bpost "A1W0FA" "BE0974268972"

Seite 2 von 48
neuester Beitrag: 13.01.21 13:41
eröffnet am: 16.08.18 21:38 von: Tom1313 Anzahl Beiträge: 1187
neuester Beitrag: 13.01.21 13:41 von: Tom1313 Leser gesamt: 151767
davon Heute: 191
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 48   

26.09.18 10:34

3226 Postings, 1546 Tage Tom1313Immer noch knappe 7% Divi bei dem Kurs heute

Wenn da die Dividendenjäger bis Ende November zuschlagen, kann es vielleicht wirklich bis 18? hochgehen.  

26.09.18 17:10

3226 Postings, 1546 Tage Tom1313Klassiker

Heute das absolute Hoch zum Nachkaufen bei 14,70 erwischt :P  

26.09.18 18:54

3226 Postings, 1546 Tage Tom1313Gibts was negatives oder einfach mal so

-5% intraday?  

27.09.18 22:11

3226 Postings, 1546 Tage Tom1313passt

schmieren wir halt mal direkt wieder ab unter 14....

Da bringt mir die ganze Dividende nichts, wenn wir innerhalb 2 Tage 7% verlieren...  

02.10.18 14:57
1

589 Postings, 1198 Tage Midas13Bei der Divi

bitte beachten, daß der Belgier 35% Steuerkassiert, die man nicht eben wieder von der dt. Steuer gegengerechnet bekommt.
Muß man wieder extra zurückfordern. So hell leuchtet also der Dividendenstern für den Kleinanleger nicht.
 

02.10.18 15:23
1

13188 Postings, 7694 Tage LalapoWer will

kann ja kurz vor der DIV verkaufen ...wer den Aufwand scheut ( ich nicht) .. die Belgier machen den Kurs .. und für die ist die DIV. eine Hausnummer ... und die werden die DIV bestimmt mitnehmen  ...

Übrigens zahle ich hier auch 25 % Steuern .. bekomme aber keine Aktien mit fast 10 % Divrendite....  

03.10.18 16:57

3226 Postings, 1546 Tage Tom1313Hätte nicht gedacht

dass ein dividendentitel so volatil ist.  

04.10.18 10:03

589 Postings, 1198 Tage Midas13@Lali

Dieser gute Vorschlag von dir geht aber nur auf, wenn die Akazie zum Divi-Termin entsprechend höher notiert. Das dies so eintrifft,
dafür gibt es leider keine Garantie. Im worst-case brennt man dann doch in Summe (Kirchensteuer mal nicht einbezogen) 60% an
Steuer, da sich Belgien und D beim Aktionär gemeinsam genüßlich bedienen. Daß sind dann schon mal kraße Abzüge.  

04.10.18 10:10
1

13188 Postings, 7694 Tage LalapoMidas

wie kommst du bitte auf 60 % . Rechne das mal vor ..

Hast du schon einmal Div. aus Belgien bekommen bzw. aus anderen Ländern ...du kennst DBA usw. ?

Wenn du nur ein paar 100 Euro an Div. bekommst ..dann macht das keinen Sinn sich die Steuer zurück zu holen ...aber wenn du wesentlich mehr an Div. erhältst sehr wohl .

Machen übrigens auch gute ! Steuerberater für dich ....

Logisch..es gibt kein Garantie für Kursstände ....dann wäre es auch zu einfach ..und das betrifft alle Aktien ....wer immer Gewinne braucht ..totsicher ..der soll sich Bundesschatzbriefe für Nix holen ..oder Tagesgeld für 0,1 % /Garantiert..oder die Finger von Aktien lassen ....

Wo willst du einsteigen :-)

 

04.10.18 13:19

589 Postings, 1198 Tage Midas13@Lali

Darum schrieb ich oben ja, für den klassischen Kleinanleger auf Dividendenjagd, ist das in Wirklichkeit nichts, weil du es für den Gegenwert
einer Pommestüte (um beim Thema Belgien zu bleiben :-)) nicht auf dich nehmen wirst, den Rückerstattungsmarathon anzutreten. Wer bereits in den Regionen spielt, bei dem er sich einen Steuerberater dafür gönnen kann, für den stellt sich das natürlich legérer dar. Klar 35%+25%=60% ist etwas dick aufgetragen, nur ich wollte hier verdeutlichen, daß du ohne belgische Rückholarbeit hier nicht einfach mit 9% über Los gehst. Das kann man über Aktien aus GB und NL eben einfacher haben, da Quellensteuer frei. SSE wäre da für mich z.B. eine faulpelzigere Variante, was die Rendite angeht.  
 

04.10.18 13:32
1

13188 Postings, 7694 Tage Lalapoklar

nur wenn es um ne Tüte belgische Pommes ginge ...würde ich bestimmt nicht auf Börse machen bzw. würde einem seriösen Beruf nachgehen ...

Für einen im Thema befindlichen Steuerberater sind das keine 15 Minuten Arbeit ...kost halt ein paar Euro ... ...verhandelbar ...

Ich halte Aktien aus GB .... da bekomme ich aber nicht 10 % ....bekomme ich unter"m Strich weniger raus als hier ..

Vor ein paar Monaten wurden hier noch ..bei gleicher Div. .....27-28 ? bezahlt ...daher ist die Kursoption neben der Divoption das Schmanckerl ...und in 1-2 Jahren kommt das US Standbein noch oben drauf ..

Aber ..Kleinanleger sind hier eher nicht unbedingt gesucht ..da reicht auch ne DTE ...die zudem ..solange du nicht verkaust... ohne !! Steuerabzüge daher kommt ....( neben BPost auch sehr lecker)


lali

 

05.10.18 13:33

3226 Postings, 1546 Tage Tom1313Solange die Dividende bei 1,25? bleibt

oder vielleicht sogar steigt, kann man den aktuellen Buchverlust verkraften. Muss man halt entsprechend lange liegen lassen.  

04.11.18 11:50
2

1293 Postings, 5689 Tage Herrmannbpost : Kandidat bei Turnaround -Brief

Beim gestrigen Börsentag in Hamburg wurde die bpost als Turnaround Kandidat hoch gehandelt und von Chefanalyst Marcus Neugebauer wärmstens empfohlen.
- Das übertriebene Minus resultiert hauptsächlich aus der Übernahme des US-Konzerns Radial im vergangenen Jahr für rd 820 Mio $.
- Im ersten Halbjahr wurde ein EBIT-Rückgang von 290,2 auf 205,1 verzeichnet

- Besonderer Lichtblick: Der cashflow für 2018 wird mit 1,78 je Aktie erwartet. Das heißt, die Dividendenfähigkeit für die Div. von 1,31 ? bleibt gewahrt.

-Eine Dividende von ca. 1,30 ?, gleich ca. 9 % Dividendenrendite, hallo, wo gibt es das noch?  

05.11.18 16:05

13188 Postings, 7694 Tage Lalapound heute schon wieder 10 % Div-Rendite ..

irre bei 0,4 % Zins für die 10-jährige Bundesanleihe ...  

05.11.18 18:49
1

1147 Postings, 1648 Tage earnmoneyorburnmo.Habe hier

auch mal nen Fuß in die Tür gestellt.
Erstaunlich, dass das Papier kaum Beachtung findet.
Wie dem auch sei. Falls es nach den Zahlen am 7.11. nochmlas runter ginge, habe ich jederzeit die Option, nachzulegen.
Postdienstleister und Telkos sind wohl grad nicht sexy und dümpeln auf unterbewertetem Niveau. Jedenfalls sind das attraktive Kaufkurse in Zeiten, in denen allmählich selbst die Oma online shopt und ihr Zeugs an die Haustüte geliefert bekommen möchte.
Digitalisierung ohne Telkos gibts halt auch nicht. Also 1 und 1 zusammen zählen und sich im Nachhinein wundern, dass es so einfach war. Das ist der Plan.  

05.11.18 23:51
1

3226 Postings, 1546 Tage Tom1313Das wäre auch meine Idee dahinter

mal sehen, ob es so aufgeht. 2028 hab ich alleine durch die Dividende mein invest fast wieder herinnen. Unabhängig von der Kursentwicklung. Sofern die divi stabil bleibt.  

06.11.18 08:28
2

13188 Postings, 7694 Tage Lalapogehen wir von rund 1 Euro Div .

in den nächsten Jahren aus ..also sehr defensiv angesetzt ...hast du halt das Invest zu rund 75 % raus ....bei einer 10 -jährigen die du heute kaufst würden wir  bei rund 5 % liegen ( alles ohne Zinseszins ) ...

..und wie earnmoneyor schreibt ....irgendwann wird selbst die netzaverse Omi in Hinterwasweißich sich die Packet online schicken lassen .....da wird viel Volumen noch auf die Postlog. zukommen ...Goldeselmarkt ...

 

06.11.18 11:45

101148 Postings, 7625 Tage Katjuschasteht das mit der Dividende eigentlich fest?

Meist hat ja so ein Kursverlauf seinen Grund, egal ob jetzt der Gewinneinbruch zuletzt oder zukünftige Probleme, die antizipiert werden. Und dann folgen meist fallende Dividenden.


Morgen kommen Zahlen?

Okay, wird ich mir dann mal genauer anschauen. Wird dann auch die Dividende festgelegt oder steht die schon 100% fest?
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.11.18 11:48

14113 Postings, 5636 Tage ScansoftSteht jetzt schon fest, da

hat sich das Management schon festgelegt, soll auch bis 2022 mindestens unverändert ausgeschüttet werden.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

06.11.18 12:20
1

82 Postings, 1694 Tage damibelgischer staatshaushalt

bei bpost, wie bei anderen teilstaatlichen unternehmen, müssen deren interessen in besonderer weise in solche überlegungen, wie zb dividendenstabilität, einbezogen werden. als shareholder von bpost wird der belgische staat aus eigeninteresse, ~500mio eur dividende, hier auf eine gleichbleibende/steigende auszahlung fokussiert sein, alleine schon um ihren haushaltsplan zu erfüllen. bei einem starken fcf einbruch könnte die sache tatsächlich andere wege einschlagen, aber dafür gibt es nach meiner ansicht keinerlei ernstzunehmende anzeichen.

bzgl. radial übernahme: meiner ansicht nach wäre ein konzentration auf europa sinnvoller gewesen (evtl. fusion mit postnl) - aber da ich kein logistikmanager bin gehört ein bischen vertrauen in die profis schon zum geschäft.  

06.11.18 18:03

3390 Postings, 5337 Tage ablasshndlerstreik beginnt am 7ten

Bei der Post stehen die Zeichen auf Streik. Ein letzter Verhandlungsversuch zwischen Gewerkschaften und Direktion ist am Montag gescheitert.

Ab Dienstagabend werden die Mitarbeiter von Bpost ihre Arbeit niederlegen.
Diesmal wird nicht generell alles zur gleichen Zeit bestreikt bei der Post,
sondern quasi strukturell jeden Tag ein anderer Unternehmensbereich.

https://brf.be/national/1226065/
 

06.11.18 23:44

3226 Postings, 1546 Tage Tom1313Der artikel liest sich ja

nicht so gut. Einige Schwierigkeiten im Unternehmen. Die hohe dividendenausschüttung belastet das Unternehmen zusätzlich.  

07.11.18 00:17

2608 Postings, 1269 Tage BigBen 86warum seid ihr so scharf auf die Dividende

wird doch versteuert. Dann würde ich mir eher die Aktie ex-Dividende kaufen.

Ich wohne in Belgien, bin aber kein Post-Experte. Hier ist es wahrscheinlich wie in den anderen EU-Ländern auch. Rechnungen und sonstige Mitteilungen werden immer mehr elektronisch übermittelt.
Beim Online-Versand hat die bpost geschätzt 1/3 Marktanteil. Zumindest bei mir in der Gegend. Den Rest übernehmen reine "Paket-Lieferanten".  

07.11.18 08:34
3

13188 Postings, 7694 Tage LalapoBigBen

ja 1/3 kann hinkommen ....sind auch so meine Eindrücke .
Wo wohnst du in Belgien ( deuschen Teil )?
Ich habe seit einigen Jahren einen Zweitwohnsitz in Flandern .....am Meer ( bei Adinkerke direkt an der franz. Grenze ) ...rein subjektiv nimmt die Packetzustellung seit Jahren massiv zu ...im "Park" sieht man immer mehr von den Autos rumfahren ...und die Leut lassen sich immer mehr vor die Tür bringen ...
Klar kannst du nach Ex Div. kaufen ...wenn du davon ausgehst ..der Abschlag wird 1 zu 1 durchgereicht...und die Aktie steigt vor Div nicht .... ...zudem steht ja dann schon fast wieder die nächste Div. vor der Tür ...

Ich spiel den ganzen Sektor ...D.Post..BPost ..PostNL ...Royal Mail ..Neopost usw. ..einmal weil mich DivRenditen jenseits der 75% + x in Null% Zeiten begeistern  ( Hier bei Bpost 10 % ... ich brauche das Geld nicht, Zeitfenster egal ..und ich lasse mich nicht mit Nix%Zinsen abspeißen  ) ..anderseits weil ich dem Sektor massives Steigerungspotential über das boomende Internetgeschäft zutraue ...
2ter Sektor sind die Telkos ...die mit 5G vor einer neuen Zukunft stehen ..auch hier DivRenditen ab 5 % + x .....
Ich rede vom Anlegen/Investieren ...nicht vom Rein/Raus-Zocken ...ich kann jede Aktie zukaufen ..und jede Aktie vom Zeitfenster Ewigkeiten halten...wenn ich will... sollte man sowieso wenn man " auf Aktien macht "


Grüße nach Belgien ...

lali  

07.11.18 19:22
1

101148 Postings, 7625 Tage KatjuschaGewinnhalbierung in Q3

da fragt man sich wie sie die Jahresprognose noch schaffen wollen und in den nächsten Jahren die Dividende aufrecht erhalten wollen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 48   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Cadillac, x_maurizio, x_maurizio1

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln