finanzen.net

Autos Verlierer und Gewinner

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 14.01.08 13:31
eröffnet am: 05.01.06 09:17 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 121
neuester Beitrag: 14.01.08 13:31 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 46350
davon Heute: 3
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

05.01.06 09:17
14

Clubmitglied, 26742 Postings, 5309 Tage BackhandSmashAutos Verlierer und Gewinner

Wer ist kein Autofan hier eine kleine Zusammenfassung der Gewinner und Verlierer
des Jahres 2005

 
Angehängte Grafik:
erstes.jpg
erstes.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
95 Postings ausgeblendet.

18.10.07 11:18
1

459 Postings, 4581 Tage xmen@Torpedo

 

Tia, richtig unberrechenbar......., einmal hoch....., dann wieder runter....und nächste Woche....werden wir es sehen....!

Klar, die gestern mit den Puts raus sind.......wäre sicher super gewesen.....

nun ja, warten wir mal ab.....!!!!!

Hoffe nur, dass der Dax endlich mal die 8000er hinter sich lässt...., wird ja langsam Mühsam..... 

Gruss

 

19.10.07 10:49
5

332 Postings, 4996 Tage Iceman65VW überhäuft die Aktionäre mit Positiven .....

Nachrichten....  seit Monaten läuft dies schon

Wenn das VW-Gesetz nicht fällt am 23.10.2007,  sehen wir die Kurse wieder unter 100 EUR.

Und wer verliert dabei am meisten ? die Kleinen - Aktionäre.


VW ist mit Vorsicht zu betrachten.
 

19.10.07 11:08

3207 Postings, 4952 Tage Fibonacci.Wenn das VW-Gesetz fällt

dann sehen wir Kurse deutlich über 100? wer hätte denn vor ein paar Jahren das geglaubt ?
und wenn die Übernahme erst einmal den Kurs um nochmal diese %-Zahl an oben treibt ?  

19.10.07 11:10
2

3207 Postings, 4952 Tage Fibonacci.MAN - VW und Wallenberg planen keine Übernahmeoffe

Presse: MAN - VW und Wallenberg planen keine Übernahmeofferte

10:43 19.10.07  

München (aktiencheck.de AG) - Die Übernahmegerüchte um den Nutzfahrzeughersteller MAN AG (ISIN DE0005937007/ WKN 593700) entbehren Presseangaben zufolge jeglicher Grundlage.

Laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe), die sich bei ihren Angaben auf das Umfeld der beteiligten Unternehmen beruft, entspricht der gestern in der schwedischen Wirtschaftszeitung "Dagens Industri" publizierte Artikel nicht der Wahrheit. Darin hatte es geheißen, das Scania AB (ISIN SE0000308272/ WKN 899845) mit Unterstützung seiner Großaktionäre Investor AB (ISIN SE0000107419/ WKN 869202) und der Volkswagen AG (ISIN DE0007664005/ WKN 766400) in Kürze ein Übernahmeangebot für den im DAX30 notierten Nutzfahrzeughersteller vorlegen werde.

Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" dienen derlei Spekulationen vor allem dem Ziel, die Börsenkurse von MAN, Scania und ihrem Großaktionär Volkswagen weiter in die Höhe zu treiben.

Die Aktie von MAN notiert aktuell mit einem Plus von 0,68 Prozent bei 122,79 Euro. (19.10.2007/ac/n/d)


Quelle: aktiencheck.de
 

19.10.07 12:49
2

5668 Postings, 5064 Tage FredoTorpedo#98 Icman, VW überschwemmt uns mit positiven

Nachrichten, da hast du recht. Das hatte ich bereits vorhergesagt, als vor knapp einem   Jahr Winterkorn als VV bei VW bestimmt wurde.

In den anderen Punkten stimme ich dir nicht zu. Welche Kleinaktionäre sollen denn zu den Verlierern gehören, wenn der Kurs fallen sollte ? Es gibt doch nicht mehr viele. Oder glaubst, die riesigen Umsätze der letzten Wochen kamen zustande, weil plötzlich Kleinaktionäre verstärke VW kauften.

Viele Kleinaktionäre dürften die Kurssteigerungen genutzt haben, sich mit gutem Profit von VW zu verabschieden. Und für diejenigen, die langem der "Volksaktie" die Treue gehalten haben, wäre sogar ein Kurs von 100? noch deutlich höher, als der Kurs vor 12 Monaten.

Wer also verliert, falls der Kurs bei negativem Urteil zum VW-Gesetz tatsächlich fallen sollte, wäre diejenigen Spekulanten (??? Großbanken, Hedge-Fonds, ...?), die durch die massiven Käufe der letzten Zeit den Kurs so hoch gepusht haben. Verlieren würde auch ganz deutlich der Porsche-Kurs und die Porsche-Familien würde von Rang 3 der Superreichen in Deutschland wieder ins Mittelfeld abrutschen. Es würde sich dann auch zeigen, wieviel VW Piech/Porsche auch mit VW-Gesetz wert ist. Ich meine, das wird auch noch deutlich über der Übernahmeofferte cvon Anfang des Jahres von ca. 100? liegen. Es ist doch heute schon so, dass trotz VW-Gesetz Piech/Porsche mit ihrem 30%-Anteil bei VW immer deutlicher das Sagen haben. Und sogar vor Erreichen des 30% Anteils von Porsche ist es Niedersachsen nicht gelungen, Piech als AV bei VW zu verhindern.

Ich meine also. man sollte die Wichtigkeit des VW-Gesetztes nicht höher bewerten als angemessen. Niedersachsen ist an einem florierenden Steuerzahler und Arbeitgeber im Lande interessiert. Und solange Porsche ausreichende Steuern und Arbeitsplätze in Niedersachsen beläßt, wird Porsche auch mit VW-Gesetz bei Volkswagen (und AUDI, Skoda, SEAT, Bently, ...) im Rest der Welt (und der ist ja auch nicht kleiner als Niedersachsen) freie Hand haben.

Und wenn in Niedersachsen irgendwann mal wieder die FDP das Zünglein an der Waage sein sollte, wird man sich vielleicht sogar vom VW-Anteil trennen, dann hätte sich das Thema von selbst gelöst.

Das Piech ein Jäger mit Geduld und Ausdauer ist, hat er im Nutzfahrzeugbereich ja bereits hinreichend bewiesen.

Mich würde nicht wundern, wenn am Dienstag nach Urteilsverkündung egal in welche Richtung gar nichts dramatisches passiert (soll heißen, nicht mehr als 5% nach oben oderunten beim Kurs).

Lassen wir uns überraschen.

Gruß
FredoTorpedo  

19.10.07 23:11
2

40 Postings, 4363 Tage El TorroVW - Das Auto

Zur Zeit gibt  keine besser Geschichte als Volkswagen, und in zehn Jahren kann man wahrscheinlich den Film "Das Leben des Ferdinand Pieech sehen". Schon heute glaube ich ist der Fall Porsche VW- Sania- MAN eine guter Fall für die besten Business Schools  um zu zeige wie eine Strategie Die Schmiedung des größten  Automobilkonzern der Welt Lehrbuch mässig entwickelt und umsetzt. (Der Gegner ist Toyota in Volumen, Rendite und Qualität)

 Gehen wir doch mal bedächtigt vor: Porsche hat 31 % von VW Niedersachsen 20% also sind nur noch die hälfte der Aktien im Streubesitz. Des weiteren hat Porsche noch einen Anteil von X  ca. 20 % (wenn nicht wären sie nicht so schlau, weil sie für ihre Kreditlinie die sich nach der Missglückten Übernahme nur teilweise zurückgegeben haben Gebühren bezahlen müsen. Ausserdem liebt es Porsche seine Buchgewinne durch VW zu bilanzieren.  und wenn die Aktie um 1 Euro steigt gewinnt Porsche mehr als 120 Mio Euro!!. Ausserdem braucht Porsche das Volumen und die Technologie von VW.

Kommen wir zu VW - Die hübsche Perle die recht schön gemacht wird, wie ihr schon sagt die Marke VW muß strahlen (Aussage H. Winterkorn) und sie tut es auch.

Die Kosten wurden gesenkt (toller Tarifabschluß von VW) danach explodierten die Verkäufe  und es beginnen die Gewinne zu fliessen (nächste Woche sehen wir bestimmt das beste Quaralergebnis der Geschichte) Und ein toller Nebeneffekt ist die enorme Liquidität - was macht man damit? Herr Pötsch spielt Monopoly. Ein paar Prozent bei MAN und ein wenig mehr bei Scania. Ach jaVW kann jetzt mehr als 50% von Scania übernehmen ohne ein Übernahmeangebot zu machen, kleines Geschnek aus Schweden.

Dann gibt es noch die Sonderkonjunktur bei den LKW´s und MAN läst die Muskel spielen. Da wäre ich gerne dabei gewesen wie mann einen VV in seine Schranken weist. OK es gibt Herrn Pieech der kann das. Aber es gibt bei MAN auch einen Betriesrat der Angst hat das MAN aufgespalten wird und alles was nicht Automotive ist verkauf wird, denn es soll der Größte Automobilkonzern entstehen. Das gibt ganz schön Sand im Getriebe. Aber OK MAN hat jetzt auch schon Anteie an Scania de können sie ja an VW günstig abgeben.

Scania- hat natürlich auch noch ein wenig Geld über, also kaufen sie nebenbei auch MAN Aktien -schautt euch mal den Kurs an..... Und VW hat auch schon 24,9 %. Wer soll dabei böses denken, Ach ein VW Manager ist im Aufsichsrat bei Scania - was für ein zufall.

Kommen wir zum Schluß: Alle beteiligten Unternehmen kaufen Anteile in einer genau bestimmten Richtung mit ihrer vorhandenen Liquidität. 

Porsche hat eine neue Holding wo si die Unternehmen runter packt. Und der Kick wird noch kommen. Herr Pieech hat bestimmt seine Privatschatulle geöffnet und hält schon ängst ein paar Prozent von VW um das Zünglein an der Waage zu sein. Denn bis jetzt beherrscht er Porsche nicht, zu wenig Anteile beruht aus der Vergangenheit als mal ein Teil von Porshe verkauft wurde.

Also was hat das mit dem Aktienkurs am Dienstag zu tun? Selbst wenn das Gesetz nicht kippt wie alle denken, wird der Kurs zwar kräftig runter gehen (vielleicht 10%), aber dann wird gekauft um den Sack zu zu machen!!!

Bis zum Jahresende, bin ich der Meinung, ist das Ding durch und alle sind zufrieden.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20.10.07 00:04

5668 Postings, 5064 Tage FredoTorpedoEl Torro, war ein sehr schönes Posting zum

Wochenschluss. Stimme dem voll und ganz zu.

Gruß
FredoTorpedo  

22.10.07 14:57
3

5668 Postings, 5064 Tage FredoTorpedoPorsche will VW-Beteiligung erst 2008 aufstocken

unter News, Adhocs, ... findet ihr folegnden Artikel
"Presse: Porsche will VW-Beteiligung erst 2008 aufstocken
09:49 22.10.07
WolfsburgZuffenhausen (aktiencheck.de AG) - Der Sportwagenhersteller Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG ... will seine Beteiligung an der Volkswagen AG ... nach dem Fall des VW-Gesetzes nicht sofort auf über 50 Prozent aufstocken.
...
... Porsche will laut dem Bericht die zur endgültigen Machtübernahme noch fehlenden Aktienpakete erst in den nächsten Monaten und damit voraussichtlich nicht mehr in diesem Jahr erwerben. Als Grund wurde der derzeit hohe VW-Aktienkurs genannt. ..."

Da frage ich mich, was ich von dieser Meldung halten soll. Haben die, wie in den letzten Wochen diskutiert die 50% über Optionen schon in der Tasche und wollen über die 50% weiter aufstocken ??? Oder haben sie auch die 50% noch nicht zusammen ???.

Ich tendiere zur ersten Interpretation. In jedem Falle wirkte die Meldung heute bei VW kurstreibend, da Porsche zu Ausdruck bringt, weiter zukaufen zu wollen. Die Aussage "erst in den nächsten Monaten" wäre ja auch richtig, wenn sie im November damit beginnen.

Gruß
FredoTorpedo
 

22.10.07 19:22
1

5668 Postings, 5064 Tage FredoTorpedobin noch 100% bei VW drin - keine Teilverkauf -

keine Absicherung über Puts, lediglich für einen grösseren Teilumfang ein SL-Staffel, die bisher noch nicht gegriffen hat.

Morgen könnte ihr mich also entweder bemitleiden, wenn's nach der Urteilsverkündung zum Kursrutsch kommen sollte oder mich beneiden wenn's weiter aufwärts geht.

Wollte eigentlich einen Teilverkauf vornehmen, aber die Äußerung von Porsche (s. #104) hat mich veranlaßt, komplett dabei zu bleiben.

Gruß
FredoTorpedo
 

22.10.07 23:58
1

40 Postings, 4363 Tage El Torrohigher or f......

Hi Fredo torpedo, ich bin auch nochdrin. ein  paar sl habe ich trotzdem gestzt, bei 174 beginnend. Ich hoffe das die Leute am Dienstag nicht zu nervös sind und ich auf meinen Aktien sitzen bleiben kann.

 

Good Luck, wir hören uns bei 185 Euro 

 

22.10.07 23:58
3

40 Postings, 4363 Tage El Torrohigher or f......

Hi Fredo torpedo, ich bin auch nochdrin. ein  paar sl habe ich trotzdem gestzt, bei 174 beginnend. Ich hoffe das die Leute am Dienstag nicht zu nervös sind und ich auf meinen Aktien sitzen bleiben kann.

 

Good Luck, wir hören uns bei 185 Euro 

 

23.10.07 07:43
4

5668 Postings, 5064 Tage FredoTorpedoBentley Continental - für den, dem der Phaeton zu

langweilig ist.

Gruß
FredpTorpedo  
Angehängte Grafik:
bentley_continental_gt_introduction.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
bentley_continental_gt_introduction.jpg

23.10.07 07:45
3

5668 Postings, 5064 Tage FredoTorpedoauch als Cabrio recht ansehnlich

 
Angehängte Grafik:
bentley_continental_gtc_introduction_cabrio.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
bentley_continental_gtc_introduction_cabrio.jpg

23.10.07 07:53
2

5668 Postings, 5064 Tage FredoTorpedooder lieber was Super-sportliches aus dem

VW-Sortiment - Lamborghini Reventón

 
Angehängte Grafik:
lamborghin-reventon-01.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
lamborghin-reventon-01.jpg

28.10.07 17:35
2

2438 Postings, 4887 Tage templerWenn man sich die Bilder so anschaut Fredo

muß ich Toyota eigentlich, wie alle asiatischen Hersteller eher badauern, was haben die in diesem Segment zu bieten?

Die neureichen Käufer nehmen weltweit ständig zu. Der Bentley Continental ist eine der besten Limousinen auf der Welt. Man muss VW da ein Kompliment machen, wie sie es hingekriegt haben Lamborghini und Bentley zu restrukturieren, im Vergleich zu Jaguar und Ford oder Rover und BMW oder die unverkäufliche Marke Volvo.

VW ist in der Lage sämtliche Märkte auf der Welt zu bedienen, vom in China, bald glaube ich auch in Indien gefertigten und verkauften Billigautos bis zum Murcelago und anderen Edelautos.

Und dahinter stehen zwei der stärksten Familienclans Deutschlands und Österreichs.

Wenn Porsche den VW-Anteil nicht sofort aufstocken möchte, kann das bedeuten, dass sie die Optionen noch nicht beziehen müssen (von der Laufzeit ist nichts bekannt) und können folglich noch warten bis sie den Bankkredit in Anspruch nehmen und sich Zinsen sparen. Ich nehme an, dass sich die Banken da immer noch zum Teil eindecken müssen.

Möglicherweise vergehen noch Wochen bis Porsche seinen wahrscheinlichen 20-25% neuerworbenen VW-Stämme-Anteil über den Bezug von Optionen bekanntgeben wird.
Da der Porsche-Piech-Clan u.a. auch über die Salzburger Holding genug Geld verdient, könnten einige Familienmitglieder durchaus bei den Stämmen und VZ weitere kleine Positionen aufgebaut haben. Der Umsatz der VZ lag zuletzt 5mal so hoch als Anfang Oktober. Nachholbedarf - oder steht da eine Strategie dahinter.

                      ausgegebene Aktien      MCap               Kurs
VW Stämme     288 Mio Stück              52,27 Mrd. ?       181,09 ?
VW VZ                 105 Mio Stück                   12,38 Mrd. ?         117,95 ?

 

29.10.07 07:00
1

5668 Postings, 5064 Tage FredoTorpedobemerkenswert finde ich, Templer, dass es gelungen

ist, insbesondere bei Bentley, das Marken-Image zu erhalten, bzw. noch auszubauen und den Absatz deutlich zu erhöhen, obwohl (oder weil???) Phaeton-Teile und andere Komponenten aus dem VW-Baukasten verwendet werden. Das spricht eigentlich für meine Argument, dass beim Phaeton High-Tech erzeugt wurde und lediglich die "Haut" und das "Äußere" etwas langweilig sind und das Marken-Image noch zu klein. Doch wie bei der Wandlung vom AUDI-200 zum AUDI-A8 nachvollziehbar, lässt sich das ändern (allerdings nicht von heute auf morgen).

Wichtig finde ich auch, dass sowohl Bentley als auch Lamborghini bei steigendem Absatz deutlich in den schwarzen Zahlen fahren.

Bzgl. der Aufstockung des VW-Anteils von Porsche stand vor einigen Tagen in der Braunschweiger Zeitung das Gerücht, Porsche hätte Wulf zugesagt, die Erhöhung erst nach der Landtagswahl im Januar 2008 zu vollziehen. Ob da was dran ist,ist schwer zu sagen, es würde allerdings das plötzlich Wohlverhalten von Wulf gegenüber Piech/Porsche erklären. Bis Januar 2008 wären es ja auch nur noch einige Wochen und wie die Kursentwicklung der letzten Tage zeigt, muß es nicht unbedingt falsch sein, wenn die Spekualitionen noch einige Zeit erhalten bleiben. Wenn die Verkündung des 51%-Anteils erfolgen wird, erwarte ich mindestens einen ebenso deutlichen Kursknick, wie nach der Urteilsverkündung zum VW-Gesetz. Es wird dann auch wieder der Spruch kommen "die Luft sei erstmal raus".

Bzgl. der Kursentwicklung bei den Vorzugsaktien sehe ich zwei Varianten:
Die eine: Die VZs sind in den letzten Jahren extrem hinter den Stämmen zurück geblieben und haben deutlichen Nachholbedarf,
die andere: es werden, wie du vermutest, tatsächlich VZs von Piech/Porsche nahen Kreisen eingesammelt, um sie später zu wandeln.

Beide widersprechen sich nicht, sie verstärken sich eher. Eine solche Aktion durch Piech/Porsche dürfte allerdings nicht sehr zeitnah durchgeführt werden, denn dann wäre sie meines Erachtens doch schon sehr anrüchig.
Aber wir haben ja in Vergangenheit gesehen, dass Piech nicht in Tagen und Wochen sondern eher in Monaten, Jahren und Jahrzehnten denkt (obwohl er mittlerweile schon 70 Jahre auf dem Buckel hat). Und wenn also 1 bis 2 Jahre nach der Machtübernahem bei VW der Vorschlag käme, die VZs in Stämme zu wandeln, wären die freien Aktionäre der VZs sicher begeistert und freie Aktionäre bei den Stämmen, die widersprechen könnten, gäbe es kaum noch.
So betrachtet, könnten die Vorzüge Teil 2 der VW-Spekulation werden, für Anleger mit mittel- bzw. langfristigem Zeithorizont.

Gruß
FredoTorpedo

Aus dieser Sicht  

29.10.07 19:34
2

2438 Postings, 4887 Tage templerSehr gut analysiert Fredo

danke für die Anregungen. Kann Dir momentan keine Sterne geben.

Du bist der einzige der den Phaeton nicht abschreibt, womit Du möglicherweise recht hast. Die geniale Wandlung zum AUDI A8, Bugatti und Lamborghini sprechen da eine eindeutige Sprache.  

Die Vorzüge zu schnell zu wandeln, sofern es erfolgt, wäre zu anrüchig, doch im Zuge einer zweiten Strukturierung in der Porsche SE durchaus plausibel.

Diese Firmenübernahme ist nach wie vor inszeniert, wie ein Kriminalfilm nach Alfred Hitchkok. Es wird bis zum Ende spannend bleiben.
 

29.10.07 20:47
2

5668 Postings, 5064 Tage FredoTorpedoeigentlich wollte ich ab 180 einen Teilverkauf von

von 10 bis 20% meiner VW-Papiere vornehmen. Hab es jetzt doch erstmal sein lassen und statt dessen meine SLs wieder enger gesetzt.

Ich sehe das ähnlich wie du, als pefekte Inszenierung. Und wenn Wiedekind sagt, man habe auch nach dem Fall des VW-Gesetzes keine Eile mit den weiteren Käufen, da der Kurs jetzt eh zu hoch sei, nehme ich mal an, dass auch diese Aussage nicht zufällig und unüberlegt erfolgt sondern etwas bezwecken soll. Ähnlich wie beim Übernahmeangebot zu etwas über 100? in der ersten Jahreshälfte. Viele haben danach geglaubt, der Kurs würde nicht mehr sehr viel höher gehen - sie habe sich getäuscht.

Allerdings habe ich ab und zu den Eindruck, dass Aussagen von Wiedekind und Piech nicht immer im Einklang stehen. Auch der Versuch von Porsche, den VW-BR abzuservieren, passt eigentlich nicht zu Piech, der sowohl zu seiner Zeit als AUDI-VV als auch als VW-VV beide Firmen stets im sehr guten Einvernehmen und mit Unterstützung der jeweiligen BRs geführt hat (auch wenn er sagt, von den Skandalen und dem Schmieren des VW-BRs keine Ahnung gehabt zu haben). Der jetzigen BR hat Piech zudem gerade auf der letzten VW-HV zur Wiederwahl als VW-AR-Vorsitzenden verholfen (gegen den Wunsch des Landes Niedersachsen). Piech ist so gestrickt, dass er solches nicht vergisst, es könnte sein, dass Wiedekind da einen Alleingang versucht oder Teile der Familien-Clans eigene Vorstellungen entwickeln. Da Piech nur ca. 13% von Porsche kontrollieren soll, könnte das für die Zukunft auch noch spannend werden.

Gruß
FredoTorpedo  

02.11.07 08:57
1

5668 Postings, 5064 Tage FredoTorpedoWenn man die Kurssteigerungen der letzten Tage

berücksichtigt, ist VW gestern noch ziemlich gut weggekommen. Hätte erwartet, dass sie stärker gerupft werden.

Gruß
FredoTorpedo  

02.11.07 09:11
1

459 Postings, 4581 Tage xmenSubprimekrise-----Kreditmarktprobleme

 

Langsam geht mir diese Subprimekrise auf den Wecker........ Der Dax war doch kurz darauf mal die 8000er zu knacken.....und jetzt?

Was nun? Wieder crash Stimmung? Oder ev. sogar Kaufgelegenheit?

 

14.01.08 12:23
2

5668 Postings, 5064 Tage FredoTorpedoPassat Coupe CC

mal wieder ein paar Bilder

Gruß
FredoTorpedo  
Angehängte Grafik:
vwpassat02_440.jpg
vwpassat02_440.jpg

14.01.08 12:33

5668 Postings, 5064 Tage FredoTorpedonoch eins

 
Angehängte Grafik:
vwpassat01_440.jpg
vwpassat01_440.jpg

14.01.08 12:36

57236 Postings, 5610 Tage Anti LemmingSchade, dass der Benzin verbraucht

Sonst, so zum hingucken, macht er sich eigentlich ganz gut, besser jedenfalls als ein Gartenzwerg vor dem Schreberhäuschen.  

14.01.08 12:42

5668 Postings, 5064 Tage FredoTorpedoder verbraucht aber immerhin weniger, als

früher der Käfer 1302 und nur ein paar Liter mehr, als das neue Superangebot aus Indien. (Und ist mit Sicherheit um einiges bequemer und sicherer).

Gruß
FredoTorpedo  

14.01.08 13:31

57236 Postings, 5610 Tage Anti LemmingEr verbraucht auch weniger als ein Chevy

oder Buick aus den 1950-ern. Allerdings kommt, wenn man den Ölpreisanstieg seitdem einrechnet, ein äquivalenter Verbrauch (in Dollar pro km) raus, der noch deutlich höher ist.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100