Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 5073 von 5181
neuester Beitrag: 12.04.21 20:57
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 129509
neuester Beitrag: 12.04.21 20:57 von: Coronaa Leser gesamt: 16094577
davon Heute: 8105
bewertet mit 104 Sternen

Seite: 1 | ... | 5071 | 5072 |
| 5074 | 5075 | ... | 5181   

03.03.21 15:14

6447 Postings, 2914 Tage gnomonAktuelle gibt es eine Säuberungswelle bei der AfD

wenn die zu ende ist, wird keiner mehr da sein.  

03.03.21 15:22
1

6447 Postings, 2914 Tage gnomonLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.03.21 11:53
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

03.03.21 15:26
2

6886 Postings, 5334 Tage VermeerWird Zeit für was Neues

Die AfD würde sich am besten "offiziell auflösen" und dann kommt die BfD (Bürgerliche für Deutschland)

Oje, und danach das C, ich weiß schon wofür das stehen wird...  

03.03.21 15:28

2262 Postings, 696 Tage SEEE21Fill, du musst unsere Hobby-Rassisten

auch ein wenig verstehen. Sie sind für jede News (insbesondere Fake News) in diese Richtung dankbar, seit dem die Migrationskrise medial abgearbeitet ist. Lass Milde walten!  

03.03.21 15:37

6447 Postings, 2914 Tage gnomonhobby-rassisten

eine wohl beabsichtigte verharmlosung?  

03.03.21 15:38

52695 Postings, 4692 Tage Fillorkilleine Plausibilität dieser Aussage von glatt 0

Oben drauf käme noch, dass in den Corona-Hotspots der 2. Welle Sachsen-Land, Sachsen-Anhalt-Land, Thüringen-Land der Migrantenanteil unter alten, sehr alten und im Heim lebenden Menschen sprich den typischen Coronapatienten ebenfalls bei glatt 0 liegen dürfte. Was man sich gerade noch vorstellen kann sind Kommunikationsprobleme mit schlecht oder nicht deutsch sprechenden Migranten bei der Erläuterung der Viruserkrankung und ganz punktuell eine relativ erhöhte Migrantenquote auf der Intensiv, beispielsweise in Neukölln oder Marxloh, die aber nicht verallgemeinbar ist.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

03.03.21 15:50

6447 Postings, 2914 Tage gnomonFrankreich verbietet Identitären-Gruppe

Das Kabinett billigte am Mittwoch die Auflösung der rechtsextremen Gruppierung Génération identitaire, wie Innenminister Gérald Darmanin in Paris mitteilte. Die französischen Identitären gelten als Keimzelle ähnlicher Gruppen in Deutschland und anderen Ländern. Sie stehen den Rechtspopulisten von Marine Le Pen nahe.

ntv.de  13:58

 

03.03.21 16:37
4

3644 Postings, 2395 Tage ibriLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.03.21 10:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

03.03.21 16:57

2668 Postings, 7746 Tage fwsiBroker: einen Thread von dir gelesen ...

... und schon bist du für mich im Nirwana verschwunden. Antworten erledigen sich hier bei Ariva dank der Ignore-Funktion manchmal ganz schnell.

 

03.03.21 17:16
1

6447 Postings, 2914 Tage gnomonLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.03.21 11:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 12 Stunden
Kommentar: Provokation

 

 

03.03.21 17:29

2668 Postings, 7746 Tage fwsEin Thema zum Frustablassen, ...

... wären aber mal die mangelnden Impfqoten in D und anderen Ländern der EU. Ist wirklich schon ziemlich frustrierend, daß die Bürokratie bei den Impfungen hierzulande dermaßen ineffektiv und langsam ist.

Ein möglichst schneller Schutz der Bevölkerung sollte eigentlich eine ganz wesentliche Aufgabe der Regierungsarbeit sein. Impfschnecke ist deshalb noch eine sehr freundliche Bezeichnung, wenn - wie man lesen kann - Impfdosen in manchen Kühlschränken einfach vor sich hin gammeln, während es viele Leute gibt, die sich gerne möglichst schnell impfen lassen wollen.

https://web.de/magazine/politik/...ng-deutsche-impf-schnecke-35591880



 

03.03.21 17:30

2668 Postings, 7746 Tage fwsImpfquoten!

03.03.21 17:44
5

20070 Postings, 5382 Tage Malko07Es ist logisch dass überproportional

viele Migranten schwer an Corona erkranken und das nicht nur bei uns sondern auch bei unseren Nachbarn: Frankreich, Schweiz, BeNeLux, usw.. Überall leben viele Migranten in einer Parellelwelt und kriegen nicht mit was so los ist. Viele sind nicht der Sprache mächtig von dem Land in dem sie leben, gerade ältere Frauen. Dann hat die Familie einen höheren Stand wie bei den sogenannten Einheimischen. Kinder und Enkel besuchen öfters die Oma und den Opa und die gesamte Sippe sitzt oft zusammen. Die Alten haben auch oft nicht die beste Konstitution. Viele sind abgearbeitet.

Wir haben sehr viele kleine Intensivstationen. Ich wies schon darauf hin, dass es dann oft schwer ist mit einer anderen Krankheit/Unfall einen Platz zu bekommen. Weniger als 12 Betten auf der Station ist nicht so selten und nach einem großen Clan-Begräbnis/Clan-Hochzeizsfeier ist die schnell gefüllt. Vereinzelt sind also 90% in bestimmten Bezirken in Berlin absolut glaubhaft. Bundesweit ist das sicherlich  nicht so, wird aber aus obigen Gründen überproportional sein. In der Schweiz schaut man bewusster hin und spricht von über 40 % von Migranten auf Intensivstationen die sich sprachlich kaum verständigen können.

Dass die Bundesregierung Aufklärungsschriften in allen möglichen Sprachen heraus gibt ist gut gemeint, nutzt aber nichts. Es erreicht die richtige Gruppe nicht. In solchen Gruppen befinden sich Menschen welche schon Jahrzehnte hier sind und nie ein deutschsprachiges Fernsehprogramm gesehen haben, den Satelliten sei Dank.  

Gilt natürlich nicht für alle Migranten. Viele die sich gut integriert haben, haben sich aber auch schön längst von dieser Kultur abgewendet. Das mit der Integration war auch von uns auch nie so ernst gemeint. Liberal wie wir sind haben wir sie in ihrer kulturellen Umgebung gelassen. Nur so sind billige Arbeitskräfte garantiert.  

03.03.21 17:48
1

6447 Postings, 2914 Tage gnomonLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.03.21 13:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl

 

 

03.03.21 18:43
2

3644 Postings, 2395 Tage ibriSchwer zu erreichen? Sprachbarrieren?

Sehr nett? Es interessiert sie z.B im  Problemviertel Duisburg-Marxloh einfach nicht! Die wissen genau was los ist und ignorieren es schlichtweg.

https://www.focus.de/politik/deutschland/...n-koennen_id_7108331.html

Übrigens hat sich dieser unsäglich herumpöbelnde adelige Herr von der FDP eigentlich schon bei Frau Steinbach entschuldigt?

 

03.03.21 19:03
3

3644 Postings, 2395 Tage ibriIm Klartext:

Die Kaiserin und ihre devoten Kollaborateure sperren eine ganze Bevölkerung willkürlich ein, nur weil sie nicht zugeben können, dass sie keinerlei Kontrolle über die geschaffenen MiHiGr-Parallelgesellschaften haben.
Warum wundert mich das nicht?
Es sind seit vielen Monaten dieselben Personen für den Löwenanteil der positiven Tests, Infektionen, Erkrankungen und Einweisungen in die Krankenhäuser bis hin zu den Intensivstationen verantwortlich. Die Gründe, ob nun wissentlich oder wegen ?Kommunikationsbarrieren? können ja dann später aufgearbeitet werden. Was mir nicht klar ist: Warum sollten diese Fakten Rassismus sein? Sollte nicht viel eher allen daran gelegen sein, die vielen fatalen Fehler und die daraus resultierenden immensen psychischen, physischen und wirtschaftlichen Kollateralschäden zu beenden?
Das nicht zuletzt deshalb 100 % der Bevölkerung geknechtet werden kann, daran hat die Politik doch längst gefallen gefunden.
Ich verstehe die Welt nicht mehr?Bin ich jetzt ein Verdachtsfall für den VS?


Oma starb nach Impfung
Frau klagt an: ?Sie spritzen unsere Großeltern einfach weg!?
Malaikas demente Oma wurde vergangenen Dienstag in einem Pflegeheim gegen das Corona-Virus geimpft. Am Donnerstag war sie tot. Auf Twitter klagt die junge Frau nun an: ?Sie spritzen unsere Großeltern einfach weg!?.

https://www.wochenblick.at/...pritzen-unsere-grosseltern-einfach-weg/

 

03.03.21 19:11
3

66595 Postings, 7837 Tage KickyGehirnwäsche und Propaganda laufen auf Hochtouren

Erstes Narrativ:
Der Neoliberalismus als überragende Ideologie des Westens sowie der globalisierte Konzern-Kapitalismus sind unantastbar und ebenso die Europäischen Union als Völker verbindendes demokratisches Projekt. Keinesfalls darf die EU als das erkannt werden, was sie ist: ein marktradikales Projekt der Herrschaftseliten. ?Westliche Wertegemeinschaft? und ?liberale Demokratie? unter der Herrschaft der (Finanz-)Märkte sind nicht in Frage zu stellen.

Wer ?die unsichtbare Hand der Märkte? in Abrede stellt, die Verheerungen des Neoliberalismus wie Reichtumsumverteilung von unten nach oben, Privatisierungen, Schadensverlagerung auf die Allgemeinheit, Regierungspolitik im Sinne der Konzerne sowie die negativen Auswirkungen der Freihandelsabkommen kritisiert, wird als Ketzer wider die allein denkbare neoliberale Ideologie verunglimpft.
Zweites Narrativ:
Pentagon, NATO, EU und Bundeswehr schützen die ?westlichen Werte?. Die geopolitische Positionierung des Westens unter Führung von USA und NATO sowie der EU als militärpolitischer Partner der NATO steht nicht in Frage (5). Die sich aus den geopolitischen Interessen ergebende Aufrüstung ist nicht verhandelbar. ..."
Drittes Narrativ:
Die neuen Feinde des Westens sind Russland und China. Russland ist das Reich des Bösen. Vladimir Putin ein Diktator, der alles missachtet, was dem ?Westen? heilig ist. ..."
https://www.rubikon.news/artikel/der-diskurskollaps  

03.03.21 19:19

66595 Postings, 7837 Tage Kickyauf dem Weg in eine Staatsparteienautokratie?

"Was wir gegenwärtig zu erleben scheinen, ist der Weg in eine Staatsparteienautokratie, welche sich anmaßt, jegliche Opposition gegen ihren verfassungsinterpretativen Konsens mit allen, auch fragwürdigen Mitteln zu unterbinden."
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...e-staatsparteienautokratie/
"Ströer-Medien beruft sich bei seinem Popup auf eine Meldung der AFP und verlinkt auf einen Artikel des Wochenmagazins von der Hamburger Ericusspitze, online erschienen um 9.07 Uhr. Der Spiegel will demnach erfahren haben, dass die gesamte AfD ? also von Meuthen bis Höcke ? bereits seit dem 25. Februar als entsprechender Verdachtsfall geführt wird. Was bedeutet: Das BfV geht bis auf weiteres davon aus, dass die Mitglieder der größten parlamentarischen Oppositionspartei ? und somit letztlich auch ihre Wähler ? ?Rechtsextremisten? sind. Das wiederum bedeutet nun auch: Das BfV kann diese Personenkreise mit geheimdienstlichen Mitteln ?beobachten?, also ausforschen und in deren Privatsphäre eindringen.Allerdings, wie der Spiegel zurecht einräumt, mit Ausnahmen. In einem laufenden Rechtsstreit, den die AfD vor dem Verwaltungsgericht Köln gegen das BfV angestrengt hat,.....
Das Gericht verpflichtete das BfV auch, eine solche Einstufung als Verdachtsfall nicht öffentlich bekannt zu geben. ....
Ob es sich nun so oder so verhält ? dazu hüllt sich das BfV folgerichtig mehr oder weniger in Schweigen. Das Wochenmagazin zitiert ?eine Sprecherin? des Amtes mit der Aussage: ?Mit Blick auf das laufende Verfahren und aus Respekt vor dem Gericht äußert sich das BfV in dieser Angelegenheit nicht öffentlich.?

....Nun mag man zu der AfD stehen, wie man will, und der öffentliche Eindruck mag durchaus sein, dass sich in den Niederungen der Oppositionspartei auch der eine oder andere tummelt, der nicht gänzlich frei ist von gedanklicher Nähe zu jenen Thesen, die einst Adolf Hitler und seine Gesinnungsgenossen als ihre Weltanschauung entwickelt und vertreten haben. Gleichwohl ? rechtfertigt dieses, eine gesamte Partei unter ?Rechtsextremismus-Verdacht? zu stellen?....

 

03.03.21 19:23

66595 Postings, 7837 Tage KickySchnelltests erst flächendeckend ab April verfügba

Die neue Beschlussvorlage setzt auf Lockerungen per Schnelltests. Jetzt stellt sich heraus: Der Bund hat vergessen welche zu bestellen. Und so bröckelt die Position der Bundesregierung.
...Zudem gibt es Hoffnung für den Oster-Urlaub: Laut ntv sieht eine aktualisierte Version der Kanzleramts-Beschlussvorlage vor, dass Aufenthalte in Ferienwohnungen und -häusern sowie Wohnmobilen unter ?bestimmten Bedingungen? möglich sein sollen.
Gleichzeitig sickert jedoch eine Bombe durch. Der Schnelltest-Hammer bei der MPK: Das ?Wundermittel? lässt auf sich warten. Denn wie sich im Laufe der Konferenz herausstellte, sind die als Zentral für Öffnungsschritte beschriebenen Corona-Schnelltests noch gar nicht verfügbar ? weil der Bund keine bestellt hat! Öffnungen werden somit wohl um Wochen verschoben. Erst im April werden genug Tests für einen flächendeckenden, regelmäßigen Gebrauch bereitstehen....
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...lisierter-bericht/  

03.03.21 20:14
5

3644 Postings, 2395 Tage ibriDer Skandal hat jetzt eine sichere Zahl:

mRNA-Impfungen sind 40 mal gefährlicher als Grippeimpfungen
Dies zeigen offizielle Zahlen aus Grossbritannien und von der WHO. Noch immer wollen die Behörden keinen Zusammenhang sehen.

«Der Todesfall steht nicht in Zusammenhang mit der Impfung» ? ab heute darf solchen Beteuerungen unter keinen Umständen mehr geglaubt werden. In Grossbritannien starben von knapp zehn Millionen Geimpften kurze Zeit später nicht weniger als 244 Menschen, einschliesslich acht Fehlgeburten (Stand Ende Januar). Die Zahl stammt von der «Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency» der britischen Regierung und ist offiziell, also bestimmt nicht übertrieben.

Wieviele Todesfälle wären denn normalerweise nach einer Grippeimpfung zu erwarten? Auch dafür gibt es eine offizielle Antwort: 5,75 auf zehn Millionen Geimpfte. Die Zahl stammt ebenfalls aus Grossbritannien und findet sich auf Seite 77 des Handbuchs «Vaccine Safety Basics», das die WHO 2013 herausgegeben hat.

Die mRNA-Impfstoffe verursachen also rund 40 mal mehr Todesfälle als bei Grippeimpfungen zu erwarten sind. Für den Unterschied gibt es zwei mögliche Erklärungen oder eine Kombination davon:

   Sicherheit: Die mRNA-Impfstoffe von Pfizer und Astra-Zeneca ? um die geht es ? sind weit gefährlicher als angenommen.
   Fahrlässigkeit: Die Impfaktionen werden übereilt und unter Vernachlässigung grundlegender Vorsichtsmassnahmen durchgeführt.
...

Aussagen, der Impfstoff sei sicher, sind daher in höchstem Masse unwissenschaftlich. Gesicherte Ergebnisse liefert erst ein Feldversuch ? was viele kritische Menschen intuitiv vermuten.

Dieser Mängel ist sich offenbar auch Pfizer bewusst, weshalb der Konzern einen detaillierten Vertrag mit dem Gesundheitsministerium des Impfpioniers Israel zur Auswertung der Daten abgeschlossen hat (hier leider nur eine Version mit zahlreichen eingeschwärzten Seiten. die uns zugespielt wurde). Pikant: Die Ergebnisse der Studie sind vertraulich, die Veröffentlichung der Daten erfolgt gemeinsam. Pfizer kann die Ergebnisse also steuern.
...

Bei Todesfällen erklären die Gesundheitsbehörden weltweit in einheitlicher Sprachregelung, ein Zusammenhang mit der Impfung sei höchst unwahrscheinlich. Der erste Tote nach Impfung in der Schweiz sei an seinen Krankheiten gestorben, teilte die Swissmedic Stunden nach Bekanntwerden des Falls mit. Wenn er krank war ? was sein Arzt verneint ? warum wurde er dann geimpft? Wenn er gesund war, woran ist er denn gestorben? Akute Krankheiten sind eine eindeutige Kontraindikation.
...

Die Impfkampagne findet in einem Klima der Angst und der fehlenden Information statt, in dem die Medien eine entscheidende Rolle spielen. Kritische Stimmen werden nicht nur unterdrückt, sondern aktiv bekämpft. Einen vorläufigen Tiefpunkt lieferte der Rundschau-Journalist Thomas Vogel, der seinen Beitrag «Ärzte im Visier: Behörden gegen Corona-Skeptiker» vom 10. Februar mit dem Aufruf abschliesst: «Der Staat muss entscheiden, wieviel Freiheit er den corona-skeptischen Ärzten zugestehen soll. Eine heikle Aufgabe, aufschieben sollte man sie nicht.»

...

Fazit

Die gegenüber der Grippeimpfung massiv erhöhte Letalität des mRNA-Vakzins ist ein ausserordentliches Warnsignal. Es ist davon auszugehen, dass weder die Medien noch die Behörden in angemessener Form darüber berichten ? sie müssten zuviele Fehler eingestehen, um noch als glaubwürdig zu gelten.

Und es fragt sich, was der sozial distanzierte und verängstigte Mensch mit seinen eingeschränkten und zensierten Kommunikationsmitteln noch tun kann, um andere vor der Gefahr zu warnen. Denn die vermutlich grösseren Risiken, die Langzeit-Nebenwirkungen, stehen uns noch bevor. Sie könnten dann wirklich zu einer Überlastung der Spitäler führen. Es wird uns wenig helfen, es gewusst zu haben.

https://corona-transition.org/...a-impfungen-sind-40-mal-gefahrlicher

 

03.03.21 21:13
1

15082 Postings, 2789 Tage deuteronomiumjetzt erst recht

im September wählen wir AfD. :-))  

03.03.21 21:14
2

2668 Postings, 7746 Tage fws@ibri und @Kicky

Wirklich ganz toll, welchen Sumpf ihr hier immer wieder plaziert.

Wochenblick.at: Leider eine unterirdische rechte und unseriöse Quelle aus Österreich, deren Geschreibsel man nicht ernst nehmen kann und Tichys Einblick ist von der politischen Richtung in die gleiche Ecke einzuordnen.

"... Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes bezeichnet den Wochenblick als ?Desinformationsprojekt am rechten Rand?.[14] Laut Falter soll der Wochenblick regelmäßig rechte Verschwörungstheorien und Meme publizieren.[12] Die Ruhr Nachrichten erhoben zudem den Vorwurf, der Wochenblick habe die Berichterstattung über die Silvesternacht 2016/17 in Dortmund verfälscht wiedergegeben.[15]

Im März 2018 wurde der Wochenblick wegen übler Nachrede zur Zahlung von 3.000 Euro verurteilt.[16] Das Urteil wurde im Juli 2018 vom Landesgericht Linz bestätigt.[17] Im selben Gerichtsverfahren wurde bekannt, dass der Wochenblick rund 850.000 Euro im Jahr von unbekannten Geldgebern erhalte. Dieses Sponsoring sei laut dessen Geschäftsführung auch so zu verstehen, dass für gewisse Leute recherchiert und geschrieben werde, wenn diese einen besonderen Wunsch hätten. Die Unabhängigkeit des Blattes sahen die Verantwortlichen dadurch allerdings nicht kompromittiert.[18]

Die Zeitung wurde vom Österreichischen Presserat mehrfach wegen ihrer Berichterstattung gerügt.[19] Im Bezug auf eine fünfteilige Artikelserie über Flüchtlinge in Schweden kam er zur Ansicht, dass die Artikel ?mit professionellem und verantwortungsvollem Journalismus nichts gemein? hätten.[20] ..."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wochenblick
@https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tichys_Einblick


 

03.03.21 21:20
2

15082 Postings, 2789 Tage deuteronomiumQuelle Politikversagen

Corona-Einsatz: 8 Polizisten stürmen Koch-Abend von zwei Freunden
Essen, NRW. Normales Verhalten wird in der Pandemie kriminalisiert – jetzt macht die Polizei sogar vor dem privaten Wohnraum nicht halt! Acht Polizisten überrumpelten zwei Freunde, die sich in einer Privatwohnung zum Kochen getroffen hatten.  Weiterlesen auf t-online.de


Nach AfD-Beilage: Antifa "besucht" Tageszeitung und droht Redaktion!
Konstanz, Baden-Württemberg. Nach einer Wahlbeilage der AfD hat die Tageszeitung Südkurier Besuch von der linksradikalen Antifa bekommen. Nach einem Farbbeutelanschlag veröffentlichen sie ein Drohschreiben: "Die Redaktion sollte das als erste Ermahnung wahrnehmen.“  Weiterlesen auf tag24.de  

03.03.21 21:59
2

2668 Postings, 7746 Tage fwsApropos Corona-Leugner und -verharmloser

Selbst der Corona-Verharmloser Donald Trump hat sich in seinem letzten Monat im Amt impfen lassen, anstatt lieber seinen eigenen Abwehrkräften zu vertrauen. Denn immerhin hatte er seine Corona-Infektion im Januar schon überwunden.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/...818b-4792-83f7-73e2d42b1e11
https://www.theguardian.com/us-news/2021/mar/01/...ump-covid-vaccines
https://www.nytimes.com/2021/03/01/us/politics/...avirus-vaccine.html

Ein solches Verhalten kann man nur Hy­po­kri­sie oder auf gut deutsch Heuchelei nennen.




 

Seite: 1 | ... | 5071 | 5072 |
| 5074 | 5075 | ... | 5181   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln