Sundial Growers Inc. (SNDL)

Seite 13 von 17
neuester Beitrag: 22.11.21 13:13
eröffnet am: 10.02.21 18:57 von: Tiger Anzahl Beiträge: 409
neuester Beitrag: 22.11.21 13:13 von: Sonicx1977 Leser gesamt: 61584
davon Heute: 47
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 17   

29.03.21 08:00

1 Posting, 253 Tage Lachi82New York

New York legalisiert den Cannabis Verkauf, mal schauen ob es der Sache neuen Auftrieb gibt...  

31.03.21 10:07

1364 Postings, 2293 Tage omega10000Druck

wird wieder aufgebaut . Sieht gute aus .  

06.04.21 15:37

252 Postings, 1142 Tage JoeSteinWas passiert da?

Wird es auch mal wieder besser?  

06.04.21 17:39

4200 Postings, 4448 Tage Master MintTja,

... das frag ich mich auch. Jeden Tag ein Stück tiefer.
 

06.04.21 19:44

272 Postings, 291 Tage Thor DonnerkeilSeit Wochen

ist hier leider nur ein Wort angebracht: Trostlos :-((

Irgendwann wird es auch wieder aufwärts gehen, nur: von welchem Niveau aus ?  

07.04.21 17:56

4200 Postings, 4448 Tage Master MintTja

Mittlerweile kot.. ich jeden Tag ab. Als wenn die alle aufgehört haben zu kiffen.
Keiner konsumiert mehr nachdem NY das legalisiert hat.
Erstaunlich das der Nasdaq schon 7 Tage am steigen war und wir immer tiefer fallen.
Was passiert erst wenn der Nasdaq wieder runterrutscht.
Komisch ist, das die Aussichten seit der Legalisierung besser als je zuvor aussehen
und trotzdem der Kurs bei den Weeds nicht anzieht. Echt bitter  

07.04.21 23:00

292 Postings, 1478 Tage Sonicx1977Ich habe

das Gefühl an der Börse wird anders gehandelt, als noch vor Jahren. Viele Werte haben gute Ergebnisse, Zukunftsaussichten oder Resultate und dennoch bewegt sich nichts, bzw geht es nach good news sogar runter.

Vielleicht bin ich auch zu blöde um das zu verstehen.  

08.04.21 16:20

4200 Postings, 4448 Tage Master MintAlter Schalter

Jeden Tag erneut auf die Nase.
Mal kucken wo der Boden ist, dann kann ich mir schon mal
eine Matratze hinlegen bevor ich aufschlage.  

08.04.21 17:15

1364 Postings, 2293 Tage omega10000Langsam

sollte es mal zu ner Gegenbewegung kommen  

08.04.21 17:17

1364 Postings, 2293 Tage omega10000Viel

Kiffen hilft bei dieser Aktie...LOL  

09.04.21 04:06

272 Postings, 291 Tage Thor DonnerkeilGestern dann tatsächlich

.. ein Miniplus an der NASDAQ und auch an den dt. Börsen, dass ich das noch erleben darf !  Zwischendurch hatte ich aber auch gestern schon gedacht, der Niedergang geht munter weiter. Hab inzwischen 2x gekauft, das erste Mal bei 2,05 Euro (ohne Worte), das zweite Mal dann bei "rund" 1 Euro. Beides totale Fehlkäufe, vor allem der erste. Ist aber bei mir schon immer so gewesen: was ich kaufe, geht grundsätzlich runter, das ist Gesetz  ;-(  Na dann schauen wir doch mal, ob jetzt der doofe Boden endlich gefunden wurde. Darauf wetten würde ich allerdings nicht, würde es allerdings langsam an der Zeit finden, dass das Teil hier auch mal eine andere Richtung einschlägt als dauernd südwärts.  

10.04.21 12:59

4200 Postings, 4448 Tage Master MintThor D

Sind wir verwandt ?
Geht mit genau so, ich kaufe es geht runter und wenn ich verkaufe gehts hoch.
Diesmal schon seid 1,43 Euro drin und es fällt und fällt.

Nur diesmal hab ich mir gesagt, irgendwann ist der Punkt erreicht wo ich nochmal nachkaufen werde
um vielleicht schneller den BE zu erreichen.  

11.04.21 04:20

272 Postings, 291 Tage Thor DonnerkeilMaster Mint

Wir sind vielleicht "Brüder im Geiste" ;-)  Ist vielleicht auch eine "Gabe", die man ja eigentlich sogar nutzen könnte, nach dem Motto: Wenn Ihr wollt, dass diese Aktie wieder steigt, dann laßt uns mal paar Euronen rüberwachsen, und wir sorgen durch unseren Verkauf dafür, dass das 100% passieren wird ;-) Wäre eine echte "Win-Win"-Situation für uns alle ... grins.

Es ist wirklich zum verzweifeln, ich hab insgesamt nur 5 verschiedene Aktien im Depot (Sundial ist eine davon) und alle sind sie im roten bis tiefroten Bereich. Schlimmer noch: 4 der 5 Werte hab ich auf beide Depots aufgeteilt (hab 2 Depots), da ich ein Trading-Depot habe und eins wo ich "long" bin. Und alle 9 Positionen sind derzeit rot.  Das ganze läuft immer nach demselben Muster ab wie hier bei Sundial: ich kauf mir erst eine Aktie für mein "Long-Depot". Was passiert ? Sie fällt, was auch sonst. Wenn sie tief genug gefallen ist und sich ein Boden gebildet zu haben scheint, kauf ich mir die gleiche Aktie für mein Trading-Depot, in der Hoffnung, dass sie jetzt ja wohl hoffentlich steigen wird,  oder zumindest volatil sein wird, und ich dadurch meine Verluste im "Long-Depot" wieder halbwegs ausgleichen kann. Doch was passiert ? Das Sch-Teil fällt weiter. Und so kommt es, dass ich am Ende nur noch "rot" sehe und noch nicht mal zum traden komme, und alles aussitzen muss, denn mit Verlust hab ich früher schon mehr als genug verkauft, das kann ich mir wirklich nicht mehr leisten. So läuft das bei mir gefühlt in 80% der Fälle ab ... Aber nachkaufen werde ich hier nicht, hab eh schon mehr als genug versenkt in diesen fünf Aktien, und flüssig bin ich aktuell auch nicht, also ist halt mal wieder aussitzen angesagt.    

11.04.21 10:53

114 Postings, 979 Tage DonLong79welche aktien hast du denn?

ich würde dir raten auf defensivere werte umzusteigen.  

12.04.21 05:20

272 Postings, 291 Tage Thor Donnerkeil@DonLong79

Neben Sundial noch Steinhoff (dort hab ich als Alt-Aktionär die größten Verluste angehäuft nach dem Bilanzskandal, aber zumindest gibt es noch Hoffnung, dass das noch was wird, wenn es zum Vergleich kommt), dann SKRR Exploration (kanadische "Goldgräber-Aktie" mit aktuell noch sehr niedriger MK und durchaus einigem Potenzial),  dann Inflarx (dt. Pharma-Aktie) und als reiner Zocker-Wert hab ich mir vor einigen Wochen noch Spineway gegönnt, wo ich schon bei Kursen von 1 Cent eine Verfünffachung hätte (Einstiegskurs war bei 0,002 Euro, Kurs derzeit bei ca. 0,0019 Euro !). Davon hab ich mir tatsächlich 2,5 Millionen Stücke geschnappt, da ich auch mal wissen wollte, wie sich das "anfühlt", mal eine siebenstellige Aktienanzahl eines Unternehmens zu halten (wenn schon keine siebenstellige Zahl auf dem Konto vorhanden ist) ;-)
Zugegeben, am "defensivsten" von den fünfen ist vermutlich sogar Steinhoff, aber auch nur, wenn es zum Vergleich kommt und der Laden dann endlich die Kurve kriegt. Die anderen vier sind natürlich äußerst spekulativ.  Hatte früher aber auch schon defensive Werte wie Telekom, EON, Telefonica Dtl. oder Infineon. Aber kennst ja den Spruch: wenn es dem Esel zu langweilig wird, geht er aufs Eis ....  

12.04.21 14:16
1

4200 Postings, 4448 Tage Master MintAu Backe

... naja ich kann da ein Lied von Singen
2014 -2016 habe ich über 70 Aktien hin und her gezockt.
Einzig Positiv, hätte ich alles gehalten bis heute dann hätte ich bei 27 davon Totalverlust erlitten.
Ca 40 wären davon in Bereich 20 - 150% im Plus
Und 2 davon hätten mich auf heute 2,7Millionen Eure gebracht, ohne Sache...

Meine schlimmste wäre dabei meine beste gewesen genannt ENPH

Bei 14 gekauft
Bei 12
Bei 9
Bei 7
Und dann nochmal bei 4 Euro damals. Hab dann die 2.500 Stück verkauft unter 3 Euro

Dann hab ich kurz vor meine Herz OP alles raus gehängt zu 2,50 Euro pro Stück.
Heute bin ich schlauer, ich weiß das ich dumm gehandelt habe.
Wo Enph bei 219$ stand, hätte ich mich nur mit dieser  über 547.000 $ gefreut.
Genau ähnlich sollte der Fehler sich in 2019 wiederholen mit FCEL, kurz gezockt bei knapp 20cent
und schnell wieder raus bei knapp 100% Gewinn, ein fataler Fehler.
Meine Sichtweise hat sich nun geändert, egal wie doll eine Aktie vom Markt verprügelt wird,
entweder Totalverlust oder Massiver Gewinn.
Bleibt immer nur die Hoffnung das ein Pferdchen das Rennen macht in 3-5 Jahren.  

12.04.21 18:22

4200 Postings, 4448 Tage Master MintBin gespannt,

...die großen sind am unteren Bollinger angekommen, mein Bauchgefühl sagt
das es jetzt ( morgen ) drehen könnte. Gehts unterm Bollinger durch, wird?s hässlich.
Ich wart mal morgen noch ab.

Keine Kauf/Verkaufs bla bla bla.  

12.04.21 18:31
1

1364 Postings, 2293 Tage omega10000Geduld ist

eine Tugend. Nicht ständig auf den Kurs starren hilft enorm . Wer von einem Invest überzeugt ist reicht es alle drei Monate mal reinzuschauen.  

13.04.21 03:49

272 Postings, 291 Tage Thor Donnerkeil@Master Mint

Danke für diesen sehr interessanten Beitrag. Zuallererst wünsch ich Dir gute Gesundheit, hoffe es geht Dir nach der OP wieder gut.  
Meine schlimmsten Verluste hab ich durch Steinhoff erlitten, bin dort immer noch sechsstellig in den Miesen :-(  Hoffe aber nach einem möglichen Rebound mit etwas Glück vielleicht sogar noch in den grünen Bereich zu kommen. Hab halt leider viel zu viel dort reingesteckt, und dann kam der große Knall (Bilanzskandal), und ich hatte von jetzt auf gleich einen Haufen Geld verloren.  Ich hab dann verzweifelt weiter verbilligt (bei immer noch viel zu hohem Kurs). Hat aber nichts genützt, denn es fiel weiter, bis ich keine Kohle mehr hatte und das Minus noch höher als zuvor schon. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, jetzt sitz ich es halt aus. Aus heutiger Sicht kann ich sagen: immer noch besser Steinhoff als Wirecard oder Thomas Cook, dort wäre alles weg gewesen.
Ansonsten kann ich das nur bestätigen was Du schriebst. Meine größten Fehler waren (abgesehen von der Steinhoff-Nummer, wo ich einfach viel zu viel reingebuttert habe) immer die gleichen zwei. Entweder ich geriet ins Minus, und hab irgendwann die Nerven verloren und mit Verlust verkauft. Folge: irgendwann stieg es wieder, und ich wäre mit mehr Geduld sogar in die Gewinnzone gekommen (oft sogar signifikant). Oder aber: viel zu früh mit zu kleinem Gewinn verkauft. Mein (Negativ)-Paradebeispiel hierfür ist Infineon: Hatte dort den Mut, mich zweistellig einzudecken, als der Kurs bis auf 35 Cent fiel und sogar von Insolvenz die Rede war (ist schon lange her). Hatte 10.000 Aktien zu einem Mischkurs von ca. 45 Cent. Hab dann bei 3, 4 und 5 Euro alles weggehauen, da ich nie gedacht hätte, dass es nochmal so weit gehen könnte. Derzeit ist der Kurs ja bei ca. 35 Euro und niemand weiß, wie hoch er noch klettern wird. Könnte mich sonstwohin treten. Ich habe häufig die richtigen Aktien gehabt, aber leider zum völlig falschen Zeitpunkt verkauft. Darum hab ich mir geschworen:  Nie wieder verkauf ich zu früh, und ich versuche auch, nie wieder im Minus zu verkaufen. Entweder im grünen Bereich oder gar nicht. Das werde ich jetzt auch bei Sundial so praktizieren. Zur Not nehm ich das Papier mit ins Grab  ;-)  

13.04.21 11:00

4200 Postings, 4448 Tage Master MintDanke Thor

Die OP ist lange her 03/2017 meine Wiedergeburt :) aber danke

Das Problem ist das man nie den richtigen Zeitpunkt zum Ein oder Ausstieg schafft.

Aber es gibt Tage da hat man Glück und freut sich wie Bolle auf dem Misthaufen.
Hatte letzte Woche Abends eine Doku gesehen über die Möglichkeiten der Blockchain.
Neben Krypto ging es um Lieferketten, Überwachung von Kühlsystemen, Krankenakten die überall auf der Welt verfügbar/abrufbar sind etc.

Habe mich gleich durchs Web gewühlt und letzte Woche eine eingesackt.
Fazit 3 Tage drin 70% im Plus.

Sowas hatte ich in 21 Jahren Börse noch nie gehabt.
Ist das die Wende :)  

13.04.21 13:36

4200 Postings, 4448 Tage Master MintSo,

sollte nun steigen denn ich bin raus :)
Aphira mit schlechten Zahlen
OGI heute noch offen
Da erwarte ich heute nichts mehr und versuche tiefer zu Stapeln da es wieder die ganze Branche mitreißen wird.
Es ist echt mies was hier erst gehypt wird und dann ist das Zeug nichts mehr wert trotz steigender Umsätze. Nee, macht kein Spaß!

Nur meine Meinung  

13.04.21 22:55
1

292 Postings, 1478 Tage Sonicx1977@ Thor

so ähnlich mache ich es auch immer. Erst Kaufen, dann fällt es wie ein Stein. Nur ich verkaufe nie im roten Bereich, was aber auch bedeutet, ich kann nicht woanders investieren und meine Verluste wieder wett machen. Heisst aber dafür auch, ich kann nicht woanders investieren und weitere Verluste machen.

Wir sind halt Vollnichtprofis :-) Meine Devise: Dickes Fell und abwarten, alles bewegt sich in Zyklen und kommt mal wieder zurück. Also nicht alles, aber meistens ist das so. Macht halt wenig Spass zu warten...

Mit Canabis verstehe ich es gerade allerdings nicht. Amerika raucht wie blöde, good news überall und die Werte sinken.

Die Börse hat sich verändert, ich muss nur noch herausfinden wie ich da mitmachen kann.  

14.04.21 05:31
1

272 Postings, 291 Tage Thor Donnerkeil@MM und Sonicx1977

@MM: Wahnsinn, es ist tatsächlich gestiegen, obwohl ich noch drin bin ;-)  Aber ich bin immer noch fett im Minus. Kannst Du nicht noch paar Mal aussteigen ? ;-))  Nein, im Ernst: hoffe, wir lesen Dich hier noch das eine oder andere Mal, aber freu mich für Deinen Erfolg mit der anderen Aktie !

@Sonicx1977: Den Eindruck hab ich auch, Börse ist total irrational geworden, das hat mit Logik rein gar nichts mehr zu tun, ist wirklich reine Lotterie inzwischen. Firmen, die Gewinn machen, werden abgestraft, dafür schießen andere, die ständig rote Zahlen schreiben, raketenmäßig nach oben. Wer soll das noch verstehen ... aber das gilt halt auch nicht immer.  Ja, Deine Taktik werde ich mir jetzt auch aneignen, denn dass eine Aktie ins Plus dreht, wenn ich sie kaufe, werde ich wohl kaum noch erleben ;-) Also schön brav abwarten und Geduld haben, irgendwann dreht es auch wieder (auch ohne Grund, genau so wie es ohne Grund runtergeprügelt wird), dann kann man immer noch verkaufen. Ich bin ehrlich: nachdem die Börse so verrückt geworden ist, sind mir die Gründe, WARUM eine Aktie steigt, schon lange egal. Hauptsache, sie tut es, zumindest irgendwann mal  ;-)

 

16.04.21 15:34

1364 Postings, 2293 Tage omega10000Jetzt

wird?s spannend,wenn diese Unterstützung nicht hält gut Nacht . Hoffen wir mal das es dreht  

16.04.21 15:46

4200 Postings, 4448 Tage Master MintDie sind doch

nicht mehr ganz dicht übern Teich
Gibt gar keinen Grund für das Gemetzel.

 

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 17   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln