Gigaset ab 2022

Seite 18 von 22
neuester Beitrag: 04.01.24 18:42
eröffnet am: 11.11.22 15:29 von: HaraldW. Anzahl Beiträge: 545
neuester Beitrag: 04.01.24 18:42 von: Leo58 Leser gesamt: 142632
davon Heute: 21
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 | ... | 22   

04.10.23 01:27

6546 Postings, 5379 Tage tagschlaeferflatex

lol. ist aber kein sicherer broker (zeigt keine stückzahlen beim kontoauszug an...) shit kaufen und traden oder für long auf anderes depot abziehen...
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

04.10.23 11:42
2

69 Postings, 195 Tage AktienBetrugsAnaly.Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.10.23 19:04
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

04.10.23 13:50

13227 Postings, 4780 Tage RudiniNur mal so als Hinweis

Das was Du verlangst ist illegal. Es ist grundsätzlich verboten, ohne Genehmigung für fremde Personen Wertpapiere zu erwerben.

Den steuerlichen Aspekt mal ganz ausgeklammert…  

04.10.23 16:17

963 Postings, 1048 Tage Andreas 108gigaset und steinhoff...

haben welche gemeinsamkeiten  ?


unbelehrbare zocker die vom grossen geld träumen....  

04.10.23 16:22

2519 Postings, 346 Tage Terminator9Gigaset

Im Bereich 0,017 könnte man mal einen Zock wagen, ähnlich wie Steinhoff natürlich, da wo man vom schnellen Geld auch geträumt hat.  

04.10.23 16:27

13227 Postings, 4780 Tage RudiniNur die Profis hier

Echt geil, was man hier so liest…  

04.10.23 18:32
1

899 Postings, 227 Tage cvr infoWenn sich jemand gestern angemeldet hat

und jetzt schon auf fast 70 Beiträge kommt, den nehme ich nicht ernst. Und schon gar nicht, wenn er in einem anonymen Forum nach Hilfe bettelt, anstatt Freunde und Bekannte zu fragen.  

05.10.23 00:13

4178 Postings, 1747 Tage Investor GlobalGigaset

Highflyer1000000: Nun mal Butter bei die Fische.

Was hast du als Langzeitinvestor mit Gigaset in den Sand gesetzt.

Die ständigen Nachkäufe hast du doch schon vorher zu höneren Kursen getätigt.

Ich hatte dich gewarnt und dies auch senerzeit begründet.  

05.10.23 08:31

2519 Postings, 346 Tage Terminator9Gigaset

Für einen möglichen Zock ist es noch viel zu früh.....  

05.10.23 16:07

730 Postings, 1893 Tage Highflyer1000000Investor global

Ich hatte einen schönen Einstiegskurs über die Jahre oder habe ich erarbeitet, tatsächlich mit der Masse nach oben im Mai. Ich war dumm und habe vollstes Vertrauen quasi zu den Aussagen des Management sowohl das davor, als auch dass jetzige Management gehabt, es wäre aus meiner Sicht auch noch nicht dazu gekommen über inso zu gehen, ich habe meine Stimmabgabe auch nicht rechtzeitig einsenden können, wurde scheinbar nicht mitgezählt. Sonst wäre es knapp geworden mit dagegen stimmen, denn wären die 75 Prozent erreicht worden zur KH. War auch im Krankenhaus damals im Mai und leider vor kurzem wieder. Also prinzipiell aus vielen Punkten ein Desaster entstanden. Aber daher die Hoffnung, dass der Vorstand die AG eben aufrecht erhält mit Sutong oder einem Größeren, dass wenigstens diejenigen die Jahre dem Unternehmen zur Seite standen und langfristig orientiert waren noch zukünftig einen Kapitalschadensbegrenzungsrückfluss erfahren können. Bin immer noch der Meinung das auch Sutong noch was plant. Warum sollte er sich dass komplett entreißen lassen und vorher drum kämpfen?
Gigaset hat Jahre gutes stabiles EBITDA noch gehabt mit Wachstumsaussichten. Unify Deal und so weiter hätten eine solide Investmentsteigerung bringen können. Kommt vielleicht ja noch. Prinzipiell usd eur Kurs spielt ein wichtigen Fakt, Rückgabe von georderten Händler Produkten sodass Gigaset auf massig Ware und teuer eingekauftes Material sitzt und kein Cash ausreichend folglich mehr hat….ich könnt noch mehr Punkte nennen, viele Punkte führten meines Erachtens dazu, also alleine dem Management würde ich die Schuld nicht geben, denke eher man kann sowas weit aus früher steuern und vorsorgen, etwas was dem Management auf die Liste zu schreiben wäre. Klar wäre nämlich eh gewesen, wenn ich mehr Absatz und damit wachsenden Umsatz anstrebe, wäre klar das ich auf meiner anderen Seite auch mehr Cash brauche um zu skalieren. Das ich als Langzeitaktionär davon jetzt leer ausgehe und man quasi selbst bei Gewinnmitnahmen im EUR Bereich und wieder reinvestiert zu gefallenen Kursen so eh bei null gelandet wäre, ist sehr schlecht, ich hoffe der Vorstand und wir restlichen Aktionäre Große und Kleine werden uns einig, doch noch langfristig Verluste, wenigstens sowohl durch Sanierung der GmbH als auch der letzten AKtionäre der AG ihre Kapitalverluste ansatzweise wieder ausgleichen zu können. Es trifft nach all den Jahren der Nerven und Höhen und Tiefen schon sehr hart, generell das in Deutschland es nicht möglich ist solche Traditionsunternehmen auch von Regierungsseite im eigenen Land zu stützen und zu erhalten. Die Abhängigkeit steigt stetig weiter. Kein deutscher Milliardär war bereit damals das eigene Landesunternehmen zu erhalten und zu Wachstum zu führen. Aber alle wundern sich und meckern das wir abhängig von China sind, an der Stelle darf nur einer lachen, Pan Sutong, denn warum lasst Ihr auch alles in alle Länder der Welt, aber Eure eigene Wirtschaft lasst ihr eingehen, nicht mal ein kleines Telefonunternehmen wie Gigaset, wo Kommunikation so wichtig ist auf der Welt und gerade in harten Zeiten, wenn Krieg ist, lässt die Regierung und auch der obere Milliardärsstamm Deutschland einfach so eingehen. Das ist in meinen Augen unglaublich. Wenn man nicht aufpasst, verbrennt man sich im Großen in der Autoindustrie noch viel schlimmer die Finger. Schlecht, wenn niemand 150 Mio. EUR bereit ist in die Hand zu nehmen und vernünftig über die AG zu kaufen und Gigaset zu sanieren aus den eigenen Reihen des Landes. Denn sind wir im Großen ganz verloren. Hoffen wir also das es gelingt die AG UND GmbH wieder fusioniert mit neuer Stärke am Markt neu antreten zu lassen mit exorbitanten oder zumindest ansatzweise stabilen Wachstum. Viel Technologie gibts nicht mehr, dass bisschen sollte man sich denn vielleicht noch sichern. Statt alles in -700 Mio. Jahresverlust Zukunftswasserstoff zu stecken, wo wir alle wissen, dass es doch kein Klimawandel durch Deutschlandgemacht gibt oder glaubt hier wirklich einer den Quatsch, 0,000016 Prozent co2 Ausstoß durch Menschen gemacht in DE rettet den ganzen Globus! Na dann herzlichen Glückwunsch zur neuen Generation Zukunft!  

05.10.23 16:56

730 Postings, 1893 Tage Highflyer1000000Es haben eben 6,6 Mio. Aktien gefehlt.

Wenn Hiss ggf. verkauft hat anteilig, dann wären wir selber schuld, aber meine Abstimmung der Stimmrechte war halt nicht dabei, wäre also eh egal gewesen, ob ich Teilverkauft hätte oder nicht! Frag ich mich bis heute, wie sowas geht, aber naja. Es waren ja knapp 11 Mio. Stück ca. nur da beteiligt auf der HV von 132,46 8,4Prozent also knapp, wenn es andere wie mir ging, ist klar dass 75 Prozent locker erreicht hätten werden können. Chinesische Gruppe hat auf HV einen tollen Schlagabtausch unter sich gegeben. Denke persönlich aus HEUTIGER Sicht, dass 115 Mio. Stück verdeckt unter Einzelnen 5 Chinesen und Pan aufgeteilt ist über Jahre wahrscheinlich wie eben ich unbemerkt gesammelt, dass erklärt, warum die Masse nicht antreten konnte, weil sie in festen Händen still und heimlich sind. Die Rechnung wurde verraten als 4,4 Mio. Stück dagegen gestimmt haben, man hätte sonst am 23.5 im Abendhandel und 24.5 noch Kurse 1 EUR zum Einsammeln gesehen, da recruitingday erst mit Eintritt 00:00 Uhr 25.5 gewesen ist, wenn man hätte auf Nummer sicher gehen müssen, brauchte man aber nicht mehr, da man heimlich aus heutiger Sicht und Analyse wusste man hat genug Stimmrechte, aus chinesischer Sicht konnte man abgekatert nicht verlieren. Man hatte es berechnet, es bedurfte 4,4 von 17,6 um es zu stoppen. Rest war in festem Eigentum. China hält zusammen. Deutschland nicht. War aus heutiger Sicht zum Scheitern verurteilt. Knapp 15 Mio. Stück wurden geschmissen. Entweder bin ich also mit China alleine an Bord und feiere mit Sutong vielleicht noch eine Party irgendwann oder ich geh mit ihm unter!!! Tja so sieht’s aus denke ich. 15 Mio. Stück durch 4 Chinesen sind im 0,08 Cent Bereichsdurchschnitt gelaufen. Hab mich eben auf Pan Sutong verlassen, ich weiß, vielleicht nicht die weiseste Entscheidung und Casino ist vielleicht denn mehr drin, aber wie gesagt würde mir an seiner Stelle das nicht entreißen lassen! Oder der Rest der größeren Aktionäre ist auch noch an Bord, die Variante gibts auch. Zocker die genau am 20.9 zur Stelle stehen und bis heute nicht viel zurückgehandelt haben, glaub ich nicht, es kam kein tote Katze wieder auferleben lassen Dingens, die wären jetzt schon wieder weg, meiner Meinung nach würde ich mich in dem Falle nicht so lange im Insolvenzwert aufhalten. Warten wir es also ab, verloren gegangen ist ja jetzt eh schon knapp alles selbst die wieder reingesteckten Gewinnmitnahmen, sehr harter trauriger Fall. Investor global, um das zu beantworteten, da muss man sehr sehr lange für erfolgreich wieder arbeiten, einige kommen in ihrem ganzen Leben nie dort an, daher sehr hart auch für mich das Ganze oder die Gigaset AG wird nochmal auferlebt bis 1 EUR, dass glaube selbst ich mittlerweile nicht mehr, aber man soll seinen Glauben ja nicht aufgeben! Vielleicht rettet mich ja das Redditforum oder so? :-D  

05.10.23 16:58

2519 Postings, 346 Tage Terminator9Gigaset

Möglicher Zock erst weit unter 0,02...  

05.10.23 18:44
1

1996 Postings, 4857 Tage leonardo50618Möglicher Zock

Könnte losgehen  

05.10.23 19:16
1

2519 Postings, 346 Tage Terminator9Gigaset

leonardo, bei einem möglichen Zock wären wir schnell bei mind 8 cents,
bin gespannt und beobachte mal, ob sie Recht behalten oder nicht?!  

06.10.23 09:37

2519 Postings, 346 Tage Terminator9Gigaset

Noch keine Umkehrformation zu sehen also doch zuerst die
0,015€?  

06.10.23 09:39

899 Postings, 227 Tage cvr infoBei so wenig Umsatz ist es riskant zu zocken

ganz gleich, wie tief der Kurs steht. Am Ende sitzt man womöglich auf einem Teil der Aktien fest.

 

06.10.23 10:40

3449 Postings, 1347 Tage HonestMeyerBedenklich

wenn ich einem Börsenforum die Fundamentaldaten außer Acht gelassen und nur auf künstliche Nachfrage geschielt wird.  

06.10.23 10:47

3449 Postings, 1347 Tage HonestMeyerInsolvenzeröffnung voraus

Und das Gigaset Management macht keine Hoffnung. Im Gegenteil:
https://www.finanznachrichten.de/...-boersenhandels-bei-xetra-022.htm

"Aus Sicht des Vorstandes kann nicht ausgeschlossen werden, dass mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Gigaset AG oder mit Fortschreiten des Insolvenzverfahrens ein Widerruf der Zulassung des Handels im regulierten Markt von Amts wegen zu erwarten ist."

Dann noch die Verschiebungen bei den Finanzzahlen H1...

Widerruf Prime Standard:
https://www.finanznachrichten.de/...-zulassung-prime-standard-029.htm
 

06.10.23 11:48
1

730 Postings, 1893 Tage Highflyer1000000Alles richtig aber erstmal wird

06.10.23 11:54

730 Postings, 1893 Tage Highflyer1000000Dazu oben

der Handel der Aktien aufrecht erhalten und die Gigaset AG muss keine besonders hohen Transparenzanforderungen im prime standart erfüllen ggf. erstes Ziel erreicht als Meilenstein der Umstrukturierung der AG.

Handel im regulierten Markt ist ab 17.11.23 aufgenommen, steht auch in deinem Link, bis dahin sowieso noch im Prime standart. Dann ewig bis zum Beschluss laut Insolvenzv. im regulierten Markt, wo noch nicht bekannt ist, ob es nicht eine Zukunft geben wird, nicht in jedem Falle wird die AG aufgelöst! Einer kann auf jeden Fall jeder Zeit wieder KH und KE machen so lange hier nicht aufgelöst wurde, von daher ist hier noch alles möglich und ergibt auch Chancen bei natürlich sehr hohem Risiko, allerdings werden die meisten sagen, ist ja eh schon alles weg, aussteigen lohnt nicht. Daher auch der geringe Handel unten. Masse 11 Mio. Stück sind am 20, 21.09 schon durch zu über 0,08. Selbst die Zocker, wenn es welche gibt :-D wären jetzt zu Massen bei 60 Prozent und mehr in den Miesen. Da keiner wieder veräußert hat davon, sind es meines Erachtens keine Zocker die die knapp 11 Mio. Stück halten zu über 0,08 mittlerweile konnten knapp 15,5 Mio. Stück gesammelt werden! :-D Sonst wäre mehr umsatz im Markt.
Eine KH und KE führt zur sofortigen Aufhebung des Insolvenzverfahrens mit weiterhin Beteiligung und Rechte auf die sanierte GmbH. Also wäre dann alles wie gehabt, nur das man die Kleinen nicht dabei haben wollte bzw. GANZ billig rausbekommen hat! Und die Firma saniert wurde mit mehr Anteilsbesitz am Kuchen.  

06.10.23 14:22

3449 Postings, 1347 Tage HonestMeyerHighflyer, informiere dich bitte korrekt.

"Dann ewig bis zum Beschluss laut Insolvenzv. im regulierten Markt, wo noch nicht bekannt ist, ob es nicht eine Zukunft geben wird, nicht in jedem Falle wird die AG aufgelöst!"

Falsch, eine AG wird IMMER wegen Insolvenzeröffnung aufgelöst. Siehe Aktiengesetz:

https://www.gesetze-im-internet.de/aktg/__262.html

Und was den regulierten Markt betrifft hat das Management das Delisting-Risiko freundlicher Weise aufgezeigt. Karten auf den Tisch. Siehe Beitrag #452.  

06.10.23 14:24
1

3449 Postings, 1347 Tage HonestMeyerHighflyer

Auch zur "Aufhebung eines Insolvenzverfahrens" solltest du dich korrekt informieren.  

07.10.23 10:43

730 Postings, 1893 Tage Highflyer1000000HonestMeyer

Falsch, laut meinen Informationen, …eine AG wird NICHT immer in jedem Falle aufgelöst, darüber hinaus kann sie auch noch während des bereits eröffneten laufenden Insolvenzverfahrens (in diesem Falle Gigaset AG, noch nicht eröffnet) zu jeder Zeit Mangels Insolvenzgrund, auch aus dem schon seit vielleicht längerer Zeit laufendem Insolvenzverfahren sofort aufgehoben werden. Ein Beispiel dafür ist eine plötzliche unerwartete Kapitalerhöhung durch die HV während des Insolvenzverfahrens, die dazu führt das sämtliche Rechte und Pflichten der Aktionäre und deren Gewinnbeteiligungen an beteiligten Gesellschaften der AG nach wie vor aufrecht erhalten bleiben, wie es vor dem Antrag auf Insolvenz der Fall war. In diesem Falle hebt der Insolvenzverwalter (noch nicht angetreten bei der Gigaset AG) mit sofortiger Wirkung Mangels Insolvenzgrund ein laufendes Insolvenzverfahren auf!

So laut meiner Information.  

07.10.23 11:15

730 Postings, 1893 Tage Highflyer1000000Abgesehen davon

Wozu willst mich überhaupt hier bringen?  Bei einem solchen Verlust, kann man nicht erwarten, dass einer, der quasi bestimmt über einschließlich teilweisen Gewinnmitnahmen, die wiederum reinvestiert wurden zu niedrigeren Kursen, zu 95 Prozent alles verloren hat der Investition, es tatsächlich als sinnvoll ansieht, seine Anteile noch zu veräußern! Sowas ist genullt bei mir, ob da noch ausgehend von meiner Investitionssumme dieser Minibruchteil realisiert wird oder nicht ist von keiner Bedeutung, leider, es gleicht trotz langfristiger Orientierung in dem Börsenwert einem Totalverlust! Traurig, aber wahr, Anderen muss es schlimmer gehen bzw. gleich, müssen quasi weit oben eingestiegen sein, ich hingegen war weit unten drin, bis oben mitgemacht, natürlich eine andere Größenordnung sicher, aber für den einen viel für den anderen wenig, egal wie groß, jeder in seiner Range, auch dem Kleinen kann eine kleine Summe hart treffen, auch wenn teils was noch ging Teilverkauf und reinvestiert tiefer, am Ende ist egal ob einmal investiert oder Gewinnmitnahmen und wieder reinvestiert, wie man es durchaus macht als langfristige Investition, es ist am Ende bei allen alles weg dann! Außer bei denen die kurzfristig am Hype beteiligt sein wollten! Große Investoren durchstehen Krisen und bleiben investiert oder scheitern komplett. Kleine springen von da nach da und verlieren am Ende doch wieder, eine temporäre Betrachtung wäre die Frage an Investor Global und HonestMeyer zurückgegeben, wie war der Tag am 23.5.2023 bei Euch, wenn ich mich recht erinnere, wurde bereits davor sehr abgeraten? Sonst bitte korrigieren, will niemanden was Böses. Aber dort punktuell gesehen, ich glaub  400 Prozent und dennoch eben gescheitert! Auch wegen dem nachhaltigen Vertrauen in die Zukunft der Gigaset AG durch Aussagen und normalen stabilen Wachstumsaussichten in die Zukunft, dem sei eben in Q3 aktuell temporär betrachtet wieder eben nicht so! Wer Gigaset Jahre verfolgt hat, weiß dass es Q3 ist, was oftmals erheblich Schwankungen mit sich brachte, was Q4 davon deutlich wieder in den letzten Jahren kompensieren konnte, Situation um usd eur Kurs ist natürlich aktuell sehr schlecht. Warten wir also ab, was kommt, ein Verkauf der Anteile macht zu dem Kurs absolut keinen Sinn! Entweder es geht gestärkt hervor zusammen oder dass Konstrukt Gigaset AG und Beteiligung GmbH geht unter! Bis zum letzten Atemzug!  

07.10.23 21:42

2361 Postings, 994 Tage Walther Sparbier 2Was ich bei gigaset nicht verstehe ist,

Die verkaufen n seniorenhandy für 30,irgendwas euro und bei uns gibts weit über 20mio rentner die damit klar kommen. Dazu noch ne 60 € flat von aldi. Macht 100 € etwa per anno. Is doch besser als 300 telecom unterkante. Versteh ich nicht.  

Seite: 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 | ... | 22   
   Antwort einfügen - nach oben