Unilever für mich ein Kauf

Seite 4 von 10
neuester Beitrag: 11.09.20 17:37
eröffnet am: 03.03.08 18:47 von: nuessa Anzahl Beiträge: 230
neuester Beitrag: 11.09.20 17:37 von: DrBob Leser gesamt: 106941
davon Heute: 19
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10   

22.10.15 20:27

90 Postings, 3123 Tage ANY99Stimmt

das hab ich übersehen. Ich behalt das mal im Hinterkopf aktuell ist die Posi zu klein das es entscheidend ist.
 

19.01.16 13:15

1241 Postings, 2023 Tage phre22Steigerung Dividende

19.01.16 16:47

2319 Postings, 3947 Tage Tamakoschy@phre22

Die Quartalsdividende bleibt doch gleich. Klar ist es eine Erhöhung zum letzten Jahr aber doch schon länger bekannt.

Ich habe allerdings auch kürzlich nachgekauft.

   

27.01.16 11:05

952 Postings, 6329 Tage GlücksteinDas sind computergenerierte Nachrichten

... meiner Einschätzung nach. Irgendwelche alten Zahlen und Nachrichten werden zusammengewürfelt.

Die nächste Dividendenerhöhung kommt im 2. Quartal. Das sollten dann 33 cents werden, schließlich hat man mehr verdient.

Ex-dividend date: 4 February 2016 (alter Satz, da noch altes Jahr)  

11.02.16 14:14

952 Postings, 6329 Tage GlücksteinCrash!

Der derzeitige Kollaps der Finanzmärkte gibt eine gute Möglichkeit, in Unilever zu investieren.  

24.06.16 16:40
1

219 Postings, 2378 Tage DeluraBrexit sei Dank

Durch den Kursabfall heute Morgen, bin ich dann doch noch mit 100 Stück in meinen ersten Lebensmittelwert relativ günstig reingekommen.

Mit 3,2% Dividendenrendite kann ich mit dieser guten Firma leben.

Besten Gruß und schönes Wochenende!  

27.06.16 11:50

340 Postings, 2836 Tage snug_hoodieDelura

...da höre ich doch den Value-Investor raus, herzlich willkommen, möge die Entwicklung weiterhin so tadellos stabil sein wie sie es seit meinem Einstieg hier war, verkauft habe ich bisher noch nichts (ist nicht so meine Art).

Ist beileibe nicht das spannendste Investment, aber dafür hängt man auch nicht immer am Smartphone um Infos und Kurse zu checken, denn so viel passiert nicht. Ist halt ein Tanker der in die richtige Richtung schippert.
Kürzlich war im Handelsblatt oder so ein sehr schönes Interview zur Corporate Responsibility von Unilver, da hat der CEO Paul Polman einige kluge Sachen gesagt zu nachhaltigen Produktionslinien usw... Ist natürlich auch viel Gelaber in dem Bereich, aber da man langfristig eh nicht um solche Modelle rum kommt ist es besser, das Thema jetzt schon zu forcieren.
Überhaupt wirkt Polman auf mich wie einer mit der nötigen Erfahrung und dem nötigen Weitblick.

 

05.07.16 21:16

219 Postings, 2378 Tage DeluraJa

das bin ich - wenn Du auch einer bist werden wir noch lange Spaß aneinander haben - schönen Abend noch....!!  

22.08.16 14:45

1010 Postings, 2555 Tage Heisenberg2000Also verglichen mit anderen

europäischen Konsumgüter-Unternehmen (die allesamt von der Euro-Schwäche profitieren) mit großer MarketCap , hat Unilever noch einiges an Potential. Danone, L'Oreal und auch Beiersdorf sind allesamt stolz bewertet und haben KGVs fürs aktuelle Jahr von deutlich über 25.

 

23.08.16 10:17

952 Postings, 6329 Tage GlücksteinDafür sind die auch besser

Unilever hat in EUR rückläufige Umsätze und die Gewinne steigen kaum.
Klar, in der dritten Welt gibt es viel Inflation und damit steigende Umsätze in lokaler Währung.

Henkel und BDF haben bessere Zahlen. Ich vertraue aber auch meinen Unilever. Ist fast wie eine Anleihe.
 

29.08.16 11:12
3

1010 Postings, 2555 Tage Heisenberg2000Das mit den rückläufigen Umsätzen ist schlichtweg

falsch! Unilevers Umsätze werden in diesem Jahr im schlechtesten Fall stagnieren. Dafür steigen aber weiterhin die Margen. Also alles im Fahrplan.

Die Dividende wird weiterhin angehoben. Mein Investmentcase als Top-Pick im Konsumgüter-Bereich ist weiterhin intakt.  

04.11.16 10:47
1

31 Postings, 1764 Tage fbo|228934471Eigentlich ein Kauf...

 So langsam bewegt sich Unilever wieder in einen Bereich, in dem man als Langzeitanleger eigentlich zuschlagen muss. Mal abwarten, hab ich bisher noch nicht im Depot, aber steht weit oben auf der Watchlist:) 

 

10.11.16 11:01
1

1161 Postings, 2429 Tage OGfoxZugeschlagen

Obwohl ich in den letzten Monaten eher meine Cashquote erhöhte habe, habe ich heute ein meinem Langzeitdepot ein paar Aktien hinzugefügt. Langfristig sehe ich hier keine Probleme nur große Kurssprünge sollte man eher nicht erwarten sondern sich meint einer konstant steigenden Dividende zufrieden geben  

15.12.16 09:25

952 Postings, 6329 Tage GlücksteinDer schwache Euro sollte die Gewinne aufpäppeln

.. aber Mr. Market sieht das anders.

Schulden sollte Unilever in EUR haben, wobei auch ein paar Pfunde dabei sein dürften. Verkauft wird aber 40-50% in Dollar.  

16.12.16 21:54

2319 Postings, 3947 Tage TamakoschyZukauf

Unilever : says to buy Living Proof hair care brand

12/16/2016 | 09:24am EST

Unilever (>> Unilever plc) (>> Unilever) said on Friday it would buy Living Proof, a premium hair care business, for an undisclosed price, the latest in a string of small deals for the company's personal care business.
Unilever (>> Unilever plc) (>> Unilever) said on Friday it would buy Living Proof, a premium hair care business, for an undisclosed price, the latest in a string of small deals for the company's personal care business.
Living Proof will be part of the company's prestige portfolio, which includes brands including Dermalogica, Kate Somerville, Murad and REN.


(Reporting by Martinne Geller in London; Editing by Susan Fenton)
Stocks treated in this article : Unilever, Unilever plc
http://www.4-traders.com/UNILEVER-PLC-9590186/...care-brand-23565813/  

16.01.17 10:46

300 Postings, 1722 Tage medi81So bin seit heut auch dabei. Vielleicht nicht zum

besten Kurs. Suche aber nach guten und verlässlichen Dividendenaktien und denke da ist man bei Unilever nicht falsch  

26.01.17 10:17
1

2319 Postings, 3947 Tage TamakoschyDamit erklärt sich die Kursschwäche

http://de.4-traders.com/UNILEVER-PLC-9590186/news/...Indien-23756353/

Unilever spürt Gegenwind aus Brasilien und Indien


26.01.2017 | 08:53

LONDON/AMSTERDAM (awp international) - Der Konsumgüterkonzern Unilever hat zum Jahresende hin mit viel Gegenwind aus Brasilien und Indien zu kämpfen gehabt. Gerade in diesen beiden wichtigen Märkten habe sich die Lage aufgrund der wirtschaftlichen Umwälzungen im vierten Quartal verschärft, sagte Unilever-Chef Paul Polman am Donnerstag bei der Vorlage der Jahresbilanz. Auch der Start in das neue Jahr werde bei Unilever eher langsam erfolgen. Erst im weiteren Jahresverlauf dürfte das Wachstum an Fahrt aufnehmen.

Das Jahr 2016 schloss der britisch-niederländische Hersteller von Dove-Seife oder Axe-Duschgel mit 52,7 Milliarden Euro Umsatz ab. Aus eigener Kraft und ohne Währungseffekte entsprach dies einem Zuwachs von 3,7 Prozent. Im vierten Quartal wuchs Unilever auf vergleichbarer Basis um 2,2 Prozent, was weniger war als Analysten erwartet hatten. Der Gewinn verbesserte sich im Gesamtjahr um 5,5 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro. Dabei halfen Kosteneinsparungen./she/stb
 

26.01.17 13:31

72 Postings, 1526 Tage Bad Boy 86Unilever

Würde bei größeren Kurseinbrüchen sofort bei Unilever einsteigen. Die Frage ist nur, wann diese kommen? Aktuell sind die ganzen Konsum - Aktien nicht grad billig. Bsp. Unilever KBV von 4,3 Dafür aber ziemlich Save.  

26.01.17 13:42

952 Postings, 6329 Tage GlücksteinSo schlecht geht es den Indern eigentlich nicht.

Die Rohstoffpreise sind letztes Jahr wieder gestiegen, was den EM Geld beschert. Die Wachstumsdaten könnten natürlich übertrieben sein.  

26.01.17 17:46
1

1161 Postings, 2429 Tage OGfoxKurseinbruch

wenn der Kurseinbruch weiter geht werde ich hier mtl. aufstocken.

Kann man meiner Meinung nicht viel falsch machen und ich finde es immer wieder schön wie in teueren Märkten ohne richtigen grund grundsolide unternehmen deutliche abschläge hinnehmen müssen.  

26.01.17 18:52
2

584 Postings, 1771 Tage Marygold@OGfox: mtl. aufstocken per Sparplan?

Stockst du per Aktien-Sparplan auf? Oder verteilst du einen Betrag auf mehrere Monate?

Ich sehe Unilever als solides "Basis-Investment". Da kann ein deutlicher Abschlag ein Anreiz oder Anstoß sein, einzusteigen oder zuzukaufen.
Bei ganz starken Kurseinbrüchen besteht m. E. die Gefahr, dass man denkt, es gehe noch weiter runter - und ehe man die Chance genutzt hat, hat der Kurs ein Reversal gemacht und man schaut dem Zug hinterher. Deshalb halte ich viel vom Einsteigen in "Tranchen".  

26.01.17 21:02

3514 Postings, 1744 Tage poolbayvolle Zustimmung

Deshalb heut nachmittag etwas aufgestockt  

27.01.17 11:52
1

1161 Postings, 2429 Tage OGfox@mary

Mein einstiegskurs aktuell liegt bei etwa 37

wenn der Kurs weiter darunter fällt werde ich mtl. für ca 500 € euro ordern. (gebühren halten sich in grenzen). habe ich in der vergangenheit schon öfter bei sehr soliden unternehmen gemacht und wenn ich fertig war hatte ich ein ordentliches päcken aktien einen guten durchschnittskurs und dazu noch tolle divideneinnahmen.

Zuletzt habe ich das bei Royal Dutch shell und Bp über ein jahr so gemacht.

auch bei P&G und anderen werten habe ich in der Vergangenheit immer zugekauft wenn es gepasst hat.


grundsätzlich gilt aber für mich das ich niemals verkauf sondern nur die Divi´s abschöpfe und evtl. neu investiere  

27.01.17 18:48

584 Postings, 1771 Tage Marygold@OGfox

Danke. Hört sich gut an, die Strategie.

Ich arbeite habe bisher eher etwas größere Summen eingesetzt, um die Gebühren kleiner zu halten, und dann meistens größere Abstände für die Tranchen gelassen.

Seit dem letzten Jahr probiere ich auch das Format Aktien-Sparplan aus. Deshalb meine Frage.

 

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln