finanzen.net

Griechenland Banken

Seite 1951 von 1954
neuester Beitrag: 23.08.19 15:08
eröffnet am: 29.01.15 07:08 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 48841
neuester Beitrag: 23.08.19 15:08 von: Gedankenkra. Leser gesamt: 8135387
davon Heute: 154
bewertet mit 53 Sternen

Seite: 1 | ... | 1949 | 1950 |
| 1952 | 1953 | ... | 1954   

16.07.19 10:23

510 Postings, 87 Tage immo2019ich bin raus aus der PB

kann sein 30k oder so "schmerzensgeld" bekommen aber das war es icht wert nach dem Höllenritt auf 0,57  

16.07.19 10:28

510 Postings, 87 Tage immo2019bei meinem glück verkaufe ich ja oft am tief

nun kann es weiter steigen :((  

16.07.19 10:34

510 Postings, 87 Tage immo2019hat bei mir auch technische probleme

ich kann PB nur bei FRA handeln
100% margin und hohe gebühren

werde aber pb weiter beobachten

 

16.07.19 11:26
1

564 Postings, 700 Tage weißkopfimmo, ist oft falsch im Nachhinein die alte

Liebe weiter zu beobachten. Die "Vergangenheitsbewältigung" leidet oft darunter und führt wieder zu Fehlentscheidungen manchmal.
Einfach daraus lernen und NIEMEHR alles auf eine Karte setzen.

Ich glaube nicht, dass das Konzept der neuen Regierung aufgehen wird.

Die Goldgräber werden einen Teil des Landes zerstören und die Gewinne fließen ins Ausland.
Auch die Chinesen werden nur auf ihren eigenen Profit hin handeln.

Und ob man mit Spielcasinos und Hotels ein zweites Las Vegas bekommt....

Mit einem neuen Steuerparadies lockt man vielleicht einen Firmensitz ins Land, aber gewinnt selten neue Arbeitsplätze.

Das Geld wird das Land ausbeuten und danach weiterziehen.  

16.07.19 12:09

510 Postings, 87 Tage immo2019war bei der pb nicht all in

immerhin 8-10% vom Depot war es schon  

17.07.19 08:23

166 Postings, 1689 Tage cocobongoWas für eine Meldung jetzt gehts richtung Norden

Warten hat sich gelohnt heute werden die Banken anziehen  

17.07.19 20:58

166 Postings, 1689 Tage cocobongoDann sind 6? ja schnell in sicht

17.07.19 21:07


Welche Bank?
Ihr redet alle immer nur über die Piräus Bank.

Wie sieht's denn mit NB, Alpha und Eurobank aus? Was schätzt Ihr?  

18.07.19 10:40
1

564 Postings, 700 Tage weißkopfstefanos, das schreiben sicherlich auch die User

welche noch ganz dick bei der PB im Minus sind als kleiner Hoffnungsschimmer.

Klar dürfte nach meiner Einschätzung sein, dass wenn die neue Regierung ihren Plan verwirklichen kann oder eben es danach ausschaut, werden die Banken neue Geschäfte tätigen können und damit auch deren Kurse steigen.
Ich sehe momentan noch keinen Grund auszusteigen, nur habe ich eine andere Gewichtung was die PB Aktie betrifft  

18.07.19 14:10
2

1038 Postings, 1068 Tage Johny1926Die neue Regierung...

schafft die Spezialeinheit gegen Wirtschafts-und Finanzverbrechen ab.

Nachdem die Regierung Tsipras diese Einheit reformiert hat, ihr mehr Rechte, Unabhängigkeit und technische Ausstattung gab und die Finanzverbrechen wieder zurück gingen, kommt nun die neue Regierung und schließt diese Einheit einfach.

Der Plan der Oligarchen geht also auf. Ich hoffe nur die verwenden ihr gestohlenes Geld um in griechische Aktien zu investieren.  

19.07.19 08:30

1877 Postings, 6527 Tage Judas@Stefano

Hier befinden sich hauptsächliche Investoren die sich nur auf eine Bank konzentrieren. Die in der Regel besser aufgestellt en anderen Banken überfordern sie.  

19.07.19 09:44

664 Postings, 1034 Tage EDE2000Ich hab

19.07.19 14:10

27 Postings, 60 Tage Stefanos220680@ judas



Ich bin bei NB AB UND EB investiert.

Da Griechenland extrem unterbewertet ist habe ich mir eben die Bankaktien ausgesucht da ich hier sofort Auswirkungen sehe.... die pb fand ich nicht interessant, bereue aber trotzdem dass ich nicht investiert habe.

@Griechenland
Dieses Land wird sich erholen,  koste es was es wolle.
Strategisch liegt Griechenland so, dass man es sich nicht leisten kann dieses Land pleite gehen zu lassen.  

Die bankaktien werden zwar nicht mehr dort hin steigen wo Sie 2012 waren aber sie werden irgendwann in den nächsten 5 bis 8 Jahren wieder bei 40- 50 EUR liegen....

Bei dem Kurs von 2012 wäre ich multimillionär. Das wäre echt cool aber ich Träume nicht.

Sobald ein echter schuldenschnitt kommt, Griechenland das Problem mit der Türkei bzgl. Des Erdöls gelöst hat und die Reformen greifen, wird der Kurs der Banken wieder 2-3Stellig werden.....  

19.07.19 14:19

27 Postings, 60 Tage Stefanos220680@ judas



Übrigens.... ich heiße Stefanos und nich Stefano .... bin ja schließlich Grieche und kein Italiener.... ;-))  

19.07.19 18:29

1289 Postings, 7151 Tage fws@Stefanos2206.: Träume

2-stellig vielleicht, wenn mit den Banken und der Wirtschaft/Regierung in GR wirklich alles optimal läuft. 3-stellig kann ich mir angesichts der massiven Verwässerung der vergangenen Jahre absolut nicht vorstellen - zumindest nicht in dem genannten Zeitraum.  

19.07.19 18:31

1289 Postings, 7151 Tage fwsNiedrig 2-stellig vielleicht, wenn ...

19.07.19 20:38

27 Postings, 60 Tage Stefanos220680Niedrig zweistellig

@fws


Also mit niedrig zweistellig wäre ich super zufrieden..... hahaha....

Ich denke aber das langfristig mehr drin sein wird wie 10 oder 20 EUR.... egal welche Bank.

Ich freue mich auch schon darauf, wenn es mal Dividenden gibt....

 

21.07.19 15:39

1038 Postings, 1068 Tage Johny1926...

Er will also die vereinbarten Ziele erreichen, gleichzeitig aber Steuersenkungen durchführen.

Eigentlich ein Widerspruch. Woher das Geld zum erreichen der Ziele kommen soll, wenn die Steuern gesenkt werden, hat er uns auch gestern im Parlament immernoch nicht gesagt.

Es gibt nur 4 Möglichkeiten:
1. Die Primärüberschussziele werden neu verhandelt und Deutschland ist plötzlich so nett und akzeptiert die Senkung der Primärüberschüsse.
2. Es werden nicht alle versprochenen Steuersenkungen durchgeführt.
3. Für die Steuersenkungen werden die 37 Milliarden Euro Cash Reserven verwendet, die Tsipras aufgebaut hat. Dadurch würde allerdings das Risiko einer Staatspleite wieder steigen. Meiner Meinung nach sehr fahrlässig.
4. Es werden Steuersenkungen durchgeführt und stattdessen werden neue Sparmaßnahmen durchgeführt. Massenentlassungen, Rentenkürzungen usw.  

21.07.19 20:02

92 Postings, 2001 Tage freenexJohny aus dem Link von EDE

Ganz einfach Johny,

er will einfach wieder die Gier ankurbeln, dadurch mehr Investitionen,

siehe ausschnitt von Link von EDE...:

"Die Dividendensteuer wird von zehn auf fünf Prozent halbiert. Davon verspricht sich die Regierung mehr Investitionen."

Die Geier, haben nun greec wieder im Blick....ohhh ohhh....        wer wird wohl der erste sei, der schnell Aktien kauft.... um sooo schnell wie möglich den größten Kuchen abzukaufen....   :)

 

Seite: 1 | ... | 1949 | 1950 |
| 1952 | 1953 | ... | 1954   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BASFBASF11