finanzen.net

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4148
neuester Beitrag: 28.01.20 22:37
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 103699
neuester Beitrag: 28.01.20 22:37 von: yurx Leser gesamt: 14085784
davon Heute: 548
bewertet mit 103 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4146 | 4147 | 4148 | 4148   

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 5911 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4146 | 4147 | 4148 | 4148   
103673 Postings ausgeblendet.

28.01.20 18:24
2

59061 Postings, 5746 Tage Anti Lemming# 672

Die retardiertesten Argrarwirte exhumieren die voluminösesten Nicolae.  

28.01.20 18:26
1

4911 Postings, 886 Tage Shlomo SilbersteinAL verdienet auf Platz 774 von 764 Teilnehmern

im Investorspiel 2020.  

28.01.20 18:26
3

18726 Postings, 4943 Tage Malko07#103662: Die heutigen Ishares-ETF's

zu deutschen Aktienindizes sind genau aus diesem Grunde die einzigen seriösen ETF's zu deutschen Aktienindizes. Nachbildungen von der DB oder anderen Instituten sind oft nur Ansammlungen von Zockerpapieren, sehr beliebt bei Kettenhunden und anderen Gestörten. Dagegen sind die Ishares-ETF's sehr beliebt bei institutionellen Anlegern da diese jederzeit ihre ETF's gegen die realen Aktien umtauschen dürfen. Wenn man also im DAX spekuliert kauft man den ETF, tauscht gegen die realen Aktien und verkauft diejenigen die man nicht haben möchte. Anfänglich, als  dieses Instrument noch der Hypovereinsbank  gehörte, konnten nur Institutionelle Anleger kaufen, die Privaten durften erst später ran. Über verschieden Stationen landeten diese Anlageinstrumente bei BlackRock.  

28.01.20 18:27

59061 Postings, 5746 Tage Anti Lemmingagrar

28.01.20 18:30
2

59061 Postings, 5746 Tage Anti Lemming# 676 ich hole aber rasant auf

im Investorspiel 2020.

Gestern lag ich noch um 47 Stellen hinter dem Letztplatzierten zurück.

Aktuell bin ich bereits aufgerückt zur minus elften Stelle!

 
Angehängte Grafik:
hc_2690.jpg
hc_2690.jpg

28.01.20 18:45
4

59061 Postings, 5746 Tage Anti Lemming# 677

Die DAX-Zertifikate und andere Index-Zertifikate, die deutsche bzw. europäische Banken herausgeben, sind rechtlich Inhaberschuldverschreibungen, die bei einer Pleite der Emissionsbank wertlos werden.

So fiel der Wert der Lehman-DAX-ETF nach den Lehman-Pleite in 2008 auf Null, obwohl der DAX den 2008-Crash bekanntlich überlebte. Viele Kleinanleger, denen hiesige Bankberater gewissenlos Lehman-Zertis angedreht hatten, verloren damals Haus und Hof.

-----------------

Das iShares DAX-ETF mit dem Ticker "EWG" (Chart unten) hingegen ist mit realen Aktien hinterlegt, die rechtlich ein "Sondervermögen" darstellen und somit NICHT in eine etwaige Konkursmasse von Blackrock einfließen würden.

Leider können Europäer wegen veränderter EU-Bestimmungen die iShares-ETF seit 2018 (in der Regel) nicht mehr handeln.

Die Bestimmungen sind ein Witz (siehe unten, fett von mir).

https://www.justetf.com/de/news/etf/etfs-aus-den-usa.html

...Immer weniger Online Broker lassen jedoch den Kauf von ETFs aus den USA zu. Denn nachdem zum Jahresbeginn 2018 die neue MiFID II-Richtlinie bei Fonds-Orders in Kraft getreten ist, sind sie verpflichtet, bestimmte Informationen bereit zu stellen ? die sogenannten Basisinformationsblätter oder auch KIDs (?Key Investor Documents?). Dabei ist es unerheblich, ob die ETFs an hier ansässigen Börsen oder an einer Börse im Ausland gehandelt werden. Und naturgemäß gibt es die nicht bei Fonds oder ETFs, die nicht in Europa nach dem sogenannten UCITS-Standard als offener Investmentfonds zugelassen wurden.

Die passende EU-Richtlinie, die dies verbindlich vorschreibt, hört auf das kryptische Kürzel Priips, also ?Packaged retail and insurance-based investment products?, und dient dem Verbraucherschutz. [LOL, A.L. - wir sollen lieber Index-Zertifikate der deutschen Banken kaufen, die bei einer Pleite der Bank wertlos werden. Die EU nimmt Verbraucherschutz daher wirklich ernst ;-) ] . Jedes Land setzt die Priips-Richtlinie nach den eigenen Standards um. Denkbar wäre daher, dass (EU-)ausländische Broker weniger strikt sind.  
Angehängte Grafik:
hdgsju.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
hdgsju.png

28.01.20 18:57
3

18726 Postings, 4943 Tage Malko07#103679: Die Führungen

der palästinensischen Gruppen sind gegen jedwede Friedenslösung. Zum einen hängen sie immer noch dem Traum nach Israel zu vernichten und zum anderen würden die vielen Hilfsgelder versiegen die sehr oft in dunklen Kanälen verschwinden. Es ist also nur eine Frage der Zeit bis es endgültig vorbei ist mit einem palästinensischen Staat.  

28.01.20 18:58
4

4690 Postings, 3458 Tage Therionirgendwann muß ich mir

von "Ökofaschisten" die Fragen gefallen lassen, warum ich meine Zimmerpflanzen in der Wohnung einsperre, die braunen Blätter so lange an den Pflanzen lasse, warum ich Leitungswasser zum Gießen nehme, schließlich sind es Lebewesen mit Rechten (oh, böses Wort).

Dann schaue ich in den Kühlschrank und fühle mich des Massenmordes verdächtig.

Irgendwann werden die Menschen so verwirrt sein, daß der Hund auf die Fensterbank kommt (gleich neben die Katze), der Blumenkohl in den Kinderwagen und die Zimmerpflanzen in den Kindergarten (gleich kommt der Witz mit der Baumschule).

Früher (tm) hieß es, ernähre dich, um gesund zu bleiben, heute, ernähre dich richtig, um den Planeten zu retten (nie: sich selbst). Früher - so sagte man mir - konnten die Leute Mahlzeiten zubereiten, heute bedarf es moralisch korrekter Fertiggerichte.  

28.01.20 19:00
1

3891 Postings, 2475 Tage gnomon#677

ishares kommt ursprünglich von barclays, nicht von der hypo.  

28.01.20 19:11
1

59061 Postings, 5746 Tage Anti Lemming# 683

Der Mensch wird durch vom grünen Verbots-Konsens verordnete Verzichtsformeln - Missachtung führt zur moralischen Ächtung - zum Umweltsklaven degradiert, der zur CO2-Vermeidung auch tunlichst frühzeitig das Atmen einstellen soll. Am besten vor Erreichen des Rentenalters, weil die Zigarren qualmenden Rentner ohnehin nur ein einziges nutzloses Umweltärgernis sind.  

28.01.20 19:13

59061 Postings, 5746 Tage Anti Lemming# 684

Stimmt. Blackrock hat die iShares-Sparte 2009 für 13,5 Milliarden Dollar von der britischen Bank Barclay's übernommen.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/...364-mzs65hzMfxPVlIGWqmky-ap3
 

28.01.20 19:16
1

3891 Postings, 2475 Tage gnomonzigarren

sind ein reines naturprodukt!  

28.01.20 19:28
4

4911 Postings, 886 Tage Shlomo Silbersteindie bei einer Pleite der Emissionsbank wertlos wer

Nicht ganz. Der DAX-ETF von x-trackers bildet auch physisch den Dax ab.

Wichtig beim "ETF-Kauf" ist die physische Abbildung. Die kostet allerdings rund 0,1% Rendite p.a. Das sollte einem die Pleitesicherheit allerdings wert sein.  

28.01.20 19:32
2

59061 Postings, 5746 Tage Anti LemmingDas Problem sind die Index-Zertifikate

Wer so etwas als ETF (mit langfristiger Halte-Perspektive) im Depot hat, sollte sofort umschichten in physisch gedeckte ETF.
 

28.01.20 19:35

4911 Postings, 886 Tage Shlomo SilbersteinBei mir schon geschehen.

Allerdings hab ich auch KOs im Depot. Sind DB-Shorts auf die DB eigentlich physisch gedeckt?  

28.01.20 19:35
2

4690 Postings, 3458 Tage TherionKupfer

ist unter eine wichtige Unterstützungslinie gefallen. Das Industriemetall wird wohl nicht mehr gebraucht, so ein Konjunktursensibelchen.  
Angehängte Grafik:
copper_daily_2020-01-28a1.gif (verkleinert auf 51%) vergrößern
copper_daily_2020-01-28a1.gif

28.01.20 19:40
1

4911 Postings, 886 Tage Shlomo Silbersteinso ein Konjunktursensibelchen

Nicht wirklich. Eher ein Zockinstrument was ab und zu aus der Mode kommt.  
Angehängte Grafik:
chart_all_kupferlondonrolling.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_all_kupferlondonrolling.png

28.01.20 19:50
1

4690 Postings, 3458 Tage Therionzockerinstrument

Dann sieh Dir die Tages-charts von anderen Rohstoffen, z. B. Nickel oder Aluminium an.

(Daß mit Rohstoffen auch gezockt werden kann, steht außer Frage. )  
Angehängte Grafik:
silber_2020-01-28b.gif (verkleinert auf 51%) vergrößern
silber_2020-01-28b.gif

28.01.20 19:57
3

18726 Postings, 4943 Tage Malko07#103684: Mal richtig informieren

und nicht nur bellen. DAX, MDAX und Konsorten (u.a. Deutsche Anleihen) kamen von der Hypovereinbank, nannten sich INDEXCHANGE und wurden 2006 an Barclays verkauft weil UNICREDIT (hatte die HVB gekauft) damals nichts damit anfangen konnte.
https://www.finance-magazin.de/deals/ma/...hange-an-barclays-1198672/
iShares war teil der Vermögensverwaltung von  Barclays welche dann INDEXCHANGE integrierte. iShare hatte auch noch andere Indizes im Portfolio und so ergänzte INDEXCHANGE dieses Portfolio um die größte europäischen Wirtschaft.  Im Jahr 2009 übernahm die US-amerikanische Fondsgesellschaft BlackRock die Vermögensverwaltung Barclays Global Investors (BGI) von Barclays, worin auch die Sparte iShares enthalten war.    

28.01.20 20:02
1

18726 Postings, 4943 Tage Malko07Übrigens A.L.. du kannst immer noch

problemlos den DAX ETF von iShares an der Börse kaufen.  Wenn nicht würde ich mal die Bank wechseln.  

28.01.20 20:07
1

18726 Postings, 4943 Tage Malko07Bei INDEXCHANGE hatte z.B. der

DAX ETF die WKN 593 393. Hat er über alle Zwischenstationen bis heute beibehalten, ebenso praktisch sein Regelwerk. Besitze ich immer noch aus den Anfangszeiten.
http://www.fondscheck.de/news/...ANGE_Fonds_iShares_umbenannt-1347509  

28.01.20 20:09
2

4690 Postings, 3458 Tage TherionTrumps Nahostplan

Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/...estinenser-Hauptstadt-vor.html

Zitat: "Er habe Palästinenserpräsident Mahmud Abbas einen Brief geschickt und ihm eine Zusammenarbeit angeboten. Er kündigte 50 Milliarden US-Dollar Investitionen in Palästina an. Dadurch könnten 100 Millionen neue Jobs entstehen. Das Bruttoinlandsprodukt könne sich verdoppeln oder verdreifachen."

Abgesehen davon, daß bei den Jobs wohl ein Tippfehler vorliegt: das kann nur jemand sagen, der Herr Trump heißt und auf die FED setzt.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß Israel auf Ost-Jerusalem verzichtet.  

28.01.20 20:27
3

18726 Postings, 4943 Tage Malko07Soweit ich sie spärlichen

vorliegenden Informationen verstehe würde das ganze Jerusalem Hauptstadt Israels bleiben und in Ostjerusalem die Hauptstadt der Palästinenser hospitieren. In letzter Konsequenz bekommen die Palästinenser eine Unabhängigkeit ohne die Möglichkeit ein Heer zu bilden aber umfangreiche Investitionen um sie wirtschaftlich auf eine den Israelis ähnliches Niveau zu heben.  Ein ähnliches Angebot gab es schon vor vielen Jahren was dann den Palästinenser nicht genug war. Jetzt bekämen die weniger (Land) als damals. Es wurde auch über ihre Köpfe hinweg verhandelt. Ihre arabischen Brüder vertraten ohne Rücksprache ihre "Interessen", wie schon so oft.

Allerdings wäre es für mich eine riesige Überraschung wenn dieser Plan aufgehen sollte.  

28.01.20 22:37

1533 Postings, 736 Tage yurxÖkofaschisten

Diesen Begriff las ich nun schon wiederholt, ein völlig lächerlicher mAn, der Meinungen zu diskreditieren versucht, ohne entsprechend argumentieren zu müssen oder seiner Haltung die entsprechende Logik zu geben.

Gestern informierte mich mein Computer, diese Website verbraucht viel Strom, (hat ev. mit der Info von AL diesen morgen zu tun, da wurde was rumgeschraubt) doch überhaupt das ganze rumturnen im net verzehrt wohl viel Strom. Doch ist er offensichtlich ein Gut welches trotzdem unbeschränkt zur Verfügung steht und auch munter verbraucht wird, also bezahlbar ist für viele, auch von den ganzen Betreibern all der Websites. Es werden links und Videos gepostet, wo ja jedes mal Rechner hochfahren irgendwo, es wird aber auch geflogen wie noch nie und Kreuzfahrten gebucht wie noch nie und es gibt überhaupt keine gesetzlichen Einschränkungen bezüglich was jemand essen soll und das ist meines Wissens auch nicht vorgesehen. Zudem wird man täglich mit Werbung für allerlei und auch für Fleischkonsum konfrontiert, ungefragt. Ich bin kein Vegi, doch mache ich mir Gedanken zum Fleischkonsum und anderem und formuliere sie und bin deswegen kein Faschist.  


 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4146 | 4147 | 4148 | 4148   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
SAP SE716460
Varta AGA0TGJ5
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Amazon906866