finanzen.net

PSI (696822)

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.03.04 21:11
eröffnet am: 23.01.04 10:51 von: hasenhaarsch. Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 17.03.04 21:11 von: hasenhaarsch. Leser gesamt: 4494
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

23.01.04 10:51

870 Postings, 6820 Tage hasenhaarschneiderPSI (696822)

wer dabei sein will ...
[22.01.2004 - 11:22 Uhr]
  Berlin (ots) - Die PSI AG verzeichnete zum Jahresende einen
bedeutenden Cross-Sales-Erfolg. Von der RWE Net AG wurde PSI mit dem
Systementwurf und der Realisierung eines integrierten Logistik
Management Systems beauftragt. Die Logistic Enterprise Application
bildet die Basis für eine modulare Anwendung und fasst sämtliche
logistischen Anwendungen von der Information über die Bestellung bis
hin zur Kommissionierung und Transport zusammen.
 
  Der Auftrag umfasst die Lieferung eines Lagerverwaltungs- und
eines Transportmanagementsystems, das um eine Anbindung für
Transportdienstleistungen ergänzt werden soll. Transportmanagement-
und Lagerverwaltungssystem bilden sämtliche Prozesse rund um das
Angebots- und Auftragsmanagement, die Lagerverwaltung, die
automatische Tourenplanung, die interaktive Transport-Disposition,
die Abwicklung und Steuerung sowie die Transportabrechnung und das
Controlling ab. Weiterhin wird eine State-of-the-Art Anbindung an das
SAP-System in Zusammenarbeit mit der RWE entwickelt.
 
  Ziel ist, durch den Einsatz der PSI-Lösungen die Prozess- und
Frachtkosten sowie die Fahrzeugeinsatz- und Transportkosten deutlich
zu senken. Alle Logistikprozesse werden ohne Medienbrüche abgebildet
und eine gemeinsame Datenhaltung aller Systemkomponenten realisiert.
Die Reaktionszeiten werden beschleunigt und die Informationen zur
Transportdisposition frühzeitig bereitgestellt. Durch den Einsatz
standardisierter Schnittstellen wird der Einbindungsaufwand neuer
Komponenten reduziert. Darüber hinaus benötigt RWE diese Plattform,
um zukünftig verstärkt als Logistikdienstleister im Bereich der
Materialversorgung für externe Kunden im Bereich Netzbetrieb tätig zu
sein und diese aus dem Zentrallager heraus bis zur Baustelle
versorgen zu können.
 
  PSI überzeugte im Auswahlprozess mit einer Funktionalität, die
bereits im vorhandenen Softwarestandard den größten Teil der RWE-
Anforderungen abdeckte und sich durch hohe Flexibilität für die
Abbildung zukünftiger Entwicklungen bei RWE auszeichnet. Ein weiterer
Entscheidungsgrund waren die hervorragenden Referenzen und die
langjährigen positiven Erfahrungen mit dem Energiebereich der PSI.
Damit erweitert RWE die langjährige Zusammenarbeit mit dem PSI-
Konzern.
 
  Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener
Software individuelle Lösungen für das Management großer Netze
(Elektrizität, Gas, Öl, Telekommunikation, Verkehr),
unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Stahl, Chemie,
Maschinenbau, Automotive, Logistik) sowie Informationsmanagement für
Behörden und Dienstleister. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt
derzeit 1.200 Mitarbeiter. www.psi.de
 

ots Originaltext: PSI AG



 

01.02.04 14:25

658 Postings, 7184 Tage physikdie technischen Signale stehen auch nicht schlecht

siehe Diskussionen von ecki und jgfreeman.  

16.03.04 16:28

870 Postings, 6820 Tage hasenhaarschneidermorgen Jahresergebnis 2003

Auszug aus "Berliner Morgenpost" vom 15.03.2004

PSI-Kurve weist wieder nach oben

Nach vier Jahren schwerer Krise befindet sich das Berliner Softwarehaus PSI AG auf dem Weg der Genesung. Unter dem neuen Management gelang es 2003 erstmalig seit 1998 wieder, ein ausgeglichenes Ergebnis zu erzielen. Allein im vierten Quartal 2003 lag das operative Ergebnis bei 1,8 Mio. Euro.

"Wir schauen mit dem Kopf schon wieder aus dem Abgrund", beschreibt der Kommunikationschef Karsten Pierschke den Gesundungsprozess. In die Krise war das Unternehmen durch eine verfehlte Strategie geraten. 1998 gingen die Berliner an die Börse. Der damalige Vorstand stufte besonders eine Unternehmensplanungs-Software für den Mittelstand als Wachstumsfeld ein. Ein kostspieliges Entwicklungsprogramm startete, ein internationaler Vertrieb wurde aufgebaut.

Doch nie wurde mehr als ein Viertel der Umsätze aus diesem Geschäftsfeld erzielt, derzeit liegt der Bereich lediglich bei 15 Prozent. Von der New-Economy-Euphorie angesteckt, wuchs das Unternehmen außerdem durch zahlreiche Zukäufe - und geriet in die Verlustzone. Seit dem Börsengang lag das Minus jährlich stets zwischen sieben und zehn Mio. Euro. 2002 zog der Aufsichtsrat dann die Notbremse. Nach 33 Jahren ging der Unternehmensgründer Dietrich Jaeschke, der PSI 1969 gegründet hatte, vorzeitig in den Ruhestand.

Der Elektroingenieur Harald Schrimpf übernahm das Ruder. Im dritten Quartal 2002 wurde ein großer Teil der Risiken bereinigt. Die neue Unternehmensführung startete zudem ein Restrukturierungsprogramm. 100 Mitarbeiter mussten daraufhin gehen, derzeit zählt die Softwarefirma 1200 Beschäftigte. Die Kosten wurden vor allem durch Synergien in Tochterunternehmen verringert.

Als Zukunftstechnologie will das neue Management vor allem die computergestützten Leitsysteme für komplexe Netze weiter entwickeln. Zunächst wurden diese in der Energiebranche eingesetzt, viele der großen Energieunternehmen gehören zur Kundschaft. Die Prognose für das Jahr 2004 sieht noch keine großen Sprünge voraus. Mit 135 Mio. Euro bewegt sich der vorhergesagte Umsatz auf dem Niveau des Vorjahres. Dabei werden die wirtschaftliche Flaute einkalkuliert und die Bereinigung der verbliebenen Risiken. Anleger sehen PSI offenbar auf dem richtigen Weg. Nach einem heftigen Absturz weist die Kurskurve wieder aufwärts.

 

16.03.04 16:40

870 Postings, 6820 Tage hasenhaarschneiderorderbuch momentan

Anzahl    Kauf    Kurs    Verkauf    Anzahl
1 700     4,00      
 906     4,23      
 905     4,28      
1 250     4,45      
 600     4,50      
 250     4,51      
1 527     4,53      
 500     4,55      
2 000     4,59      
2 300     4,60      
                           4,65     100
                           4,69     598
                           4,70     200
                           4,78     200
                           4,80     580
                           4,83   2 000
                           4,85     140
                           5,18   1 000
                           5,38     500
                           5,40     900

11 938     Ratio: 1,92               6 218


Eröffnung: 4,51

Xetra liefert maximal 10 Niveau's der Ordertiefe  

Börse         letzter ±% Kauf Verkauf Zeit   Volumen    
Xetra          4,60 -0,43% 4,60 4,65 15:01 7 835  
Düsseldorf 4,48 -4,68% 5,90 6,00 01:00    
Stuttgart 4,50 -4,26% 4,60 4,69 01:00    
Hannover 4,50 -3,85% 4,60 4,65 01:00    
Hamburg 4,50 -6,25% 4,60 4,70 01:00    
Berlin-Bremen 4,45 -1,11% 4,60 4,83 01:00    
Frankfurt 4,60 0,44% 4,55 4,65 15:13 2 155  

mfg  

17.03.04 21:11

870 Postings, 6820 Tage hasenhaarschneiderwer noch nicht investiert ist:

zuschlagen! jetzt PSI ins depot! mittel- u. langfristanleger!

ich pushe und pushe, ich will raus, weil langfrist ist mir zu lang.
bin so scheißgünsig rein und will zu über fünf raus. na los, knete verpulvern!

http://www.psi.de/files/psi_gb03.pdf

hier steht auf den seiten 6 bis 9 der grund zum mittelfrist-investment.

und da ist das gar kein pushposting

 

n8

 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
OrstedA0NBLH
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
XiaomiA2JNY1
Bee Vectoring Technologies International IncA14WDZ
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
AT & S (AT&S)922230
Adyen B.V. Parts SocialesA2JNF4