finanzen.net

Ad hoc: curasan AG: heute im Plus !

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.06.04 15:50
eröffnet am: 23.01.04 08:34 von: taisir Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 22.06.04 15:50 von: wheinz Leser gesamt: 6142
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

23.01.04 08:34

1803 Postings, 5967 Tage taisirAd hoc: curasan AG: heute im Plus !

Ad hoc: curasan AG: Markteinführung Curavisc®  
Ad hoc - Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------
 

Ad hoc - Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Kleinostheim/Barneveld (NL), 23.01.2004 - Das für die
Arthrosebehandlung fermentativ hergestellte Curavisc® der IDT GmbH
ist jetzt über eine CE-Zertifizierung für den Vertrieb im
Orthopädiemarkt in Europa zugelassen. curasan Benelux B.V (eine
100%ige Tochter der curasan AG) besitzt die exklusiven
Vertriebsrechte.

Curavisc® ist ein biologisches Medizinprodukt, welches die
körpereigene Gelenkflüssigkeit ergänzt und ersetzt. Dieser
hochvisköse "Flüssigkeitsstoßdämpfer" wird vom Arzt direkt in den
Gelenkspalt injiziert.

Bei dem fermentativen Verfahren wird eine hochreine, biologische
Substanz hergestellt. Nach Aufbereitung und Reinigung entsteht ein
maßgeschneidertes Produkt für die Behandlung von Arthrose (4 Wochen
Kur). Allergische Reaktionen, wie sie bei aus tierischen
Ausgangsstoffen hergestellten Hyaluronsäuren auftreten, sind
ausgeschlossen.

Hyaluronsäuregaben, direkt ins Gelenk injiziert, wirken über einen
längeren Zeitraum. Die Kur mit Hyaluronsäure sollte daher einmal im
Jahr mit 3-5 Injektionen von einem Arzt durchgeführt werden.
Empfohlen wird der Einsatz schon in einem relativ frühen
Arthrosestadium. Die Zertifizierung von Curavisc® bezieht sich auf
sämtliche Gelenke, z.B.: Knie, Hüfte, Schulter oder Kinn.

Der europäische Markt für Hyaluronsäureprodukte, soll sich laut
Millenium Research von derzeit knapp über 90 Millionen US-Dollar auf
mehr als 150 Millionen US-Dollar in 2008 entwickeln.

Die Marketing- und Vertriebsaktivitäten wurden im letzten Jahr
vorbereitet, so dass die Markteinführung noch im ersten Quartal 2004
in selektierten Ländern beginnt. Das Vertriebsnetz wird über
Kooperationspartner zunehmend erweitert werden. Mit Curavisc® baut
die curasan AG ihre Position im Markt für Regenerative Medizin weiter
aus.


Hintergrundinformation zur curasan AG:
Die börsennotierte curasan AG (ISIN: DE 000 549 453 8) zählt zu den
führenden Unternehmen auf dem zukunftsweisenden Gebiet der Knochen-
und Geweberegeneration. Rund um das synthetische
Knochenaufbaumaterial Cerasorb® wurde ein Produktsortiment für die
Regeneration von Hart- und Weichgewebe aufgebaut. Die curasan AG hat
sich hierbei zum Ziel gesetzt, als Spezialist für Regenerative
Medizin weltweit eine Spitzenposition einzunehmen. Für mehr
Information besuchen Sie die Internetseite des Unternehmens:
www.curasan.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Ralph Wintermantel, curasan AG, Tel. 06027/46 86 468, eMail:
ir@curasan.de
Andrea Weidner, curasan AG, Tel. 06027/46 86 67, eMail: ir@curasan.de

--- Ende der Ad-hoc Mitteilung ---
WKN: 549453; ISIN: DE0005494538 ; Index: Prime All Share, CDAX, CLASSIC All Share;
Notiert: Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Börse Berlin Bremen, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Bayerische Börse München, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover, Freiverkehr in Bremer Wertpapierbörse;

Copyright © Hugin ASA . All rights reserved.

 

23.01.04 08:41

4329 Postings, 6088 Tage falke65lassen wir uns überraschen

die aktie hat sich immerhin gut hochgearbeitet...
schon über 100% ist die hoch..
ich weiss nicht ob die überhaupt die 5,0? marke erreicht...  

23.01.04 08:45

1803 Postings, 5967 Tage taisirich schätze heute

4-5% im Plus

Eröffnung bei 4,40-4,50  

23.01.04 09:49

471 Postings, 6781 Tage wheinz... wenn's jetzt im Februar noch gute Zahlen gibt

kommt noch ein wenig mehr Schwung rein. Die letzten Nachrichten waren jedenfalls alle recht vielversprechend.

Bilanzpressekonferenz und Veröffentlichungstag des Online-Geschäftberichts
2003 ist der 29. März 2004. Das erste Quartal 2004 wird am 13. Mai 2004
veröffentlicht. Vorläufige Zahlen 03 und Aussicht 04 ist keine
Pflichtmitteilung, deshalb gibt es dafür keinen festen Termin. Geplant ist
die Meldung in Absprache mit dem Wirtschaftsprüfer Anfang/Mitte Februar.  

Weitere Termine, Analysen und Berichte finden Sie auf unserer Homepage
www.curasan.de unter Investor Relations.
 

23.01.04 10:31

1803 Postings, 5967 Tage taisir4,55 EUR +7.31% !

habe ich zu viel versprochen? :) ist doch ganz gut für der Anfang  

17.02.04 09:41

471 Postings, 6781 Tage wheinz+11% , gute Nachrichten

Ad hoc - Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
Exklusivvertrieb durch Hoyer-Madaus
Kleinostheim/Monheim, 17.02.2004 - Die curasan AG (WKN: 549 453) hat
die exklusiven Vertriebsrechte für Mitem® (Mitomycin) für mindestens
8 Jahre an den Urologie-Experten
Hoyer-Madaus GmbH & Co KG vergeben.
Der Anwendungsbereich für Mitem® liegt zu ca. 85 Prozent in der
Uro-Onkologie im sogenannten Verordnungsmarkt für die Behandlung
(Rezidivprophylaxe) des oberflächlichen Harnblasenkarzinoms. Der
deutsche Markt für Mitomycin beträgt zur Zeit ca. 10 Millionen Euro
und wird von einem Unternehmen beherrscht.
Mitem® der curasan AG kommt in 5 mg, 10 mg und 20 mg Stärken auf den
Markt. Neuartig ist dabei die Form eines geschlossenen
Instillations-Set für die Urologie. Hoyer-Madaus ist aufgrund ihrer
starken Marktstellung zuversichtlich mit Mitem® einen deutlichen,
zweistelligen Marktanteil zu erreichen.
Die Vertriebsaktivitäten wurden im letzten Jahr vorbereitet, so dass
die Markteinführung durch Hoyer-Madaus noch in diesem Monat beginnt.
Bei Produkteinführung erhält die curasan AG ein Downpayment.
An dem neuartigen Lösungsmittelbeutel für das lnstillations-Set hält
die curasan AG weltweit die Vertriebsrechte. Hierfür gibt es bereits
erste Interessenten für Märkte in Südamerika.

 

25.02.04 12:34

471 Postings, 6781 Tage wheinzvorläufige Zahlen

Ad hoc: curasan AG gibt vorläufiges Ergebnis für 2003 bekannt
Ad hoc - Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Umsatz von 14,7 auf 15 Mio. EUR, Ergebnis von minus 2,3 auf ca. plus
drei Mio. EUR
Kleinostheim, 25.02.2004 - Die curasan AG (WKN 549 453) hat heute das
vorläufige Jahresergebnis für das am 31. Dezember 2003 beendete
Geschäftsjahr bekannt gegeben. Das Management rechnet für diese
Periode mit einem Gesamtumsatz von 15 Mio. EUR (2002: 14,7 Mio.
Euro). Der Jahresüberschuss wird bei ca. drei Mio. EUR liegen. (2002:
Fehlbetrag 2,3 Mio. EUR)
Das positive Ergebnis wurde durch den Verkauf des Bereiches
Pharmaceuticals realisiert. Ohne Verkauf wäre der prognostizierte
Umsatz von ca. 17,5 Mio. EUR erreicht worden.

Für das laufende Jahr 2004 sieht der Vorstand großes
Wachstumspotential von 6 Mio. EUR auf ca. 10 Mio. EUR durch die
erfolgte Fokussierung auf die Regenerative Medizin und die in diesem
Geschäftsbereich in den letzten Jahren erbrachten Vorleistungen.
Dabei sollen die gerade bekannt gegebenen Produkteinführungen bzw.
Vertriebsabkommen erheblich zum geplanten Umsatzziel von 10 Mio. EUR
bei nahezu ausgeglichenem Ergebnis beitragen.
Die endgültigen Zahlen werden am 24. März 2004 bekannt gegeben.
 

25.02.04 13:56

471 Postings, 6781 Tage wheinzsind doch eigentlich gute Zahlen, prima Ausblick

Die curasan AG, ein Spezialist für regenerative Medizin, konnte nach vorläufigen Zahlen ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2003 auf 15 Mio. Euro steigern, nach 14,7 Mio. Euro in 2002.

Für das laufende Jahr 2004 sieht der Vorstand großes Wachstumspotential von 6 Mio. Euro auf rund 10 Mio. Euro.

Versteht das jemand ?
Sind das die Umsätze des verkauften Bereichs Pharmaceuticals, die da weggefallen sind ?

Wenn das so ist, ist eine Umsatz-Steigerung um über 60% mit der angestrebten Ergebnisverbesserung doch sehr erfreulich ?!!  

26.03.04 13:59

471 Postings, 6781 Tage wheinzcurasan spekulativ, Empfehlung Prior, Ziel 6 €

26.03.2004 curasan spekulativ
Nach Erachten der Experten vom Börsenbrief „Prior Börse“ ist ein Einstieg bei curasan (ISIN DE0005494538/ WKN 549453) spekulativ.

Der Vorstandschef Hans Dieter Rössler habe bekräftigt, dass der Turnaround absehbar sei. Im ersten Quartal 2004 hätten hohe Versicherungsprämien zwar einen belastenden Effekt gehabt. Doch der Umsatz weise eine sehr erfreuliche Entwicklung auf. Laut Unternehmensschätzung solle das Unternehmen in diesem Jahr 10 Mio. EUR umsetzen. Operativ werde man aber er-neut ein Minus von 1 Mio. EUR verbuchen. Allerdings wolle man nun kein Geld mehr vernich-ten. Der Anbieter des künstlichen Knochenaufbaumaterials Cerasob stehe seit dem Verkauf seines Geschäftsfeldes Pharmaceuticals gut da, in der Kasse befinde sich ein Betrag von 5,6 Mio. EUR. Die Bilanz weise zudem Buchwerte in Höhe von 18 Mio. EUR aus. Der Aktienmarkt billige curasan aber nur den reinen Substanzwert (18 Mio. EUR) zu.

Dabei wolle der Vorstandschef das Geschäft stark ausweiten. So sei es dem Unternehmen ge-lungen, dass das Produkt Cerasob in Nordamerika bei Bandscheibenoperationen in Zusam-menarbeit mit Spinal Concepts eingesetzt werden solle. Zudem stehe curasan kurz vor einen Einstieg in die Dental-Behandlung. Eine US-Zulassung habe man bereits einholen können.

Die Experten von „Prior Börse“ sehen bei der curasan-Aktie ein Kursziel von 6 EUR.
 

01.04.04 10:32

471 Postings, 6781 Tage wheinzgood news: weitere US-Zulassung

Ad hoc: curasan AG erhält weitere US-Zulassung für regeneratives Knochenmaterial

Cerasorb® M ORTHO zählt zur neuen Generation von Biomaterialien

Kleinostheim, 01.04.2004 - Die curasan AG (WKN 549 453) hat eine
weitere 510(k) Zulassung zum Vertrieb für das optimierte,
synthetische Knochenaufbaumaterial Cerasorb® M ORTHO von der
amerikanischen FDA (Food and Drug Administration) erhalten. Damit
besitzt das Unternehmen die vierte US-Zulassung (Cerasorb® ORTHO,
Cerasorb® Dental, Cerasorb® Block Forms, Cerasorb® M ORTHO) im
Bereich der Regenerativen Medizin.

Cerasorb® M ORTHO erweitert das bestehende Programm und wird neben
Cerasorb®ORTHO im Bereich der Orthopädie, Traumatologie und
Unfallchirurgie eingesetzt. Wesentlichster Unterschied der neuen
Generation ist der noch schnellere Umbau im Knochen durch eine höhere
Porosität. Der Einsatz deutlich größerer Granulatformen wird dadurch
ermöglicht.

Die bestehenden Vertriebspartner werden das Produkt in den nächsten
Monaten in den Markt einführen. Für die Bereiche Unfallchirurgie,
Hand- und Fußchirurgie finden zur Zeit Gespräche mit weiteren Firmen
statt.

Hintergrundinformation zur curasan AG:
Die börsennotierte curasan AG (ISIN: DE 000 549 453 8) zählt zu den
führenden Unternehmen auf dem zukunftsweisenden Gebiet der Knochen-
und Geweberegeneration. Rund um das synthetische
Knochenaufbaumaterial Cerasorb® wurde ein Produktsortiment für die
Regeneration von Hart- und Weichgewebe aufgebaut. Die curasan AG hat
sich hierbei zum Ziel gesetzt, als Spezialist für Regenerative
Medizin weltweit eine Spitzenposition einzunehmen. Für mehr
Information besuchen Sie die Internetseite des Unternehmens:
www.curasan.de
 

01.04.04 15:03

1803 Postings, 5967 Tage taisir@wheinz - das müsste die Aktie wieder in Januar

Höhen bringen - 4,40-4,50..  

02.04.04 09:06

471 Postings, 6781 Tage wheinz@ taisir: wird schon werden, gute Aussichten !

... die werden aus der Vergangenheit noch zu negativ gesehen. Konzentrieren sich wirklich jetzt auf's Kerngeschäft. In den letzten Wochen gab's eigentlich nur gute Nachrichten. Zahlen und Ausblick waren doch gut !  

29.04.04 10:05

471 Postings, 6781 Tage wheinz... noch jemand drin ? Empfehlung 'strong buy'

Die Experten von " neue märkte" stufen die Aktie von curasan (ISIN DE0005494538/ WKN 549453) mit " strong buy" ein.

Die curasan AG sei einer der führenden Spezialisten für Regenerative Medizin und gehöre zu den wachstumsstärksten Unternehmen im Zukunftsmarkt Knochenregeneration. Curasan habe sich nach dem Verkauf ihrer Pharmazeutik-Sparte für 14,2 Mio. Euro auf die regenerative Medi-zin spezialisiert. Vom Verkaufspreis seien 9,2 Mio. Euro in 2003 bezahlt worden, die restlichen 5 Mio. Euro würden in Raten bis 2008 dem inzwischen hohen Cashbestand (5,6 Mio. Euro) zu-fließen. Das Eigenkapital liege bei 18,1 Mio. Euro, die Eigenkapitalquote bei 79%. Bereits vier US-Zulassungen für das vollständig resorbierbare Knochenaufbaumaterial Cerasorb (rund 50% Anteil am Konzernumsatz) seien eingeholt worden.

Gleichzeitig seien Kooperationen mit den Vertriebspartnern CryoLife Inc., der Abbott Laborato-ries Tochter Spinal Concepts Inc. und New Generation Devices erfolgreich abgeschlossen, so-wie eine eigene Vertriebsgesellschaft in North Carolina gegründet worden. Das Marktvolumen bei Knochenersatz im Orthopädie & Dentalbereich solle am US-Markt von 2003 bis 2006 von 231 auf 310 Mio. US-Dollar ansteigen. Für den europäischen Markt sei vor wenigen Monaten über die 100%-ige Tochtergesellschaft Curasan Benelux B.V die Markteinführung der Hyaluron-säure Curavisc erfolgt. Das biologische Produkt werde bei Arthrose, als Ersatz für die eigene Gelenkflüssigkeit, direkt ins Gelenk injiziert.

Das Marktvolumen in Europa belaufe sich nach Millenium Research von derzeit 90 Mio. US-Dollar auf mehr als 150 Mio. US-Dollar in 2008. In einer Studie, an welcher zahlreiche Fach-ärzte der Orthopädie deutscher Kliniken teilgenommen hätten, werde nachweislich dokumen-tiert, dass die Knochenentnahme (insbesondere am ventralen Beckenkamm) zu einer Verlänge-rung der Operationszeit, höheren Kosten und teils schweren Komplikationen führe. Auch die Prognose von Millenium Research verdeutliche es: Synthetische Knochenersatzmaterialien würden zunehmend die Knochentransplantationen und die Materialien von Mensch und Tier verdrängen. So solle der Weltmarkt beim Knochenersatz von 2003 bis 2006 von 409 auf 660 Mio. US-Dollar anschwellen.

curasan stehe in den Startlöchern für starkes organisches Wachstum. Wegen der Verschiebung der Umsätze zur margenstärkeren Produktgruppe Biomaterials erwarte die Gesellschaft in den nächsten zwei Jahren Margen von rund 70%. Der Umsatz solle sich in 2004 auf 10 Mio. Euro belaufen. CEO Hans Dieter Rössler habe den Experten mitgeteilt, dass Cerasorb bereits über 100.000 Mal erfolgreich eingesetzt und in mehreren tausend Fällen in der Literatur dokumentiert und besprochen worden sei. " Die teueren Operationen für Knochenentnahme könnte mit sol-chen Verfahren zum überwiegenden Teil wegfallen." curasan habe die Hausaufgaben gemacht: Zulassungen seien eingeholt worden, der Vertrieb stehe. Untermauert werde das Ganze von einem Eigenkapital von 3,6 Euro je Aktie. Der Small Cap habe ein Kurspotenzial von knapp 100%.

Die Experten von " neue märkte" bewerten die Aktie der curasan AG mit " strong buy" . Das Kursziel liege bei 7 Euro.

 

22.06.04 15:50

471 Postings, 6781 Tage wheinzEmpfehlung: "extrem niedrige Bewertung ..."

SFR: Curasan AG - 100% Chance mit unterbewerteter Biotechperle
22.06.2004  (10:58)

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das gilt auch angesichts verschiedener Operationsmethoden, wenn das Knochengewebe mal in Mitleidenschaft gezogen wurde. Bisher wurde hier üblicherweise ein patienteneigener Knochen an einer gesunden Stelle chirurgisch entnommen und an die defekte Stelle transplantiert. Das belastet aber nicht nur den Patienten, sondern ist auch alles andere als risikofrei. Dank des Einsatzes von Biomaterialien zur Knochen- und Geweberegeneration gibt es aber glücklicherweise eine bessere Alternative. Und die deutsche Curasan AG ist in diesem Bereich hervorragend positioniert und kann auf beeindruckende klinische Resultate verweisen. Wichtigstes Produkt ist dabei das synthetische Knochenaufbaumaterial Cerasorb, welches u.a. bei der Orthopädie, der Zahnmedizin sowie und der Sportmedizin zum Einsatz kommt.

Aufgrund der guten Aussichten und der extrem niedrigen Bewertung empfehlen wir die Aktie mit einem Kursziel von 8 Euro auf Sicht von 12 Monaten zum Kauf.
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Daimler AG710000
Allianz840400
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750