Netcents Technology Thread moderiert A2AFTK

Seite 2497 von 2554
neuester Beitrag: 26.02.21 16:35
eröffnet am: 08.01.18 22:28 von: abholzer Anzahl Beiträge: 63850
neuester Beitrag: 26.02.21 16:35 von: aktienpower Leser gesamt: 9346909
davon Heute: 8151
bewertet mit 180 Sternen

Seite: 1 | ... | 2495 | 2496 |
| 2498 | 2499 | ... | 2554   

25.01.21 00:54

4 Postings, 276 Tage martin2980Kontrolle durch VISA

wird hier hoch gelobt bzw. gehen wir davon aus, dass VISA die Firmen mit denen sie zusammenarbeiten ordentlich überprüft. Sollte man meinen. Und dann kam Wirecard.  Ich hoffe für uns alle, dass Wirecard ein Einzelfall im Zusammenhang mit Visa und Betrug bleibt und dass VISA seit dem sich etwas genauer seine Partner anschaut. Auf gute und kurssteigernde Nachrichten.  

25.01.21 02:48
1

46365 Postings, 2525 Tage abholzerKeine Panik

nach der HV gab es ein Filling und da steht drin wieviel Aktien Clayton hat. Alle haben sich gefreut!
Jetzt kommen ein paar Fillings und es herscht Panik?
Bitte mal die Seite 7 lesen und ihr könnt feststellen das CM seine Aktienzahl schon eine Weile bekannt ist.
https://net-cents.com/docs/info-circular-agm-2020.pdf  

25.01.21 05:45
2

1693 Postings, 1652 Tage Wuestenfuchs81Clayton auf Telegramm

It’s been brought to my attention that there is some confusion regarding the recent SEDI updates. I appreciate that some investors are upset with the delayed filings. Back in June when I authorized my broker to liquidate a small percentage of my holdings, it was assumed that it was being relayed through the appropriate channels as it was being executed. I liquidated this small percentage of my holdings to cover the personal costs associated with some of the loans that I have made to the Company.

2020, given all of its challenges, was an excellent year for NetCents. We are tracking excellent growth on all fronts. We continue to be laser focused on all of the opportunities and continue to increase our market share. We’ve been balancing remote work, travelling during a pandemic to maximize the market opportunities available to us, and continual improvements and additions to the platform.

COVID-19 has completely upended how many businesses operate, NetCents is no exception. As like many other businesses that have been bogged down with inefficiencies that have become a reality as we transitioned to remote work overnight, there has obviously been a breakdown in some of our internal communication. Now that these have been identified, we are putting in place processes and procedures to ensure that this does not happen again in the future.  

25.01.21 05:45
5

1693 Postings, 1652 Tage Wuestenfuchs81Übersetzung

Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass hinsichtlich der jüngsten SEDI-Updates einige Verwirrung herrscht.  Ich schätze, dass einige Anleger über die verspäteten Einreichungen verärgert sind.  Bereits im Juni, als ich meinen Broker ermächtigte, einen kleinen Prozentsatz meiner Bestände zu liquidieren, wurde davon ausgegangen, dass sie bei ihrer Ausführung über die entsprechenden Kanäle weitergeleitet wurden.  Ich habe diesen kleinen Prozentsatz meiner Bestände liquidiert, um die persönlichen Kosten zu decken, die mit einigen der Darlehen verbunden sind, die ich an das Unternehmen vergeben habe.

2020 war angesichts aller Herausforderungen ein hervorragendes Jahr für NetCents.  Wir verfolgen an allen Fronten ein hervorragendes Wachstum.  Wir konzentrieren uns weiterhin auf alle Chancen und bauen unseren Marktanteil weiter aus.  Wir haben die Fernarbeit in Einklang gebracht, sind während einer Pandemie gereist, um die uns zur Verfügung stehenden Marktchancen zu maximieren, und haben die Plattform kontinuierlich verbessert und erweitert.

COVID-19 hat die Anzahl der Unternehmen völlig verändert. NetCents ist keine Ausnahme.  Wie bei vielen anderen Unternehmen, die mit Ineffizienzen konfrontiert waren, die bei der Umstellung auf Remote-Arbeit über Nacht Realität wurden, ist ein Teil unserer internen Kommunikation offensichtlich zusammengebrochen.  Nachdem diese identifiziert wurden, setzen wir Prozesse und Verfahren ein, um sicherzustellen, dass dies in Zukunft nicht wieder vorkommt.  

25.01.21 06:16
1

7786 Postings, 1862 Tage aktienpower62404 Wuestenfuchs8


Dann ist ja alles ok.....

Super....

Es kann weitergehen!  

25.01.21 07:26
9

262 Postings, 186 Tage Aeneasalles ok?

small percentage sind 4 Millionen?
Dann möchte ich nicht wissen was CM von meinen 50k hält.

Und im Sommer 2020 war Covid Schuld? Ja ist klar.
Er hat da nicht gerade neues Klopapier fürs Büro bestellt, er hat 4,4Millionen $ erlöst und den Haupteil dieses erlöses nach der Kreditlinien News. Stell dir doch mal vor, wo der Kurs wäre ohne diese ganzen anonymen Verkäufe? Bzw. stell dir den Kurs vor, wenn die Leute gewusst hätten, dass er knapp 25% (small percentage) seines Bestandes veräußert hat.

Und das böse ist, egal wofür er das Geld braucht (die Erklärung kann ich sogar verstehen), dass wenn man 1:1 zusammen zählt es richtig übel aussieht.
Er ist der CEO. Die KK soll kommen. Und noch vor dem coming soon Release verkauft er in Massen?
Wie war das mit den seefahrenden Ratten?

Denn das Hauptproblem ist weiterhin nicht der Verkauf an sich, sondern das bei MEHRERN Verkäufen über ein Zeitraum von 6 Monate (Juni bis Januar) Millionen von Shares ohne Meldung und damit anonym vertickt wurden. Und das bemerkt er nicht selber, weil der Broker die Schuld hat? Billig. Das zerstört nun mal das gerade zurückgewonnen Vertrauen in NC. Und sein Telegram Post macht es nicht besser, im Gegenteil.  

25.01.21 07:35
3

7786 Postings, 1862 Tage aktienpower62406 Aeneas


Ach hör doch bitte auf.....ich kann mir wirklich alles schlecht reden...

Er weiß was er tut und in Zukunft wird es sich zeigen wo es lang geht.....

Wenn du ihm nicht mehr vertraust, dann verkaufe doch.....

Aber ich sage nur eins:

WEM KANN MAN HEUTZUTAGE VERTRAUEN?

Also entweder glaube ich an das Unternehmen und ihrer Technologie oder ich verkaufe.....fertig !

Ich vertraue ihm und der Technologie und bleibe deswegen long......

Wirecard war ein super Unternehmen und hoch geschätzt, keiner hätte geglaubt, dass  irgendwann ein Betrug aufgedeckt würde.....

Also egal was wir machen, man muss an eines glauben und wissen was Netcents kann und vorweisen kann oder man verkauft......  

25.01.21 07:42
4

262 Postings, 186 Tage AeneasAP

Das mag sein, aber dein Vertrauen in ihm und der Technologie bringt dir gar nichts, wenn der Kurs das Unternehmen in den Ruin treibt. Glaubst du denn ernsthaft, dass NC überleben würde, wenn der Kurs nun bei 0,2 liegt? Bei den aktuellen Kosten und ohne erreichen des Break even Punktes?

Solche Aktionen, wie die von CM, können ein Unternehmen, egal wie gut die Zukunftsaussichten sind, zerstören.

Und mir geht es nicht um kaufen, verkaufen oder halten.
Ich bin nur gefrustet wegen dieser elend großen Dummheit und Arroganz seitens CM.
Wenn es ein oder zwei Verkäufe gewesen wären, ok, aber dutzende, über 6 Monate, mit diesen Volumen und dann redet er von small percentage?
Das muss man klipp und klar sagen, dass war scheiße und Betrug an den Investierten, da extrem Kursbeeinflussend, sowohl beim damaligen Verkauf, als nun.

Bin echt gespannt wie die Woche wird. Mir schwarnt übles, obwohl ich eigentlich nach den großen Abverkauf letzte Woche positiv gestimmt war.  

25.01.21 07:50
3

7786 Postings, 1862 Tage aktienpower62408 Aeneas


Ja ok das mag sein,  aber meinst du wirklich,  dass Visa seinen Namen und auch Unternehmen in den Dreck ziehen möchte?

Nein, denn die Konkurrenz schläft nicht und Visa möchte die Nr1 in diesem Bereich bleiben......

Visa setzt sowas nicht in den Sand  

25.01.21 07:55

262 Postings, 186 Tage Aeneasda

magst du Recht haben, nur in wie weit wusste VISA davon, bzw. springt VISA nun noch ab nach der neuesten Entwicklung? Und wie interpretiert VISA das ganze, als Partnerschaft, oder nur als Geschäftsbeziehung, wo NC der zahlende Kunde ist?
Mitunter geht mir das Argument VISA immer zu weit. VISA ist an Transaktionen interessiert. Die wollen Geld verdienen, durch wen und wie ist denen doch egal.

Vielleicht seh ich das wirklich alles zu negativ. Vielleicht rauscht der Kurs ab und NC wird dann als Übernahmekandidat noch interessanter.  

25.01.21 08:04
1

388 Postings, 198 Tage Karud_News

Wetten in den nächsten 1,5 Stunden flattern zufällig neue News rein?  

25.01.21 08:09

262 Postings, 186 Tage AeneasKarud

Treffer, gerade kam eine  

25.01.21 08:39

7786 Postings, 1862 Tage aktienpower....

Übersetzt mit googleübersetzer



Vancouver, British Columbia - (Newsfile Corp. - 25. Januar 2021) - NetCents Technology Inc. (CSE: NC) (FSE: 26N) (OTCQB: NTTCF) ("NetCents" oder das "Unternehmen"), eine Kryptowährungszahlung Unternehmen, möchte ein Unternehmens-Update bereitstellen. "Wir bedanken uns sehr für Ihre fortgesetzte Unterstützung bei der Bewältigung dieser Pandemie und des Paradigmenwechsels bei der Geschäftsführung. Zu sagen, dass uns dieses Jahr viel beigebracht hat, ist eine Untertreibung. Unser Übergang zur Fernarbeit war nicht so fehlerfrei, wie wir es uns gewünscht hätten. vor allem, weil wir bereits in einer unserer Meinung nach digitalisierten Welt gelebt haben ", sagte Clayton Moore, Gründer und CEO von NetCents Technology. "COVID-19 führte zu einer beispiellosen abrupten Transformation der Fernarbeit mit Herausforderungen in Bezug auf Kommunikation und Produktivität in einem Ausmaß, das nie erwartet worden war, als die Pandemie über Nacht eine Verlagerung zur Fernarbeit einleitete." Jüngsten Untersuchungen zufolge gaben fast alle CIOs (95%) an, dass ihre Organisationen durch Ineffizienzen festgefahren sind, seit die COVID-19-Pandemie die Verlagerung auf eine entfernte Belegschaft beschleunigte. Die Entsendung von Mitarbeitern von zu Hause aus in so kurzer Zeit eröffnete neue organisatorische Herausforderungen in der Unternehmenskommunikation und eine steile Lernkurve, wenn es darum geht, Mitarbeiter für den Erfolg bei der Arbeit von zu Hause aus vorzubereiten. Dies hat die dringende Notwendigkeit geschaffen, Initiativen durchzusetzen, die einst Teil mehrjähriger Programme zur digitalen Transformation waren. Das plötzliche Herunterfahren und die daraus resultierende hybride Arbeitsumgebung haben zu Technologie- und Arbeitsablauflücken in Organisationen geführt, die in den kommenden Monaten mehr Investitionen erfordern. "Wir mussten viel lernen, wenn es darum geht, Mitarbeiter für den Erfolg bei der Arbeit von zu Hause aus vorzubereiten", fügte Moore hinzu. "Da die Pandemie viel länger als erwartet andauert, identifizieren wir weiterhin Probleme und Kommunikationsstörungen, sobald sie identifiziert werden, und implementieren Prozesse und Verfahren, um sie in Zukunft abzumildern." COVID-19 hat die Anzahl der Unternehmen völlig verändert und die Führungskräfte dazu gebracht, sich auf ?neue und unterschiedliche Arbeitsweisen? einzustellen1 - und ihre Mitarbeiter bei Laune zu halten und erfolgreich zu sein. Um künftigen Störungen wie dem raschen Übergang zu Remote-Arbeit aufgrund von COVID-19 entgegenzuwirken, werden Unternehmen versuchen, in neue Technologien zu investieren und die vorhandenen Tools um zusätzliche Funktionen zu erweitern, um ihre Prozesse auf die digitale Transformation zu beschleunigen. "Während viele Aspekte von NetCents während dieser Pandemie gedeihen, wie die meisten Unternehmen, gab es einige Pausen", schloss Herr Moore. "Obwohl unser Produkt für diesen und diesen Übergang entwickelt wurde, haben sich viele der Dinge, die wir als Unternehmen zu lösen versucht haben, in dieser Zeit intensiviert - ständige Betriebszeiten, ständige Benachrichtigungen, fragmentierte Tools und leider einige Bereiche Die Zusammenarbeit ist durch die Risse gefallen. Wir konzentrieren uns sehr darauf, Prozesse und Verfahren zu implementieren, um diese Probleme anzugehen und die Art und Weise zu verändern, in der Fernarbeit stattfindet. Durch diesen Lernprozess denken wir, dass wir die Bedürfnisse unserer Mitarbeiter und Kunden besser verstehen und gut positioniert sind entwickeln sich entsprechend. " Das Unternehmen ist dabei, einen zusätzlichen Compliance-Manager einzustellen, der dazu beitragen wird, die Arbeitsbelastung eines Teams zu verringern, das durch das schnelle Wachstum des Unternehmens auf seiner Plattform im Jahr 2020 stark belastet wurde. Das Management freut sich darauf, die Anleger über die vielen positiven Entwicklungen zu informieren, die für das erste Quartal erwartet werden.  

25.01.21 08:44
3

262 Postings, 186 Tage AeneasLeider nicht

viel mehr als heiße Luft. Und das um 2 Uhr in der Nacht.
Da hätte er lieber bis zum morgen warten sollen und dann mit der Meldung der TAVs vielleicht nocht den Bogen kriegen können, aber damit ...
 

25.01.21 08:44
2

2251 Postings, 1205 Tage Hansemann23Tja

dass man es mit SEDI nicht so genau nimmt weiß hier ja jeder. In der Vergangenheit konnte man allerdings immer alles über die verschiedenen Kanäle nachlesen und wurde m.E. somit fristgerecht informiert.

Das war und ist jetzt natürlich komplett anders! Die Verkäufe an sich sind mir völlig schnuppe aber sowohl die Erklärung über TM als auch die heutige News (traut sich wohl keiner zu übersetzen:-)) sind dann sogar selbst für mich des guten zu viel. Bin erstmal komplett raus, ich denke CAN wird heute einen erheblichen günstigeren Einstieg ermöglichen.  

25.01.21 09:04

7786 Postings, 1862 Tage aktienpower62416 Hansemann23


Bei dir geht alles immer günstiger....

Bei dir würde niemals eine Aktie steigen können.......  

25.01.21 09:17
1

208 Postings, 639 Tage RainybruceSEDI Filings

Guten Morgen in die Runde!

Ich gehe davon aus, dass die Verkaufseinträge von knapp 3,7 Mio Shares die ansgesprochenen Nachträge sind. Liege ich da richtig? Wenn ja, wann wurden diese Shares tatsächlich verkauft?
Des weiteren hat Jenn Lowther zugekauft. Kann da auch nochmal jemand die Menge und den Zeitpunkt angeben? Waren das nicht knapp 3 Mio Shares? Wenn dem so ist und dieser Kauf vom zeitlichen her in den Rahmen der Verkäufe von Moore passen, dann hätte er doch, wie behauptet, tatsächlich nur einen relativ kleinen Teil veräußert, da der Rest eben nur den Besitzer innerhalb der Firma gewechselt hat.

Ich wäre dankbar, wenn hier gerade jemand den Durchblick hat.

Ich wünsche einen schönen Wochenstart!  

25.01.21 09:42
3

532 Postings, 862 Tage BanzaiFrau Lowther hat im Januar 2021 zugekauft

und nicht gerade wenig.

https://ceo.ca/api/sedi/...ount=&transaction=&insider=lowther

Ein CEO hat garantiert nicht im Sinn seiner eigenen Firma zu schaden.  Ein Teilverkauf von Anteilen ist keine Schande und kein Verbrechen. Ich verstehe die Diskussion nicht.

UND Frau Lowther hat praktisch zur selben Zeit (vor 2 Wochen) massiv aufgestockt. Wenn es eine Masche gäbe, wäre dieses Verhalten dann nicht absolut unlogisch ?  
Die heutige Diskussion klingt mal wieder nach Verschwörungstheorie,  gell....; )



 

25.01.21 09:43

7786 Postings, 1862 Tage aktienpower62419 Banzai


Genau so ist es  

25.01.21 09:51
1

208 Postings, 639 Tage Rainybruce@ Banzai

Vielen Dank für die Bestätigung meiner Annahme... Dann bleiben gerade mal 700.000 Shares, die CM veräußert hat... und der Anteil ist dann irgendwas mit 5-6 % seines Gesamtanteils und damit um einiges geringer als die 25 %, die hier mal wieder genannt wurden.

Danke soweit...  

25.01.21 09:57
1

532 Postings, 862 Tage BanzaiLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.01.21 10:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

25.01.21 09:57
1

388 Postings, 198 Tage Karud_....

man kann auch echt alles schön reden  

25.01.21 09:58

103 Postings, 1141 Tage Gerd58Banzai #62419, Rainybruce #62421

bitte lest mal die Sedi-Meldunge richtig:
Dort steht: z.B.:
"Filed 2021-01-12 19:27"
"Tx date 2020-11-11 "
Oder auf Deutsch:
"gemeldet am 12. Jan. 2021"
"Datum der Transaktion 11. Nov. 2020"
Also erfolgte die Anschaffung der Papiere hier nicht im Januar 2021, sondern bereits im November letzten Jahres !!  

25.01.21 10:01

532 Postings, 862 Tage BanzaiUps , stimmt genau

mein Fehler . Ändert allerdings nichts daran dass Frau Lowther zum Grossaktionär wurde.  

Seite: 1 | ... | 2495 | 2496 |
| 2498 | 2499 | ... | 2554   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln