finanzen.net

Charttechnik jeder darf mitmachen. DAX, DOW usw.

Seite 1 von 40
neuester Beitrag: 24.01.20 00:11
eröffnet am: 03.09.19 17:46 von: melbacher Anzahl Beiträge: 979
neuester Beitrag: 24.01.20 00:11 von: melbacher Leser gesamt: 79699
davon Heute: 164
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40   

03.09.19 17:46
11

3786 Postings, 4040 Tage melbacherCharttechnik jeder darf mitmachen. DAX, DOW usw.

Alte Hasen kennen mich aus den Foren, andere aus Kolumnen. Ich werde hier meine tägliche Charttechnik einstellen und jeder darf mitmachen, denn zusammen sehen wir mehr, bzw. übersehen nichts.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40   
953 Postings ausgeblendet.

17.01.20 18:34

3786 Postings, 4040 Tage melbacher@ MACDRSI

wenn es ein neues Signal gibt, muss der Wendepunkt sofort im Minus sein, da man sonst zu 99,9% ausgestoppt wird und bei keinem langen Trend dabei ist.
Beim DOW sind wir ja seit dem 11.10.2019 long. Der Wendepunkt war natürlich unter dem Einstiegspunkt, das geht ja auch gar nicht anders, aber jeder kann sich das Risiko selbst berechnen, dass er mit der Position eingehen will, indem er den möglichen Verlust bis zum Wendepunkt berechnet. Somit gibt es keine Überraschungen und der Wendepunkt steigt dann langsam ins Plus.

17.01.20 18:40

3786 Postings, 4040 Tage melbacher@ futureworld

#943 Wenn mein Handelssystem long ist, ist es Selbstmord, irgend eine Shortposition einzugehen.
Du hast ja gesehen 13350 die Spekulation auf das Gap hast du leider knapp verfehlt, was mir leid tut.
Ich wünsche jedem den grösstmöglichen Gewinn.

20.01.20 13:08

2850 Postings, 1290 Tage futureworld18:30

ohnehin egal, trading ist tot!


https://www.youtube.com/watch?v=zirJVqMWvSY





Mit freundlichen Grüßen

 

20.01.20 18:23

3786 Postings, 4040 Tage melbacherDOW DAX in Lauerstellung

Der DAX bewegt sich in der Nähe des Allzeithochs und man sieht, die Spannung förmlich im Chartbild. Im Wochenchart sieht man die Situation deutlich. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1205.png
dax1205.png

20.01.20 18:28

626 Postings, 1457 Tage Mase87@melbacher

Meinst du wir knacken die 13600 eod ohne zuvor die jüngsten Gaps zu schließen?  

20.01.20 18:35

803 Postings, 2710 Tage iDonkeasy...

jetzt mit Gap über 13600 und dann Richtung 14.000 ohne dass die Masse dabei ist und die nachrennen muss  

20.01.20 22:20

3786 Postings, 4040 Tage melbacherDass das Gap nicht geschlossen wurde

ist eher positiv zu werten, denn es scheint in dem Bereich massive Kaufbereitschaft zu geben, die so stark war, dass man das Gapschliessen gar nicht abwarten konnte und gekauft hat. Da waren sicher grosse Adressen mit dabei, das macht nicht der Privatanleger.
Januar ist ja auch nicht der schlechteste Monat, wenn wir jetzt alle zusammenhalten, schaffen wir den Ausbruch :)
Wir sehen gerade die Fortsetzung des Kurssprungs, der sich angekündigt hatte.
Morgen wissen wir vielleicht schon mehr.

21.01.20 09:47

803 Postings, 2710 Tage iDonkna toll...

wieder falsch? zu viele long gewesen?  

21.01.20 12:11

2850 Postings, 1290 Tage futureworld18:34

Zitat: Beim DOW sind wir ja seit dem 11.10.2019 long



Gut gemacht im Nachhinein!

Nachträglich herzliche Glückwünsche!  

21.01.20 12:14

2850 Postings, 1290 Tage futureworldZiel punktgenau erreicht :)

https://www.ariva.de/forum/...dax-dow-usw-564751?page=38#jump26944034


So traden Profis ;-)

Wir sagen Danke und cashen fröhlich ein.





Mit freundlichen Grüßen  

21.01.20 12:17

2850 Postings, 1290 Tage futureworld09:47

Vorträgliche Aussagen zur zukünftigen Kursentwicklung sind nicht mal so einfach, finden Sie nicht auch?






Mit freundlichen Grüßen  

21.01.20 12:21

2850 Postings, 1290 Tage futureworldfür den retailer

ist ohnehin alles egal, denn er hat sowieso keine chance!


https://www.godmode-trader.de/artikel/...trader-ziehen-bilanz,8033150



Finde ich gut, jetzt müssen sich die ganzen Abodrücker und Möchtegerncoaches bald am Amt anstellen... :)






Mit freundlichen Grüßen  

21.01.20 12:29

803 Postings, 2710 Tage iDonk12:17

Ja vor allem wenn es am Vortag ist finde ich es schwer. Irgendwie komisch.  

21.01.20 13:42

2999 Postings, 4063 Tage halbfinnemarktlage ...

langsam wird es ungemütlich im haifischbecken ...
wie schon erwähnt anschnallen im februar ...

@melbacher #961
lese immer wieder gern deine kommentare
nur massive kaufbereitschaft  wirklich ?? vorallem an einem us-feiertag ??
falls große adressen bereits eingestiegen (siehe future chart) sind dann wohl früher ....nachts am besten 1 uhr ... -)
irrsinnige waaahnsinnige rallye ohne viel volumen ... ezb + fed sind nicht immer schuld ..-))
vll auch der letzte anstieg vor der rezession / us-wahl... aber dann ...

abwarten tee schlürfen und im frühjahr oder später saisonal besseren zeiten günstig kaufen
preis-niveau ist mir noch zu hoch ...genug luft zum ablaßen aus der blase .-.. umdenken falls es über 13600 beständig hinaus geht ...
sonst evtl nur in währungen zu investieren ...
 

21.01.20 15:47

803 Postings, 2710 Tage iDonkjetzt mit schwung

kleine finte und jetzt go  

21.01.20 17:54

3786 Postings, 4040 Tage melbacherDOW DAX welch Spannung

Schüttelt der DAX die Anleger wieder mal ab, bevor er ausbrechen kann? So kann man es auch sagen, denn an der Situation hat sich nichts geändert. Somit geht es spannend weiter, ob der Ausbruch gelingt und wir ein neues Allzeithoch sehen. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1206.png
dax1206.png

21.01.20 17:56

7368 Postings, 5388 Tage PendulumTrumps neue SP Order 3400, dann 3500

........... während das Impeachment Verfahren läuft

Cleverer geht es nicht.
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

21.01.20 21:07

Clubmitglied, 328 Postings, 1534 Tage ulrich2587mal ne frage


Vielliecht habe ich auch nen falschen Gedanken. Klärt mich bitte auf, wenn ich falsch liegen sollte.

Es ist ja aktuell so, dass immer mehr Geld in ETFs fliesst.
Die Leute die ETFS kaufen z.B. durch monatliche Sparpläne sind ja meistens langfristig orientierte Anleger, die sich Vermögen aufbauen möchten.
Meistens handelt es sich ja um physische ETFS, d.h. der Anleger besitzt durch seinen ETFs dann auch quasi die Aktien.
Wenn es jetzt mal wirklich heftiger korrigieren sollte bzw. "crashen" , dann würde der Crash doch allein schon aufgrund dessen nicht so heftig ausfallen, weil die ganzen ETF Investoren doch gar nicht verkaufen.
Wenn niemand verkauft, dann kann der Aktienkurs auch nicht so heftig fallen.
Wisst ihr worauf ich hinaus möchte? Je mehr Geld in passiven Indexfonds fliesst, desto mehr Geld befindet sich im Markt und wird aber auf bestimmte Zeit nicht mehr herausgeholt, da sich die ETF anleger langfristig Vermögen aufbauen. Die kaufen dann eher noch nach..  

21.01.20 21:45

803 Postings, 2710 Tage iDonkQuark.

Wenn alle Aktien bis auf eine in festen Händen sind, dann macht der Preis des Angebots der letzten Aktie den Kurs aus. Wird die Aktie ohne Limit verkauft und es gibt nur einen Interessenten für die letzte Aktie und dieser Interessent bietet 0,01 EUR dann fällt der Kurs auf 0,01 EUR.  

21.01.20 22:02

4038 Postings, 4646 Tage Shenandoahalle denken dass es erst einmal an der 13.600 zum

abprall kommt. Meistens kommt es anders als die Masse denkt. Ergo, es geht zügig über die 13.600. Nur, wenn alle dies ebenfalls antizipieren, dann kann es auch ganz normal ablaufen: Es geht auf die 13.600 und dann runter.  

22.01.20 12:35

2999 Postings, 4063 Tage halbfinnemarktlage ...

unverhofft kommt allzu oft ...

fehlausbruch
genau wie trumpl ..-)
nur mit manipulation machterhaltung

geld ist nix mehr wert,
also ist es egal... vermögensaufbau zu betreiben
wald + acker +  haus nix anderes zählt ...
der rest wird sich in luft auflösen (bubble gum..-))  

22.01.20 18:35

3786 Postings, 4040 Tage melbacherDOW DAX scheitert am Ausbruch

Der DAX hat heute bereits das Ziel eines neuen Allzeithochs erreicht, das ich dieses Jahr für Möglich gehalten hatte. Im Wochenchart sieht man aber gut, dass der Ausbruch nicht gelungen ist. Der DAX schüttelt, in gewohnter Art und Weise, weiter alle ab. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1207.png
dax1207.png

22.01.20 22:36

6233 Postings, 2450 Tage Spekulatius1982Macht doch mal

Den macd Dax daily darunter. Mega  negative Divergenz.

Jetzt Taster er die Horizontalen Preise ab.  

22.01.20 22:37

6233 Postings, 2450 Tage Spekulatius1982Und nochwas

Horizontale keine Diagonalen.
Siehst du nicht das die Tiefpunkte immer meist gehandelte Preise sind.  

24.01.20 00:11

3786 Postings, 4040 Tage melbacher@ Spekulatius19

MACD schön und gut, aber als alleiniger Indikator macht man auf lange Sicht Verlust, weil er bei Seitwärtstrends falsche Signale liefert. Ich hab ihn angepasst und nutze ihn mit anderen Indikatoren bei meinem Handelssystem.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
SAP SE716460
PowerCell Sweden ABA14TK6
Siemens AG723610
XiaomiA2JNY1
Apple Inc.865985
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
Plug Power Inc.A1JA81