finanzen.net

Deutsche Post

Seite 1 von 1004
neuester Beitrag: 29.02.20 08:00
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 25077
neuester Beitrag: 29.02.20 08:00 von: Chartlord Leser gesamt: 4856062
davon Heute: 276
bewertet mit 41 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1002 | 1003 | 1004 | 1004   

25.12.05 10:41
41

6858 Postings, 5460 Tage nuessaDeutsche Post

WKN: 555200   ISIN: DE0005552004

Aktie & Unternehmen
Geschäft Logistik
Homepage www.deutschepost.de
Aktienanzahl 1.112,8 Mio
Marktkap. 22.890,3 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Prime Standard, HDAX, CDAX, DivDAX  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1002 | 1003 | 1004 | 1004   
25051 Postings ausgeblendet.

25.02.20 12:47
3

6978 Postings, 3236 Tage ChartlordWie der Analyst schon sagt

Laut Analyst :

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Deutsche Post auf "Buy" mit einem Kursziel von 39 Euro belassen. Analyst William Fitzalan Howard untersuchte in einer am Dienstag vorliegenden Studie den Coronavirus und seine Folgen für die Transport- und Logistikbranche. Die Auswirkungen seien bei allen von ihm beobachteten Unternehmen schon bedeutend. Bei der Post kalkuliert er, dass 7 Prozent des Umsatzes mit China in Zusammenhang steht. Der Logistikkonzern dürfte stärker betroffen sein als die Konkurrenten Fedex oder UPS./tih/ag

sollen es 7% des Umsatzes mit China sein. aber wieviel ist das ?

Hat China 15% des Umsatzes mit der Post oder die Post in China ?

Eigentlich nicht, aber selbst wenn, so sind das ca. 1,2% des gesamten Umsatzes der Post.
Und das wird sich nicht negativ auf das Wachstum der Post auswirken, zumal gerade eben in n-TV gemeldet wird, dass die Produktion von VW in China wieder angelaufen ist.

Da es keine Atemschutzmasken mehr in Deutschland gibt, habe ich mir überlegt, ob es nicht auch einen passenden Ersatz geben könnte.
Na klar, was meint ihr, was das wohl ist ?

Na ?

Ja, von Amazon geliefert !

Die Maske von Darth Vader !!!

("Ihr wisst nicht wie gesund die dunkle Seite der Macht sein kann !")

Chhhhhrrrrrr

Der Chartlord  

26.02.20 08:50
1

6978 Postings, 3236 Tage ChartlordDiese Woche

wird für die Post und den deutschen Verbraucher sehr richtungsweisend werden.

Bei der Post werden wir erleben, ob der Markt Recht hat, und es zu einer Gewinnwarnung kommt, die gerade eingepreist wird.

Für den Verbraucher stehen die Ölpreise unmittelbar vor der technischen Durchfallmarke, an der es zu weiteren 5 Dollar nach unten geht. Totz der Krankheit ist nichts verlautbart worden, dass es zu Drosselungen der Fördermenge gekommen ist. Alle fördern volles Rohr, was noch in der vorherigen Woche künstlich zu Preisstützungen geführt hat, die jetzt jedoch wegen der überquillenden Lagerbestände nicht mehr gehalten werden können. Da das Ende der Epidemie nicht vor Ende März erreicht sein wird, wird der Ölpreis schon bald (möglicherweise schon in der nächsten Woche) auf die Zapfsäulen durchschlagen. Dann werden wieder Preise unter 1,30 € verlangt werden.

Das wird sich auf die Wirtschaft in Deutschland auswirken - und zwar momentan deutlich stärker als die Einbußen wegen der Krankheit.

Übel aufgestossen hat mir die Forderung vom FDP-Chef nach Konjunkturspritzen für die Wirtschaft, wegen der übergroßen Steuereinnahmen. Hier merkt man dass dieser Vorsitzende der Nach-Geld-Schreierpartei nicht ganz dicht ist. Hier muss der Staat wegen nicht bekannter Sofortmaßnahmen Geld bereit halten, das bei einschneidenden Maßnahmen (wie zum Beispiel Absperrungen usw.) für das medizinische Allgemeinwohl sofort ausgegeben werden muss. (z.B. Schutzkleidung usw.)

Schon jetzt hat in den deutschen Reisebüros die Welle der Umbuchungen begonnen.
Infizierte Gebiete werden storniert, und man glaubt es kaum, Deutschland wird noch stärker gebucht als ohne hin schon. Da die Urlaubsgebiete in Deutschalnd zu den Ferien so gut wie vollständig ausgebucht sind, wird jetzt sogar "über die Dörfer und Städte zur Unzeit" gebucht.
Da darf man gespannt sein, ob sich die Epidemie auch hier ausbreitet. Falls nicht, werden wir in Europa erhebliche Schwierigkeiten bekommen, die von den Neidern des brüsseler Haushaltsaufkommens herrühren.

Ich bin richtig gespannt.

Der Chartlord

 

26.02.20 09:01

6978 Postings, 3236 Tage ChartlordSchneller Nachtrag

Sobald die ersten Erkrankten als gesund entlassen werden, sind diese immunisiert und können uneingeschränkt leben.

Danach wird sich zeigen, ob und wieviel Neuerkrankungen den Gesundungen gegenüber stehen. Die Sterblichkeitsrate wird abnehmen, da die anfälligen Menschen eher sterben als gesunden. Das vermindert auch die Ausbreitung.

Dann wird sich die volle Wirkung der Absperrungen zeigen.

Der Chartlord  

26.02.20 09:23
1

1563 Postings, 2881 Tage Ben-Optimistes ist schon interessant wie sehr mit den Ängsten

der Menschen gespielt wird,
ich will das Virus nicht herunter spielen - aber wie hoch ist denn die Sterblichkeitsrate?
wenn man den Aussagen einiger Ärzte trauen darf, liegt diese wohl eher im Promillebereich - und hängt mal wieder von der Konstitution des Einzelnen ab, sprich:
- Kinder & ältere Menschen - und auch wenn es nichts bringt - wie viele Menschen sind nachweislich an dem Virus gestorben? 600 - 700 weltweit? - nach meinen Recherchen sterben allein in Deutschland jedes Jahr rund 20.000 Menschen an der "ganz " normalen Influenza...
Irgend etwas passt da für mich nicht zusammen - entweder werden wichtige Fakten verschwiegen - oder das Thema wird bewusst eingesetzt (von Politik & Medien - oder der Pharma), um etwas zu erreichen, was man vorher noch nicht geschafft hat...
Sorry, irgend etwas raffe ich da einfach nicht  

26.02.20 09:38
1

1563 Postings, 2881 Tage Ben-Optimisteben nochmal recherchiert - sind wohl doch schon

vermutlich deutlich über 2.000 Menschen weltweit - insbesondere in China, die an dem Virus  - bzw. den Folgen gestorben sind.
@chartlord - in Bayern sind die Erkrankten - siehe Webasto-Mitarbeiter bereits als geheilt aus dem Krankenhaus entlassen worden  

26.02.20 09:53
1

1308 Postings, 2401 Tage LaterneDP

Erster Krankheitsfall in Brasilien.
Und das macht mich jetzt stutzig.
Wir haben momentan dort Sommer.
Soll die Übertragbarkeit nicht deutlich abnehmen bei höheren Temperaturen ?
Wenn dort sich das Virus weiter ausbreitet, dann ist es resistenter als man uns
das glauben machen will.
Im Bereich Medikamente kommt es schon zu Engpässen. Habe da erst mal vorgesort.
Natürlich auch mit allen anderem. Übertrieben - jetzt nicht mehr -.
Letzer Ausbruchsfall war ziemlich ortsnah.
Allen eine gute Gesundheit und hoffen wir mal das keine Panik ausbricht.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

26.02.20 11:39
1

6978 Postings, 3236 Tage ChartlordNur mal so nebenbei !

Blackrock USA hat nachgekauft am 20.2.2020 so ca. 0,15%

https://www.finanznachrichten.de/...-deutsche-post-ag-deutsch-016.htm

So schlimm kann es also gar nicht sein, denn dieser Kauf war vor dem freien Fall.


Der Chartlord  

26.02.20 14:23
2

1308 Postings, 2401 Tage LaterneLassen wir uns überraschen

US-Präsident Trump kündigt für 18:00 Uhr Eastern eine Pressekonferenz zum Coronavirus an. vor 14 Min (heute 14:07) via Guidants NewsQuelle: Guidants News https://news.guidants.com
-----------
Beste Grüsse
Laterne

27.02.20 08:46
1

6978 Postings, 3236 Tage ChartlordZalando meldet Zahlen

Die Zahlen von Zalando sind wieder voll im erwarteten, grünen Bereich. Der Umsatz wuchs um 20,3% im Jahr 2019. Für 2020 soll das Umsatzwachstum bei 15 bis 20% liegen. Das bedeutet, dass Zalando um 1,0 bis 1,2 Milliarden € wachsen will.

Von Einbußen wegen der Epidemie ist keine Rede, weil weiter geliefert werden soll.

Übrigens ist unter der Hand wieder die Rede, dass die Post bei weiter ansteigenden Infiziertenzahlen ihr Angebot/Sortiment/Zusammenarbeit mit Lebensmittelanbietern/Herstellern erweitert werden soll und bis direkt zum Endkunden geliefert werden soll.

Hier in Berlin haben inzwischen schon Hamsterkäufe begonnen.

Soeben meldet n-TV, dass empfohlen wird Lebensmittel für 10 Tage zu Hause einzulagern, vor allem Konserven und erst verbrauchen, wenn man erkrankt ist.

Ok, werde mal einkaufen gehen. Dazu Baumwollstoff, Nadel und Faden sowie Nieten und Gummiband um mir einen Mundschutz selbst herzustellen.

Alles Gute

Der Chartlord

 

27.02.20 10:47
2

1308 Postings, 2401 Tage LaterneDP

War gerade einkaufen.
Vermummte Idioten unterwegs die überall Corona schreien.
Ich sehe die Panik als gefährlicher an als den Virus selbst.
Kurs der DP läßt natürlich weiter die Flügel hängen.
Vielleicht setzt ja ein nachhaltiger Rebound bei 12000/11800 ein.
Allen gute Nerven und einen wachen aufmerksamen Geist.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

27.02.20 12:07
1

1034 Postings, 2806 Tage MindblogDen Corona-Virus

betrachte ich nicht als Ursache, sondern aus Auslöser für eine größere Korrektur am Aktienmarkt,
die nach den vielen Jahren des Anstiegs der Kurse zu erwarten war.
Eins ist gewiss: irgendwann werden die Kurse wieder steigen ...
und für die Aktie der DP sieht es doch allgemein recht gut aus.  

27.02.20 12:47
1

2236 Postings, 3349 Tage TheodorSZalando

trotz sehr guter Zahlen im Minus.
(untermauert wieder mal meine These, dass es bei Bekanntgabe von Zahlen sehr oft bergab geht. Egal wie die Zahlen ausfallen)
Der Anstieg eines halben Jahres in 5 Stunden futsch.
Oh mein Gott.
Aber ich denke, ich werds überleben.......
Gute Nerven allen, tankt frische Luft draußen, pustet die Lunge durch.....
Gruße
Theodor  

28.02.20 13:31
2

6978 Postings, 3236 Tage ChartlordJappa dappa dooo !

Soeben hat die Post ihre Aussage veröfentlicht :

https://www.finanznachrichten.de/...-zu-streetscooter-deutsch-016.htm

Darin enthalten sind auch die vorgezogenen Eckdaten ihrer Bilanz für 2019 !

Selbst jetzt hält die Post für 2020 an den 5,0 Milliarden € fest. Gibt aber nur den Vorbehalt, dass es schlechter werden könnte.

EBIT für 2019 betrug 4,128 Milliaren €.

Aber das Beste für mich ist die Entscheidung für Streetscooter, die nicht mehr verkauft werden sollen !!!!

Super

(Investitionen betrugen 3,6 Milliarden € ! )

Der Chartlord  

28.02.20 13:50
1

273 Postings, 282 Tage TrimmerMillionen Grab Streetscooter

Was ich immer gesagt habe. Fass ohne Boden, hat die Aktionäre Mrd gekostet. Sie können es nicht.

Post stellt Streetscooter ein | Aktien News | boerse.ARD.de https://boerse.ard.de/aktien/...-streetscooter-produktion-ein100.html  

28.02.20 13:51
1

6978 Postings, 3236 Tage ChartlordUnd schon sind wieder Fakenews unterwegs

In denen wird behauptet, dass die Post die Produktion der Streetscooter einstellt.
das ist aber gelogen. Der original Wortlaut lautet :


"Ebenfalls vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Unsicherheiten haben wir uns heute ferner entschlossen, die Sondierungen für eine Partnerschaft mit unseren StreetScooter-Aktivitäten nicht weiter aktiv zu verfolgen. Stattdessen wird sich StreetScooter auf den Betrieb der aktuellen Bestandsflotte - zuzüglich noch zu produzierender Bestellungen - konzentrieren."

Selbst der free cash flow liegt über den Erwartungen mit 867 Mio. €
Die momentanen Rückgänge sind mit 60 bis 70 Mio. € pro Monat ab Februar auch nicht so schlimm.
Dabei ist hier in Deutschland so gut wie gar keine Beeinträchtigung zu spüren.

Der Chartlord

 

28.02.20 14:05
1

12172 Postings, 3257 Tage crunch timeEndlich Schluß mit den marktuntauglichen Scootern

Kein Wunder, daß sich für diesen überteuerten Schrott kein Partner gefunden hat. Das hatte ja bestenfalls Hobby-Niveau was da technisch ablief. "State of the Art" sieht anders aus.  Wenn man sieht was inzwischen  richtige Autofirmen an Elektolieferwagen bauen zu klar besseren Kosten und mit besseren Nutzungskonzepten, dann wäre dieser Schritt der Post eigentlich schon länger nötig gewesen. Aber man hat aus Angst vor der Einmalbelastung lieber diesen Seuchenbereich weiter künstlich am Leben gelassen.

Deutsche Post kassiert Gewinnziel 2020 und stellt Streetscooter-Bau ein Freitag, 28.02.2020 13:29 https://www.ariva.de/news/...siert-gewinnziel-2020-und-stellt-8213009

"....Der Vorstand rechnet deshalb für 2020 mit einmaligen Aufwendungen von 300 bis 400 Millionen Euro.....Die Corona-Krise bekommt die Post nach eigenen Angaben bisher deutlich bei DHL Express und im DHL-Frachtgeschäft vor allem bei Transporten von und nach China zu spüren. Im Monat Februar belaste dies das Ergebnis mit etwa 60 bis 70 Millionen Euro..."

 

28.02.20 14:22
1

1910 Postings, 704 Tage neymarPost stellt Produktion des Streetscooters ein

28.02.20 14:22
3

12172 Postings, 3257 Tage crunch time#25067 Fakten sind Fakten

Chartlord: #25067 Und schon sind wieder Fakenews unterwegs. In denen wird behauptet, dass die Post die Produktion der Streetscooter einstellt. Das ist aber gelogen.
=======================
Also einfach mal Fakten akzeptieren und nicht wie postfaktische Verschwörungstheoretiker gleich "Fake News" rufen. Fakt ist: Die Produktion wird eingestellt. Es wurde nicht von den News behauptet es passiert mit dem heutigen Tag sofort. Aber sobald man die letzten noch ausstehenden Lieferungen fertig hat, ist Ende. Dann wird die Produktion eingestellt.

Wo ist das Problem die Dinge zu verstehen?

"..Stattdessen wird sich StreetScooter auf den Betrieb der aktuellen Bestandsflotte - zuzüglich noch zu produzierender Bestellungen - konzentrieren.."

Die noch bestehenden Bestellungen bzw. bestehende Verträge werden noch abgearbeitet und dann ist Ende. Ist doch klar, daß man nicht von heute auf morgen alles stehenläßt und noch den restlichen Auftragsbestand ausliefert. Aber es ändert nicht am Aus der Produktion sobald das Restprogramm gelaufen ist.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_deutschepost.png (verkleinert auf 89%) vergrößern
chart_free_deutschepost.png

28.02.20 14:27
1

2236 Postings, 3349 Tage TheodorSTja seit Jahren immer

wieder diese Eskapaden, oder Hobbies der Geschäftsleitung.
Angefangen von simsme, über das Busprojekt bis zu den Elektroautos.

Sie kennen einfach nicht das Sprichwort: Schuster bleib bei deinen Leisten.
(oder es ist denen einfach zu langweilig, deshalb spielen sie halt ein wenig rum, bezahlen müssen sie es ja nicht, das bezahlen im Endeffekt wir Aktionäre.

Oder anderstrum: Macht das was ihr gut könnt einfach noch besser:-)

Ciao, ciao.
Bis Montag.
Theodor

p.s. jetzt kanns eigentlich nur noch besser werden.  

28.02.20 14:29

2236 Postings, 3349 Tage TheodorScrunch time

Schönes Gemälde, sieht aus wie ein Fisch, der nach oben schwimmt???  

28.02.20 14:49
1

1034 Postings, 2806 Tage MindblogARD- Bericht

Das ist ja eine Art vorgezogener Geschäftsbericht, in man alles Wichtige
und Relevante für 2019 schon erfahren konnte. Die Erwartungen an die
Prognose sind auch benannt, für das leidige Thema "Streescooter" ist auch
eine Lösung gefunden.
Das einige, was fehlt, ist die Angabe zur Dividende.  

28.02.20 17:46

1308 Postings, 2401 Tage LaterneDP

DZ Bank senkt fairen Wert für Deutsche Post von ?38 auf ?36. Buy. heute 16:24 via Guidants News Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Tja, jetzt kommen wahrscheinlich noch mehr Herabstufungen, was dem Kurs
nicht sonderlich dienlich ist.
Wenn der Dax nicht bald wieder in die Puschen kommt seh ich schwarz.
Enden wir dann bei 19,-- EUR oder so? Oder Nonsens.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

28.02.20 22:45

156 Postings, 4162 Tage DollarhexePhantasie

Hallo Leute. Kaum ist man mal länger im Ausland bricht die Börse zusammen. Bei der Post sehe ich zwei Probleme. Mit dem Aus beim Streetscooter nimmt man der konservativen Aktie den Hauch an Phantasie. Zweitens ist der Wert in den letzten drei Jahren nicht ins Plus gekommen. Da sind andere Werte bzw der Dax mit vergleichbaren Risiko deutlich besser gelaufen.
Das Aus beim Scooter war aufgrund der Qualitätsprobleme sicher der richtige wenn auch aus Flottensicht der Post ein bedauerlicher Schritt.
Ich pflichte Laterne bei das jetzt diverse Analystenreflexe einsetzen und die Post wohl herabgestuft wird.

Nun ja ich bin jetzt noch zwei Dividendentermine dabei und dann gehe ich in Ruhestand. Dann ist auch meine Post Zeit vorbei. Allerdings werde ich die nächsten beiden Dividenden nicht mehr zum Nachkaufen verwenden.

so long allen gute Kurse.
 

29.02.20 08:00

6978 Postings, 3236 Tage ChartlordMit keinem Wort

hat die Post die Einstellung der Produktion angekündigt.
Die von mir wörtlich zitierte Aussage ist haftungsrelevant nach dem WpHG.
Um den Wahrheitsgehalt zu hinterfragen braucht man ja nur die richtigen Fragen stellen !

1. Beendet die Post ihre Umstellung auf Elektromobilität und ihre Aktion "Go green" ?

Antwort : Natürlich nicht ! Das wäre verpflichtend nach dem WpHG zu veröffentlichen.

2. Wird also die Umstellung ohne die Works vorgenommen - mit anderen Fahrzeugen ?

Antwort : Natürlich nicht, denn dafür bräuchte man einen Fremdhersteller, der ausreichend Fahrzeuge mit der richtigen Passart liefern kann.

3. Was bedeutet denn dann die Mitteilung ?

Antwort : Die Produktion wird auf den Eigenbedarf zurückgefahren. Dazu werden die Vertiebswege über Händler eingstellt und ausgezahlt sowie die Produktionskapazitäten an den Eigenbedarf angepasst.

4. Braucht die Post für die Bestellung ihres eigenen Bedarfs die offiziellen Bestellwege der Fremdkunden ?

Antwort : Nein, die werden von der Post direkt in der Zentrale von Streetscooter bestellt. Eingestellt wird nur der Verkauf und die Produktion an Drittkunden über die Vertragshändler.

5. Würde eine Produktionseinstellung überhaupt möglich sein ?

Antwort : Auch nein, wenn man zugleich die angekündigten Servicearbeiten der Flotte übernehmen will. Hier müssen als Alleinhersteller alle Ersatzteile vorgehalten werden, das geht nur, wenn die auch nach wie vor produziert werden.

6. Ist die angekündigte Übernahme der Servicelesitungen für die Flotte nicht schon vorhanden ?

Antwort : Nein, das wurde bisher von den Vertragswerkstätten vorgenommen, die aber jetzt gekündigt werden. Das ist ein völlig neues zusätzliches Aufgabengebiet. Dazu müssen die Fabriken in umgestellter Form weiterbetrieben werden. Das kostet das meiste Geld.

7. Erkennt man an den Beiträgen im Forum die absichtlichen Mießmacher ?

Antwort : Ja, natürlich, denn wer sich auskennt, hätte die richtigen Fragen gestellt und sich nicht auf bedeutungslose Pressebeiträge bezogen, die nicht relevant nach dem WpHG sind. Es ist bezeichnend, dass die Post das verlautbart hat und nicht Streetscooter. Dadurch wird die Ernsthaftigkeit wegen der Haftung nach dem WpHG auf den wörtlichen Inhalt beschränkt. Alles andere ist Stimmungsmache.

8. Liegt in der Verlautbarung der Post etwa eine versteckte Falle verborgen ?

Antwort : Ja, denn mit keinem Wort hat die Post das Ende der eigenen Bestellungen behauptet, was aber von allen Vollhonks unterstellt wird :
"Ebenfalls vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Unsicherheiten haben wir uns heute ferner entschlossen, die Sondierungen für eine Partnerschaft mit unseren StreetScooter-Aktivitäten nicht weiter aktiv zu verfolgen. Stattdessen wird sich StreetScooter auf den Betrieb der aktuellen Bestandsflotte - zuzüglich noch zu produzierender Bestellungen - konzentrieren." (So die Verlautbarung der Post)
Es ist nicht einmal behauptet, dass die Produktion eingestellt wird, sondern, dass entsprechend der vorliegenden Bestellungen produziert wird. Das bedeutet, dass entsprechende Stückzahlen nicht mehr für Vertragshändler vorgehalten werden müssen. Das senkt die Kosten.
Man beachte das Wort zuzüglich, das direkt hinter dem Wort "aktuelle Bestandsflotte" folgt. Damit ist festgelegt, dass es sich auf "aktuelle Bestandsflotte" bezieht und nicht auf auf eine andere Größe wie Produktion usw. Das stellt klar, dass die Post ihre eigenen Bestellungen weiterhin herstellt, weil das die Bestandsflotte entsprechend aktualisiert/vergrößert.

9. Sind nicht etwa auch Leistungen für mögliche andere Elektrofahrzeuge anderer Anbieter in der Servicearbeit für die Bestandsflotte enthalten ?

Antwort : Nein, denn dazu fehlt die technische Austattung usw. Hier müsste Streetscooter zur Vertragswerkstatt der Fremdanbieter werden. Bei jeder Reparatur muss eine haftungssichere Mängelfreiheit (für die Versicherung und den TÜV) hergestellt werden. Das kann Streetscooter so nur für die eigenen Farzeuge leisten.

10. Hat sich Anzahl der im Forum beteiligten Volltrompeter verringert ?

Antwort : Auch nein, es sind immer die gleichen Vollwaschlappen vorhanden, auch wenn die nicht mehr so oft schreiben.

11. Aber haben die nicht wenigstens recht, was die Fabrik in China angeht ?

Antwort : Auch nein, denn das ist ja eine andere Firma, an der Streetscooter nur beteiligt ist, was sich aber nicht auf deren Geschäfte auswirkt.


Alles im "Go grünen" Bereich

Der Chartlord


 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1002 | 1003 | 1004 | 1004   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Allianz840400
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750