Die STEICO......Engagement für die Umwelt.....

Seite 1 von 28
neuester Beitrag: 21.09.21 11:50
eröffnet am: 20.06.07 10:13 von: DAX10000 Anzahl Beiträge: 691
neuester Beitrag: 21.09.21 11:50 von: Juliette Leser gesamt: 141707
davon Heute: 14
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28   

20.06.07 10:13
12

5912 Postings, 5682 Tage DAX10000Die STEICO......Engagement für die Umwelt.....

Die STEICO-Gruppe spezialisiert sich auf die Herstellung ökologischer Baustoffe aus Holz- und Hanffasern. Mit einem Marktanteil von über 35% ist das Unternehmen in der Produktion, Entwicklung und im Vertrieb von Holzfaser-Dämmstoffen Marktführer in Europa.

IPO steht vor der Tür


 
Angehängte Grafik:
st.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
st.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28   
665 Postings ausgeblendet.

22.06.21 12:32
1

4170 Postings, 4277 Tage JulietteDas sehe ich anders

Steico hat in Sachen ökologische Dämmung, ökologische Bausysteme einen starken Burggraben. Energetisch Bauen und Sanieren ist eines DER Zukunftsthemen in Sachen Klimawandel und Co2-Reduzierung,  ist politisch gewollt und wird massiv gefördert.
Klar, ist Steico auf dem ersten Blick relativ hoch bewertet und ein Rücksetzer/eine Konsolidierung  des Kurses immer drinn, aber auch normal und gesund.
Die Zukunft sieht aber für Steico mehr als rosig aus. Für mich ist Steico immer noch eines der aussichtsreichsten Longinvests überhaupt.
 

01.07.21 10:41

3184 Postings, 3920 Tage TheodorSUnglaublich

ich vermute, da kauft Ökoworld für seine Nachhaltigkeits fonds einfach hinzu und hinzu und hinzu......
 

01.07.21 14:50
3

1754 Postings, 1930 Tage KorrektorDie Aktie ist extremst

überkauft wie vllt. keine andere Aktie in Deutschland.

Da kann es gar keinen Zweifel darn geben, wenn man sich den Kursverlauf seit 2015 mit einer mehr als Verzwanzigfachung und dann dazu die operativen Fortschritte - Umsatz plus ca. 50 % und Gewinn ca. verdoppelt - anschaut. Und auch wenn man sich die gegenwärtigen Bewertungskennziffern anschaut: KUV ca. 5, KBV, ca 8, KGV ca. 60, Dividendenrendite 0,2 %.

Auch ein Kurs von 25 Euro wäre da noch nicht wirklich günstig.

Wer auf diesem extremst hohen Kurs noch kauft, der ist sehr schlecht beraten. Jeder Investierte mit klarem Verstand und ohne strategisches Interesse an dem Unternehmen müsste sofort verkaufen.  

01.07.21 17:18

1589 Postings, 1414 Tage Teebeutel_Wobei KGV egal sein kann

Sonst hätte man Amazon und Co. nie kaufen dürfen, da wären andere Kennziffern wichtiger, aber selbst dann drängt sich kein Einstieg auf. Das Unternehmen selber rechnet nur mit einem Wachstum von 15% für 2021. Ist bestimmt auch eine Kombination aus Momentum-Strategie, Wikifolio und irgendwelche Green-ETFs, solange es weiter hoch geht ist doch alles gut :) Allein in den letzten 3 Monaten ging es rasant aufwärts. Bin gespannt wie das weitergeht. Bin übrigens weder investiert noch habe ich vor zu investieren.  

01.07.21 17:30
3

4170 Postings, 4277 Tage JulietteAlso, das KGV für 2021 dürfte bei jetzigem Kurs

so um die 40 Euro liegen, da Steico mindestens 2,50 EPS, eher sogar 3,00 Euro EPS erwirtschaften sollte.
Mit den 8,7 Mio Euro Periodenüberschuss in Q1 hat Steico ja bereits in Q1 eine EPS von 0,62Euro eingetütet und das zweite HJ ist traditionell das stärkere.
Bei einem Kurs von 25 hätte man für 2021 somit ein KGV von 8-10. Das wäre natürlich mega günstig und nicht nachvollziehbar, aufgrund des starken Wachstums und den perfekten Zukunftsaussichten von Steico (siehe dazu auch Posts weiter oben). Das erkennt der Markt und bewertet diese Zukunftsaussichten und da ist ein KGV von 40 nicht zu teuer
 

01.07.21 18:07

229 Postings, 5250 Tage yoda44Marktpotential

Ja, wer langfristig kauft, der rechnet vielleicht so:
1.) Wie groß ist der künftige Markt?
2.) Welchen Anteil daran wird Steico haben?
3.) Welchen Umsatz und Gewinn wird das in 5 Jahren bedeuten?
4.) Wie groß ist DANN KUV und KGV?

Trotzdem ein fast einzigartiger Kursverlauf und eine einzigartige Aktie. Irgendwann wird eine Korrektur kommen, fragt sich nur wann.  

02.07.21 10:47
1

115 Postings, 601 Tage mavTrade@Korrektor

Bewertet man ein Unternehmen rein nach quantitativen Faktoren hast du sicherlich Recht, dass Steico maßlos überteuert ist.
Man sollte allerdings auch die qualitativen Faktoren mit einbeziehen und hier hat Juliette ja bereits herausgestellt, dass Steico Weltmarktführer in einem stark wachsenden Markt ist. Limitierender Faktor für das Umsatzwachstum ist nicht die Nachfrage sondern die Produktionskapazitäten die in den letzen Jahren bereits enorm ausgeweitet wurden und in den nächsten Jahren noch weiter vergrößert werden.
Für Qualitätsunternehmen dieser Art wird am Markt ein Aufpreis gezahlt. Solange Steico diese Qualität beibehalten kann halte ich deine Aussage, dass das Unternehmen selbst bei einem Preis von 25 € teuer wäre schlicht für falsch. Natürlich ist ein Rücksetzer von 20-30 % locker drin nach so einem Run des Aktienkurses und eine Korrektur auch sehr gesund, aber beim Warten auf einen Einstiegspunkt unter 25 € wünsche ich dir dennoch viel Spaß ;)  

05.07.21 09:20

3184 Postings, 3920 Tage TheodorSAlss ich vermute

da hat jemand einfach Geld und sagt sich: Lieber Steico Aktien im Depot als Bargeld auf dem Giro:-)  

05.07.21 09:59
1

229 Postings, 5250 Tage yoda44Rätsel

Ja, aber man kauft ja normalerweise nicht nur eine Aktie und auch nicht unbedingt zu Höchstkursen.
Der Chart wird immer steiler, bin gespannt wie sich das Rätsel auflöst. Eine Übernahme ist ja gar nicht möglich, weil Udo Schramek ja 61% der Aktien hält. Leerverkäufer sind auch keine gemeldet, daher fällt auch Short-Squeeze weg. Auch sind die Umsätze ja gar nicht so riesig. Wenn man sich den Q1 Bericht nochmal genau ansieht, war da schon alles sehr sehr gut und die Aussichten wegen Kapazitätserhöhung noch besser. Dazu eben die Hohe Nachfrage nach Öko-Aktien. Mal sehen, wie es weitergeht...  

10.07.21 11:31

229 Postings, 5250 Tage yoda44Preise von Holzprodukten explodieren

Jetzt habe ich glaube ich einen Teil des Rätsels gelöst:
Die Preise für Baustoffe aus Holz sind enorm gestiegen. Laut Börse im Ersten: Konstruktionsvollholz +83%, Dachlatten +46%
Ich nehme an, auch die Stegträger, Dämmplatten usw.die Steico produziert sind deutlich teurer geworden.
Nun ist die Frage, wie lange die Sonderkonjunktur anhält. Für dieses Jahr wird es sicher hohe Gewinne für Steico bedeuten, aber ob das nächstes Jahr so weiter geht, ist fraglich. Daher wird dieser Effekt wohl irgendwann nachlassen und dann kommt die Korrektur.  

10.07.21 16:26
2

710 Postings, 2451 Tage sirmike@yoda44

Deine Schlussfolgerung (Korrektur) stimmt aber nur dann, wenn der Aktienkurs von Steico alleine wegen der gestiegenen Baustoffpreise angestiegen ist. Aber ist das so? Auch Steico produziert kein Holz, sondern sie kaufen es als Vorprodukt ein. Sie leiden also auch unter den gestiegenen Einkaufspreisen.

Ich glaube eher, der Kurs von Steico steigt wegen der zunehmenden Nachfrage nach ihren Produkten aufgrund der sich immer weiter verschärfenden Dämmvorschriften und dem Wunsch, ohne giftige Dämmmaterialien ökologisch(er) zu bauen und aus der starken Nachfrage nach ESG-Investments, wo die Spezialfonds große Mittelzuflüsse haben und diese teilweise in nur begrenzt viele Aktien investieren können. Und bei einem doch eher immer noch marktengen Wert wie Steico, wo es nicht viel Abgabebereitschaft gibt, lässt das die Kurse ansteigen.

Aus meiner Sicht sollte (auch) Steico die Gunst der Stunde nutzen und eine schnelle 10%-Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht durchziehen, um sich bei den "üppigen" Kursen frisches Kapital zu sichern...  

10.07.21 17:09
1

229 Postings, 5250 Tage yoda44Gute Idee

Die anderen Faktoren spielen sicher auch eine wichtige Rolle aber die Preissteigerungen bei den Bauprodukten erklärt als zusätzlicher Faktor die  quasi Abkopplung vom Gesamtmarkt (auch von anderen Öko-Aktien).
Eine Kapitalerhöhung ist jetzt eine interessante Idee, dann wird die hohe Nachfrage der Fonds befriedigt und Steico kann mit dem Geld in eine neue Dimension wachsen und dann auch den Börsenkurs dauerhaft rechtfertigen. Das setzt allerdings ein entsprechend ambitioniertes Management voraus. Vielleicht wollen die ja auch einfach nur ganz gemütlich ihren Weg weitergehen.  

12.07.21 10:45
1

115 Postings, 601 Tage mavTradeHolzpreise

Im letzten Q1 Bericht hat Steico doch geschrieben, dass sie nur wenig von den steigenden Holspreisen beeinflusst sind. Zitat:

"Die allgemeinen Preissteigerungen für Konstruktionsholz haben bislang nur geringen Einfluss auf die Beschaffung von Rohholz. Insbesondere für die Herstellung von Holzfaser-Dämmstoffen werden Holzqualitäten benötigt, die von den aktuellen Preissteigerungen wenig betroffen sind. Der polnische Staatsforst als Hauptlieferant hat mäßige Preisstei-gerungen im üblichen Umfang vorgenommen"
&
"Bei einer Reihe von Zusatzstoffen waren hingegen deutliche Kostensteigerungen im ersten Quartal zu beobachten. Die Unternehmensführung ist zuversichtlich, die Kostensteigerungen über eine Erhöhung der Verkaufspreise kompensieren zu können."

Also die Holzpreise waren für Steico zumindest in Q1 eher ein Non-Event.  

14.07.21 10:14

4170 Postings, 4277 Tage JulietteAm 13. Juli 2021 wurde STEICO

in einem feierlichen Festakt vom Bayerischen Umweltminister Thorsten Glauber mit dem Bayerischen Ressourceneffizienzpreis ausgezeichnet:

https://www.steico.com/de/news-events/...n-ressourceneffizienzpreises  

14.07.21 14:27
2

4101 Postings, 4496 Tage AngelaF.Änderung des Firmennamens

So wie der Kurs von Steico steigt und steigt, könnte die Firmenleitung mal über eine Änderung des Firmennamens von Steico in Steigo nachdenken.   ;-)  

16.07.21 15:28
1

4170 Postings, 4277 Tage JulietteWer will nochmal, wer hat noch nicht

Laut Steico-IR-Finanzkalender kommen Montag nach Börsenschluss die Halbjahreszahlen
 

19.07.21 20:42

4170 Postings, 4277 Tage JulietteHier ausführlich

20.07.21 08:30

16 Postings, 1189 Tage Ben_AndromedaSehr schön

Wenn man sich jetzt das KGV ausrechnet, ist es plötzlich gar nicht mehr so hoch :D  

29.07.21 12:27
3

4170 Postings, 4277 Tage Juliettekaufempfehlung von Pareto

"...Sowohl Privatpersonen als auch die Bauindustrie setzen verstärkt auf Dämmmaterialien aus erneuerbaren Materialien. In diesem Bereich ist Steico sehr aktiv, Holzfaserdämmstoffe liegen im Trend.

Die Analysten von Pareto Securities glauben, dass sich diese Entwicklung weiter fortsetzen wird. Ökologische Aspekte werden beim Hausbau immer wichtiger. Das dürfte die Zahlen von Steico nach vorne bringen. Die Analysten rechnen mit einer starken Gewinndynamik.

Sie starten die Beobachtung der Aktien von Steico mit einer Kaufempfehlung. Das Kursziel sehen sie bei der ersten Besprechung des Papiers bei 128,00 Euro...."

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=154890  

22.08.21 16:20

25 Postings, 61 Tage JTsmartinvestÖkologisches Bauen wird der MEGATREND, denn

gerade nach der Bundestagswahl im September, mit einer dann neuen Regierung werden mit Sicherheit auch neue Bauvorschriften für ökologischeres Bauen verabschiedet.
Genau dieser Trend wird Steico mit seinen Produkten absolut in die Karten spielen.

Hierzu zählen Dämmstoffe aus natürlichen Holz- und Hanffasern, Stegträger als Konstruktionselemente (Balkenprodukte) sowie Hartfaserplatten.
Durch die Kombination von Holz- und Hanffaser-Dämmstoffen mit darauf abgestimmten Stegträgern etabliert sich das Unternehmen zudem verstärkt als Systemanbieter.

Ich traue dem Unternehmen für die nächsten Jahre jährliche Umsatz-und Margensteigerungen von über 20% zu.
Auch wenn die Bewertung schon sehr sportlich ist, kann man bei Schwäche zugreifen.

Im wikifolio ist STEICO entsprechend stark vertreten:-)  

23.08.21 10:40
1

229 Postings, 5250 Tage yoda44Achtung, die Analysten kommen

Nachdem die irre Kursrallye monatelang kaum kommentiert wurde, melden sich nun die Analysten zu Wort. Und schon geht's abwärts!
Wenn ich sowas lese: "Die Aktie hat sich verzehnfacht und hoch bewertet .... ABER ... trotzdem ein Kauf" bin ich etwas skeptisch. Klar sind die Aussichten jetzt super, aber ebenso klar ist doch, dass ein großer Teil durch den Kursanstieg schon eingepreist ist. Jetzt einfach zu sagen, es wird so weiter gehen, weil die Aussichten gut ist, finde ich etwas dünn. Man sollte schon genauer begründen, warum die Bewertung noch günstig sein soll oder wie groß das zukünftige Potential ist usw.  

21.09.21 11:48

4170 Postings, 4277 Tage JulietteNachhaltiges Bauen

"Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) nahm die STEICO Produkte in ihre Online-Datenbank auf.

Wer nachhaltige Gebäude plant, findet im DGNB Navigator schnell und einfach dafür geeignete Produkte ? seit Neuestem auch die von STEICO. Die Aufnahme in diese Online-Datenbank würdigt die hohe ökologische und bautechnische Qualität der STEICO Produkte. Sie bietet Architekten und Planern, aber auch Bauherren und Bauunternehmen eine umfassende Hilfestellung für ökologische Bauvorhaben...."

https://www.steico.com/de/news-events/...t-im-dgnb-navigator-gelistet  

21.09.21 11:50

4170 Postings, 4277 Tage JulietteAus dem Finanzkalender

20./22. September 2021: STEICO präsentiert sich institutionellen Investoren auf der Baader Investment Conference (DE)

21. September 2021: STEICO präsentiert sich auf der Berenberg and Goldman Sachs Tenth German Corporate Conference (DE)

https://www.steico.com/de/aktie/informationen-fuer-investoren  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln