finanzen.net

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4437
neuester Beitrag: 04.06.20 03:35
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 110919
neuester Beitrag: 04.06.20 03:35 von: Annelizilia Leser gesamt: 14557570
davon Heute: 1235
bewertet mit 103 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4435 | 4436 | 4437 | 4437   

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 6038 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4435 | 4436 | 4437 | 4437   
110893 Postings ausgeblendet.

03.06.20 16:51

10 Postings, 1 Tag Nonfonformist@Lemming:

Sagt Herr Lemming, bei knapp 50 % Zugewinn innerhalb von ca. 10 Wochen.

Nur zur Erinnerung:

Ca. 50 % Gewinn (nur im Dax gerechnet)  innerhalb von ca. 10 Wochen zu machen, bedeutet eine umgerechnete  Mehrere-Jahresperformance von XY % ? Sag du mir es.

Viele Leute schaffen über 10 Jahre keine 50 % Performance.

Was also ist falsch an 50 % innerhalb von 10 Wochen?  

03.06.20 16:56

5965 Postings, 1013 Tage Shlomo Silbersteinlehna wieder da

wird Zeit, Short zu gehen...  

03.06.20 17:02

10 Postings, 1 Tag Nonfonformist@Shlomo Silber:

Zu "Metro" Zeiten warst du auch noch radikaler.

Aber ich kenne das:

Am Anfang große Hoffnungen (und Illusionen) nach dem Motto: Bin 10x schlauer als die ganzen Börsenheinis.

Dann viel Geld verbrannt.

Und am Ende auf die Familie besannt und jetzt hier nur noch moderat unterwegs, da sämtlicher Illusionen beraubt.

Meine ich nicht Böse, aber den Werdegang kenne ich.

Von daher: Jeder muss das machen, was ihn (und Familie) glücklich macht.

Ich bin aber nach wie vor auf dem Kriegspfad und es läuft. Daher bitte ich meine gelegentliche Ausdrucksweise zu entschuldigen.  

03.06.20 17:03
1

12183 Postings, 4219 Tage daiphongNonf, ich hab oben AL nicht angegriffen,

weil er die Börse nicht gut durchschaut. Dass im Ergebnis andere mit der V-Erholung richtig lagen, bedeutet auch nicht, dass deren oder bestimmte andere Erklärungen dafür stimmen. Die US-Börsen beinhalten auch die US-Renten, die Futures überraschten schon oft, nur waren sie historisch trotzdem schon tief und lange abgestürzt. Im Nachhinein weiß man auch nur, die V-Erwartung war bisher richtig.

Theoretisch kann die FED direkt oder per Bankensystem oder via Staat (etwa bei Boeing oder Trump-Hotels) zum nominalen Schutz der Unternehmen und Renten auch in einer Krisenwirtschaft Unternehmensanleihen und Aktien kaufen - dazu braucht sie die Genehmigung, und die Frage wäre, ob im In- und Ausland dagegen abverkauft würde, und was dann aus dem Dollar im In- und Ausland wird. Die USA müssen ja auch laufend Assets ans Ausland verkaufen, um ihre Leistungsbilanz zu finanzieren. In Japan hat man es getan, mMn andere Verhältnisse.

Spekulation bleibt also immer schwierig, spekulativ ist auch die Einschätzung zum Corona-Virus und die weltweiten Reaktionen darauf samt Wirtschafts- und Politik-Folgen.  

03.06.20 17:07

4912 Postings, 2602 Tage gnomoner ist schon seit langem short

und zwar in cash.  

03.06.20 17:10

10 Postings, 1 Tag Nonfonformist@daiphong

Schon gut, habe ich verstanden.

Mich hat mich nur einfach das mangelnde Börsenverständnis genervt.

Wenn man das ehrlich zugibt, kein Problem meinerseits.

Aber einen auf "Börsenversteher" zu machen und dann nur heiße Luft zu produzieren, macht mich echt sauer.

Aber soll geschenkt sein.

 

03.06.20 17:23

12183 Postings, 4219 Tage daiphongvielleicht?? laufen manche V

als ganz primitiver Reflex ?  
Angehängte Grafik:
haha.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
haha.jpg

03.06.20 17:29
1

10 Postings, 1 Tag NonfonformistWill gar nicht wissen, wie viele Leute

seit Mitte März  ihre Kohle mit Shorts förmlich verbrannt haben.

Hier bei Ariva mit Sicherheit die absolute Mehrzahl, wenn man sich die Postings (auch in den Daytrader-Foren) so angeschaut hat.

Das waren zum Teil abenteuerliche Short-Strategien, die da postuliert wurden.

Und hat man versucht, denen zu helfen (= zu warnen), wurde man nur innerhalb weniger Minuten mit "Witzig-Bewertungen" eingedeckt.  

Das nennt man Massenpsychologie oder kollektive Hysterie.

Aber: Wer sich nicht helfen lassen will, der muss eben seine eigenen Erfahrungen machen.

Versuche zwar, aufgrund meiner humanistischen Erziehung, den Leuten noch zu helfen, aber wenn ich dafür auch noch beleidigt werde, sehe ich das irgendwann auch nicht mehr als mein Problem an.

Von daher: Im Endeffekt nicht mehr mein Problem .





 

03.06.20 17:33
1

4912 Postings, 2602 Tage gnomonNonf

Aber einen auf "Börsenversteher" zu machen und dann nur heiße Luft zu produzieren, macht mich echt sauer.

naja, es muß schon zulässig sein, sein eigenes börsenverständnis zu überschätzen und in der folge heiße luft zu produzieren, das würde mich noch nicht sauer machen.

sauer macht es mich hingegen, wenn ihm jemand in der sache widerspricht und versucht seinen irrtum richtigzustellen, er beleigend und aggressiv wird, anstatt wie jeder halbwegs manierliche mensch entweder einfach "ok-danke" zu sagen, oder aber sich der sachlichen diskussion zu stellen, wenn er meint die heiße luft im nachhinein noch mit substanz füllen zu können.  weist man in der folge seine anmaßungen nur etwas  forscher zurück, verweigert er dem störenfried den weiteren zutritt zu seinem thread.  unprofessionell, eitel und bildungsresistent jedem gegenüber, der nicht google heißt.  

03.06.20 17:53
1

12183 Postings, 4219 Tage daiphong#94 du armesliges Paralleluniversum

Selbstverständlich sind alle freien Bürger und Menschen, alle Schulen und Universitäten, alle Medien und bürgerlichen Parteien, alle ordentliche Polizei und alles ordentliche Militär -  antifaschistisch!
Insgesamt machen Nazis in einer Demokratie daher auch keinen Stich. Denn sie  laufen im Zweifelsfall gegen die gesamte Gewalt der Demokratie.

Und selbstverständlich sind sie allesamt nicht ANTIFA, kein schwarzer Schläger-Block, der unter FA nur sein eigenes Spiegelbild verstehen kann. Sollen sie sich am Stadtrand prügeln, das hat nur mit Politik und Gesellschaft nichts zu tun.  
Falls ein paar Linke meinen, sie könnten Antifa-Schläger als Hilfstruppen bezahlen, dann täuschen sie sich. Die Verfolgung von Nazi-Gewalt ist Sache der Polizei. Die von Antifa-Gewalt ebenso. Und falls da welche glauben, das wäre nicht ihr Job, dann täuschen sie sich auch.
 

03.06.20 18:03

4912 Postings, 2602 Tage gnomonIm Endeffekt nicht mehr mein Problem .

das kann aber ganz schön fad werden...?  

03.06.20 18:07
3

62172 Postings, 5873 Tage Anti Lemming# 903

Zu deiner Sperrung gab es im Bärenthread eine demokratische Abstimmung. Du erinnerst dich sicherlich. Die Mehrheit war für deine Sperrung. Du hast dann dort eine Weile freiwillig nicht mehr gepostet. Ich hab diese Sperrung jetzt zeitverzögert umgesetzt. Viele Leute im Bärenthread sind von deinen off-topic "es liegt in den Genen"-Belehrungen genervt, ebenso von deiner nicht enden wollenden Selbstbeweihräucherung als erfolgreicher (Ex-)Unternehmer, gekoppelt mit Herabwürdigung anderer, die vermeintlich "genetisch minderwertig" seien, weil ihnen deine tollen Führergene nicht in die Wiege gelegt wurden. Und das Ganze dann noch garniert mit dazu überhaupt nicht passendem Antifaschismus....

Dass du nicht aus hier gesperrt bist, liegt vermutlich nur daran, dass der Threadgründer nicht mehr existiert.  

03.06.20 18:13
2

10 Postings, 1 Tag NonfonformistTja, Meinungsvielfalt ist eben ein hohes Gut .

Und wenn man das ignoriert, kocht man eben nur noch sein  eigenes Süpplein und verliert die Fähigkeit, einmal neben sich zu treten und die Dinge von Außen  - neutral - zu betrachten.

Diese Fähigkeit  kommt leider bei  vielen auf allen Ebenen zu kurz.

Es sind die Dogmen, welche die Menschen verhaften und in  ihren Schublade verbleiben lassen.

Willst du (an der Börse)  frei sein, musst du frech sein, wagemutig und dir Gewiss sein, dass die Meisten (= mindestens 90 %)  deine Kursvorhersage als "witzig" klassifizieren".  

Getestet habe ich das allerdings nur in absoluten Krisenzeiten auf Basis der Indizes.




 

03.06.20 18:18
1

62172 Postings, 5873 Tage Anti Lemming# 886 Zur V-Erholung

Der Bärenthread hat bekanntlich eine fundamentale Ausrichtung. Die Fundamentals haben sich in USA und sonstwo auf der Welt drastisch verschlechtert.

Normalerweise würde die Börse dies mit Kursrückgängen einpreisen. Weil aber die US-Regierung Billionen-Programme zur Stützung der Wirtschaft (bzw. der Reichen, denn die vielen Arbeitlosen werden kurz gehalten) verabschiedet hat und die US-Notenbank Fed Monster-QE (Bilanzausweitung um 2 Billionen Dollar in wenigen Wochen) betreibt, sind die Börsen aus geldtechnischen bzw. psychologischen Gründen nicht gefallen, sondern stark gestiegen.

Marktpsychologie lässt sich nicht berechnen - daran ist schon Issac Newton verzweifelt - , sondern bestenfalls erahnen. In Sachen Psychologie auf das Richtige zu tippen ist mMn eher Glückssache. Dein geschätzter Bernecker liegt übrigens noch häufiger daneben, wie du beim Absturz im März selbst (unter anderer ID) mehrfach gepostet hattest.

Mag sein, dass eine fundamentale Ausrichtung heute nicht mehr zeitgemäß ist. Damit haben ja selbst Anlage-Genies wie Warren Buffett massive Probleme. Buffett hat kürzlich seine vier Airlines mit 5 Mrd. Verlust verkauft, weil er sich an den Fundamentals orientiert und den Ausblick für die Ailrlines sehr schwach einschätzte. Die "Gelddruckerei" hat die Börsen dann trotzdem gehoben, und er hätte seine Airlines inzwischen auch nahezu verlustfrei verkaufen können. Ist er deshalb ein "Anlage-Idiot"? Wohl eher nicht. Das wird aber erst die Zukunft zeigen, die wir alle noch nicht kennen können.  

03.06.20 18:18

10 Postings, 1 Tag Nonfonformist@Lemming 906: Wovon redest du?

Was habe ich mit einem (Ex-) Unternehmer zu tun?

Du scheinst mich da gewaltig mit irgend jemandem (evt. einem anderen Kritiker) zu verwechseln?

Was du da panisch schreibst, trifft null auf mich zu.

Der Typ bin ich mit Sicherheit nicht.

Bring mal deine Buchhaltung in Ordnung :-)  

03.06.20 18:26
1

12183 Postings, 4219 Tage daiphongnonf, deinem Triumph misstraue ich

Denn wer in so einem V richtig liegt, hat selten die volle Ausdehnung mitgenommen, der hat im Timing und Reißleine oft wieder alles verloren, und der ist auch hübsch bescheiden, wenn es im Gegensatz zu sonst diesmal richtig geschnackelt hat. Wahrscheinlich zockst du in Wahrheit gar nicht, so wie Lemming, sondern willst nur die Wahrheit besitzen. Und in Foren triumphieren.  

03.06.20 18:27

62172 Postings, 5873 Tage Anti LemmingSchwamm drüber... ;-)

03.06.20 19:11

62172 Postings, 5873 Tage Anti LemmingNonf # 909

Mein Posting # 906 bezieht sich nicht auf dich, sondern auf eine Person, die seit heute im USA-Bärenthread gesperrt ist.

Wohl aber bezieht sich mein Posting # 908 auf dich, und zwar auf dein # 886  

03.06.20 20:19
1

2328 Postings, 2083 Tage ibriMan kann so froh sein,

wenn man in Deutschland lebt !!
Würden hier jedesmal, wenn eine Frau von einem geschenkten Menschen vergewaltigt wurde oder Jemand von "ein Mann" totgemessert, die Städte in Flammen aufgehen, sähe es längst überall aus wie nach Bombenangriffen in Aleppo. Die Unruhen in den USA belegen einmal mehr, wie schwierig es ist, ethnisch und kulturell höchst unterschiedliche Gruppen in eine gemeinsame Gesellschaft pressen zu wollen. Die USA scheitern daran seit Hunderten von Jahren. Dass Europa dies nicht als Warnung nimmt, sondern einseitig als Versagen der Amerikaner auslegt, spricht für sich - diese Arroganz wird sich rächen und daran wird die europäische Kultur letztlich zerbrechen.

1.Dezember 2003
?Wir erleben es doch in vielen sachpolitischen Diskussionen: Kaum einer kann sich doch verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion sofort in eine rechte Ecke zu stellen. Ich habe über die Fragen ?Wie empfinden Menschen ihr persönliches Leben?' und ?Glauben sie, dass es gerecht  zugeht?' gesprochen. Man muss natürlich darüber sprechen, dass es den Missbrauch des Asylrechts gibt. Man muss natürlich sagen: Die Folge können nur Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung sein. Alles andere wird in der Bevölkerung keine Akzeptanz finden. Deshalb kämpfen wir, unter anderem Peter Müller, Wolfgang Bosbach, für unseren Weg, ganz hart und ganz entschieden.?


August 2018
?Das Grundrecht auf Asyl für politisch Verfolgte kennt keine Obergrenze; das gilt auch für die Flüchtlinge, die aus der Hölle eines Bürgerkriegs zu uns kommen?.

Oktober 2010
?Wir wollen eine Energiepolitik, die eben nicht Kernkraftwerke abschaltet, wenn sie noch bestens geeignet sind und Strom liefern, sondern die diesen Ausstieg aus der Kernenergie stoppt, meine Damen und Herren.?

17.März 2011
?Ja, es bleibt wahr: Wir wissen, wie sicher unsere Kernkraftwerke sind. Sie gehören zu den weltweit sichersten, und ich lehne es auch weiterhin ab, zwar die Kernkraftwerke in Deutschland abzuschalten, aber dann Strom aus Kernkraftwerken anderer Länder zu beziehen. Das ist mit mir nicht zu machen.?

Die Wirtschaftswoche am 2. Januar 2015 meldete: ?Atomstrom-Importe aus Frankreich erreichen Rekordhoch?. Und: ?Deutschland ist seit Jahren einer der Hauptabnehmer für französischen Atomstrom?.

und so geht`s weiter zu unserem Wohle....Tja,je tiefer man in einem Misthaufen gräbt, desto stärker stinkt es!

Die Überschrift über der zu langen Ära Merkel wird bald lauten:
?Die bleierne Zeit.?
Untertitel:
?Nichts als Lügen.?

Denn "Multikulti" heißt irgendwann, den Tag überstehen in einer Welt voller Fallstricke....
siehe Göttingen:

https://www.hna.de/lokales/goettingen/...quarantaene-zr-13784119.html  

03.06.20 21:26
1

12183 Postings, 4219 Tage daiphongBeitrag #13 hast du jetzt schon 14x reingestellt,

vergesslicher Ibri.  

03.06.20 23:01

2328 Postings, 2083 Tage ibrigebe halt die Hoffnung nicht auf

Tatsachen und Fakten werden arrogant ausgeblendet.

?Geh nicht von Böswilligkeit aus, wenn Dummheit genügt??..
Das volle Ausmaß dieser Vernichtungspolitik, die mit dem Corona-Virus die letzte Chance zur eh nicht gewollten Korrektur zunichte gemacht hat, wird in Gänze erst im nächsten Jahr, nach der Wahl,  dem Bürger vor Augen geführt. Es würde mich nicht wundern, wenn es erst richtig ans eigene Portemonnaie geht, dass dann die Bürger den Vollversorgten nicht mehr so freundlich gesonnen sind und eine Korrektur fordern.
Die große Mehrheit wird das erst begreifen wenn sie wieder ohne was zu beißen im dunkeln und kalten sitzt. Vorher sehe ich da keine Chance.
Manche Typen sind durchgehend lernresistent, ?aber leider an den Hebeln der Macht !  

04.06.20 00:41
1

46534 Postings, 4380 Tage Fillorkillwenn Herr fok sich gelegentlich mal dazu hinreißen

Ganz korrekt ist das aber nicht. Immerhin hat - wie jeder hier nachlesen kann - Fok ziemlich genau am Tief  zum Entry für taktisch long geblasen. Sogar eine Begründung wurde geliefert mit einer Anleihe aus der Epidemiologie: Wenn 75 - 90 % mit Pessimismus infiziert sind, dann gibt es kaum noch welche die man anstecken kann. Zu dem Zeitpunkt war diese Denkidee übrigens durchaus minoritär, wenn nicht sogar nonfonformistisch. Allerdings konnte selbst Fok nicht glauben, dass die Hausse immer so weitergeht und ist dann mal wieder zu früh raus. Aber auch das hat er ja öffentlich zugegeben.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

04.06.20 02:05

4912 Postings, 2602 Tage gnomonund ist dann mal wieder zu früh raus

solange die frauen es nicht beklagen, halb so schlimm.  

04.06.20 02:33

12183 Postings, 4219 Tage daiphongDeutschland - China

https://www.welt.de/politik/ausland/plus208710685/...nen-im-Blut.html

WELT: Machen Donald Trumps Ankündigungen Eindruck, China zu boykottieren und zu isolieren?
Ai Weiwei: Die USA haben einen guten Schritt getan. Trump und seine Leute haben einen klaren Blick, welchen Gegner sie vor sich haben. Diese US-Administration ist die erste, die Chinas Plan wirklich durchschaut. Aber wie sollen sie handeln? Für demokratische Gesellschaften ist das nicht einfach.
WELT: Derweil stehen viele Staaten Europas Peking näher als je zuvor?
Ai Weiwei: Fast alle europäischen Länder machen dasselbe. Sei es Frankreich oder Großbritannien ? und besonders Deutschland. Deutschland ist der dunkelste, durchtriebenste von ihnen. Sie (die Deutschen, d. Red.) haben eine große strategische Disziplin, sie identifizieren sich mit autoritären Staaten, das liegt ihnen im Blut. Sie lieben China so sehr. Alle diese deutschen Politiker, die öfter nach China reisen, als ihre Oma zu besuchen. Deutschland führt ganz Europa an, sie sind so ehrgeizig, sie wollen Führungsmacht sein, aber moralisch sind sie völlig korrumpiert. Es ist so verlogen in Deutschland. Genau deshalb traut die europäische Familie den Deutschen nicht. Sie wollen da nicht mehr mitmachen, weil Deutschland die meisten Vorteile aus der Beziehung mit China zieht. Deutsche Industriebosse verkünden offiziell, dass die deutsche Zukunft China gehört. Deutsche Banken, deutsche Technologie, sie machen alle mit. Und man hört nie einen deutschen Spitzenpolitiker, der China offen kritisiert, selbst während der Corona-Krise haben sie das nicht getan. Obwohl man dasselbe von allen europäischen Nationen sagen kann. Ich mache mir wirklich Sorgen. Der Westen ist im rasanten Niedergang begriffen, weil er seine Überzeugungen nicht aufrecht hält.
WELT: Sollte der gesamte Westen denselben harten Ansatz wählen wie Trump?
Ai Weiwei: Sogar noch härter. Trump macht heute Lärm, morgen sagt er aber wieder etwas anderes. Während der langen Zeit der Zivilisation war es Europa, dass den Zustand der Menschheit sehr, sehr verbessert hat. Wird Europa nun erlauben, dass dieser verrottet und zerstört wird? Peking lacht, wenn es sich anschaut, was hier heute passiert. Es lacht.
WELT: Was dann? Wirtschaftssanktionen? Isolierung?
Ai Weiwei: Nein, ich ermutige immer zur Kommunikation, zur freien Wirtschaft, zum freien Markt. Aber das muss auf Basis von Prinzipien passieren. Wer das nicht tut, gefährdet Europas Sicherheit.  

04.06.20 03:35

10 Postings, 0 Tage Anneliziliamuschi17.com

🍓 Bewerten Sie meine junge  rasierte Muschi, pls  💦 >>>   MUSCHI17.COM   <<<  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4435 | 4436 | 4437 | 4437   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
TUITUAG00
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
TeslaA1CX3T
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BayerBAY001
CommerzbankCBK100