finanzen.net

Capital Communication

Seite 5 von 9
neuester Beitrag: 22.05.08 09:29
eröffnet am: 19.05.07 11:04 von: drcox Anzahl Beiträge: 209
neuester Beitrag: 22.05.08 09:29 von: _bbb_ Leser gesamt: 22545
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

05.07.07 11:19

6268 Postings, 5528 Tage FundamentalNachtigall ick hör` Dir trapsen ...

05.07.2007 10:07

 

 

"Nicht alle Schweizer Firmen seriös"

 

SdK-Vizevorstand Markus Straub ist besorgt über den Ansturm ausländischer Firmen, darunter auch aus der Schweiz, an den Freiverkehr. Anlegern rät er, nicht dem Reiz optisch billiger Aktien zu erliegen. Bei heißen Tipps sollten sie erst mal die Quelle prüfen.

 

Bild zum Artikel Aktionärsschützer Markus Straub von der SdK (Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger)

boerse.ARD.de: In letzter Zeit sind mehrere Firmen aus dem Steuerparadies Zug wie EnergyMixx, Mammut Energy und New African Mining an den Frankfurter Freiverkehr gekommen. Verbergen sich dahinter Briefkasten-Firmen?

Straub: Das müssen nicht unbedingt Briefkasten-Firmen sein. Die Unternehmen können durchaus einen Manager haben. Aber die Vermutung, dass in der Steuerspar-Schwarzgeldmetropole Zug Leute eine Briefkasten-Firma aufsetzen, liegt nahe. Früher waren dubiose Firmen vor allem auf Bermuda-Inseln angesiedelt. Heute tummeln sie sich auch in Zug.

boerse.ARD.de: Also darf man Firmen aus Zug nicht trauen?

Straub: Die Schweiz hat als Finanzplatz einen guten Ruf. Es wäre jedoch falsch zu glauben, dass deshalb alle Schweizer Firmen seriös wären.

Mehr zum Top-Thema

boerse.ARD.de: Ist das ein Trend, dass schweizerische Unternehmen, insbesondere aus Zug, an den Frankfurter Freiverkehr kommen?

Straub: Es gibt einen Trend, dass immer mehr ausländische Firmen an den Freiverkehr drängen. Denn die Zulassungskriterien sind sehr lasch. Das ausländische Unternehmen muss irgendwo in einem anderen Land an einem geregelten Markt notiert sein. Darüber hinaus muss das Unternehmen nicht einmal mit einem Euro Nennwert ausgestattet sein. In der Schweiz sind es sogar lediglich ein paar Rappen, in den USA noch weniger. Das Problem liegt aber auch bei den Anlegern selbst: Sie sehen in optisch billigen Aktien einen Reiz. Jeder ist auf der Suche nach einer neuen Microsoft, die möglichst günstig zu haben ist. Diese Schnäppchensuche ist fatal.

boerse.ARD.de: Was sollten Anleger tun, um nicht in die Falle zu tappen?

Straub: Die Anleger sollten schauen, wie viele Aktien es gibt und welche Unternehmenswerte sie verbriefen. Außerdem sollte man sich die Frage stellen, ob die Aktie nur auf Fantasie basiert. Gerade bei Rohstoffen ist das oft der Fall. Rohstoff-Storys lassen sich derzeit am Markt am besten verkaufen. Doch es ist schwer nachzuweisen, ob Rohstoffe dort liegen, wo das Unternehmen bohrt. Einfacher nachzuvollziehen ist es, wenn ein Unternehmen Technologien oder Produkte hat.

boerse.ARD.de: Viele Anleger schauen in Börsenforen nach heißen Tipps, gerade im Freiverkehr – und greifen dann zu. Was halten Sie davon?

Straub: Man muss darauf achten, wie man zu einem Tipp gelangt ist. Dazu sollte man die Qualität der Quelle recherchieren, aus der man die Informationen erhalten hat. Nur wenn diese seriös ist, kann man die Aktie kaufen.

boerse.ARD.de: Am Mittwoch haben EnergyMixx und Mammut Energy zunächst vielversprechende PR-Mitteilungen gemacht, kurz danach wurden die Aktien von Börsenbriefen empfohlen. Das riecht doch stark nach Push...

Straub: Es ist kein Geheimnis, dass es eine Vielzahl von bezahlbaren Börsenbriefen und Tipps gibt, die nicht objektiv ihre Werte heraussuchen. Sie werden von Firmen bezahlt, die ihre Aktien auf der Empfehlungs-Liste sehen wollen. Solche Disclaimer über Interessenskonflikte müssten eigentlich auf den Börsenbriefen genannt werden. Andererseits sind die Anleger nicht bereit, für seriöse Informationen im Internet zu zahlen.

Das Interview führte Notker Blechner

 

05.07.07 17:30

1302 Postings, 5401 Tage Aktienwolfnicht alle Schweizer sind unseriös

Gibt es konkrete Betrugsvorwürfe die man CC anheften könnte ?

Bitte um ernsthafte und sachliche Beiträge.

Gerne darf auch negatives geschrieben werden aber bitte sachlich bleiben,

vielen Dank!  

05.07.07 17:56

56906 Postings, 6192 Tage nightflybei OnVista gefunden

über einen Fond. (von heute)
mfg nf

###
Gurke 2007: Megaflop mit Mogel-Aktien

(DAS INVESTMENT) Deutschlands schlechtester Fonds ist der Finanova Global (WKN: 658 680) der Fondsgesellschaft Axxion. Kein anderer Fonds in Deutschland verlor in der ersten Jahreshälfte so stark an Wert wie das Leichtgewicht mit einem Fondsvolumen von gerade einmal 4,7 Millionen Euro. Seit Januar liegt der globale Aktienfonds mit 24,5 Prozent im Minus. Für die weltweiten Börsen ging es in dieser Zeit dagegen steil bergauf.

Der Grund für diese miese Performance sind Investments in äußerst fragwürdige Unternehmen: ?Unser Fonds hat enorm unter den Betrugsvorwürfen gegen die Firma Amitelo gelitten?, erklärt Fondsmanager Wolfgang Schuck vom Vermögensberater Finanova. Er ist als einziger deutscher Fonds in die Schweizer Holdinggesellschaft fürs Telefonieren über das Internet investiert. Mit 8 Prozent ist der Skandal-Wert sogar die größte Position des Fondsportfolios.

Ein TV-Bericht in der ZDF-Sendung ?Frontal 21? über falsche Unternehmensmeldungen löste im April einen Kurssturz der Amitelo-Aktie aus. Ihr Kurs von sank von über 2 Euro auf aktuell 44 Cent.

Doch es kommt noch schlimmer: Mit der Capital Communication ist auch noch die Beratungsgesellschaft für Anlegerinformationen von Amitelo im Fonds. Ihre Aktie notiert nach 1,20 Euro im April derzeit bei 49 Cent. Fondsmanager Schuck ist in diesem Risikotitel mit 7 Prozent des Fondsvermögens investiert.

?Ich bin davon überzeugt, dass Amitelo keine Betrugsfirma ist?, erklärt Schuck auf Anfrage von DAS INVESTMENT.com. ?Wir haben gründlich recherchiert?, so der Fondsmanager weiter. ?Wir werden extrem stark profitieren, wenn sich die Werte wieder erholt haben?, beteuert Schuck.

-thg-

© Das Investment
 

06.07.07 13:22

1302 Postings, 5401 Tage AktienwolfLangsam scheint Dynamik in die Sache zu kommen

Der Fonds scheint den Free-Flow aufzukaufen. Dies dürfte Stabilität und Aktienknappheit bringen.

Bei der ersten positiven Unternehmensmeldung geht der Kurs dann schnell Richtung 80 Cent.

Sollte es vor dem 15.8. (Halbjahreszahlen) sein, dann ist es mir auch recht.  

11.07.07 01:35

56906 Postings, 6192 Tage nightflywer gestern zu 0,40?

das Glück hatte, welche zu erwerben...(2000)
Tiefer wirds wohl nicht mehr gehen, zumal Amitelo gestiegen ist.
mfg nf  
Angehängte Grafik:
capc0710x050.gif
capc0710x050.gif

11.07.07 08:03

1302 Postings, 5401 Tage AktienwolfDu Glückskind, nightfly !

Ich musste spät am Abend noch 0,48 bezahlen. wenn man rechnen kann = 20 % mehr. Hast Du Deine dann wieder mir verkauft? Dann erst recht: Glückwunsch.

Wir sehen zur Zeit bei 3DCapital, dass eine Analystenpublikation genügt um den Kurs um 50% zu heben.

Spätestens mit den Halbjahreszahlen am 15.8. werden wir ähnliches bei CC sehen.

Deswegen ist ein KGV von 2 (Kurs 0,60) noch ein Börsenwitz.

Also weiter Kaufen ist angesagt.  

11.07.07 08:03

6268 Postings, 5528 Tage Fundamental@night

"... Tiefer wirds wohl nicht mehr gehen, zumal Amitelo gestiegen ist ..."

Die Grundproblematik habe ich hier mehrfach
erläutert, OK. Sollte nun aber eine schwä-
chere Börsen-Phase folgen (was nach der
Rallye durchaus zu erwarten wäre), werden
"börsennahe" Titel wie C.C. oder VEM in
der regel besonders heftig abgestraft. Hin-
tergrund: Die Situation für Börsengänge
und Kapitalerhöhungen wird schwieriger, was
unmittelbar Auswirkung auf die Auftragslage
haben könnte.

Meine Meinung  

11.07.07 08:59

1302 Postings, 5401 Tage AktienwolfGegenmeinung

Der Aktienkurs bildet sich durch Angebot und Nachfrage, das dürfte Fakt sein.

Ob wir nun eine schwächere Börsenphase bekommen und wie sich diese dann ggf. auf CC auswirkt ist doch reine Spekulation oder nicht?

Nur ein positiver Analystenkommentar,  eine gute Unternehmensmeldung (kommt garantiert mit den Halbjahreszahlen, spätestens am 15.8.) und die Nachfrage nach CC steigt sprunghaft an, der Kurs dann ebenso.

Meine Meinung  

11.07.07 09:36

56906 Postings, 6192 Tage nightflybin

nicht der Glückliche.
Waren 2000 zu 0,40 -aber wer, stand nicht dazu...
mfg nf  

13.07.07 09:38

6593 Postings, 5138 Tage Vermeerbei aller Skepsis, aber

dass sie NOCH weiter runtergehen könnte, hätte ich nicht gedacht -- sah gerade die Taxe 37 zu 42 ct. Bei solchen Kaufkursen werd nämlich auch ich schwach :-)  Wir sind ja schließlich nicht insolvent, oder?  

13.07.07 09:50
1

6268 Postings, 5528 Tage Fundamental@Vermeer

"... Bei solchen Kaufkursen werd nämlich auch ich schwach :-) ..."

Werde lieber noch ein bissl schwächer ...

"... Wir sind ja schließlich nicht insolvent, oder? ..."

Kann man nicht sagen, es gibt ja keine CashFlow-Rechnung !!!!!

 

 

17.07.07 11:14
1

6593 Postings, 5138 Tage VermeerDie Öffentlichkeitsarbeit von Aktienwolf

ist jedenfalls deutlich besser, als die der Capital Commun.-isten selbst -- hat er mich doch dazu gebracht, dass ich jetzt diese Aktie beobachte und neugierig bin wo sie vor Zahlen noch hinlaufen wird (naja, was heißt "laufen"). Wahrscheinlich bin ich der letzte im Thread der diese Neugier noch hat, denn sonst postet hier ja niemand mehr :-)
Geldkurs ist gerade bei 30 ct. Sportlich Gesinnte würden jetzt durch Verkäufe die zwanzig provozieren wollen, nur mal so.  Macht mal!  Das wird immer interessanter hier...  

17.07.07 13:17

56906 Postings, 6192 Tage nightflynun,

ich verfolge das auch. Bei 30c wäre die Marktkap nur
noch 3,6 Millionen ?.
Schwer zu sagen, ob das dem realen Wert entspricht.
mfg nf  

17.07.07 13:58

6268 Postings, 5528 Tage Fundamental@Vermeer

"... dass ich jetzt diese Aktie beobachte und neugierig bin wo sie vor Zahlen noch hinlaufen wird ..."

Wenn der Kurs von C.C. trotz dieses ausgewiesenen Gewinn-
wachstums um knapp 80% einbricht, fällt mir nur noch eines
ein:  U n s e r i ö s i t ä t  !

Ich wurde hier angegriffen, weil ich den Geschäftsbericht
"nur oberflächlich" betrachtet habe und es trotzdem wagte,
meine Bedenken zu äussern ...

Wenn ein Schweizer (!) Unternehmen keine CashFlow-Rechnung
ausweist, seine Dienstleistungen 1.) per Telefon verkauft
und 2.) dies auch noch über "externe Pertner" abwickeln
lässt, wenn die Kunden dann auch noch US-amerikanische
Explorer sind und die Bezahlung nicht in bar sondern per
Aktien erfolgt, die noch nicht börsennotiert sind - genau
dann höre ich nach 10 Minuten auf, mich weiter mit dem
Unternehmen zu befassen. Und das trotz eines ausgewiesenen
KGVs von 2 oder 3 (oder gerade genau deswegen).

Sorry, aber wer sich mit einer derartig massiven Kritik
nicht auseinandersetzt und weiterhin alles rosarot malt,
der erhält spätestens heute die Quittung dafür !  

17.07.07 14:40

6593 Postings, 5138 Tage Vermeerja, fundi, das wäre schon eine

Erklärung... zumal mir nicht klar ist, wie man den Wert einer Aktie feststellt, die nicht börsennotiert ist. CC schreiben zwar, sie würden einen Sicherheitsabschlag von 30% an diesen Aktienbeständen einrechnen, aber von welchem Wert aus ??
Aber woher weiß man wer die Kunden alles sind - muss ich dazu den ganzen Thread nachlesen, oder hatten wir das noch gar nicht? (außer Amitelo)  

17.07.07 14:56

1302 Postings, 5401 Tage AktienwolfDie Bewertung der Equity

ist sicherlich ein Problem. Ob die CC verantwortlichen nun wirklich ganz blöde sind, wie hier unterstellt wird in dem sie sich ständig mit völlig wertlosen Aktien bezahlen lassen glaube ich einfach nicht.

Ich bleibe dabei und freue mich auf den 15.8.  

17.07.07 15:14

6593 Postings, 5138 Tage VermeerHihi, ist Euch aufgefallen, dass soeben

auch Ariva den Daumen über dieser Aktie gesenkt hat:

Moderation
Moderator: Pichel
Zeitpunkt: 17.07.07 14:58
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Regelverstoß, falsche Forum

Ich wollte schon immer mal wissen, was der Unterschied zwischen einer Aktie und einem Hotstock ist :-)  
Es ist anscheinend der Kurs...  

17.07.07 15:21
1

6268 Postings, 5528 Tage FundamentalVermeer

C.C. erhält sogenannte "nicht kotierte Aktien" als Bezahlung
anstelle von Geld. Zum Hintergrund von nicht kotierten Aktien:

Es gibt Aktien, vor allem  kleinerer Gesellschaften, welche an keiner Börse gehandelt werden. Das kann folgende Gründe haben:

- Die Aktionäre wollen keine öffentliche Gesellschaft sein und sich ihre Privatsphäre waren.
- Die Gesellschaft erfüllt die Kotierungsanforderungen nicht wie beispielsweise eine minimale Kapitalisierung. Sie sind zu klein, um an der Börse gehandelt zu werden.
- Die London Stock Exchange verlangt von Unternehmen eine Kapitalisierung von minimal £ 700'000 und ein Handelsverlauf von 3 Jahren.

C.C. bewertet diese vielleicht mit einem "Sicherheits-Abschlag",
aber wer kann denn die Bewertung tatsächlich einschätzen ? Vor
allem daher, da es sich bei Kunden um US-amerikanische Explorer,
Minen- und Rohstoff-Unternehmen handelt (Frick lässt grüssen !)




@Wolf

Es geht hier nicht darum, "Ob die CC verantwortlichen nun wirklich
ganz blöde sind", sondern darum, dass ich mit diesen "Geschäfts-
Praktiken" bewusst Erträge suggerieren kann, die nicht werthaltig
sind ! Die Prüfer testieren den Abschluss vielleicht formell, nur
sind die Bewertungsansätze  b e w u s s t   zu hoch angesetzt !

Und genau  d a s  meine ich mit dem Rosarotmalen ... *kopfschüttel
 

17.07.07 15:21

6593 Postings, 5138 Tage Vermeer@Aktienwolf

ich hab nicht unterstellt dass das Management blöde ist, ich mein aber es ist eine blöde Situation wenn man den Wert eines Unternehmens auch aus der Bilanz nicht entnehmen kann.
Und Dein argumentum ad hominem: die Leute sind ja sicher nicht blöd, also kann das hier alles nicht so schlimm sein -- das ist keine sehr tragfähige Schlussfolgerung. Ich hab mit einer ganz ähnlichen Überlegung bei Amitelo ehrlich gesagt viel Geld verloren: wenn sie schon bereit sind, eine Pressekonferenz zu machen, dann ist sicher alles in Ordnung... etc.
Es sind schon AUCH Dilettanten unterwegs in der Welt der Wirtschaft (natürlich nicht nur). Und die müssen auch gar nichts Böses im Schilde führen, sondern einfach nur dilettantisch agieren, das reicht manchmal schon für Sachen die man mit böser Absicht gar nicht schlimmer hinbekäme.  

17.07.07 15:23

6593 Postings, 5138 Tage Vermeerjösses, ist dieser Thread plötzlich lebendig

geworden. War ich das? :-)
Ich bin dann mal weg...  

17.07.07 19:44

287 Postings, 5425 Tage drcoxGeduld.....

Das mit der Rosarot malen der Bilanz mag ja durchaus stimmen. Trotzdem sprechen einige Dinge für CC. Da wären zB der Fonds, der in CC investiert hat (immerhin 625000 Euro). Oder die Aufträge die ich nicht für gefaked halte. Ich denke, dass CC auf diesen Kurs auch reagieren muss. Und das heißt für mich eine Offenlegung des Cashflows. Im August kommen ja außerdem die Zahlen. Wenn dort einfach nur alles beschönigt wird und zum Kurs keine Stellungsnahme abgegeben wird, dann werde ich wohl aussteigen. Wobei ich ohnehin nur mehr einer sehr kleinen Position investiert bin.
 

18.07.07 09:57

6593 Postings, 5138 Tage Vermeerund dann wäre noch der Frage nachzugehen

ob irgendwer ein Interesse haben könnte, den Kurs planmäßig zu drücken? Klingt natürlich nach Ausrede & Verschwörungstheorie, aber der Kurssturz um 25% heute früh im Xetra, der ist schon seltsam:

Times & Sales
Zeit Kurs Stück
09:30:57 0,30 1
09:30:46 0,34 2.500  

19.07.07 15:45

1114 Postings, 4920 Tage GipfelstürmerDas Ding ist echt eines der grössten Flops

des Jahres!
Warum sollte diese Stücke jemand für 0,2 haben wollen,wenn sich keiner ,aber auch gar keiner für 0,4 oder 0,3 haben will...
Bewertung spielt überhaupt keine Rolle und die Sippenhaft zu 3D Capital und Amitelo wird überdeutlich.Alle 3 rangieren nahe dem Allzeittief,trotz wilder Pusherei bei 3D...
Als kleine Zockposition Mitte August kann man CC vielleicht noch in Erwägung ziehen,doch Longposition=Geldverbrennung :-(  

19.07.07 19:26

1302 Postings, 5401 Tage Aktienwolfrechnerisch ein KGV von 1,0

Liebe Freunde der CC, ich verkaufe vor dem 15.8. keine Stück, Basta  

24.07.07 12:25

287 Postings, 5425 Tage drcox0,25 ein Boden?

Bei 0,25 Euro stehen derzeit 103.000 Stück im Bid. Wenn man bedenkt, dass es ein Durchschnittsvolumen von etwa 30.000 pro Tag gibt, dann ist das schon ganz ordentlich. Ich hoffe, dass es jetzt ganz ordentlich hinauf geht. Kann ja wohl nicht sein, dass meine derzeit gute Performance (habe seit einem Jahr bis auf 2 Werte nur Gewinne eingefahren) nur wegen Comtrade und CC belastet wird.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
NVIDIA Corp.918422
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000