Massaker in Afganistan

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 22.02.10 17:39
eröffnet am: 07.09.09 06:45 von: tommmm Anzahl Beiträge: 36
neuester Beitrag: 22.02.10 17:39 von: kiiwii Leser gesamt: 2790
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2  

07.09.09 06:45
4

1092 Postings, 5633 Tage tommmmMassaker in Afganistan

Oder wie wir ganz sorglos in den Krieg geführt werden......


Allein gegen die Welt
Deutsche Regierung verteidigt Massaker in Afghanistan. Selbst die USA gehen auf Distanz. NATO startet eigene Untersuchung über Tötung von 125 Afghanen
Von Knut Mellenthin

Alle wissen es längst, nur die Bundesregierung bestritt es sogar am Sonntag noch: Bei dem von Bundeswehroberst Georg Klein angeordneten Bombenangriff in der nordostafghanischen Provinz Kundus wurden in der Nacht zum Freitag zahlreiche Bewohner getötet oder schwer verletzt. Am Sachverhalt gibt es aufgrund der Augenzeugenberichte und der Recherchen westlicher Nachrichtenagenturen nicht den geringsten Zweifel.

Die Außenminister Italiens und Luxemburgs, Franco Frattini und Jean Asselborn, sprachen am Sonnabend in einer gemeinsamen Erklärung von »Aktionen, die niemals hätten geschehen dürfen«. Spaniens Regierungs­chef José Luis Rodriguez Zapatero verurteilte die Militäraktion als »nicht hinnehmbar«. Einen »großen Fehler« nannte es der französische Außenminister Bernard Kouchner. EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner sprach von einer »großen Tragödie«. Der stellvertretende UN-Gesandte für Afghanistan, Peter Galbraith, bezeichnete es als »unverständlich«, daß ein derartiger Luftangriff angeordnet wurde, obwohl die Lage vor Ort »unübersichtlich« gewesen sei. »Wir müssen sichergehen, daß so etwas nie wieder passiert«, forderte der britische Außenminister David Miliband.............

http://www.jungewelt.de/2009/09-07/067.php  
Seite: 1 | 2  
10 Postings ausgeblendet.

07.09.09 10:00

129861 Postings, 7543 Tage kiiwiiBW-Offiziere: USA gaben Fehlinformationen weiter

Bundeswehroffiziere werfen USA Weitergabe von Fehlinformationen vor


Der Luftschlag gegen von den Taliban entführte Tanklaster in Nordafghanistan belastet offenbar das deutsch-amerikanische Verhältnis. Laut einem Pressebericht rügen Bundeswehroffiziere die Informationspolitik des US-Militärs - Angaben über 125 Tote seien eine "bodenlose Frechheit".

Berlin/Kunduz - Der Nato-Angriff auf zwei von den Taliban entführte Tanklastzüge mit zahlreichen Toten soll nach einem Zeitungsbericht zu schweren Verstimmungen innerhalb der internationalen Schutztruppe Isaf geführt haben. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, reagieren hochrangige deutsche Militärs empört über "offenbar von den USA gezielt gestreute Fehlinformationen in einem laufenden Untersuchungsverfahren".

Hintergrund sind kritische Stellungnahmen des Nato-Befehlshabers, US-General Stanley McChrystal, und ein Artikel der "Washington Post", in dem schwere Vorwürfe gegen den deutschen Kommandeur des Bundeswehrlagers in Kunduz, Oberst Georg Klein, erhoben wurden.

Nach Ansicht deutscher Militärs sei der Bericht der "Washington Post" eine "bodenlose Frechheit". Entgegen des üblichen Verfahrens hatte das siebenköpfige Nato-Untersuchungsteam von US-General McChrystal einem US-Journalisten erlaubt, die Ermittlungen zu verfolgen. "Das stinkt zum Himmel", sagte ein Militär. "Offensichtlich ist Oberst Klein das Bauernopfer, um das deutsche Engagement in Afghanistan zu diskreditieren."

"Das ist die Retourkutsche"


:::::::::::::::::::


URL:

   * http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,647299,00.html
-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

07.09.09 10:02
5

1048 Postings, 5807 Tage habicht9MASSAKER ist den DEUTSCHEN doch nicht unbekanntes

es ist genial,hier zu lesen,das sich einige trotzdem sich für die "MÖRDER" von Afghanistan rechtfertigen und die
"halb SS" soldaten beschützten wollen.

wenn ich höre,"selber schuld,hätten sie unser Tanks nicht geklaut""""

Ja hallloooooooooooooooooooo,,was machen die den,wenn erst auf sie geschossen word?????Eine ATOMBOMBE?Oder gleich alle Afghanen, "VERGASEN"?



Wie meine überschrift schon deutlich zeigt................DEN DEUTSCHEN SIND MASSAKER NICHTS UNBEKANNTES
in diesem sinne ,erst an die eigene nase Packen........


zuletzt........freue ich mich schon auf die feigen leute,die ohne gegenargumente,mir einen schwarzen aufdrücken  
Angehängte Grafik:
rassisten.jpg
rassisten.jpg

07.09.09 10:02

3596 Postings, 5716 Tage RedAlertWas soll das Militär auch sagen?

"Wir wollten auch mal ein wenig Budenzauber machen" kommt bestimmt nicht so gut an.
-----------
http://die-linke.de/

Endlich bin ich rot

07.09.09 10:04

10212 Postings, 5924 Tage KlappmesserMit Kanonen auf Spatzen schiessen

Es ist nun mal das Problem : wenn Deutsche da rumlaufen wissen die Taliban, es sind Soldaten.
Wenn Afghanen da rumlaufen wissen wir im Prinzip sehr wenig.
Und deshalb muss Deutschland da raus und zwar sofort.
Alles andere ist  Bullshit
-----------
Wenn mein Hintern nicht immer so sauber wäre , könnten mich alle mal am Ärmel zupfen
Ich bin imma ich selber. Ich bin womöglich  mehr Ich als Du Du bist, den ich kopier nichts von Dir und niemandem.

07.09.09 10:07
1

129861 Postings, 7543 Tage kiiwiihabicht9, was bist du denn für'n Vogel ?

-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

07.09.09 10:10

1048 Postings, 5807 Tage habicht9vogel?

PASST dir nicht,das was ich geschrieben habe?Oder kannst du einfach nur die wahrheit net vertragen?







Und wa sbst du für ein Vogel???????  
Angehängte Grafik:
ein_typisch_deutscher.jpg
ein_typisch_deutscher.jpg

07.09.09 10:14

129861 Postings, 7543 Tage kiiwiiWas stört dich an meiner Frage ? Oder was bedeutet

dein Nick ?
-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

07.09.09 10:19
1

58056 Postings, 6109 Tage jocyxdas ist so wie mit der Wahrheit mit den Massakern

gegen die Armenier ...  

07.09.09 10:37

1048 Postings, 5807 Tage habicht9armenier?

Wir Deutschen verdrehen alles, wie es uns passt. Wir erfinden Lügen, manipulieren, lassen Wahrheiten weg.

Wir Deutsche wissen nicht wo Armenien liegt, haben eigentlich noch nie von ihnen gehört, wissen nicht welche Sprache sie sprechen, was sie essen und was sie an Kultur zu bieten haben, aber für den Völkermord an ihnen könnt doch nur ihr Türken in Frage kommen

Da sagen wir auch nicht, dass es die Osmanen waren sondern. ihr Türken. Wir sagen schließlich auch nie, dass die Deutschen an der ganzen SCHEIßE im zweiten Weltkrieg Schuld sind. Das waren eben mal die“ Nazis Ein oder zwei Wörter vertauschen und alles klingt ein wenig anders .So wie wir es wollen.

Wer hat wenn ermordet ? Die Armenier die Osmanen? Oder doch die Osmanen die Armenier?????

--------------------------------------------------

Ausnahmesituation in Afghanistan. Deutsche Soldaten ließen Freitag zwei Tank-Lkws der Taliban bombardieren. Die Folge: Selbst die Nato spricht von bis zu 125 Toten, darunter zwei Dutzend Zivilisten, Frauen und Kinder.

In Deutschland wird drei Wochen vor der Wahl nun immer heftiger diskutiert, wann die Bundeswehrsoldaten wieder heim sollen. Und auch hierzulande brandet die Diskussion auf, denn auch österreichische Soldaten sind derzeit am Pulverfass Afghanistan.

Zum Wochenende eskalierte nach Bomben die Lage völlig
Das Protokoll der verheerenden Situation:

  •  im Norden Afghanistans zwei voll beladene Tanklastzüge einer Firma. Auf dem Weg in den Unruhedistrikt Char Darah bleiben die Fahrzeuge beim Dorf Yakubi bei einem Fluss stecken. Der Kommandeur der deutschen Bundeswehr fordert sofort einen amerikanischen B-1B-Bomber an, um nach den Tank-Lkws zu suchen.
  • Freitag, 1.50 Uhr: Live-Bilder gehen in die Kommandozentrale der Deutschen. Die Angst: Die Taliban könnten die Polizeistation und das deutsche Feldlager angreifen. Zu sehen sind auch Panzerfäuste und Waffen – sowie rund 100 Menschen. Dorfbewohner, auch Kinder, sollen bei der Lkw-Befreiung mithelfen müssen.
  • Freitag, 2.30 Uhr: Der deutsche Kommandant gibt den Befehl zum Angriff. Um 2.32 Uhr werfen die F-15-Piloten zwei 225-Kilo-Bomben ab. Die Laster gehen in Flammen auf, 125 Menschen sterben sofort.

Gestern verurteilte die EU den deutschen Alleingang scharf. Man habe sich nur auf einen Informanten verlassen, das ist laut Nato-Richtlinien verboten. Luxemburgs Außenminister sagt: „Ich verstehe nicht, dass Bomben so einfach und so schnell abgeworfen werden können.“ Er sprach von einem Massenmord,ohne das die Deutschen soldaten,reue gezeigt hätten...........


 

 
Angehängte Grafik:
nazis_begraben_aber_wo.jpg (verkleinert auf 96%) vergrößern
nazis_begraben_aber_wo.jpg

07.09.09 10:39
2

179550 Postings, 8320 Tage GrinchArmenien liegt in Armenien. Da spricht man

armenisch!
-----------
Grinch - The living legend!

07.09.09 10:41
1

15491 Postings, 9082 Tage preiswir deutschen ?

07.09.09 10:44
1

32217 Postings, 7835 Tage BörsenfanDie Presse pusht da wie wild,

hätten das die Amis gemacht, wäre da nur halb so viel Wirbel... Wer weiß was da überhaupt alles wahr ist, die Presse erfindet da auch viel ...
-----------
alles Grinch oder was ?

07.09.09 10:46

1048 Postings, 5807 Tage habicht9jau dat sitmmt ,,alles gelogen von der presse

das kann ja nie sein,das Deutsche soldaten töten..........


ja neee is klaaaa  

07.09.09 10:47
2

179550 Postings, 8320 Tage GrinchDer Befehl kamm von den deutschen...

den Rest haben die Amis gemacht... bitte bei den Fakten bleiben!

Was macht eigentlich grad das Türken-Kurden-Problem???
-----------
Grinch - The living legend!

07.09.09 10:49
1

129861 Postings, 7543 Tage kiiwii...man arbeitet an Lösungen...

-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

07.09.09 10:50
1

179550 Postings, 8320 Tage GrinchMittem Leopard II nehm ich an???

-----------
Grinch - The living legend!

07.09.09 10:52

129861 Postings, 7543 Tage kiiwiiups - hammer ihnen den IIer auch schon geschenkt ?

war doch der I, oder ?
-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

07.09.09 10:55
1

179550 Postings, 8320 Tage GrinchJau hammer...

07.09.09 10:59

129861 Postings, 7543 Tage kiiwii...man fasst es nicht...

-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

07.09.09 11:02

179550 Postings, 8320 Tage GrinchTja, kann man nix machen...

die Kurden sind aber auch ganz böse!
-----------
Grinch - The living legend!

07.09.09 11:08
1

24273 Postings, 8949 Tage 007BondTja,

so ist das im Krieg. Wenn etwas Unangenehmes geschieht, zeigen "Freunde" ihren wahren Charakter. Auf der anderen Seite verstehe ich bis heute nicht, dass die Bundeswehr sich im Kriegseinsatz in Afghanistan befindet. Die Bundeswehr ist doch schließlich keine Fremdenlegion! Die Kosten für den Einsatz tragen nämlich wir, die Steuerzahler sowie die Soldaten der Bundeswehr, die ihren Einsatz mit ihrer Gesundheit und ihrem Leben zu bezahlen haben. Auch mag es so manchen Kritiker geben, der behauptet "wenn jemand Berufssoldat wird, trägt er auch das Risiko für seinen Beruf - dafür wird er schließlich bezahlt" - aber doch nur, sofern es um die Verteidigung des eigenen Landes geht? Beim Afghanistan-Einsatz geht es aber um etwas anderes! Es ist ein Krieg, den man nicht gewinnen kann - es sei man löscht alle Menschen in dieser Region aus - und das nennt man dann Völkermord! An den Taliban haben sich in den vergangen Jahrzehnten nicht nur die Russen die Zähne ausgebissen. Wie will man auch einen Gegner besiegen, der ursprünglich von den Amerikanern ausgebildet worden ist, um den Russen in Zeiten des kalten Krieges Paroli bieten zu können - der überhaupt nicht greifbar ist und sich im "worst case" ganz einfach mal ins Nachbarland nach Pakistan zurückziehen kann? Die Pakistaner aber, das sind doch die "Freunde" - denn schließlich verfügen diese gar über Atomwaffen.  

07.09.09 11:10
3

50950 Postings, 7537 Tage SAKU@habicht:

Wenn du schon so ein klitzekleinwenig unterscheidest zwischen "Osmanischem Reich" und "Türkei", warum dann nicht auch zwischen "Deutschem Reich" und "Bundesrepublik Deutschland"?!

Versteh' ich jetzt mal überhaupt nicht, echt!
-----------
Kleiner Happen...

07.09.09 11:27
1

1048 Postings, 5807 Tage habicht9Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.09.09 12:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - sowas muss doch nicht sein

 

 

07.09.09 11:27

179550 Postings, 8320 Tage GrinchMord verjährt halt nicht!

-----------
Grinch - The living legend!

22.02.10 17:39

129861 Postings, 7543 Tage kiiwiiMcChrystal entschuldigtsich für fatalen Fehlschlag

...tja, wird er jetzt abgelöst - so wie Oberst Klein ?


General McChrystal entschuldigt sich für fatalen Fehlschlag


Von Matthias Gebauer und Hasnain Kazim

27 Zivilisten tot, darunter Frauen und ein Kind - eine Horrorbotschaft, wie sie Isaf-Kommandeur McChrystal unbedingt vermeiden will. Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE hatte es unmittelbar vor dem Nato-Luftschlag Angriffe der Taliban gegeben. Die Regierung Karzai reagierte dennoch mit großer Wut.

Die Anklagen Afghanistans sind eindeutig: Unverantwortlich sei das Vorgehen der alliierten Truppen, teilte die afghanische Regierung mit. Ein Nato-Angriff, bei dem insgesamt 27 Zivilisten ums Leben kamen, darunter vier Frauen und ein Kind, und zwölf Menschen verletzt wurden, sei "durch nichts zu rechtfertigen". In einer ersten Stellungnahme der Regierung war sogar von 33 Toten die Rede, doch diese Zahl wurde später korrigiert.


:::::::::::::::::::::::::::::


URL:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,679495,00.html
-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben