finanzen.net

S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 6 von 260
neuester Beitrag: 09.12.19 11:59
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 6498
neuester Beitrag: 09.12.19 11:59 von: matze91 Leser gesamt: 1609142
davon Heute: 202
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 260   

16.06.15 13:32
6

1012 Postings, 5069 Tage MikiTanakaEntwarnung !!

Frau Grünwald von der S+T AG hat innerhalb von Minuten auf meine Anfrage geantwortet !
Sehr gut !!

Sehr geehrte ....

die Verkäufe der beiden Vorstände sind unabhängig voneinander zu sehen. Ein Bezug zur anstehenden HV bzw. Dividendenzahlung besteht nicht.

Herr Niederhauser hat Aktien an einen Führungsmitarbeiter im Konzern verkauft, der sich an der S&T beteiligen wollte. Zudem bezieht Herr Niederhauser kein Gehalt, so dass gelegentliche Verkäufe von Aktien auch seine ?Verdienstquelle? sind.

Herr Jeske hat einen einmaligen Aktienverkauf nur in mehreren Tranchen abgewickelt. Die Aktien waren ein Vergütungsbestandteil aus Vorjahren, den er nun aus privaten Gründen liquidierte.



Mit freundlichen Grüßen



Sandra Grünwald

 

16.06.15 14:28

14 Postings, 1816 Tage PfeffernussKonnte nicht widerstehen bei dem Kurs heute

habe noch ein wenig nachgelegt und bin ich nun wirklich bei 10% am Aktienanteil angekommen und harre jetzt der Dinge, die da in den nächsten Jahren kommen.
Da kommt die "Entwarnung" auch gerade recht.
Dass Niederhauser kein Gehalt bezieht sondern sich über die Aktien bzw Dividenden finanziert hatte ich vor einiger Zeit schon einmal in einem Interview gelesen, das gibt Vertrauen, auch bzgl zukünftiger Dividendenausschüttungen.  

16.06.15 15:07

435 Postings, 4104 Tage pinktrainerFür mich wars heute ein Trading-Kauf nach Chart.

Der Trendkanal hat bisher super zuverlässig gehalten! ;)  Ich habe allerdings außerbörslich gekauft. Der große Block bei 4.40 war mir zu teuer. Wenn das alle machen, kann der Kurs aber auch nicht steigen -- oder hat jemand eine andere Meinung zu den kursbewegenden Auswirkungen von außerbörslichem Handeln?  

16.06.15 17:49
1

253 Postings, 3684 Tage cargowestSchnelle Mitteilung, schwache Aussage

H. Niederhauser muss mit Sicherheit nicht 4 Wochen vor Dividendenzahlung " Verdienste / Gehalt " sichern. Schwache Erklärung. Andererseits kann ein
gewollter Luxusartikel immer Grund für "Kasse machen" sein.
Der Rücksetzer an sich war so überfällig wie nötig. Vergleiche mit anderen
Aktien hinken meist, ebenso ständige KGV - Berechnungen. S+T ist solide
und sollte auch mal unauffällig pausieren dürfen. Ich hab auch bei 5,05?
verkauft und heute gleiche Stückzahl wieder gekauft. Zufall, Glück gehabt.
Netter Zwischengewinn.
 

16.06.15 18:21
1

96849 Postings, 7212 Tage Katjuschacargowest, irgendwas verstehst du da falsch

In der Mitteilung steht nichts von "er müsse 4 Wochen vor Dividendenzahlung sein Verdienst/Gehalt sichern".
Da steht lediglich, dass er kein Gehalt bekommt, und das er einem anderen Führungsmitarbeiter die Aktien überlassen hat. Das gibt es so ja auch bei anderen Unternehmen, wobei die Aktien eher meist an Instis gegeben werden. Der Zeitpunkt des Verkaufs war purer Zufall und hat mit der Dividende nix zu tun. Im Übrigen guck dir mal an wie viele Aktien NH besitzt!

Ich weiß gar nicht was es an der E Mail zu kritisieren gibt. Anderer IR Abteilungen würden sich entweder gar nicht melden oder den Verkauf nicht erklären. So wie es da steht, ist der Verkauf inhaltlich nachvollziehbar.


Was deinen Nachkauf angeht oder dem von pinktrainer, kann das doch jeder Anleger halten wie er will. Ich kann pinktrainers Aussage aber nachvollziehen, siehe Chart!

 
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_stag.png (verkleinert auf 64%) vergrößern
chart_halfyear_stag.png

16.06.15 19:37

435 Postings, 4104 Tage pinktrainerPerfekt wärs natürlich, wenn's auch nach

diesem Hammer wieder stramm nach oben geht. Mal schauen was die Großwetterlage so her gibt!  

17.06.15 17:45
1

253 Postings, 3684 Tage cargowestKat,du hast die Haare schön,

aber im Ernst, du bist überarbeitet scheint mir. Ich pers. mochte noch
nie Interpretationen und mag auch keine diskutieren. H. N. überlässt keine
Aktien oder Optionen, er verkauft sie seines Erachtens preisgerecht.
Rechnen können wir beide, also 100000 von ca 6,447 Mio.
Ich bin der festen Überzeugung das NH so gut finanziell beinander ist, das er nicht unbedingt kurz vor Zahlung seiner Div. von knapp 0,45 Mio ? auf 7000 ?
verzichtet für das tägliche Einerlei.
Ich kritisiere daher diese PR - Info inhaltlich. Nimm von mir aus mein Bild als Entschuldigung. Im Übrigen freue ich mich über zügige Mitteilungen, Catalis
ist ein bes....... Gegenbeispiel.
Ansonsten freue ich mich für pinktrainer und mich, was die guten Einkaufspreise
betrifft.
Ralph100 lag mit seinem Grosswettergefühl gar nicht so verkehrt, nur ist es
natürlich grundsätzlich leicht nach langer Schönwetterphase auf Regen
hinzuweisen, aber Zeitpunktmäßig war das gut geschätzt/gefühlt.  

22.06.15 10:24
1

96849 Postings, 7212 Tage Katjuschana ja cargowest, mit der Argumentation

dürften Vorstände und Aufsichtsräte weder vor Hauptversammlungen noch vor Quartalszahlen und Ähnlichem verkaufen, im Grunde ja eigentlich nie, weil man ihnen immer unterstellen könnte, sie würden nicht verkaufen, wenn sie von ihrer Aktie überzeugt wären und/oder Dividende mitnehmen wollten.
Ich weiß nicht, was diese Debatte bringen soll. Wir hatten in der Vergangenheit hunderte Beispiele von Insiderverkäufen, wo die Aktien trotzdem weiter gestiegen sind und es trotzdem Dividende gab. Und bei NH hier ist es nochmal was besonderes, da er erstens jede Menge Aktien hat und zweitens langfristig in den TecDax will und somit an einem höheren Freefloat interessiert ist. Wenn ihn da ein Instis oder führender Mitarbeiter fragt, ob er einen Paketdeal machen kann, dann wird er da gesprächsbereit sein, egal ob da jetzt Zahlen bevorstehen oder eine Hauptversammlung.
Und was die andere Debatte angeht. Niemand hat was dagegen gesagt, dass der S&T Kurs mal konsolidieren könne. ich selbst hab das in der Diskussion mit Ralph100 sogar selbets betont. Es ging damals um die Frage, ob nur der/die Artikel in EuramS und DerAktionär die Kursanstiege auslösten und es allein deshalb zu Konsolidierungen kommen muss. Da war ich halt anderer Meinung. Im Nachhinein kann man natürlich immer leicht sagen, ja es war so. Schwer zu sagen, was den Kursverfall verursachte. Gab ja wie du weißt bei vielen Nebenwerten in den letzten 2-3 Wochen Abschläge von teilweise 20-25% aufgrund der Grexit-Diskussion. Vielleicht kam hier halt einiges zusammen, inklusive der Kaufempfehlungen in diesen Börsebriefen. Durchaus alles denkbar. Für mich war nur die Diskussion überflüssig, da diese Börsenbriefe inhaltlich ja recht hatten. Wenn Kursanstiege durch Börsenbriefe ausgelöst werden, obwohl dem inhaltlich keine Substanz entgegegensteht, dann könnt ich solche Diskussionen gut verstehen, aber hier hatte man auch bei 5 ? nur ein KGV16 von 11-12. Insofern war die Konsolidierung für mich (und ist es auch rückblickend) nur eine Folge des Kursanstiegs. Durch was der kurzfristig verursacht wurde, spielt für mich keine Rolle.

Aber zurück zum Chart

 
Angehängte Grafik:
chart_year_stag.png (verkleinert auf 55%) vergrößern
chart_year_stag.png

22.06.15 23:03

253 Postings, 3684 Tage cargowestKatjuscha, jein ...

sag ich mal. Natürlich dürfen und sollen Vorstände mit ihren Optionen und
Aktien handeln / verdienen. Es Irritiert gemeinhin, wenn sie dies kurz vor
HV`s oder Quartalszahlen tuen. Ich mag Vorstände, die Gelegenheit danach ergreifen.
Diese Kleinpakete verändern doch nicht den Freefloat. Kat, du nimmst mich auf den Arm, oder?
Ralph100 hatte wie gesagt ein gutes Zeitgefühl für den Moment der Korrektur, denn
zufällig war ich Ende Mai Anfang Juni im Urlaub und reduziere dann stark mein
Börseninteresse. Nur ein paar Zeitschriften, kein Internet  und siehe da, alle
bekannten Magazine enthielten positive S&T - Berichte. Das war schon auffällig.
Die starke Substanz von S&T stellt niemand in Frage. Den Freefloat kurbelt NH
übrigens über weitere Zukäufe und Aktienoptionsprogramme im Hause an.
Die Chartaufstellung ist sehr gefällig. Irgendwann musst du mir das mal genau erklären, wie man die so schön untereinander zusammenstellt und postet.

 

22.06.15 23:14

96849 Postings, 7212 Tage Katjuschanochmal

Ich hab nie was gegen Ralph100 gesagt, schon gar nicht gegen sein Zeitgefühl. Man musste ja nur auf den Chart gucken, um zu erkennen, dass jederzeit eine Korrektur denkbar war, egal ob schnell abwärts oder länger seitwärts bis leicht abwärts. Es ging in der Diskussion nur darum, ob sie durch die vorherigen Kaufempfehlungen der Börsenbriefe zwingend kommen musste. Da war ich halt anderer Meinung, aufgrund der fundamentalen Unterbewertung, die den Kurs auch hätte mindestens auf dem Niveau halten können. Na ja, dann kam die Grexit-Angst und die Verkaufswelle rollte, nicht nur bei S&T. Im nachhinein also gar kein Thema mehr. Können wir langsam auch abhaken. Der letzte Anstieg kam halt durch die Börsenbriefe. Das hat damals ja auch niemand bezweifelt. Nur ob das zwingend zu einer Korrektur führen MUSSTE, war Gegenstand der Diskussion.

Was NHs Verkäufe angeht ... na ja, einerseits sind die Stückzahlen für dich nicht wichtig genug für den Freefloat, aber wichtig genug, um daraus ein negatives, psychologisches Signal zu erkennen, nach dem Motto, wieso verkauft der vor der HV? ...
Wie gesagt, alle drei Monate kommen hier Quartalszahlen, plus HV und weitere News, die ab und zu mal außerhalb der rregulären Termine kommen. Im Grunde haben ja Insider kaum ein Zeitfenster, wo sie dann Aktien schmeißen dürften.  

06.07.15 10:56
3

96849 Postings, 7212 Tage KatjuschaChart

unter 4,27-4,30 ? würde es brenzlig werden. Knapp darunter bei 4,23 ? noch die 100 TageLinie.

Vorteil bei S&T ist, dass man jetzt einige Quartale lang (ähnlich wie bei GFT letztes Jahr) mit stetig guten Wachstumsmeldungen bei den Quartalsberichten rechnen kann, und vor allem mit weiterhin guten Zukunftsaussagen des Vorstands aufgrund der guten Auftragslage.
Fundamental ist S&T für mich ohnehin eine der ganz wenigen Aktien mit sehr niedriger Bewertung (KGV von 9-10 fürs kommende Jahr), die man ohne Sorgen mittelfristig ins Depot legen kann. Branchenwerte wie Bechtle oder Cancom sind immernoch 70-90% höher bewertet. Da müsste S&T eigentlich auf 7-8 ? steigen, um das Bewertungsniveau zu erreichen. Und das obwohl S&T dieses und nächstes Jahr stärker wachsen dürfte, untermauert durch Auftragseingang und Vorstandsaussagen, insbesondere zum Gewinnwachstum kommendes Jahr.

 
Angehängte Grafik:
sut12.png (verkleinert auf 64%) vergrößern
sut12.png

08.07.15 15:58
6

96849 Postings, 7212 Tage Katjuschazum Threadthema TecDax Aufstieg

Hab mir mal die aktuelle TecDax Rangliste angeschaut.

Hatte gar nicht gedacht, dass S&T zumindest bei der Freefloat-MarketCap schon so nah dran ist. Wenn man sich das mal durchrechnet, könnte schon ein Kurs von 5,5-6,0 ? reichen, wenn man die Börsenumsätze noch etwas deutlicher steigern könnte. Dazu noch ein paar Verkäufe von Niederhauser an Instis, um den Freefloat zu erhöhen, und S&T könnte es schon im nächsten Jahr schaffen.

Hatte das Thema erst für 2017 auf der Rechnung, aber vielleicht wird's vorher schon was, zumal ein paar der TecDax-Werte für mich so klar überbewertet sind, dass da der ein oder andere deutlich an MarketCap verlieren könnte.

 
Angehängte Grafik:
tecdax-juni15.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
tecdax-juni15.png

08.07.15 16:45

1161 Postings, 2109 Tage Gartenbänkerzur Zeit baut sie MK ab.

bin neugierig ob sie bei der 100 Tagelinie Pause macht  

08.07.15 16:54

96849 Postings, 7212 Tage Katjuschaich glaub das dürfte für die mittelfristige

TecDax Perspektive ziemlich egal sein, ob man jetzt kurzfristig fällt.

 

08.07.15 17:05

1364 Postings, 1981 Tage MitschDas ist ja sehr interessant

Hatte S+T bislang noch überhaupt nicht auf dem Schirm. Ich werde mich mal ein wenig in die Materie einlesen und den Chart genau im Auge behalten. Wenn der Markt wegen China und Griechenland noch mal nen Satz nach unten macht, sind hier wohl mit Trendbruch noch deutlich günstigere Kurse zum Einstieg drin. Ein intakter Aufwärtstrend ist mir aber im allgemeinen lieber.
Mittelfristige Tec-Dax Phantasie gefällt mir aber auf jeden Fall schon mal. Hat man ja bei RIB und GFT schon gesehen, was Wachstum in Verbindung damit für einen Spurt auslösen kann :-)  

08.07.15 17:13
2

96849 Postings, 7212 Tage Katjuschalies dir einfach die letzte Seite des Q1-Berichts

durch!

Da steht aus meiner Sicht alles drin, was mich vom starken Kurspotenzial der Aktie in den nächsten 6-12 Monaten überzeugt. Der TecDax ist ja genau wie bei GFT nicht der Grund des Anstiegs, sondern nur die logische Folge der operativen Entwicklung.

Aktuell halte ich aber den September 2016 als machbares TecDax-Ziel. Dazu müsste jetzt ab August/September 2015 langsam anfangen, die Börsenumsätze zu steigern.  

08.07.15 17:20
1

1364 Postings, 1981 Tage MitschWerde mir den Bericht morgen anschauen

Was mich etwas unglücklich macht ist aber, dass, falls meine Entscheidung zu einem Invest positiv ausfallen sollte, eine meiner anderen Positionen reduziert werden muss, da meine Cashquote aktuell gegen 0 strebt.
Aber erst mal Recherchieren :-)
 

14.07.15 08:20

2216 Postings, 6660 Tage 011178Es+t überzeugen

mit guten wachstumsaussichten und der tecaufstieg sieht sehr greifbar aus...

den kursen sollte es gefalllen  

14.07.15 14:42

2216 Postings, 6660 Tage 011178Efeines unternehmen

wie sieht die aktionärsstruktur aus?  

14.07.15 15:28
3

96849 Postings, 7212 Tage Katjuschaeinfach auf "fundamental" klicken

http://www.ariva.de/s%2Bt_ag-aktie/bilanz-guv

- 18% Grosso Holding gehören dem AR Grossning
- Und die 15% von Niederhauser sind klar
- Rest Freefloat


Anfang August kommen die Halbjahreszahlen. Ist ja nicht mehr weit hin. Hoffe mal, die bringen Impulse für den Kurs. Viele Wachstumswerte mit KGV16 von 10 dürfte es ja nicht mehr geben, erst recht nicht mit TecDax-Ambitionen.  

14.07.15 16:17

1364 Postings, 1981 Tage MitschBin mittlerweile auch überzeugt von S+T

Nach ersten Überschlagsrechnungen komme ich etwa auf ein KGV16 von 12. Aber ich bin zunächst erst mal etwas konservativ an die ganze Sache ran gegangen. Letztenendlich spielt der minimale Unterschied aber keine Rolle.

So wie ich das verstanden habe, geht das richtige Erebniswachstum erst ab dem nächsten Jahr los, da der Wachstumsbereich smart Energy noch rote Zahlen schreibt und der BE erst im nächsten Jahr kommt. Diese Sparte dürfte in den kommenden Jahren einen enormen Hebel auf das Ergebnis haben. Bin echt gespannt wie es weiter geht. S+T könnte echt ein Verdoppler mit Sicht auf 12-18 Monate sein und darüber hinaus besteht noch ne Ecke mehr Potenzial, da man in einem echten Wachstumsmarkt unterwegs ist.

Auch die Charttechnik sieht gut aus. Der Trend ist weiter intakt und verspricht kurz-, mittel- und langfristig steigende Kurse.

Bin leider immer noch nicht dabei. Weiß einfach nicht, was ich im Depot verkaufen soll, da alle meine Werte charttechnisch im Aufwind sind. Einzige Ausnahme ist im Moment Francotyp, die ich aber auch nicht verkaufen möchte, weil ich gute Q2-Zahlen erwarte... Das ist echt ein Dilemma in dem ich da stecke :-)  

14.07.15 16:40
3

96849 Postings, 7212 Tage KatjuschaKGV 10-12

Die Frage ist natürlich was man fürs nächste Jahr unterstellt. Ich rechne dieses Jahr mit 15,5 Mio Überschuss bei knapp 1 Mio Anlaufverluste im SmartGrid-Segment. Nächstes Jahr soll gerade dieser Bereich unterstützt durch die hohen Auftragsbestände deutlich wachsen und Gewinne machen. Allein dadurch geh ich schon von 2-3 Mio höherem Gewinn aus. Insofern dürfte selbst ohne Wachstum im Kernbereich der Überschuss auf rund 18 Mio steigen, was einem KGV16 von 11 entspricht. Zudem sorgen die Cashflows für weitere Fantasie durch kleinere Übernahmen zu wachsen.

Was den Chart angeht, wird dieser Aufwärtstrend natürlich nicht ewig halten, weil er dafür einfach zu steil ist. Das ist bei IVU natürlich günstiger mit diesem flachen Aufwärtstrend dort. Aber ich sag mal, bis Februar/März könnte er durchaus erhalten bleiben und den Kurs auf 6,0-6,5 ? treiben. Eine dann kommende Konsolidierung wäre nicht weiter wild, zumal man dann von März bis August ganz gut durch die TecDax-fantasie unterstützt wäre. Ist aber natürlich alles noch reichlich spekluativ von mir. Man kann ja nie wissen was die Gesamtmärkte so machen. Aber S&T als solches ist allemal dazu in der Lage, seinen Börsenwert um 25% in den nächsten 6 Monaten und 60-70% in den nächsten 15-18 Monaten zu steigern. Da ist weiteres anorganisches Wachstum noch gar nicht bedacht.  

14.07.15 17:09
3

6264 Postings, 5237 Tage Fundamentalwas bei S&T zusammenkommt

sind aktuell doch mehrere Aspekte .

Zum einen wurde das IT-Geschäft nachhaltig
erfolgreich restrukturiert und wächst von alleine
schon sehr profitabel  ( Prognose weiter deutlich
wachsend ) .

Zum anderen sind die ersten ( Groß- ) Aufträge
im Bereich SMART ENERGY wie prognostiziert
vermeldet . Und der Bereich wird bereits ab
2o16 ?hochprofitabel? zum Ergebniswachstum
beitragen , nachdem es bisher noch mit Kosten
auf dem Gewinn lastet . Und welche Fantasie
sich noch hinter der neuen Technologie verbirgt
ist noch nicht annähernd eingepreist .

Am wichtigsten ist meines Erachten aber das
gewonnene Vertrauen in Niederhauser nach
gelungenem Turnaround und dem kontinuier-
lichen Einhalten bzw. dem Übertreffen der
eigenen ( konservativen ) Prognosen . Und
das zu einem niedrig 2-stelligen KGV 2o16e.

Sehe neben S&T aktuell nur wenige andere
Growth-Werte mit einem derart attraktiven
Chancen-/ Risiko-Verhältnis . Und auch hier
kann ich den Markt nicht verstehen , wenn
Werte die aktuell  deutlich weniger wachsen
und weniger ?nachhaltig transparent? sind ,
doppelt oder dreifach so hoch bewertet
werden wie eine S&T ?


( nur meine persönliche Meinung )
 

15.07.15 09:20
1

39867 Postings, 5013 Tage biergott*prust*

216k auf der 5,00 Euro..... ich hau mir weg!  ;)  

16.07.15 05:18

1161 Postings, 2109 Tage Gartenbänker@Fundamental: wie ist denn der Ruf von

Niederhauser und wie hat er sich das verdient in der Vergangenheit? Finde nichts konkretes im Netz.  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 260   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Varta AGA0TGJ5
Infineon AG623100
K+S AGKSAG88