TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 488 von 538
neuester Beitrag: 25.01.21 14:00
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 13428
neuester Beitrag: 25.01.21 14:00 von: Johnnyutah Leser gesamt: 2039887
davon Heute: 5635
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | ... | 486 | 487 |
| 489 | 490 | ... | 538   

27.11.20 12:52
1

66459 Postings, 6108 Tage Anti LemmingIst das Marsalek?

28.11.20 09:13

519 Postings, 266 Tage WireGoldNein der hat sein finales

Reiseziel schon erreicht und investiert lieber in Agrarprodukte...

 

28.11.20 09:44

414 Postings, 1434 Tage floxi1@vaioz, genau

28.11.20 09:53

414 Postings, 1434 Tage floxi1Das wollte ich sagen

Die Inflation steigt für gewöhnlich­ im Folgejahr der Krise deutlich an, um sich dann einzupende­ln.

Krise und steigende Inflation.

Die aktuell hohen Aktienkurse trotz Krise sind für mich Zeichen dieser Entwicklung. Die geht aber noch weiter und deshalb werden wir sehr wahrscheinlich eine Jahresendrallye sehen.
Wenn tui über das top vom Frühling steigt, geht's schnell ab.

Wenn du bei 4 ausgestiegen bist oder short investiert hast, kannst du es ja noch korrigieren. Ist noch nicht zu spät.  

28.11.20 09:58

14189 Postings, 4963 Tage Romeo237Reiseboom wird zurück kommen

Wie noch nie. Die Menschheit hat spätestens seit Corona erkannt, wie wichtig es ist vernünftig zu leben.
Und nicht Geld sinnlos auf irgendwelchen Sparbüchern zu horten um es dann doch nur an seine Hinterbliebenen zu lassen.  

28.11.20 12:33

994 Postings, 1533 Tage jaschelRomeo237:

Ich mag dich nicht,Aber Recht hast du trotzdem!  

29.11.20 12:06

14189 Postings, 4963 Tage Romeo237Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.11.20 12:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

29.11.20 18:39

322 Postings, 361 Tage hamidoFür morgen tui, tui, tui :-)

 

29.11.20 20:41

305 Postings, 749 Tage Helius3000WiWo

Auf Wirtschaftswoche gibt es anscheinend eine interessante Analyse zu TUI . ..allerdings nur für den Premium-Zugang .  

01.12.20 16:32

79 Postings, 562 Tage stksat|229200879Inflation 10Tage Linie

Was genau nach welcher Inflation beurteilt wird ist ja ohnehin schwer nachzuvollziehen.
Fakt ist die Vignette wird wieder 1.5% teurer und Begründung ist die Inflation.
Kann jetzt natürlich auch Basis 2019 sein.
Hab außerdem gesehen dass die Inflation für September hattest. Ja ok die Monatsinflation is ja ohnehin nur 1/12 der Jahresinflation. Fakt ist sie wird in Naher Zukunft steigen.

Soda: arbeitet die 10 Tageslinie weiterhin als Unterstützung und zieht den Kurs nach oben oder wird sie durchbrochen? Seht ihr da Charttechnische Indikatoren?  
Angehängte Grafik:
chart.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
chart.png

01.12.20 19:47

51 Postings, 2715 Tage Hardworker09Hoffentlich Tui nicht bald pfui

Ich bin von dem derart starken Kursanstieg überrascht, weil mir der hohe Quartalsverlust von mehr als 1 MRD doch sehr sorgen macht und vor Q3/21 es nicht anziehen wird und bis das Niveau 2019 erreicht wird, muss sich die ganze Branche erholen, das wird ein langer und harter Weg.  

02.12.20 11:30

238 Postings, 6085 Tage Chico79dlg,

der Mark und die TUI Aktionäre sind zur Zeit blind und schieben diese erheblichen Risiken bei Seite und konzentrieren sich nur auf dem Impfstoff. Das dies aber nicht so einfach sein wird, siehe Frankreich wo sich die Mehrheit der Bürger gegen einen Impfstoff sträubt.
Viele hoffen das TUI an die Umsatz von vor Coronazeiten kratzen wird, dabei scheint man zu vergessen das dies nicht reichen wird. Denn wie sollen die Schulden abgebaut werden? Der Umsatz müsste höher liegen, damit TUI unterm Strich wenigstens noch etwas Gewinn verbuchen kann.  

02.12.20 13:43
1

2847 Postings, 1911 Tage VaiozIch verstehe es nicht.

Wie kann ein Konzern dem im Frühjahr mit Sicherheit das Geld ausgeht und starke Verwässerungen anstehen mit 3,2 Milliarden Euro bewertet sein?

Für gewöhnlich sieht man am Kurs die kurzfristigen aktuellen Ereignisse, bei TUI werden die folgenden Monate komplett ignoriert... Das versteh einer... Selbst Puts/Short ist in einem solchen Szenario sehr spekulativ...  

02.12.20 14:00

900 Postings, 1145 Tage mino69Vaioz

Woher weisst du dass TUI im Januar mit Sicherheit das Geld ausgehen wird??
Wie ist der aktuelle Stand der Liquiditätsplanung?
 

02.12.20 14:34
2

2847 Postings, 1911 Tage Vaioz@Mino69

Mir fehlt gerade die Zeit für die genaue Aufschlüsselung. Deshalb kurz: Der Cashburn beläuft sich aktuell wohl um die 500 bis 600 Mio. Euro, da erneut wie April so gut wie keine Reisen möglich sind. Die verbleibenden Assets hat man bereits "vergoldet". Selbst ein schädliches Rückleasing von vielen Flugzeugen hat man in Kauf genommen und das obwohl die 737 Max nun anscheinend die Zulassung wirklich bekommt. Minus den verbleibenden liquiden Mitteln ist im Frühjahr der Ofen aus, da bis dahin das Geschäft wohl weiterhin auf Null steht.
Aber bis dahin gibt es eine KE... in welcher Form auch immer. Das halte ich für sicher.
Genaueres wird man im nächsten Bericht am 10? Dezember sehen. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und wage zu behaupten, dass man spätestens zu diesen Zeitpunkt eine KE oder Deal mit dem Staat ankündigen wird. Man wird sich nicht hinsetzen und sagen "wir wissen, wir sind in ein paar Monaten zahlungsunfähig, haben bisher aber nichts auf die Reihe bekommen."
 

02.12.20 15:09

414 Postings, 1434 Tage floxi1Siehe Lufthansa

Bei der Lufthansa sind die Aussichten viel schlechter, weil der wichtige  Geschäftsmodellteil Geschäftsreisen nachhaltig beschädigt ist (online Konferenzen).
Und der Kurs spricht eine klare Sprache, nämlich um die 10, Tendenz steigend.

Bei Tui brummt der Laden im Sommer 21 wieder und bis dahin wird der Staat helfen.

 

02.12.20 15:18

72 Postings, 714 Tage Onkel Nel SonImpfungen

Diejenigen, die reisen wollen lassen sich auch impfen.
Die anderen werden nicht befördert werden. Wenigstens zu Beginn nicht.
Das werden die Einreisebestimmungen der Länder Regeln
Ich geh all in.

 

02.12.20 15:48

2610 Postings, 1137 Tage Claudimaloje

Das Finanzierungspaket sieht weiter eine Herabsetzung des Grundkapitals der
TUI von 2,56 EUR je Aktie auf 1,00 EUR je Aktie vor (ohne Zusammenlegung von
Aktien), gefolgt von einer Kapitalerhöhung mittels Bezugsrechtsemission in
Höhe von rund 500 Mio. Aktien. Über die Kapitalherabsetzung, die
Kapitalerhöhung und die Wandlungsrechte des WSF gemäß der Stillen Einlage I
wird auf einer außerordentlichen Hauptversammlung der TUI im Januar 2021
Beschluss gefasst werden. Der Bezugspreis soll 1,07 EUR je Aktie EUR betragen,
was zu einem Zufluss von Nettofinanzmitteln nach Abzug von Gebühren und
Kosten in Höhe von rund 500 Mio. EUR führt. Die Unifirm Ltd., als größte
Einzelaktionärin der TUI mit einer Beteiligung von rd. 24,89%, hat
unwiderruflich zugesagt, ihr Bezugsrecht im Rahmen dieser Kapitalerhöhung
auszuüben (die Festbezugserklärung).
 

02.12.20 15:49

2610 Postings, 1137 Tage Claudimalkeine chance auf steigende kurse in nächster zeit

ziel 1,50 euro.bin fett short drinn jetzt.  

02.12.20 15:50

14189 Postings, 4963 Tage Romeo237Wahnsinn

Einigung in Sicht  

02.12.20 15:50

14189 Postings, 4963 Tage Romeo237Tui im freien fall

02.12.20 15:51

996 Postings, 4992 Tage Cullario?

Wo ist der freie Fall  

02.12.20 15:51

4320 Postings, 2762 Tage dlg....

Auf den ersten Blick klingen die Kapitalmaßnahmen nicht so dramatisch wie ich sie mal befürchtet habe., da nur 500 Mio EK durch eine Bezugsrechtsemission kommen werden - bei einem Bezugspreis von 1,07 Euro. Aber so richtig verstanden habe ich das mit dem Kapitalschnitt auch noch nicht - das muss ich mir in Ruhe noch mal durchlesen. Verstehe ich aber so, dass der Bund für 400+150 Mio Wandelanleihe/stille Einlage sich rund 25% an TUI gesichert hat.

Freue mich über Eure Interpretation zu den News.  

Seite: 1 | ... | 486 | 487 |
| 489 | 490 | ... | 538   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Aktiensammler12, Drattle, gnomon, HansiSalami, Kowalski100, Nutzlos, Schatteneminenz, Shenandoah, W Chamäleon, waswiewo

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln