Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

Seite 67 von 72
neuester Beitrag: 20.10.20 08:21
eröffnet am: 28.07.16 15:40 von: Invest123 Anzahl Beiträge: 1777
neuester Beitrag: 20.10.20 08:21 von: dome89 Leser gesamt: 442969
davon Heute: 214
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | ... | 64 | 65 | 66 |
| 68 | 69 | 70 | ... | 72   

03.04.20 19:52

100018 Postings, 7527 Tage KatjuschaRechtslage?

Es haben diverse Unternehmen kürzlich die Dividende zugesagt und ein paar Tage später dann doch wieder gestrichen, und das teils trotz weniger Verschuldung als bei Berentzen.

Letztlich entscheidet das doch die Hauptversammlung. Oder habe ich etwas nicht mitbekommen?

Ich wäre froh, wenn Berentzen die Dividende zahlt, aber wieso soll die bereits 100% sicher sein? Gibt viele Unternehmen, die derzeit die Finanzlage des Unternehmens wichtiger finden als eine Ausschüttung. Kann man den Vorständen ja auch nicht vorwerfen.



-----------
the harder we fight the higher the wall

03.04.20 21:06

371 Postings, 1393 Tage Wünsch31Glaubwürdigkeit?

Worauf kann man noch vertrauen?
Berentzen hat auf der letzten Hauptversammlung 2019 eine grundsätzliche Ansage zur Dividendenpolitik gemacht.
Mindestens die Hälfte der jährlichen Überzuschüsse sollen an die Anteilseigner weitergereicht werden.
In Q1/2020 hat die Geschäftsführung mindestens zweimal die Dividende für das Geschäftsjahr 2019 i.H.v. 0,28? je Aktie angekündigt.
Die letzte Entscheidung über die Auszahlung der Dividende trifft man natürlich per Abstimmung auf der Hauptversammlung.
Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass die Anteilseigner dort einer Ausschüttung widersprechen!  

03.04.20 22:25

4486 Postings, 1435 Tage dome89Ist doch ganz einfach

Wenn alles gegen die Wand läuft und man kurz davor ist Schulden aufzunehmen streicht man die Dividende. Wer da meckert sollte keine Aktien von kleinen Unternehmen kaufen. Cisco hat zum Beispiel gut Cash und ist langsam attraktiv  

03.04.20 22:47
1

100018 Postings, 7527 Tage KatjuschaWünsch, dann müsste man 70% der

Vorstände derzeit fehlende Glaubwürdigkeit vorwerfen.

Ist doch Unsinn.

Es ist einfach vernünftig, jetzt Dividenden zu kürzen oder zu streichen. Das macht die Mehrheit der Unternehmen auf meiner Watchlist derzeit so, und das wird auch vernünftig begründet. Einige der Unternehmen haben erst im Februar ihre Dividenden angekündigt, was durchaus dazu führte, dass ich darauf vertraute und diese Aktien auch teilweise kaufte. Aber im März war dann doch klar, dass viele dieser Dividenden nicht haltbar sind. Und so kam es dann auch. In den letzten 1-2 Wochen wurden haufenweise Dividenden wieder gestrichen oder stark gekürzt.

Würde mich insofern auch bei Berentzen nicht überraschen. Ich fände es gerade hinsichtlich Glaubwürdigkeit durchaus nachvollziehbar, wenn auch hier die Dividende gestrichen wird. Das ändert doch an der grundsätzlichen Dividendenpolitik nichts. Die kann man für die nächsten Jahre ja trotzdem beibehalten. Aber jetzt erstmal, heißt es, die eigene Bilanz zu schonen, solange man weiß wie sich die Krise auswirken wird. Und man sollte hier bei Berentzen ja das Factoring nicht vergessen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

04.04.20 08:48

371 Postings, 1393 Tage Wünsch3126.03.2020

Der Vorstand hat am 26.Maerz 2020 klare Aussagen zum Jahr 2019, der Dividende und der Prognose für 2020 getroffen.
Wenn ich einer solchen Aussage zu diesem Zeitpunkt nicht mittelfristig vertrauen kann, dann ....  

04.04.20 10:28

371 Postings, 1393 Tage Wünsch31Hoffnung/Chancen

Wie bereits erwähnt sehen ich 2020 für Berentzen im Gesamtrahmen auch schwierig.
Besonders bei den Saftpressen kann man größere Herausforderungen erahnen, aber für den Bereich der Spirituosen kann der Verkauf von Alkohol als Desinfektionsmittel durchaus eine lukrative Chance eröffnen.
Im Bereich der Alkoholfreien Getränke incl. Mio Mio/Kräuterbraut sehe ich für 2020 weder wahnsinnige Chancen noch Risiken.  

04.04.20 14:43
1

372 Postings, 1473 Tage MäxlJa

WÜNSCH31@
Ich geb dir mal nen coolen Tipp.
Kauf dir anstatt Aktien dann doch lieber ein Eis bei einem Händler deines Vertrauens. Da weißt du, was man hat und beruhigt die Nerven und schärft die Sinne.
Auch Hr. Bäte musste beim Spiegelinterview ( 15/20 vom 04.04.20 ) einräumen , das es dieses Jahr nichts zum Lachen gibt.
Aber das Geschäftsmodell stimmt.
Das gleiche gilt auch für Berentzen.
Es kann nicht sein , das sich ein Unternehmen nur an den Interessen der Aktionäre orientiert.
Man muss auch an die Gesellschaft , Mitarbeiter und an die indirekt Mitwirkenden denken , zukunftsbezogen.
Da kann es durchaus sinnvoll sein , Aussagen zu korrigieren und auf Divi zu verzichten.
Damit wird signalisiert , man hat den Ernst der Lage erkannt hat und möchte gegensteuern.
Längerfristig gesehen , profitieren davon auch die Aktionäre.
In diesem Sinne

Das ist mehr wert , als eine Divi.  

04.04.20 15:02

371 Postings, 1393 Tage Wünsch31@Maexl

Erstens werden die Grossaktionäre insb. die Jungs aus den Niederlanden mit Sicherheit nicht auf die Divi verzichten und zweitens gebe ich dir einen gewissen Tipp, behalte deine Meinung einfach in Quarantäne!  

05.04.20 00:43

768 Postings, 2462 Tage buzzlerBitte

Reißt euch zusammen und werdet nicht persönlich. Jeder darf seine Meinung zum Thema haben. Das ist der Sinn des Forums.

Meiner Meinung nach sollte mehr Kapital im Unternehmen verbleiben, da die Zeiten wirklich speziell sind. Einer Dividendenkürzung werde ich daher positiv entgegen sehen.
Nächstes Jahr ist es dann auch wieder besser.  

05.04.20 08:10

371 Postings, 1393 Tage Wünsch31Es wird

keine Kürzung der ausgelobten Dividende von 0,28? je Aktie für 2019 geben.  

06.04.20 17:47

371 Postings, 1393 Tage Wünsch31Erfreulich,

endlich wieder ein Boersentag mit richtig guten Umsätzen für Berentzen, fast 40.000 gehandelte Aktien!  

07.04.20 18:42

371 Postings, 1393 Tage Wünsch31Und wieder

rund 30.000 gehandelte Aktien, gut!  

13.04.20 21:06

1208 Postings, 2368 Tage KnightRainerkeine Kürzung

der Dividende ist ja schon fast was Besonderes im Moment. Spricht eindeutig für Berentzen.  

16.04.20 18:52

371 Postings, 1393 Tage Wünsch31Und wieder

rund 30.000 gehandelte Aktien und der Kurs scheint nach unten ziemlich stabil zu sein.  

17.04.20 10:54
1

3 Postings, 780 Tage HorkeyAuslandsgeschäft

Bin mittlerweile nicht mehr positiv gestimmt. Alle Aktivitäten im Ausland (Türkei usw. fehlen komplett da keine Urlauber dort sind) auch hat kein Lokal offen wo Saftpressen installiert sind zum trinken, Hotels/Lokale habe kein Geld neue zu kaufen,... und zu Hause trinken die Leute eher ein Bier oder Wein. Meiner Ansicht nach wird heuer ein sehr schlechtes Jahr  

17.04.20 11:03

3 Postings, 780 Tage HorkeyHoffe

Die einzigste auf was ich hoffe ist dass nicht zu viele Staaten ein Alkoholverbot erlassen (habe ja schon einige)  

17.04.20 11:54

371 Postings, 1393 Tage Wünsch31Horkey@

Wie viel Prozent des Umsatzes trägt das Auslandsgeschäft zum Gesamtumsatz bei?  

17.04.20 13:37

371 Postings, 1393 Tage Wünsch31Krisenbewältigung

Ich denke Berentzen hat sehr gute Chancen mit einem blauen Auge aus dem laufenden Jahr zu kommen.
Schaut Euch Mal Unternehmen wie Lufthansa, Tui, aber auch Daimler und VW, oder die Salzgitter AG an.
Die trifft es viel schlimmer als Berentzen.
VW bricht im Q1/2020 im Vergleich zum Vorjahr mehr als 75 Prozent des Gewinns weg und die Umsatzrendite fällt auf unter 2 Prozent.
Das Geschäftsmodell von Lufthansa und TUI sind aktuell und mittelfristig nicht mehr vorhanden. Mit Sicherheit wird 2020 für Berentzen kein Superjahr, aber im Vergleich mit z.B. den o.g. Firmen wird man im Rahmen bleiben.
Ich habe die heftigen Kursverluste zur Absenkung meines EK und zur Steigerung meiner Dividendenrendite genutzt.
Nach meiner Überzeugung ist Berentzen für unter 7? ein absolut geiles Invest.  

25.04.20 12:27

371 Postings, 1393 Tage Wünsch31Vertriebskampagne

Berentzen startet in der nächsten Woche bei fast allen großen Einzelhändlern Angebote für Berentzen/Puschkin Spirituosen.
In diesen ambitionierten Zeiten eine gute Strategie, Umsatz/Absatz hat Priorität.  

27.04.20 14:48

1208 Postings, 2368 Tage KnightRainerBollinger Bänder

sind mittlerweile extrem zusammen gezogen.
Dann steht immer ein Ausbruch bevor. Ich hoffe natürlich nach oben.  

28.04.20 15:54

371 Postings, 1393 Tage Wünsch31Die Spannung steigt!

Am 06.Mai kommen die Zahlen für Q1/2020.
 

29.04.20 18:47

1412 Postings, 7084 Tage aramedKommt nicht hoch

Schade. Jetzt wirds eng.  

29.04.20 18:51

4008 Postings, 6441 Tage hippelandIch habe heute aufgestockt

Eigentlich müsste es deshalb runter gehen smile

Nach den Zahlen sind wir schlauer

-----------
Grüße
-hippeland-

29.04.20 19:04

371 Postings, 1393 Tage Wünsch31Kommt doch langsam hoch!

Heute haben wir bei einem Hammerhandelsvolumen von mehr als gigantischen über 50.000 Aktien zumindestens zeitweise die 5,50? überschritten.
Wer unter den aktuellen Rahmenbedingungen Berentzen für unter 7,-? kauft macht mit Sicherheit in Perspektive keinen Fehler.  

Seite: 1 | ... | 64 | 65 | 66 |
| 68 | 69 | 70 | ... | 72   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
CureVacA2P71U
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
XiaomiA2JNY1