finanzen.net

Spieltaganalyse und Kaderdiskussion

Seite 1 von 567
neuester Beitrag: 22.01.19 22:32
eröffnet am: 25.08.13 11:43 von: cyrus_own Anzahl Beiträge: 14172
neuester Beitrag: 22.01.19 22:32 von: Katjuscha Leser gesamt: 1600703
davon Heute: 278
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
565 | 566 | 567 | 567   

25.08.13 11:43
20

619 Postings, 2992 Tage cyrus_ownSpieltaganalyse und Kaderdiskussion


So ihr Lieben,

um nicht nur zu speziell auf die finanziellen Dinge zu schauen, hier die Möglichkeit sich über die vergangenen/anstehenden Spieltage auszutauschen.
Eure Meinung, Eindrücke und Emotionen zu den Spielen des BVB`s sind hier gefragt.

Desweiteren soll auch der Kader, sowie die Aufstellung und zukünftige Kaderplanung im Mittelpunkt der Diskussion stehen.

Ich würde mich über rege Teilnahme sehr freuen ;)
Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 23.08.14 13:50
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
565 | 566 | 567 | 567   
14146 Postings ausgeblendet.

19.01.19 09:58

28 Postings, 43 Tage uno21liverpool wird den seppln schon einheizen!

glaube nicht das kloppo raus fliegt !

..und auf wen in gotte nahmen soll sich deiner meinung nach bvb  verlassen in der  liga ?? bzw. auf unterstützung im kampf um den titel ?????...........die einzigen die -leider- die lederhosen schlagen könnten sind doch wir oder event. noch leipzig- aber das ja auch nicht geklappt in leipzig-

leider-leider.....ist bei unserer verjüngten mannschaft eher mal n ausrutscher drin, als bei den erfahrenen
jungs von bayen-

* aber in düsseldorf darf man einfach nicht verlieren !!!- da gibt es keine entschuldigung !
und marco hatte recht mit dervfehlenden einstellung zum gegner an dem tag !- auch wenn mr favre das als bla-bla- abtat vor laufender kamera (was ich unglaublich schlecht von ihm fand !!! - so etwas macht man nicht !!!!!!- man stellt seinen kapitän nicht als plappernden, unwissenden kasper hin ! )  

19.01.19 11:50

1086 Postings, 610 Tage HamBurchLeipzig vs. Dortmund...

Die beste Abwehr der Liga trifft heute auf den besten Angriff...
Da kann es unterm Strich sogar von Vorteil sein, daß die Bayern die Rückrunde mit einem Sieg eröffnet haben...Aber auch unabhängig von den Lederhosen, wird Favre dafür sorgen das die Konzentration bis in die Nachspielzeit nicht nachläßt...
 

19.01.19 18:21

3084 Postings, 958 Tage nba1232Ohje ohne reuß und zagadou

Weigl wieder als IV, das gegen die Kopfball starke Leipziger...

Rechne mit einer Niederlage, leider  

19.01.19 20:35

3084 Postings, 958 Tage nba1232Ich irre zum Glück

Nicht nur bei der Auswahl meiner Aktien sondern auch beim fussball....

Krass gute devensive trotz guter Chancen eigentlich klasse verteidigt  

19.01.19 21:30

3084 Postings, 958 Tage nba1232Hier war auch schon mal mehr los

:)

Gerade wenig Leute investiert?  

19.01.19 22:10
2

93230 Postings, 6889 Tage Katjuschaschon witzig diese Skepsis überall

von aramed und Co sowieso, aber auch im BVB-Forum.

Weigl hat asl Sechser immer eine gute Figur gemacht, also war im Grunde nur das Fragezeichen, wie man den Ausfall von Reus wegsteckt. In der Abwehr ist wenig angebrannt, vorne hat vor allem Philipp halt seine Chancen nicht genutzt. Ansonsten hatte man das Spiel ganz gut im Griff.

Ich versteh aramed und Co sowieso nicht. Die Bayern sind diese Saison einfach nicht besser als der BVB. Ich weiß gar nicht, was dieser Pessimismus hier immer soll. Man sollte als BVB und als BVB-Fan mal etwas selbstbewusster sein. Der BVB hat aus meiner Sicht einen besseren Kader als der Bayern, gerade perspektivisch. Die Bayern haben gestern gegen in der ersten Halbzeit schwache Hoffenheimer zwar überzeugt, aber die werden auch genug Punkte abgeben, wenn die Gegner taktisch besser eingestellt sind als die TSG gestern am Anfang. Und ich behaupte auch weiterhin, dass der BVB in der zentralen Defensive besser ist als die Bayern, weil der BVB im defensiven Mittelfeld mit Witsel und Delaney überragend ist und zudem 4 junge IV hat, die alle gute Arbeit machen und vor allem noch Potenzial in der Zukunft haben, während Boateng und Hummels über ihrem Zenit sind. Wenn der BVB noch eine Lösung für die AV findet, sprich Pisczcek und Schmelzer ersetzt bekommt und offensiv noch zielstrebiger agiert als im heutigen Spiel, dann werden sie auch in den nächsten 2-3 Jahren um die Meisterschaft spielen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.01.19 22:10

93230 Postings, 6889 Tage Katjuschameinte Weigl als IV mit guter Figur

-----------
the harder we fight the higher the wall

20.01.19 10:08

1086 Postings, 610 Tage HamBurchDie Skepsis kommt wohl daher...

das es nach sechs aufeinanderfolgenden Meisterschaften vom FCB, einigen an Phantasie fehlt sich mal wieder einen anderen  Deutschen Meister  vorzustellen...
Ausschlaggebend oder das Zünglein an der Waage könnte auch sein wie sich Dortmund und Bayern in der CL schlägt...
Ein weitere Grund für die eher pessimistische Haltung kommt wohl  von der Anlegerseite...
Das Fanherz freut sich über Siege...der Anleger, der wieder günstiger in die Aktie möchte kann sich nur mit
angezogener Handbremse freuen...
- Geld oder Liebe.

 

20.01.19 11:16

792 Postings, 6446 Tage aramedGanz klar Liebe

Ich wollte und will gar nicht pessimistisch rüber kommen. Das ist die schönste und spannenste Saison seit ewigen Zeiten. Ich hoffe auch auf die Meisterschaft und auf den CL-Sieg des FCB (könnte ja zusammenhängen, siehe oben). Trotzdem würde ich momentan noch auf die Bayern-Meisterschaft tippen, wenn ich müsste.
Ich habe das Spiel gestern gesehen und da war auch sehr viel Glück dabei. Beim Tor angefangen, bei Bürkis Fehler und, und , und. Egal , 3 Punkte, weiter. Trotzdem gleicht sich sowas doch öfter mal aus im Laufe der Saison aus. Und dann gehen einige Punkte flöten. Bei den Bayern sehe ich das eher umgekehrt. Die hätten noch etwas Spielglück gut.
Defensives Mittelfeld des BVB ist im Moment klar besser als des des FCB?!  Solange Tolisso fehlt.
Reus hat gestern gefehlt. Phillip war früher weitaus besser. Sancho hätte früher raus sollen. Götze war mega, so fit und robust mittlerweile. Er verkörpert mMn einen ganz anderen Spielertyp als zu seiner Talentzeit. Kein glänzender Spitzenspieler, aber wichtig.
Selbstbewusst bin ich als BVB-Fan tatsächlich nicht so, wie sich katjuscha das wünschen würde. Aber da bin ich nicht allein. Man stelle sich mal vor, der FCB würde mit 6 Punkten führen, dann wäre die Meisterschaft für die meisten schon entschieden. Für den BVB gilt das nicht. Und ich meine zurecht.
Wie gesagt, wenn der BVB gegen Tottenham ausscheidet und der FCB weiterkommt, dreht sich mein Tipp.
 

20.01.19 11:54
1

24 Postings, 888 Tage achim320erGlück ?

Glück war der Lattentreffer von Alcacer für Leipzig. Und warum wird hier Bürki nicht für seine Leistung gelobt, sondern nur sein Ausrutscher erwähnt?
In Leipzig hatte vorher noch keiner gewonnen und das ohme Reus. Wohl auch wegen diesem saustarken deffensivem Mittelfeld, dreimal besser als die bei Bayern.
 

20.01.19 12:47

792 Postings, 6446 Tage aramedGlück , besser Spielglück

War gestern halt klar auf der Seite des BVB. Vielleicht klingt es für dich besser wenn man sagt: wenns läuft, dann läufts ...

Wenn man sich die Statistik der Bayern aus der Hinrunde anschaut, erkennt man, dass sie viele Torsschüsse machten und extrem wenig bekamen. Davon waren aber extrem viele drin (in ihrem Tor!). Obwohl sie Neuer hatten. Es lief halt nicht so gut, kein Spielglück. Bei Bayern war nicht alles schlecht. Sie haben halt keinen guten Trainer, aber diese Mannschaft kann auch ohne guten Trainer Meister werden. Ich hoffe, es kommt anders.  

20.01.19 17:37

93230 Postings, 6889 Tage Katjuschadu bist doch seit Wochen skeptisch und hebst die

Bayern in den Himmel.

Das ist völlig gegen jede Fakten. Das mit fehlendem Spielglück zu erklären, ist echt lächerlich, nur weil ein paar Torschüsse mehr gegen sie drin waren. Das hat eben auch damit zu tun, dass die Bayern mehr klare Chancen zulassen.
Und das liegt auch nicht am Trainer, sondern einfach am Personal. Ich weiß nicht wie du ständig darauf kommst, dass die Bayern mit mehr Glück und besserem Kader das schon wuppen.

Die Bayern haben zwar meist Spielkontrolle, auch als sie gegen den BVB spielten, aber wenn sie den Ball mal verlieren und gegen eine starke Mannschaft spielen, die das im Konterspiel ausnutzen kann, dann werden sie auch weiterhin noch einige Punkte abgeben. Mal abgesehen davon ist auch der BVB mittlerweile ein Mannschaft, die das Spiel kontrollieren kann und gleichzeitig taktisch variabel ist. Sie werden auch Punkte abgeben, aber ob das 6-7 Punkte mehr sind als die Bayern holen?
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.01.19 19:29

8 Postings, 13 Tage tmtm9181Hallo in die Runde

Hey Leute,

wollte mal kurz Hallo sagen.
Bin hier seit Mitte letzten Jahres investiert als bekannt gegeben wurde das Favre übernimmt.

Als Gladbachfan muss ich sagen, dass sich die Dortmundfans überhaupt nicht so zurückhalten müssen.
Dortmund war klar die beste Mannschaft der Hinrunde, und deshalb ist der aktuelle Tabellenstand absolut verdient.
Im Vergleich Dortmund-Bayern sehe ich dieses und das kommende Jahr Dortmund definitiv vorn.
Der aktuelle Kader und dazu Favre wird Dortmund ganz nah an die Meisterschaft führen. Die jungen Spieler müssen dann nur noch durch die offene Tür gehen.

Die Bayern wollen ja groß investieren zur kommenden Saison.
Das wird aber dem Spielverständnis erstmal nicht förderlich sein. Wenn Dortmund da von Beginn an wieder direkt da ist sind sie wieder ein paar Punkte weg bis sich die Bayern fangen.

Somit sieht doch alles recht positiv aus für den BVB. Macht Euch nicht kleiner als ihr seid!!!

Und wenn es dann noch in der Champions League laufen sollte werden wir Investierten uns nur noch mehr freuen ;)  

20.01.19 21:32

792 Postings, 6446 Tage aramedIch schaue grad dortmunder tatort deshalb nur kurz

Ich hebe die bayern nicht in den himmel, denn dort sind sie leider seit jahren.
Zu den fakten. Die mannschaft mit den zweithäufigsten torschüssen der liga ist der fcb mit 315. wenns nicht läuft gehen davon nur 39 (2.Platz) rein. Die mannschaft mit den zweithäufigsten lattentreffern der Liga ist der FCB  (10 mal). Das sind Fakten, die ein wenig auf fehlendes Spielglück deuten. Wir können ja kaum begaupten, dass der FCB schlechte Stürmer hat, die nicht wissen wo das Tor steht, oder?
Fakten: Die letzten 6 BL - Spiele der Bayern: 18 Punkte, 16:1 Tore.

Du hast natürlich recht mit den klaren Torchancen, die sie heuer zulassen. Das könnten sie aber kompensieren mit mehr Treffern. Mit der Spielkontrolle des BVB gebe ich dir nicht vollends recht. Wenn der BVB führt, sieht das noch nicht immer sicher aus (siehe gestern).  

20.01.19 21:35

792 Postings, 6446 Tage aramedSorry torverhältnis 16:2

Übrigens habe ich vor sechs spieltagen hier geschrieben, dass der FCB kaum mehr Punkte abgeben wird bis zum Ende des Saison. Bis jetzt sind es null! So wenig Ahnung habe ich nicht.  

20.01.19 22:12

93230 Postings, 6889 Tage KatjuschaStatistik

Was du machst, ist Statistik und die Angewohnheit die Bayern aufgrund ihrer Historie zu überhöhen und nicht an den aktuellen Kräfteverhältnissen im sportlichen Bereich zu messen.

Die Bayern sind natürlich finanziell und vom Renomee besser als der BVB. Das heißt aber nicht, dass deren Kader besser ist, nur weil sie jetzt 6 Spiele gewonnen haben und viele Torschüsse abgeben. Fakt ist, dass sie in der zentralen Defensive nach wie vor verwundbar sind. Das hat sogar Hoffenheim in der zweiten Halbzeit wieder bewiesen, obwohl die erste Halbzeit megaschwach waren.

BVB-Fans haben irgendwie die Angewohnheit, ihre eigene Mannschaft immer schlechter zu machen als sie ist. Der BVB ist im offensiven Mittelfeld gleichwertig (Reus, Sancho, Pulisic, Larsen, Götze gegenüber Thiago, Müller und Co), hat meiner Meinung nach mit Witsel und Delaney das bessere defensive Mittelfeld und in der Innenverteidigung zwar ein junges, unerfahrenes Team, das aber mehr Perspektive gegenüber der IV der Bayern hat. Im Sturm ist Paco top, aber Lewandowski ist natürlich kaum verletzt und insofern zuverlässiger, lebt aber auch von der Mannschaftsleistung, die eben nicht mehr so top ist wie in den Vorjahren, weil man gegen taktisch gute und schnell umschaltende Gegner Probleme kriegt. Nur auf den defensiven Außen mag man etwas besser sein als der BVB. Dazu hat der BVB einen Toptrainer und endlich auch eine Vereinsführung, die ebenso gelassen auf die Aussagen der Bayern reagiert wie das Witsel und Co tun. Ich würd mir mal wünschen, dass die BVB-Fans ebenso gelassen und selbstbewusst sind wie Witsel, Reus, Zorc, Watzke und Co. Der BVB braucht sich nicht hinter den Bayern verstecken, jedenfalls nicht sportlich.
-----------
the harder we fight the higher the wall

21.01.19 08:12
1

710 Postings, 937 Tage MisterTurtlewelches Spielglück beim BVB denn?

in den letzten 10 Minuten waren alleine noch 2 Hundertprozentige zu sehen, während Leipzig nur noch pansich nach vorne werfen konnte. Stehe man dabei einmal nicht den einen Schritt im Abseits oder setzt den Ball einen halben Millimeter niedriger an die Latte, steht es Zwei zu Null und das Spiel ist ein völlig ungefährdeter Sieg.
Im Gegenteil hatte doh Bayern das Spielglück bei sich, mit 2 frühen Toren von gegen Hoffenheimer mit braunene Streifen in der Hose. Da wird doch genua der Mythos glorifiziert, der objekiv gar nicht mehr da ist. Wenn Bayner und Dortmund in der jetizgen SItuation das Trikot tauschen würden (nicht die Mannschaften), wäre das eine stinknormale Saison, in der die uneinholbare Mannschaft am Ende mit 15 Punkten +x die Schale holt.

Die Meisterschaft wird jetzt viel von den anderen 16 Teams entschieden werden: gegen welchen der beiden Großen will man Karten abfeiern und Stammspieler schonen, und gegen welchen will man uneingeplante 3 Punkte holen. Und wenn die Trainer neutraler drauf sehen als die Fans, dann werden sei den Bayern das Leben schwer machen und beim BVB abschenken. In der Hinrunde haben sie es alle versucht und alle haben sich eine blutige Nase geholt. Gegen Bayern war mit mauern und kontern mehr drin.
Offensiv schlagen beide Mannschaften die restliche  16 Teams, aber defensiv ist gegen Bayern viel eher der Lucky Punsh drin. Man muss es nur versuchen und zum zweiten auch das Tor mal treffen. Das die Gegner das nicht getan haben erklärt nämlich die die wenigen Gegentore, nicht die tolle Defensive der Batzis.  

21.01.19 10:13

3084 Postings, 958 Tage nba1232dennoch ist es so das

es völlig drauf ankommt was die jeweiligen Manschaften ( Bayern und BVB ) machen !
Wenn eine Manschaft gegen den BVB komplett mauert wie Düsseldorf , der BVB aber wie in der Hinrunde ruhig und Clever spielt dann wird man auch diese Spiele gewinnen können

ist mega viel einstellungssache !

ich glaube ja immer noch dran das die Bayern noch einknicken auch wenn es gerade nicht danach aussieht !    

21.01.19 11:42

1086 Postings, 610 Tage HamBurchDortmunds Defensive ist bärenstark...

deshalb stelle ich hier mal die These auf, daß über die Defensive letztendlich die Meisterschaft entschieden werden wird...
Die Übergangsphase und Integration der neuen Spieler hat unter Favre sofort funktioniert, daß war und ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil der auch noch in der nächsten Saison dem BVB in die Karten spielen wird...
Auch der Ausfall von Reus hat gezeigt, daß der breit aufgestellte Kader so einen wichtigen Führungsspieler "ersetzen" kann...das stärkt das Selbstbewußtsein...


 

21.01.19 12:41

7998 Postings, 2914 Tage halbgottt@Katjuscha

"schon witzig diese Skepsis überall von aramed und Co sowieso, aber auch im BVB-Forum."

das hast Du jetzt in vielen Varianten sehr oft wiederholt. Wie kommst Du darauf? Die BVB Fans in diesem Forum sind mit klarer Mehrheit positiv, aus ganz einfachen Gründen. Erstens ist BVB Tabellenführer, zweitens schreiben überwiegend Investierte, die die Sache nun mal positiv sehen wollen.

aramed schreibt zwar viele postings, er ist aber nur ein einziger Forist, der sich einer klaren Mehrheit von Optimisten ggü sieht.

 

21.01.19 13:54

792 Postings, 6446 Tage aramed@katjuscha

Also Erklärungen über Spielglück oder Spielpech magst du nicht. Statistik auch nicht, obwohl das schon Fakten sind, oder? Dann lass ich meine Erkärungsversuche, warum ich den FCB immer noch als meinen Meisterschaftstipp sehe mal sein. Okay!?

Ich neige nicht dazu den BVB oder Spieler von denen schlecht zu machen, dazu mag ich den Verein viel zu sehr. Heuer kann man bis jetzt eh nur an Kleinigkeiten mäkeln. Insgesamt ist ja alles viel besser als gedacht. Letzte Saison habe ich persönlich nur wiederholt und von Anfang an(Hundertemale) Bosz als Trainer und Schmelzer als Kapitän schlecht gemacht, weil sie es waren. Beide sind nun Geschichte! Leverkusen lernt es auch noch....

Die Kader von FCB und BVB zu vergleichen fällt mir schwer, da sie zu unterschiedlich groß sind. Der BVB kann auch nur 14 Spieler einsetzen. Außerdem hat der BVB Spieler (Toprak, Wolf), die würden beim FCB bei den Amateuren spielen.
Wenn man 11 gegen 11 vergleicht, dann wird das schon interessanter. Da sehe ich den FCB, wenn alle fit wären immer noch besser als den BVB, aber die sind ja nie alle fit, zum Glück.
Für mich ist ein Neuer halt um Welten besser als Bürki. Ein Lewandowski mit Paco zu vergleichen ist ja fast schon ein Frevel. Alaba, ein fitter Robben, Thiago, Kimmich. Das sind schon Kaliber und die sind schon echt gut.
Der BVB wird in nächster Zeit einige dieser Kaliber entwickeln, da bin ich mir ganz sicher. Es sieht nach einer rosigen Zukunft aus, aber Meister wird auch in Zukunft meist der FCB, WEIL ER DIE SPIELER HALTEN KANN. Der BVB nicht, leider.
Weigl, von mir immer schon als höchstgeschätzter Kicker wird bald weg sein. Zum Kotzen, aus Fansicht. Wirtschaftlich alles in Ordnung.  

22.01.19 09:02
1

710 Postings, 937 Tage MisterTurtleAramed

wer deiner genanten Bayern Kandidaten ist denn wirklich stärker als das BVB Pendant?
Wenn Paco ein bissl fitter wird, woran man ja nun arbeitet, ist er in gar nichts hinter Lewandowski anzusiedeln, ist aber noch ein paar Jährchen jünger.
Ist Neuer wirklich noch besser als Bürki? Diese Saison wohl nicht!
Alaba und Kimmich gegen Pische und Hakimi - Pische ist nicht mehr für die Ewigkeit, aber da kommt auch wieder ein Transferfester. Und für Hakimi würden die Bayern Alaba garantiert hergeben!
Dann hast du Robben, da hält der BVB mit Reus locker gegen.
Sancho muss sich auch vor niemanden von den Bayern verstecken.
Ebenso Guerreiro, wenn er sich nicht bei NM wieder umtreten lässt.
Gegen Tolisso hält Witzel ebenfalls locker gegen.

Also wo ist denn der individuelle Vorteil?

Dazu kommt, dass der BVB eben noch den Toprak und den Wolf in der Hinterhand hat, der Kader bei Bayern ist echt klein. Der BVB hat schon eine Verletztenmisere, da sind mehr Abwehrleute ausgefallen als Bayern insgesamt an Krankenstand hat - steht aber immer noch solide da. Was passiert denn bei Bayern, wenn Süle und Hummels gleichzeitig erkältet sind? Dann sitzen da die Jugendspieler auf der Bank und nein, die sind deutlich nicht so gut wie ein Toprak! Die wären im Gegenteil froh, wenn sie das Level von JBL erreichen würden, der leider in den Testspielen immer stärker als in der Liga war. Die sind nämlich noch den Beweis schuldig, dass sie die Situationen, die JBL schon hinter sich gebracht auch meistern würden.  

22.01.19 12:21

792 Postings, 6446 Tage aramed@misterturtle

Das ist das schöne am fussball, dass man so schön unterschiedliche ansichten über spieler haben kann und darüber sprechen kann. Bei uns wäre da ein tisch mit zwei bieren drauf sicherlich lustiger als die blöde tastatur.
Den individuellen Vorteil einiger Bayernspieler hat man in der hinrunde natürlich nicht erkennen können, da es bei denen auf vielen Ebenen nicht lief und beim BVB lief fast alles.
Ich betrachte Spieler schon etwas weiter in die Vergangenheit und versuche auch in die Zukunft zu projizieren ( Nicht raten oder wünschen).
Zum vorangegangenen Vergleich:
Bürki ist mir sehr sympathisch trotz seiner unzähligen Böcke in den letzten Jahren, trotz seiner Ballannahme, trotz seiner Balltechnik und trotz seiner nicht zielsicheren Schüsse ins Feld. Bei jedem Rückpass auf Bürki schaue ich genau hin und bin leicht nervös! Ich bin mir sicher, dass es vielen so geht. Bei jedem Rückpass in der NM auf Neuer freue ich mich ganz entspannt, was er mit dem Ball macht. Neuer macht das mega und das seit Jahren.
Lewandowski ist mir immer schon Bock unsympathisch, aber er ist in der Gesamtheit ein perfekter Stürmer. Man spricht deswegen oft vom kompletten Stürmer. Er wäre bei jeder Mannschaft dieser Welt gesetzt und immer auf 90 Minuten ausgelegt.
Paco scheint für mich alles andere als ein kompletter Stürmer zu sein. Muss er ja auch nicht. Er war bis jetzt mega effizient, was aber auch an seinen späten Spielzeiten und somit an den Spielsituationen (Gegner öffnet wegen Rückstand) lag. Da muss man aber abwarten, was da noch kommt. Vor allem über 90 Minuten.
Sportlich perspektivisch halte ich von Paco und Hakimi leider eher wenig, da ich vermute, dass wir nicht lange das Vergnügen haben werden. Paco sieht für mich nach Heimweh aus uns Hakimi will zu Real und umgekehrt.
Pische ist mein Lieblingsspieler seit zwei Jahren beim BVB, aber Alaba ist klar besser.
Übrigens, wenn Süle und Hummels erkältet sind und Boateng keine Zeit hat, dann spielen Martinez und Kimmich auf der IV. Da muss noch kein Jugendspieler rein. Aber das hat jetzt nix mit dem Vergleich 11 gegen 11 zu tun.
Muss jetzt los ...  

22.01.19 14:40
1

93230 Postings, 6889 Tage Katjuschana ja, wenn man individuell vergleicht, ist

der FC Bayern sicherlich aktuell auf Augenhöhe mit dem BVB, vielleicht aufgrund ihrer Erfahrung sogar noch minimal besser, weil Neuer oder Lewandowski aufgrund meiner schon angesprochenen Punkte leicht vor Paco (oft verletzt) und Bürki (Neuer ist halt in Bestform der beste Torhüter der Welt) anzusiedeln sind.

Aber die Bayern werden halt alle nicht jünger. Neuer, Hummels, Müller, Lewandowski, Boateng, Robben, Ribery, Martinez, Alaba, Rafinha, Wagner etc, die sind alle über ihrem Zenit bzw. teilweise kurz vorm Karriereende. Selbst ein Thiago und James dürften kaum noch Steigerungspotenzial haben. Und das merkt man ihnen halt schon in dieser Saison deutlich an, weshalb sie gegen schnelle, gut organisierte Gegner noch ein paar Punkte abgeben werden.
Dann bleiben junge Leute wie Kimmich, Süle, Goretzka, Coman und Gnabry, aber ob das die Creme de la Creme des europäischen Fussball sein wird und im gesamten besser als die BVB-Talente einzuschätzen sind, würd ich mal bezweifeln. Zumindest in den nächsten 2-3 Jahren muss der FC Bayern auf dem Transfermarkt sicherlich mehr tun als der BVB, der sich ganz darauf konzentrieren kann, seine aktuelle Truppe um Sancho, Witsel, Reus, Delaney, Larsen, Paco, Guerreiro, Akanji, Zagadou weiter zu entwickeln und nur auf 1-2 Positionen durch neue Spieler zu ergänzen. Selbst die Leute, die beim BVB eher in zweiter Reihe stezen, wie Götze, Gomez, Dahoud, Weigl, Phillip sind alle noch relativ jung und haben noch Steigerungspotenzial, von Götze vielleicht abgesehen. Hinzu kommt eine A+B-Jugend mit 2-3 Toptalenten. Und durch den Verkauf von Pulisic hat man auch das nötige Geld, um im Sommer bis zu 100 Mio ? in die angesprochenen 1-2 Ergänzungen zu investieren. Da würde ich einen AV und einen Stürmer holen. Auf allen anderen Positionen ist der BVB ausreichend in Spitze und Breite aufgestellt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

22.01.19 22:32

93230 Postings, 6889 Tage Katjuschaman soll sich ja nicht über Verletzungen freuen,

aber Kane und Alli ausfallen, ist sicher keine schlechte Nachricht für den BVB.

http://www.kicker.de/news/fussball/intligen/...mindestens-einmal.html
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
565 | 566 | 567 | 567   
   Antwort einfügen - nach oben
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
SteinhoffA14XB9
Siemens AG723610
Allianz840400
Infineon AG623100