Steinhoff Informationsforum

Seite 1 von 2739
neuester Beitrag: 04.02.23 10:13
eröffnet am: 18.11.21 15:55 von: LdPTdK Anzahl Beiträge: 68473
neuester Beitrag: 04.02.23 10:13 von: nuclearspin Leser gesamt: 34160679
davon Heute: 80517
bewertet mit 123 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2737 | 2738 | 2739 | 2739   

18.11.21 14:14
123

255 Postings, 1899 Tage DEOLSteinhoff Informationsforum

So liebe Steinhoff Gemeinde,

da der Thread von BackHandSmash leider komplett gestorben und unleserlich geworden ist und alle die etwas zu Steinhoff beitragen konnten und wollten in der Versenkung verschwunden sind, versuche ich mal einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich weiß, dass das schon einige versucht haben, aber ich hoffe, dass ich etwas erfolgreicher bin damit.

Threadstart ist der 18.11.2021 und der Kurs liegt bei 0,1221 ?.
Hoffen wir einfach mal, dass der Kurs in der Zukunft öfters darüber wie darunter liegt,
denn die Basher kommen ja oft damit den Kurs, wenn er darunter liegt, gleich damit schlecht zu reden wie zum Beispiel Steinhoff seit Threadstart ? 91,456 % usw.

Im Januar 2022 wird es wieder sehr spannend, aber zu denken Steinhoff wäre bis dahin tot, halte ich schlicht für falsch. Nehme man nur den heutigen Tag.
Von 8:37 ? 8:58 Uhr gab es 5.468.970 Aktien Umsatz zu 0,1221?, die sich jemand zueigen machte, um sie dann zwischen 9:05 ? 9:07 Uhr wieder zu verkaufen. Zumindest gab es da 3.400.000 Aktien Umsatz. Ein nettes Tradingsümmchen.
Dass aber der Kurs trotz der großen Stücke auf 0,1221 festgetackert war, war definitiv beeindruckend. Wäre interessant zu wissen wer das war.

Nun zu den Threadregeln !!!

1.) Wir sind Menschen und alle Menschen sollten gleich behandelt werden.
Bitte KEINE Anfeindungen, kein Spott, keine Häme, keine Diskriminierungen und BITTE versucht normal miteinander umzugehen. Schimpfwörter kann man sich im Kopf denken und im Raum, wo man gerade steht raus schreien, aber bitte nicht hier, da es gesittet zugehen soll.
2.) Wir sind alle hier, um Geld zu verdienen und Börse ist ein Haifischbeckenn wie viele leidvoll erfahren mussten, aber BITTE nicht um jeden Preis!!! Daher wird Lug und Betrug, Falschinformationen und Verunsicherung nicht geduldet und sofort gemeldet.
Sich kriminell bereichern geht gar nicht und viele sind einfach nicht lang genug an der Börse, um schlechte Nachrichten von bewusst gewählten Falschinformationen zu unterscheiden und genau solche Leute verlieren dann viel Geld und dass ohne Grund.
3.) Ein Forum soll dem Informationsaustausch dienen und nicht, um sich selber zu feiern, andere Aktien zu empfehlen oder Dinge, die nicht Steinhoff betreffen kundzutun.
4.) Steinhoff ist ein perfektes Beispiel dafür, dass es nicht nur POSITIVE Nachrichten gibt, sondern auch NEGATIVE. Was ich damit sagen will ist, dass man auch kritische Äußerungen akzeptieren muss, wenn sie angebracht sind und dass positives Geschreibsel unangebracht ist, wenn gerade die Nachricht raus kommt zum Beispiel, dass Jooste betrogen hat und es keine Einbildung war. Nur so kann man für sich selber ein Bild im Kopf kreieren, ob man bei 0,1221 ? Potential sieht , weil es sich gerade eher positiv entwickelt oder die Risiken überwiegen und man eher denkt, dass günstigere Kurse kommen könnten.
Viele wollen ja negative Aussagen nicht hören, da solche natürlich klar schlecht sind, wenn man investiert ist, aber Augen zu und RACKETE, BOOM und Morgen 1,49 ? hören sich gut an, aber werden im Fall einer negative Entwicklung so schnell nicht kommen.
Dasselbe gilt für die Basher Fraktion. Wenn Steinhoff gute Fortschritte erzielt kann man sich Kommentare, wie morgen 4 Cent, Insolvenz oder Delisting sparen.
Hatten wir alles schon und weder Inso noch 1,49 ? sind bisher eingetroffen.
Bitte diskutiert gesittet und vor allem mit Niveau und keiner muss gelöscht, gesperrt oder sonst was werden.
5.) Rtyde, DirtyJack, Jackson Coleman und wie sie alle heißen liefern Informationen, die 95 % der Forenteilnehmer niemals eigenständig erlangen könnten, da den meisten die Quellen und das KnowHow fehlt. Also bitte zollt solchen Foristen bitte etwas Respekt. Sie werden nur gefeiert, wenn Steinhoff mal wieder zweistellig im Plus liegt, aber kommen kritische Meldungen und Äußerungen von diesen Personen, dann werden diese oft angefeindet und Sprüche wie bist wohl ausgestiegen usw. an den Kopf geworfen
Genau davon lebt doch unser Forum oder?!
Informationen verarbeiten, analysieren und dann bewerten.
Positive wie auch Negative.
Und selbst im besten Stall gibt es nicht nur gute Pferde.
6.) Ich weiß, dass es unmöglich sein wird, die Störenfriede davon abzuhalten auch hier Mist zu posten, um an günstigere Kurse zu kommen oder einfach, um die Zahl der Beiträge hochzuhalten, aber ich hoffe, dass etwas Vernunft auch in diesen Personen vorhanden ist, um hier wieder halbwegs sinnvoll über Steinhoff zu diskutieren.

Auf eine rosige Zukunft mit Steinhoff und dass es weiter bergauf geht, denn dann wird diese Aktie ein sehr gutes Beispiel sein, dass man selbst in der aussichtslosesten Position das Ruder herumreißen kann.

DEOL  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2737 | 2738 | 2739 | 2739   
68447 Postings ausgeblendet.

04.02.23 06:52

17206 Postings, 3765 Tage H731400LDP

sind die deutschen Kleinanleger scheiss egal, wer das immer noch nicht kapiert hat kann einem nur leid tun. Die haben knapp 1 Jahr verhandelt, mit externen Beratern etc?..es wird keine Zinssenkung oder Schuldenschnitt geben ! Was Rolfi und co posten ist reines Wunschdenken !  

04.02.23 07:30

3664 Postings, 3026 Tage SanjoH7

Aber möglich ist es was was wissen wir schon hier!  wollen wir wetten dass wir nichts wissen?
Hier würde man die HF mit ihren eigenen knebelnden Waffen schlagen, denn diese Parasiten agieren genauso. Hoffentlich kommt es so !!!
Long und Plopp  

04.02.23 07:31

20412 Postings, 3766 Tage silverfreakyDas Prinzip Steinhoff ist einfach zu durchschauen.

Man hat die ganzen Jahre nur auf Zeit gespielt, um die Gewinne und die Einnahmen durch Ipos und Verkäufe abzuschöpfen.Wenn man so will war es eine Optimierungsrechnung für die Gläubiger.Das war von Anfang so geplant.Das Steinhoff nur eine Beteiligungsgesellschaft werden kann, war klar, bei den Schulden.Wenn Steinhoff die Aktionäre und mithin das Unternehmen retten hätte wollen, hätte man niemals werthaltige Töchteranteile hergegeben.spätestens da hätten die selbsternannten Spezialisten, von denen es viele hier gab und gibt, merken müssen, das hier was nicht stimmt.
Hier hat man der Form vertraut.Der Inhalt ist egal.Ein Übel das sich in einem Beamtenstaat, indem immer mehr Verwalter,Bürokraten,Banker,Rechtsanwälte,Manager,Vorstände(kurzu­m - keine wertschöpfend tätigen Berufsgruppen) durchsetzen, breit macht.Philosophisch gesehen versinken diese Berufsarten aufgrund ihrer Nichtkreativität und Sinnlosigkeit im Materialismus, was sich bei Steinhoff im Verkauf der Aktionäre äussert, um sich selbst zu Bedienen.Mäntelchen hat das vor Jahren schon durchschaut.  

04.02.23 07:40
1

17206 Postings, 3765 Tage H731400@Sanjo Katz und Maus Spiel am Ende

da SH nicht einmal einen worst case für die Aktionäre ausgehandelt hat muss sich hier jeder fragen wer schlauer ist ? Das 3. klassige SH Management oder die Hedgefonds ?

Ich für meinen Teil kenne die Antwort und die Faktenlage und der Kurs sprechen eine deutliche Sprache !

Hier hat jeder verdammt viel Geld und vorallem Zeit verbrannt ! Und die Kommunikation des Vorstandes eine Riesen Sauerei. Wer allerdings noch investiert ist wird einen Totalverlust erleiden und wahrscheinlich noch sehr viel Zeit vergeuden.

Just my 2 Cent ohne Emotionen  

04.02.23 07:45

20412 Postings, 3766 Tage silverfreakyNochmals.

Das ist keine Managment Dummheit.Das ist die Garantie für die Louis Truppe gewesen, dieses hohe Gehalt abzukassieren.Dieses ganze Juristen-Konstrukt um Louis mögen nicht die Hellsten sein, das was sie getan haben war Eigennutzen.  

04.02.23 07:59
2

3664 Postings, 3026 Tage SanjoDas ist doch alles total egal

Es gibt Massen von Beispielen in der Geschichte und aus dem einfachen Leben wo jemand, eine Gruppe oder Gesellschaft mit Knebelverträgen versucht haben etwas für sich zu entscheiden zu Lasten eines anderen oder einer Gruppe und alleine nur durch die Ankündigung kurz vor der Deadline die Knebler dazu bewegt haben klein bei zu heben. Denn wie sagt man so schön „ Friss oder stirb“. Wenn dem so wäre hätte SH und die GF auch in meinem Sinne alles richtig gemacht, denn wer lässt sich denn schon gerne erpressen so wie es die HF anscheinend machen. Hier würde nur der Spieß umgedreht nicht mehr und nicht weniger. Denn bis jetzt verlieren die Aktionäre m. E. alles und bei einer Abwicklung die Gläubiger mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mehr als 1 Milliarde und auch zukünftige Gewinne. So what?
Die Kugel rollt und dieses mal hat die GF in unserem Interesse alle! Zügel in der Hand. Ich bin sicher das jetzt viele Drähte heiß laufen und Stühle rutschen wie man die Firma und deren Eigentümer die Aktionäre mit ins Boot bekommt ohne mit massigen Verlusten mit unter zu gehen. Wie geschrieben wir können nur gewinnen dabei!
Schönes WE
Long und Plopp
 

04.02.23 08:04
1

17206 Postings, 3765 Tage H731400Bin gespannt wie es ausgeht

Der jetzige Vorschlag dient nur dazu eine Insolvenzverschleppung zu umgehen, unter dem Strich ist es nichts anderes ! Die SDK ist lieb und nett, aber eigentlich müsste das ganze Konstrukt von Staatsanwälten wie im Fall Wirecard untersucht werden ! Nach über 5 Jahren mehrere Mrd negatives EK, egal was man für MF ansetzt, weitere Riesen Verluste jährlich etc??..so eine Restrukturierung ist doch kriminell und sucht seines Gleichen ?

Ich kenne und finde Nichts ähnliches in den letzten 50 Börsenjahren.

Aber das Thema Börse ist ja bald erledigt für SH  

04.02.23 08:05

20412 Postings, 3766 Tage silverfreakyEs ist ja schon ein Witz, das man es nicht

geschafft hat umzuschulden.Die ganzen Kosten für den Umbau, die ganzen Jahre, die man jetzt keinen Schritt weiter gekommen ist in wirtschaftlicher Hinsicht, sprechen klar gegen das Managment.  

04.02.23 08:08
3

3664 Postings, 3026 Tage SanjoNochmals danke an

MSIRROLFI dass sie mir und allen Investieren das Wochenende versüßt haben.
Nächste Deadline ist der 17.2 wie Dirty geschrieben hat. Wenn bis dann nichts kommt geht das Ganze den erhofften Weg. Wir brauchen nun nichts mehr zu diskutieren schon garnicht Dinge aus der Vergangenheit. Das Rad der Zeit lässt sich nicht zurückdrehen, alte Regel und es kommt immer anders als man denkt. 😉
Long und Plopp  

04.02.23 08:11
1

3664 Postings, 3026 Tage SanjoP S

Ich die HF lesen mit, auch ja tun sie ja ihr seid ja hier.
Long und Plopp  

04.02.23 08:13
1

20412 Postings, 3766 Tage silverfreakyWer aus der Vergangenheit

nichts lernt, wird wohl auch die Zukunft nicht verstehen.Die Aktie kann niemals an Wert gewinnen, wenn keine verbindliche Zusage an die Aktionäre erfolgt.Genau diesen Zustand der Unverbindlichkeit hat man jetzt 5 Jahre gepflegt.Wieso sollte sich das Ändern.Auch das schrieb ich schon vor Jahren, das man Instis über Dividende z. Bsp. ins Boot holen muss.  

04.02.23 08:48

3046 Postings, 1816 Tage LazomanBerater - Management

Man hat fas Millarden ausgegeben für Anwälte Berater Gehälter etc.
Was hat man erreicht?  Man ist schwächer geworden indem man gute Anteile verkauft hat wie Pepkor,  Pepco.
Wie soll man Schulden tilgen wenn man solche Assets verkauft???
Das ist auf lange Sicht ein grosser Fehler!
hätte man gute Kredite gefunden und die assets nicht verkauft wäre das Problem gelöst.
Ich weiss nicht wieso man solche eine Steps nicht erreicht hat mit solvh teuren Berater etc.

man hat den falschen weg ausgesucht  !
oder gewollt ?  

04.02.23 09:02

17206 Postings, 3765 Tage H731400Lazo ganz einfach

Es war so das Beste für die Hedgefonds ! Die Hedgefonds kotzt es doch an das es überhaupt Aktionäre gibt. Aber nicht mehr lange. Der Vorstand hat nichts zu melden. Nur die Gläubiger  

04.02.23 09:21
1

9737 Postings, 4037 Tage rübi@h731400

Man merkt ,was dich und die Investierten unterscheidet.
Die einen sind noch dabei .  

04.02.23 09:31
1

1092 Postings, 7221 Tage guniMeisterTrade: 10 Milliarden stehen zur Debatte!

"Ja, andere Banken können zB 7% Zinsen anbieten"

Vergiss es ganz schnell. Keine, wirklich keine Bank würde sich in dieser Situation mit Steinhoff beschäftigen, hier geht es einfach um viel zu viel Geld!

Angenommen man findet eine Bank (z. B. Deutsche Bank), die hätten das Geld wahrscheinlich ohne es sich über den Kapitalmarkt besorgen zu müssen, was ja wiederum Zinsen kosten würde.

Andere, kleinere Banken haben nicht mal eben zig Milliarden rumliegen, um die Kohle in ein "fast insolventes" Unternehmen zu stecken. Die müssten sich das Geld erst einmal am Kapitalmarkt besorgen und das ist nicht umsonst, die Bank zahlt selbst dafür Zinsen!

Da bieten sich für die Banken weitaus bessere Möglichkeiten, vernünftige und kalkulierbare Finanzierungen abzuschließen.

Ich bin aber nur ein Bauer, hab aber immer dicke Kartoffeln..



-----------
when nothing goes right... go left!

04.02.23 09:35

1092 Postings, 7221 Tage guni- kleiner Nachtrag..

Ich kann mir gut vorstellen, das es bei einigen Gläubigern ähnlich aussieht. Auch die müssen Zinsen für Ihre tolle Finanzierung bezahlen.
-----------
when nothing goes right... go left!

04.02.23 09:45

754 Postings, 1552 Tage B ojeGuni 9:31

Moin Guni, eine gute  Anschlussfinanzierung setzt ja auch eine gute Zahlengrundlage voraus. Wir wissen doch z. B. das MF noch mit den AK bilanziert werden. Aber der Abschluss wird von Steinhoff erstellt, nicht von den Gläubigern. Wieso nimmt SNH also nicht den aktuellen Wert. Das würde schon gut helfen in einer Finanzierungsrunde.  

04.02.23 09:51

1092 Postings, 7221 Tage guniB oje: Da gebe ich dir recht...

Man muss sich einigen und eine Anschlussfinanzierung "mit den vorhandenen Kapitalgebern" hinbekommen.
Das Zahlenwerk ist den Gläubigern höchstwahrscheinlich bestens bekannt!

Man sollte nicht immer aus Sicht der Aktionäre denken, dat bringt nix.
-----------
when nothing goes right... go left!

04.02.23 09:55

115 Postings, 1569 Tage dare81B oje

Wurden mit Verkauf von Matress nicht Schulden reduziert und hierdurch hinterlegte Sicherheiten frei um ggf. einen besseren Zinssatz zu erhalten auf die dann noch bestehende niedrigere Restschuld so 6-6,5mrd? So hätte ich das wie von der sdk Daniel Richter im Video beschrieben verstanden?  

04.02.23 09:58
1

303 Postings, 5284 Tage mtbikeÜbernahme Mattress Firm

Ich weiß nicht, ob dies schon gepostet wurde!
https://www.furnituretoday.com/...irm-could-impact-mattress-industry/

Gerüchte lassen nicht nach!
Dies wäre auch ein plausibler Grund, daß die Agenda der HV + Long-Version am Donnerstag nicht verteilt wurde, da die Behörde in US diese Übernahme genehmigen muß!  

04.02.23 10:04

165 Postings, 2893 Tage CashCoachSirRolfi

In der Einfachheit liegt die Vollendung..
Klasse kombiniert!!
 

04.02.23 10:05

754 Postings, 1552 Tage B ojeDare

Habe ich auch nicht notiert. Warten wir bis einer von denen die es wissen deine Frage beantworten kann. Der Rückzug vom IPO könnte übrigens dem geschuldet sein, was mit Pepco zu Ende September ist... Lag nicht ins der Hand von SNH und sorgte trotzdem für schlechte Zahlen.

Eine M&A mit TS finde ich gut, allerdings ist TS auch nicht doof. Mit den Zahlen den wir uns erhoffen, sollte es dazu kommen, rechne ich eher noch einen Abschlag mit runter.  

04.02.23 10:10
1

754 Postings, 1552 Tage B ojeFakt

Fakt ist doch, das SNH sich Transparenz und dergleichen auf die Fahne geschrieben hat. Heather Sonn sprach noch von restore some shareholder value. Vielleicht, und mit ganz viel wohlwollen dem Management gegenüber, könnte man die aktuellen Moves noch immer dazu Werten (sie SirRolfi), die Gläubiger loszuwerden bzw. Den Zinssatz zu verringern. Ursprünglich dachten wir, dass das schlechte Zahlenwerk dazu da ist, die damals anstehenden Rechtssachen möglichst vom Tisch zu bekommen. Können schlechte Zahlen helfen auch Gläubiger loszuwerden??  

04.02.23 10:11

115 Postings, 1569 Tage dare81B oje

Soweit ich Dirty immer verstanden hatte, sind die Schulden ja doppelt abgesichert evtl kann er das beantworten ob hier dann Sicherheiten frei würden  

04.02.23 10:13
1

118 Postings, 1472 Tage nuclearspin@dirty

Wie siehst du den Masterplan von MSirRolfi aus Post #68424?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2737 | 2738 | 2739 | 2739   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln