finanzen.net

Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

Seite 71 von 72
neuester Beitrag: 20.10.20 08:21
eröffnet am: 28.07.16 15:40 von: Invest123 Anzahl Beiträge: 1777
neuester Beitrag: 20.10.20 08:21 von: dome89 Leser gesamt: 442527
davon Heute: 214
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | ... | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 |
| 72  

29.08.20 08:51

368 Postings, 1471 Tage MäxlJa

Buzzler@
Muss ich Dir Recht geben.
Macht wenig Sinn , für ein Produkt zu werben , das ich nicht kaufen kann.
Aber auch mit Werbung geht nicht immer.
Z.B. ; Obwohl über Jahre hinweg Hr. Alfred Biolek seinen Wein in Kallstadt bei Henninger eingekauft hat , bevorzuge ich nach wie vor das Weingut Pfleger in Herxheim/Bg.
Wegen Mio Mio fahre ich aber auch nicht extra nach MA oder HD.
LU ist aktuell eh eine Großbaustelle , Staus inklusive.
Da will jede Fahrt gut überlegt sein.
Vielleicht sollten sich die Marketingstrategen mit dem Vertrieb zusammen setzen , um erneut zu beraten.
Billboards  - für sich gesehen - , sind nicht immer der Bringer.
Das die Ströer AG anderer Meinung ist , ist mir auch bekannt.
Sekt Wachenheim z.B. haben ganz andere Ideen , um ein Produkt ein zuführen.
Vielleicht eine Runde Brainwave für alle.


 

29.08.20 11:54

176 Postings, 1352 Tage Dau7hyMioMio

da hat Berentzen wirklich eine super Marke, mir haben die ganzen alten Sorten gut geschmeckt, teils sogar sehr gut!
Die Neuen Sorten waren gut, aber nichts besonderes für mich.

Gestern eine Flasche Ginger von Schweppes probiert..., mein erster Gedanke war: "boar, wie kann das Zeug so abartig schmecken!" Dabei war das MioMio Ginger überraschend meine Lieblingssorte. Auch Mate pur fand ich bislang von MioMio am Besten und die große Konkurrenz konnte mich nicht überzeugen!

Mit MioMio hat Berentzen ein Topprodukt, aber es kommt einfach zu wenig dabei herum.

Meine Position habe ich wegen Corona aufgegeben. Zu unsicher sind mir die Saftpressen und der restliche Alkohol Segment.
Das ganze Geschäft wird weiter leiden und ich halte auch Kurse für unter 5? noch für möglich.

Leider befindet sich berentzen aus meiner Sicht wieder erneut in einer Umstrukturierung.
Alte behobene Schwächen ploppen durch Corona wieder auf und ich sehe vorerst kein Ende.

Einzig positive es ist wieder viel Negatives eingepreist und man schreibt keine Verluste. Hier ist wohl erneut wieder viel Geduld gefragt.  

29.08.20 18:10

371 Postings, 1391 Tage Wünsch31Quatsch?

Jetzt bleibt doch einfach mal locker.
Mio Mio ist eine geile Sache, Absatz täglich über 100.000 Flaschen, für eine Firma wie Berentzen mit 500 Mitarbeitern eine richtige Nummer.
Ja die Logistik hat Problemstellungen, aber es wird besser.

Berentzen hat sich bisher in Zeiten von COVID 19 sehr gut gehalten und ist weiter profitabel.
Welche Firmen ausserhalb von Technik und Lieferservice machen aktuell Gewinne.

Spirituosen sind in Krisenzeiten mit Sicherheit kein Hemmschuh, denn wer Sorgen hat, hat auch Likör.
Ja, Citrocasa mit den Saftpressen läuft natürlich nicht blendend, aber dieser Bereich macht 10 Prozent der Konzernumsatzes.
Das Risiko ist hier also überschaubar.

Kurswert der Aktie?
Leute der ehemalige Grossaktionär Monolith hat in den letzten Monaten mindestens 600.000 Aktien in den Markt geworfen, wie soll dich der Kurs da wohl verhalten?
Ich hoffe die Holländer sind bald ganz raus, denn solche Grossinvestoren braucht niemand.

Fazit: Die Zeiten sind schwierig, aber Berentzen hat Substanz und bleibt weiter in der Gewinnzone.  

29.08.20 22:10

767 Postings, 2460 Tage buzzlerLu

@Mäxl: so heute den Edel Rewe in Rheingönnheim besucht. Nur normale Mio im Regal gestanden, keine Kästen.

Der einzige Markt mit 4 Sorten Mio den ich bisher kenne bleibt der Edeka in Buchen... Irre!

 

30.08.20 10:01

1945 Postings, 439 Tage KK2019auch Berentzen nicht im Biermarkt ist

30.08.20 10:38

371 Postings, 1391 Tage Wünsch31Quatsch KK 2019

Die Brauereien haben seit Jahren Probleme.
Das wirkliche Geld verdienen die Brauer halt mit Fassbier und das geht seit März halt nur bedingt.
Die Situation von Berentzen ist mit einer Brauerei nicht vergleichbar.
Ich möchte kurz daran erinnern, dass Berentzen auch im Q2/2020 profitabel geblieben ist.  

30.08.20 11:18

1945 Postings, 439 Tage KK2019na dann warten

wir ab, wie Q3 und Q4 aussehen werden.  

30.08.20 11:22

1945 Postings, 439 Tage KK2019lang lebe

der (wieder erlaubte) Heizpilz:

https://www.welt.de/wirtschaft/article214606734/...gungen-retten.html

Vielleicht rettet dieser den Alk-Konsum. Alle Parties wurden ja vom System bis Ende 2020 abgesagt. Ob am 1.1.21 Silvester gefeiert werden darf?
 

30.08.20 11:49

371 Postings, 1391 Tage Wünsch31Erfreulich,

ja das Ergebnis Q3/2020 kann nach den Gesetzen der Logik nur besser werden als Q2/2020.
Der Handel läuft normal, die Gaststätten sind wieder offen und Grossveranstaltungen gibt es seit Ende Q1/2020 nicht mehr.

Schaut euch doch einfach Mal die desaströsen Ergebnisse vieler anderer Unternehmen an, dagegen ist Berentzen doch ein Kindergeburtstag.
 

30.08.20 13:16

1014 Postings, 398 Tage CiriacoHelicopter

31.08.20 06:31

70 Postings, 2067 Tage corgi12Berentzen fundamental 2018 vs. 2019

Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert, da schon länger keine Analystenmeinungen mehr veröffentlicht wurden.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2018 mit dem Jahresabschluss 2019 verglichen (natürlich vor Corona).

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich minimal von 3,28 auf 3,17 verbessert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv:  Liquiditätskennzahlen, Anlagendeckung und der Rohertrag II wurden verbessert. Die gestiegenen liquiden Mittel ( +ca. 7 Mil. ) wurden auch durch Ausweitung des Factoring ( Verkauf von Forderungen aus Lieferungen und Leistungen ) erreicht.

Negativ: Durch die erstmalige Aufnahme der Leasingverbindlichkeiten hat sich geringfügig die Eigenkapitalquote und der ROI verschlechtert.

Resume: Insgesamt ein sehr solides Unternehmen mit verbesserter Ratingnote und zuletzt Jahresüberschüsse auf einem höherem Level.

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschliessen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Steinhoff, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies und Berentzen.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800

Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
berentzen_2018_2019.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
berentzen_2018_2019.jpg

31.08.20 08:02

1014 Postings, 398 Tage Ciriacoanschließen?

erkläre mir mal, warum sich die EK-Quote verschlechtert hat durch leasen?
MM nach sind weniger Vbdl. dadurch aufgenommen worden, ergo ist die Quote gleich geblieben.
Außerdem erinnert mich deine Darstellung an den song ?under my scars?.  

31.08.20 08:25

1014 Postings, 398 Tage CiriacoLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 02.09.20 10:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

31.08.20 08:53
1

70 Postings, 2067 Tage corgi12Leasing bei Bilanzierung

@Ciriaco

Bilanzierung nach den International Financial Reporting Standards (16) bedeutet, dass spätestens ab dem Wirtschaftsjahr 2019 Leasingverträge zu bilanzieren sind. Vorher wurden monatliche Leasingaufwendungen direkt in die P&L gebucht.

Jetzt sind alle zuzurechnenden Leasingverträge einerseits als Vermögen ( Nutzungsrechte ) zu aktivieren und als Gegenposition als Verbindlichkeiten zu erfassen.

Beispiel hat jetzt nichts mit Berentzen zu tun: Nehmen wir an, dass das Fremkapital vor Einbuchung der Leasingverbindlichkeiten 60 und das Eigenkapital 30 betrug = Gesamtkapital 90. 30 Eigenkapital von 90 Gesamtkapital = 33,33 % Eigenkapitalquote.

Nun sind 10 als Leasingverbindlichkeiten zu erfassen, somit Fremdkapital 70 zuzüglich Eigenkapital 30 = Gesamtkapital 100. 30 Eigenkapital von 100 Gesamtkapital = 30 % Eigenkapitalquote.

Mit dem Hinweis auf den Song kann ich leider nicht anfangen.

Gruss corgi12
 

03.09.20 08:30

371 Postings, 1391 Tage Wünsch31Neuigkeiten!

Berentzen kauft in Österreich die Firma Goldkehlchen. Man steigt jetzt also in die Produktion und Vertrieb von Cider ein.
Zukäufe in Österreich müssen nicht der Bringer sein, siehe auch Citrocasa.
Aber warten wir einfach mal die Details ab.  

03.09.20 10:44

1945 Postings, 439 Tage KK2019Charttechnisch

könnte sich ein großes W ausbilden. über 6,5 weiss man da mehr. In diesen Zeiten aber schwierig. Ich warte doch lieber auf die 1-2 Euro.

Prost!  

04.09.20 19:09

96 Postings, 1105 Tage Tom7070Gegenrichtung

Ist der Verkäufer fertig ?  

05.09.20 07:20

371 Postings, 1391 Tage Wünsch31Erfreulich

ja der Kurs läuft jetzt langsam Richtung Norden.  

05.09.20 16:45

319 Postings, 3523 Tage ProfessorCASHHard Seltzer

Mal eine Mail geschickt, ob bald ein Hard Seltzer Getränk kommt ?  

08.09.20 17:08

4478 Postings, 1433 Tage dome89berenzten gegen markttrend

scheint so als wäre der längere Verkäufer endlich durch. Die Übernahme weckt natürlich Fantasie. Wie der Vorredner schon angedeutet hat. Durch die Übernahme in Österreich kann man druchaus auch Kunden gewinnen. Weiß jemand wie oder wo Goldkehlchen abfüllen lässt ?
 

08.09.20 17:44

96 Postings, 1105 Tage Tom7070Ja

schöner Anstieg heute und die letzten Tage  

14.09.20 18:14

96 Postings, 1105 Tage Tom7070Läuft...

14.09.20 21:20

371 Postings, 1391 Tage Wünsch31Vor allem

sehen wir mit rund 35.000 gehandelten Aktien wiedermal richtiges Handelsvolumen bei in Tendenz steigenden Kursen.  

29.09.20 07:29

371 Postings, 1391 Tage Wünsch31Erfreulich

langsam nähern wir uns wieder der Grenze von 6,-?.  

19.10.20 17:40
1

404 Postings, 4126 Tage GT-EinsHeute noch mal doppelt nachgelegt

In Frankfurt zu 5,36..

Und im Real zu 4? die Flasche
wink

Bis Ende des Jahres sollten die Papiere ein Plus aufweisen

Den Pullen gebe ich nicht so lange... tongue out

-----------
Lerne loszulassen - das ist der Schlüssel zum Glück (Buddha)

Seite: 1 | ... | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 |
| 72  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
19:39 Uhr
Bafin-Chef soll mehr Macht bekommen
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
CureVacA2P71U
Ballard Power Inc.A0RENB
Plug Power Inc.A1JA81
XiaomiA2JNY1
NIOA2N4PB
Siemens Energy AGENER6Y