Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 12183
neuester Beitrag: 12.04.21 09:22
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 304566
neuester Beitrag: 12.04.21 09:22 von: eintausendpr. Leser gesamt: 45580729
davon Heute: 12823
bewertet mit 286 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12181 | 12182 | 12183 | 12183   

02.12.15 10:11
286

29692 Postings, 5884 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12181 | 12182 | 12183 | 12183   
304540 Postings ausgeblendet.

11.04.21 17:21
1

536 Postings, 986 Tage numi76Leider hat heute jeder Internet

Ich kann mich an ein Gespräch mit einem Studienkollegen erinnern Ende des Studiums. Als er meinte wenn jeder Internet in Deutschland bekommt dann geht dieses Land den Bach runter. Jetzt sieht man es  

11.04.21 18:01
1

628 Postings, 580 Tage KrankerTypnumi76

11.04.21 18:23
2

182 Postings, 112 Tage SuperRocket 123@KrankerTyp


Deine Mutter und dein Vater sind Geschwister
Long und Plopp  

11.04.21 18:59

7 Postings, 8 Tage uccis@superrocket

Du bist echt ein unfassbarer Schwafler, aber das gehört halt zu den bezahlten Schreiberlingen hier dazu!

Der nicht vorhandene Traffic scheint wohl Ariva etc. nicht zu gefallen. Ich spende eine Steini-Akazie für euren Handtaschenreichtum! :)  Sag mir einfach wohin....  

11.04.21 19:07

536 Postings, 986 Tage numi76Immer ..

Immer nach dem verrückte hier aufgetaucht sind es am nächsten Tag da kurz angezogen. Das ist ein gutes Statement für morgen. Auf eine grüne Woche.  

11.04.21 19:12
9

2869 Postings, 1424 Tage gewinnnichtverlustpepcogroup Wachstum Shops

Ich wollte nur nochmals in Erinnerung rufen, dass wir alle im Moment durch unsere Steini-Aktien auch Teilhaber bei Pepco sind. Ich habe mir gerade nochmals den Jahresbericht der Pepcogroup angeschaut und das Shopwachstum beeindruckt mich doch immer wieder, und das ganze in Coronazeiten.

Jetzt stellt Euch noch vor, dass die Pepcogroup das Wachstum beibehalten oder wie geplant sogar steigern kann. Und dann schaut nochmals in die Zukunft so etwa 3 oder  5 oder 10 Jahre. Das ist doch eine Perle, bin wirklich gespannt wie viel der Markt diese Perle bewerten wird. Wir werden es bald erfahren.

 
Angehängte Grafik:
pepcogroup_shops.jpg (verkleinert auf 74%) vergrößern
pepcogroup_shops.jpg

11.04.21 19:21
1

106 Postings, 28 Tage maske06@gewinnnichtverlust

Zu allererst mal danke für einen normalen Beitrag heute. Ja dieses Wachstum tut uns gut und wir alle sollten darüber froh sein.

Wann ist wohl mit einer Bewertung zu rechnen?  

11.04.21 19:51
1

530 Postings, 2291 Tage frankfeuersteinPEpco wird bald an dies Börse gebracht, um die

Schulden zu bedienen. Von dem Wachstum hast Du nicht mehr all zu viel  davon.  

11.04.21 20:55
1

536 Postings, 986 Tage numi76Bashing

Bashing vom Feinsten .. wenn man daraus Algorithmen errechnet .. und ableitet .. gehts die Tage ab :)  

11.04.21 22:37
4

197 Postings, 628 Tage WarjaklarQuelle fool.de

Der jüngste Anstieg der Steinhoff International Holdings-Aktie lässt auf positive Entwicklungen im Hintergrund schließen. Innerhalb der vergangenen zwölf Monate betrug der Zugewinn schon über 164 % (01.04.2021). Besonders seit Oktober 2020 führten mehrere positive News zu einem stärkeren Kursanstieg. Sie wecken die Hoffnung auf eine Rettung des Steinhoff-Konzerns.

In den letzten Tagen und Wochen kamen drei weitere positive Meldungen hinzu.
1. Vier von sechs Klägergruppen stimmen für Vergleich

Als Steinhoff seinen Klägern im Juli des vergangenen Jahres ein Angebot in Höhe von etwa 943 Mio. Euro unterbreitete, mussten diese sehr lange und hart mit sich ringen. Ihr Verlust würde so nur zu einem kleinen Teil ausgeglichen. Doch mittlerweile haben sie erkannt, dass nur diese oder die Option Totalverlust besteht.

In diesem Fall ist es für sie also besser, wenig zu akzeptieren. Zudem können sie so von einem weiteren Fortbestand des Unternehmens profitieren. Vier große Klägergruppen haben deshalb nun ihr Einverständnis zum Steinhoff-Vorschlag gegeben.

Zu den Klägern, die jeweils viele Investoren vertreten, gehören DRRT/Therium, Burford Capital LLC, Deminor Recovery Services und SA/DRS Belgium SC. Für Steinhoff bringt die Meldung Entlastung. So setzen die Gruppen mit sofortiger Wirkung ihre Klagen aus.

Steinhoff hat in den Niederlanden kürzlich ein Schutzschirmverfahren eröffnet. Nach dessen Abschluss werden auch die Rechtsstreitigkeiten mit den genannten Gruppen enden.
2. Steinhoff-Manager müssen sich verantworten

Unterdessen hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg gegen drei bedeutende frühere Manager Anklage erhoben. Sie stehen im Verdacht, Steinhoffs Bilanzen in Milliardenhöhe manipuliert zu haben.

Über Buchungen mit unzähligen Tochtergesellschaften hatte Steinhoff Scheingeschäfte mit sich selber geschlossen und so den Wert des Konzerns künstlich in die Höhe getrieben. Die Eröffnung des Hauptverfahrens steht noch aus.
3. Pepco Groups Börsengang rückt näher

Steinhoff besitzt durchaus einige profitable und gut laufende Geschäftsbereiche. Zu ihnen gehört die Pepco Group, zu der die Discounter Poundland und Dealz gehören. Trotz Pandemie plant die Gruppe noch in diesem Jahr die Eröffnung von 200 weiteren Pepco-, 50 Dealz- und 20 Poundland-Filialen. Ende 2020 zählte die Gruppe 3.218 Geschäfte.

Zudem gab sie bekannt, für ein geplantes Börsenlisting, die Orte London oder Warschau zu favorisieren. Damit wird ein Börsengang immer wahrscheinlicher. Eine finale Entscheidung steht jedoch noch aus. Der Börsengang soll dem Konzern die Aufnahme neuer Gelder ermöglichen und so zu einem Schuldenabbau beitragen. 2020 musste das Vorhaben aufgrund der Pandemie verschoben werden.

Die Pepco Group wurde noch 2016 von Steinhoff für 610 Mio. Britische Pfund übernommen und von der Börse genommen. Nun könnte es in diesem Jahr zu einem Comeback kommen.

Quelle : fool.de

ich finde es gar nicht so foolish....
Gute Nacht allerseits, auf eine weitere spannende Woche !  

12.04.21 06:22

10 Postings, 19 Tage Freddy_sbg@Frankfeuerstein

Das ist nur ansatzweise korrekt, da kolportiert wird, dass nur 49% von Pepcor an die Börse gehen und Steinhoff 51% behält.  

12.04.21 06:51

8 Postings, 21 Tage Stockstar99Börsengang Töchter

Guten Morgen zusammen,
was bedeutet ein Börsengang der Töchter von Steinhoff für die jetzigen Aktionäre?
Wäre das dann ein Spin-Off?

Spin-Off
Bei einem Spin-Off gliedert eine bestehende Firma einen Teil des Unternehmens als eigenständige Firma aus. Als Ausgleich für die Abgabe dieses Firmenteils erhalten die alten Aktionäre Aktien des neuen Unternehmens gratis oder zumindest das Recht, diese neuen Aktien zu kaufen. Macht der Aktionär von diesem Recht keinen Gebrauch, kann er das Kaufrecht ebenfalls an der Börse verkaufen (Bezugsrechthandel). In beiden Fällen (Ausgabe von Neu-Aktien oder Verkauf von Bezugsrechten) sollten dem Alt-Aktionär keine finanziellen oder rechtlichen Nachteile entstehen. Spin-Offs bieten Unternehmen die Möglichkeit, durch Umwandlung eines Unternehmensteils in eine Beteiligung, kurzfristig Kapital zu erlangen. Spin-Offs können auch der erste Schritt zu einem kompletten Verkauf eines Unternehmensteils sein.  

12.04.21 06:59

10 Postings, 19 Tage Freddy_sbgSpin-Off

Ich für meinen Teil bräuchte so einen Spin-Off nicht unbedingt. Vor allem denke ich nicht, dass die Börsengänge so umgesetzt werden. Das hat in meinen Augen 2 Gründe.

1. Werden schon Aktienpakete für die Vergleichsverhandlungen ausgegeben.
2. Wird mit dem Rest mutmaßlich versucht, die Schulden zu drücken.

Aber für uns Aktionäre hat es trotzdem den Vorteil, dass durch eine Verminderung der Schulden auch der Aktienkurs anzupassen wäre.  

12.04.21 07:42
1

87 Postings, 396 Tage PaxiRandnotiz nicht ganz oT

Scholz verbietet seinen Mitarbeitern das Zocken
Die Aufarbeitung des Falls ..... hat gezeigt, wie unbehelligt Mitarbeiter von Ministerien und Behörden bislang an der Börse spekulieren können. Im Finanzministerium soll sich das nun ändern.
.....Im Zuge der Aufarbeitung der Affäre hatte sich herausgestellt, dass Mitarbeiter der Finanzaufsicht Bafin bis kurz vor dem Zusammenbruch in großem Stil mit Aktien und anderen Finanzinstrumenten auf die Kursentwicklung von .... gewettet hatten. Sogar Mitarbeiter aus Abteilungen, die für die Handelsüberwachung zuständig waren, zockten mit Papieren des Unternehmens ? ein klarer Interessenkonflikt. Grundsätzlich waren derartige Geschäfte Bafin-Mitarbeitern nicht untersagt, gegen einen Beschäftigten läuft allerdings mittlerweile ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Insiderhandel.
https://www.spiegel.de/wirtschaft/...bee2-2d04-4d3b-a930-d1722a24a408

Hierzu auch:

https://www.bafin.de/DE/Aufsicht/BoersenMaerkte/...tel1_4_5_node.html

 

12.04.21 07:54

14970 Postings, 3103 Tage silverfreakyWas sollen sie auch sonst machen

während der Arbeitszeit?  

12.04.21 07:54
4

608 Postings, 380 Tage eintausendprozentWie kommt ihr auf die Idee, dass ein angedachter

Börsengang als Spin-off über die Bühne gehen sollte? Da ist wohl eher Wunsch Vater des Gedankens. Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass das die Gläubiger durchwinken würde. Steinhoff ist hochverschuldet, jeder Euro der mit einem Teilverkauf von Anteilen an Pepco eingenommen wird, wird den Gläubigern übergeben.

Und warum soll der Börsenkurs angepasst werden. Wenn ich so etwas lese, dann frage ich mich, auf welcher Grundlage ihr eure SH Kaufentscheidung getroffen habt.

Hier bleibt für den Aktionär nur etwas übrig, wenn nach Befriedigung der Kläger und der Gläubiger  noch  Vermögen verblieben ist. Darauf spekuliert der Markt und gesteht einer SH schon wieder eine MK von über 500 Mio. ? zu.

Die Schulden sind bekannt, die max. Vergleichssumme für alle Klägergruppen auch.  Vage bekannt sind die möglichen Einnahmen aus den noch anstehenden Teilverkäufen aus IPO. Wenn Pepco nun nur mit 5 und nicht 8 Mrd ? bewertet werden würde, dann bin ich mal gespannt, in welche Richtung der Markt den SH Kurs anpassen wird. Es bleibt eine Hochrisikowette.  

12.04.21 08:17

3028 Postings, 5891 Tage manhamAlles eine Frage

der (neu)Bewertung der Beteiligungen bzw. der Töchter.
Egal ob für Pepco sechs oder acht Milliarden angesetzt werden, in Summe mit den anderen Assets,
Pepkor, MF und Aussi-Land werden unter Berücksichtigung der Verbindlichkeiten einschl. der noch zu zahlenden Beträge für einen möglichen Vergleich mit den Klägern und andererseits dem Barbetrag im Cashpool,  wird noch ein errechneter positives Eigenkapial von mindestens einer Milliarde in den Büchern
ausgewiesen werden.
Das wird dann einen Buchwert von 25 Cent ++ ergeben.
Interessant wird weiterhin sein, ob und wie Steinhoff die Schulden und die Nominalen Zinsensätze und damit die absoluten Zinsen reduzieren kann.
 

12.04.21 08:26
1

14970 Postings, 3103 Tage silverfreakyWas ihr so Alles wisst!

12.04.21 08:30
2

2869 Postings, 1424 Tage gewinnnichtverlust12 Cent und noch irgendetwas

Das wird wohl wieder ein paar Jungs gut gefallen und wir werden wieder darauf hingewiesen, dass es hier nur abwärts gehen kann. Gewarnt kann  gar nicht genug werden hier bei diesem Risikoinvestment.  

12.04.21 08:57

101 Postings, 676 Tage Hagen2706HV in 19 Tagen

Moin moin, viele vergessen...19 Tage bis zur HV....hier können jederzeit News kommen! Also ihr Schreiberlinge gebt Obacht :-)  

12.04.21 08:59

1708 Postings, 878 Tage Herr_RossiUnd wenn mal keiner ?basht?....

....jammern die Pusher....  

12.04.21 09:07

453 Postings, 226 Tage ms_rockyÜberschuldung

Steinhoff's Problem sind die höhen Zinsen. Das Thema wird auch direkt nach GS angegangen. Die Schulden werden auf jedenfalls durch die IPO reduziert und die Zinsen ebenfalls, da Ausfallrisiken werden klein. Auch bei 4% Zinsen erwartet Steinhoff eine höhe Bewertung.
Pepco, Pepkor inkl. Fintech Sparte weisen jedes Jahr ein höheres Wachstum auf. Dazu kommt MF, GL und der Rest von Conforama.
Im Sommer haben wir auf jedenfalls höhere Kurse als Jetzt.  

12.04.21 09:16
1

608 Postings, 380 Tage eintausendprozent@manham,

Du bestätigst mich doch auch, wenn ich deine Preisuntergrenze für Pepco um 1 Mrd. auf nur 5 Mrd. ?
reduzieren würde. Dann ergibt sich unter dieser hypothetischen Annahme ein Buchwert von Null und wo stünde dann der Kurs? Auch noch bei 25 Cent.

So Spaß beiseite. Es bleibt aktuell noch zu viel unklar. Einfach mal so 1 Mrd. ? on top drauf rechnen, kann ja jeder für sich machen. Aber erst wenn klar wert, welche Beteiligungen mit welchem Prozentsatz verblieben sind und wie hoch dann die Netto-Verschuldung noch sein wird, macht es erst Sinn Kursprognosen zu veröffentlichen und zu diskutieren.  

12.04.21 09:20

1 Posting, 0 Tage MeponAndere Frage

Wie kann es eigentlich sein, dass die Banken, welche den IPO vorbereiten im Besitz von Aktien sein dürfen? Goldman und JP Morgan wissen doch bereits jetzt was Pep wert ist und somit auch wie es zukünftig um Steinhoff bestellt ist. Schon witzig nicht wahr!?  

12.04.21 09:22

608 Postings, 380 Tage eintausendprozentach und ich denke,

den meisten ist es klar, dass die profitable Tochter Pepkor bereits nach Klagevergleich nur noch mit Gut der Hälfte zum Eigentum der SH gehören wird.

Bei den ganzen Werten, die zu erheben sind, darf in the long run nichts ?schief? gehen, ansonsten sinkt der auf die Aktionäre noch entfallende Wert weiter...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12181 | 12182 | 12183 | 12183   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln