Albireo neuer big player im Pharma-Milliardenmarkt

Seite 1 von 289
neuester Beitrag: 05.03.21 07:27
eröffnet am: 04.11.16 08:15 von: RoStock Anzahl Beiträge: 7216
neuester Beitrag: 05.03.21 07:27 von: MisterTurtle Leser gesamt: 882493
davon Heute: 425
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
287 | 288 | 289 | 289   

04.11.16 08:15
15

1251 Postings, 2968 Tage RoStockAlbireo neuer big player im Pharma-Milliardenmarkt

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
287 | 288 | 289 | 289   
7190 Postings ausgeblendet.

03.03.21 16:08

1163 Postings, 1709 Tage MisterTurtleder Marketmaker

hatte wohl gestern frei.

Es stimmt schon, hätten wir vor einem Jahr - in dem wir hier nur Seitwärtsbewegung hatten -  in einen Unsinn wie Bidcoin "investiert", hätten wir jetzt bergeweise Kohle. Echt traurig.

Die Kamingespräche werden dem Aktienkurs allerdings auch kein Stück weit helfen. Die Partner mit denen da geredet wird haben und halten ihre Stücke. Das ändert für uns ja nichts. Denen wird vermutlich schon vorgerechnet wieviel Divi in 1, 2 und 5 Jahren fliessen wird und zwar in der realistischen Schätzung, nicht dem offiziellen ultradefensiven Bollocks.

Letztlich müssen wir das aber auch tun: auf die Dividende oder den Buyout warten. ist unglaublich lästig. Aber wenn selbst ein so gut arbeitendes Unternehmen keinen Gewinn abwirft, kann man eh nicht mehr sinnvoll anlegen. Keine handlungsempfehlung.

Die Twits sind auch leicht gefrustet, weil sich hier nichts tut. Andere sind recht zufrieden mit dem tiefen Kurs und wollen sich eindecken, solange er noch so weit unten ist.  

03.03.21 18:36
1

1072 Postings, 2026 Tage GlatzenkogelEdika

mit Blick auf den Kurs ist das sicher richtig. Das gleiche habe ich die Tage auch noch gedacht.
Ich tröste mich damit, dass ich schon des Öfteren solche Titel hatte, die ich fundamental für stark unterbewertet gehalten habe und ein langer Atem erforderlich war. Diese Erfahrungen lassen mich momentan gelassen auf die Situation blicken. Aber klar, das ist hier aktuell etwas zermürbend. Jedoch waren es  bei mir solche Titel (bzw. sind auch aktuell) die mein Depot so richtig nach vorne gebracht haben bzw.  mit denen ich mit Abstand die größten Profite eingefahren habe.
Das schöne bei solchen Werten ist, dass es sich jederzeit auch schlagartig ändern kann und die Rallye losgeht.
Aber mir ist das aktuell sicher auch zu zäh hier.  Und um hier an den richtig dicken Honig zu kommen, sind wahrscheinlich auch weitere 3-5 Jahre nötig. Vor diesem Hintergrund sehe ich das aktuell auch gelassen.

Mir ist die Shareholder Struktur hier inzwischen zu institutionell. Hier verirren sich kaum mehr Trader, die das Ding bei News hochhandeln und für hohes Volumen sorgen. Mehr Freefloat könnte dem Kurs sicher gut tun. Es ist, wie es ist. Die Marktenge kann natürlich jederzeit auch für einen netten Spike sorgen.  

03.03.21 21:42

444 Postings, 364 Tage dingDong69Watchliste

einer meiner Kandidaten macht gerade etwas vor, was passiert, wenn etwas schief geht. Ehrlich, da ist man doch wirklich froh, nur an der Seitenlinie zu stehen.

ATNX   WKN: A2DTE9

https://www.athenex.com

puh ...  

03.03.21 21:46

444 Postings, 364 Tage dingDong69NBI

03.03.21 21:55

444 Postings, 364 Tage dingDong69Darum geht es bei ATNX

Athenex, Inc. (NASDAQ: ATNX), ein globales biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung neuartiger Therapien zur Behandlung von Krebs und verwandten Erkrankungen widmet. gab heute bekannt, dass die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) ein vollständiges Antwortschreiben (CRL) für den New Drug Application (NDA) des Unternehmens für orales Paclitaxel plus Encequidar zur Behandlung von metastasiertem Brustkrebs herausgegeben hat. Die FDA stellt eine CRL aus, um anzuzeigen, dass der Überprüfungszyklus für einen Antrag abgeschlossen ist und dass der Antrag in seiner jetzigen Form nicht zur Genehmigung bereit ist. In der CRL gab die FDA an, dass das Sicherheitsrisiko für Patienten im Hinblick auf eine Zunahme der Neutropenie-bedingten Folgen am oralen Paclitaxel-Arm im Vergleich zum intravenösen Paclitaxel-Arm besorgniserregend ist. Die FDA äußerte auch Bedenken hinsichtlich der Unsicherheit über die Ergebnisse des primären Endpunkts der objektiven Rücklaufquote (ORR) in Woche 19, die von einer verblindeten unabhängigen zentralen Überprüfung (BICR) durchgeführt wurde. Die Agentur stellte fest, dass der Prozess der Abstimmung und des erneuten Lesens des BICR möglicherweise zu einer nicht gemessenen Verzerrung und einem ungemessenen Einfluss auf den BICR geführt hat. Die Agentur empfahl Athenex, eine neue adäquate und gut durchgeführte klinische Studie bei einer Patientenpopulation mit metastasierendem Brustkrebs durchzuführen, die für die Bevölkerung in den USA repräsentativ ist. Die Agentur stellte fest, dass zusätzliche Strategien zur Risikominderung zur Verbesserung der Toxizität eine Dosisoptimierung und / oder -dosis beinhalten können Der Ausschluss von Patienten mit einem höheren Toxizitätsrisiko ist erforderlich, um die potenzielle Zulassung der NDA zu unterstützen. Athenex plant, ein Treffen mit der FDA anzufordern, um die Reaktion der Agentur zu erörtern, einen Dialog über das Design und den Umfang einer klinischen Studie aufzunehmen, um die Anforderungen der FDA zu erfüllen und sich auf die nächsten Schritte zu konzentrieren, die zur Erlangung der Zulassung erforderlich sind. "Unsere klinischen und regulatorischen Teams sind von dem vollständigen Antwortschreiben enttäuscht", sagte Dr. Rudolf Kwan, Chief Medical Officer von Athenex. "Wir planen, mit der Agentur zusammenzuarbeiten, um die in der CRL aufgeworfenen Probleme zu lösen und die Zulassung für orales Paclitaxel plus Encequidar bei metastasiertem Brustkrebs zu erhalten." Dr. Johnson Lau, Vorstandsvorsitzender von Athenex, fügte hinzu: ?Wir bleiben der Brustkrebsgemeinschaft verpflichtet und werden den besten Weg nach vorne finden, um die behördliche Genehmigung zu erhalten. In der Zwischenzeit werden wir die entsprechenden internen organisatorischen Anpassungen entsprechend identifizieren und vornehmen. ?  

03.03.21 23:55

251 Postings, 1528 Tage EdikaAlso

Das Albo die Zulassung nicht bekommt ist einfach nicht vorstellbar.

Das könnte er mit mir rum passieren, da sie die Phase drei übersprungen haben.

 

03.03.21 23:57

251 Postings, 1528 Tage EdikaSorry: Mirum sollte das heißen

04.03.21 08:05

1163 Postings, 1709 Tage MisterTurtleMirum

sollte sich überall dort die Zähne ausbeissen wo Albireo schon drin ist. Das Zeug bietet ja keinerlei Zusatznutzen - eher im Gegenteil, wie soll das dann zugelassen werden?
Der Preis spiel tdabie keine Rolle. Erstens hat Mirum seine Studien auch nicht im Bus gefunden und muss seine Kosten reinholen und vor allem kommen die Preisverhandlungen nach der Zulassung, sind also für de Zulassung überhaupt kein Argument.

Woher ich weiß das erst nach Zulassungen über Preise verhandelt wird? Wäre es anders würde Albireo dieses Jahr schon dreistellige Miobeträge einnehmen, weil sie schon ein halbes Jahr lang verkaufen würden.  

04.03.21 08:24

1163 Postings, 1709 Tage MisterTurtlezum Kurs

die vielen Instis sitzen auf Ihren Anteilen und warten auf Divi. Ist immer so. Die haben zu 40 Dollar gekauft, zu 35 juckt aber keinen. Das kann ja nur sein, wenn die sich nicht am Markt eindecken. Wenn Instis handeln, dann untereinander, das kriegen wir gar nicht mit.

Ich bin eh gespannt, wie lange man den Kurs noch unten halten kann, ohne sich nennenswert weiter in Shorts zu verschulden. Von den 5% = 1 Mio Aktien bei Kleinanlegern sind ja nun einige in festen Händen, also wer verkauft da überhaupt noch?
Käufer sind laut Twitter ja da, die Shortrate ist ja auch leicht gesunken, irgendjemand muss diesen Leuten die Aktien ja angeboten haben. Es bleibt die Frage: wer soll das sein?

Charttechnisch ist Albireo total tot, bw. zu shorten. Wer das Ding mal irgendwann  - aus welchen Gründen auch immer - für seine charttechnische Strategie hingelegt hat, der muss doch schon längst raus sein. Und wer aus fundamentalen und Storygründen gekauft hat - der gibt seine Aktien auch zum angepeilten Wert der Analysten nicht her!

Heute gibt es dann sicher nochmal einen drauf, ein Insider hat Aktien verkauft. Er hat sich Anteile ausgeben lassen und einen großen Teil davon verhökert. Das finde ich übrigens schlechte Firmenpolitik. Es ist eh schon nervig das ständig Files über KEs reinkommen, weil wieder jemand aus dem Board in Aktien bezahlt wird. Was da zusamenkommt sollen die bitte einmal am Stück ausgeben, in einen separaten Pott legen und die Leute daraus bezahlen, aber nicht 50 KEs über 250 Stück im Jahr melden. Sieht an der Börse jedes einzelne Mal kagge aus!
Aber vor allem kann man sowas nicht anfangen ohne eine Klausel, dass diese Aktien mindestens 5 Jahre zu halten sind. Das da einer für einen Dollar Aktien kaufen und direkt für 35 Dollar in den Markt schmeißen kann ist total daneben. Wer seinen Leuten einfach nur Kohle reinblasen will soll das mit Cash machen und nicht jedes Mal dabei wieder den Kurs versaubeuteln!

Für ein paar Tage ist also geklärt, wo die verkauften Aktien herkommen, aber allgemein fragt man sich einfach, wer die Verkäufer sein sollen!  

04.03.21 08:41

444 Postings, 364 Tage dingDong69die Leerverkäufer haben jedenfalls bis jetzt

gut verdient, indem sie auf fallende Kurse gewettet haben. Vielleicht spekuliert man sogar, dass das große GAP geschlossen wird bei 27, und USD? Die Ami`s lieben so was bekanntlich ja :(

Im übrigen sind es jetzt wieder 130 Instis.

Das ist der link, wovon Mister Turtle gesprochen hat:

https://sec.report/Document/0001209191-21-017282/  

04.03.21 11:04

251 Postings, 1528 Tage EdikaJan Mattsson hat über 1 Millionen Dollar

Aktien verkauft.

Ist der Jan Mattsson ein Investor, oder gehört er zu Albireo Team?

Nicht gut.  

04.03.21 11:19
1

251 Postings, 1528 Tage EdikaOkay, er ist einer der Direktoren.

04.03.21 12:17

1163 Postings, 1709 Tage MisterTurtledeshalb ja

bezahlt die Leute mit Dollar und nicht mit Aktien. Da kommt nur so ein Mist bei raus. Der ist Co-Founder, wenn der in den Geldstapel reingreifen will, dann ist das nunmal so. Ist ja nun immer noch teilweise sein Bude. Aber den Kurs muss damit nicht atomisieren.  

04.03.21 12:24
2

251 Postings, 1528 Tage EdikaNicht überbewerten

https://newsfilter.io/a/d1f900ccec528b1ef4d36818f3a5be69

Er hat 36.000 Aktien am 1. März von Albo als ein Teil seines Gehaltes bekommen und hat circa 32.000 Stück am gleichen Tag verkauft. Das ist eigentlich nichts schlimmes.Denn in der USA werden diese Anteile als Gehalt gesehen.

Und die Leute haben eben auch Wünsche, die sie jetzt erfüllen wollen.  

04.03.21 13:53

1163 Postings, 1709 Tage MisterTurtleist richtig

trotzdem hätte man das auch in Cash machen können, davon ist nämlich reichlich da. Der erste Eindruck so ist nämlich: "Vorstand verkauft Anteile  Panik!""  

04.03.21 15:01

251 Postings, 1528 Tage EdikaAmgen kauft FPRX für 1,9 Milliarden Dollar

Dabei hat FPRX ein Krebs Medikament in der 2 Phase.

Für Albu müssten die zwischen 4-5.000.000.000 hinblättern.

 

04.03.21 16:00

1163 Postings, 1709 Tage MisterTurtlekommste nicht mit hin

- wir sind Kurz vor Zulassung in PFIC, damit wird in Zukunft eine halbe Milliarde pro Jahr ohne teuren Zwischenhändler umgesetzt
- Wir sind in Phase 3 BA
- Wir sind in Phase 3 CA
- Wir gehen mit dem Stoff noch in die wirklich großen Indikationen
- Wir haben noch Elobixibat rumliegen
- Wir haben noch neue zwei Kandidaten in der Mache
- zugelassene Wirkstoffe werden anderweitig seltenst unter  Milliarden verkauft

Ganz im Ernst: selbst 10 Milliarden ist mir in absehbarer Zeit schon zu wenig!
Das Angebot über 5 Milliarden müssten Sie mir wirklich für meine Anteile bieten, bevor weitere positive Neuigkeiten eintrudeln!

Wären immerhin 250 Dollar je Aktie, also ca. 200€

Jeder hat seine eigenen Erwartungen und bei einem konkreten BO Angebot bekomme ich vielleicht auch schon bei etwas kleineren Summen doch schwitzige Finger. Aber es sollte bald kommen, nicht erst wenn auch die anderen Krankheiten in der Zulassung sind.

Keine Handlungsemfehlung!  

04.03.21 16:22

444 Postings, 364 Tage dingDong69Immerhin

hat man es jetzt geschafft, 1/4 innerhalb von 4 Wochen vom Kurs abzugeben. Starke Leistung Albo. Klatschen Wir doch Alle in Hände.  

04.03.21 18:36

2731 Postings, 1557 Tage Renegade 71viele

reden von dividende einige schmeißen kurse von 200? und mehr in den raum, Milliarden übernahmen möglich. ich bin auch fett investiert aber wie ist es dann möglich bei diesen Voraussagen das der Kurs so nachgeben kann?
das ist schon beängstigend.  

04.03.21 18:50

1163 Postings, 1709 Tage MisterTurtledieser Insiderverkauf

war so wahnsinnig aktienschädlich. Du hast deine Million, wir haben vom "hoch" eine Viertelmilliarde weniger Kapitalisierung. Fairer Deal für dich!

Und solche Leute machen mit dieser Firma einen auf Weltverbesserer!

Hier mal meine optimistische Alternative Version der "Road to a Billion":

Mit PFIC holen wir uns geschätzt 650Patienten * (400k in US + 250k in EU) =~ 400 Mio in 2022 rein.
Dazu kommt der Voucher, Milestones und Signing Fees for ROW Länder.
Wir haben keine 200 Mio Kosten, bleiben also ca. 200 Mio Gewinn = 10 Dollar pro Aktie Dividende, in Zukunft durch weitere Indikationen steigend. Also Verdoppler im Umsatz mit der zweiten Zulassung, nochmal Verdoppler mit der dritten. Das ist eine größere Indikation und vom ROW kommt schon Geld aus Zulassung 1 und 2 rein.
2025 also gut 1,5 Milliarden Umsatz mit sehr hohem Gewinnanteil.

2021 können wir also unseren gewaltigen Cashberg anfangen abzuschmelzen und auch hier ab Zulassung in Amerika schon 10 Dollar Divi zahlen.
2025 werden wir dann gut und gerne eine Divi zahlen können, die höher ist als der heutige Aktienkurs!

Wenn man mal Eier gehabt hätte und das so gesagt hätte, wo wäre der Kurs wohl heute? - wohl locker beim fünffachen!

Ich habe keine Ahnung was ich anscheinend übersehe. Irgendwas muss ja gewaltig schlechter laufen als ich mir das vorstelle.
- Wieso erlöst man angeblich in den gut 4 Monaten nach der Zulassung praktisch nichts?
- Wie will man es schaffen in 2022 noch nicht profitabel zu arbeiten, wenn man den dreifachen Umsatz haben sollte wie jetzt die Kosten liegen? Da verkauft man doch bitte ab dem 01.01. an sämtliche Patienten.
- Was läuft dann 2023 endlich anders, so dass man dann doch endlich profitabel wird?

Wahrscheinlich liegt die Wahrheit in der Mitte zwischen meinem "alles läuft glatt" Szenario und Coopers "folgende Gewinne können wir nicht mehr verhindern" Szenario. Sicher werden die Versicherungen rumzicken wenn es ans bezahlen geht. Wäre das erste Mal dass die gerne das Portmonee aufmachen. Es bleibt aber dabei, dass ich nicht sehe, wie man 2022 nicht profitabel sein will. Und dann ist es einfach so, dass man den Cashberg abschmelzen muss. Oder alternativ erkären, was man damit vorhat. Vielleicht kauft man Mirum auf, um den Markt sicher zu haben. Aber durch das bessere Präparat sollte das auch so klappen. Die drängt man einfach raus. Ich sehe also nicht, was die mit dem ganzen Geld vorhaben. Vorteil vom Mirumkauf wäre natürlich, dass man deren Teams abgreift und so die Forschung serh zügig vergrößern kann. Laut aussprechen darf man so einen Plan natürlich auch nicht.

 

04.03.21 19:19

1072 Postings, 2026 Tage Glatzenkogelhabt ihr eigentlich auch andere Aktien

also Albo?
schaut Euch mal an, was seit Tagen an den Märkten los ist!

5 Mrd Marktkapitalisierung hier ja, aber frühestens in 3 Jahren. So allmählich ist dieses Forum etwas überdiskutiert.

Sorry und bitte nicht falsch verstehen  

04.03.21 19:21

1072 Postings, 2026 Tage Glatzenkogelaußer

Albo sollte es heißen.
Der ganze Markt geht runter. Aber mit dem Fahrstuhl
 

04.03.21 19:34

1072 Postings, 2026 Tage Glatzenkogelextrem nervöses

Marktumfeld aktuell.
Gut möglich das es die kommenden Tage/Wochen weiter nachgibt
 

04.03.21 20:07

23 Postings, 2706 Tage Kegelboynachgekauft

hab mir noch mal 89 Stück gegönnt ... bei den Kursen ... leider hab ich nun nix mehr zum nachkaufen ...
#
Klar vielleicht fällt es durch den Markt noch a bisserl ...
Wenn aber die Eine Nachricht jetzt dann kommt ... dann sind die jetzigen Kurse nur noch mit dem Fernglas zu sehen ...

Und die, die wir hier investiert sind - da glaubt doch wirklich keiner mehr dass alles in die Hosen geht ....

Also lasst uns kaufen und die paar Tage/Wochen/Monate noch abwarten bis wir auf der Rakete sitzen ...  

05.03.21 07:27

1163 Postings, 1709 Tage MisterTurtleGesamtmarkt schwächelt arg

ist richtig. Das ist aber kein Grund ein schon völlig ausgebombte Unternehmen ohne wirklichen inhaltlichen Grund noch weiter runter zu prügeln.
Zumal Albo ja noch gar nicht nennenswert in Indizes drin ist, weil man ja noch keine Zulassung hat.

Wir haben hier einen Kurs als hätte man die P3 abgebrochen. Inhaltlich sieht es aber ganz anders aus. Lästiges warten hier...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
287 | 288 | 289 | 289   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln