finanzen.net

maternus strong buy

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 23.07.15 10:35
eröffnet am: 21.03.07 23:17 von: maggusm Anzahl Beiträge: 28
neuester Beitrag: 23.07.15 10:35 von: Robin Leser gesamt: 12962
davon Heute: 9
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2  

21.03.07 23:17
2

346 Postings, 5263 Tage maggusmmaternus strong buy

fundamental + charttechnisch stimmt alles ! kursziel 3,20 Eurp  
Seite: 1 | 2  
2 Postings ausgeblendet.

03.04.07 16:58

346 Postings, 5263 Tage maggusmwird denk ich mal noch weiter gehen

schaut euch mal umsatz und marktkapitalisierung an. der umsatz liegt um ein vielfaches höher  

14.08.13 08:40

17464 Postings, 4115 Tage M.MinningerHalbjahresbericht zum 30. Juni 2013

DGAP-News: MATERNUS-Kliniken AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis Maternus-Kliniken AG veröffentlicht Konzern-Halbjahresbericht zum 30. Juni 2013

14.08.2013 / 07:48

Maternus-Kliniken AG veröffentlicht Konzern-Halbjahresbericht zum 30. Juni 2013

- Leichter Rückgang des Umsatzes auf 55,5 Mio. EUR (Vorjahr: 56,1 Mio. EUR) - Segment Rehabilitation mit stabilen Umsatzerlösen von 14,3 Mio. EUR auf Vorjahresniveau

- Angepasste Gesamtjahresprognose mit positivem EBIT wird bestätigt

Berlin, 14. August 2013 - Die Maternus-Kliniken AG hat die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2013 mit einem Fehlbetrag von 4,6 Mio. EUR (Vorjahr: -2,4 Mio. EUR) abgeschlossen. Der Umsatz sank im ersten Halbjahr leicht um 0,6 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Für das Geschäftsjahr 2013 sieht das Unternehmen den im Rahmen der Hauptversammlung 2013 angepassten weiterhin positiven Ausblick bestätigt...(....)

http://www.finanznachrichten.de/...esbericht-zum-30-juni-2013-016.htm  

08.11.13 10:07

8213 Postings, 2988 Tage xelleonmaternus 0,4

08.11.13 12:11

8213 Postings, 2988 Tage xelleon+31%

11.11.13 15:27

17464 Postings, 4115 Tage M.Minningervorläufige Geschäftszahlen

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



--------------------------------------------------



Maternus-Kliniken AG veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen zum 30. September 2013

- Reduzierung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2013 notwendig

- Sanierung unrentabler Standorte macht Fortschritte

- Ergebnisverbesserung für Geschäftsjahr 2014 in Aussicht

Berlin, 11. November 2013 - Die Maternus-Kliniken AG veröffentlicht die vorläufigen Konzern-Geschäftszahlen für die ersten neun Monate 2013. Aufgrund der Geschäftsentwicklung innerhalb des Berichtszeitraums, erwarteter bilanzieller Sondereinflüsse auf das Ergebnis der Einrichtungen Mülheim und der Bayerwald-Klinik sowie anhaltend struktureller Probleme in fünf der insgesamt 21 Pflegeeinrichtungen senkt das Unternehmen die Prognose für das Geschäftsjahr 2013.

In den ersten neun Monaten 2013 verbuchten die Maternus-Kliniken auf Basis vorläufiger Zahlen einen Umsatzrückgang um -1,2 Prozent von 85,6 Mio. EUR im Vorjahr auf 84,5 Mio. EUR im Berichtszeitraum. Dieser resultiert insbesondere aus einer rückläufigen Auslastung im Segment der Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtungen. Die Auslastung ging im Vorjahresvergleich um 2 Prozentpunkte auf durchschnittlich 80,7 Prozent per Ende September 2013 zurück. Aufgrund gestiegener operativer Kosten in Höhe von knapp 2,4 Mio. EUR - im Wesentlichen Mehrkosten für strukturellen Personalaufbau im Segment Rehabilitation bedingt durch Vorgaben seitens der Kostenträger - reduzierte sich das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) im Berichtszeitraum auf 3,3 Mio. EUR nach 6,6 Mio. EUR im Vorjahr. Das entspricht einer EBITDA-Marge von 3,9 Prozent (Vorjahr: 7,7 Prozent). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ist im Vorjahresvergleich deutlich um 3,3 Mio. EUR zurückgegangen, so dass im Berichtszeitraum ein entsprechender Verlust von -0,7 Mio. EUR (Vorjahr: +2,6 Mio.) entstand. Das Konzern-Ergebnis (EBT, vor Ergebnisanteilen anderer Gesellschafter) wird im Berichtszeitraum mit -4,0 Mio. EUR ausgewiesen (Vorjahr: -0,4 Mio. EUR). ....[...]

http://www.finanznachrichten.de/...hlen-zum-30-september-2013-016.htm

 

14.04.14 17:51

8213 Postings, 2988 Tage xelleon+50% realtime

14.04.14 17:51

8213 Postings, 2988 Tage xelleonÜbernahmeangebot ??

14.04.14 17:52

8213 Postings, 2988 Tage xelleonFresenius AG ??

14.04.14 17:52

8213 Postings, 2988 Tage xelleonnach Rhön Übernahme jetzt Maternus Übernahme?

14.04.14 18:10

8213 Postings, 2988 Tage xelleon+58% jetzt schon

15.04.14 08:03

8213 Postings, 2988 Tage xelleongestern zeitweise + 58% Übernahme?

23.04.14 18:45

8213 Postings, 2988 Tage xelleonheute wieder +37%

23.04.14 18:53

8213 Postings, 2988 Tage xelleonexplodiert fast jeden tag +37%

23.04.14 19:30

8213 Postings, 2988 Tage xelleonbis jetzt +35%

24.04.14 09:27
1

31878 Postings, 3774 Tage tbhomyHier explodiert nichts...

...Xetra OB im Bid komplett verarmt, kein Interesse am time&sales der letzten Monate abzulesen.

Statt Einzeiler vlt. mal Fakten liefern. Wie wärs?  

29.04.14 19:03

17464 Postings, 4115 Tage M.MinningerVerzögerungen bei der Aufstellung der Abschlüsse

MATERNUS-Kliniken AG: Verzögerungen bei der Aufstellung der Abschlüsse für die Maternus-Kliniken AG aufgrund laufender Finanzierungsgespräche mit den Hausbanken

MATERNUS-Kliniken AG / Schlagwort(e): Sonstiges

29.04.2014 18:10

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Berlin, 29. April 2014 - Der Vorstand der Maternus-Kliniken Aktiengesellschaft (ISIN DE0006044001, WKN 604400) gibt die Verschiebung der Veröffentlichung des Konzern- und Einzelabschlusses für das Geschäftsjahr 2013 bekannt.

Die Veröffentlichung erfolgt nicht, wie im Finanzkalender 2014 ursprünglich bekannt gemacht, am 30. April 2014, sondern bis spätestens zum 11. Juli 2014.

Seit Ende des Geschäftsjahres 2013 ist der Vorstand der Maternus-Kliniken AG in Gespräche der Muttergesellschaft Cura Kurkliniken GmbH mit allen Hausbanken zu einer Umfinanzierung innerhalb des Cura-Unternehmensverbundes eingebunden, die bei der Maternus-Kliniken AG unter Umständen erhebliche Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage haben könnten. Die laufenden Finanzierungsgespräche werden voraussichtlich Mitte 2014 abgeschlossen sein. ....[...]

http://www.finanznachrichten.de/...ender-finanzierungsgesprae-016.htm
 

15.05.14 09:42

17464 Postings, 4115 Tage M.MinningerZwischenmitteilung innerhalb des ersten Halbjahres

MATERNUS-Kliniken AG: Zwischenmitteilung innerhalb des ersten Halbjahres 2014

MATERNUS-Kliniken AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

15.05.2014 09:01

Zwischenmitteilung nach § 37x WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.




Maternus-Kliniken AG - Zwischenmitteilung innerhalb des ersten Halbjahres 2014

Berlin, 15. Mai 2014 - Der Maternus-Konzern verzeichnet in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres insgesamt eine sehr gute operative Geschäftsentwicklung. Hierzu hat im Wesentlichen eine deutlich verbesserte Auslastung beigetragen.

So erzielte der Konzern im ersten Quartal des laufenden Jahres einen Umsatz von 29,0 Mio. EUR nach 27,2 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Diese Verbesserung um 6,5 Prozent ist in erster Linie auf eine höhere Belegung von 3.147 Betten bzw. 2,1 Prozent-Punkten (Vorjahr: 3.083 Betten) zurückzuführen. Aufgrund der Belegungsentwicklung fielen die Materialaufwendungen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 0,5 Mio. EUR höher aus. Die Personalaufwendungen sowie das Fremdpersonal blieben dagegen mit insgesamt 16,5 Mio. EUR auf Vorjahresniveau. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) verbesserte sich im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2013 sehr deutlich um 1,4 Mio. EUR auf 2,0 Mio. EUR. Die entsprechende EBITDA-Marge lag damit bei 6,9 Prozent (Vorjahr: 2,3 Prozent). Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) ist um 1,3 Mio. EUR und damit sehr deutlich angestiegen. Es konnte auf Niveau der historischen, ersten Quartale 2011 bzw. 2012 wieder ein positives EBIT von 0,6 Mio. EUR im Berichtszeitraum per März 2014 erreicht werden. Das EBT (Ergebnis vor Steuern) des ersten Quartals 2014 konnte sehr deutlich auf -0,3 Mio. EUR verbessert werden (Vorjahr: -1,8 Mio. EUR). ...[...]

http://www.finanznachrichten.de/...ternus-kliniken-ag-deutsch-016.htm
 

03.06.14 21:03

17464 Postings, 4115 Tage M.Minningervorläufige Geschäftszahlen 2013

MATERNUS-Kliniken AG legt vorläufige Geschäftszahlen 2013 vor

MATERNUS-Kliniken AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

03.06.2014 18:30

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Berlin, 03. Juni 2014 - Nach vorliegenden vorläufigen und noch nicht testierten Zahlen ging der Konzernumsatz der Maternus-Kliniken AG (ISIN DE0006044001, WKN 604400) im abgelaufenen Geschäftsjahr leicht um 0,3 Mio. EUR auf 113,6 Mio. EUR zurück (Vorjahr: 113,9 Mio. EUR).   ...[...]

http://www.finanznachrichten.de/...-geschaeftszahlen-2013-vor-016.htm  

14.08.14 09:01

1831 Postings, 2189 Tage 1st.one14.08.14

DGAP-News: Maternus-Kliniken AG mit Umsatzsteigerung und deutlich positivem operativen Ergebnis im 1. Halbjahr 2014 (deutsch)

Do, 14.08.14 08:00

Maternus-Kliniken AG mit Umsatzsteigerung und deutlich positivem operativen Ergebnis im 1. Halbjahr 2014

DGAP-News: MATERNUS-Kliniken AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
Maternus-Kliniken AG mit Umsatzsteigerung und deutlich positivem
operativen Ergebnis im 1. Halbjahr 2014

14.08.2014 / 08:00

--------------------------------------------------

Maternus-Kliniken AG mit Umsatzsteigerung und deutlich positivem operativen
Ergebnis im 1. Halbjahr 2014

 - Umsatzerlöse steigen um 7,3 Prozent auf 59,5 Mio. EUR
 - Kapazitätsauslastung verbessert sich um 3 Prozentpunkte gegenüber
   Vorjahr
 - EBIT mit 1,2 Mio. EUR wieder deutlich positiv
 - Prognose für das Gesamtjahr mit moderatem Umsatzanstieg und mindestens
   ausgeglichenem EBIT unverändert

Berlin, 14. August 2014 - Aufgrund einer sehr positiven
Belegungsentwicklung lag der Konzernumsatz der Maternus-Kliniken AG im
ersten Halbjahr 2014 mit 59,5 Mio. EUR deutlich über dem Vorjahresumsatz
von 55,5 Mio. EUR. In der Folge stieg auch das Ergebnis vor Zinsen und
Steuern (EBIT) um 2,5 Mio. EUR auf 1,2 Mio. EUR.

Die Gesamtkapazität in den 23 Einrichtungen des Maternus-Konzerns
verringerte sich durch unterjährige Anpassungen in den Versorgungsverträgen
2013 zugunsten von Einzelzimmern in den ersten sechs Monaten 2014 leicht um
28 Betten auf 4.070 Betten im Vergleich zum Vorjahr. Dabei erhöhte sich die
durchschnittliche Kapazitätsauslastung um 3 Prozentpunkte auf 78,7 Prozent
(Vorjahr: 75,7 Prozent). Im Ergebnis stiegen die Personalaufwendungen sowie
die bezogenen Leistungen für das Fremdpersonal in der Summe um 0,5 Mio. EUR
auf 34,0 Mio. EUR an. Die übrigen Materialkosten und die sonstigen
betrieblichen Aufwendungen haben sich im Vergleich zum Vorjahr um 1,3 Mio.
EUR auf 23,3 Mio. EUR erhöht. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und
Abschreibungen (EBITDA) lag bei 4,0 Mio. EUR (Vorjahr: 1,4 Mio. EUR),
entsprechend einer EBITDA-Marge in Höhe von 6,7 Prozent (Vorjahr: 2,5
Prozent). Neben dem deutlich positiven EBIT verbesserte sich in den ersten
sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres auch das Vorsteuerergebnis
(EBT, vor Ergebnisanteilen anderer Gesellschaften) um rund 73 Prozent auf
-0,9 Mio. EUR nach -3,5 Mio. EUR im Vergleichszeitraum.

Die Auslastungsrate im Segment der Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtungen
stieg im Berichtszeitraum auf 81,8 Prozent (Vorjahr: 80,6 Prozent). Ohne
Berücksichtigung der 5 Problemeinrichtungen erreichte die Auslastungsrate
der übrigen Bestandseinrichtungen des Segments nach 86,7 Prozent im Vorjahr
durchschnittlich 88,4 Prozent und steht damit im Marktvergleich äußerst
solide dar. Die dadurch erwirtschafteten Umsatzzuwächse von 3,5 Prozent im
Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf jetzt 42,6 Mio. führten zu einer
Steigerung des EBITDA um 1,1 Mio. EUR auf 4,9 Mio. EUR, entsprechend einer
EBITDA-Marge von 11,6 Prozent (Vorjahr: 9,3 Prozent). Das EBIT in diesem
Segment verbesserte sich ebenfalls auf 3,3 Mio. EUR (Vorjahr: 2,1 Mio. EUR)
und auch das EBT vor Ergebnisanteilen anderer Gesellschaften zeigt mit
einem deutlichen Anstieg um 1,3 Mio. EUR auf 2,4 Mio. EUR eine sehr
positive Entwicklung. Mit Ausnahme der Einrichtungen in Mülheim und Bad
Dürkheim haben sich die Problemeinrichtungen im ersten Halbjahr 2014 sehr
positiv entwickelt. Die Ergebnisbelastung des EBT verringerte sich um 0,8
Mio. EUR auf -0,2 Mio. EUR (Vorjahr: -1,0 Mio. EUR), insbesondere durch
eine erfreuliche Entwicklung in den Pflegeeinrichtungen in Hannover,
Wendhausen und Stadtoldendorf. Belastet wurde das Vorsteuerergebnis
weiterhin durch den Standort Mülheim. Hier erhöhte sich der EBT-Verlust auf
jetzt -1,0 Mio. EUR (Vorjahr: -0,7 Mio. EUR).

Mit 69,0 Prozent lag die Auslastungsrate im Segment Rehabilitation 9
Prozentpunkte über dem Vorjahresniveau von 59,9 Prozent. Dies ist im
Wesentlichen auf die sehr positive Entwicklung in der Maternus-Klinik in
Bad Oeynhausen zurückzuführen. An diesem Standort konnte die Belegung um 57
Patienten auf 457 Betten verbessert werden. Der Segmentumsatz stieg dadurch
um 18,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und lag in der ersten Hälfte des
Geschäftsjahres bei 16,9 Mio. EUR. Dies führte zu einem wieder positiven
EBITDA in Höhe von 0,9 Mio. EUR (Vorjahr: -0,6 Mio. EUR). Auch das EBIT
fiel mit 0,2 Mio. EUR wieder positiv aus. Der Verlust vor Steuern (EBT, vor
Ergebnisanteilen anderer Gesellschafter) reduzierte sich stark um 1,3 Mio.
EUR auf -0,3 Mio. EUR. Das Ergebnis im Segment Rehabilitation wird - wie
auch im Vorjahr - maßgeblich durch den Verlust der Bayerwald-Klinik in Cham
in Höhe von -1,3 Mio. EUR belastet.

Mit Blick auf die sehr erfreuliche Geschäftsentwicklung des ersten
Halbjahres erwartet der Vorstand der Maternus-Kliniken AG für das
Gesamtjahr unverändert ein moderates Umsatzwachstum von 1 bis 2 Prozent
sowie mindestens ein ausgeglichenes EBIT, das deutlich über dem um
Sonderaufwendungen bereinigten Verlust des Vorjahres von -2,4 Mio. EUR
liegt.

Der Halbjahresfinanzbericht der Maternus-Kliniken AG zum 30. Juni 2014
steht seit heute auf der Internetseite der Gesellschaft unter
www.maternus.de unter der Rubrik "Investor Relations" zum Download zur
Verfügung.

Maternus-Kliniken AG
Die Maternus-Kliniken AG mit Sitz in Berlin ist ein Unternehmen, das sich
seit 1996 im deutschen Gesundheitsmarkt auf die Bereiche Seniorenwohn- und
Pflegeeinrichtungen sowie Rehabilitations-Kliniken konzentriert.
Deutschlandweit gehören 23 Einrichtungen zur Maternus-Kliniken AG. Seit
2007 ist sie Teil der CURA Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Berlin.

(Ende der Pressemitteilung)

Kontakt:

Maternus-Kliniken AG
Französische Str. 53 - 55
10117 Berlin
Andrea Peters

Tel.: +49 (0)30-65 79 80-641
Fax: +49 (0)30-65 79 80-650
E-Mail: petersa@cura-ag.com  

25.09.14 09:18

17464 Postings, 4115 Tage M.MinningerWechsel im Vorstand

MATERNUS-Kliniken AG: Maternus-Kliniken AG gibt Wechsel im Vorstand bekannt

MATERNUS-Kliniken AG / Schlagwort(e): Personalie

24.09.2014 23:29

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Maternus-Kliniken AG gibt Wechsel im Vorstand bekannt

Berlin, 24. September 2014 - Mit Beschluss des Aufsichtsrats der Maternus-Kliniken AG (ISIN DE0006044001, WKN 604400) vom heutigen Tage wurde Herr Frank J. Alemany von seinem Amt als Mitglied des Vorstands mit sofortiger Wirkung abberufen.

Als neuen Vorstand hat der Aufsichtsrat der Maternus-Kliniken AG heute das Aufsichtsratsmitglied Herr Michael Thanheiser gemäß § 105 Abs. 2 AktG anstelle des ausgeschiedenen Herrn Frank J. Alemany in den Vorstand entsendet, und zwar für die Dauer von einem Jahr.  ...[...]

http://www.finanznachrichten.de/...echsel-im-vorstand-bekannt-016.htm

 

18.12.14 11:11

17464 Postings, 4115 Tage M.MinningerStrategische Unternehmensentscheidung

MATERNUS-Kliniken AG gibt die Beendigung von stillen Beteiligungen durch die YMOS AG in Insolvenz an zwei Immobiliengesellschaften der Maternus-Kliniken bekannt

MATERNUS-Kliniken AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

18.12.2014 10:59

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

http://www.finanznachrichten.de/...liengesellschaften-der-mat-016.htm  

15.05.15 09:18

17464 Postings, 4115 Tage M.MinningerPositive Umsatz- und Ergebnisentwicklung setzt ...

28.05.15 19:03
1

2637 Postings, 7175 Tage BengaliGrr

Wieso hör ich eigentlich nicht auf mich immer bei den Aktien, die sich danach kurzfristig verdoppeln?

Könnte fast bis 2 laufen....aber nu will ich nicht mehr...aber bei 70 Cents hätte ich zuschlagen sollen :(  

21.07.15 19:03

2637 Postings, 7175 Tage Bengalirofl wasn bullshit.. ca 200 % verschenkt :(

23.07.15 10:35

33778 Postings, 7335 Tage Robingroße Unterstützung

bei Euro 1,60  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
NikolaA2P4A9
Siemens AG723610
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Telekom AG555750