RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 824
neuester Beitrag: 27.11.20 15:54
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 20592
neuester Beitrag: 27.11.20 15:54 von: Dannell Leser gesamt: 3634899
davon Heute: 365
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
822 | 823 | 824 | 824   

11.09.11 12:39
52

3097 Postings, 3878 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
822 | 823 | 824 | 824   
20566 Postings ausgeblendet.

24.11.20 11:18

2675 Postings, 2876 Tage adi968jedenfalls ist der aktuelle

Absacker schon sehr merkwürdig .

Kaufe auch erst wieder unter 34 zu  

24.11.20 14:06
1

501 Postings, 177 Tage DannellRWE Turnaround

Die aengstliche und leichtglaeubige Fische die sich ins Netz irregefuehrt haben, haben verkauft oder verkaufen gerade.
Man war das ein Fehler. Selber schuld.
Wir sehen bald eine Korrektur nach oben.  

24.11.20 15:51

501 Postings, 177 Tage DannellKlarstellung -

Nov. 13, 2020
https://energy.economictimes.indiatimes.com/news/
renewable/rwe-to-sell-stake-in-uk-wind-farm-humbe
r-gateway-to-greencoat/79380862

"FRANKFURT: RWE has agreed to sell a 49per cent stake in British offshore wind farm Humber Gateway to UK renewables investor Greencoat for 648 million pounds ($862.81 million), the German utility said on Monday."

Aug. 13, 2020
https://www.oedigital.com/news/480890-rwe-to-sell
-stake-in-humber-gateway-offshore-wind-farm

"RWE aims to sell a minority stake in British offshore wind farm Humber Gateway, as the German utility seeks to release cash for expansion in renewable energy, two people familiar with the matter said.
Morgan Stanley plans to launch the deal, which could value the asset at more than 1.2 billion euros ($1.4 billion), after the summer break, the people said, asking not to be named.
Infrastructure and pension funds as well as insurers were expected to show interest, they added."


Also, verkauft zu ueber 200 Mio USD mehr als erwartet. Das muss noch als Gewinn hinzugebucht werden!
Fuer mehr profitable Investments. Kontrolle behalten.
Der Market deutet Ueberschriften voellig fallsch! Alles OK und in trockenen Tuechern. Alle Kooperationen laufen wie vereinbart.  

24.11.20 19:03
1

501 Postings, 177 Tage DannellDer Grund fuer den heutigen Ruecksetzer

Ist doch nicht in der falschen Deutung was ich in meinem vorigem Post beschrieben habe. Vielleicht zu kleinerem Teil.
ICh habe mir viel Muehe heute gegeben um den Grund herauszufinden.

Eigentlich muss es das hier sein:
https://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/rwe-aktie-in-rot
-bundeskartellamt-warnt-vor-steigender-marktmacht-von-
rwe-1029833056

Das ist doch laecherlich!
Das Bundeskartellamt schaetzt doch die Perspektive des RWEs viel viel optimistischer als ich ein! :)

"Der bis Ende 2022 abgeschlossene Atomausstieg dürfte "dazu führen, dass die Marktmacht von RWE deutlich zunehmen wird und bla bla bla ..."

Erstens, der Markt ist offen auch Grenzueberschreitend. Es gibt doch die starke Konkurenz, wenn auch nicht die beste in DE.
Zweitens, RWE macht seine Expansion aus eigenen Mitteln und das fuehrt zu kleineren Preisen und stabileren Energieversorgung.

Ach... aller Irrsinig. Ist trivial gegen die Argumentation anzugehen. Man setzt sich herab aufs Niveau eines Bekloppten.
Aber die Marktmanipulanten nuetzen jede Gelegenheit den Kurs noch ein Bisschen niedrig zu halten.
Wenn neue Quartalszahlen kommen, werden sie das nicht mehr machen koennen.

Ich kann nichts mehr dazu sagen, dass es arme Verkaeufer gibt die bei jeder vorgetaeuschen Kaufzurueckhaltung (Latente Nachfrage fachlich) und Verschiebung aus der linken in die rechte Hand der Marktmanipulanten wobei der Kurs nach unten gedrueck wird...  darauf reinfallen!

Aber gut. Der Druck nach oben waechst taeglich und es ist die nur Frage der Tage wann wir ueber 36 sind.
Eigentlich wann wir viel deutlicher im Kurs steigen.
Es ist unvermeidbar.

PS. Muessen wir uns noch vor ueberstark wachsenden RWE Gewinnen fuerchten!?
 

25.11.20 10:02

501 Postings, 177 Tage DannellFundamental valuations always win at the end

Fundamentalanalyse... ein Wort das kaum einer der Marktteilnehmer der Vergangenen Woche wusste oder schaetzte...

Das Deal mit der DB wurde nicht zuletzt erwaehnt.
Kein Zwischenhaendler da.

https://www.windbranche.de/news/nachrichten/artikel
-37092-rwe-und-siemens-deutsche-bahn-setzt-auf-
offshore-windstrom-und-wasserstoff

"The supply volume to Deutsche Bahn requires the capacity of 18 wind turbines, or around one-quarter of the annual generation capacity of the offshore wind farm. That’s a total of around 260 GWh, RWE said. ...
Deutsche Bahn is already the largest consumer of green electricity in Germany with 61 per cent of the company’s consumption covered by renewable sources.

und

https://www.rwe.com/presse/rwe-generation/2020-11-20
-wasserstoff-konsortium-bewirbt-sich-um-eu-foerdergelder

Wie schon erwaehnt, die Linde wird von RWE schon bitter leiden. Noch ein paar Jahre und los geht es.
Die H2 Applikationen kommen und zwar schneller als geglaubt.

Der Markt beschaeftigt sich im Moment mit unsicheren Spekulationen.
Hier ist ein Basiswert! der jetzt schon fundamental sehr stark unterbewertet ist.
Aber wenn man sich noch das Faktor Zukunft, nahe Zukunft, dazu nimmt, dann kann man sehen dass es ueberhaupt nicht als Wachstumswert auffgefasst und enteckt ist.

Die Aktie kommbiniert alles was ein serioeser Investor braucht.  

25.11.20 10:27
1

8804 Postings, 5674 Tage pacorubioBin wieder an Bord

Scheint zu drehen  

25.11.20 10:37

501 Postings, 177 Tage Dannell@Paco

Zu schwach noch.
Wenn es eine Boersengerechtigkeit gaebe, dann muessten wir vor Silvester 2 mal 5% taeglich nach oben sehen und noch einige kleinere Anstiege. Bei gleichbleibendem oder schwaechlendem DAX.

Aber der Anstieg ist unaufhaltsam. Ist nur Frage wie sich das Abwickelt.  

25.11.20 10:59

501 Postings, 177 Tage DannellZero Emission Trucks - Interessant Belehrend

Zero Emission Trucks : Can we afford to go there? Can we afford not to??
https://www.youtube.com/watch?
v=1iiFArDAJC8

Die Deutsche Bahn wird es vormachen. Ist schon abgemacht.
Preparationen fuer H2 als fuel laufen auf Hochturen.  

25.11.20 11:02

36 Postings, 1341 Tage FloHH88Wieder Aktiv bei Eon

Moin,

bin jetzt auch wieder bei Eon aktiv und sehe noch potenzial bis mindestens 10Euro plus Dividende, da war der Einstieg bei 9,08 sehr gut.

 

25.11.20 13:41

501 Postings, 177 Tage Dannell@FloHH88

Moin,

Ist schoen und allzu selten EON an der Spitze und besser als RWE zu sehen. Ich wuensche allen viele solche Tage.
Ich bin der Meinung, dass wenn EON 10 EUR + Divi erreicht das RWE bei 45+Divi ist.
Und wenn es so wird, dann ist es ein dickeres Outperformance.  

25.11.20 17:15

501 Postings, 177 Tage DannellRWE Expands to Taiwan

Habt ihr das gewusst. Ich nicht...

https://www.evwind.es/2020/10/14/rwe-expands
-its-wind-energy-business-to-taiwan/77730

Weiter so!  

26.11.20 10:13

501 Postings, 177 Tage DannellDer Markt ist Irre...

... und es ist nur Frage der Zeit wann er sich dessen Bewusst wird.

Seit der "Entdeckung" der Impfstoffe vor etwa ein Duzend Tage... sind alle "Looser" nach oben auch 20% geschnellt.
RWE dagegen, als ob dadurch Schaden erleidet, wurde nach unten etwa 7% bestraft.
BAyer, MTU, Chemie, Autos, Banken... fast alles schoss hoch.

Hat da jemand gedacht dass ein Imfstoff etwa nie fertig gemacht wird?
Nach dieser Logik hatte MTU kein grund zu fallen... wenn es sowieso wieder hoch wird... weil ein Impstoff sowieso entdeckt wird. Eigentlich, nach dieser Irrenlogik,  sollte es gleich 1000 EUR Wert sein, weil es Irgendwann da auch sein wird. Vermeintlich.

Wird es auch?

Ja, der Irrenmarkt, kauft eigentlich nur nach Geometrie... und hat Wahnvorstellungen jeglicher Art.

Dabei profitiert RWE unmittelbar schneller von einer Wirtschaftsbelebung. Die Anderen muessen erst Strom verbrauchen, Produkte und Leistungen verkaufen und sehen was uebrig bleibt.

Trotzdem, der Markt hat RWE bestraft nur weil es nicht so viel im Preis abgegeben hat. Es war halt gut fuer einen kurfristigen oder schlimmer noch, nicht so kurzfristigen Swap.

Die Realitaet weicht aber enorm von Wahnvorstellungen.

Was wir real haben ist ein, oder besser der WELT-Technologiefuehrer in der gruenen Stromproduktion und mehr dazu der Pioneer in H2 Produktion und Aplikationseinfuehrung/Implementation.

Dazu kommt auch noch, dass es in einem Wachsendem Markt ist (wo gibt es noch einen sicheren Markt geschweige denn einen wachsenden?), nicht nur was die Mengen der Einenproduktion angeht, sondern im Knowhow und Expertise das immer mehr gesucht wird. (Wir sehen ja, RWE kann super verkaufen oder als Beteiligung einbringen alles was die angefasst haben oder anfassen... und das ist noch schneller und profitabler).

Dazu macht es das ueberwiegend mit eigenen Mitteln ohne sich zu ueberstrecken.

Und das bewertet der Markt am Ende 2020 mit 34.6 EUR als normal?

Wir sind eigentlich wie Amazon oder Tesla vor 10 Jahren. (dessen Gewinne waren noch micrig)
Ich kann keine bessere Parallele ziehen auf die schnelle.

 

26.11.20 10:58

501 Postings, 177 Tage DannellDie Aktie des Tages: RWE - Erik Möbus

https://www.finanztrends.info/die-aktie-des
-tages-rwe-nutzen-sie-die-chance/

Endlich jemand gleicher Meinung wie ich.
Erik du hast viel zu meiner geistigen Auffasung beigetragen.
Ich dachte ich spinne schon! :)

"...der RWE Konzern war vermutlich bei den meisten Anlegern nicht auf dem Kaufzettel."

Da hast du insbesondere Recht.
Warte mal bis Silvester ab. Dann wird alle Welt von RWE hoeren. Du wirst es sehen.

MfG.  

26.11.20 15:15

501 Postings, 177 Tage DannellRWE Insiderkauf

https://www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/
kauf-mag-kircher-monika/?newsID=1410561

https://www.dgap.de/dgap/News/cms/korrektur-der-
veroeffentlichung-vom-uhr-cetcest-rwe-
aktiengesellschaft-veroeffentlichung-einer-
kapitalmarktinformation/?newsID=1410518

Ist der Markt blind oder einfach nur Dumm?  

26.11.20 18:02

9855 Postings, 2873 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.11.20 11:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

26.11.20 18:06

9855 Postings, 2873 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.11.20 12:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

26.11.20 18:34

1 Posting, 3 Tage windeiwo liegt denn der faire kurs

 

26.11.20 20:02
2

4849 Postings, 1595 Tage Kautschuk40 Euro

Wäre fair. Aber was ist fair wenn ich mir Plug anschaue oder Tesla oder....  

27.11.20 09:23

501 Postings, 177 Tage DannellLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.11.20 12:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

27.11.20 10:06
1

186 Postings, 33 Tage LionellE.ON

Da wären mehrere Marktschreier nötig
für diese lahme Zeitlupen Ente  

27.11.20 10:06

501 Postings, 177 Tage DannellLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.11.20 12:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

27.11.20 10:47

501 Postings, 177 Tage Dannell@Lionell : E.ON

Schau die bitte was Erik Moebus (mein Post gestern) zu EON meint.
Der denkt genau so wie ich. Wir sind aber keine Hellseher wohlbemerkt.

Eon ist gut, keine Frage. Je mehr wir uns dem Sommer naehern wird es auch mehr Potential haben.
Aber vielleicht kann man bis dahin 4-4,5 EON Aktien fuer RWE bekomment wenn man gutes Timing hat.

Ich habe auch Eon... jede Menge und freue mich wenn es waechst.
Aber die oben beschriebene Mathe gibt mir zu denken.

Die Monika gibt mir dabei mehr Selbstueberzeugung.
Es kostet meistens Ueberwindung, wenn ein Aufsichstrat Aktien des Unternehmen, fuer das man taetig is, zu kaufen.
Man kann Kritik ernten.
Trotzdem kauft sie, weill ihr Geld ihres Wissens da am besten Aufgehoben ist. Mir riecht es auch mehr nach Erwarten ausserordenlichen Gewinne.
Wenn keiner meckert, aus meiner Erfarhrung, wird irgendwann auch intensiver nachgegossen.  

27.11.20 13:04

501 Postings, 177 Tage DannellLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.11.20 13:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

27.11.20 14:51

9855 Postings, 2873 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.11.20 11:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

27.11.20 15:54

501 Postings, 177 Tage Dannell@BÜRSCHEN

Man woher weiss ich ob du hoerst oder liest was ich schreibe, wenn du dich nicht meldest. :)
Jetzt weiss ich es endlich.
Hauptsache du bist da und bringst Glueck.
Wenn du gekauft hast, umso besser, dann freuen wir uns gemeinsam bis... die naechsten 10-20 Jahre.

Pass auf, die Umsaetze bei fallenden und stagnierenden Kursen waren schwach.
Die Verkaufsbereitschaft ist eher schwach. Kommt einegermassen durschnitlicher Kauf (von Ueberdurschnitt nicht zu reden) werden wir durchgeruettelt.

Bleib hier noch moeglichst lange und pass auf.
Ich uebergebe dir die Fahne.

;)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
822 | 823 | 824 | 824   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln