finanzen.net

WENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Seite 1 von 81
neuester Beitrag: 16.11.19 00:02
eröffnet am: 11.04.12 11:36 von: Lalla-KR Anzahl Beiträge: 2023
neuester Beitrag: 16.11.19 00:02 von: CEOWengFi. Leser gesamt: 150528
davon Heute: 11
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81   

11.04.12 11:36
1

17 Postings, 4036 Tage Lalla-KRWENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Diese Aktie sollte man im Auge behalten, denn die Entwickung kann sich sehen lassen!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81   
1997 Postings ausgeblendet.

27.10.19 14:41
1

522 Postings, 482 Tage CEOWengFineArtKoons

Wieder ein sehr erfreuliches Ergebnis für uns:

https://www.phillips.com/detail/jeff-koons/NY030219/111  

30.10.19 16:26

522 Postings, 482 Tage CEOWengFineArtWFA Online

Gut 20 % Umsatzwachstum durch anziehendes Editionsgeschäft ? Neuer Rekordpreis für Koons-Edition

Die WFA Online AG, eine 85 %ige Tochtergesellschaft der Weng Fine Art AG, vermeldet deutlich steigende Umsätze zum 30.09.2019. Nachdem die Verkäufe 2019 zur Jahresmitte noch um 5 % gegenüber der ersten Hälfte 2018 zurückgegangen waren, lagen sie nach einem herausragenden 3. Quartal auf Neunmonatssicht um etwa   20 % über der Vorjahresperiode. Wie der gesamte Kunstmarkt ist auch der Editionsmarkt nach den Sommermonaten deutlich besser aus den Startlöchern gekommen als im vergangenen Jahr.

Geschäftsführerin Giorgia Zardetto: ?Wir profitieren gleichzeitig von einer gestiegenen Bekanntheit unserer Plattform ?Weng Contemporary?, einem spürbar verbesserten Marktumfeld sowie spannenden neuen Editionen, die wir derzeit unseren Kunden anbieten können?. Besonders stark entwickelten sich die Kommissionsgeschäfte, die sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt haben.

Erfreulich ist die Ertragslage im Primärhandel, wo das Unternehmen von den jüngsten Wertsteigerungen bei Werken von Jeff Koons, dem weltweit höchstgehandelten lebenden Künstler, sowie dem anhaltend starken US-Dollar profitiert. In der vergangenen Woche wurde das zweite Collector?s Set aller sechs ?Balloon Animals? von Jeff Koons auf einer Auktion in New York zum Preis von 93.750 USD versteigert, nachdem das erste Set im Juni dieses Jahres bereits 85.000 USD erzielt hatte. ?Weng Contemporary? wird die übrigen dieser auf nur 40 Exemplare limitierten Editions-Sets demnächst auch auf dem offenen Markt anbieten können.

 

01.11.19 12:09

1 Posting, 15 Tage watchingtheflood@jerobeam

Und? Hast Du zugeschlagen?  

03.11.19 05:36

522 Postings, 482 Tage CEOWengFineArtSteuerlicher Einstandspreis WFA Online Aktie

Wir erhielten inzwischen die Nachricht von zwei Aktionären, deren Banken bereit waren, nach Vorlage der Kaufabrechnung den steuerlichen Einstandspreis von 6,00 ? in ihr Depotsystem einzugeben. Ganz offenbar sind diese Entscheidungen willkürlich, d.h. es gibt keine klaren gesetzlichen Vorgaben, wie wir das ja bereits bei unserer Recherche festgestellt haben. Es ist jedenfalls ein Versuch wert, die eigene Bank anzusprechen.  

08.11.19 11:05

3926 Postings, 4238 Tage simplifyWFA Online AG

Schon gesehen Christo Edition Wraped Globe gibt es schon beim Zeitverlag für 12000? bzw. für 12600? gerahmt, Vorzugspreis, später nur noch für 14000?. Auflage ja bekanntlich nur 250 Stück. Denke das wird ein Renner.

Bei Weng Fine Temporary wird die Edition ja erst später angeboten. Ist dies ein Vorteil oder Nachteil? Bis dahin sollte die Edition auch beim Zeitverlag nur noch für 14 TEU zu haben sein oder ist bereits vergriffen.

https://shop.zeit.de/sortiment/kunst/...pped-globe-zeit-sonderedition

 

08.11.19 13:49

3926 Postings, 4238 Tage simplifyEdition Wrapped Globe

Ich denke Christo hat da den Zahn der Zeit etroffen. Gerade im Zeichen des Klimawandels, wo es um die Existenz das Fortbestehen des Globus geht, setzt er mit seiner Edition Wrapped Globe ein Zeichen.

Auflage liegt ja nur bei 250 Stück. So wie Herr Weng auf der HV gesagt hat, hat die WFA Online AG stark in diese Edition investiert. Ich rechne damit, dass wie bei den Editionen von Aiweiwei und Jeff Koons der Preis deutlich ansteigen wird. Herr Weng hatte in diesem Zusammenhang ja auf der HV erklärt, dass die WFA Online AG regelmäßig für die letzten Stücke, wenn also nur noch die WFA Online AG dank ihrer Finanzkrft Stücke hält, die höchsten Preise erzielt.

Für mich ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die WFA Online AG hier massiv verdienen wird. Einfach weil es gerade das Thema ist was mit unserem Globus passiert. Hier könnte Christo medial mit seinem Thema, die umwickelte Welt, der umwickelte Globus großes Interesse erzeugen. Zumal das ganze spätestens 2020 flankiert wird, wenn Christo in 2020 den Triumphbogen in Paris einwickelt. Da lässt sich viel in die Kunst reininterpretieren. Ähnlich wie bei dem Gemälde, das plötzlich rund um den Brexit in den Fokus geraten ist. Man hat da ja das englische Abgeordnetenhaus mit lauter Affen anstatt Politiker gezeigt. Plötzlich war dieses Gemälde ein Vielfaches wert und erzielte einen riesigen Auktionspreis. Ich denke bei der Edition Wrapped Globe bei so einer geringen Stückzahl von 250 Stück klönnte ähnliches passieren. Aktuell dreht sich ja alles um die Welt und ihre Existenzgefährdung wegen dem Klimawandel. Da könnte die Edition, was sie zeigt, von Christo medial noch ein Thema werden. Den Namen dazu hat er.  

08.11.19 17:20

522 Postings, 482 Tage CEOWengFineArtGeneralversammlung (HV) der WFA Online AG

Diese wird voraussichtlich im April 2020 in Zug (etwa 30 Minuten von Zürich) stattfinden !  

08.11.19 17:40

85 Postings, 241 Tage jerobeamGeneralversammlung

Hallo Herr Weng,
Sie haben ja auf der HV gesagt dass die Generalversammlung der WFA-O AG in der Schweiz stattfinden müsse. In den Statuten (Artikel 8 - Einberufung Generalversammlung) steht als letzter Satz aber: "Die Gesellschaft kann ihre Generalversammlungen im Ausland durchführen."
Was spräche denn dagegen, die GV der WFA-O (CH) am selben Tag wie die der WFA AG (D) in Krefeld/Düsseldorf/... stattfinden zu lassen?  

08.11.19 17:47

3926 Postings, 4238 Tage simplifyGeralversammlung WFA Online AG

jerobeam habe nichts gegen deinen Vorschlag.

Wenn aber was dagegen spricht, was ich annehme, dann wäre es super wenn der genaue Termin "felsenfest" frühzeitig bekannt ist. Für mich zwar näher alks Düsseldorf. In der Schweiz würde ich aber auch in so schöner Umgebung mal übernachten. Nur man muss da frühzeitig buchen. Habe gerade ein Zimmer für 2 Personen für 129? die Nacht endeckt im April 2020.

Aber derTermin sollte dann auch stimmen, nicht wie bei der HV der Weng Fine Art AG, wo man den  ursprünglichenTermin ja verlegt hat.

 

08.11.19 18:16

522 Postings, 482 Tage CEOWengFineArtjerobeam

Da gibt es gleich mehrere Gründe:

- Ob das, was seinerzeit prophylaktisch in die Statuten aufgenommen wurde, auch so einfach umsetzbar ist, das ist noch nicht klar.
- Wir haben uns jetzt das gesamte Jahr damit beschäftigt, die beiden Gesellschaften möglichst scharf voneinander zu trennen. Und der Verwaltungsrat möchte sich bei der Versammlung ganz auf die "Online" konzentrieren können.
- Die GV der WFA Online soll möglichst schnell abgehalten werden - das ist leider bei der Weng Fine Art, schon wegen des erforderlichen Testats, nicht so einfach möglich.
- Die Dividende der WFA Online soll im ersten HJ fließen. Bis Juni bekommen wir aber keine HV der Weng Fine Art hin.
- Wir wollen uns als Zuger Unternehmen gerne auch unseren Partnern, Interessenten und Schweizer Aktionären dort präsentieren.

Wenn die Aktien der WFA Online börsennotiert sind, werden wir uns mit der Frage einer Kombination der beiden Veranstaltungen noch einmal beschäftigen. Bis dahin werden wir sicherlich erst einmal weiter in Zug bleiben.

 

08.11.19 18:22

522 Postings, 482 Tage CEOWengFineArtsimplify

"Felsenfest" kann man HV-Daten ein Jahr im voraus leider nicht festlegen. Und Verschiebungen aus gesundheitlichen Gründen sind immer möglich. Aber ich gehe davon aus, dass wir den GV-Termin 2020 der WFA Online noch im November fixieren und kommunizieren können. Wir (und die Aktionäre) können  einiges an Geld sparen, wenn man Flug, Übernachtungen und Räumlichkeiten früh buchen kann.  

08.11.19 18:26

522 Postings, 482 Tage CEOWengFineArtLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 10.11.19 21:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

08.11.19 18:32

3926 Postings, 4238 Tage simplifyDanke Herr Weng

Genauso habe ich mir die Antwort gewünscht. Sollte auch keine Kritik sein was die Verschiebung bei der HV der Weng Fine Art AG betrifft. Hab ich auch nicht als schlimm empfunden. Nur wenn man buchen möchte, wäre es von Vorteil. Genauso habe ich es gemeint, wie Sie es verstanden haben.  

08.11.19 20:44

3926 Postings, 4238 Tage simplifyGrößerer Verkäufer am Werk

Heute wurde der Happen zu 10? weggeräumt. Dann stand das Ask danach bei 10,50. Aber schwup die wupp wurden in München, als auch in Frankfurt 1000 Stück im Ask zu 10? nachgelegt. Ich habe den Eindruck, dass da ein Aktionär mit einer größeren Stückzahl verkauft. Gestern wurden fast 3000 Stück ins Bid bis runter 9? reingeworfen. Nachdem sich dadurch das Orderbuch im Geld glichtet hat bietet man nun im Ask zu 10? an. Sind die dann gekauft, wie heute, dann wird im Ask nachgelegt. Aktuell 2000 Stück im Ask zu 10?, wenn man beide Börsen zusammen nimmt. Habe den Eindruck, dass da ein etwas größerer Aktionär raus möchte. Wieviel Stücke der noch hat, weiß man leider nicht. Denke deshalb dass wir nicht allzu schnell über die 10? gehen werden. In dieser Marktlage könnten wir auch nochmal die 8 vor dem Komma sehen. Man muss geduldig bleiben. Aber schön ist das nicht.  

08.11.19 22:23

249 Postings, 552 Tage Der_SchakalImmerhin....

mit erreichen der 10? bin ich wieder exakt 0,12% im Plus. :)  

11.11.19 14:01

522 Postings, 482 Tage CEOWengFineArtDer_Schakal

Dividende nicht vergessen  smile

Bei meinen Käufen in diesem Jahr komme ich auch auf einen Schnitt von knapp 10 ?. Ich bin aber zuversichtlich, damit eine gute Performance erreichen zu können. Abgerechnet wird beim Verkauf !

 

12.11.19 14:54

3926 Postings, 4238 Tage simplifyKurs

Sieht gut aus. Dieses Mal wurde nach dem Wegkauf der 1000 Aktien aus dem Ask zu 10? die Verkaufsorder nicht erneuert, wie es letzten Freitag noch der Fall war. Der Verkäufer könnte nun fertig sein.

Viel Aktien kommen ja generell nicht auf den Markt, auch wenn die Nachfrage bisher bescheiden war. Nun siehts aus meiner Sicht so aus, dass es nun weiter Richtung Norden gehen könnte, da der kleine Deckel scheinbar nicht mehr da ist.  

14.11.19 00:28
2

522 Postings, 482 Tage CEOWengFineArtsimplify

Bei einem glatten Kurs wie 10 EUR kann es auch Zufall sein, dass mehrere kleinere Aktionäre gleichzeitig verkaufen.

Die größeren Aktionäre haben sich intensiver mit der WFA beschäftigt und dann wird es doch recht unwahrscheinlich, dass diese verkaufen.  

14.11.19 23:10

3926 Postings, 4238 Tage simplifyJa durchaus

Ja das kann sein. Heute hat ein er oder auch einige 1000 Stück zu 9,60 verkauft. Wundert mich einfach was da noch alles rauskommt. ich verkaufe nichts.  

15.11.19 12:30
1

18 Postings, 1632 Tage derhulk12viele wurden beim abverkauf des ceo zu 13 euro

angearscht und hängen schon lange mit 30 Prozent verlust  drinnen  da gibt es besonders dies jahr sehr viel bessere aktien zu anlegen und nicht solche ladenhueter
 

15.11.19 13:19
4

3926 Postings, 4238 Tage simplifyAbverkauf durch den CEO

Hulk du verwechselst da was. Einen Abverkauf durch den CEO zu 13? gab es nicht.  

15.11.19 13:36
3

55 Postings, 535 Tage Master MagnoliaVerkaufsprogramm II 2018

fand zum damaligen Marktpreis statt. Der Großteil wurde im Auktionsverfahren angeboten, bei dem Herr Weng alle nicht gezeichneten Aktien übernommen hätte. Fairer kann so was eigentlich nicht ablaufen...  

16.11.19 00:02

522 Postings, 482 Tage CEOWengFineArtderhulk12

Wie hier schon festgestellt, habe ich keine Aktien im Rahmen des Verkaufsprogramms II abgegeben. Diese wurden vielmehr von der Weng Fine Art an den Markt gebracht. Angeboten wurden die Aktien seinerzeit unterhalb des Marktpreises in Auktionsform. Diesbezüglich gehen Ihre Vorwürfe also in's Leere.

Wir haben seit der Ausgabe der Aktien sowohl den Gewinn als auch die Dividende deutlich erhöht. Nur diese Bereiche habe ich zu verantworten. Was die Anleger und Spekulanten daraus kursmäßig machen - darauf habe ich keinen Einfluß.

Wenn Sie seinerzeit bereit waren, aufgrund der Zahlenlage 13 ? für die Aktie zu bezahlen und die Gesellschaft jetzt mit deutlich besseren Ergebnis aufwarten kann, dann ist das doch kein Grund sich zu beschweren. Da sollte man sich vielmehr freuen, dass man die Aktie jetzt günstiger nachkaufen kann!? Ich nutze diese Situation ja auch, obwohl mir schon mehr als 1,8 Mio. Aktien gehören ...

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
Aurora Cannabis IncA12GS7
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
BASFBASF11
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Plug Power Inc.A1JA81