finanzen.net

Samsung ??

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.07.04 09:29
eröffnet am: 11.06.04 12:55 von: daxbunny Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 15.07.04 09:29 von: Hardy2 Leser gesamt: 4009
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

11.06.04 12:55

13451 Postings, 6816 Tage daxbunnySamsung ??

wollen hier große Adressen raus??
Aktuell ca 90 Trades bei einem Volumen von 4,5 Millionen - stimmt mich skeptisch

Hier der Chart - Intraday; monthly & year

 

Chart
 Intraday  1 Woche  1 Monat  6 Monate  1 Jahr  2 Jahre  3 Jahre 

 Chart
 Intraday  1 Woche  1 Monat  6 Monate  1 Jahr  2 Jahre  3 Jahre 

 

 

11.06.04 12:58

20520 Postings, 6757 Tage Stox Dude.

wenn der 20 EMA unter den 50er faellt, dann aber schnell raus ;)
Stox Dude

 

11.06.04 12:59

13451 Postings, 6816 Tage daxbunnydas sieht hier nicht gut aus

gab es Meldungen??  

11.06.04 13:02

20520 Postings, 6757 Tage Stox Dude.

Volumen ist nur dann aussagefaehig wenn man Net Sell oder Net Buy sehen kann !

Stox Dude

 

11.06.04 13:16

77 Postings, 5470 Tage Hardy2vielleicht die Heimatbörse?

hier ein Auszug von Börsenreport von heute
>>
Der Chipriese Samsung Electronics (881823) büsste unter enormen ausländischen Verkaufsdruck nach einer Senkung der Gewinnschätzungen durch Merrill Lynch um acht Prozent ein.

So schätzt Merrill Lynch den Gewinn je Aktie für 2004 für Samsung Electronics (881823) mit nur noch 73.387 Won ein.
Zur Schlussglocke notierte das koreanische Vorzeigeunternehmen um sagenhafte 6,73 % niedriger und musste somit den Handel bei einem Stand von 436.500 Won verlassen.
>>

sollte man halten? oder doch lieber raus?  

11.06.04 13:18

13451 Postings, 6816 Tage daxbunnyDanke Hardy2

ich weis nicht ob halten raus oder kaufen - sehr schwierig  

11.06.04 13:52

77 Postings, 5470 Tage Hardy2Samsung Electronics plant Joint Venture mit Yahoo

Quelle
Finanzen.net

 
Die südkoreanische Samsung Electronics Co. Ltd., der weltgrößte Hersteller von Speicher-Chips, und die Yahoo Korea Corp. gaben bekannt, dass sie eine Kooperation im Online-Spiele-Geschäft planen.
Samsung möchte in die Entwicklung von Online-Spielen investieren, die über das Internet-Portal von Yahoo Korea verfügbar sein sollen.

Weitere Details über das Gemeinschaftsvorhaben möchten beide Konzerne Ende des Monats bekannt geben.

Die Papiere von Samsung beendeten den Handel an der KSE mit einem Verlust von 6,73 Prozent bei 436.500 Won.

 

14.06.04 16:07

13451 Postings, 6816 Tage daxbunnyneu

Samsung-Präsident erwartet höhere Umsätze
Boom in der Telekommunikationssparte pusht Ergebnisse

Seoul (pte, 14. Juni 2004 12:34) - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung http://www.samsung.com wird im Jahr 2004 weitaus mehr umsetzen, als ursprünglich angenommen. Nach Meinung des Präsidenten der Südostasien- und Pazifikregion, Sang Jin Park, könnte der Umsatz die 50-Bio.-Won-Grenze (35,8 Mrd. Euro) erreichen, berichtet das Wall Street Journal heute, Montag. Die offizielle Umsatzprognose des Konzerns bleibe jedoch bei 46,34 Bio. Won (33,2 Mrd. Euro) bestehen.

Grund für die optimistische Sichtweise Parks sind vor allem die enorm gesteigerten Absätze im Handybereich. In der ersten Jahreshälfte 2004 werden voraussichtlich mehr als 40 Mio. Mobiltelefone verkauft. Für das Gesamtjahr hatte Samsung ursprünglich mit 65 bis 66 Mio. verkauften Handys gerechnet. In der zweiten Jahreshälfte werden nach Angaben Parks jedoch mehr als in der ersten verkauft, so dass die Zahl der verkauften Mobiltelefone bei über 80 Mio. liegen könnte.

Im vergangenen Geschäftsjahr hatte Samsung einen Nettogewinn von knapp vier Mrd. Euro vermelden können (pte berichtete: http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=040115016 ). Der Gesamtumsatz war gegenüber dem Vorjahr zwar um 11,3 Prozent zurückgegangen, hatte aber immer noch 29,1 Mrd. Euro betragen. Im ersten Quartal 2004 hatte Samsung satte Zuwächse sowohl bei Umsatz (plus 50 Prozent) als auch beim Gewinn (plus 178 Prozent) bekannt gegeben. Die Geschäftszahlen für das zweite Quartal will der Konzern am 16. Juli dieses Jahres veröffentlichen.
 

15.06.04 09:49

77 Postings, 5470 Tage Hardy2Samsung: Weltweit erster Chip für DMB-Handys entwi


Seoul 15.06.04 (www.asia-economy.de) - KoreaHeute -

Samsung Electronics, der weltweit grösste Hersteller für Computerchips, verkündete am Montag, dem 14. Juni, dass er einen neuen Chip für Handys entwickelt habe, der für landbasierte DMB (Digital Multimedia Broadcasting)-Handys eingesetzt werden soll. Der neue Chip, der laut dem Unternehmen ein weltweites Novum sein soll, soll besonders geeignet für Applikationen mit hoher Speicherkapazität und hohem Energieverbrauch sein.  09:38 (il)

 

15.06.04 11:33

77 Postings, 5470 Tage Hardy2Samsung möchte deutlich mehr Handys verkaufen



Die südkoreanische Samsung Electronics Co. Ltd., der weltweit drittgrößte Hersteller von Mobiltelefonen, gab am Dienstag bekannt, dass im zweiten Quartal bis zu 22 Millionen Handys verkauft werden sollen. Dies würde gegenüber dem ersten Quartal eine Steigerung um 9,5 Prozent bedeuteten. Damals wurden 20,1 Millionen Mobilfunkgeräte abgesetzt.
Wie neulich im Rahmen einer Studie des Marktforschungsinstituts Gartner bekannt wurde, hat die finnische Nokia Corp. im ersten Quartal 2004 gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich an Marktanteilen verloren. Aufgrund schwacher Designs, fehlender neuer Modelle und schlechter Geschäftsbeziehungen zu Mobilfunkbetreibern fiel der Marktanteil im weltweiten Mobiltelefon-Markt demnach von 34,6 Prozent im ersten Quartal 2003 auf nun 28,9 Prozent, womit man jedoch nach wie vor unangefochten an der Spitze liegt.

Weiterhin auf Platz zwei liegt der US-Hersteller Motorola Inc., der seinen Marktanteil jedoch von 14,7 Prozent auf 16,4 Prozent steigern konnte. Ebenfalls unverändert auf Rang drei befindet sich die südkoreanische Samsung Electronics Co. Ltd., deren Marktanteil sich Gartner zufolge von 10,8 Prozent auf 12,5 Prozent erhöhte.

Die Papiere von Samsung notieren an der KSE mit einem Gewinn von 2,33 Prozent bei 438.500 Won.
 
Quelle: Finanzen.net   15.06.2004 09:21:00
 

15.07.04 09:16

77 Postings, 5470 Tage Hardy2Rating ING BHF-BANK Outperform

News

Samsung Electronics: Outperform (ING BHF-BANK)
Aktien & Co

 
In der Studie "Internationale Kapitalmärkte - Juli/August" bewerten die Analysten der ING BHF-Bank mit Bezug auf die Analyse vom 16. April die Aktie des koreanischen Technologieunternehmens Samsung Electronics Co. Ltd. mit "Outperform".
Nach einem herausragenden ersten Quartal falle es schwer, an eine weiter steigende Gewinndynamik zu glauben. Andererseits erscheine die Prognose von Samsung, im Jahr 2004 einen Nettogewinn von 11,7 Bio. koreanischen Won zu erzielen, als sehr konservativ. Aus Sicht der Analysten sollten 13 bis 14 Bio. koreansichen Won im Bereich des Möglichen liegen. Dies stelle einen Gewinn pro Aktie von 800.000 koreanischen Won dar. Daraus würde sich ein KGV von 7,5 ableiten. Selbst wenn in 2005 der Gewinn sinken sollte, halten die Analysten die Aktie aktuell für unterbewertet.

Analyst: ING BHF-BANK
Rating des Analysten: Outperform


 

15.07.04 09:29

77 Postings, 5470 Tage Hardy2Samsung und Sony Kooperieren

Samsung und Sony kooperieren bei LCD Produktion
Tokio 15.07.04 (asia-economy.de) Die beiden konkurrierenden Elektronikhersteller Samsung und Sony planen ein gemeinsames Joint Venture für LCD-Fernseher zu gründen. Das 50:50 Joint Venture namens S-LCD Corp wird in Tangjeong, 100 Kilometer südlich von Seoul aufgebaut werden und wird ab 2005 jährlich 720 000 große LCD-Displays der ''siebten Generation'' fertigen. Damit soll das Werk weltweit das größte seiner Art sein. Die Kapitalisierung des Joint Ventures wird bei 1,8 Milliarden US-Dollar liegen.
Für Sony werden die neuen Bildschirme, den Kern für seine TV-Produktion bilden. Die Produkte sollen durch die einzigartige Signalverarbeitungstechnologie und die Designqualitäten von Sony erweitert werden. Für Samsung bedeutet der Schritt eine weitere Möglichkeit, sich als Marktführer bei LCD-Displays zu behaupten.

Allerdings erwartet man bei Samsung aufgrund der weltweiten Überkapazitäten für das zweite Halbjahr einen Preisrückgang von 10 %, der sich zum Weihnachtsgeschäft wieder etwas verbessern sollte
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
20:22 Uhr
Endspurt im EU-Wahlkampf
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
Huawei TechnologiesHWEI11
BayerBAY001
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Allianz840400
BMW AG519000
Ballard Power Inc.A0RENB