finanzen.net

Lithiumstar AVZ Minerals eröffnet 68 % im Plus

Seite 1 von 120
neuester Beitrag: 20.03.19 10:21
eröffnet am: 02.02.17 09:24 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 3000
neuester Beitrag: 20.03.19 10:21 von: Charles_198. Leser gesamt: 559923
davon Heute: 476
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
118 | 119 | 120 | 120   

02.02.17 09:24
9

15978 Postings, 3268 Tage Balu4uLithiumstar AVZ Minerals eröffnet 68 % im Plus

Der australische Markt hat euphorisch auf die Nachricht reagiert, dass AVZ Minerals (ASX: AVZ; FRA: A0MXC7) 60 Prozent an der historischen Lithiummine Manono nebst angrenzender Liegenschaften im Süden der Demokratischen Republik Kongo erwerben will. Die Aktie stieg nach der Aufhebung eines Trading Halts intraday in Australien um satte 68,42 Prozent und handelte die verrückte Zahl von 287 Mio. Aktien oder 8,7 Mio. AUD. Damit war AVZ dem Volumen nach die meistgehandelte Aktie am gesamten Australischen Markt. Der Schlusskurs lag bei 0,032 AUD, umgerechnet 0,022 EUR.


http://www.goldinvest.de/index.php/...effnet-68-prozent-im-plus-35366

Kurs aktuell: 0,0190 AUD +0,0010 AUD +5,56 %

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...Lithium-Aktientip-5304625

About: http://avzminerals.com.au/?lang=de  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
118 | 119 | 120 | 120   
2974 Postings ausgeblendet.

11.03.19 11:22

1302 Postings, 877 Tage ChaeckaNaja ...

… ich hoffe doch, dass die meisten hier auf das Pferd stiegen, als es noch lebte …

Abgesehen davon gehöre ich hier eher in die Kategorie diejenigen "die es immer schon wussten, wie es enden würde" und sich nun bestätigt fühlen.
;-)

Ausserdem hat sich Combaste bei mir immer noch nicht für mein Sandbeispiel bedankt, was er doch so dringend wollte.  

11.03.19 16:34

226 Postings, 560 Tage Combaste@Chaecka

Vielen Dank für dein Sandbeispiel! Jedoch war dein Sandbeispiel knapp daneben. Bausand ist ein industriell benötigter Rohstoff und genau darüber schrieb ich.
Dein gepriesener Wüstensand ist völlig irrelevant, da er industriell als Bausand unbrauchbar ist. Bitte erst informieren, dann antworten.
Zurück zum Thema AVZ.
Ihr erklärt AVZ als totes Pferd, obwohl die Finanzierung bis zu Machbarkeitsstudie steht? Und habt auch noch vor deren Veröffentlichung mit hohen Verlusten verkauft?
Unglaublich! Mehr muss man eigentlich nicht fragen.
Das AVZ ein Risikoinvestment ist, bestreitet, glaube ich, niemand. Natürlich kann es schief gehen.
Jedoch ist hier noch gar nichts schief gegangen.
Es wurde gebohrt, es wurde gefunden.
Ist es machbar abzubauen, wird es auch abgebaut.
Deswegen die Machbarkeitsstudie für potentielle Investoren.
Ist eigentlich gar nicht so schwer.

Aber gut, jeder entscheidet für sich.  

11.03.19 18:20
1

1529 Postings, 838 Tage ValdeloroTotes Pferd ....

Nur mal angenommen, ...
wenn du tot bist, merkst du doch gar nicht, dass du tot bist - oder?
Allein deine Umfeld könnte damit ein Problem haben.
Witzigerwiese verhält es sich zwangsläufig genauso, wenn du blöd bist ....

Natürlich sollte sich hier niemand  persönlich angesprochen fühlen, aber genauso ist es.  

11.03.19 21:14
2

226 Postings, 560 Tage CombasteNews...

https://uk.reuters.com/article/uk-metals-tin-ahome-idUKKCN1QO21D

Was einige noch gar nicht auf dem Schirm haben ist Zinn! Wovon AVZ 300.000 to nachgewiesen hat und sehr wahrscheinlich noch viel mehr nachweisen wird.
Im Artikel wird sehr schön analysiert wo die Reise hingeht .
Aktueller Dreimonat-Kurs 21435 $ die Tonne, also am oberen Ende des Allzeithoch von 22000 $/to
Bei einer Jahresproduktion von 360.000 to und einem prognostizierten Mehrbedarf von 60.000 to p.a. spricht das grundsätzlich für AVZ. :)

bis dann  

12.03.19 16:18

54 Postings, 527 Tage ac groupmeine

abstauberlimits schon längst gesetzt. ich denke aber nicht, dass ich die verwische ...  

12.03.19 17:48

38 Postings, 727 Tage Steamer12@chaecka

Warum ist das Pferd denn tot? Welche Gründe sprechen dafür?  

12.03.19 18:24

1302 Postings, 877 Tage Chaecka@steamer12

Eine gute Frage: Welche Anzeichen gibt es also, dass das Pferd tot ist?

1. Pump and Dump
Bei dieser Aktie gab es seit jeher viele Hinweise darauf, dass es sich um ein Pump-and-Dump-Konstruktion handelt: Die Werbung von Inult, der Einstieg des Stargeologen Eckhof, der spätere Ausstieg desselben. Und aktuell der Kursverlauf der letzten drei Jahre.

2. Angebot
Lithium ist nicht knapp auf der Erde. So gibt es einen Wettlauf vieler Explorer und neuer Minen mit den bestehenden Abbauunternehmen, z.B. aus Bolivien. Einige haben sich gut weiterentwickelt und können einen Teil der künftigen Lithiumnachfrage befriedigen, andere bleiben auf der Strecke. In letztere werden Investoren nicht mehr viel stecken. Sie werden auch nicht gebraucht werden. Indiz hierfür ist die geringe Kapitalausstattung: Nemaska schockierte gerade damit, dass weitere 375 Mio. gebraucht werden, hier bei AVZ redet man um Beträge von unter 10 Mio.

3. Stabilität
Nachdem es so viele Anbieter von Lithium aus stabilen Gegenden gibt, kann sich kein vernünftiges Unternehmen bei einem so wichtigen Rohstoff auf eine derart instabile Region verlassen. Korruption, Krankheiten, politische Instabilität sind hier die Stichworte.

All das bedeutet natürlich nicht, dass der Wert von Zockern nicht immer mal wieder bewegt werden kann. Glückauf!  

12.03.19 19:25

31 Postings, 192 Tage jason152@chaecka

TOP:) Bin bei 0,05 vom Toten Pferd gesprungen und hab 3 Dinge gelernt bei der AVZ:niemehr Kongo, niemehr Eckhof, nix mehr vom Pollinger.  

12.03.19 21:06

515 Postings, 1856 Tage alessioKongo


    Das  es  sich  beim  Kongo  nicht  um  die  stabile Region   Region  handelt   ist  wohl  jedem  Klar
     80  %  des  weltweiten  Kobalt  verbrauch  stammt  Aktuell  aus  dem Kongo .
   Praktisch  gesehen Aktuell  ohne  die  Rohstoffe   generell  aus  dieser  Region  würde  Wirtschafts -
   Technisch  sich  kein Rad  mehr  drehen auf  diesem Planeten .
    Lithium  ist  sicher  nicht selten  aber vorkommen  wie  AVZ   Größe  und  Reinheit   sind einzigartig
    Es  gibt  nichts  was  nur  Ansatzweise   da  heran  reicht  auf  diesem Planeten .
    Allein  die  Zinngehalte   haben  einen wert  der in die  Milliarden  geht.
    Avz  mit  Nemaska  hier  zu verglichen  ist  allein schon absurd  ,  bei  Avz  10 Millonen  handelt  es
   sich  um  Finanzierung  der DFS   bei  Nemaska  sind  die  fehlenden 375 Millonen  Gelder
  für  das  komplette  Werk .
   Deswegen   sind  diese  vergleiche  allein schon  ...............
   AVZ   Ressource  wird aller  Voraussicht  strategisch  einer  der entscheidenden   Bausteine  der
   Weltweiten    E- Mobilität  Mitte  des  Nächten Jahrzehnt sein .
   Ob  man  seitens  des  MM  dieses  auch  Umzusetzen  vermark  wird  das  grösste  Fragezeichen  
   sein  oder  ein  anderer seinen  Nutzen  aus  dieser Monster -Ressource  zieht    werden  wir
  sehen .          
 
 
       

13.03.19 09:07

38 Postings, 727 Tage Steamer12@Chaecka und @Alessio

Genau @Alessio, ich sehe das auch immer noch genaus so. Im übrigen bin ich der festen Überzeugung das wir uns im Kongo langsam aber sicher in ruhigeres Fahrwasser was Politik anbelangt bewegen. Schon allein weil die Chinesen handfestes Business machen (vielleicht nicht in jeder Region, aber längerfristig wird das). Und zu dem Lithiumvorkommen zählt einzig und allein wie teuer ist der Abbau und der Transport. Derzeit würde ich meinen ist es so das wir hier Potential zu den günstigeren gehören werden. Transportzeiten sind eher zweitrangig da vieles wohl sowieso über Lieferverträge geregelt wird (dafür sind ja schon 1 oder vielleicht auch 2 passende Unternehmen investiert). Alles in allem im Vergleich zum letzten Jahr wo, okay wirklich gehypt wurde ohne Sinn und Verstand, sehe ich es eher positiver.

@chaecka mit Pump and Dump hast du wohl mindestens in Teilen recht. Dummerweise ist so etwas zumindest für mich immer schwer zu berwerten was nun pump and Dump wirklich ist und was ist nur die persönliche Meinung von jemanden zum Beispiel von diesem Michael Langford. Bzgl. der Stabilität hast du natürlich Recht, wir werden sehen wie es sich entwickelt... ich bin wie geschrieben der Meinung das wir hier langsam festen Boden erreicht haben sollten. :)

Für mich sind eher interessant wie stehen wir bei den Transportoptionen (und wieviel Zeit und Geld muss hier investiert werden). Aber wenn ich das so richtig verfolge dann sagt mir mein Gespür das dies halb so schlimm sein wird. Denn was man nicht vergessen darf es gab schliesslich mal eine Mine dort und die hat auch das Material abtransportiert über irgendeine Route und diese Route wird sich ja nicht in Luft aufgelöst haben (ist eher die Frage wie hoch der Aufwand ist diese wieder (wenn es nicht bereits passiert) instandzusetzen).

Eigentlich bleiben derzeit also nur zwei Punkte die Nachhaltig sind übrig:
- Transport
- Lizenzstatus… (weiß hier jemand zufällig wo und in welchem Umfang oder wielange die gültig sind?)


Wie immer nur meine Meinung... ;)



 

13.03.19 14:56

226 Postings, 560 Tage CombasteLizenz

Rechtliche Due Diligence

Das Projekt Manono umfasst die Lizenz PR 13359 mit einer Fläche von ungefähr 188km2. AVZs Rechtsberater in der DRK hat mitgeteilt:

? PR 13359 ist rechtskräftig und verleiht seinem registrierten Besitzer La Congolaise d?Exploitation Miniere SA (Cominiere) das Recht, Explorationsarbeiten nach Lithium, Coltan und Wolframit durchzuführen.

? PR 13359 ist über fünf Jahre gültig, vom 28. Dezember 2016 bis zum 27. Dezember 2021. Die Lizenz ist danach um weitere fünf Jahre verlängerbar, vorausgesetzt bestimmte Konditionen werden erfüllt.  

13.03.19 20:53

38 Postings, 727 Tage Steamer12@combaste

seh ich das dann richtig das es noch keine abbaugenehmigung gibt?  

14.03.19 07:29

1529 Postings, 838 Tage ValdeloroAbbaugenehmigung

Ein wesentliches Merkmal der von Cominiere gewährten Explorationslizenzen ist z. B., das die Lizenzen wandelbar sind.
Insofern ist nicht zu erwarten, das eine Abbaulizenz nicht erteilt werden würde.

Im Übrigen würde sich Cominiere, als 30 %iger Miteigentümer am Manono-Projekt (ausgenommen Manono Extension),  selbst ins Knie schiessen, wenn man einen Abbau auf Manono nicht unterstützt.
Auch Cominiere verdient erst dann mit Manono richtig Geld, wenn man die Resource fördert und verkauft.

"The Manono Project is owned by AVZ (60%), La Congolaise D?exploitation Miniere SA (30%) (Cominiere, a State-owned enterprise) and Dathomir Mining Resources SARL (10%) (Dathomir, a privately owned company). "  

14.03.19 09:16
1

1140 Postings, 777 Tage 123grinchTop 20 Shareholder Feb. vs. März

Neu dabei im März gleich auf Platz 3 "Lithium Plus PL"

Die Anzahl der Shares hat in den top 20 von 835 Millionen auf 970 Millionen zugenommen.

https://avzminerals.com.au/top-20-shareholders  

14.03.19 21:21

379 Postings, 789 Tage Fire72Servus...

...ob die Top Shareholder die gleiche Ansicht wie dieser Joe Lowy vertreten, die der user "bcgk" imvWO-Forum gepostet hat 😉...

"Joe Lowry ist der Meinung, dass hier bis 2025 gar nicht passiert."

Ich habe schon einmal einen Bercht von Lowry über AVZ gelesen....lis schon damals kein gutes Haar ab AVZ....hat wohl ein Problem mit diesem Explorer 😉..time will Tell...  

15.03.19 20:08

226 Postings, 560 Tage Combastenichts passiert

Dafür, dass bei AVZ bis 2025 nichts passieren soll, gehts aber komischerweise Schritt für Schritt relativ unbeeindruckt von allen äußeren Einflüssen voran.
Dieser User müsste dann ja heute schon wissen, wie es nach der Machbarkeitsstudie weiter geht.
Ein Hellseher?
Man staune...  

18.03.19 00:39
1

515 Postings, 1856 Tage alessioHuayou Cobalt Group Increases Shareholding in AVZ

18.03.19 12:52

515 Postings, 1856 Tage alessioHuayou Cobalt increases shareholding in AVZ

Huayou Cobalt increases shareholding in AVZ Minerals

https://www.miningreview.com/news/huayou-cobalt-shareholding-avz/


Was mir kurzfristig schon zu denken gibt ist der Preisverfall von Lithium am Markt und dadurch die negative Stimmung . Die Verluste ziehen sich vom Hersteller bis zum Explorer nathlos durch die Bank . Wer an die E-Revolution und den Hype im Lithium Bereich glaubt sollte einen langen Atem und schon einen relativ langen Zeit-Focus bis Mitte des nächsten Jahrzehnt haben . Laut Morgan Stanley soll der Angebot-Überhang erst ab 2021 kippen

 

18.03.19 13:41
3

1777 Postings, 2394 Tage exit58Laut Morgan Stanley

"Laut Morgan Stanley soll der Angebot-Überhang erst ab 2021 kippen " - dann kippt es auf jeden Fall früher und die brauchen noch niedrige Kurse um sich einzudecken. Es würde mich nicht wundern, wenn die Mitte 2020 gut investiert sind und dann feststellen, dass die Nachfrage und Knappheit an Batteriemetallen unerklärlicherweise doch stärker angestiegen sind als erwartet.  

20.03.19 08:22

379 Postings, 789 Tage Fire72Servus...

...parallel zum Lithium-Sektor beobachte ich auch die chin. Autohersteller. Jetzt habe ich heute in einem der Foren unter dem folgenden Link gelesen, dass der Chin. Staat verstärkt Methanol-Fahrzeuge fördern will...resultiert daraus evtl. auf eine absehbare Zeit eine Gefahr für die Elektromobilität? Der Chin. Staat ist ja dafür bekannt, dass die ihr Ding rigoros durchziehen. Evtl. resultiert ja auf Basis dieser Absichten das vorsichtige Agieren solcher Unternehmen wie CATL etc., das noch keine größeren Übernahmen von Lithiumfeldern erfolgt sind? Wie seht Ihr das?

http://autonews.gasgoo.com/m/Detail/70015766.html  

20.03.19 08:33

1529 Postings, 838 Tage ValdeloroMethanol vs. Lithium

Methanol ist leicht entzündlich und verbrennt an der Luft sauber zu Kohlendioxid und Wasser. Es kann somit als Energieträger dienen, beispielsweise als Kraftstoff für speziell angepasste Ottomotoren, auch zur Beimischung zu Benzin (z.?B. M15 mit 15?% Methanol) und ebenfalls bei der Herstellung von Biodiesel. Bei geringen Beimischungen von wenigen Prozent ist keine Anpassung der Motoren nötig.
Speziell für reines Methanol oder jedenfalls einen hohen Methanolanteil optimierte Ottomotoren können einen höheren Wirkungsgrad erreichen als solche, die mit Benzin arbeiten.
Die hohe Klopffestigkeit von Methanol erlaubt nämlich ein hohes Verdichtungsverhältnis.

Allerdings ....
Methanol kann großtechnisch aus Synthesegas (Kohlenmonoxid und Wasserstoff) hergestellt werden. Das Synthesegas wiederum lässt sich aus Erdgas oder durch Kohlevergasung herstellen, aber auch aus Biomasse mithilfe der Biomassevergasung, die sich noch in der Entwicklung befindet.
Bislang wird Methanol jedoch fast vollständig aus Erdgas hergestellt.

Insofern ....
halte ich dies Technik, insbesondere wegen der grundsätzlich nur begrenzt zur Verfügung stehenden Ergasresourcen und dem nicht unerheblichen Modifizierungsbedarf der zur Verbrennung eingesetzten Motoren nicht wirklich für eine Konkurrenz der E-Mobilität.  

20.03.19 10:21

220 Postings, 593 Tage Charles_1981Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.03.19 12:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl

 

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
118 | 119 | 120 | 120   
   Antwort einfügen - nach oben
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000