AFC Energy Aktie mit viel Potential

Seite 121 von 155
neuester Beitrag: 02.12.20 21:23
eröffnet am: 30.04.19 12:06 von: Zamorano1 Anzahl Beiträge: 3856
neuester Beitrag: 02.12.20 21:23 von: cocobongo Leser gesamt: 731157
davon Heute: 5868
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | ... | 119 | 120 |
| 122 | 123 | ... | 155   

31.08.20 23:03

842 Postings, 2153 Tage cocobongoWasserstoff bekommt neue Impulse

01.09.20 09:05

955 Postings, 1478 Tage w.k.walterNa, das klingt doch vielversprechend

01.09.20 09:07

102 Postings, 171 Tage Brausemeister...

die Mühlen mahlen langsam, aber sie mahlen :)  

01.09.20 09:23
3

955 Postings, 1478 Tage w.k.walterNews heute Übersetzung

Di, 1. September 2020 07:00

RNS-Nummer: 5170X
AFC Energy Plc
01. September 2020

Die in dieser Ankündigung übermittelten Informationen gelten als Insiderinformationen gemäß den Marktmissbrauchsbestimmungen (EU) Nr. 596/2014. Mit der Veröffentlichung dieser Ankündigung gelten diese Insiderinformationen nun als gemeinfrei.

01. September 2020

AFC Energy PLC

("AFC Energy" oder das "Unternehmen")

AFC Energy erhält Auftrag zum Verkauf des H-PowerTM-Systems an Jülich im Rahmen des German Hydrogen Showcase

AFC Energy (AIM: AFC), ein führender Anbieter von Technologien zur Erzeugung von Wasserstoff , freut sich, den Verkauf eines maßgeschneiderten 100-kW-H-PowerTM-Systems für alkalische Brennstoffzellen an das Forschungszentrum Jülich ("Jülich") zur Bereitstellung auf seinem Living Lab Energy Campus zu bestätigen ("LLEC") Schaufenster in Deutschland.

Höhepunkte

· Jülich ist eine der größten und renommiertesten interdisziplinären Forschungseinrichtungen Europas.



· In Zusammenarbeit mit führenden deutschen und globalen Partnern entwickelt Jülich Europas ersten "Living Lab Energy Campus" ("LLEC").



· Das LLEC wird einen Entwurf für eine nachhaltige, dezentrale und integrierte intelligente Infrastruktur mit Schwerpunkt auf den neuesten Technologien für erneuerbare Energien und Wasserstoff liefern.



· Nachdem Jülich die derzeit besten verfügbaren Technologien auf dem Markt überprüft hat, hat er AFC Energy für die Bereitstellung eines stationären alkalischen Brennstoffzellensystems mit 100 kW zur Aufnahme in das LLEC ausgewählt.



· Eine höhere Toleranz gegenüber niedrigerer Qualität und damit kostengünstigerem Wasserstoff war ein wesentlicher Treiber für die Auswahl von AFC Energy.



· Der anfängliche Transaktionswert ist auch mit zusätzlichen Nachzahlungen verbunden, die im Rahmen eines Long Term Services Agreement ("LTSA") über die Laufzeit des Projekts zu erhalten sind.



· Zusammen mit den technischen Unterstützungsleistungen von AFC Energy soll das H-PowerTM-System derzeit im 3. Quartal 2021 in Deutschland ausgeliefert und in Betrieb genommen werden.



· Die Auswahl von AFC Energy bestätigt die wachsende Rolle emissionsfreier stationärer Brennstoffzellensysteme bei der Dekarbonisierung des modernen dezentralen Energiesystems.



· Das LLEC wird überwiegend von der Bundesregierung finanziert und unterstreicht das im Juni 2020 angekündigte Engagement Deutschlands in Höhe von 9 Mrd. EUR für den Wasserstoffsektor.





Die im Juni 2020 gestartete nationale Wasserstoffstrategie der Bundesregierung unterstreicht die Schlüsselrolle, die Wasserstoff voraussichtlich bei der vollständigen Dekarbonisierung des Energiemarktes des Landes spielen wird. Angesichts der für die Branche geplanten Neuinvestitionen in Höhe von über 9 Mrd. EUR hat die Erwartung Deutschlands, weltweit führend auf diesem Gebiet zu werden, zu einem sofortigen Anstieg der Möglichkeiten für Technologien geführt, die diesen Auftrag unterstützen, um die Forderung der Regierung zu erfüllen, wonach Wasserstoff ein grundlegender Wegbereiter ist zum Übergang von einem emissionsbasierten Energiesektor zu einer nachhaltigen industrialisierten Netto-Null-Wirtschaft.

In diesem Zusammenhang hat Jülich als Mitgliedsinstitut des renommierten deutschen Helmholtz-Verbandes der Forschungsinstitute an seinem Standort in Westdeutschland einen ersten europäischen Living Lab Energy Campus entwickelt, um einen Entwurf für die Gestaltung intelligenter technologiebasierter, nachhaltiger Energiesysteme für zu formulieren verteilte Microgrid-Anwendungen.

Microgrids und "Smart Cities" werden von vielen der weltweit größten Energiesystembetreibern und Erstausrüstern (OEMs) als Eckpfeiler des weltweiten Übergangs von großen, kostenintensiven, zentralisierten Energieerzeugungsmodellen angesehen und begründen daher die Rolle von Wasserstoff in dieser Architektur ist ein wichtiges Ziel der hochkarätigen Initiative Jülichs.

Das LLEC wird über eine neue "intelligente" IT-Plattform einen integrierten Betrieb erneuerbarer Energien mit Technologien aus dem Wasserstoffsektor (Erzeugung, Speicherung und Stromerzeugung) integrieren, um Echtzeitanalysen zu neuartigen Energieversorgungs- und Steuerungsstrategien für den Einsatz in zukünftigen Smart anzubieten Städte.

Nach eingehenden technischen Gesprächen mit dem Forschungszentrum Jülich hat AFC Energy gemeinsam mit Jülich ein maßgeschneidertes 100-kWe-H-PowerTM-Brennstoffzellensystem entwickelt, das eine Reihe vordefinierter Betriebsspezifikationen für das in Deutschland ansässige LLEC erfüllt.

Nachdem AFC Energy nun eine Reihe von Betriebsleistungsspezifikationen von H-Power anhand der Jülich-Metriken validiert hat, freut es sich heute zu bestätigen, dass es ausgewählt wurde, ein Brennstoffzellensystem an das LLEC zur Bereitstellung und Inbetriebnahme im 3. Quartal 2021 zu liefern.

Mit beträchtlichem Wissen und Know-how in Bezug auf Brennstoffzellen- und Elektrolysetechnologien wurde AFC Energy von Jülich hauptsächlich aufgrund der höheren Toleranz seiner alkalischen Brennstoffzellentechnologie gegenüber einer Reihe von Verunreinigungen ausgewählt, einschließlich solcher Zusammensetzungen, wie sie typischerweise in flüssigen organischen Wasserstoffträgern zu finden sind ( "LOHC") -Lösungen, von denen erwartet wird, dass sie innerhalb des LLEC verwendet werden.

Der erste Betrieb der 100 kWW-Alkalibrennstoffzelleneinheit von AFC Energy am LLEC wird mit Wasserstoff betrieben, der durch Elektrolyse gewonnen wird (angetrieben durch erneuerbare Energien). Jülich beabsichtigt, das H-Power-System zu gegebener Zeit mit Wasserstoff zu versorgen, der lokal über ein LOHC-System gespeichert und freigesetzt wird.

Jülich wird das 100-kW-Brennstoffzellensystem mit technischen Unterstützungsdiensten von AFC Energy besitzen und betreiben, um lokale Betreiber für das System zu beauftragen und zu schulen.

Der Transaktionswert, der einen Verkauf des H-PowerTM-Gleichgewichts der Anlagen- und Gasverteilungsinfrastruktur widerspiegelt, wird auch mit einem Long Term Services Agreement ("LTSA") geliefert, um den regelmäßigen Austausch der Elektroden während der Projektlaufzeit zu berücksichtigen.



Martin Müller, LLEC-Teammanager "Wasserstoffproduktion "  (IEK-14) , sagte:  "Nachdem wir die alkalische Brennstoffzellentechnologie von AFC Energy mehrere Monate lang evaluiert haben, freuen wir uns nun, eine 100 kWe alkalische Brennstoffzelleneinheit zur Lieferung als bestellen zu können Ein wesentlicher Bestandteil unseres Living Lab Energy Campus. Dieses Projekt wird die Förderung der deutschen Energiewende durch eine effizientere Nutzung von Wasserstoff unterstützen und innovative Hybridlösungen für Power-to-Gas- und Gas-to-Power-Anwendungen demonstrieren. Wir suchen Ich freue mich darauf, mit AFC Energy an diesem Vorzeigeprojekt zusammenzuarbeiten. "



Adam Bond, Vorstandsvorsitzender von AFC Energy, sagte:  "AFC Energy freut sich, gemeinsam mit Jülich Europas führendes Energiezentrum zu schaffen, das sich ausschließlich dem Übergang zu einem nachhaltigeren verteilten Energiesystem widmet - einem System, dessen Blaupause für eine beliebige Anzahl eingesetzt werden kann von Smart Cities auf der ganzen Welt. Wir haben seit langem eine Rolle für die alkalische Brennstoffzellentechnologie des Unternehmens bei der Unterstützung verteilter Mikronetze in Europa und international gesehen. Angesichts der jüngsten starken Führungsrolle der Bundesregierung in diesem Bereich begrüßen wir die Gelegenheit, daran teilzunehmen von einem so hochkarätigen internationalen Schaufenster zusammen mit mehreren der führenden deutschen Technologie- und Forschungsinstitute. "  

01.09.20 09:28

1492 Postings, 3250 Tage action72Der letzte Satz macht mich irgendwie geil

Noch mehr zu kaufen
 

01.09.20 09:30

1492 Postings, 3250 Tage action72Oh war gar nicht der letzte satz

Ich meinte den mit andere Technologien  überprüft und für afc entschieden  

01.09.20 09:45
1

110 Postings, 385 Tage RenepleifussDas ist ein gutes Zeichen

Für AFC!!!
Sollte das System dort reibungslos Funktionieren und der Service dazu gut sein! Spricht sich das in der Medizintechnik und damit verbunden allen Kliniken sowie Klinikangeschlossenen Forschungseinrichtungen so schnell rum das da mega viel Potential ist.

Arbeite in dem Sektor deswegen ist mir bewußt das gute wie auch negative Erfahrungen dort schneller überall bekannt sind als einem manchmal lieb ist!

 

01.09.20 09:56
1

955 Postings, 1478 Tage w.k.walterWie ich gestern schon schrieb

"Ich vermute mal, da wissen einige ein bisschen mehr."  

01.09.20 14:08

639 Postings, 2864 Tage laura2000Endlich mal gute News

01.09.20 14:27
1

116 Postings, 460 Tage StockWatchNowSehr schön !

AFC Energy wins contract for sale of H-Power system to German research house

https://www.proactiveinvestors.co.uk/companies/...h-house-927931.html  

01.09.20 14:39
2

955 Postings, 1478 Tage w.k.walterDas 2. Halbjahr

wird laut afc ein Jahr der Transformation.
Ich bin sicher, da kommen noch einige erfreuliche News, zumal sie das Verkaufspersonal aufgestockt haben.  

01.09.20 14:42

838 Postings, 1427 Tage RerrerOh Mann gestern gab es noch welche für 0,21

Aber egal hab eigentlich genügend. Außerdem werden wir bald so hohe Kurse haben das es egal ist ob man bei 21 oder 29 rein ist.
 

01.09.20 15:21

1492 Postings, 3250 Tage action72transformationsjahr

Gestern von deuter noch als transmissionsjahr genannt/gedeutert
Hörte sich  irgendwie nach stillstand an


 

01.09.20 16:11
2

555 Postings, 277 Tage LesantoGute Nachricht

AFC lebt noch. Geduld ist aber weiterhin angesagt.  

01.09.20 17:19

955 Postings, 1478 Tage w.k.walterAber nicht mehr lang!

01.09.20 19:51

838 Postings, 1427 Tage RerrerOh Mann gestern gab es noch welche für 0,21

Aber egal hab eigentlich genügend. Außerdem werden wir bald so hohe Kurse haben das es egal ist ob man bei 21 oder 29 rein ist.
 

01.09.20 20:38
2

146 Postings, 393 Tage MurphysLawPuuuuh,

da bin ich aber froh dass mein gedanklicher SL bei unter 20 Pfennig nicht zum Tragen gekommen ist.  Wäre eh nur mal mit der Hälfte raus. Alles noch da. Spekulative Aktien können hartes Brot über die Zeit sein. ( Kleine Anekdote: Ein Freund von mir sagte mal als Bub zu seiner Oma: " Das Brot ist hart " Antwort Oma: " Kein Brot ist hart ". )  Sofern wir Investierten nur mit unserem Spielgeld drin sind haben wir bei fallenden Kursen nur ein Luxusproblem. Ich glaube aber an die Idee der AFCLer. Die Nummer mit Jülich sehe ich beileibe nicht als Durchbruch an deshalb tanze ich noch lange nicht auf dem Tisch. Kommt hoffentlich noch. Aber es könnte ein weiterer Stein im Mosaik sein. Mein Fazit: Dranbleiben.  

02.09.20 22:25

2353 Postings, 4996 Tage maxmansellzwar nicht direkt...

03.09.20 11:44

218941 Postings, 3691 Tage ermlitzLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.09.20 12:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

03.09.20 17:49
3

14522 Postings, 2658 Tage deuteronomiumAFC

Klar, Spielball AFC.............mit Klima spielt man nicht, mit dem Kurs schon.

Ja und ? AFC wird sich durchsetzen. Bin zwar raus, weil ich auch Prinzipien habe( Stolz?)
sicherlich ein Fehler.
Mache diese Spielchen der Banker und Finanzhaie nicht mehr mit.
Punkt!
Dennoch hohes Potential 2,-  Euro real 2021.
Mein Geld bekommt keiner mehr, Basta.

Den ehrlichen alles, den anderen nichts.  

07.09.20 08:57
3

631 Postings, 1640 Tage AvockilAFC Energy beliefert deutsches Forschungszentrum

Das britische Unternehmen AFC Energy konnte zuletzt einen Auftrag vom deutschen Forschungszentrum in Jülich gewinnen. Dieses möchte einen Living Lab Energy Campus zu Anschauungs- und Forschungszwecken aufbauen und hat deshalb bei AFC Energy ein 100 kW H-PowerTM alkalisches Brennstoffzellensystem bestellt.

Der Campus wird über eine IT-Plattform gesteuert und so erneuerbare Energien und Wasserstoff-Technologien zusammengebracht. Dabei sollen neuartige Energieversorgungs- und Steuerungsstrategien für den Einsatz in intelligenten Städten über eine Echtzeitanalyse ausgewertet werden. AFC Energy hat dafür ein maßgeschneidertes Brennstoffzellensystem entwickelt.

AFC Energys alkalische Brennstoffzelle wurde unter anderem deshalb ausgewählt, weil sie gegenüber Verunreinigungen robuster als andere Typen ist. ?AFC Energy freut sich, an der Seite von Jülich an der Entwicklung von Europas führender Energiedrehscheibe zu arbeiten, die sich ganz dem Übergang zu einem nachhaltigeren verteilten Energiesystem widmet - ein System, dessen Entwurf in einer beliebigen Anzahl von Smart Cities auf der ganzen Welt eingesetzt werden kann?, so AFC Energys Vorstandsvorsitzender Adam Bond.

https://www.onvista.de/news/...d-proton-power-systems-aktie-391932175

Die Technik scheint gefragt zu sein! Geht doch.
 

08.09.20 08:27
1

2 Postings, 85 Tage madengExtrem E

Hamilton gründet  Racing Team in der Extreme E  

Seite: 1 | ... | 119 | 120 |
| 122 | 123 | ... | 155   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln