LS telcom- Softwareperle mit Rekordauftragsbestand

Seite 1 von 64
neuester Beitrag: 01.12.21 09:30
eröffnet am: 08.08.12 12:07 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 1594
neuester Beitrag: 01.12.21 09:30 von: Katjuscha Leser gesamt: 276852
davon Heute: 14
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
62 | 63 | 64 | 64   

08.08.12 12:07
28

104331 Postings, 7939 Tage KatjuschaLS telcom- Softwareperle mit Rekordauftragsbestand

Die LS telcom AG ist einer der international führenden Softwarehersteller und Dienstleistungspartner im Bereich der Planung und des Managements von Funknetzen. Das Geschäftsjahr endet hier immer Ende September. Am 17.August kommen die Q3-Zahlen des Geschäftsjahres 2011/12.

Beeindruckend sind bei dem Unternehmen vor allem drei Dinge

         -§Hohes Wachstum von durchschnittlich 30% p.a. in den letzten drei Jahren
         -§Rekordauftragsbestand von 56 Mio ? -> sehr positives book to bill
         -§Hoher Cashflow

Diese Sachverhalte werden im nächsten Geschäftsjahr, welches bereits Anfang Oktober 2012 beginnt, zu einem Umsatz von über 30 Mio ?, einem KGV von unter 8 und einem Nettocashbestand von fast 2 ? pro Aktie führen, so dass das cashbereinigte KGV im Grunde sogar bei etwa 5 liegt.
Beim Auftragsbestand sollte man zudem noch bedenken, dass LS telcom bei den Wartungserlösen nur die Erlöse in den aktuellen AB einrechnet, die innerhalb der nächsten 12 Monate sicher zu Umsatz führen.

Ich habe, wie ihr unten seht, wieder eine Tabelle mit den entsprechenden Daten erstellt. Dort ist das sehr starke Wachstum leicht erkennbar, vor allem die CashflowStärke, die selbst im Rezessionsjahr 2008/09 bestand hatte. Man muss natürlich dazu sagen, dass gerade zukünftige Schätzungen zum Cashflow und damit zur Liquidität auch immer von saisonalen Effekten im working capital und Investitions/Finanzierungstätigkeit abhängen, die man als Nicht Insider schwer vorher beurteilen kann. Die Ertragsstärke, der Auftragsbestand und die Historie lassen allerdings die in der Tabelle genannten Prognosen als realistisch erscheinen.

Erwähnen sollte man noch, dass die Charttechnik auch bullish aussieht, sowohl in kurz- wie in langfristiger Hinsicht. Mit dem Überwinden der 4,6 ? vor einigen Wochen wurde eine fast zweijährige Seitwärtskonsolidierung nach oben aufgelöst. Dazu aber in späteren Postings mehr.

Diskussionen zu Margenentwicklung und ähnliches oder natürlich Anmerkungen eurerseits zu meinen Prognosen sind natürlich erwünscht. Ich würd mir wünschen, persönliche Animositäten hier rauszuhalten. Ich hoffe alle User beziehen sich nur auf die Geschäftszahlen und Perspektiven von LS telcom.  
Angehängte Grafik:
ls_telcom_ag.png (verkleinert auf 90%) vergrößern
ls_telcom_ag.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
62 | 63 | 64 | 64   
1568 Postings ausgeblendet.

12.02.21 16:18
1

104331 Postings, 7939 Tage Katjuschanächste Auftragsmeldung

auch wenn 1,8 Mio erstmal eher ein mittelschwerer Auftrag ist, aber interessant ist vor allem folgende Aussage.

"Nachdem die LS telcom AG bereits im Dezember 2020 mehrere große Projektverträge für sich sichern konnte, baut das Unternehmen mit dieser jüngsten Bestellung seinen Auftragsbestand weiter aus. Der Vorstand der LS telcom ist zuversichtlich, in naher Zukunft weitere ähnliche Erfolge verbuchen zu können."


Heißt also, man hat aktuell wohl einen Auftragsbestand oberhalb 53 Mio ? und erwartet weitere ähnlich große Auftragsmeldungen. Läuft wie kürzlich erwähnt wohl auf Rekordauftragsbestand am Ende des laufenden Geschäftsjahres hinaus, so dass dann das Geschäftsjahr 2021/22 bei Umsatz und Gewinn sehr stark werden dürfte.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

12.02.21 16:35
1

4525 Postings, 1576 Tage CoshaWie ein Flug mit der Zeitmaschine

wenn ich LS Telcom und Ecotel so sehe...  

12.02.21 16:49

104331 Postings, 7939 Tage Katjuschaich seh das aber bei beiden Unternehmen und Aktien

als etwas nachhaltiger an als vor 7-8 Jahren.

Bei Ecotel haben wir eine komplette Umstrukturierung, die zum game changer werden könnte, während es die 5-10 Jahre zuvor  immer nur Flickschusterei mit kurzen Hochs und leider vielen Downs war. Ich kann mir bei Ecotel vorstellen, dass das 2.Halbjahr 2020 die Wende zu nachhaltig höherem Gewinn/Cashflow-Niveau war.

Und bei LS telcom muss man einfach sehen, dass damals 2012/13 es an einem einzigen Großauftrag lag, den man 2012 bekommen hatte. Das hat damals einmalig dafür gesorgt, dass man diese Auftrag über zwei Jahre hinweg abarbeitete, aber der Auftragsbestand im Grunde schon Tag 1 nach dem Großauftrag nur noch gefallen ist. Jetzt haben wir mehrere Großaufträge und ein paar mittelschwerer Aufträge, und dazu optimistische Vorstandsaussagen zur Zukunft neuer Aufträge, alles flankiert von der kommenden 5G Fantasie. Daher glaube ich, dass wir jetzt mehrere Jahre erleben werden, in den LS telcom zu den Umsätzen und Gewinnen in der Lage ist, die man damals in den Geschäftsjahren 2012/13 und 2013/14 erzielt hat, möglicherweise in einzelnen Jahren auch mehr als 4 Mio Überschuss erzielen wird, gerade jetzt in den ersten 1-2 Jahren nach Corona, wo der Investitionsstau in Berbindung mit 5G sich Bahn bricht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

05.03.21 11:24

104331 Postings, 7939 Tage KatjuschaErich Honecker hätte sich über die Abstimmungs-

Ergebnisse der HV nicht beschwert.

Hat jemand die HV gestern virtuell miterlebt?  
-----------
the harder we fight the higher the wall

15.03.21 13:59

4525 Postings, 1576 Tage CoshaAlso die Nachrichtenlage stimmt

15.03.21 14:12
1

104331 Postings, 7939 Tage KatjuschaBin echt auf den Auftragsbestand zum Halbjahr

gespannt.

Den höchsten AB hatten wir mal kurzzeitig für ein Quartal im Juni 2012 mit 58 Mio ?. Auf Halbjahresbasis und Jahresbasis damals im Bereich 52-55 Mio ?. In diesem Bereich dürften wir aktuell auch liegen.

Die Halbjahreszahlen werden vermutlich noch nicht so gut, weil Corona die operativen Geschäfte sicherlich noch etwas belastet hat (Reisefähigkeit teils eingeschränkt), aber das dürfte den AB nochmal angefacht haben.
Eigentlich für LST die beste aller Welten. Genau in dem Moment wo Corona sich dem Ende neigen dürfte, hat man möglicherweise den höchsten Auftragsbestand der Geschichte. Die Geschäftsjahre 2021/22 und 2022/23 dürften Rekordumsätze bringen. Und im Gegensatz zu 2012/13 wird es keine Eintagsfliege sein.
Ich hoffe, dass das Thema 5G auch an der Börse vielleicht genau in dieser Phase wo LST besonders starke Zahlen liefert, ein angesagtes Thema wird. Dann könnte man einen Ausstieg vielleicht in etwa 18 Monaten besonders gut timen, wenn dann KGVs von 20 und höher für solche Wachstumswerte im 5G Segment gezahlt werden. Daher denkbar, dass wir hier Kurse oberhalb 15 ? sehen, die man dann zum Ausstieg nutzen kann. Aber die nächsten 12-18 Monate ist das für mich erstmal eine Long-Position. Leider kommt man kaum an Stücke, jedenfalls als WikiflioTrader. Mir werden meine Kauforders einfach nicht ausgeführt. Nervt mich bei wikifolio schon seit Monaten, dass es keine Teilausführungen mehr gibt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.03.21 09:08
3

44 Postings, 3680 Tage PoorStandardErfreuliche Entwicklungen

Die ganzen Aufträge zum Spektrumsmanagement zuletzt zeigen die Technologieführerschaft von LS telcom. Gut zu sehen auch daran, dass das Land BaWü die Firma zum Thema Künstliche Intelligenz in diesem Bereich gefördert hat (zwischen 110-420 Tausend Euro in 2021):
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/...stlichen-intelligenz/

https://wm.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/...ationswettbewerb_KI.pdf


5G ist ein zusätzlicher Katalysator, denn da ist es nicht nur die öffentliche Hand als Nachfrager. Laut BNetzA haben bereits 111 Unternehmen ein solches Campusnetz bewilligt bekommen, das es zu managen gilt. Die Dynamik ist auch nicht zu verkennen, mit 74 Firmen im September 2020 (mein letzter Beitrag) und neue Frequenzen werden in Kürze freigegeben.

https://www.golem.de/news/...pusnetze-in-deutschland-2102-154551.html

LS telcom ist da auch jeweils nah an Firmen dran, bspw. durch Roadshows bei IHKs, hier Ende März:

https://www.saarland.ihk.de/p/...rung_und_Industrie_4.0-15-16044.html

 

06.04.21 11:25
1

4461 Postings, 4354 Tage JulietteWeitere Aufträge

Die LS telcom AG freut sich über weitere Beauftragungen in Höhe von insgesamt EUR 2,2 Mio. von Behörden aus Asien und der Golfregion.

Besonders stolz ist das badische Unternehmen darüber, dass sein SPECTRA System, wie schon früher bei verschiedenen olympischen Spielen, nun auch erstmals mit einer speziellen Erweiterung für eine störungsfreie Verteilung der Funkfrequenzen bei der kommenden Fußball-Weltmeisterschaft 2022 sorgen wird....

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...sterschaft/?newsID=1432076  

09.04.21 10:31

1709 Postings, 4053 Tage hyy23xWenn die

1500 Aktien bei 7,50 weg sind. Fliegt hier der Deckel weg.
:D  

24.04.21 01:25

7 Postings, 228 Tage UtakbilaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 23:56

10 Postings, 228 Tage LeatdjwaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:58
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

05.05.21 16:16

76 Postings, 3264 Tage dryslerSchöne Entwicklung

Die letzten Tage sind aber einige Aktien über den Tisch gegangen. Das Handelsvolumen ist deutlich erhöht im Vergleich zu den Vorwochen.  

07.05.21 08:18

1030 Postings, 1674 Tage xy0889liegt aber wahrscheinlich an der aktionär

24.06.21 10:49

1964 Postings, 3597 Tage jensosKurs

Was ist hier los? Verstehe den Abverkauf nicht...gab es News?  

24.06.21 11:26

96 Postings, 862 Tage SEAVRwie immer ...

schwache Nerven oder ein schönes Tauschgeschäft - tippe auf Tausch, da jemand 10k Aktien für 6,85 geschmissen hatte. Das erholt sich alles wieder.  

20.07.21 13:12

104331 Postings, 7939 Tage KatjuschaGewinnwarnung

LS telcom AG korrigiert Gewinnerwartung - Umsätze verschieben sich voraussichtlich aufgrund der Auswirkungen von Covid-19

Lichtenau, 20.07.2021 - Der LS telcom Konzern korrigiert aufgrund von weiterhin durch die Covid-19 Pandemie auferlegten Einschränkungen die Erwartung von Umsatz und EBIT für das laufende Geschäftsjahr. Reiserestriktionen erschweren die plangemäße Umsetzung laufender Projekte. Nachdem nun in einem Großprojekt zum wiederholten Mal die Vororttätigkeit eines Projektteams verschoben werden musste, geht der Vorstand der LS telcom AG davon aus, dass sich im laufenden Geschäftsjahr mit hoher Wahrscheinlichkeit insbesondere das Ziel eines Konzernbetriebsergebnisses in Höhe von EUR 2,1 Mio. nicht mehr erreichen lassen wird. Hinzu kommen gestiegene Unsicherheiten aufgrund des Wiederaufflammens der Pandemie in Asien, wodurch weitere geplante umsatzrelevante Projektschritte eventuell erst nach Ende des Geschäftsjahres umgesetzt werden können.

Der Vorstand rechnet aufgrund der eingetretenen Unsicherheiten damit, dass sich der Umsatz für das laufende Geschäftsjahr 2020/2021 in einer Spanne von ca. EUR 31 Mio. bis EUR 33 Mio. bewegen wird und sich daraus ein Konzern-Betriebsergebnis in einer Spanne von ca. TEUR 400 bis TEUR 1.000 erreichen lässt. Der Vorstand betont, dass es sich hierbei lediglich um Umsatz- und Ergebnisverschiebungen handelt und daher die Umsatz- und Ergebnisrealisierung voraussichtlich im darauf folgenden Geschäftsjahr 2021/2022 das Resultat entsprechend verbessern wird. Der derzeit im Konzern vertraglich insgesamt gesicherte Auftragsbestand, aus dem sich ab dem letzten Berichtsstichtag (31.03.2021) neuer Umsatz generieren lässt, ist seit dem Halbjahresfinanzbericht auf EUR 61,4 Mio. angestiegen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.07.21 14:03

1030 Postings, 1674 Tage xy0889schon 6,4 auf Xetra ..

jetzt die Frage aller fragen wie immer ;-)
kaufen ... verkaufen .. oder abwarten da ja "nur" verschiebungen .. und Auftragsbestand scheint nochmal gestiegen ..  

20.07.21 21:11

104331 Postings, 7939 Tage KatjuschaChart

Hab ehrlich gesagt keine Ahnung was der Markt kurzfristig aus der News machen wird. Kann man drüber streiten. Einerseits weniger Gewinn in 2020/21 als gedacht, vielleicht auch etwas Vertrauensverlust. Andererseits nun 61 Mio Rekordauftragsbestand.

Chart sieht jetzt nach Seitwärtsbewegung zwischen 5,6-6,0 ? und 8,1-9,1 ? aus. Problem ist vielleicht, dass jetzt bis November mit keinen News mehr zu rechnen ist, es sei denn es kommt außerplanmäßig ein Großauftrag rein.



-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_free_lstelcom8j.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_free_lstelcom8j.png

25.10.21 10:20

44 Postings, 3680 Tage PoorStandardMehr zu 5G

Der Zuwachs an zugteilten lokalen 5G-Netzen in Deutschland geht weiter. Mittlerweile gibt es 158, verglichen mit 111 im Frühjahr und 74 vor einem Jahr.
https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/...ublicationFile&v=9

LS telcom wird nun auch auf der Liste des 5G.NRW Competence Centers aufgeführt als Ansprechpartner: https://5g.nrw/app/uploads/2021/06/...e_deutschland_05-28.pdf?tracked
Im Allgemeinen gab es auch Geld vom Bundesland NRW für 5G, wo auch der Kooperationspartner TüvIT zum Zug kam: https://www.wirtschaft.nrw/pressemitteilung/...rojekte-mit-bis-zu-368

Neben Aktivitäten in Deutschland, kam nun auch ein Report von LS telcom für das Vereinigte Königreich heraus, der im Auftrag der Regierung die Infrastruktur-Bedingungen für 5G herausgearbeitet hat:
https://nic.org.uk/studies-reports/...ts-for-the-uk-ls-telcom-report/
 

27.10.21 10:25

4525 Postings, 1576 Tage CoshaLang & Schwarz taxt LS Telcom

aber ganz schön hoch, ohne News und ohne auffällige Käufe an anderen Börsen.  

27.10.21 11:02

104331 Postings, 7939 Tage KatjuschaNa ja, wenn halt nix im Orderbuch steht,

Und auf Xetra Bid 6,5 zu ask 9,0 ? steht, und der Marketmaker sich kurzzeitig rauszieht, taxt L&S entsprechend Xetra.
Als dann der Marketmaker wieder reinkam, taxt man entsprechen 7,1 zu 7,4, jetzt leicht tiefer. L&S orientiert sich komplett an Xetra. Und da ist das Orderbuch extrem dünne, vor allem wenn auch der MM fehlt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.11.21 10:45
4

104331 Postings, 7939 Tage KatjuschaDa scheinen manche Anleger heute die Adhoc

nur zur Hälfte gelesen zu haben.

8% Minus wenn das Konzernergebnis innerhalb der Prognose ausfällt und der Vorstand von einem starken Geschäftsverlauf spricht, bei dem verzögert höhere Umsätze erwartet werden?
Nur weil es im Jahresabschluss der AG einen Sondereffekte gab?
-----------
the harder we fight the higher the wall

01.12.21 09:24

96 Postings, 862 Tage SEAVRtja, das übliche

Super Produkt, schlecht verkauft - die Aktie hat ja im Prinzip die letzten 10 Jahre nichts entwickeln können. Das Thema Mobilfunk, etc. + Software, Spektrum und co. hätte echt Potential um anständig Momentum und Fantasie zu entwickeln. Aber die wollen das halt - analog CGM nicht.  

01.12.21 09:30

104331 Postings, 7939 Tage KatjuschaSchon eigentlich merkwürdig

Die Zahlen und die Perspektiven sind eigentliche deutlich besser als in den Jahren 2013 bis 2018 als der Kurs durchschnittlich höher stand.

Es braucht wohl erst 1-2 gute Quartalszahlen bis der Markt an das Potenzial auch glaubt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
62 | 63 | 64 | 64   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln