finanzen.net

█ Der ESCROW - Thread █

Seite 1 von 334
neuester Beitrag: 20.10.20 15:28
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 8348
neuester Beitrag: 20.10.20 15:28 von: zocki55 Leser gesamt: 2042202
davon Heute: 1384
bewertet mit 39 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
332 | 333 | 334 | 334   

23.01.14 13:48
39

1026961 Postings, 3906 Tage union█ Der ESCROW - Thread █

Da eine informative und übersichtliche Diskussion zu den Escrows im WMIH-Hauptthread schwierig ist, und die Escrows mit der WMIH auch nicht viel zu tun haben, können hier die bisherigen Infos gesammelt werden und der aktuelle Austausch fortgesetzt werden.

In der Sache geht es um die Arbeit des WMI Liquidating Trust (http://www.wmitrust.com/wmitrust) und um die potentiellen Auszahlungsmöglichkeiten zu den Escrows.

Betroffen sind die folgenden Escrows:

P-ESCROW (US939ESC992)
K-ESCROW (US9393ESC84)
Q-ESCROW (US939ESC968)



Nur eine Bitte:
benutzt diesen Thread nicht für anderweitige Diskussionen. Alles, was diese oben genannten Escrows angeht, sollte hier zu finden sein... und wenn es nur eine ganz einfache Frage ist.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
332 | 333 | 334 | 334   
8322 Postings ausgeblendet.

14.10.20 15:21
1

1024 Postings, 3666 Tage AbkassiererOh oh

Bin Erkältet !  

14.10.20 16:00
1

370 Postings, 3205 Tage versuchmachtklugdann gute Besserung1

14.10.20 17:42
1

1011 Postings, 4521 Tage famherzigAbkassieren

Ab zum corona test. Und im Forum bitte nur mit Maske husten. ;-)  

14.10.20 18:31
3

1024 Postings, 3666 Tage AbkassiererKuckuck

Ohne Haus Nix raus!  

14.10.20 20:41
1

10173 Postings, 3630 Tage ranger100Also wieder nichts mit

sicheren Hinweisen weil der Name noch existiert. Schlicht ein Unterlassungsfehler...

Eigentlich wie immer.  

14.10.20 22:06
25

1026961 Postings, 3906 Tage union"sichere Hinweise"

Worum geht's denn dabei?
Seitenweise beschäftigen wir uns mit LIBOR, wo ich keine Hinweise zu irgend etwas bzgl. der ESCROWS entdecken kann.

Der Link von speaker ist nichtssagend... alles bekannt und nichts Ungewöhnliches.

Oder hängt das mit diesen "REIT-Sachen" zusammen? Da ist mir bis heute nicht klar, wo da der Effekt liegt.

Es dreht sich einzig und allein bei den Escrows um alte WMI-Werte, die nicht von der Insolvenz betroffen waren.... sogenannte "Safe-Harbor-Werte" in Form von Trusts, die von den Töchtern der WMI generiert wurden. Und vor ein paar Tagen/Wochen haben wir nochmals die Beweise von Listenweisen existierenden WMI-Trusts... auch nicht ultra neu, aber die Menge an existierenden WMI-Trusts ist schon beeindruckend.

Das ist der letzte Stand und immer noch aktuell und zu 100% nachvollziehbar.

Die letzte verbliebene Frage ist jetzt noch:

Wie viele dieser ganzen Trusts gehören immer noch zur WMI, also zur WMIH, deren einzige Nachfolger die Escrow-Inhaber sind (deswegen die Unterscheidung zwischen WMIH und COOP!)?


Nicht mehr und nicht weniger.



LG
union

 

15.10.20 09:07
2

313 Postings, 3672 Tage Moneyjunkie007Gut zusammengefasst, die Frage bleibt:

?Müssen wir mal wieder ein Formblatt ausfüllen, um evtl. Rechte an Werte einzufordern??

Aus den oben genannten Konversationen und Links geht mir das nicht hervor.
Die meisten von uns werden seit 2010 dabei sein.
Die Ansprüche laufen für 2007-2010. Wobei mir diese Zeitspanne nicht ansatzweise erklärbar ist.

Welche Fakten haben wir und was sind die nötigen Aktionen für wen?

Gruß in die Runde  

15.10.20 10:23
5

10173 Postings, 3630 Tage ranger100Das muss jeder selbst Wissen

ob er lieber den spinnerten Phantasien folgt oder sich den Realitäten stellt. Wenn es etwas für irgendjemanden GIBT und das von Anträgen abhängig WÄRE gebe es auch Informationspflichten gegenüber den Haltern entsprechender Papier und OFFIZIELLE Benachrichtigungen. Aber wie gesagt: Jeder darf jeden Quatsch glauben den er will solange er niemanden anderen dazu zwingt.

 

15.10.20 11:17
26

100 Postings, 3705 Tage BiotechlerWarum ist der LIBOR-Prozess für uns wichtig?

Weil mir der LIBOR-Prozess nicht ganz klar war, hab ich einen interessierten Vollblut-Juristen angefragt. (Allerdings kann ich nicht einschätzen wie weit sein deutsches Rechts-Verständnis in diesem amerikanischen Fall anwendbar ist.) Mit seinem Einverständnis hier sein Kommentar:

--- Kommentarbeginn ---

Was die FDIC und WaMu mit einem "Libor-Prozess" zu tun haben, könnte ein Financial Times-Bericht aus 2017 erhellen:
https://www.ft.com/content/46d51cbe-8360-11e7-a4ce-15b2513cb3ff

Europäische Banken haben beim "Libor-Skandal" absichtlich den Libor schlecht geredet, um sich solventer darzustellen, als sie waren. Amerikanische Banken haben darauf vertraut, dass der Libor fair gebildet wird, und dadurch Geld verloren, bis hin zum Konkurs. Weil die bankrott waren, konnten sie selbst nicht mehr Schadenersatz fordern. Daher ist die FDIC für sie eingesprungen. Sie hat in London auf Feststellung der Kursmanipulation geklagt (Streitwert = 0).  Und in der Folge klagt die FDIC in New York treuhänderisch auf Schadenersatz für die pleite gegangenen Banken, erwähnt werden IndyMac und WaMu.

Sollte dies der erwähnte Libor-Prozess sein, dann besteht die nicht ganz unrealistische Aussicht, dass die FDIC sich von europäischen Banken vor einem New Yorker Gericht aufgrund erwiesener Börsenmanipulation in London ("Libor-Skandal" 2007-2009) Schadenersatzansprüche erstreitet. Falls dieses auch bezahlt werden, ist Geld da, das eigentlich in Teilen der WaMu gehört (hätte), und daher noch im Wasserfall zu verteilen wäre, bevor das Konkursverfahren endgültig abgeschlossen ist.

D.h., aus "Libor" kommt nichts an etwaige Treuhänder, die angebliche Werte außerhalb des WaMu-Konkurses halten sollen. Aber "Libor" ist ein Verzögerungsfaktor für den Abschluss des Konkursverfahrens.
Aus meiner Sicht ist also unions Text vom 12.10.2020 eine sehr kurze, aber im Ergebnis genau richtige Zusammenfassung.

https://www.ariva.de/forum/...crow-thread-494496?page=332#jumppos8314

[...] Jedenfalls ist "LIBOR" der letzte verbliebene Rest aus dem Wasserfall, der das Ende des Wasserfalls bestimmt. Der WMILT könnte mit den letzten LIBOR-Entscheidungen eine abschließende Stellungnahme abgeben und die FDIC könnte daraufhin die Konkursverwaltung schließen. Für mich wäre das zumindest ein sauberer Konkursabschluss.
Und DAMIT wäre es auch für jeden Treuhänder eindeutig, WMI-Werte, die nicht zum eigentlichen Konkursverfahren gehörten, freizugeben, weil diese Werte nicht mehr Gefahr laufen könnten, in irgend einen anderen Entscheidungsprozess verwickelt zu werden. So wären die Treuhänder erst dann auf der sicheren Seite, dass die Werte unanfechtbar den Empfängern zugestellt werden könnten. [...]


--- Ende des Juristen-Kommentars ---

An dieser Stelle nochmal meinen ausdrücklichen Dank an union, der uns immer sachlich-neutral mit Informationen versorgt. Diese juristischen Feinheiten würden vermutlich bei den meisten von uns untergehen, falls wir nicht mit der Nase darauf gestoßen würden.
Viel Glück uns allen Escrow-Haltern!

 

15.10.20 14:54
16

1026961 Postings, 3906 Tage unionZur Frage eines Formblattes...

... sollte klar geworden sein, dass die Escrow-Besitzer außerhalb des Wasserfalls nichts damit zu tun haben. Diese Werte werden von Treuhändern verwaltet und müssen den Eigentümern übertragen werden.

Was auch durch Biotechlers Beitrag deutlich wurde, ist, dass die Konkursverwaltung erst nach der Beilegung der LIBOR-Sachen geschlossen werden kann. Und so lange die Konkursverwaltung nicht offiziell geschlossen ist, sehe ich auch keine Veranlassung für die Treuhänder als gegeben an, Werte freizugeben.


LG
union  

15.10.20 19:58
3

402 Postings, 4044 Tage Digit2kWie ist der Stand

bzgl. Schließung der KV?
Gibt es ein Datum oder wurde wieder verlängert?
Danke für Rü.
-----------
Alles nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.
Member of UNITED International

15.10.20 20:17
21

1026961 Postings, 3906 Tage unionZur Beendigung der Konkursverwaltung

gibt es kein Datum und auch keine Verlängerung oder ähnliches, weil das die FDIC betrifft und nicht den WMILT. Das KonkursVERFAHREN mit dem Wasserfall und dem WMILT ist ja gerichtlich abgeschlossen worden. Das bedeutet, dass der Wasserfall am Ende angekommen war und der WMILT die Reste verteilt hat und die davon übrig gebliebenen Reste wohltätig gespendet hat... hatten wir alles schon mehrfach hier geschrieben.
Die KonkursVERWALTUNG hingegen ist etwas anderes. Dafür ist die FDIC zuständig und umfasst sämtliche Aspekte, die zur Übernahme der WMB führten und die noch mit dem Konkursverfahren zusammen hängen. Denn eigentlich ist das Konkursverfahren auch noch nicht final beendet, sondern nur vorbehaltlich abgeschlossen worden, damit da finanziell alles fertig geregelt werden konnte... so auch geschehen.

Zur Verwaltung und zum Verfahren gehört derzeit noch der LIBOR-Prozess... evtl. sogar noch die Berufung von Alice Griffin, wodurch sich theoretisch noch nachträglich im Konkursverfahren Änderungen ergeben könnten... aber ziemlich unwahrscheinlich.

Ist LIBOR im Zusammenhang mit der WMI und die Berufung geklärt, bestätigt sich das Ende des Konkursverfahrens, wodurch wiederum die Konkursverwaltung durch die FDIC zum Abschluss kommen kann. Wie das praktisch aussehen wird, werden wir sehen.

Terminlich hängt das also an der Klärung der WMI-Sachen im LIBOR-Prozess und des anschließenden Abschlusses durch die FDIC.

Wer Genaueres im LIBOR-Fall weiß, kann da bestimmt auch genauere Vorhersagen machen... ansonsten warten wir weiter auf Bekanntmachungen aus dem Fall.

LG
union  

16.10.20 01:59
4

490 Postings, 2775 Tage langhaariger1union...

demnach könnte das ganze ja noch wochen- , monate-, jahrelang gehen...  

16.10.20 09:01
5

123 Postings, 2981 Tage huiopDanke union

für den Hinweis auf den LIBOR Prozess, das bedeutet wie langhaariger1 sagt:

jahrelang

das wird dauern, da hier sicherlich für die Anwälte und einzelnen Parteien genug Geld rausspringt....

nun mal schauen... ist nur traurig, dass einigen hier die Zeit davonläuft.

Beliebt gesund.

huiop  

16.10.20 15:44
5

1026961 Postings, 3906 Tage unionLIBOR läuft schon Jahre

und kann bald fertig sein. Dmdmd1 hat das ja neulich geäußert:

https://www.ariva.de/forum/...crow-thread-494496?page=332#jumppos8314


LG
union  

16.10.20 17:23
3

467 Postings, 688 Tage speakerscorner2018FDIC & Libor

Die FDIC müsste 14,7 Mrd Dollar aus dem Libor Settlement bekommen, um die noch offenen WMB Schulden bezahlen zu können, bevor ein einziger Dollar ?übrig? bleiben würde.

Ich glaube nicht, dass in den ganzen LIBOR Settlements, die es ja schon gegeben hat, jemals einer einzelnen Bank eine solche Summe zugesprochen worden ist.
The Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC) is an independent agency created by the U.S. Congress to maintain stability and public confidence in the nation's financial system by insuring deposits, examining and supervising financial institutions for safety and soundness and consumer protection,  ...
 

16.10.20 19:45
10

245 Postings, 3630 Tage niemand78an speaker...

nach meinem verstaendnis, ist die hoehe einer labor zahlung voellig unwichtig.

hier wird auf einen abschluss des labor themas gehofft, weil vermeintlich die beendigung einem gaenzlichen abschluss hier im wege steht und nach dem labor abschluss auf die moeglichen  zahlungen der ausgelagerten trusts gehofft wird.  

18.10.20 23:26
1

215 Postings, 3397 Tage NavtonEscrows

DIE RUHE VOR STURM.....ODER DAS SCHIFF AM MEERESGRUND.  

19.10.20 10:37
5

12683 Postings, 3603 Tage SchwarzwälderHallo Navton...,

"DIE RUHE VOR STURM.....ODER DAS SCHIFF AM MEERESGRUND ?"

Was meinst Du damit ?
Die Ruhe vor dem möglichen Sturm im Wasserglas, oder das Schiff am Meeresgrund
das bereits im Treibsand der vielen Dubiositäten zunehmend immer mehr versinkt ? :-))))  

 
Angehängte Grafik:
istockphoto-1202014427-612x612.jpg
istockphoto-1202014427-612x612.jpg

19.10.20 17:21

215 Postings, 3397 Tage NavtonEscrows

Ja die letzte Ausschüttung vom Meeresgrund wenn überhaupt was gibt.
 

19.10.20 20:05
5

154 Postings, 291 Tage JR72@Navton

Sei doch nicht so pessimistisch.

Wartet doch alle erstmal ab, bis der LIBOR-Fall geschlossen und abgearbeitet ist. Dann sehen wir weiter, denn vorher wird nichts passieren.  

19.10.20 22:48
1

215 Postings, 3397 Tage NavtonJR72

Ja ausser warten können wir nichts machen.
Wann wir die LIBOR SCHILIESEN.
seit über monaten warte....warte
Manche sind ja tod.  

20.10.20 12:10
2

1081 Postings, 3938 Tage ChangNoietwas OT

Bin ja mal gespannt wie die Boys auf iHub/FB reagieren, wenn am 3.11. DT krachend gewählt/krachend abgewählt wird :)  

20.10.20 15:28

3451 Postings, 3576 Tage zocki55chang noi...was machst Du vor der Wahl

Augen zu und durch...

oder noch schnell die Kohle retten und auf einen baldigen Neueinstieg hoffen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
332 | 333 | 334 | 334   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
Daimler AG710000
CureVacA2P71U
Plug Power Inc.A1JA81
Ballard Power Inc.A0RENB
XiaomiA2JNY1
NIOA2N4PB
Lufthansa AG823212
Siemens Energy AGENER6Y