NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 1677
neuester Beitrag: 11.08.22 20:50
eröffnet am: 12.05.19 18:48 von: Andrej.683 Anzahl Beiträge: 41914
neuester Beitrag: 11.08.22 20:50 von: JB_1220 Leser gesamt: 13890257
davon Heute: 2824
bewertet mit 91 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1675 | 1676 | 1677 | 1677   

01.05.19 10:58
91

9734 Postings, 1634 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1675 | 1676 | 1677 | 1677   
41888 Postings ausgeblendet.

11.08.22 09:40
1

9734 Postings, 1634 Tage na_sowasDie USA haben nun mit ihrem Inflation Reduction

Act politische Maßnahmen angekündigt, um unter anderem die Produktion von grünem Wasserstoff zu beschleunigen, und das Land werde voraussichtlich zu einem wichtigeren Markt für Nel, heißt es in der Quartalspräsentation für das zweite Quartal .

https://e24.no/boers-og-finans/i/g6gm2B/...oduksjonslinje-i-porsgrunn  

11.08.22 09:51

397 Postings, 938 Tage CarwoodDie Idee war vor 3 Jahren

Durch NEL irgendwann eher in den Ruhestand zu kommen. Das es sich so hinzieht wie Kaugummi, obwohl alle wissen das wir H2 brauchen ohne Ende, zerrt grad an meinen Nerven. Naja...  

11.08.22 10:05
1

2427 Postings, 5187 Tage zakdirosaWas mich bei Nel

immer etwas enttäuscht hat ist das Management und die PR. Da ist / war viele heisse Luft und Schönfärberei anstatt klare Ansagen an denen man sich orientieren kann.
Ich persönlich darf nicht jammern, habe mit NEL gutes Geld verdient, aber ich gebe Carwood recht, dieser zähe Kaugummi nervt! Ich bin immer noch ganz anständig investiert, aber-
Da muss einfach mehr kommen.  

11.08.22 10:24
2

685 Postings, 661 Tage NutriaMoment

Sprechen wir vom selben Unternehmen?
Dem Unternehmen dessen Papiere 2018 für 25ct. zu beziehen war und jetzt im Bereich 1,50 bis 1,70 pendelt?

Was habt ihr den sonst so im Depot? Nur Tenbagger ?  

11.08.22 10:30
5

253 Postings, 1046 Tage stefzerMein Gott

So abstafen muss man jetzt Nel auch nicht.
Plug Power hatte auch verfehlt und ist dann wieder 15% gestiegen.
Ist normal wenn man wachsen will.
Vor 2 Jahren hatte wir Höchststände im Kurs da hat es auch keinen interessiert wie die Zahlen waren und die waren um einiges schlechter.  

11.08.22 10:39
1

764 Postings, 1004 Tage Neo_onehmm

Also wenn man sich die letzten 3 Jahre anschaut, finde ich, hat sich der Wasserstoffsektor stark entwickelt. So ein industrieller Wandel braucht normalerweise viel länger - gerade wenn Öl marktbeherrschend ist.
Wenn man jetzt auch noch die Probleme der letzten 2 Jahre anschaut - Corona(-lockdowns), Lieferengpässe, Krieg, Inflation, evtl Rezession, etc. - Dann muss man sagen, hat sich der Sektor gut geschlagen. (Für Wachstumswerte eine schwierige Lage)
Die Politik musste überhaupt erstmal den ersten Schritt machen (sich trauen). Jetzt kommt es auch auf die daraus erhofften Aufträge an.
Ja man kann Nel dafür kritisieren, weil vieles im Hintergrund abläuft und man dadurch weniger mitbekommt, aber ein weiterer Ausbau der Fabrik, sagt mir, dass Nel weitere größere Aufträge erwartet.
Etwas Geduld sollte man weiterhin mitbringen. Jeder kennt die Redewendung: "Rom wurde nicht an einem Tag erbaut"

Die Aussichten sehen vielversprechend aus. Ich bleibe weiter optimistisch.


PS: Noch hat Nel das aufsteigende Dreieck nicht nach unten durchbrochen und die EMA200 ist auch noch etwas entfernt.
 

11.08.22 11:49

510 Postings, 64 Tage newsonwie ist das nun einzuschätzen

eher 1,4x oder eher 1,8x
?
Denke das wird man erst  später wissen oder ?  

11.08.22 11:53
1

597 Postings, 1407 Tage Nordborusse68...


Don't feet the troll  

11.08.22 13:02
5

365 Postings, 709 Tage SoIsses01Kühlen Kopf

bewahren und dabei bleiben. Tesla, Amazon, Google, etc. Aktionäre hatten auch Jahre lang graue Haare mehr und mehr bekommen und standen oft vor der O Euro Aktienwert und Insolvenz. In 5 Jahren werden wir alle belohnt werden bei 1,60 nicht ausgestiegen zu sein. Die Wechen werden doch in USA und Europa gerade gestellt bzw sind bereits gestellt durch Biden und die EU was H2 angeht und Subventionierung und die Industrie rüstet doch bereits um und auch in der Energieversorgung privater Haushalte ist H2 als Zusatz zum Gas schon im Probebetrieb bei den Versorgern. Liegen lassen und vergessen und in 5 Jahren den Kurs anschauen und sich freuen, dass eine NEL Aktie zweistellig vorm Komma ist......nmM  

11.08.22 14:45
4

9734 Postings, 1634 Tage na_sowasNEL CEO Volldal..... hört sich gut an!

Wir sind 2022 fast ausverkauft und haben 2023 einen Großteil der Kapazität verkauft, sagt Volldal!

******

NEL: WIR WOLLEN MEHR GROSSE AUFTRÄGE ERHALTEN - VOLLDAL

Oslo (Infront TDN Direkt): Der Auftrag, den Nel im Juli über 200-MW-Elektrolyseure erhielt, ist nicht der letzte seiner Größe, und das Unternehmen ist überzeugt, dass weitere folgen werden.
Dies sagte CEO von Nel, Håkon Volldal, TDN Direkt am Donnerstag im Zusammenhang mit der Präsentation der Ergebnisse des Unternehmens für das zweite Quartal.

- Der große Auftrag ist nicht der letzte und wir sind überzeugt, dass wir mehr davon bekommen wollen, sagt er.

Der Zuschlag ist aber nicht der einzige Grund, warum das Unternehmen nun mit dem Bau einer zweiten Produktionslinie auf Herøya beginnt.

- Wir sehen, dass sich der Markt so schnell entwickelt, nicht nur politische Ambitionen, sondern auch echte Unterstützung, wir haben EU-Mittel und es wird Subventionsprogramme in den USA mit dem neuen Unterstützungspaket geben. Dadurch werden mehr Projekte rentabel und Unternehmen werden uns Aufträge erteilen. Dies sind keine kleinen Pilotprojekte, sondern große Industrieprojekte, die enorme Kapazitäten erfordern. Wir sind 2022 fast ausverkauft und haben 2023 einen Großteil der Kapazität verkauft, sagt Volldal und fährt fort:

- Der Grund, warum wir die Entscheidung jetzt treffen, ist, dass wir jetzt so viele Projekte sehen, von denen wir glauben, dass sie auf uns zukommen werden, nicht alle , aber eine nette Aktie. Es gibt uns die Grundlage, um den Schritt auf Herøya zu wagen.

Volldal fügt hinzu, dass es vorkommen kann, dass sich der Markt so schnell bewegt, dass das Unternehmen auch innerhalb kurzer Zeit Entscheidungen auf den Linien drei und vier treffen muss.

Die Verträge, die das Unternehmen im Juli über 200 MW erhielt, betrafen nur "Stacks", bei denen Nel die höchsten Margen hat. Nel wird jedoch abwarten, wie hoch die Margen bei den verschiedenen Verträgen sind, die sie eingehen.

- Über die Höhe der Marge wollen wir keine Auskunft geben, da diese empfindlich von den späteren Vertragsabschlüssen und dem Verhalten der Wettbewerber abhängt. Wir werden es leiten, wenn wir reifer werden und mehr Verträge haben. Es wird transparenter, je reifer es wird, sagt er.

Was den Investitionsrahmen für Linie zwei betrifft, den Sie mit 35 Millionen Euro festgelegt haben, ist Volldal zuversichtlich, dass er eingehalten wird.

- Ich denke, es ist eine faire Aufteilung, und es gibt auch ein geringeres Risiko auf Linie zwei im Vergleich zu Linie eins, sagt er.  

11.08.22 16:52

9734 Postings, 1634 Tage na_sowasNEL auf der Suche nach Grundstück in den USA!

Der Nel-Chef zu neuen Großaufträgen:

- Könnte gleich um die Ecke sein

Nel hat diesen Sommer einen rekordverdächtigen Vertrag an Land gezogen, arbeitet aber laut dem neuen Nel-Chef an bis zu fünfmal größeren Aufträgen.

Das Unternehmen wird nun seine Kapazität in Norwegen verdoppeln und sucht auch nach Grundstücken für eine mögliche neue US-Fabrik.

*******

Sollte sich jeder Shortseller 3x durchlesen ;-) viel Spaß!

https://e24.no/boers-og-finans/i/8QraR2/...-vaere-rett-rundt-hjoernet  

11.08.22 16:57

9734 Postings, 1634 Tage na_sowasNel will deutsche Konkurrenten vertreiben

Deutsche Unternehmen haben Angst vor dem amerikanischen Markt. Er könnte sehr wichtig für Nel sein.

Nel werde vor deutscher Konkurrenz davonlaufen, schreibt Finansavisens Kommentator und Analyst Karl Johan Molnes

+Artikel

https://finansavisen.no/nyheter/finans/2022/08/11/...ske-konkurrenter  

11.08.22 17:06

9734 Postings, 1634 Tage na_sowasNEL Kunde Iberdrola gibt mächtig Gas


Iberdrola plant große grüne Wasserstoffanlage am englischen Hafen

Insgesamt investiert Iberdrola bis 2030 9,18 Milliarden US-Dollar in grüne Wasserstoffprojekte

https://www.environmentalleader.com/2022/08/...plant-at-english-port/  

11.08.22 17:29
1

1282 Postings, 2002 Tage TheseusXIch bin gar nicht unzufrieden

mit den heutigen Zahlen. Erlöse steigen um 12 Prozent auf 183 Millionen Norwegische Kronen (umgerechnet 18,7 Millionen Euro). EBITDA allerdings leider Minus 197 Millionen Norwegische Kronen (umgerechnet etwas mehr als 20 Millionen Euro) gegen über 120 Millionen Norwegischen Kronen vor Jahresfrist. Sehr positiv sieht das Auftragsbuch aus. Gegenüber dem Vorjahr ist das Volumen um 33 Prozent - man kann durchaus von prall gefüllt sprechen (höchster Stand der Unternehmensgeschichte).

https://nelhydrogen.com/wp-content/uploads/2022/...sentation-2022.pdf  

11.08.22 17:44

5 Postings, 1 Tag H2INGna_sowas : NEL auf der Suche nach.........

Moin,

vielleicht hab ich die Präsentation falsch verstanden. Für mich hat es sich nicht so angehört, dass eine neue grössere Fabrik in den USA hohe Priorität genießt.

Ich war der Auffassung, das er sagte: "Erstmal Heroya ausbauen, dann können wir mal schauen, ob wir USA ausbauen oder ein neues Grundstück erwerben." Das wird ja dann nichts vor 2024/ 2025.

In Kombination mit deinen Post "Nel ist ausgebucht bis Ende 23" bin ich leider echt etwqs verwundert, dass man erst im April  2024 die 500 MW Erweiterung in Betrieb nehmen  will.

Kurz gesagt NEL kann jetzt doch keinen Auftrag mehr annehmen der vor Sommer 2024 (teilweise) ausgeliefert werden soll.

Was denkst du als NEL-Kenner darüber? Ist der Ausbau etwas zu langsam um sich in naher Zukunft große Aufträge zu schnappen, wo der Beginn der Auslieferung vielleicht schon Ende 2023 sein soll?

Des Weiteren bin ich etwas verwundert über die Entwicklung der Revenues in NOK million: Q4 2021:  248 Q1 2022: 213 Q2: 2022: 183. Klar das es zu Verzöckerungen kommen kann wegen Lieferschwierigkeiten, da die Fabrik ja ausgelastet ist bis Ende 2023 sollten wir doch dann ein großen Nachholeffekt in Q3/ Q4 sehen!?  

11.08.22 18:19

764 Postings, 1004 Tage Neo_onehmm

"In Kombination mit deinen Post "Nel ist ausgebucht bis Ende 23" bin ich leider echt etwqs verwundert, dass man erst im April  2024 die 500 MW Erweiterung in Betrieb nehmen  will."
--> Was ist daran verwunderlich? Meinst du man schnippst und die Fabrik steht? Dazu gehört auch Planung, Bauzeit, etc. (müsste grob schätzen, aber die letzte Fabrik hat auch über 1-2 Jahr gebraucht)
-->"Volldal fügt hinzu, dass es vorkommen kann, dass sich der Markt so schnell bewegt, dass das Unternehmen auch innerhalb kurzer Zeit Entscheidungen auf den Linien drei und vier treffen muss."


zum Thema USA: So wie ich das verstehe, sucht Nel erstmal nur nach Grundstücken!
--> "Das wird ja dann nichts vor 2024/ 2025." <-- Hab ich was verpasst? Da wurde keine Zeitangabe gemacht. Das Grundstück könnte genauso gut morgen schon gefunden werden.
--> "Das Unternehmen wird nun seine Kapazität in Norwegen verdoppeln und sucht auch nach Grundstücken für eine mögliche neue US-Fabrik." <-- klingt eher als wollte Nel parallel dazu suchen. Man will halt sicherlich so schnell wie möglich an den Subventionen partizipieren.


Noch hat Nel Kapazitäten für 2023, aber wie groß die sind, kann man nur schätzen. (definitiv weniger als 50% zur Verfügung- "haben 2023 einen Großteil der Kapazität verkauft")
 

11.08.22 18:50

9734 Postings, 1634 Tage na_sowasDanke neo_one

Habe nichts hinzuzufügen!

Bei der heutigen Lage von Mangel an Teilen ist es nicht verwunderlich daß der Bau solch einer neuen Linie gut 1,5 Jahre braucht. Völlig normal.....in unserer Firma haben elektronische Teile, Transformatoren, Kabel usw Lieferzeiten von mind. 8 Monate!
Der Markt ist leergefegt.

Wenn NEL sagt die Produktion für 22 sei so gut wie ausgebucht könnten die Umsätze noch schön anspringen.
500 MW x 350.000 ? = 175.000.000?
ohne H2 Stationen und sonstige Verkäufe.

 

11.08.22 18:52

9734 Postings, 1634 Tage na_sowasHier hat NEL noch Nachholbedarf ;-)

Aktien von wasserstofforientierten Unternehmen steigen im Zuge der H2-Steuergutschriften des US-Klimagesetzes!

https://www.rechargenews.com/energy-transition/...credits/2-1-1276425  

11.08.22 18:55

119 Postings, 179 Tage El DudeKapazität

trotzdem kann man ja noch große Aufträge annehmen und 2023 mit der Fertigung beginnen. Ich sehe Nel auf einem Pfad der Vernunft. Es ist bestimmt kein Problem, schnell eine zweite und dritte Fertigungslinie aufzubauen mit der Erfahrung des baues der ersten Fertigungslinie. Nel wächst langsam aber beständig. Ich habe keine größeren Erwartungen für die nächsten drei Jahre. Wenn es Mal wieder stärker runtergehen sollte, wäre dies eine gute Gelegenheit um nach zu kaufen.  

11.08.22 19:16
1

9734 Postings, 1634 Tage na_sowasKleines Video der Produktion

11.08.22 19:24
1

9734 Postings, 1634 Tage na_sowasNels neuerCEOwill die VereinigtenStaaten erobern

Volldal im Interview

Der neue CEO des Wasserstoffunternehmens kommt ins Studio, um über die Ergebnisse, die neuen Investitionspläne in der Fabrik auf Herøya und die Gründe für den Bau einer Fabrik in den USA zu sprechen. Wie sehr wird die Wasserstoffindustrie jetzt von der Angst der USA und der EU vor Russlands Macht auf dem Energiemarkt getrieben?

https://finansavisen.no/nyheter/finans/2022/08/11/...f-vil-erobre-usa  

11.08.22 19:55

5 Postings, 1 Tag H2ING@Neo_one

sorry dann war ich wohl in einer anderen Präsentation ;)  

11.08.22 20:28

62 Postings, 513 Tage ChancentoddHeroya-Ausbau

Ich hatte bislang auch angenommen, dass eine Erweiterung von Heroya eine Sache von ein paar Monaten sei. Aber ich habe aber halt auch keinerlei Erfahrung, wie lange sowas dauert. War darum aber auch etwas ernüchtert.
Trotzdem klingt die hohe Auslastung für 22/23 und Aussicht auf weitere große Aufträge vielversprechend.  

11.08.22 20:48

1480 Postings, 797 Tage JB_1220wenn die neue Linie

Eine Kopie der Bestandslinie wird, was durchaus realistisch ist, dann wird es ca. 20-30% an Zeit der alten Linie in Anspruch nehmen.
 

11.08.22 20:50

1480 Postings, 797 Tage JB_1220es geht dann

viel viel schneller.... Die Technologie ist da, die Qualität steht.. es wird halt einfach nur kopiert und das geht sehr schnell. Es muss nichts mehr entwickelt werden, da es schon entwickelt ist  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1675 | 1676 | 1677 | 1677   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Anonym123, Chalifmann3, Fjord, Gorosch, Schmid41, Vestland
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln