finanzen.net

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1496 von 1501
neuester Beitrag: 19.02.20 20:18
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 37521
neuester Beitrag: 19.02.20 20:18 von: MM41 Leser gesamt: 4547401
davon Heute: 532
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | ... | 1494 | 1495 |
| 1497 | 1498 | ... | 1501   

19.11.19 18:25

2215 Postings, 1574 Tage Vaioz,,,,,,,.......

@Nelsonmantz Nein, die Alternative ist Facebook nicht zu nutzen. Du vermischt etwas ganz Essenzielles und zwar Datenschutz mit Werbung. Werbung kann völlig unabhängig personenbezogener Daten erfolgen.
Zwar lange nicht so effizient, doch es ist grundsätzlich möglich. Wenn du Facebook deine Daten gibst, hat sie die ganze Welt. Gebe ich Alibaba meine Daten, hat sie nur China.

Natürlich ist den meisten Menschen Datenschutz egal, sonst hätte Facebook nicht Milliarden User und du zeigst selbst, dass KEIN Facebook für viele eben keine Lösung mehr ist. Doch es scheint sich zumindest ein Wandel zu vollziehen...

@Porstmann Warst du es nicht der sich monatelang über die "verschwendeten" 100 Mrd. Dollar in den ARP entblößte?  

20.11.19 09:17

879 Postings, 2207 Tage nelsonmantzVaioz

Naja, ich erkenne keinen Wandel. Vielleicht gehen mehr Leute von FB zu Instagram... Das wird aber nix an der Werbung und dem Datenschutz verbessern. Klar, die Regierungen motzen und pi**en FB mittlerweile permanent ans Bein. Trotzdem wird FB weiterwachsen und zukünftig weiterhin tolle Kennzahlen präsentieren.

Verwechseln tue ich nichts. Mir ist klar, dass Werbung auch ohne personenbezogene Daten stattfinden kann. Wie du selbst sagst, ist dies aber lange nicht so erfolgreich.  

21.11.19 18:18

2215 Postings, 1574 Tage Vaioz,,,,,,,,,......

@Nelsonmantz Das Wachstum an Nutzern ist in Europa für FB am stagnieren. In der <25 Kategorie sogar stetig unbeliebter, dort platziert man Instagram ja.
Die Regierungen motzen nicht grundlos. Was FB abzieht, ist moralisch nicht vertretbar.

Sehe auch keine wirkliche Zukunft in "Social Media". Aktuell nimmt die Entwicklung, dass kleinere Blogseiten aus den Boden sprießen weiter seinen Lauf. Dank Baukastensystemen kann jeder eine Website erstellen. Meiner Meinung nach ist das eine begrüßenswerte Entwicklung und ich hoffe es beschleunigt sich noch mehr. Statt Konzentration auf einige wenige Webseiten, Diversifikation auf viele unterschiedliche. Wäre eine tolle datenfreundlichere Sache. Aber bis dahin ist noch ein langer Weg...  

24.11.19 06:21
2

288 Postings, 2615 Tage Birne57Macherin des Jahrzehnts

Tim Cook kürt Angela Merkel zur Macherin des Jahrzehnts.
Ich denke, der guter Tim dreht jetzt total durch. Marionette des Jahrzehnts oder Deutschlandzerstörerin ist zutreffender.  

26.11.19 07:01
1

879 Postings, 2207 Tage nelsonmantzVaioz

Hi,

das ist mir ziemlich egal, ob es in Europa stagniert, denn die Welt ist mehr als Europa ;-)
Solange die Nutzerzahlen insgesamt steigen, ist es doch egal...
Klar, irgendwann ist Wachstum ausgeschöpft (bei Apple geht es ja auch nicht mehr so zügig zu, wie noch vor 10 Jahren). Dafür hat man aber etwas mehr Sicherheit. Apple hat sich jetzt gut aufgestellt. Und ich denke FB genauso. Whatsapp, Instagram, FB das ist doch insgesamt eine sichere Geschichte.  

26.11.19 07:03

879 Postings, 2207 Tage nelsonmantzVaioz

Ahja und wegen deinem Baukastensystem... Wenn jeder eine eigene Homepage hat, welchen Vorteil hat das dann bzgl. Kommunikation? Soll ich dann jedes Mal erst die Website meiner Freunde besuchen (und mir eine Liste anlegen, wer was nutzt), um sie zu kontaktieren? :-/
Sorry aber das macht doch gar keinen Sinn ^^  

27.11.19 06:03

2215 Postings, 1574 Tage Vaioz,......

@Nelsonmantz Die attraktivsten Werbevergütungen klingeln eben in Europa. In Asien gibt es zu starke Mitbewerber. Dort kann man nicht wachsen. Allein Instagram war Facebook die Einsicht bei jüngeren Generationen unbeliebter zu werden. Facebook war Trend, jetzt Instagram. Aber anschließend kommt wieder etwas Neues und Nutzer wenden sich ab. Und vielleicht ist das Nächste nicht von FB... Facebook ist der Inbegriff einer Trendaktie. Beflügelt von diversen Trend, welche sich genauso schnell ablösen lassen. Vielleicht passiert gerade genau das und die Nutzer wenden sich von Instagram zum chinesischen Tik Tok ab? Das geht bei Apple eben nicht und das ist ein riesiger Vorteil.

Die Kommunikation erfolgt ohnehin nicht über Facebook. Die Richtung geht Richtung mobil, weshalb man Whatsapp übernommen und bis heute nicht gewagt hat es zu amortisieren. Sie wissen, dass sie gegen die Konkurrenz verlieren würden...

 

27.11.19 08:43

879 Postings, 2207 Tage nelsonmantzVaioz

FB, Instagram und whatsapp sind mehr als Trends... Was ist der wirkliche Vorteil dieser Programme?
FAST JEDER HAT SIE. Klingt viel zu einfach, aber thats it. Sollte es doch neue Trends geben, glaubst du wirklich Facebook verschläft diese? Das kann ich mir nur schwer vorstellen...

Deine These, dass Apple dies nicht passieren kann stimmt doch auch nicht so ganz. Während Facebook nicht wirklich Konkurrenz hat (von Asien abgesehen) gibt es auf dem Smartphonemarkt doch zig Player, die ein Stück vom Kuchen wollen. Ist ja auch nicht schlimm. Apple ist eben Premium. Und FB sehe ich genauso. Facebook-Messenger kannst du bspw. auch auf dem Smartphone nutzen, Instagram doch auch... deine Mobil-These kann ich deshalb nicht wirklich nachvollziehen.  

27.11.19 11:38

1158 Postings, 477 Tage el.mo.Von Apple..

kann man halten was man will, ich finde eine berechtigte Position in jedem Depot. Derzeit nicht mehr günstig mMn, aber das wird schon wieder.  

27.11.19 17:53

2215 Postings, 1574 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,..........

@Nelsonmantz Ob sie mehr sind als Trends wird sich in den nächsten Jahren zeigen, wenn immer mehr Unternehmen mit neuen Ideen kommen. Tik Tok ist das beste Beispiel, wie schnell sich der Markt verändern kann. In kürzester Zeit hat man in den App Stores FB und Instagram überholt. Das zeigt wie hilflos FB eigentlich ist, wenn neue Trends entstehen. Das wird sich im Nutzerwachstum mittelfristig deutlich niederschlagen, vor allem bei Instagram.
Und nur weil es "Jeder hat", heißt es nicht, dass es jeder toll findet... Neue bessere Idee und die Ablöse folgt.

Apple ist eben nicht mit den anderen Smartphonebauern vergleichbar. Sie konkurrieren eher selbst untereinander. Apple spielt in einem anderen Feld und es wechseln sehr wenige zu den anderen Marken.
Und denk noch einmal über die Mobilsache nach. Warum hat Facebook Whatsapp übernommen, wenn die eigenen Dienste es ohnehin schon ermöglichen?
Man lässt ja im Endeffekt nur Nutzer und damit potentielle Werbekunden liegen, wenn sie nur Whatsapp nutzen.  

30.11.19 08:47

1124 Postings, 1746 Tage phre22Apple

05.12.19 22:13

958 Postings, 624 Tage gdchsneue Iphone-Modelle in 2020

prognostiziert der Analyst Ming-Chi Kuo  :
https://seekingalpha.com/news/...lyst-expects-five-2020-iphone-models

Kuo prognostiziert  4  Modelle mit OLED Display und 5G Unterstützung (wo Apple ja bisher "hinterherhinkt"),  und zwar ein  5.4-Zoll Modell, 2 unterschiedliche 6,1 Zoll Modelle und ein großes  6,7 Zoll Modell.
Dann wird noch ein relativ günstiges iPhone SE 2 im 1.Halbjahr 2020 von Kuo angedeutet.
In den Ländern wo 5G schon eine gewisse Verbreitung hat, werden grade die neuen 5G Modelle sicherlich Interesse wecken.  

06.12.19 22:57

598 Postings, 1200 Tage Starlord300$

War Anfang des Jahres echt ein eigenes persönliches Kursziel - bis Jahresende. Wenn sich nun die ganzen Finanzbanditen, Analysten und Kursauguren anschließen wollen - herzlich willkommen. Ungeachtet meiner Prognose - es geht weiter aufwärts, Apple war nie weiter entfernt vom doomed....  

09.12.19 14:00

2215 Postings, 1574 Tage Vaioz,,,,,,,,,,.....

Weiß ja nicht so recht ob es sinnvoll ist, so viele verschiedene Modelle anzubieten. Man verfolgte lange Zeit erfolgreich die zwei Modelle Strategie. Groß und klein und ab und an noch günstig. Aber jetzt 4 plus einem potentiellen Günstigmodell... Hmm...
5G wird vor allem in China eine große Rolle spielen. Man würde gut daran tun bereits Anfang 2020 ein 5G Modell dort zu veröffentlichen. Sonst nimmt die Konkurrenz bereits ein großes Stück des 5G-Kuchens ab.
Insgesamt scheint man aber mit einer Wiederbelebung des Smartphonemarktes auszugehen.
 

10.12.19 20:57

598 Postings, 1200 Tage StarlordStimme voll zu...

Die Produktpalette ist ausreichend, und in den  Stores werden ab dem 8, über die xr, und alle 11 er angeboten, da ist jegliches preissegment abgebildet. 5G auf jeden Fall. Die Idee im Rehhagel und im Herbst zu präsentieren halte ich. Mixt für verkehrt- so bleibt man in Gespräch- das SE erschien suchten Frühling. Ich bin mega gespannt auf die Zahlen, erwarte von Apple TV+ jedoch noch nicht Zuviel, ist im 1. Jahr eh nen draufleger, anschließen billig. Erst wenn Netflix aufgrund des fehlenden Disney contents zum Rtl2 des Streaming wird, stellet sich die Qualität von Apple evtl mehr raus- die haben sich Zeit erkauft- zumindest clever.
5G wir in Asien am wichtigsten, Europa ist mit sich beschäftigt, USA mit Trump.....da gibts mehr prios als 5G  

12.12.19 10:27

143 Postings, 956 Tage max0512hat jetzt nicht unbedingt direkt mit dem stock

zu tun aber find das video so cool gemacht - https://www.youtube.com/watch?v=jv5HIrOrn2o MAC PRO Review mal anders - hatte Gänsehaut :D  

15.12.19 12:40

1124 Postings, 1746 Tage phre22Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 27.01.20 13:09
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

16.12.19 18:50

1327 Postings, 2218 Tage Insider86mhhh

was ich mich frage warum Apple seit Jahresanfang quasi 100% up ist und der Gewinn ungefähr gleich zum Vorjahr ... ohne jetzt die Fundamentaldaten zu wissen ist das doch eine berechtigte Frage. Ist das nicht etwas heiß gelaufen gerade? Außer Apple Streaming kam doch erstmal nichts neues (und den immergleichen Jahresupdates wie bei Sausung auch)  

16.12.19 22:07

1361 Postings, 2647 Tage Porstmann@ insider86

Früher mussten die Apple-Jünger nächtelang vor den Shops auf das neue iPhone warten, damit Umsatz und Gewinn angekurbelt wurden und die Finanzgrössen auf Apple aufmerksam wurden. Heute steht die Finanz-Welt fast geschlossen hinter Apple und der Aktie. Dieser Aktien-Hype treibt den Kurs viel effizienter und direkter als der Produkt-Hype von früher - bis zur Höhe X. Dann wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht und das Kartenhaus bricht zusammen. Dabei wird dann mal wieder richtig abgesahnt.

Aus dem tiefen Kurstal müssen anschliessend wieder viele, viele Niedriglohnschrauber in China und viele, viele Applefans über geringe Kosten, steigenden Umsatz und Gewinn die Aktie hochlaufen lassen, bis die Maffia schliesslich übernimmt und Kursziele von 500 ausgibt. Es grünt so grün, wenn Apples Blüten blühen ... Egal. Genießt es einfach, nehmt Gewinne mit, aber versucht bloß nicht, diese ferngesteuerte Kursblase rational zu begründen. Einziger Trost: Apple ist echt stark und auch durch Kursmanipulation nicht zu erschüttern. Die Frage ist, was eher kommt - Split oder Kurssturz?  

17.12.19 10:34

879 Postings, 2207 Tage nelsonmantz@Porstmann

sehr sehr peinlich, was du da schreibst. Durch Aussagen wie "Apple = Blase" demonstrierst du hier jedem, dass du keine Ahnung von Value-Aktien oder Unternehmensbewertung allgemein hast. Lies einfach mal die Bilanzen, GuV-Rechnungen sowie Free-Cashflow-Statements der letzten Quartale/Jahre. Dann vergleiche das mit anderen bekannten Aktien und deren Marktkapitalisierung. Dann solltest du feststellen, dass Apple eher konservativ bewertet ist. Und klar, jede Aktie stürzt irgendwann wieder ab (und die guten steigen danach auch wieder), das ist normal. Wer damit nicht klar kommt, sollte keine Aktien halten...  

17.12.19 16:18

1361 Postings, 2647 Tage Porstmann@Nelsonmantz

Grenzwertige Beissreflexe hat schon dein Ziehvater hier gezeigt. Ohne Ahnung ist jemand wie du, der die momentane Bewertung für angemessen hält. Da kannst du noch so viele Fachbegriffe aufzählen und Plattitüden äußern wie die, dass jede Aktie abstürzen kann. Könnt ihr nicht mal eigene Gedanken äußern, statt nur mit Hass auf Andersdenkende herzufallen? Oder einfach mal,andere Meinungen akzeptieren?

Momentan sind Leerverkäufer unterwegs, die sich einen Teufel um eine gerechte Bewertung von Apple scheren. So wie die 140 Dollar ungerechtfertigt niedrig waren, sind 280 klar überzogen. In Apple drinbleiben nur mit großem Anlagehorizont. Jetzt noch zukaufen? Nein!  

18.12.19 06:44
1

879 Postings, 2207 Tage nelsonmantzPorstmann

Ich hasse dich nicht, ich hasse auch keine Apple-Hater. Was ich hasse sind AUSSAGEN, wie du sie zuletzt getätigt hast:

"Aktienkurs war bei 140 und ist jetzt fast doppelt so hoch, also muss Apple ja überbewertet sein. "
Macht das für dich wirklich Sinn? Glaubst du so funktioniert die Börse? Den Kurs machen die großen Anteilseigner. Und die gehen nun mal nach den Fundamentaldaten. Die errechnen Kennzahlen, die dann mit Kennzahlen anderer Unternehmen innerhalb der Branche verglichen werden.

Warum ich Apple aktuell nicht zukaufen würde liegt einzig an der Tatsache, dass ich keine Aktien mehr kaufe, wenn sie am Alltimehigh stehen. Und es ist keine Platitüde zu sagen, dass jede Aktie abstürzen kann. Wenn der Gesamtmarkt fällt, dann fällt auf kurze oder auf lange Sicht alles. Und nochmal: die guten Aktien (mit solide Fundamentaldaten) erreichen nach dem Fall auch wieder neue Höchstkurse. Siehe Apple, Disney, Microsoft, SAP etc.  und übrigens bald auch wieder Bayer.  

19.12.19 01:07

288 Postings, 2615 Tage Birne57INSIDER86

»was ich mich frage warum Apple seit Jahresanfang quasi 100% up ist und der Gewinn ungefähr gleich zum Vorjahr ... «

Das ist nicht die korrekte Frage Insider86! Richtige Frage lautet: warum war der Apple Kurs am Jahresanfang so niedrig? Punkt! Fundamentaldaten sind im Casino nicht wirklich von Bedeutung...

Zudem wird an der Börse die Zukunft gehandelt. Im nächsten Jahr ist es dann soweit, extra für den Porstmann, dass nächste große Ding. Eine iPhone-iPad Kombination zum Falten auf ein mini Maaß von 3cm. Nach Bedarf wird ein iPhone oder iPad daraus, wow!
 

19.12.19 14:43
1

2215 Postings, 1574 Tage Vaioz,,,,,,,.........

@BIRNE57 Bekomme bei dem Satz "Zudem wird an der Börse die Zukunft gehandelt. " einen mittelschweren Würgereiz. Seit Jahren hört man dieses Sprüchlein. Anfang des Jahres war eben die Zukunft nicht rosig, bzw. wurde sie von bestimmten Persönlichkeiten schwarz gemalt. Man muss ihnen zu Gute halten, dass einiges davon aber auch nachvollziehbar war.

@NELSONMANTZ Endlich kehrt @Porstmann zu seinen Wurzeln als uneinsichtiger Apple Kritiker zurück und dafür kritisierst du ihn? Bitte nicht. :)

 

Seite: 1 | ... | 1494 | 1495 |
| 1497 | 1498 | ... | 1501   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
E.ON SEENAG99