finanzen.net

sowas schon mal gesehen?

Seite 1 von 79
neuester Beitrag: 20.10.19 09:55
eröffnet am: 11.11.05 23:05 von: ICHoderDUge. Anzahl Beiträge: 1967
neuester Beitrag: 20.10.19 09:55 von: dlg. Leser gesamt: 313996
davon Heute: 552
bewertet mit 2 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 79   

11.11.05 23:05
2

93 Postings, 5765 Tage ICHoderDUgewinntH.sowas schon mal gesehen?

WKN: 632638   ISIN: AT0000920863  

ein lieber wert von austria........



abwarten und den höhenflug mitnehmen!!!


lg

 

10.12.06 21:15

17100 Postings, 5208 Tage Peddy78+ 30 %, nicht soo schlecht, Danke.

austriamicrosystems Further Expands Multi Project Wafer Service for CMOS, High-Voltage, High-Voltage Flash and RF Processes for its Foundry Customers  

08:28 05.12.06  

More Extensive Prototyping Schedule for High-Voltage CMOS, High-Voltage CMOS Embedded Flash, SiGe-BiCMOS and CMOS Specialty Processes Now Available

UNTERPREMSTAETTEN, Austria--(BUSINESS WIRE)--austriamicrosystems? (SWX:AMS) business unit
Full Service Foundry provides a cost-efficient and speedy ASIC
prototyping service by combining several designs from different
customers onto one wafer. This successful approach, known as
Multi-Project Wafer (MPW) or shuttle run, allows to share the costs for
wafer and masks among a number of different customers.


Focused on its advanced 0.35µm High-Voltage
CMOS, High-Voltage CMOS embedded Flash and SiGe-BiCMOS processes,
austriamicrosystems offers a cost-efficient and fast prototyping service
on its specialty processes to foundry customers. Long lasting
co-operations with organizations like CMP-TIMA, Europractice, Fraunhofer
IIS and MOSIS enable austriamicrosystems to offer more than 150 MPW
start dates in 2007. The detailed start dates per process are available
on the web at http://asic.austriamicrosystems.com/cot


austriamicrosystems? foundry customers deliver
their completed GDSII-data at specific dates and receive untested
packaged samples or dies within a short lead-time of typically 8 weeks
for CMOS processes and 10 weeks for High-Voltage CMOS, SiGe-BiCMOS and
embedded Flash processes. All MPW-Runs will be produced at
austriamicrosystems? state-of-the-art 8 inch
wafer fab at its headquarters in Austria.


austriamicrosystems? MPW service includes the
whole range of processes in 0.35µm geometry
which are based on the 0.35µm CMOS process
transferred from TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company). The
CMOS compatible 0.35µm Silicon-Germanium
BiCMOS technology enables designs of RF circuits with an operating
frequency of up to 10 GHz combined with high-density digital parts on
one single ASIC. The 0.35µm High-Voltage CMOS
process family with a 20V CMOS option, ideally suited for power
management products and display drivers, and a 50V CMOS process,
optimized for automotive and industrial applications serve customers
demand on high-voltage applications and products. The advanced
High-Voltage CMOS process with embedded Flash functionality completes
austriamicrosystems? MPW service.


About austriamicrosystems


austriamicrosystems is a leading designer and manufacturer of high
performance analog ICs, combining more than 25 years of analog design
capabilities and system know-how with its own state-of-the-art
manufacturing and test facilities. austriamicrosystems leverages its
expertise in low power and high accuracy to provide industry-leading
customized and standard analog products. Operating worldwide with more
than 1,000 employees, austriamicrosystems focuses on the areas of power
management, sensors & sensor interfaces, portable audio and car access
in its markets Communications, Industry & Medical and Automotive,
complemented by its Full Service Foundry activities. austriamicrosystems
is listed on the SWX Swiss Exchange in Zurich (ticker symbol: AMS). For
more information, please visit the web site at www.austriamicrosystems.com.


(c)2006 Business Wire. All of the news releases contained herein are
protected by copyright and other applicable laws, treaties and conventions.
Information contained in the releases is furnished by Business Wire's
members, who warrant that they are solely responsible for the content,
accuracy and originality of the information contained therein. All
reproduction, other than for an individual user's personal reference, is
prohibited without prior written permission.  
 

06.05.08 09:13

77 Postings, 6460 Tage Hannes1111Was ist da los?

Kann mir jemand sagen, warum diese Aktie in den letzten Tagen so stark gestiegen ist?  

06.02.12 20:45

6685 Postings, 3894 Tage Dicki1austriamicrosystems

http://www.eue24.net/pi/index.php?StoryID=249&companyID=198541

austriamicrosystems zählt weltweit zu den führenden Unternehmen in  der Entwicklung und Herstellung von hoch integrierten analogen  Schaltkreisen (ICs). Als spezialisierter Halbleiteranbieter entwickelt  und fertigt austriamicrosystems branchenführende Standard-Analogprodukte  und kundenspezifische Lösungen.

austriamicrosystems fokussiert sich auf die Bereiche Power  Management, Sensoren & Sensorschnittstellen sowie tragbare  Unterhaltungselektronik und bedient die Märkte Consumer &  Communications, Industry & Medical und Automotive, ergänzt durch  seine Aktivitäten als Full Service Foundry. Durch den Zusammenschluss  mit TAOS, einem global führenden Anbieter von hochwertigen  Lichtsensoren, baut austriamicrosystems sein innovatives Sensorportfolio  für Wachstumsmärkte wie mobile Geräte aus.

Mit der Kombination von 30 Jahren System-Know-how und Erfahrung im  analogen Chipdesign mit eigenen hochmodernen Produktions- und  Testanlagen bietet austriamicrosystems alle Vorteile eines vertikal  integrierten Full Service-Anbieters.

austriamicrosystems verfügt über Analog- und Mixed Signal-  Prozesstechnologien für Hochleistungs-ICs. Wir sind als  Technologieführer in der Hochvolt-CMOS-Technologie anerkannt, die  signifikante Vorteile für zahlreiche Anwendungen bietet.

austriamicrosystems beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiter. Unsere  Vertriebs-Organisation ermöglicht den umfassenden Zugang zu einer  breiten Kundenbasis in allen wichtigen Märkten weltweit.

Mit Zertifizierungen nach den neuesten internationalen  Qualitätsstandards ISO/TS 16949:2002 und ISO/TS 13485:2003 sowie nach  ISO 9001:2000, QS 9000, VDA6.1 und der Q1 Zertifizierung von Ford stellt  austriamicrosystems die Einhaltung höchster Qualitätsanforderungen  sicher. austriamicrosystems wurde auch als einer der ersten  Halbleiterhersteller nach ISO 14001:1996 und EMAS (EU-Standard für  Umweltmanagement) zertifiziert austriamicrosystems ist an der SIX Swiss  Exchange in Zürich börsennotiert (Tickersymbol: AMS).

 

06.02.12 20:47

6685 Postings, 3894 Tage Dicki1Würde dazu passen

http://www.first-sensor.com/de/ueber-first-sensor/unternehmensprofil

 

 

Unternehmensprofil

First Sensor entwickelt und fertigt seit über 20 Jahren  individuelle Sensorlösungen für höchste Ansprüche an Präzision und  Beständigkeit. Unsere Kunden sind namhafte Industriekonzerne und  Forschungsinstitute auf der ganzen Welt, die aufgrund ihrer  produktionstechnischen und strategischen Ausrichtung Qualität und  Integrität voraussetzen.

 

Technologie- und Branchenkompetenz
First Sensor besitzt innovatives, integriertes Know-how in den Technologiefeldern Optoelektronik und MEMS-Sensorik, Mikrosystemtechnik und Hybridelektronik.  Über besondere Branchenkompetenz verfügen wir bei medizinischen und  industriellen Applikationen, in der Luft-und Raumfahrt, dem Bereich  Mobilität sowie bei sicherheitstechnischen Anwendungen.

Flexibilität und Skalierbarkeit
Die hochmoderne Fertigung in eigenen Reinräumen ermöglicht unseren  Kunden die Planung flexibler Losgrößen entsprechend der eigenen  Bedürfnisse von – im Extremfall - einem bis zu mehreren Millionen Stück  pro Jahr.

Komplettlösung aus einer Hand, an eigenen Fertigungsstandorten
First Sensor Bauteile, Module und Sensorsysteme werden an allen  Produktionsstandorten kundenspezifisch entwickelt und gefertigt: am  Hauptsitz Berlin sowie an den fünf weiteren deutschen Standorten Berlin,  Chemnitz, Dresden, München und Oberdischingen/Ulm. First Sensor führt  zwei Tochterunternehmen in den USA, sowie eines in Singapore, England,  Canada, Schweden und in den Niederlanden.

Erfahrung macht verlässlich
Tradition und Innovation sind für uns kein Widerspruch. Das  hochspezialisierte Entwicklungs- und Fertigungs-Know-how unserer  weltweit rund 750 Mitarbeiter sorgt seit über 20 Jahren dafür, dass  technische Exzellenz, Präzision und Zuverlässigkeit höchste Priorität  bei der Umsetzung der individuellen Kundenwünsche haben.

Erfolgsgeheimnis
Unsere Produkte werden für ihre Effizienz und Genauigkeit geschätzt. Die  produktionstechnische und strategische Ausrichtung unserer Kunden setzt  zielorientiertes Arbeiten, absolute Zuverlässigkeit und Integrität  voraus. Dieser Herausforderung stellen w

 

06.02.12 20:52

6685 Postings, 3894 Tage Dicki1Würde dazu passen!

http://www.ariva.de/first_sensor_ag-aktie

http://www.electronica.de/exvi/de/...ensor_International_AG/DE/A2/307

1.1.2 Avalanche-Dioden
1.1.11 PIN-Dioden
1.1.25 Leuchtdioden (LED)
1.1.26 Fotodioden
1.4.1 Leuchtdioden
1.4.2 Laserdioden
1.4.4 Fotodetektoren
1.4.5 Fotodioden
5.1.8 Position, Kontur (2D/3D)
5.6.1 Lichtstärke
5.6.2 Strahlung
5.10.4 Optoelektronische
5.10.8 UV und IR
11.5.4 Keramische Schaltungsträger, sonstige
13.5.2.3 Precrash
13.6.1.1 Adaptive Cruise Control (ACC)
13.6.1.11 Lidar  

06.02.12 20:58

6685 Postings, 3894 Tage Dicki1TAOS

1.1.26 Fotodioden
1.1.27 Dioden, sonstige
1.4.3 Foto-ASICs
Vergleicht man TAOS unf First Sensor (ehemals Silicon Sensor), sieht man, dass beide gut zusammen passen würden.

http://www.electronica.de/exvi/de/...olutions,_Incorporated/US/A4/221

TAOS
1.4.4 Fotodetektoren
1.4.5 Fotodioden
1.4.6 Fotologik
1.4.7 Fotosensorfelder
1.4.19 CCD-Komponenten
1.4.21 Opto-Halbleiterkomponenten, sonstige
2.2.1 Starter Kits
2.4.4.10 Busorientierte ICs, sonstige
5.6.1 Lichtstärke
5.6.2 Strahlung
5.6.3 Trübung, Absorption, Transmission
5.6.4 Brechung, Reflektion, Remission, Glanz
5.6.5 Farbwerte
5.6.6 Bilderkennung, Bildverarbeitung
5.6.8 Sonstige Größen
5.10.4 Optoelektronische
5.10.8 UV und IR  

25.02.13 10:07

1847 Postings, 5604 Tage MeierAMS AG: Weiter aussichtsreich

Die ams AG (ehemals bekannt als Austrianmicrosystems) ist als multinationaler Halbleiterhersteller ein wichtiger Lieferant für die Märkte Consumers & Communications (z.B. Smartphones, Tablets), Industrie und Medizintechnik sowie Automobil. Das Unternehmen hat den Hauptsitz in der Steiermark, Österreich, ist aber an der Schweizer Börse gelistet. Schwerpunkt des Konzerns ist die Entwicklung und Produktion von analogen integrierten Schaltkreisen und anwendungsspezifischen integrierten Schaltungen. Gerade in der tragbaren Unterhaltungselektronik kommen die Produkte (Sensoren, Sensorschnittstellen etc.) zur Anwendung. Ams bietet Lösungen für mobile Kopfhörer, Mediaplayer und Lesegeräte, MEMS-Microfone, Blutzuckermessgeräte, Sicherheitssysteme für Fahrzeuge (beispielsweise ESP) und industrielle Sensoren. Neben Europa ist der Konzern, der derzeit über 1.200 Mitarbeiter beschäftigt, auch in Amerika und Asien aktiv. An der Börse wird die Gesellschaft aktuell mit rund 1,62 Milliarden Schweizer Franken bzw. 1,31 Milliarden Euro kapitalisiert.

Ende Januar konnte der Chiphersteller wirklich starke Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr präsentieren. Der Konzernumsatz stieg 2012 gegenüber dem Vorjahr um 41% von 257,7 auf 387,6 Millionen Euro. Damit konnte sogar die eigene Wachstumserwartung des Konzerns von 40% leicht überboten werden. Einen ordentlichen Sprung machte das Konzernergebnis der betrieblichen Tätigkeit. Das EBIT erhöhte sich um 97% von 43,1 auf 84,8 Millionen Euro. Die Umsatzmarge lag damit nach 16% in 2011 bei 22%. Noch stärker war die Entwicklung beim Nettoergebnis. Nach Steuern stieg der Gewinn um 132% von 35,3 auf 81,9 Millionen Euro. Für 2013 erwartet der Konzern ein nicht mehr ganz so dynamisches Umsatzwachstum. Es wird von einem Umsatzplus von mehr als 10% gegenüber dem Vorjahr ausgegangen und das Jahresergebnis werde voraussichtlich wieder deutlich outperformen im Vergleich zum Umsatzwachstum 2013.

Der österreichische Chiphersteller, der im Geschäftsjahr 2012 rund 64% der Erlöse im Geschäftsbereich Konsum und Kommunikation erzielt habe, schwimme derzeit auf der wahren Nachfragewelle nach Smartphones und anderen mobilen Endgeräten, so BÖRSE ONLINE. Schätzungen zufolge werde der Smartphonemarkt auch 2013 wieder um 25 bis 30% wachsen. Mit 40% werde der Markt für Tablet-Computer noch stärker zulegen. Das Unternehmen ams als einer der Hauptlieferanten für Bauteile dieser Geräte gehöre damit zu den Profiteuren des Booms. 25% des Konzernumsatzes erwirtschafte ams mit Apple, rund 10% mit Samsung. Während Kritiker daher vor zu großer Abhängigkeit von wenigen Großkunden waren, halte der CEO John A. Heugle mit dem folgenden Argument dagegen: "Allein im letzten Jahr haben wir tausend neue Kunden gewonnen." Das breite Portfolio des Konzerns treffe damit auf eine breite Kundenbasis. Und zu den 500 Produkten, die ams derzeit anbiete, kämen zahlreiche Neuentwicklungen hinzu. Die Österreicher seien derzeit mit 150 Projektneuentwicklungen beschäftigt. Darunter seien Blitzsensoren für Smartphones zu finden, "Sensoren, die Fernsehern, Handys, Computern oder Tablets das "Sehen" beibringen", hochsensible Microfone, die Anwendungen wie Spracherkennung erst richtig ermöglichten. Auch die Entwicklung von NFC-Chips treibe ams gezielt voran. Dem Markt für Near Field Communication und der damit ermöglichten bargeldlosen Zahlungsabwicklung werde ein großes Potential bescheinigt. Für Wachstumsfantasie sei daher gesorgt. Auch wenn der Titel nach einer steilen Kursrallye mit einem 2013er-KGV von 12,5 bewertet werde, sei das im Branchenvergleich noch nicht ambitioniert. BÖRSE ONLINE sieht weiteren Spielraum nach oben. Das Kursziel sehen die Börsenexperten bei 115,00 Euro und raten "spekulativen, erfahrenen Investoren" zum Kauf (rund 22% Potential).

Charttechnische Einschätzung: Wirklich explosiv war die Kursentwicklung der ams-Aktie im vergangenen Jahr. Noch zu Jahresbeginn 2012 konnte man den Titel zu rund 30,00 Euro erwerben. Am Jahresende war die Aktie 80,00 Euro wert. Und die Rallye ging bislang auch in 2013 weiter. Erst im Februar wurde mit knapp 100,00 Euro der aktuell gültige Rekordstand markiert. Solange die Aktie nun nicht mehr unter das letzte Verlaufstief von 78,00 Euro abrutscht, dürfte sich der Aufwärtstrend fortsetzen.
Quelle: Mastertraders  

07.03.13 12:31

6685 Postings, 3894 Tage Dicki1Hallo meier

Hallo Meier
Habe gerade Deinen Eintrag gelesen.
Micro Packaging Dresden ist auch so ähnlich aufgestellt.
http://www.mpd.de/de/branchen.html  

05.09.13 11:36

2096 Postings, 2840 Tage InVinoVeritas28AMS kämpft sich zurück

die letzten Meldungen sind sehr gut. Bewertung mittlerweile wieder moderat.

 

15.02.14 09:31

6685 Postings, 3894 Tage Dicki1...

Beim sensorikmitbewerber first sensor gibs am 27.03.2014 eine telefonkonferenz mit webcast zum thema bilanzpressekonferenz der ganzjahreszahlen.
wer von euch nimmt an der telefonkonferenz mit webcast, des mitbewerbers teil?
lg. Dicki1  

15.02.14 09:49

6685 Postings, 3894 Tage Dicki1...

Der hohe aktienkurs der ams muesste fuer eine kapitalerhoehung genutzt werden, welche den kurs nachtraeglich stuetzt.
damit koennte der optosensoren und memssensorenhersteller first sensor uebernommen werden.
schaut euch bitte die telefonkonferenz mit webcast am 27.03.2014 derr first sensor an.
herr hopp wollte letztes jahr seine anteile an first sensor fuer 12 euro pro aktie verkaufen.
damit haette ams, schon 20% der anteile an first sensor.
nach dem ihr die telefonkonferenz angeschaut habt, koennt ihr euch eure meinung bilden.
lg.  

15.02.14 09:58

6685 Postings, 3894 Tage Dicki1..

Hoher aktienkurs sollte fuer kapitalerhoehung und zukaufe genutzt werden  

05.04.14 12:00

26 Postings, 2211 Tage stksat|228289993Besuch am HQ

War gerstern Abend beim "Lange Nacht der Forschung" beim Hauptsitz in Unterpremstätten und habe mir die neuen Produkte zeigen lassen, mit einigen Mitarbeitern gesprochen, ... Hier einige Eindrücke
- Produktpipeline: es wurden etliche neuentwickelte Produkte gezeigt. Einiges konnte man ausprobieren, auf Anfrage für Einsätze in Produkten wurde zB auf die neue SM-Phone Generation von Samsung verwiesen. Die meisten der gezeigten Prototypen kann ich mir in einer sinnvollen Anwendung vorstellen die das Handling bestehender Produktlösungen verbessern kann.
- Mitarbeitermotivation: Hatte den Eindruck das die Leute gerne für AMS arbeiten und dementsprechend Motiviert sind. Einer war richtig Stolz darauf das er bei der Entwicklung eines Prototypen dabei war, von den ersten Versuchen bis hin zu technischem Kundenservice.

Auch wenn die Veranstaltung nicht ins Detail ging und nur "bekannte" Lösungen für technisch nicht versierte Leute präsentiert wurden, finde ich die gezeigten Lösungen interessant. Das Gespräch mit den Mitarbeitern war äußerst Positiv, mM nach arbeiten die Leute gerne dort und sind auch Stolz auf Ihren Arbeitgeber und Motiviert. Da ich keine Fragen zu strategischen und finanzierungstechnischen Themen an die Mitarbeiter stellte kann ich dazu nichts sagen.
Von dieser Seite also gute Aussichten für AMS

gruß st
 

17.06.14 08:45

6685 Postings, 3894 Tage Dicki1Synergien durch Übernahme

Austria Microsystems hat die Sparten Medical, Industrial.
First Sensor die Sparten Medical, Industrial, Automotive.
In den Sparten Medical und Industrial, koennte AMS sich verstaerken, der automotivebereich koennte dazukommen.
Mit First Sensor koennte AMS im Bereich MEMS, sowie Smartsensoriksysteme mitspielen.
Da beide Konzerne im Medical sowie Industrialbereich drinnen sind, koennte geprueft werden, auf wieviel Mio Euro, sich die Synergien strecken würden.
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...r-Milliardendeals-3622127
First Sensor gilt als weiterer Übernahmekandidat. Der Anbieter von Sensor­lösungen ist in den Wachstumssektoren Mobilität, Luftfahrt und Medizintechnik tätig. Spannung kommt beim Blick auf den Aktionärskreis auf. Über die Hälfte der Anteile liegt bei Beteiligungsgesellschaften, die inzwischen durchaus verkaufsbereit sein dürften. Für einen großen Industriekonzern wären die geschätzten 150 Millionen Euro leicht zu stemmen.  

24.07.14 07:17

6685 Postings, 3894 Tage Dicki1AMS Dialog

Finde es gar nicht so schlecht für ams, dass die fusion mit dialog gescheitert ist.
Bei First Sensor, koennte AMS neben den Smartsensorsystemen bei MEMS und anderen Abnehmerbranchen Fuss fassen, wo sie nicht praesent sind.  

24.07.14 07:20

6685 Postings, 3894 Tage Dicki1..............

Aktionärsstruktur
DPE Deutsche Private Equity B.V. 29,45%
Daniel Hopp 18,89%
Bankhaus Lampe KG 8,27%
Freefloat 43,39%

http://www.ariva.de/first_sensor-aktie/bilanz-guv  

08.08.14 10:25

6685 Postings, 3894 Tage Dicki1Löschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 08.08.14 11:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - Spam.

 

 

14.05.15 17:14

54 Postings, 2921 Tage Blackbird09news?

ich kann irgendwie im web dazu nichts finden.  

14.05.15 23:26

754 Postings, 3550 Tage HavakukHöhenflug am Himmelfahrtstag +13.99% auf 57,50?

So ein Kurssprung ist ungewöhnlich. Bin erst vorgestern bei 50,18 ? billigst eingestiegen nach Entdeckung in der  ?uro am Sonntag vom 18.04.-24.04.2015
Vielleicht ist der Kurssprung auch nur passiert, weil heute bei R+S Verkäufer fehlten.
 

10.06.15 16:22

6527 Postings, 2396 Tage tanotfwas passiert hier?

kaufen oder shorten ?  

10.06.15 18:00
1

54 Postings, 2921 Tage Blackbird09hmm

"[...]ams wird sein geistiges Eigentum (IP) auch weiterhin aktiv gegen jede Form der

Verletzung verteidigen. Sollte ams feststellen, dass Wettbewerber in diesem oder
in anderen Produktbereichen sein IP verletzen, wird ams umfassenden

Schadenersatz für jegliche missbräuchliche Nutzung verlangen und den Rechtsweg
für seine Ansprüche vollständig ausschöpfen.[...]"ams adhoc Meldung

Bischen schwach hinsichtlich möglicher Folgen des Auftragverlustes. Eigentlich müsste man eine Gewinnwarnung ausgeben, wenn durch einen Zulieferer (Name ist ja egal) die Gewinne voraussichtlich einbrechen. Dies ist nicht erfolgt (außer die paar die gestern schon vorher von der Info zu apple gewusst hatten und ausgestiegen sind, siehe gestrige Kursverluste)

ich bin grundsätzlich vom Unternehmen überzeugt, allerdings nicht von der Informationswirtschaft...

Bei long ist grundsätzlich die Frage, ob dieser angebliche neue Chip ohne AMS-Bauteile, auch in anderen SP zukünftig verwendet wird und die Gewinne auch wegen weiterer Auftragsverluste zu anderen SensorHerstellern sinken.
 

18.07.15 11:19

6685 Postings, 3894 Tage Dicki1Löschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 18.07.15 14:24
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - Werbung für threadfremde Aktie.

 

 

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 79   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
adidasA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750