finanzen.net

USA: Nervöse Anleger nach der Zinssenkung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.02.01 17:34
eröffnet am: 01.02.01 00:00 von: Ramses II Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 01.02.01 17:34 von: Bengali Leser gesamt: 2480
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

01.02.01 00:00
2

10635 Postings, 7097 Tage Ramses IIUSA: Nervöse Anleger nach der Zinssenkung

USA: Nervöse Anleger nach der Zinssenkung
                                 
Die Zinssenkung um 50 Basispunkte durch die US-Notenbank hat die Technologiebörse Nasdaq nach unten gezogen. Alan Greenspan sieht die amerikanische Wirtschaft weiter schwächeln. Viele Investoren haben auf einen größeren Zinsschritt gehofft.

Die Fed begründet die Zinssenkung außerdem mit den gestiegenen Energiekosten. ?Die Politiker müssen auf der Hut sein?, um eventuell steigende Ölpreise und deren Auswirkungen auf die Wirtschaft. Die Inflationsgefahr sei eingedämmt, das anhaltende Produktivitätswachstum sollte nach Meinung des Währungshüters das Wirtschaftswachstum unterstützen. Von 1999 bis Sommer 2000 hat die Fed insgesamt sechs Mal die Zinsen erhöht, um das heißlaufende Wirtschaftswachstum abzukühlen und inflationäre Tendenzen zu mildern. Zumindest letzteres ist ihr gelungen. Das
Wirtschaftswachstum könnte 2001 jedoch auf unter 2% fallen. Erst kürzlich hat Greenspan davon gesprochen, dass das Wachstum im 1. Quartal wahrscheinliche ?nahe Null? liege. ?Zusammengenommen zeigen diese Faktoren, dass eine schnelle und eindeutige finanzpolitische Antwort nötig war?, so die Fed in einer Stellungnahme am Abend.

Die Nasdaq beendet den Handel mit 2.773 Punkten. Das ist ein Minus von 65 Punkten bzw. 2,3%. Der Dow Jones legt 7 Punkte oder 0,1% zu und steht nun bei 10.889 Zählern.

Die Börsianer sind von der Zinssenkung offensichtlich enttäuscht. In den letzten Tagen haben immer mehr Marktbeobachter auf eine Zinssenkung von 75 Basispunkten gehofft. Doch ernsthaft konnte man nicht davon ausgehen. Und auch das wäre für die Börse keine wirklich gute Entscheidung, denn sie würde zeigen, dass auch Greenspan von einer kommenden Rezession ausgeht. Mit den 50 Punkten ist klar, dass die Fed den Ernst der Lage erkannt hat und gegensteuert. Mit der Senkung um ebenfalls 0,50 Prozentpunkte am 3.
Januar sind die Zinsen innerhalb eines Monats um 100 Basispunkte zurückgenommen worden. Das ist seit 1990 nicht mehr passiert.

?Wenn man die Zinssenkungen zusammenzählt, ist das ein sehr bullisches Zeichen für die Börse?, meint auch Jon Burnham vom Burnham-Fonds. Am wichtigsten sei nun, dass die Fed ?auch weiterhin ihre Absicht bekundet, die Zinsen zu senken." Am 20. März steht die nächste Sitzung des maßgeblichen Offenmarktausschusses der Notenbank an.
 

01.02.01 00:08
1

286 Postings, 6970 Tage flitzpiepe@ramses, nur gut das alan nicht gleich das ganze

pulver verschossen hat!
so signalisiert er , daß es nicht ganz so schlimm ist wie es alle sehen und behält sich noch weitere zinsschritte vor.
fp.  

01.02.01 01:58

2572 Postings, 6908 Tage BengaliDas war das Beste was passieren konnte!! Jetzt...

ist der Weg frei für eine Rally!! Das der Markt erstmal runtergeht war irgendwie klar. Da werden doch auch viel Kurse gedrückt. Ich glaub, dass der Nasdaq-Future morgen ins Plus dreht und wir einen starken Anstieg im Nasdaq sehen. Wer morgen früh kauft, kauft glaub ich genau richtig.

Ich war erleichtert nachdem die Zinsen um 50 Basispunkte gesenkt wurden. Hoffentlich hab ich recht.

Gruss Medigene  

01.02.01 02:05

3839 Postings, 7411 Tage HAHAHA@Medigene

fass mal den heutigen Tag zusammen:

- die neuesten Wirtschaftsdaten waren wirklich unerwartet schlecht.
- die 0,5 waren einpreist

und dies in eine Nasdaq, die stark überkauft ist.

Wer morgen kaufen will, sollte die Limits sehr tief setzen.
Ich warte erst mal ab und kaufe frühestens Freitag oder Montag (ausnahmsweis vielleicht ganz besondere Schnäppchen),

haha  

01.02.01 09:51

2572 Postings, 6908 Tage BengaliWarten wir mal ab, was heute passiert. Wie alle ..

wissen ist Börse oft auch unlogisch!! Wenn jetzt der Markt steigt, wer will dann nicht dabei sein?? Eine starke technische Reaktion sollte allemal drin sein!!

Gruss Medigene  

01.02.01 10:12

2316 Postings, 7301 Tage furbyKönnte sein daß nicht die Zinsen die Kurse diktier

diktieren, sondern die reale wirtschaftliche Situation, also die Gewinn und Umsatzsituation der Unternehmen in die Ihr plant zu investieren. Fallende Zinsen bedeuten für mich zweierlei: erstens könnte die Konsumneigung zunehmen und zweitens wird eine mehr oder minder feste Anlage unattraktiver. Schulden zu machen wird nun weniger unangenehm sein.

Auf der anderen Seite erwarte ich noch sehr düstere Quartalsberichte, die die jüngere Vergangenheit reflektieren werden (daran können die letzten Zinssenkungen überhaupt nichts ändern) und noch keine überschwenglichen Ausblicke der Unternehmen auf die Zukunft. Aus Börsensicht vermute ich, ist der optimale Einstiegszeitpunkt für US Aktieninvestments dann erreicht, wenn die Unternehmensgewinnwarnungen im Ausmaß und in Quantität den Höhepunkt überschritten haben (wir sind m.E. jetzt noch davor) und die Unternehmen selbst langsam beginnen wieder etwas optimistischer zu prognostizieren (derzeit sind wir noch auf dem Pfad, das die Unternehmen eher Gewinn- und Umsatzerwartungen für 2001 weiter deutlich herunterschrauben). Es könnte also sein, daß wir durchaus noch 2 bis 5 Monate vom optimalen Einstiegszeitpunkt unter Langfristaspekten entfernt sind. Mir ist natürlich klar, daß die Börse gerne den Trends vorauseilt, aber das ist bei dem düsteren Umfeld eher für Trader interessant. Denn mit massiven Nasdaq Einbrüchen in den nächsten Monaten bis deutlich unter 2500 sollte man m.E. noch rechnen.

Gruß,
">http://www.furby.de/000/navigfx/topbar2_r1_c01.jpg>">http://www.furby.de/000/navigfx/topbar2_r2_c01.gif>">http://www.furby.de/000/navigfx/topbar2_r2_c09.gif>">http://www.furby.de/000/navigfx/topbar2_r2_c12.gif>
 

01.02.01 10:15

2385 Postings, 7182 Tage BroncoGesundbeten hilft leider gar nicht, sondern könnte

u.U. sogar das Mißtrauen erhöhen. Alan spricht von der Gefahr steigender Energiepreise und meint gleichzeitig, daß die Inflationsgefahr gebannt sei. Das paßt nicht ganz zusammen.  

01.02.01 10:33

21160 Postings, 7542 Tage cap blaubärdas gesternzerbröseln lag an den Zittrigen

Käufern die mit ner 5%senkung und anschließenden verzehnfachung aller Börsenkurse gerechnet hatten,diese sind nun aufs bitterlichste enttäuscht,macht aber nix auch miese Qs nicht denn wie oft schon gepostet lebt der durchschnittsNAS/Nemaxkurs von dem Betriebsergebnissen >2004 was macht da ein schnödes Q in 2001 wichtiger ist Investitionen werden tendenziell billiger+atraktiver(zinsmäßig)der überwiegende Hightechklumpatsch muß über Kredite/Leasing finanziert werden,bei sagenwirmal UMTS ist das z.b. ne fundamentale Frage ob damit Knete gemacht oder verbrannt wird,sieht bei Medikamentenentwicklung+Biotech ähnlich aus+++
blaubärgrüsse  

01.02.01 10:39

1409 Postings, 6970 Tage ProseccoDiese Zinssenkung war erst der erste Schritt

der 2. um 0.25 kommt in den nächsten Wochen - ich denke noch vor der nächsten Sitzung. Die haben ja auch 2 Tage getagt und haben demnach auch 2 Senkungen besprochen.... (könnt ja sein). Diese Zinssenkungen (es werden noch mehrere dieses Jahr) werden die Wirtschaft ab Herbst (ev. kommt die Herbstrally dann in diesem Jahr) stark positiv beeinflussen. Da die Amis extrem viel auf Kredit kaufen, wird der Private Konsum angereizt. Ich denke es wird demnächst kräftig nach oben gehen.  

01.02.01 10:47

7885 Postings, 7266 Tage ReinyboyMeine das gestrige Zerbröseln lag an den

Shortsellern.

z.B. Ciena und Vertex waren von Zinsschritt unbeeindruckt, erst in der letzten Handelsstunde gings runter. Meine, daß sich die Shorties die Finger verbrennen. Rechne mit positivem Nasdaqschluss und weitere positiver Tendenz am Freitag.




Mfg      Reinyboy  

01.02.01 10:56

769 Postings, 7195 Tage zockratdie erste Reaktion ist immer die Falsche!!!!

ab heute geht es wieder aufwärts.
Kursziel Nemax/Nasdaq 3000 bis ende Februar.  

01.02.01 11:03

2572 Postings, 6908 Tage BengaliOHH Future dreht ins Plus...hehe ich hab recht!! o.T.

01.02.01 11:04

803 Postings, 7398 Tage ruebeStimmt zockrat, ich sehe die Sache auch so o.T.

01.02.01 11:07

248 Postings, 7035 Tage zunkdebunkWie war das doch gleich mit den Indikatoren?!

Die Börse als Frühindikator - mit einem Vorlauf von 6-9 Monaten.
So, damit ist alles gesagt. Die Wirtschaft wird in den nächsten Monaten in den USA noch ein bißchen schwächeln. Wachstum sicherlich unter 3% - das ist schon chaotisch für die Amis und im Extremfall vielleicht sogar kurz in die Rezession, also Negativwachstum. Aber die Zinsschritte um insgesamt 1 % sollte eine gute Grundlage für die Zukunft sein. Diese Auswirkungen werden auch erst 2-3 Quartale später zu spüren sein, aber dann geht es los. Investitionen sollten jetzt wieder zunehmen. Dann kommen steigende Unternehmensgewinne - und da haben wir es doch schon - da wollen wir nämlich hin.
Und die Börse dürfte diese in 2-3 Monaten schon vorwegnehmen.
Das dann noch unterstützt durch gravierende Steuersenkungen der Bush-Regierung, so daß auch der private Konsum steigt. Und nicht zu vergessen: der Euro wird steigen - Für uns werden die Importe günstiger, wir werden mehr nachfragen und wo? Sicherlich auch stark in den USA. Alles positiv - bis hierhin. Aber dann kommt es irgendwann.
Wenn wir an dem Punkt der steigenden Unternehmensgewinne sind, dann kommen wieder Lohnforderungen - Lohn-Preis-Spirale kommt in gang - Inflatonsängste und wird Greenspan die Zinsen mal wieder anheben - aber das wird noch ein wenig dauern- Vorher nehmen wir die Gewinne mit!!!  

01.02.01 11:30

3839 Postings, 7411 Tage HAHAHAseid vorsichtig

und hebt Euch ein bisschen Cash zum Nachkauf auf und lasst den Euro/USD nicht ausser acht.

Der Euro hat sich schlagartig von 0,915 auf 0,941 erholt. Ich beobachte nun schon seit einigen Wochen die Korrelation zwischen Euro/USD zu den Aktienkursen (Wallstreet) - das funktioniert besser als Nasdaq-Future am Vormittag. Erst gegen Mittag wird der Future etwas aussagekräftiger.

Man spürt - Geld will wieder investiert werden (am NM wie auch an der Nasdaq). Dennoch warte ich jetzt mal ab, ob die 2500 im NAsdaq100 getestet werden und ob diese dann halten. Gute Einstiegsmöglichkeiten wird es in den nächsten Wochen zur Genüge geben, denn die Informationen über eine strauchelnde US-Wirtschaft werden nicht so schnell versiegen.

Und was mir wirklich Kopfzerbrechen macht (besonders auf mittelfristige Sicht) - das ist die nächste Quartalsberichtsaison.

Jetzt konnten viele US-Unternehmen die Prognosen gerade noch einhalten - aber viele haben verhalten bis pessimistisch und trüb in die nächsten Quartale geblickt.


@medigene: Du willst eine "starke techn. Reaktion nach oben sehen " ?? Auf was hinauf ? Weil die Nasdaq wie NM überkauft sind ? Du bist schon recht bullish, kann ich aber verstehen - das hängt meist mit dem Investitionsgrad zusammen.

Und deshalb bin ich zumindest kurzfristig bearish.


haha


 

01.02.01 11:45

734 Postings, 7567 Tage RainManhey leute, vielleicht

solltet ihr euch einfach mal darauf einstellen das die dürre Phase länger als ein halbes Jahr dauert?! Mal ganz im Ernst, wieso erwartet ihr das die Ablahmung der Konjunktur nur ein vorübergehendes Phenomen ist?? Nach 9 fetten Jahren kommt nun mal die Zeit wo man länger mal nicht so positives sieht. Klar, nach Massenentlassungen und Lohnkürzungen werden die Zahlen besser aussehen...aber für wie lang?? Ich würd mich freuen wenn ihr Recht habt, ich selbst rechne für dieses Jahr keinesfalls mit einem neuen rekordhoch der Nasdaq. Allerdings sind die Unternehmen die neu und innovativ sind, neue Technologien präsentieren die auch marktreif sind, immernoch gut positioniert, da spielt eine lahme Konjunktur auch keine große Rolle...Shooting Stars wird es immer geben, nun hoffe ich das es solche sind dies auch verdienen!

gruß

RM  

01.02.01 12:00

1737 Postings, 7195 Tage Hans Dampf@Hahaha Die meisten Unternehmen haben die

Prognosen fürs zweite Halbjahr schon so negativ angesetzt, dass sie bei den Quartalszahlen kaum noch nach unten überraschen werden. Ist auch so ne Art Manipulation der Kurse. Lieber jetzt alles schwarzmalen und dann positiv oder zumindest neutral berichten, als nochmals eine Ergebniskorrektur nach unten - dem Kurs wirds mittelfristig gut tun...


Gruß Dampf  

01.02.01 17:34

2572 Postings, 6908 Tage Bengali@HAHAHA

Ich bin Bullisch---ja das stimmt!!!

ABer ich meine, dass der Nasdaq, aber vor allem der Nemax überVERkauft sind und nicht das Gegenteil!!!

Es wird die nächsten 2 Monate kräftig nach oben gehen...Nasdaq mind. bis 3500!! Nemax KZ 5000!!
Wenn der Wagen erstmal ins Rollen kommt könnte es noch weiter hinauf gehen.

Gruss Medigene  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
Nordex AGA0D655
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
BASFBASF11
LEONI AG540888
Amazon906866
Microsoft Corp.870747