Blockescence PLC Chance mit Blockchain und Gaming

Seite 1 von 16
neuester Beitrag: 19.11.20 19:21
eröffnet am: 11.06.18 19:52 von: Old_Tiu Anzahl Beiträge: 379
neuester Beitrag: 19.11.20 19:21 von: Maaaaxi Leser gesamt: 45928
davon Heute: 110
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16   

11.06.18 19:52
3

135 Postings, 1573 Tage Old_TiuBlockescence PLC Chance mit Blockchain und Gaming

Hallo Freunde des gepflegten Investments.
Hier soll es um einen Meinungsaustausch zu den Chancen der Blockescence PLC gehen.
Die Blockescence PLC hält 36% an der Gamigo AG, die Gamigo AG ist ein deutscher Publisher für Browserspiele und nach eigenen Angaben einer der führenden Akteure in Europa.
Wie wird sich Blockescence PLC entwickeln und welche Risiken gibt es?

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16   
353 Postings ausgeblendet.

07.10.20 19:00

110 Postings, 648 Tage MrMarkusEs scheint zumindest

mehr Interesse vorhanden zu sein  

07.10.20 23:34

2171 Postings, 3240 Tage InVinoVeritas28@Maaaaxi

Die Nordic kennen und verstehen halt ein plc Firmenstruktur besser, auch Malta als Hauptfirmensitz ist für Skandinavier und Angelsachsen kein Unding.
Und ein Homm erschreckt dort auch niemand, weil sie keine German-Angst-Hosenscheisser-Anleger sind, und weil sie den Typen vermutlich gar nicht kennen ;)  

13.10.20 17:57

556 Postings, 894 Tage SirHobelBewegung

Vielleicht kommt ja endlich mal ein wenig Schwung rein hier. Heute schöner Ausbruch.  

14.10.20 11:09

39 Postings, 2896 Tage rainroad1984Schweden geht steil

14.10.20 11:19

919 Postings, 1924 Tage Glatzenkogelbin ja

schon seit meinem Einstieg damit dran, dass die den Börsenstandort wechseln sollen. Jetzt gibt´s endlich das Zweitlisting.
Lieber wäre mir noch ein Listing in US oder an der AIM in London gewesen. Aber Schweden ist auch ein guter Standort für Media & Games Werte. Alles besser als im konservativen Deutschland, wo Karl-Heinz und Hubert immer noch auf Bausparen und schlechte Sparkassenfonds zurück greifen.
Gerne kann dass jetzt hier in einem ersten Schritt bis ? 1,80 - ? 2 hochlaufen, um die Unterbewertung etwas zu nivellieren. Ist eigentlich überfällig......  

14.10.20 11:34
1

2171 Postings, 3240 Tage InVinoVeritas28Alleine das Stück Volumen was in Schweden rumgeht

Seit 6. Oktober wird die die Aktie von Media and Games Invest (MGI) ? neben dem Listing im Frankfurter Freiverkehrssegment Scale ? nun auch an der Nasdaq Nordic, im dortigen Spezialsegment Nasdaq First North Premier Growth Market, gehandelt. Eingeführt wurden in Stockholm 25 Millionen neue MGI-Aktien aus einer Kapitalerhöhung, die bei schwedischen sowie internationalen institutionellen Investoren platziert wurden und bei MGI zu einem Mittelzufluss von umgerechnet brutto knapp 29 Mio. Euro führten. Bezogen auf die neue Gesamtzahl an ausstehenden Aktien stammen nun immerhin etwas mehr als 21 Prozent aus der jüngsten Kapitalmaßnahme. Für ein erstes Fazit zum Parallel-Listing ist es sicher noch zu früh, doch MGI-CEO Remco Westermann hat hochgesteckte Erwartungen: ?Wir gehen davon aus, dass auch eine beträchtliche Anzahl von Aktien unserer derzeitigen Aktionäre von der Frankfurter Wertpapierbörse an den Nasdaq First North Premier Growth Market in Stockholm umziehen wird.? Boersengefluester.de wird die Entwicklung weiter verfolgen.





Media and Games Invest  Kurs: 1,450


Das nächste turnusmäßige Update steht Ende November mit der Vorlage des Zwischenberichts für das dritte Quartal 2020 an. De jüngsten Einschätzungen der Analysten signalisieren stattliche Potenzial: Warburg Research setzt den fairen Wert der MGI-Aktie bei 3,30 Euro am, Hauck & Aufhäuser kommt auf ein ein Kursziel von 2,70 Euro. Aktuelle Notiz: 1,36 Euro. Losgelöst von dem reinen Blickwinkel auf Media an Games Invest, wird freilich auch interessant, ob es weitere Unternehmen vom Frankfurter Kurszettel Richtung Skandinavien zieht. Adam Kostyál, verantwortlich für die europäischen Listings an der Nasdaq, rührt jedenfalls kräftig die Werbetrommel. ?Die Nasdaq Stockholm hat sich seit einigen Jahren ? was die die Zahl der Listing angeht ? als führende europäische Plattform für mittelständische Wachstumsunternehmen etabliert. Wir sehen ein steigendes Interesse von nicht-nordischen Unternehmen, die auf diese Plattform zugreifen möchten, um Zugang zu einer fachkundigen Investorengemeinschaft zu erhalten und ihre Sichtbarkeit zu erhöhen. "

Zur Einordnung: Laut der Webseite der Nasdaq sind zurzeit immerhin verschiedene 464 Aktien von 405 Unternehmen im First North Growth Market notiert. Schwer abzuschätzen, für welche heimischen Titel ein Duallisting in Schweden sinnvoll ist. Nach eigenen Angaben haben die Skandinavier eine besondere Expertise in den Bereichen Biotech, Cleantech und Gaming. Nun: Vielleicht schauen sich potenzielle Kandidaten jetzt auch erst einmal genau an, wie sich der Börsenhandel bei Media and Games Invest entwickeln wird  

16.10.20 13:01
1

71 Postings, 314 Tage stoamKursanstieg

Mir geht der Anstieg zu schnell, ich wollte doch nochmals nachkaufen.
Habe den Überblick mit den vielen Kapitalerhöhungen verloren wievele Aktien Stücke sind nun insgesamt vorhanden?  

16.10.20 13:22
1

919 Postings, 1924 Tage Glatzenkogelstoam

da hilft die IR-Rubrik auf der HP.
die Aktie dürfte auch im Anstieg immer wieder mal konsolidieren und Gelegenheit zum nachfassen geben. Das die 1,50 gestern verteidigt wurden fand ich stark, wenn man bedenkt, dass der Gesamtmarkt nachgegeben hat.
Für mich ist die Aktie auch bei 1,5 noch ein klarer Kauf. Wenn Du billiger reinmöchtest, mhh, wird eher schwierig, wenn nicht ein Crash der Gesamtmärkte kommt.
Die Investoren an der Nordic Nasdaq vergleichen MGI jetzt scheinbar mit der dort gelisteten Peergroup und sehen einen billigen Kauf. Wenn der Wert zurückkommt, wäre es zumindest fundamental nicht gerechtfertigt bei diesem enormen Wachstum.    

16.10.20 18:03

597 Postings, 1670 Tage MaaaaxiBin schon positiv gespannt

bin schon positiv gespannt darauf, was wir so als nächstes an News erfahren werden. Vielleicht gibt es ja noch die ein oder andere Akquisition dieses Jahr

Laut der NASDAQ Präsentation gibt es ja einige interessante Targets, mit denen Mann im Gespräch zu sein scheint.  

19.10.20 13:03

34 Postings, 653 Tage MKMxxgibt es news ?

19.10.20 15:00
1

919 Postings, 1924 Tage Glatzenkogelmir sind keine News

bekannt. wie gesagt, es wird Zwischenkonsolidierungen geben.
Manch einer nimmt Gewinne mit, dafür komme andere neue in den Wert.
ich spekuliere auf eine nachhaltige Aufwärtsbewegung
 

19.10.20 15:41

34 Postings, 653 Tage MKMxxohne news

wäre es eher als eine Art shakeout zu betrachten. dafür find ich das Handelsvolumen aber etwas zu gering... shakeout sind für mich eher als gesund zu betrachten sofern danach die alten Kurse innerhalb einiger Tage zurück erlangt werden.  

25.10.20 14:05

597 Postings, 1670 Tage MaaaaxiAkquise

Bin gespannt, ob dieses Jahr noch eine Akquise stattfinden wird. In einem der letzten Interviews sagte Remko ja, dass es durchaus im Bereich des Möglichen wäre.

Bleibt also noch durchaus spannend

Wenn man die Weihnachtszeit abzieht, ist das Jahr an sich nicht mehr so lange. Und durch das zweitlisting hat man ja noch mal einiges an Geld eingeholt, um die finanzielle Feuerkraft zu bestärken

 

04.11.20 10:50
2

597 Postings, 1670 Tage MaaaaxiInterview EchtgeldTV

Hi Leute,

habe gerade hier auf Ariva gesehen, dass das neue Interview mit Remco gepostet wurde. Spannend, dass der Herr Kramer auch in MGI investiert ist :) Finde super, dass Herr Röhl so kritische Fragen stellt, auch wenn ich finde, dass davon leider nicht alle vollumfassend verständlich erklärt wurden.

zB wo der Haken ist, Freenet Mobile Sparte zu kaufen, für eine 1-stellige Summe, wenn alleine der Umsatz schon im 2-stelligen Mio Bereich liegt. Eigentlich ist der Kaufpreis ja viel zu günstig.

Oder auch wieso der Preis bei der KE bei 1.14? lag,  wenn doch die KE 3-fach überzeichnet wurde. Angebot und Nachfrage? Dann müsste der Preis doch auch "fair" sein und nicht 10% unter dem Durchschnitt zu dem Zeitpunkt.

Außerdem ist noch nicht ganz klar, wie nachhaltig das Wachstum durch den Corona Effekt wirklich sein wird.

Paar Fragen sind noch unklar, alles in allem aber super informativ.
Was sind Eure Meinungen dazu?  

04.11.20 11:50
1

919 Postings, 1924 Tage Glatzenkogelich finde

das der Westermann die Fragen gut pariert hat.

zu Freenet: ja, das ist ein Schnapper gewesen. Er erklärt ja, das Freenet diesen Bereich unbedingt vom Hals haben wollte, da defokussierend und nicht zu deren Kerngeschäft gehörend. Und es gibt halt nicht viele Käufer für so etwas. Vermutlich war MGI der einzige Interessent. Preis findet sich bekanntlich bei Angebot und Nachfrage. Zudem hat MGI nach dem Kauf Financial Engineering betrieben, restrukturiert und Kosten extrem gesenkt. Das wäre Freenet in dieser Form nicht gelungen. Er bezeichnet den Deal als Win - Win Situation. Ich sehe da aktuell keinen Haken. Kaufpreis inkl Nebenkosten werden die kommenden 15-18 Monate wohl eingespielt sein.

Wie nachhaltig das Corona bedingte Wachstum sein wird, ist ein Blick in die Glaskugel. Ein CEO begibt sich rechtlich auf dünnes Eis, wenn er hier zu weit ausholt. Ich kann daher gut verstehen, dass er sich vor allem darauf beschränkt hat, den Status Quo zu erläutern. Aber auch ohne Corona wächst der Laden ziemlich stark. Es wurde ja auch dargelegt, wie hoch die Bewertungsunterschiede zur Peer Group sind, die auch in Schweden gelistet sind. Das Volumen ist seit dem Zweitlisting auch deutlich angestiegen. Das sind nicht die schlechtesten Vorzeichen, auch wenn der Wert weiterhin sehr volatil ist.

Die Verwässerung hat er auch gut beschrieben. Ich investiere relativ viel in US-Werte. Da würden solche Fragen nach dem unterbliebenen Bezugsrecht erst gar nicht gestellt. Natürlich war das eine heftige Verwässerung. Führt das eingesammelte Kapital jedoch zu weiterem Wachstum (das halte ich für wahrscheinlich) ist das bald kein Thema mehr.
Ich denke man wollte mit dem Abschlag sicher gehen, dass man die üppige Anzahl an neuen Shares unmittelbar platziert. Die haben bestimmt nicht von einer dreifachen Überzeichnung zu träumen gewagt, sonst hätten die diesen Discount wohl auch nicht gewährt. Immerhin hält Westermann ja auch die Mehrheit an MGI und hat sich selbst auch um 10% "abgestraft".
 

05.11.20 09:40
1

597 Postings, 1670 Tage MaaaaxiZahlen

Remko wusste natürlich während des Interviews das geniale Zahlen kommen werden... Und man sieht auch den genialen Skaleneffekte im Anstieg von Umsatz und EBITDA  

15.11.20 21:34

597 Postings, 1670 Tage MaaaaxiNeue Anleihe

Möchte MGI auch mal Anleihen tilgen und Kapital zurückzahlen, oder nur jeweils mit einer Anschlussfinanzierung zurückzahlen und Fremdkapital erhöhen? Deswegen scheinen die Anleihen ja größer zu werden. Und der Rückkauf zu über 100?, so sinnvoll?

Was denkt ihr?

Also die Kapitalbeschaffungsmaßnahmen waren zu letzt etwas dubios, auch die Platzierung in Schweden zu 1.14? schon.

Das Business scheint vorerst weiter zu laufen.  

16.11.20 11:34

919 Postings, 1924 Tage Glatzenkogelab 10:30

kurzer Exkurs zu M8G  

16.11.20 13:26
1

72 Postings, 198 Tage Starduster@ Maaaaxi

Sie haben gar keine andere Möglichkeit als immer weiter neue Anleihen zu begeben und damit die alten zu tilgen. Aus dem eigenen Cashflow heraus wird das jedenfalls auf absehbare Zeit nicht machbar sein.  

16.11.20 15:45

597 Postings, 1670 Tage MaaaaxiStarduster

Ja aber ich dachte immer nur Rollen, und nicht jedes Mal weiter zu vergrößern  

17.11.20 06:51

72 Postings, 198 Tage Starduster.

Aus dem gegenwärtigen Cashflow lassen sich weder alte Schulden zurückzahlen noch Zukäufe generieren. Sie brauchen also immer noch mehr Geld. Das Spiel wird bis zum St. Nimmerleinstag weitergehen bis entweder niemand mehr bereit ist weiter Geld reinzustecken oder bis operativ der Durchbruch gelingt. Ich persönlich gehe von erstem aus, aber ist nur meine Meinung. Ich denke sie wissen es selber nicht, ausser dass sie eben nicht auf dem derzeitigen Status Quo bleiben können, denn mit dem werden sie es nicht schaffen. Sie probieren es also und wenns am Ende nicht klappt, hat man bis dahin immerhin Vorstandsgehälter kassiert und der Rest geht eben in Insolvenz.
 

17.11.20 13:04

597 Postings, 1670 Tage MaaaaxiAnleihe bis 2024

Immerhin erstmal gesichert :)  

19.11.20 17:06

110 Postings, 648 Tage MrMarkusPerformance

Der Thread wurde Mitte 2018 eröffnet und die Entwicklung der Aktie ist seit Threadbeginn bei ca.  -2%
Dafür, dass in den letzten Jahren bei diversen Werten die ATHs reihenweise geknackt werden, ist MGI seit ner gefühlten Ewigkeit in einer Seitwärtsbewegung...
Da ist ein Sparbuch ja fast besser *Witz*  

19.11.20 19:21

597 Postings, 1670 Tage MaaaaxiTraurig

Echt traurig, zumal operativ ja extrem viel passiert ist. Das spiegelt sich gar nicht wider  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln