finanzen.net

Kraft Heinz Company - Buy and Hold ?

Seite 49 von 52
neuester Beitrag: 27.02.20 17:09
eröffnet am: 16.02.17 00:03 von: Spaetschicht Anzahl Beiträge: 1277
neuester Beitrag: 27.02.20 17:09 von: bobby21 Leser gesamt: 355051
davon Heute: 16
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 46 | 47 | 48 |
| 50 | 51 | 52  

09.01.20 16:12
1

9 Postings, 273 Tage TheodoricusExperten Meinungen

Ich finde es immer interessant, wie viele Experten immer nur für "GELD" Ihre Meinungen verkaufen.
Wenn die alle doch so gut bescheid wissen, wieso machen Sie es noch, die sollten doch schon Multimillionäre sein.
Nein, Sie finden immer wieder Idioten die zahlen, das ist die Dividende der Experten!
 

10.01.20 09:01

3617 Postings, 471 Tage Dirty JackTop 20

der Shareholders zum 31.12.2019

Von Funds auf Institutions wechseln, dort ist BH aufgeführt.

https://www.morningstar.com/stocks/xnas/khc/ownership  

10.01.20 14:33

399 Postings, 1305 Tage 787DreamlinerBuffet

Meint ihr Buffet hat schon aufgestockt, oder denkt ihr er tut das uU gar nicht?  

10.01.20 17:46

269 Postings, 2290 Tage worodaDie Aktie ist

wirklich ein Trauerspiel. Der Dow jagt von Rekord zu Rekord und wir dümpeln seit Wochen/Monaten um die 30,xx$ herum.  

10.01.20 21:41
1

961 Postings, 629 Tage gdchsschwer zu sagen was Buffett bzw Berkshire gemacht

hat, früher oder später kommt ja ein Bericht wo man es dann mit etwas Zeitverzögerung  sieht.
Meiner Meinung nach hat er einfach seinen KHC Anteil gehalten.  

15.01.20 12:38

19 Postings, 45 Tage stoamKraft Heinz

Bin gespannt auf die Zahlen 2019, wird ein tolles Jahr 2020. Ich hoffe sie schreiben noch paar Milliarden ab, dann stocke ich Anteile weiter auf. Falls der Kurs unter 35 Dollar bleibt.  

15.01.20 17:31

999 Postings, 3094 Tage Flaterik1988Hallo zusammen

überlege immer noch wann der passende einstiegsmoment gekommen ist. Der große anstieg ist ja trotz das der Abwärtstrend gebrochen wurde nicht geschehen. Stattdessen laufen wir seitwärts und der Markt aufwärts.

Wird es erst intressant wenn der markt fällt und konservative anlagemöglichkeiten gesucht werden?  

15.01.20 17:58
3

3617 Postings, 471 Tage Dirty JackBuffett/Berkshire

Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-01-15_um_17.jpg (verkleinert auf 58%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-01-15_um_17.jpg

17.01.20 12:27
1

19 Postings, 45 Tage stoam3G Kapital

3 G Capital ist ja nicht mehr dabei, hoffe dass Berkshire nicht die ganze Firma kaufen will.
Das wäre das schlimmste was passieren kann bei zu hohem Einstiegspreis.  

23.01.20 22:32

399 Postings, 1305 Tage 787Dreamliner@stoam

Naja wir sind aus diesem schrecklichen über anderthalb Jahre anhaltenden Abwärtstrend raus und bewegen uns seitwärts, wenn das nicht erstmal was ist!

Ich sehe im Chart sowohl ein steigendes Dreieck als auch eine potenzielle iSKS. Nackenlinie der iSKS heute bei ca 30,20 - 30,30?. Gelingt dem Kurs die Hürde zu nehmen geht es erstmal in die andere Richtung. iSKS Ziele liegen dann bei ca 35,50? und 38?. Das wäre doch mal was!  

24.01.20 16:03

4 Postings, 3448 Tage KlapPaugeGedankenspiele ....

evtl. erst Gap-Close mit der Kerze vom 31.10.19, danach angriff auf neue Höhe.
Order steht und ich bin für die Zukunft sehr optimistisch!  

24.01.20 17:57
4

965 Postings, 2157 Tage OGfoxich versuche mal fundamental

Kraft heinz hat durch die hohen Abschreibungen die Dividendenkürzung und das öffentliche eingestehen, dass viele Produkte etwas angestaubt sind ordentlich auf den Sack bekommen. Des Weiteren ist das Wachstum aktuell bei 0, was für einen weiteren Absturz gesorgt hat. Trotzdem bin ich vor Monaten mit drei kleinen Käufen eingestiegen. Dies war von zwei Beweggründe angetrieben:

1. es gibt noch viele andere Lebensmittelkonzerne, deren Bilanz deutlich schlecht ist als die von Kraft Heinz und welche dazu noch über geringere Finanzkraft verfügen. Trotzdem werden diese mit einem KGV von 15-16 auf den zukünftig erwarteten Gewinn gehandelt. Also schlanke 40 % über dem Kurs von Kraft Heinz.(Dicker Daumen kein Taschenrechner)

2. der zweite Punkt ist die Finanzkraft des Konzerns auch wenn viele der Lebensmittel die kraft heinz verkauft in den Medien out sind werden sie trotzdem auf der ganzen Welt gekauft und jeden tag fließen Millionen in die Kassen. Dadurch hat das Management die Möglichkeit verstaubte Produkte aufzubessern, evtl gesündere Spin-Offs dieser Produkte zu entwickeln und zu platzieren (ähnlich CocaCola light etc). Auch kann man übernahmen stemmen oder weiter die Bilanz verbessern.

Sollte das Management also nicht großen Mist bauen dann führen beide Punkte langfristig (!) unweigerlich zu steigend Kursen.(keine Empfehlung)

Allerdings sind Aktionäre heute sehr viel ungeduldiger als noch vor einigen Jahren. Jeder Kurssprung ist gleich ein Ausbruch und muss zu neuen hochführen. Nach drei grünen Tag wird spricht man davon dass Shortis brennen und fallen doch mal die Kurse dann kann das nur daran liegen das der Markt die eigene grenzenlose Genialität nicht erkennt oder es sind wieder die Bösen shortis schuld...


Dabei vergessen viele das auch andere große Unternehmen vor Herausforderungen ähnlich wie kraft heinz standen. Vor gar nicht langer Zeit hatten Nestle und P&G echte Probleme den Gewinn zu steigern und noch ein passables organisches Umsatzwachstum zu erzeugen. Beide Konzerne haben umlukrative Sparten verkauft gute Marken gestärkt und neue Felder hinzugekauft und dadurch die Firma auf den Pfad des Wachstums zurück geführt. Allerdings hat man dafür auch zwei Jahre mit gebraucht und in der Zeit als Aktionär nicht viel zu lachen gehabt.

Jetzt muss sich jeder selber Fragen bin ich bereit so einen Weg mit zugehen oder nicht, aber täglich auf den Kurs zu schauen und irgendwelche Dreiecke zu zeichnen macht auch keine Zukunft schöner. Ich für meinen Teil gebe Kraft heinz gerne noch drei Jahre, spätestens dann sollte der Kurs über 40 stehen (Plus Dividenden) und das Wachstum zurück sein und solange lege ich mich bei diesem Wert schlafen oder kaufe vllt nochmal dazu.

--------
Mein ganzen Dividendendepot gibt es hier https://budgetvision.de/mein-dividendendepot/  

25.01.20 14:29
3

3617 Postings, 471 Tage Dirty JackBerkshire

hat wohl vor, länger zu bleiben und installiert seine eigenen Leute:
Meldung an die SEC vom 24.01.2020:
"Ausscheiden von Vorstandsmitgliedern oder bestimmten Amtsträgern; Wahl von Vorstandsmitgliedern; Ernennung bestimmter Amtsträger; Vergütungsvereinbarungen bestimmter Amtsträger

Am 23. Januar 2020 wählte der Verwaltungsrat (der "Verwaltungsrat") von The Kraft Heinz Company (das "Unternehmen") Timothy Kenesey zum Mitglied des Verwaltungsrats und ernannte ihn mit sofortiger Wirkung zum Mitglied des Vergütungsausschusses. Herr Kenesey wurde nicht aufgrund einer Vereinbarung oder eines Abkommens zwischen ihm und anderen Personen ausgewählt. Es gibt keine Transaktionen zwischen Herrn Kenesey und der Gesellschaft, die gemäss Punkt 404(a) der Verordnung S-K meldepflichtig wären.

Herr Kenesey ist Präsident und Chief Executive Officer der MedPro-Gruppe von Berkshire Hathaway, der größten Krankenversicherungsgesellschaft des Landes, wo er seit 2001 tätig ist. Herr Kenesey ist außerdem seit 2007 Vorsitzender von Fechheimer Brothers, einem Unternehmen für öffentliche Sicherheitsuniformen und -bekleidung von Berkshire Hathaway, und Vorsitzender anderer kleinerer Berkshire Hathaway-Versicherungstöchter.
Mr. Kenesey wird gemäß dem Vergütungsprogramm des Unternehmens für nicht angestellte Direktoren entschädigt, wie in der Vollmachtserklärung des Unternehmens zu Schedule 14A beschrieben, die am 2. August 2019 bei der U.S. Securities and Exchange Commission eingereicht wurde.

Im Anschluss an den aktuellen Bericht des Unternehmens auf Formular 8-K, der am 18. September 2019 eingereicht wurde, tritt Tracy Britt Cool mit sofortiger Wirkung aus dem Vorstand zurück."
 

27.01.20 08:34

1171 Postings, 2131 Tage KnightRainerpotenzielle iSKS

die sehe ich auch.  

27.01.20 09:49
1

39 Postings, 1750 Tage nobody_VI2020Warum ich Ford verkauft und KHC gekauft habe

Ich habe im Januar Ford verkauft und KHC gekauft. Dazu habe ich einen kleine Beitrag in meinem Blog geschrieben. Vielleicht ganz interessant für den ein oder anderen.  :)

https://valueinvesting2020.blogspot.com/2020/01/...verkauft-habe.html

 

30.01.20 08:51

1171 Postings, 2131 Tage KnightRainer..........

aktuell fast genau am Aufwärtstrendkanal seit September und nur marginal unter dem EMA200.
Fundamental und unter CRV Gesichtspunkten für mich ein Top Pick.
Im Februar müsste auch die Quartalsdividende kommen, oder nicht?  

31.01.20 15:16

965 Postings, 2157 Tage OGfoxq divi

kommt nicht im Februar.  

Überlege auch ob aufgrund der genannten Argumente nochmal zukaufe.  

31.01.20 16:27

3617 Postings, 471 Tage Dirty JackShort Interest Update

"Kraft Heinz Co. (NASDAQ:KHC) war im Dezember der Empfänger eines beträchtlichen Anstiegs des Kurzinteresses. Zum 31. Dezember gab es ein Kurzinteresse von insgesamt 13.620.000 Aktien, was einem Zuwachs von 5,7% gegenüber der Gesamtzahl von 12.880.000 Aktien am 15. Dezember entspricht. Basierend auf einem durchschnittlichen Tagesvolumen von 6.660.000 Aktien beträgt das Short-Zinsverhältnis derzeit 2,0 Tage. Etwa 1,4% der Aktien des Unternehmens sind leer verkauft.
Eine Reihe von Hedge-Fonds hat kürzlich Änderungen an ihren Aktienpositionen vorgenommen. Carmichael Hill & Associates Inc. kaufte im 4. Quartal eine neue Beteiligung an Kraft Heinz im Wert von 28.000 Dollar. Clear Harbor Asset Management LLC kaufte im 4. Quartal eine neue Beteiligung an Kraft Heinz im Wert von 29.000 Dollar. SRS Capital Advisors Inc. erhöhte seine Beteiligung an Kraft Heinz im 3. Quartal um 46,3%. SRS Capital Advisors Inc. besitzt nun 1.030 Aktien des Unternehmens im Wert von 29.000 Dollar, nachdem es in diesem Zeitraum weitere 326 Aktien gekauft hat. S.A. Mason LLC kaufte im 4. Quartal eine neue Beteiligung an Kraft Heinz im Wert von 45.000 Dollar. Schließlich erhöhte die Private Capital Group LLC ihre Beteiligung an Kraft Heinz im 2. Quartal um 92,1%. Private Capital Group LLC besitzt nun 1.408 Aktien des Unternehmens im Wert von 88.000 $, nachdem sie in diesem Zeitraum weitere 675 Aktien gekauft hat. 57,14% der Aktien befinden sich derzeit im Besitz von institutionellen Anlegern und Hedge-Fonds.
Die Aktien von Kraft Heinz wurden am Donnerstag um 0,32 $ auf 29,94 $ gehandelt. Die Aktie hatte ein Handelsvolumen von 6.168.897 Aktien, verglichen mit ihrem durchschnittlichen Volumen von 5.828.491. Der gleitende 50-Tage-Durchschnittspreis des Unternehmens liegt bei 31,27 $ und der gleitende Zweihundert-Tage-Durchschnittspreis bei 29,63 $. Das Unternehmen hat ein Verhältnis von Schulden zu Eigenkapital von 0,54, ein Quick-Ratio von 0,65 und ein aktuelles beta von 1,00. Kraft Heinz hat ein Zweiundfünfzig-Wochen-Tief von 24,86 Dollar und ein Zweiundfünfzig-Wochen-Hoch von 48,66 Dollar. Die Aktie hat eine Marktkapitalisierung von 36,79 Milliarden Dollar, ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 8,48, ein Kurs-Gewinn-Wachstumsverhältnis von 1,97 und ein Beta von 0,78.
Kraft Heinz (NASDAQ:KHC) gab seine Ergebnisse zuletzt am Donnerstag, den 31. Oktober, bekannt. Das Unternehmen meldete für das Quartal 0,69 Dollar Gewinn pro Aktie (EPS) und übertraf damit die Konsensusschätzung von Zacks von 0,54 Dollar um 0,15 Dollar. Kraft Heinz hatte eine negative Nettomarge von 42,85% und eine positive Eigenkapitalrendite von 6,23%. Das Unternehmen hatte für das Quartal einen Umsatz von 6,08 Milliarden Dollar, verglichen mit Analystenschätzungen von 6,13 Milliarden Dollar. Im gleichen Quartal des Vorjahres erzielte das Unternehmen einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 0,78 US-Dollar. Der Umsatz von Kraft Heinz ging im Vergleich zum Vorjahresquartal um 4,8% zurück. Als Gruppe prognostizieren die Aktienanalysten, dass Kraft Heinz für das laufende Geschäftsjahr einen Gewinn pro Aktie von 2,8 Prozent erzielen wird.
Eine Reihe von Forschungsunternehmen haben Berichte über KHC herausgegeben. Die Piper Jaffray Companies setzten ein Kursziel von 33,00 $ für die Aktien von Kraft Heinz und gaben dem Unternehmen in einer Research-Notiz am Freitag, dem 1. November, die Bewertung "Halten". Die Jefferies Financial Group begann am Mittwoch, den 22. Januar, mit der Berichterstattung über die Aktien von Kraft Heinz in einer Research-Notiz. Sie gab ein "Halten"-Rating und ein Kursziel von 33,00 Dollar für das Unternehmen heraus. ValuEngine stufte die Aktien von Kraft Heinz am Mittwoch, den 2. Oktober, in einer Research-Notiz von einem "Verkaufen"-Rating auf ein "Halten"-Rating herauf. Der UBS-Konzern senkte das Kursziel für die Aktien von Kraft Heinz von 32,00 auf 31,00 Dollar und setzte am Freitag, den 17. Januar, in einer Research-Notiz ein "neutrales" Rating für das Unternehmen fest. Schliesslich hob BMO Capital Markets den Zielkurs für die Kraft Heinz-Aktie auf 37,00 Dollar an und gab dem Unternehmen am Freitag, den 1. November, in einer Research-Notiz ein "Market Performance"-Rating. Fünf Investmentanalysten haben die Aktie mit einem Verkaufsrating bewertet und achtzehn haben der Aktie des Unternehmens ein Halten-Rating zugewiesen. Die Aktie hat derzeit ein Konsensus-Rating von "Halten" und ein Konsensus-Zielkurs von 31,55 Dollar."


https://rivertonroll.com/news/2020/01/31/...rest-updated-updated.html  

31.01.20 16:34

3617 Postings, 471 Tage Dirty JackDividende

Zahlung erfolgt Mitte März und Ex-Tag wird, wie auch die Male zuvor, Mitte des vorherigen Monats sein.
Also wer Mitte März Divi kassieren möchte sollte bis Mitte Februar die Aktie im Portfolio haben.  

01.02.20 13:56

3617 Postings, 471 Tage Dirty JackBerkshire

Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-02-01_um_13.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-02-01_um_13.jpg

03.02.20 11:52

155 Postings, 288 Tage Grüffelo IQ4 Zahlen am 13.02......

....da bin ich gespannt, ob es Aussicht und Ausblick auf Besserung gibt.  

03.02.20 13:46

2058 Postings, 3947 Tage kbvlerKHC fundamental

Gehe nach fundamental Daten und - siehe User zuvor - ist KHC gut für den Aktienpreis im Verleich zur rechtlichen Lebensmittelbranche und deren Bewertungen.

Das ganze mediale ANalye bla bla und das mit den SHorties ist für mich nicht entscheiden. Speziell mit den Shorties den Mist sehe ich in jedem zweitem FOrum, wo der Preis runtergeht.

Es ist zuviel Geld im Umlauf, die Geldmenge ist in den letzen 10 Jahren - speziell DOllar gefühlt mindestens verdoppelt - offizielle Zahlen gibt es nicht.(FED gibt seit 2007 keine Geldmenge mehr an - 97 bis 2007 Verdoppelung - jetzt sehr wahrscheinlich 3 mal mehr)

DIe Grossen bestimmen - und beim Investmentbanking geht es nciht um Haltedauern von über 1 Jahr!!!!

Das sollte jeder sich merken.

Insiderhandel gibt es auch zu mass - nur meist nicht nachweisbar - Verstrickungen mit Medien auch.

ALso was soll das mit den Shorties zum Beispiel?

WOher bekommen diverse Seiten die Shortquote? Warum sollte ein Shorti seine Kapitalanlage mitteilen? Wer garantiert, das diese Mitteilng der Wharheit entspricht.

Bullshit!
Fakt und Ausnahme ist: Wenn ein Investor über 3% der Aktien shortet muss er das melden an die SEC, ect.
Selbst AKtiengesellschaften die über 50% angeblich geshortet wurden (MNK als Beispiel in 2019) war nie so eine OFFIZIELLE Meldung.


Also was bleibt uns Kleinanlegern?

1. Nach Gefühl - geht meist in die Hose langfristig
2. Nach fundamentalen Daten kaufen und lange halten!

Ich selbst habe nur 2. gemacht - bin aber nach 25 Jahren Erfahrung übergegangen mit 1. zu mischen.

Akutell habe ich Ende Dezember bis 15 Jan. wegen Dax und DOw Höchstständen meine KHC; VOD, Santander, Telefonica ect alles zur hälfte verkauft um die Mehrheit mit 5-10% Abschlag wieder irgendwann dieses Jahr zurückzukaufen.

Neuausrichtungen gibt es bei mir nur nach Quartalszahlen u U, da ich mit den gesamten Q Bericht "reinziehe" wo ich investiert bin, aber nicht wegen Shorti meldungen oder dergleichen.

KHC bleibt gut für 30 Dollar eine ERWIRTSCHAFTETE Dividende von 1,60 pa ist super (anders als Boeing)

Bleibt der Ertrag stabil - super.....geht DOW runter und KHC - nachkaufen...kann auch auf 20 Dollar gehen..wieder nachkaufen.

Nur weil ich als Kleinanleger nicht unbegrenzt Geld habe, verkaufe ich bei Hächstständen Markt immer mal 25-50% von meinen Divi titeln.

Liege ich bei einem DIvi Titel nicht im Trend - kein Problem, bleibt auf der Watchlist - dann wird mehr von den anderen Divi TIteln gekauft die über 10% verloren haben

Bekomme ich keine KHC für 25 Dollar......dann wird es halt eine Öl DIvi in 15-60 Tagen gekauft, sollte der Ülpreis die 50 Dollar unterschreiten.




 

10.02.20 06:28

999 Postings, 3094 Tage Flaterik1988Eh

Dachte die dividene wurde im nov gezahlt?  

12.02.20 18:45

399 Postings, 1305 Tage 787DreamlinerMorgen

Kommen Zahlen, was denkt ihr, positive Überraschung wie letztes mal?  

12.02.20 19:11

4 Postings, 43 Tage Neon8Kraft Heinz

zahlt ja eine Quartalsdividende. Ex-Tag war immer so Anfang März. Hoffe auch stark, dass die Zahlen wieder positiver ausfallen  

Seite: 1 | ... | 46 | 47 | 48 |
| 50 | 51 | 52  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
SteinhoffA14XB9
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866