RIB Software AG

Seite 1 von 245
neuester Beitrag: 05.07.21 22:58
eröffnet am: 06.02.10 23:30 von: DasMünz Anzahl Beiträge: 6108
neuester Beitrag: 05.07.21 22:58 von: Vermeer Leser gesamt: 1280381
davon Heute: 62
bewertet mit 32 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
243 | 244 | 245 | 245   

06.02.10 23:30
32

1710 Postings, 5422 Tage DasMünzRIB Software AG

alldorf (aktiencheck.de AG) - Die SAP AG (Profil) und Hasso Plattner Ventures gaben am Donnerstag bekannt, dass sie gemeinsam Minderheitsbeteiligungen an der RIB Software AG (Profil), einem der führenden Software-Anbieter für das Bauwesen mit über 12.000 Kunden weltweit, erwerben.

Den Angaben zufolge entwickelt RIB Software Lösungen, die die gesamte Wertschöpfungskette im Bau-, Anlagenbau- und Infrastrukturbereich abdecken. Mit dieser Investition untermauert die SAP ihre Strategie, die Entwicklung innovativer Lösungen zu fördern, die auf der Integration von RIB iTWO und SAP Software aufbauen, hieß es.

Die Baubranche sei weltweit einer der wichtigsten Industriesektoren. Für SAP und RIB biete dieser Bereich großes Wachstumspotenzial. Durch moderne, zunehmend digitalisierte Konstruktionsprozesse im Bauwesen steige die Nachfrage nach neuen Software-Anwendungen, die Projektplanungs- und ERP-Prozesse auf Grundlage digitaler Konstruktionsmodelle verbinden. Deshalb würden RIB und SAP künftig gemeinsam an der Entwicklung von Lösungen arbeiten, mit denen sämtliche Konstruktions- und Geschäftsprozesse auf einer Plattform überwacht und abgewickelt werden können.

Die Aktie von SAP notiert aktuell bei 33,18 Euro (-0,63 Prozent). (22.01.2010/ac/n/d)  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
243 | 244 | 245 | 245   
6082 Postings ausgeblendet.

03.08.20 18:57

50 Postings, 1542 Tage Nordstern 8Snake

Der Kauf von Schneider für 29? ist bereits über die Bühne. Gruß ;-)  

03.08.20 23:10

361 Postings, 365 Tage Snake74Nordstern

Ja schon klar, aber dennoch was passiert mit dem Rest? Squeeze Out? Für welchen Preis? Ich denke weniger als 29? werden die nicht für die restlichen anbieten oder irre ich mich da?  

07.08.20 09:18

76 Postings, 399 Tage BL_SHDie letzten Stücke sind die teuersten

Um den Squeeze-out durchzuführen braucht SE noch einige Prozent. Diese muessen sie zukaufen falls sie den Wert von der Börse nehemen wollen und der Wert des Unternehems wird sich bis dahin deutlich erhöhen. Wachstum laut Mangement in den nächsten Jahren 30-60%. Unternehmensübernahmen noch nicht eingerechnet.

Man hat jetzt knapp 90.000 User in der Cloud, 100 000 sind in der Planung für 2020. Ich gehe von einer Prognose Anhebung in Q3/Q4 aus. Die 100 000 User wird man locker erreichen. Man hat jetzt schon Mitte des Jahres 20  größere Aufträge gemeldet, letztes Jahr waren es deutlich weniger.

Der Phase 3 Deal mit der Autobahngesellschaft sind tausende neue User (5000).
Der Kurs liegt jetzt auf einem Wert ungefähr auf Niveau vor der Übernahme.

Der komplette Übernahmepreis wird deutlich über 29 Euro sein, sollte der Squeeze-Out durchgeführt werden.  

10.08.20 11:44

76 Postings, 399 Tage BL_SHWie geht es weiter

Schaut euch mal die Übernahme von Stada an, startete 2017.

Stada Übernahme:

Startpreis: 58,0, dann 68,25 ... Squeeze-Out 98,xx, ob das das letzte Wort ist muss auch noch abgewartet werden, wenn es vor Gericht geht kann man noch nach Jahren Dividennachzahlungen erhalten bzw einen höheren Squeeze-Out Preis. Denke bei Stada sind vermutlicht auch über 100 drin. Der Kurs ist schon über 100 Euro.

Nicht vergessen Rib wächst sehr stark 30-60% die nächsten Jahre + Zukäufe = Unternehmen wird mehr Wert.  

10.08.20 16:01

361 Postings, 365 Tage Snake74BL

Ich habe mit welche ins Depot gebucht. Mal schauen was bei rauskommt.  

11.08.20 07:42

76 Postings, 399 Tage BL_SHWas Rib oder Stada?

@Snake74: Ansonsten willkommen an Bord. Ich bin da bei Rib auch gespannt. :-)  

13.08.20 20:44

361 Postings, 365 Tage Snake74BL_SH

Natürlich RIB. Die Bilanz sieht sehr solide aus. Ich bin bei 23? eingestiegen. Unter 30? werde aber nicht verkaufen.  

14.01.21 21:59

1 Posting, 4268 Tage NurderHSVStill ruht der See

Gibt es  Meinungen, wie es mit RIB Software weitergeht? Nach der Abwicklung des Übernahmeangebots ist es ziemlich still geworden und der Kurs pendelt ungefähr seit Dezember 2020 um 28 Euro? Werden wir in absehbarer Zeit einen Ausbruch über das Übernahmeangebot von EUR 29 sehen?  

26.03.21 12:09
1

10 Postings, 159 Tage LAS InvestZahlen/Ausblick

Die vorläufigen Zahlen sehen auf jeden fall gut aus.
Der Umsatz konnte um 21,1% zum Vorjahr auf 259,8 Mio ? gesteigert werden. Das EBITDA betrug 70,9 Mio ? und konnte damit um 40,7% zum Vorjahr gesteigert werden.

Auch für die Entwicklung in 2021 bin ich positiv gestimmt.
Um die digitale Transformation in der AEC-Branche und den weiteren Ausbau der MTWO Plattform weltweit zu forcieren, haben die RIB Gruppe und die Schweizer SoftwareONE Holding AG im November 2020 einen Vertrag über eine strategische Partnerschaft unterzeichnet. Mit der Partnerschaft, die ab Anfang 2021 operativ umgesetzt wird, wollen die RIB Gruppe und SoftwareONE gemeinsam die technologische Innovation für die Branchen: Architektur, Ingenieur- und Bauwesen (AEC) global vorantreiben.
Mit über 350 Mio. EUR verfügt die RIB Gruppe über ausreichende Investitionsmittel zur Finanzierung ihrer weiteren globalen Expansion.

Die Wachstumsstory scheint weiter zu gehen. Ich sehe RIB Software deshalb weiter unterbewertet.  

26.03.21 13:02

7300 Postings, 5441 Tage VermeerGeschäftsbericht wird am 31.3.21 veröffentlicht

08.04.21 11:52

7300 Postings, 5441 Tage VermeerIch seh das als eine schöne Dividenden-Anlage

weil durch den neuen Mehrheitseigentümer ab jetzt die Firma "ausgesaugt" wird und hohe Dividenden Pflicht sind, da kann man als 5%-Freefloat-Kleinanleger mitschwimmen. Und ein Herausdrängen der Restaktionäre wäre auch nicht zu fürchten, falls man unter dem Übernahmepreis von 29 kaufen konnte, denn das wäre mE der sinnvolle Betrag für eine Abfindung. Und falls es hier noch mal richtig gut läuft, könnte der geringe Freefloat ein Hebel für den Kurs werden.  

22.04.21 16:03
1

50 Postings, 131 Tage Alfred W.Leerverkäufe

Wie kann das eigentlich sein, dass bei einem Streubesitz von gerade einmal 4,51 %, laut Bundesanzeiger mindestens 2,55 % leerverkauft sind?
Wer geht so ein Risiko ein?  

23.04.21 13:20

7300 Postings, 5441 Tage VermeerInsbesondere

bei einer Aktie, die an den beiden liquidesten deutschen Handelsplätzen nicht mehr gehandelt wird -- XETRA und Tradegate, laut Ariva-Kurstabellen. Ich frag mich übrigens, was der Hintergrund dafür ist.

Die LV-Positionen datieren vom März und Mai 2020...
 

23.04.21 18:04

50 Postings, 131 Tage Alfred W.Leerverkäufe

Vielleicht haben die damals darauf spekuliert, dass die Übernahme durch Schneider platzt?
 

24.04.21 01:49

9 Postings, 95 Tage UrsulaolabaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:16
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 02:51

10 Postings, 94 Tage KatjahsruaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:53
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 10:18

10 Postings, 94 Tage AnjafpysaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 09:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

06.05.21 09:47

7300 Postings, 5441 Tage VermeerSchöne Grüße nach Wien :)

11.06.21 09:31

7300 Postings, 5441 Tage VermeerDann sagen wir wohl leise servus

Ich würd nicht damit rechnen, dass die Restaktionäre auch den Freundschaftspreis von 47 pro Aktie bekommen wie jetz die Vorstände. Für mich ist die Spekulation auch zum jetzigen Kurs schön aufgegangen.
Wie gehts eigentlich inzwischen den Leeeerverkäufern?  

11.06.21 09:58

9 Postings, 2997 Tage xeaydinwas sollte man jetzt tun?

a) jetzt verkaufen für 37?
b) warten auf das Angebot von Schneider für 47?
c) spekulieren auf die Shorteindeckungen ????  

11.06.21 10:09

7300 Postings, 5441 Tage VermeerDie Vorstände

waren die strategische Blockade vor einem Squeezeout, ich fände es logisch, wenn deren Aktien die teuersten (gewesen) wären. Ich hab aber keinerlei Erfahrung mit solchen Situationen.  

05.07.21 16:22

183 Postings, 3860 Tage k.A.Squeeze-Out..

.. ist noch jemand dabei ?  

05.07.21 20:19

7300 Postings, 5441 Tage Vermeerich hab schon recht bald

abgegeben, weil ich auch so schon mit dem Gewinn sehr zufrieden war. Auf zu neuen Ufern.
Aber schade auch, die Firma gefiel mir.  

05.07.21 22:18

97 Postings, 1674 Tage megastuhlsIch ....

bin noch da und auch völlig "überfordert".  Hatte ich noch nie so eine Situation.  Für mich ist das frieß oder stirb. yell Verkaufe du kleiner Wicht oder wir geben dir am Ende das , was wir für "fair" halten.

Gibt es dazu ne Deadline ? Weiß nicht was man zu dem Zeitpunkt am besten macht.

 

05.07.21 22:58

7300 Postings, 5441 Tage Vermeerlass dir halt was bieten

vermutlich bist du sowieso deutlich im Plus, wegen ein paar Euro hin oder her musst du dich doch nicht überfordert fühlen. Jedenfalls ist es noch ein wenig weiter gestiegen seit der ersten Nachricht, also hast du es ja ricihtig gemacht.
Es gibt vermutlich Regeln dafür, wieviel im Verhältnis zu den Kursen der letzten Zeit geboten werden muss (aber wenn, dann kenne ich sie nicht).  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
243 | 244 | 245 | 245   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln