oder den Stammaktien gehörte, wurden die Aktien dementsprechend verteilt.  Die letzten Anspruchsforderungen also auch die letzten verbliebenen Aktien in dieser DEE betreffen die Stammaktien und nicht die Vorzüge. Und so werden die letzten Aktien auch nur an die Stammaktionäre (= Q-Escrows) verteilt.



Zur Bedeutung der WMIIC
Kurz:
Durch die Trennung der zwei Konkurse von WMIIC und WMI wurde auch die "Werte" getrennt und nicht mit in den Konkurs gezogen. Das wurde hier im Thread schon recht häufig thematisiert.
(Zu finden ist es über die Forumsuche... auf der Seite oben rechts "Forumsuche"anklicken und dann auf der Suchseite unter "Suchen nach ..." WMI eingeben ... und wenn man unter "nur Beiträge von Mitglied ... (optional)" z.B. union eingibt, dann kämen alle Beiträge von mir zu WMIIC innerhalb des eingestellten Zeitfensters.
So findet man schnell alle Infos dazu.

Ausführlicher und neuer:
Large Green hat gestern eine Zusammenfassung zu Beiträgen von Dmdmd2020 gepostet, indem das Thema WMIIC war ( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=151701685 )

Zusammenfassen schreibt Dmdmd2020:
- WMI besaß 100% der Anteile an WMIIC, nicht die Vermögenswerte von WMIIC. Somit besitzt der WMILT/WMI bzw. die Escrow-Halter 100% der WMIIC-Aktien und nicht die Vermögenswerte von WMIIC.

- Bei der  Auflösung besaß WMIIC kein Vermögen...war aber IMO eine Zweckgesellschaft/ Zweckgesellschaft (SPV/SPE).

-  WMIIC war eine SPVSPE, die Vermögenswerte kaufte, um sie auf eine andere SPV/SPE zu übertragen (die sich speziell in Delaware Statutory Trusts (DST) wie Thackeray III befinden) Am 05. März 2012 beauftragte die WMI/WMIIC die CSC Trust Company von Delaware als in Delaware ansässigen Treuhänder. Daher kann WMILT als ordnungsgemäßer Liquidationstrust fungieren. ( https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...m03-1212_8ke101.htm )

Wichtige Chronologie:
* 19. März 2012:  Inkrafttreten von POR7
* 27. Juni 2017:  WaMu 1031 Exchange-Schaffung in Delaware
* 08. Dezember 2017:
a) WaMu 1031 Auflösung in Kalifornien
b) Long Beach, Wamu Capital Corp., WMMSC, WMAAC und eine weitere WMB-Tochtergesellschaft fusionierten mit JPMC.
* 11. Dezember 2017:  DB Globic Brief an Investoren, in dem die Verteilung der MBS Trusts ab Januar 2018 angegeben wird.
* 18. Januar 2018:  WMIIC-Auflösung in Delaware

IMO...WMIIC war die führende SPV/SPE, die alle Vermögenswerte aller Tochtergesellschaften an DST wie die Thackeray III Bridge übertrug.

WMI/WMILT/WMI Escrow Marker Inhaber sind zu 100% die rechtmäßigen wirtschaftlichen Eigentümer aller Vermögenswerte dr DST, die alle Vermögenswerte und Nicht-Bankvermögen halten (d.h. Immobilien, Mineralrechte, Nutzungsrechte der Zertifikatsbeteiligung an MBS Trusts, die von WMI-Tochtergesellschaften gegründet wurden).

- WMIIC konnte alle WMI-Nichtbankaktiva (d.h. zurückbehaltene Anteile an MBS-Trusts, die von WMI-Tochtergesellschaften geschaffen wurden) in eine DST wie Thackeray III Bridge, LLC übertragen, bevor WMIIC im 18. Januar 2018 aufgelöst wurde.

[Dmdmd saugt sich das nicht aus den Finger, denn die Thackeray III Bridge, LLC wurde am 17. November 2011 gegründet (Registrierterung als DIENSTLEISTUNGSUNTERNEHMEN; Quelle: https://icis.corp.delaware.gov/Ecorp/EntitySearch/NameSearch.aspx )
Und die POR 7 Mediation begann erst im Dezember 2011!
]



Von der Logik her ist das nachvollziehbar und würde die besondere Rolle der WMIIC unterstreichen... und ebenso die getrennte Insolvenzanmeldung erklären.



LG
union

 

15.10.19 10:46
7

931 Postings, 3312 Tage Planetpaprika#yvonnego

Google:

Am 6. März 2012 ist die Lehman Brothers Holdings Inc. aus dem Konkurs hervorgegangen. Infolgedessen wurden die Stammaktien von Lehman Brothers ("Lehman-Aktien") von der Börse genommen und waren nicht mehr handelbar.

Bei der Vernichtung der Lehman-Aktien am 6. März 2012 wurde eine neue Aktie der Lehman-Aktien ("Plan Trust Share") an einen Insolvenzplan-Trust ausgegeben, der die Aktie zugunsten der Lehman-Aktionäre hält. Der Plan Trust Share repräsentiert Rechte, die mit dem relativen Vorrang und den wirtschaftlichen Ansprüchen der Aktionäre unmittelbar vor dem Konkurs übereinstimmen.

Im Jahr 2012 wurde eine Escrowposition, die vom Lehman Brothers Sparplan gehalten wird, geschaffen, um als Escrow zu fungieren und die Interessen der Planteilnehmer am Plan Trust Share im Falle einer möglichen Ausschüttung zu vertreten. Die Escrowposition spiegelt die Anzahl der Aktien der Teilnehmer des Lehman Stock Plans wider, die zum 6. März 2012 in ihren  gehalten wurden. Die Beteiligung der Teilnehmer an dem Plan Trust Share, der auf ihren Lehman Brothers Sparkonten bei Fidelity gehalten wird, hat derzeit keinen Marktwert und ist nicht handelbar.

Nach der Beendigung des Lehman Brothers Sparplans wurden die Anteile der Planteilnehmer am Plan Trust Share, die über ihr Plankonto gehalten wurden, auf den Bankruptcy Plan Trust übertragen. Die Interessen der Planteilnehmer wurden nicht verwirkt und ihre wirtschaftlichen Ansprüche werden mit dem Bankruptcy Plan Trust dokumentiert.

Es ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu erwarten, dass eine Ausschüttung an einen ehemaligen Inhaber von Lehman-Aktien erfolgt.
Obwohl sehr unwahrscheinlich, wird der Insolvenzplan-Trust im Falle einer Ausschüttung zugunsten der Aktionäre für eine solche Ausschüttung an die eingetragenen Aktionäre sorgen. Sollten Ausschüttungen auf den Plan Trust Share vorgenommen werden, werden diese direkt vom Insolvenzverwalter an die Planteilnehmer verteilt.  

15.10.19 12:14

WMIIC hatte seit dem Effective Date 2012 bis zur Auflösung 2018 weder Vermögen, noch Geschäftstätigkeit:

From the Effective Date through January 18, 2018, the date on which WMIIC was dissolved, WMIIC was an inactive subsidiary and had no operations or assets.



 

15.10.19 14:01
10

965857 Postings, 3538 Tage unionkorrekt, aber kein Beweis dagegen

Zitat speaskerscorner:
>>WMIIC hatte seit dem Effective Date 2012 bis zur Auflösung 2018 weder Vermögen, noch Geschäftstätigkeit: "From the Effective Date through January 18, 2018, the date on which WMIIC was dissolved, WMIIC was an inactive subsidiary and had no operations or assets."<<


Zitat aus dem Beitrag oben:
-  WMIIC war eine SPVSPE, die Vermögenswerte kaufte, um sie auf eine andere SPV/SPE zu übertragen (die sich speziell in Delaware Statutory Trusts (DST) wie Thackeray III befinden) Am 05. März 2012 beauftragte die WMI/WMIIC die CSC Trust Company von Delaware als in Delaware ansässigen Treuhänder. Daher kann WMILT als ordnungsgemäßer Liquidationstrust fungieren. ( www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...m03-1212_8ke101.htm )

Wichtige Chronologie:
* 19. März 2012:  Inkrafttreten von POR7



Es geht also um den Zeitraum VOR dem Effective Date 2012
Zitat Dmdmd2020: " IMO...WMIIC war die führende SPV/SPE, die alle Vermögenswerte aller Tochtergesellschaften an DST wie die Thackeray III Bridge übertrug. "

Im Originalbeitrag verlinkte Dmdmd2020 auch Originalquellen, die diese Praxis von WMIIC beschrieben haben.


LG
union

 

15.10.19 14:41
1
Das Vermögen von WMIIC vor dem Effective Date musste das im Chapter 11 Prozess angegeben werden.

Und natürlich ist das Vermögen und die Schulden von WMIIC detailliert veröffentlicht worden, auch wenn Planet das in den letzten 11 Jahren nicht mitbekommen hat - siehe Link

Auf der letzten Seite steht auch gleich noch die maximale Strafe für das Verstecken von Vermögen von 5 Jahren Haft....



 

15.10.19 14:49
10

892 Postings, 3570 Tage ChangNoiDas schreibt der,

Der mit seinen Piers genau auf diese Mrd von Assets scharf war ..
Nur, Piers werden die Looser in der WAMU-Story sein ..
Und dann als Bester unter den Piers-Besitzern hier (als einziger ?!!)
Wird er auf der Bodenseeparty den Rudermaxen machen dürfen ...
 

15.10.19 14:55
1

245 Postings, 320 Tage speakerscorner2018Man hat die Wahl

Man kann einfach behaupten, dass das Vermögen und die Schulden von WMIIC nicht aufgeführt worden sind

Oder man kann genau diese (vermeintlich nicht existierende) Information im Internet finden.

Jeder, wie er mag :-)  

15.10.19 15:21
2

931 Postings, 3312 Tage PlanetpaprikaVöllig richtig

"nicht aufgeführt sind"
WMIIC, so die Vermutung, diente viele Jahre ( bis 18. Januar 2018 )als Transfereinheit der Trust- und anderen bankruptcy-fernen Werten an ein Special Purpose Vehicle/ Special Purpose Entity (SPV/SPE)
Warum bis 2018, ohne Geschäftstätigkeit, ohne Vermögen und ohne Schulden, wie ich auch bereits schrieb, als WMIH-Tochter mitgeführt und jetzt so spät abgewickelt, sind zwei Fragen, die sich ansonsten stellen würden....?  

15.10.19 15:36
2

War ein laut WMIH Geschäftsbericht von 2012 bis 2018 ein ?inactive subsidiary? ohne Vermögen und Geschäftstätigkeit - also haben sie natürlich auch nicht als ?Transfereinheit? gedient.

Das komplette Ignorieren von amtlichen SEC Filings ändert nichts an den Tatsachen.

 

15.10.19 17:14
4

7396 Postings, 2832 Tage rübiSafe Harbor !

Stellt euch mal vor, wie hätte da auch stehen  können :
?. mit Vermögen und Geschäftstätigkeit -...  

15.10.19 18:10
13

931 Postings, 3312 Tage Planetpaprikahmm

SEATTLE, Jan. 18, .......2018 (!!!)

/PRNewswire/ -- WMIH Corp. (Nasdaq: WMIH) (the "Company") today announced that it has COMPLETED the dissolution of its wholly-owned subsidiary WMI Investment Corp. ("WMIIC").

Und das hat 10 Jahre gedauert ? Hmmmmmm......

Prior to September 26, 2008, WMIIC held a variety of securities and investments;
however, such securities and investments were liquidated and the value thereof distributed in connection with implementing the Company's Seventh Amended Joint Plan of Affiliated Debtors Pursuant to Chapter 11 of the United States Bankruptcy Code. As such,
WMIIC did not have any assets or OPERATION

AT THE TIME OF ITS DISSOLUTION.

Es heißt nicht, "hatte nie any.......  Es heißt nicht "hatte in den Jahren keine......"
Es heißt nicht, als "Verschiebebahnhof" nicht genutzt.
Es heißt IN CONNECTION of the BANKRUPTCY.......

Und es heißt folgend AS SUCH = als solche ( beziehend auf CH11 Einrechenbares )

Nichts ist unmöglich. Man muß immer auf die GENAUEN Formulierungen achten und auf das WARUM es so und nicht anders geschrieben steht.

Die erste Konkursanmeldung für WMI Investment wurde gefiled, um den Betrieb aufrechtzuerhalten, auf eine zukünftige Reorganisation für das Unternehmen hinzuarbeiten, denke ich mal.
Number 2,  dann Mutter WMI, um die Schulden zu adressieren und Gläubiger zu bezahlen.

Verfahrensrechtlich verbunden nur zu administrativen Zwecken wie wir ja wissen

und als Tochtergesellschaft des WMI-Konzerns wohl dafür bestimmt, ihre Reorganisationstätigkeiten während des gesamten Kapitel 11-Prozesses doch scheinbar aufrechtzuerhalten.

Getrennt von CH11 ( nach der Übergabe gewisser Wind-Werte/Rechte an JPM  in 2008 )
.......aber warum 2018 erst abgewickelt ???

Wer war denn  ab Februar 2008 verantwortlich in der Reorga-Phase für WMIIC ??? Aha, ein

William Kosturos, Präsident und Chief Executive Officer von WMIIC...
zusammen mit A&M und seinem Personal------- für das Managen von WMIIC vom Gericht eingesetzt.

Keine Geschäftstätigkeit, keine eigenen assets, ......aber hat sooo viel Arbeit gemacht, hmmmm,
die Geschäftstätigkeit von WMIIC aufrechtzuerhalten und fortzusetzen, während es weiter bis zur Auflösung ohne assets...." zu diesem Zeitpunkt "....., unter dem Schutz des ersten Konkurses stand...

Und zu guter Letzt
wurde, wenn ich mich nicht irre, WMIIC als Mit-Garant für die CITI/KKR Platzierungen genannt....(?)
Und zu allerletzt:  

zurück auf grau, sorry speaker. Es gibt nicht nur schwarz-weiß-Denken und englisch können.  

15.10.19 18:12
11

892 Postings, 3570 Tage ChangNoiDer Witz an der

ganzen Schreiberei von Stay/Speaker (OK, Adlereinauge kennt anscheinend auch nur eine Taste, den kann ich hier nicht mitzählen) ist doch, dass die ja genau wissen wie die Safe Harbour Werte Im OFF versteckt wurden - Es sind genau Speaker/Stay, die als einzige in die Piers investiert hatten (mit deren zweifellos bestehendem Fachwissen) - und dies wäre ja auch bis POR 6.x aufgegangen.
Nur, jetzt sind es die, die am wenigsten vom vorhandenen Kuchen abbekommen werden... sozusagen die Krümel, während wir die fette Torte feiern werden.  

15.10.19 18:55
2

245 Postings, 320 Tage speakerscorner2018Planet

Natürlich heisst es, dass WMIIC zwischen 2012 und 2018 nicht als ?Verschiebebahnhof? o.ä. gedient haben kann - ansonsten wären die entsprechenden Abschlüsse von WMIH alle bewusst gefälscht.

Es ist wie immer - die Milliardentheorien widersprechen den Fakten, also werden die Fakten ignoriert.

Seit 11 Jahren :-)  

15.10.19 19:24
12

1476 Postings, 3566 Tage wamu wollewerte

werte in geparkt und verwaltet in Treuhand .... erscheinen nie und nirgends In keiner Bilanz oder im BK Verfahren weil diese dafür keine Relevanz haben ist logisch.

diese werden erst sichtbar und öffentlich..... wenn Mary/ FDIC diese zur Auflösung/Eröffnung freigeben.

Ihr könnt derzeit suchen bis ihr schwarz werdet.

man sieht nichts dann ist da auch NIX.....das ist die Theorie von Speak/Stay.

Abwarten.....  

15.10.19 20:00
3

1939 Postings, 3828 Tage KeyKeyIn Piers investiert ..

Naja, da gehören schon noch einige mehr dazu die in Piers investiert haben, einschließlich mir und auch Faster. Und zumindest ich gehöre nicht zu diesem Großraumbüro :-).
Auch hat (zumindest Stay) ja auch in Commons investiert.
Somit ist diese Theorie doch etwas zu weit her geholt :-)
 

15.10.19 21:20
4

1435 Postings, 3941 Tage Orakel99Gilt POR7 auch nach Ende des BK-Verfahren?

AZ sagt (Nur AZ), dass die vorhandenen Trust's Klassen-spezifisch sind und die 25/75-Regel nicht gilt.
P und K sind zu den "Reit" hinein gestuft worden, in Class19.

Vor dem Bankrott hatten P und K  nichts mit den "Reit" zu tun.

Im Por7 steht:
23.3 Cancellation of Preferred Equity Interests: Notwithstanding the provisions of Section 23.1 hereof, on the Effective Date, all non-REIT Series Preferred Equity Interests shall be deemed extinguished and the certificates and all other documents representing such Equity Interests shall be deemed cancelled and of no force and effect.

23.3 Aufhebung von Vorzugsbeteiligungen: Ungeachtet der Bestimmungen in Ziffer 23.1 gelten zum Zeitpunkt des Inkrafttretens alle nicht der REIT-Serie entsprechenden Vorzugsbeteiligungen als erloschen und die Zertifikate und alle anderen Dokumente, die diese Beteiligungen darstellen, als annulliert und ohne Wirkung.

Kann mir jemand eine logische Ausrede dafür geben, wieso die klassenbasierten Trust's sich nicht an die Por7 Vereinbarungen halten brauchen/sollen/müssen?

Nach meiner Meinung werden alle vorhandener Reste (falls tatsächlich vorhanden) mit 25/75 aufgeteilt werden und zeitlich frühere Vereinbarungen müssen sich gerichtlichen Vereinbarungen fügen.

 

16.10.19 00:31
11

931 Postings, 3312 Tage PlanetpaprikaGerichtliche Vereinbarungen

gelten nur für die Insolvenzmasse und was in POR 7 und DS steht.
Nichtsdestotrotz behält das Konkursgericht weiterhin die Kontrolle über Erfüllung der Verträge
nach Ende des Konkursverfahrens. Und Kostoros behält die Trustwerte bis dahin unter Kontrolle.
Die Trusts haben ebenfalls Trustees, die dafür sorgen, daß Trusts an berechtigte Interestholder oder andere Begünstigte Ausschüttungen vornehmen, oder die Liquidierung, dann die Treuhand- und Escrowkonten, SPV-Konstrukte  und alle anderen Möglichkeiten.....

Zu 75-25......
Die P`s gehen bei der Restverteilung der DCR leer aus, ......also auch hier kein 75-25.
Die Absolute Priority Rule ist außer Kraft gesetzt.

75-25 gilt m.M.n. auch nicht für Werte, die erst nach Ende der CH11 Fälle fließen können. außer es betrifft den WMILT.
Libor als Beispiel. Glaub` ich ehrlich gesagt nicht daran....
Nach Ende, wenn Rechtsicherheit herrscht, die oberen Klassen rechtssicher zufriedengestellt, Alice erledigt, wird die pandoras box endgültig versiegelt und die Großen und Kleinen Releaser in 19 und 22 befriedigt. Mit unseren eigenen Werten und unserem eigenem Geld.

Warum die Trusts sich nicht, obwohl z.B. den commons zugeordnet, an POR und DS halten müssen ?
Weil sie nicht Konkursmasse sind, sondern eigene Gesellschaften mit eigenem Trustee, evtl. US-fern aufgelegt ( GB z.B. ),  insolvenzfern, .....an denen WMI über ihre Töchter profitiert hat oder wird
..... und die Erlöse dorthin und zu ihren Aktionären..... und den escrows hoffentlich ZURÜCKfließen.

Aber die komplizierte Diskussion zu diesem Status der gecancelten shares hält an, da gebe ich Dir Recht und die Meinungen sind geteilt ......und es ist schon spät für Antworten......

eine weitere Überlegung noch, was wäre in der Welt passiert, wenn die alten WMIaktionäre -sprich Releaser-  (theoretisch) größere Ausschüttungen zum jetzigem! Zeitpunkt erhalten hätten ?  

16.10.19 04:57
10

892 Postings, 3570 Tage ChangNoiFür was bekommt

AM / Kustoros seit Jahren zig-millonen?
Ach ja, für die Verwaltung  einer Firma mit ?inactive subsidiary? ohne Vermögen und Geschäftstätigkeit

Keiner hat die Absicht eine Mauer zu bauen
Die Rente ist sicher...  

16.10.19 08:32
3

245 Postings, 320 Tage speakerscorner2018Changnoi / A&M

Diese Frage ist allein hier schon x-mal beantwortet worden - mit Link zu dem gültigen Vertragstext.

Den kann auch man seit 7 (!) Jahren im Internet finden, wenn man sich dafür interessieren würde.

Aber diese Antwort passt eben leider nicht zu den ?Hier müssen doch Milliarden kommen?-Märchen.

Also werden weiter die Fakten einfach weiter ignoriert.

:-)
 

16.10.19 13:25
5

931 Postings, 3312 Tage Planetpaprika#ChangNoi

Nur ein kleines Beispiel vom WMILT aus........nehmen wir mal  2017
http://www.kccllc.net/wamu/document/0812229171018000000000023

$679,166.16 an Alvarez & Marsal für den Zeitraum           Juni bis August 2017
$370,853.44 an Weil, Gotshal & Manges LLP                         für Mai und Juni.....
 
Wenn der WMILT als pass-through-trust gearbeitet hat, wurden ALLE Werte berechnet.
Die im Wasserfall und die insolvenzfernen.
Dazu war A&M nötig, eine hochkomplizierte Arbeit, WMB/JPM, WMI/Escrows-Ansprüche
zu trennen, zu berechnen.
Weil und WMILT haben sich wie A&M dabei viel Zeit gelassen. Wurden ja alle fürstlich in bar bezahlt
aus den insolventen WMI WMIIC......? :-)  

16.10.19 15:13
4

931 Postings, 3312 Tage PlanetpaprikaWMIIC, off balance, Zinsen... lt. Konkursanwältin

"Zwischen den beiden Schuldnern wurden fast alle ihre finanziellen Vermögenswerte mit Ausnahme derjenigen, die sich im Besitz von WMIIC, WMIs hundertprozentige Tochtergesellschaft und Investmentmanagement-Bereich. WMIIC hatte fast 1 Milliarde Dollar und dieser Cache hielt den
Schuldner über Wasser vor der Bestätigung....."

"Außerbilanzielle ( off-balance ) Aktiva sind Vermögenswerte, die nicht zur Zahlung von Forderungen der Gläubiger der WMI zur Verfügung stehen
(z.B. verwahrte Vermögenswerte, die Vermögenswerte beinhalten können, an denen die WMI ein wirtschaftliches  Interesse, aber nicht rechtliches Eigentum hat ).

Nichts in der Petition nach Kapitel 11 von WMI befasst sich mit der Frage, ob WMI vorteilhafte Interessen an einem Unternehmen hatte, deren Vermögen sie in verwahrender Funktion hielt
(z.B. ein "Spend-Thrift-Trust", d.h. ein Trust, bei dem der Begünstigte keinen Zugang hat, so dass kein Gläubiger - einschließlich der FDIC - das Vermögen des Trusts erreichen kann)

Nichts in der Petition nach Kapitel 11 von WMI befasst sich mit der Frage, ob WMI vorteilhafte Interessen an einem Unternehmen hatte, deren Vermögen sie in verwahrender Funktion hielt...."

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=151729872  

16.10.19 15:24

245 Postings, 320 Tage speakerscorner2018Sensationell

In dem Dokument, dass hier x-mal eingestellt worden ist, kann man seit 7 Jahren nachlesen, wofür A&M bezahlt werden

Sie stellen das Personal für den LT und bekommen dafür genau festgelegte Stundensätze.

Aber das hindert PP natürlich nicht, das Märchen von der ?hochkomplizierten? Verwaltung des geheimen Vermögens einfach weiter zu verbreiten.

Irgendetwas wird schon hängenbleiben bei denen, die sich nicht mit Fakten beschäftigen wollen oder können...

;-)  

16.10.19 15:55
7

892 Postings, 3570 Tage ChangNoiIch, jeden abend

?????????????????????????????????????????????????????????????????­ - ??????  

17.10.19 10:22
16

931 Postings, 3312 Tage PlanetpaprikaAuszug aus einem POR 6 - Zeiten - Dokument

Seite 5 Punkt 12
http://www.kccllc.net/wamu/document/0812229110415000000000031

Zitat:             "CERTAIN TRUST ASSETS WHERE WMI IS THE BENEFICIARY"

Auszug:
"Insbesondere suchen die Schuldner Rat und Tat bei VCR ( Valuation Research Corp. ) in Bezug auf die Bewertung bestimmter Vermögenswerte des Schuldners, einschließlich Bargeld, bestimmter zukünftiger Steuererstattungsforderungen,

CERTAIN TRUST ASSETS WHERE WMI IS THE BENEFICIARY

....Darlehen, gesichert durch Immobilien, Investitionen in BESTIMMTE TOCHTER-gesellschaften, Risikokapitalinvestitionen, Prepaid-Konten, Anlagevermögen und bestimmte Prozesserlöse, sowie die jeweiligen Tranchen von Rechtsstreitigkeiten aus Treuhandforderungen...."

Schwarz auf weiß für unsere Schwarzseher:

CERTAIN TRUST ASSETS WHERE WMI IS THE BENEFICIARY.


Uuuuuuund wieder ein Indiz mehr......  

17.10.19 13:29
9

931 Postings, 3312 Tage PlanetpaprikaNoch was gefunden zu

meiner Behauptung, der WMILT würde AUCH als "Trust-through" dienen:

" C.  Tax Treatment of Liquidating Trust and Holders of Beneficial Interests

1. Classification of the Liquidating Trust

Der Liquidationstrust soll als "Liquidationstrust" für die Einkommensteuerzwecke der USA qualifiziert werden.  Im Allgemeinen ist ein Liquidationstrust keine eigenständige steuerpflichtige Einheit, sondern wird für die Zwecke der Einkommensteuer auf Bundesebene in den USA als "Grantor Trust" ("Grantor Trust", d.h. eine durchgehende Einheit) behandelt.  
Die bloße Errichtung eines Trusts als Liquidationstrust stellt jedoch nicht sicher, dass er für die Zwecke der Einkommensteuer der USA als Grantor Trust behandelt wird.  Die IRS, in Revenue Procedure 94-45, 1994-2 C.B. 684, legte die allgemeinen Kriterien für den Erhalt einer IRS-Entscheidung über den Status des Grantor Trust Status eines Liquidationstrusts unter einem Chapter 11 Plan fest.  


Der Liquidationstrust wurde mit der Absicht strukturiert, diese allgemeinen Kriterien zu erfüllen...."

Anm.: also nicht NUR Liquidationstrust der EIGENEN verfügbaren Werte.
Noch ein Indiz.

https://seekingalpha.com/filing/668753
Da wird übrigens auch das Zins/Interestthema behandelt (AZ hat recht, m.M.n.).
Das wären könnten WENN : viele zusätzliche  Millionen/Milliarden $$$  an die Releaser/COOP sein.
Und noch ein Indiz...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
193 | 194 | 195 | 195   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Netflix Inc.552484
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
TUITUAG00