finanzen.net

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 732 von 828
neuester Beitrag: 09.07.20 14:02
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 20692
neuester Beitrag: 09.07.20 14:02 von: bacchus89 Leser gesamt: 3763856
davon Heute: 13388
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | ... | 730 | 731 |
| 733 | 734 | ... | 828   

29.05.20 12:55
2

28 Postings, 137 Tage maarkusBayern

Bayern hat heute seine Wasserstoffstrategie bekanntgegeben. In jedem Landkreis soll zum Beispiel eine Tankstelle entstehen. 100 Stück zusätzlich zu den nationalen Bemühungen.  

29.05.20 13:06
1

24 Postings, 4377 Tage cantador@maik0107

Da stimme ich Dir zu.
Deswegen habe ich noch Hoffnung dass alles Gut wird.  

29.05.20 13:09

586 Postings, 400 Tage RudiKAudi

H2 leider auch in nächster Zukunft auf Eis gelegt wie ich erfahren habe.

Aber Nel Top.  

29.05.20 13:14

82 Postings, 437 Tage wwutzGrund für die Shortattacke

Wer sich den Kurs heute bei allgemein schwachen Märkten ansieht, merkt dass der Kurseinbruch wahrscheinlich der Notausstieg eines Investors war.
Leider kann man deshalb keinen vernünftigen Stoppkurs bei NEL setzen.
Meiner wäre im Moment ein Tagesschluss unter 69 Cent.  

29.05.20 14:34
1

319 Postings, 240 Tage Neo_onehmm

Mal was von Netzbetreiber, Industrie und Bundesnetzagentur und warum, wo und wie es hier in Deutschland Probleme gibt.


" Dabei macht nicht nur die Industrie Druck, die ohne Wasserstoff kaum ihre Klimaschutzziele erreichen kann. Auch die Stromnetzbetreiber drängen, weil sie mit Wasserstoff Strom speichern und das Netz besser stabilisieren können. "

"Brick drängt vor allem auf den Bau von Power-to-Gas-Anlagen (PtG), bei denen mit Strom und Wasserelektrolyse Wasserstoff hergestellt werden kann. Für die Netzbetreiber ist das eine gute Möglichkeit, um überschüssigen Windstrom zu speichern und so das Netz besser an die Energiewende anzupassen. „Mit Power-to-Gas-Anlagen können wir erneuerbare Energien bestmöglich nutzbar machen, auch wenn das Angebot die Nachfrage übersteigt“, ... "

"... „Wenn wir nicht regelmäßig die erneuerbaren Energien für viel Geld abregeln wollen, brauchen wir Power-to-Gas-Anlagen, um erneuerbaren Strom in das Energiesystem zu integrieren“, ..."

Konflikt zwischen Netzbetreiber und Industrie
" Während die Industrie ein Interesse an einer raschen Produktion großer Mengen an Wasserstoff hat, drängen die Netzbetreiber auf Power-to-Gas-Anlagen, die flexibel nutzbar sind, um das Netz zu stabilisieren. "


" Amprion will mit dem großtechnischen Pilotprojekt Hybridge beweisen, wie sinnvoll Power-to-Gas-Anlagen sein können. Gemeinsam mit dem Gasleitungsbetreiber Open Grid Europe (OGE) will das Unternehmen im Raum Lingen im Emsland einen Elektrolyseur errichten, der ab 2023 bis zu 100 Megawatt elektrische Leistung in Wasserstoff umwandeln kann. "

" Die Bundesnetzagentur hält PtG-Projekte von Netzbetreibern nach dem derzeitigen Rechtsrahmen für nicht genehmigungsfähig."

" Das Gemeinschaftsprojekt Hybridge würde „einen einzelnen Haushalt weniger als 10 Cent im Jahr kosten“: „Unser Projekt ist so weit, dass wir in die Genehmigungsphase starten können. Wir brauchen nur das Go aus der Politik“. "


Netzbetreiber Amprion mahnt beim Thema Wasserstoff zur Eile:
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...ile/25867776.html  

29.05.20 14:39

51 Postings, 232 Tage PiephahnWasserstoffzukunft :-)

Schaut sehr gut aus. Die Hoffnung stirbt zuerst  

29.05.20 14:54

272 Postings, 496 Tage GSGneunZum Thema Audi7

und andere PKW's in Europa. Bevor wir keine vernünftige Infrastruktur haben macht es auch keinen Sinn den Markt mit einem Wasserstoffmassenprodukt zu überschwemmen!
 

29.05.20 15:16

650 Postings, 527 Tage Schlumpf13Wasserstoffpaket in Norwegen

Verstärkte Investition in Wasserstoff in Norwegen
Pressemitteilung | Datum: 29.05.2020 | Nr.: 030/20
Das heute vorgestellte Umstrukturierungspaket wird Wasserstoff und andere Formen grüner Energie erheblich stärken. Die Regierung schlägt vor, 120 Mio. NOK für das ENERGIX-Programm im norwegischen Forschungsrat bereitzustellen, um Innovation und Umstrukturierung in der norwegischen Wirtschaft und Industrie zu fördern.

Wasserstoff ist ein Energieträger, der dazu beitragen kann, Emissionen zu reduzieren und Wert für die norwegische Wirtschaft und Industrie zu schaffen. Damit Wasserstoff ein energiearmer oder emissionsfreier Energieträger ist, muss er ohne oder mit sehr geringen Emissionen hergestellt werden, z. B. durch Elektrolyse von Wasser mit reinem Strom oder aus Erdgas mit CO2-Handhabung. Wasserstoff gibt nur während des Gebrauchs und der Verbrennung Wasser ab. Wasserstoff bietet Norwegen sowohl als Energienation als auch als Technologienation aufregende Möglichkeiten.

- Die Stärkung des Fokus auf Wasserstoff in Norwegen steht im Einklang mit dem Ziel einer international wettbewerbsfähigen Geschäftswelt, die Technologien und Lösungen entwickelt, die auf die Herausforderungen von morgen reagieren. Die Regierung will eine grüne Zukunft schaffen und mehr einbeziehen, und die Initiative baut auf der Wasserstoffstrategie der Regierung auf, die Anfang Juni auf den Weg gebracht wird, sagt Öl- und Energieministerin Tina Bru (H).

Die Initiative wird an Innovationsprojekte für die Geschäftswelt gehen, um die Innovationstätigkeit aufrechtzuerhalten und die Umstrukturierung der norwegischen Wirtschaft und Industrie anzuregen. Wasserstoffbezogene Technologien und Lösungen werden bei dieser Investition eine zentrale Rolle spielen, damit neue Technologien und Lösungen auf dem Markt entwickelt und implementiert werden können und die norwegische Wirtschaft und Industrie ihre Expertise und ihr Portfolio in diesem Bereich weiterentwickeln können.

Klima und Energiefonds
Darüber hinaus schlägt die Regierung vor, den Transfer zum Klima- und Energiefonds im Jahr 2020 um 2 Mrd. NOK zu erhöhen. Die Mittel werden die Investitionen in die Technologieentwicklung in der Industrie stärken und auf dem Weg aus der Krise im Einklang mit dem Übergang zur emissionsarmen Gesellschaft zu einem umweltfreundlichen Übergang beitragen. Die Mittel werden unter anderem die Entwicklung umweltfreundlicher Technologien in Bereichen wie Wasserstoff, Batterietechnologie, Offshore-Wind und umweltfreundliche Schifffahrt unterstützen. Andernfalls werden die Mittel gemäß den Zielen und Richtlinien der Vereinbarung mit Enova verwaltet.

- Wasserstoff wird ein wichtiger Beitrag auf dem Weg zur emissionsarmen Gesellschaft sein. Wir stärken jetzt einige der Instrumente, die dazu beitragen, Wasserstofflösungen näher an den Markt zu bringen ?, sagt der Minister für Klima und Umwelt, Sveinung Rotevatn (V).

Ein wesentliches Hindernis für den Wasserstoffverbrauch sind Kosten und technologische Reife. Ein wichtiges Ziel der Regierung ist es, die Anzahl der Pilot- und Demonstrationsprojekte in Norwegen zu erhöhen und dadurch zur technologischen Entwicklung und Kommerzialisierung beizutragen. Das Ziel wird durch eine breite Investition in emissionsfreie Technologien und Lösungen im gesamten politischen Instrument untermauert, und mit dem heutigen Maßnahmenpaket wird diese Initiative weiter gestärkt.

Stärkt den Schnellbootbetrieb
Um sicherzustellen, dass im Jahr 2020 ein Prozess von Entwicklungsverträgen eingeleitet werden kann, schlägt die Regierung vor, die Zuweisung für die Schnellbootinitiative unter Klimasats um 20 Mio. NOK zu erhöhen. Im Jahr 2019 hat die Regierung eine besondere Zusage in Höhe von 25 Mio. NOK gemacht, um die Bemühungen der Gemeinden des Landkreises zur Förderung emissionsfreier und emissionsarmer Schnellboote, einschließlich wasserstoffbetriebener Boote, zu verstärken. Die Schnellbootinitiative steht im Rahmen des von der Umweltdirektion verwalteten Klimaschutzprogramms. Im Haushaltsplan 2020 wurde diese Schnellbootinitiative durch ein Budget von 80 Mio. NOK gestärkt.

https://www.regjeringen.no/no/aktuelt/...-hydrogen-i-norge/id2704499/  

29.05.20 15:18

650 Postings, 527 Tage Schlumpf13120 Mio. NOK Förderung ist ein Witz

Und genauso hat es soeben auch Lokke auf Twitter kommentiert.
Sollten sich vielleicht auch mal all diejenigen zu Gemüte führen, die hier permanent auf die deutsche Regierung schimpfen und Norwegen als große grüne Wasserstoff-Nation ausrufen.  

29.05.20 16:32

20 Postings, 1530 Tage RobberieFrage

in die Runde..... wo seht Ihr die Aktie am kommenden Dienstag/Mittwoch stehen?  

29.05.20 16:32

3963 Postings, 785 Tage AhorncanDas sind ja nur 11 Millionen ?

Da hat ja Bayern heute mit 50 Millionen beschlossenen Förderungen für die H2 Industrie und das nur für Bayern wesentlich mehr in der Förderung.  

29.05.20 16:36
3

188 Postings, 235 Tage maik0107@Robberie

Das werden wir Dienstag/Mittwoch sehen.  

29.05.20 20:39
1

206 Postings, 268 Tage Guru143Sollte am Wochenende eine Meldung kommen

das die Fusion von Nikola verschoben oder gar nicht zustande kommt, fällt die Aktie wie ein Stein. Montag können wir nicht reagieren. Haltet Geld zum verbilligen zurück. Ein Risiko ist immer da.  

29.05.20 23:09

10 Postings, 150 Tage DivitanteWirkungsgrad gruselig

Der Wirkungsgrad derWasserstoffgewinnung aus Elektrolyse beträgt 70-90%. Die Komprimierung des Gases hat einen Wirkungsgrad von 88%. Die Brennstoffzelle kommt auf 60%. hinzu kommen Verluste bei Transport, Lagerung und Tanken. Da kommt man, je nach Rechnung auf 15-36%. Das ist keine Utopie, sondern Bullshit. Ein toter Gaul, der genau aus diesem Grunde schon lange nicht mehr geritten wird. Erneuerbare Energie in solch einem Überfluß, das so sich ein lausiger Wirkungsgrad wirklich rechnen würde, werden wir nie haben.  

30.05.20 00:14
3

319 Postings, 240 Tage Neo_one...

Ah wieder hat sich einer hier verlaufen - du musst ins Ballard Forum und da kannst du dich dann vorzüglich über tote Pferde austauschen.
Weiß der Gaul was ihr immer mit den Toten wollt ...

Und wenn du so schlau bist, melde dich doch besser als Manager bei den Großkonzernen, die alle Richtung Wasserstoff umschwenken.
Und frage dich auch am besten, wieso du dich nie über den Wirkungsgrad von Öl beschwert hast.


Hier geht es auch um Speichern von Energie, großen Fahrzeugen (LKW, Schiffe etc), Großindustrie (Agra, Chemie etc), ... - Da wird man um Wasserstoff nicht herum kommen.
Sobald die Infrastruktur für LKWs geschaffen ist, werden auch die Autokonzerne stärker Richtung Brennstoffzelle schwenken.

Obwohl Wasserstoff ein alter Hut ist, steckt die Erforschung zur Nutzung in den Kinderschuhen. (aber es gibt viele gute Ansätze)
 

30.05.20 07:37

4974 Postings, 870 Tage na_sowasTrevor

Wir werden jetzt mit großen Lkw-Händlern zusammenarbeiten, um Nikola-Lkw zu verkaufen und zu warten.  Dies sind unglaubliche Neuigkeiten und ich glaube, dass dies einen großen Cashflow und Rückstand bei bestellten Nikola-Lkw schaffen wird.

https://twitter.com/nikolatrevor/status/1266524200011005963?s=19  

30.05.20 07:39

1341 Postings, 905 Tage iudexnoncalculat@nasowas

Da wird die Braut noch hübscher für die Nasdaq :-)  

30.05.20 07:40
1

4974 Postings, 870 Tage na_sowasIts Showtime

Ich denke, ich muss auf @jimcramer @MadMoneyOnCNBC gehen.  Die größten Neuigkeiten bei IPO und Fusionen kommen nächste Woche mit @nikolamotor und $ VTIQ.  Sie können alles fragen, was Sie möchten, und die Follower würden es lieben.  Geben wir ihnen eine Show, die Mad Money würdig ist.

https://twitter.com/nikolatrevor/status/1266507412028231681?s=19  

30.05.20 07:51

4974 Postings, 870 Tage na_sowasWas meint Trevor damit.....was bedeutet es für NEL

Lässt man Ryder Wasserstoff produzieren und vertreiben?

https://twitter.com/nikolatrevor/status/1266520550899355648?s=19

Big news @nikolamotor and @RyderSystemInc can now work with other service networks and customers doing hydrogen! Both parties agreed to end the exclusivity so we can both grow. Ryder was a huge part of our story here at Nikola and we thank them for it. Now we will be announcing.

*****
Frage an Trevor

apologies for my ignorance but specifically what does this mean?  There was an already existing relationship between Ryder yes?  What ?exclusivity? are you referring to .... thanks

We had both agreed to make hydrogen exclusive with each other. That now goes away so we can work with anyone and they can too.

Frage an Trevor

@nikolatrevor in what respect was there hydrogen exclusivity with Ryder? What was Ryder going to provide Nikola besides service? Hydrogen fuel? Fuel cells? What is it that you are now able to source elsewhere?

Just service and some sales
 

30.05.20 08:36

102 Postings, 596 Tage Weitsicht12Nikola & Rydersync

Hört sich interessant an. Doch gegen Ryder läuft aktuell auch eine Sammelklage  

30.05.20 10:09
1

5283 Postings, 1036 Tage Air99@na_sowas

NEL liefert derzeit alles, was Nikola bestellt Daumen hoch Wenn die Pumpsites alle Papiere genehmigt haben, dann  beginnt der Rollout bei NEL :) das wird auch mit der Grund sein das der Kurs so anzieht !  

30.05.20 15:12
1

80 Postings, 451 Tage Moneymaker001Nikola & Rydersync

Hört sich nicht gut an... Macht Rydersync Nel jetzt Konkurrenz ? Hoffentlich ist Nel bald nicht das fünfte Rad am Wagen. Was meint ihr ?  

30.05.20 15:45

582 Postings, 435 Tage thojohbe1966@moneymaker

wer zum Teufel ist  Rydersync? Verifiziere deine Meldung  

30.05.20 16:41
1

582 Postings, 435 Tage thojohbe1966@all

Ok, alles klar zu Ryder; Ryder wird die Servicestationen wohl betreiben; h2 wird bei Nel bleiben so wie ich das ganze verstehe  

Seite: 1 | ... | 730 | 731 |
| 733 | 734 | ... | 828   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
SAP SE716460