█ Der ESCROW - Thread █

Seite 418 von 431
neuester Beitrag: 16.09.21 15:10
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 10763
neuester Beitrag: 16.09.21 15:10 von: m0rph_eus Leser gesamt: 3034383
davon Heute: 260
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | ... | 416 | 417 |
| 419 | 420 | ... | 431   

12.06.21 18:52
7

2410 Postings, 4012 Tage PlanetpaprikaLodas

ist nicht Lodas. Meine Meinung : 100%ig nicht. Im betagterem hohem Alter IMMER eine Anekdote....Räuberpistole bei der Hand, tief im Optionshandel tätig, angeblich 135000? escrows,
aber seit 2017! auf Ihub angemeldet, knapp 4000posts und klar, wir gehen leer aus....
Alles klar, oder ? Wie sie es nur alle schon wissen. Ha.
Ich weiß es auch nicht sicher.
Recht haben und Recht bekommen. Wir gegen  BIG10 der top Finanzmafia....
Ich sage "August".....zu Lodas .... grins....und zu meinen Erwartungen noch "2021".
Ich argumentiere auch nicht mehr. Es kommt....... oder es kommt. :-)
Schönes WE. Ich ziehe gerade um Richtung Bodensee....
 

12.06.21 19:54
20

1066839 Postings, 4238 Tage union"Die Töpfe öffnen"

Die Frage von fundimundi oben ist ja das eigentliche Thema... neben der Frage, ob und wie viel WMI-Vermögen noch da ist

(Btw @BusinessDeluxe: Es hackt doch keiner auf mir rum und womit sollte ich am Ende evtl. doch Recht haben? Das mit dem "Raub nach dem Bankraub"?)

Also welches Event gibt den Ausschlag für das Fließen von Safe-Harbor-Geldern?
Da könnte uns nur jemand weiter halfen, der sich beim Thema  "Safe-Harbor während einer Insolvenz" genau auskennt. Denn diese Praxis wurde ja jahrelang praktiziert und geschützte Werte wurden nach einer Insolvenz ausgezahlt... funktionieren muss das ja schon seit längerem...
Bei uns liefen z. B. alle Verbriefungen während der Insolvenzphase ungehindert weiter. Treuhänder übernahmen die Aufgaben, die eigentlich von der WMI bzw. deren Töchter erledigt wurden. Durch die Insolvenz wurde das verhindert... deswegen die Vertretung durch Treuhänder; also z. B. Banken, die den Service der Kredite übernommen hatten. Diese Banken wickelten also die Kredite genau so ab, wie die eigenen, nur dass die Kredite nicht ihnen gehören, sondern im Eigentum der WMI blieben.
Bei JPM ging das schon mindestens einmal schief, weil sie erwischt wurden, WMI-Kredite als ihre eigenen ausgewiesen zu haben. Bankräubern kann man eben nicht über den Weg trauen.

Was ist mit Goldman Sachs? Auch ein Finanzmonster, dass solche Sachen managed. Würdet Ihr denen trauen? Ich zumindest für keinen Millimeter... und das, obwohl ganz klare Treuhandregeln gelten.
Wer weiß, ob da nicht hinter der damaligen Untersuchung vom WMILT gegen Goldman Sachs inkl. Akteneinsicht diesbezüglich eine Absicht steckte...?

...bringt uns aber nicht weiter bei der Frage, welches Event eine Auszahlung auslöst.

Für mich bleibt der offizielle Abschluss der Insolvenzverwaltung der wichtigste Punkt. Ohne diese offizielle Entscheidung dürfte kein korrekt handelnder Treuhänder Gelder ausschütten.
UND dieser Treuhänder müsste auch wissen, wohin er Gelder transferieren muss. Die FDIC müsste der Ansprechpartner sein, der den Treuhändern den Weg zu den ESCROW-Besitzern weist...

Meine Vorstellung wäre:

1. Die FDIC erklärt die Insolvenzverwaltung offiziell für beendet und verweist in der Erklärung schon auf die offizielle Nachfolgebeziehungen der damaligen WMI (also WMIH, heute Mr. COOPER und die einzelnen Releasergruppen).
2. Die Treuhänder sind auch wirklich ehrlich und treu und wenden sich an die FDIC, um zu erfragen, wohin und wie die verschiedenen Wertegruppen überführt werden (entweder zum Nachfolgeunternehmen oder zu den einzelnen Besitzern (= Escrow-Inhaber).
3. Die FDIC verweist entweder auf die WMIH oder die Escrows.... je nachdem, welche Werte wohin zuzuordnen sind.
4. Die Treuhänder weisen die Werte über die DTC an die Besitzer an ... oder an die WMIH
5. Die DTC verteilt die Werte gemäß dem Escrow-Schlüssel ( = Releaseanteil) an die jeweiligen Besitzer und evtl. andere Werte an die Firma, die dementsprechend eine Zuordnung vornimmt.
6. Gewisse Escrow-Besitzer drehen völlig am Rad ... und "seltsame" Dinge werden geschehen :-)

Alles ganz einfach, wenn:

- die FDIC endlich mal ein offizielles Ende für die Insolvenzverwaltung findet
- WMI-Werte existieren
- die Treuhänder korrekt handeln

Ist einer der drei Punkte nicht erfüllt, wird die ganze Sache nicht so einfach werden.

Oder es ist doch ganz anders...!?
Wer hat noch andere Variante?


LG
union




 

12.06.21 20:23
7

5900 Postings, 4620 Tage landermMn. plausible Berechnungen von Tako11

https://www.boardpost.net/forum/...hp?topic=17042.msg306983#msg306983
Zitat Ady:
Ich liebe es, eine 2,5-fache Erholung zu bekommen, aber ich glaube, Alice hat ihre Zahlen von 600 Milliarden Dollar auf ein Vielfaches von 10 Milliarden Dollar geändert. Ich glaube, es hat damit zu tun, was das COOP-Management angegeben hat.  Die 65 Mrd. $ in MB/S könnten die Basis sein, um die ersten 10 Mrd. $ Recovery zu bekommen und die endgültigen Zahlen könnten höher sein. Während der heutigen Telefonkonferenz wurde nicht erwähnt, dass $ Cash ausgeschüttet werden soll, also bleibe ich vorerst bei COOP-Aktien, die möglicherweise in etwa 2,5 Wochen hinterlegt werden.

COOP muss 4 Tage vorher etwas einreichen, so dass IMO alle Broker bis Freitag den 25. wissen werden, wenn die Quelle richtig ist
--------------------------
Zitat Tako11:
ADY,

Erinnern Sie sich, dass sie es auf über 10b geändert hat
Die 10b Zahl ist der Buchwert von 2012, der auf den heutigen Wert von $26,6b ($10b/12 = 833,3 Mio. Aktien) angewachsen ist
Heutiger Wert = 833,3 Mio. Aktien x 32/Aktie = $26,6 Mrd.
Ich glaube, in den Gerichtsakten musste ALICE den Buchwert von 2012 angeben, so dass der 2,5er Kurs immer noch gültig ist. AIMHO

Viel Glück...Tako
----------------------------
Zitat Xoom:

Und ich bin mir zu 110% sicher, dass Bop (nennen wir ihn einfach 'Yoda') sich die Quelle NICHT ausdenkt. Das scheint eine echte Info zu sein.
--------------------------
Zitat tako11:
XOOM,

Ich sehe, dass die 2,5-Par-Aussage möglich ist und die 600b sind auch eine gültige Zahl als Gesamtsumme, aber kein Rückgabewert für das frühere Eigenkapital (wir besitzen nur einen Teil davon)

WMIH hatte bei der Reorganisation 200 Mio. Vermögenswerte + WMIIC hatte 913 Mio.
Gesamt WMIH + WMIIC = 200 Mio. + 913 Mio. = 1,113 Mrd.
Die GSA gab an, dass die Holdinggesellschaft 2,5% aller Vermögenswerte besitzt
Die Holdinggesellschaft (COOP) muss ca. 45 Mrd. $ Kredite besitzen, um einen Restwert von 1,113 Mrd. zu haben (45 Mrd. x 2,5% = 1,125 Mrd.)
COOP hatte zum 31.03.2021 eine Kreditsumme von 645 Mrd. Wenn Sie also die 45 Mrd. Vermögenswerte der Holdinggesellschaft von den 645 Mrd. abziehen, kommen Sie auf 600 Mrd. $ Kredite
Wie Sie sehen, passen die Zahlen leicht zusammen, so dass die 600 Mrd. auch richtig sein könnten.

Viel Glück...Tako
----------------------------
Zitat Xoom:
Danke Tako. Du hast die unheimliche Fähigkeit, relativ obskure/unverbundene Werte "mathematisch zu verknüpfen"
Und wenn es vorbei ist, müssen wir ein großes Dankeschön an Yoda schicken.
------------------------------
Zitat Tako11:
Danke XOOM Ich habe geglaubt, die Quelle kann keine Zahlen erfinden, aber ich wollte sehen, ob seine Behauptung Fakten hält
Ich vergaß zu erwähnen, warum der 2,5er Wert möglich ist
Aus 1,113 Mrd. Vermögen im Jahr 2012 wurden 2,9 Mrd. zum 31.03.2021, d.h. das 2,6-fache, so dass der Wert von 2,5 richtig ist, da alle Vermögenswerte mit der gleichen Rate wachsen
Mit freundlichen Grüßen...Tako
--------------------------------------------------
Zitatende
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

MfG.L;)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!

12.06.21 20:23
1

3421 Postings, 4528 Tage KeyKey@union: Ablauf Safe Harbor Werte

Müssen wir nicht erstmal darauf warten, dass WMILT seine Arbeit offiziell als beendet erklärt ?
Wann wird dies sein ? Nun sollte doch dem ganzen nichts mehr im Wege stehen ?
Das sehe ich eigentlich noch vor Deinem genannten ersten Schritt.
Und wenn man dann ein solches Schriftstück zur Hand hat, dann kann man sich damit an die FDIC wenden und dort nachbohren ?
Oder vielleicht kann man auch bei DTC nachfragen, wie so ein Ablauf generell erfolgen muss ? .. erfolgen würde ?
Irgendwie ist der Kommunikationsfluss für mich noch nicht eindeutig klar wie das ablaufen soll, aber da gibts bestimmt Stellen wo man nachfragen kann und womit man dann vielleicht auch leichter auf die Zuständigen stößt.

Aber auch die Frage von @JR72 bzgl. des Fazits finde ich gut.
Das ging mal wieder irgendwie unter.
Also entweder sind alle so schlau, dass man darüber nicht zu reden braucht, oder es interessiert die Herde warum auch immer mal wieder nicht.
 

12.06.21 21:36
3

184 Postings, 3546 Tage Herbie47kK

Rede nicht, mach was. Alles nur laberei.  

12.06.21 21:52
2

3421 Postings, 4528 Tage KeyKeyNun ist der Ron also wieder dabei ..

Und COOP is the tell ??
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=164357236
Sind die in den Depots befindlichen COOPs der neue Verteilungsschlüssel ?
Und ist der 30.06. doch ein relevantes Datum ?
Dann häufe ich neben Apple vielleicht doch auch noch schnell weitere COOPs an :-)
 

12.06.21 22:07

3421 Postings, 4528 Tage KeyKey@Herbie47: "mach was"

Woran lag es aus Deiner Sicht, dass sich "United" nicht zusammen schloss und zu tausenden (keine Ahnung wieviele in "United" sind) beim Hearing eingewählt haben ??
Wäre ja möglich gewesen, wenn jemand im Vorfeld dazu aufgerufen hätte mit Link und genauer Uhrzeit.
Aber die große Mehrheit denkt ja dass bereits alles geplant ist und man keinen Finger rühren muss.
Das hat eben auf die Gemeinschaft abgefärbt und die anderen (einschließlich mir) sind nun auch müde.
Ich hätte mich eingewählt und ich hatte es auch vor. Aber als ich ins Wochenende ging war das Meeting ja schon halb gelaufen. Bin noch kein Rentner.  

13.06.21 09:55
5

588 Postings, 4376 Tage Digit2knach dem hearing

termin bin ich genau so schlau wie vorher und das lesen der letzten tages-posts bin ich fast noch verwirrter.

Mann, hoffentlich hat die story bald ein ende.

Wird das noch was mit einer Auszahlung?
-----------
Alles nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.

13.06.21 12:02
16

2012 Postings, 3676 Tage alocasia#10431

das wäre ja noch schöner, wenn jeder dahergelaufene Coop Aktien kaufen könnte, um dann gleichermassen zu profitieren ? wenn, sind die Marker (Escrows) die Bemessungsgrundlage einer real recovery und nicht die Anzahl Coop Aktien in Deinem Depot ;-)  

13.06.21 13:22
3

3421 Postings, 4528 Tage KeyKey@alocasia: #10434 / Bemessungsgrundlage

Alles ist möglich.
Ich jedenfalls habe mich dazu entschlossen meinen COOP-Anteil doch nochmals weiter zu erhöhen.
Ganz falsch sind die COOP-Anteile als mögliche Bemessungsgrundlage ja auch nicht, weil es über die Escrows ja schon Zuteilungen dieser gab. Und somit hat ja auch die Class 19 sowie die Underwriter damit schon profitiert. Man hätte eben nicht verkaufen dürfen :-)). Habe ich auch bewusst nie gemacht der zugeteilten Anteile. Dass nun jeder auch im Nachhinein noch weitere Anteile dazu erwerben kann und damit evtl. auch profitieren könnte, das muss ja nicht so abwegig sein.
Viele Szenarien denkbar, aber ausgeschlossen werden kann erstmal keine.
Und wenn das Aktienrückkaufprogramm auch spätestens bis August erfolgt, dann könnte es ja spannend werden. Jetzt also auf Ende Juni hoffen und / oder auf August hoffen.
Und dann ? wenn sich bis dahin immer noch nichts weiter ergeben hat ? Wären denn weitere Theorien über den Jahreswechsel 2021 / 2022 denkbar ? :-)
Hoffen wir dass wir in diesem Jahr mehr Klarheit haben werden.
Nur die Frage, inwieweit wir noch von der FDIC abhängig sind und diese sich mit was auch immer Zeit lassen könnte ..  

13.06.21 13:24

329 Postings, 4392 Tage Andyleinin nur

2,5 Wochen sind wir also alle reich, weil eine "Quelle" irgendwas behauptet hat.

Naja warten wir es ab, vielleicht gibt es vorher schon wieder einen neuen fiktiven Termin  

13.06.21 13:45
5

2 Postings, 332 Tage halokeeDas Gute daran ist,

die Wartezeit bis zum nächsten vermeintlichen Ausschüttungsterrmin werden kürzer?  

13.06.21 17:46
3

804 Postings, 4308 Tage Cubber@alocasia 10434

Absolut richtig.....nur ein User rafft es noch nicht!  

14.06.21 09:08

1615 Postings, 4012 Tage apple888betreutes denken

in der parallellwelt, auch arm!
 

14.06.21 19:05
6

13 Postings, 3971 Tage m0rph_eusExistence of WMAAC WMMSC - Asset backed securities

Eine Kopie meiner Frage in BP für die User hier:


Posts: 16
View Profile Personal Message Quote Personal Message (Online)

Existence of WMAAC WMMSC - Asset backed securities (ABS) - Enchilada?
« on: Today at 01:03:43 PM »
QuoteModify
I'm rather sure this may have been discussed but in light of the recent happenings and almost everyone questioning where assets, if at all, might come from, I sat down and read through some WaMu related bookmarks in my browser and came to ask:

Has the existence of former WMI subs WaMu Asset Acceptance Corp and Washington Mutual Mortgage ever been questioned/debunked?

Were these two entities SPVs that were bankruptcy remote?

According to the SEC site, both entities still seem to be filing or have filed ABS reports lately:

https://sec.report/CIK/0001317069 (WMAAC)

https://sec.report/CIK/0000314643 (WMMSC)

When checking the reports (Form ABS-15G), I don't see any more details for WMAAC, but for WMMSC there is a s**tload of $-amounts.

Could it be that these entities hold all our value, which then, if AG's source is correct, will be transferred to COOP as successor to their old mother WMI?  

14.06.21 19:16
3

6594 Postings, 4275 Tage odin10deHat Alice Griffin vielleicht die Information von

JPMorgan staff irked over order to save texts on personal phones

https://www.businesstimes.com.sg/banking-finance/...n-personal-phones

 

15.06.21 01:03
3

564 Postings, 3107 Tage langhaariger1...

STOCKHOLDERS OF THE FUNDS ARE URGED TO READ ALL RELEVANT DOCUMENTS FILED WITH THE SEC, INCLUDING THE REGISTRATION STATEMENT, AS WELL AS ANY AMENDMENTS OR SUPPLEMENTS THERETO, BECAUSE THEY WILL CONTAIN IMPORTANT INFORMATION ABOUT THE FUNDS AND THE BUSINESS COMBINATION TRANSACTION INVOLVING THE FUNDS. Investors and security holders will be able to obtain the documents filed with the SEC free of charge at the SEC?s web site,

https://www.sec.gov/...O6dQ_dyviJJA6dofxvUyr6sTwS8IymbqXp4-AgNO29-Lx4
https://www.fskkradvisor.com/fsk/...RBWMHC4atOk_zRW_LJJuse7DCGIwJh2Jw
https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/...8zr88FpAf0WYS9Nzd3qgdIRm8A  

15.06.21 08:45
5

857 Postings, 3904 Tage aktivaStatusänderung der "P" ESCROW´s in meinem Depot

Moin zusammen ...

bin ein jahrelanger stiller Mitleser...

nach folgendem Thread auf ihub...

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=164385788


habe ich in meinem Depot (Deutsche Bank) nach meinen "P" ESCROW´s geschaut.



Die  "Verkaufs " Button ist jetzt klickbar...
Die "Kauf" Button nicht (transparent abgesetzt)...

unter Handelsplatz ist "Handelsplatz gemäß  Ausführungsgrundsätzen"  auswählbar.

Wie sieht das bei euch aus...?

Ich wundere mich nur weil bisher alles deaktiviert war...



 

15.06.21 09:01
4

857 Postings, 3904 Tage aktivaauf iHub...

15.06.21 09:02
4

36 Postings, 4208 Tage nebukadnezaAuch beim Sbroker Auswahl möglich, aber

es erscheint beim Handel folgender Hinweis:

"Zu diesem Wertpapier können momentan keine Daten angezeigt werden."

Irgendwie auch logisch, trotzdem interessant, was immer es genau bedeutet.

Grüße
Nebu  

15.06.21 09:11
2

1057 Postings, 3998 Tage AbkassiererComdirect

Bei mir nicht mmmmm.  

15.06.21 09:26
3

857 Postings, 3904 Tage aktivaWäre nett von euch wenn...

Wäre nett von euch wenn Ihr bei euren Äußerungen auch eure "Aktiengattung"

K ; P  oder Q

Mittteilt.

Danke euch...  

15.06.21 09:29
2

36 Postings, 4208 Tage nebukadnezaBeim Sbroker

Stammaktien Q Escrows  

Seite: 1 | ... | 416 | 417 |
| 419 | 420 | ... | 431   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln