finanzen.net

Realtech noch immer ein Schnäppchen

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 31.07.19 19:04
eröffnet am: 11.07.05 14:24 von: Börsenmonst. Anzahl Beiträge: 72
neuester Beitrag: 31.07.19 19:04 von: Zeitungslese. Leser gesamt: 28219
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

11.07.05 14:24
2

1481 Postings, 7045 Tage BörsenmonsterRealtech noch immer ein Schnäppchen


Die Experten von "neue märkte" stufen die Aktie von REALTECH (ISIN DE0007008906/ WKN 700890) mit "long term buy" ein.

In den Zahlen zum 1. Quartal sei zu beachten, dass zum Einen die Tochtergesellschaft REALTECH Japan Co. erstmalig vollkonsolidiert und zum Anderen die veräußerte Tochtergesellschaft REALTECH Australia Pty. Ltd., gemäss der Vorschriften nach US-GAAP nicht berücksichtigt worden sei.

Im 1. Quartal 2005 habe REALTECH im Vergleich zum selben Vorjahresquartal den Konzernumsatz um 4% auf 11,7 Mio. Euro gesteigert. Dabei habe der Consulting-Bereich, welcher 80% zum Konzernumsatz beisteuere, um 2% auf 9,3 Mio. Euro zugelegt, das Software-Geschäft um 11% auf 2,4 Mio. Euro. Der Ergebnisbeitrag (Gross-Profit) in beiden Geschäftsfeldern habe jeweils bei 1,9 Mio. Euro gelegen. Das operative Ergebnis habe mit -0,6 nach -0,5 Mio. Euro fast auf Vorjahresniveau gelegen. In den ersten drei Monaten 2005 sei ein Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit von 2,6 Mio. Euro nach 0,4 Mio. Euro erwirtschaftet worden. Die Walldorfer würden mit Wirkung zum 18. Juli den Vorstand mit dem neuen CFO Jürgen Zahn (45) um ein weiteres Mitglied erweitern.

Anzeige

Im Geschäftsfeld Consulting sei in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres der Mitarbeiterstamm um knapp 5% auf 358 Berater ausgebaut worden. Im Beratungsgeschäft erwarte das Unternehmen weiteres Auftragspotenzial. Den sich positiv entwickelnden Umsatz beabsichtige das Unternehmen mittels Kooperationen und Allianzen weiter auszubauen. Dabei habe die systematische Steigerung der Profitabilität für 2005 höchste Priorität.

Der Cashbestand liege bei 4,7 Euro je Aktie, das Eigenkapital bei 8,3 Euro je Aktie. REALTECH sei frei von Bankschulden, die Eigenkapitalquote liege dadurch bei beachtlichen 73,4%.

Das Beratungsgeschäft laufe branchenbedingt auch bei REALTECH derzeit gut. Hinterherhinke auf der Ertragsseite noch das Softwaregeschäft. Die Experten würden für 2005 ein in etwa ausgeglichenes Ergebnis erwarten. Da rund 80% des Konzernumsatzes aus dem Consulting-Geschäft stamme, betrachte man die operativen Risiken als überschaubar. Früher oder später sollte die Deep-Value-Aktie vom Kapitalmarkt wieder aufgegriffen werden. Eine Bewertung auf Buchwertniveau betrachte man als angemessen.

Die Experten von "neue märkte" empfehlen die REALTECH-Aktie zum langfristigen Kauf. Das Kursziel sehe man bei 8,30 Euro. Eingegangene Positionen sollten bei 5,20 Euro abgesichert werden.

Analyse vom 05.07.05


Ich bin eingestiegen..
Moderation
Moderator: aktiencheck
Zeitpunkt: 19.02.07 00:15
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: -

 

 
Seite: 1 | 2 | 3  
46 Postings ausgeblendet.

28.04.17 17:49

59 Postings, 2352 Tage AJ100Guter Riecher Held

Hatte Reatech aufgrund des Kursverfalls auf der WL. Nach näherer Betrachtung allerdings nicht auf der EK Liste :-)  

28.04.17 17:49

59 Postings, 2352 Tage AJ100Realtech

28.04.17 18:39

5245 Postings, 3078 Tage Der_Helddie ersten Zittrigen gehen schon wieder raus

keine Eggs in der Hose! *haha*

Ich warte mal paar Tage ab...  

28.04.17 18:45

5245 Postings, 3078 Tage Der_Heldoder setzen die etwa StoppLoss?

sowas is/wäre natürlich doof! :-(  

30.04.17 16:30

254 Postings, 1465 Tage paionupÜbernahme durch SNP

Hallo ihr Leidensgenossen.

Wenn die gemutmasste Übernahme durch SNP in naher Zukunft anstünde, mit welchem Preis rechnet ihr dann?
Der Buchwert von Realtech ist ja anscheinend einiges höher als der momentane Kurs.  

03.05.17 12:58

5245 Postings, 3078 Tage Der_Heldwer nicht wagt, der nicht gewinnt

deshalb: nochmal 1000 Stück zu 1,41 nachgelegt (EK für 3000 Stück nun 1,44)

Wettziel: für >= 2,00 kann SNP meine Stücke gern nehmen! ;-D  

04.05.17 13:13

2774 Postings, 3704 Tage JulietteKeine Übernahme durch SNP

04.05.17 13:14

5245 Postings, 3078 Tage Der_HeldSpekulation nicht aufgegangen

19.09.17 21:57

45 Postings, 7146 Tage volkeruHalbjahresbericht 2017

Am 27.09.2017 (Mittwoch) wird der HJ-Bericht veröffentlicht.  

27.09.17 13:46

45 Postings, 7146 Tage volkeruDer HJ-Bericht für 2017: Jetzt auf der Homepage

von realtech  

29.09.17 06:38
1

1911 Postings, 3674 Tage ZeitungsleserLiquiditäts- und Ertragslage kritisch


Wenn man bedenkt, dass das positive Betriebsergebnis im ersten Halbjahr nur dadurch erreicht wurde, dass man einen Einmaleffekt  durch den Verkauf der Immobilie in Höhe von 2 Mio. EUR errreicht hat, fiel auch das erste Halbjahr recht schlecht aus. Für die zweite Jahreshälfte rechnet man mit einem negativen Betriebsergebnis von -2,5 Mio. EUR.

Seite 6
Zum 30.06.2016 betrugen die liquiden Mittel auf Konzernebene  noch
ca. 2 Mio. EUR. Zum 31.12.2016 waren es ca. 6,5 Mio. EUR gewesen.

Liquide Mittel inkl. Mezzanine und ohne? Was hat es denn damit auf sich. Bei 2 Mio. liquiden Mitteln, dürften die Schrumpfungsstory bald zu Ende sein. Mir ist die Sache zu heiß.  

29.10.17 13:19
1

1911 Postings, 3674 Tage ZeitungsleserManagement Buy-Out


Realtech trennt sich von US-Geschäft

http://adhoc.pressetext.com/news/1509270300052

Die Webseite ist bis zum 1. November nicht erreichbar. Super Zeitpunkt! *kopfschüttel*

http://www.realtech.de/  

29.10.17 13:29
1

1911 Postings, 3674 Tage ZeitungsleserUS-Geschäft


Daten zum US-Geschäft (unternehmensregister.de)

Erlöse 2015: 3.653 Mio . EUR
Erlöse 2016: 1,134 Mio. EUR
Erlöse 1. HJ 2017: +39 % ggü 2016

Betriebsergebnis 2015: 152 TEUR
Betriebsergebnis 2016: 3 TEUR
Betriebsergebnis 1. HJ 2017: keine Angabe  

16.01.18 19:59

37 Postings, 831 Tage Kosto4everNeuigkeiten?

Hab ich hier etwas verpasst oder wissen hier einige wieder mehr als andere?

Ist ja schön, dass Realtech kurz vorm Pennystock so eine tolle Wende hinlegt. Aber mal ehrlich, an was liegt es? Doch nicht an dieser Meldung?
 

25.02.18 19:32

37 Postings, 831 Tage Kosto4everInsiderverkäufe

Schade, dass diese Informationen nicht mehr bei ARIVA ankommen. Hier wird sogar noch eine Beteiligung von 9,96% von Herrn Rainer Schmidt ausgewiesen. Tatsächlich hat er sich aber schon unter die Meldeschwelle von 3% verabschiedet. Wohl kein gutes Zeichen...
PTA-PVR: REALTECH AG: Veröffentlichung nach § 40 Abs. 1 WpHG - Stimmrechtsmitteilung
Stimmrechtsanteile gem. § 40 Abs. 1 WpHG Walldorf (pta014/23.01.2018/09:55) - Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung Stimmrechtsmitteilung 1. Angaben zum Emittenten REALTECH AG, Industriestraße 39c
 

07.03.18 21:39

37 Postings, 831 Tage Kosto4everVorläufige Zahlen zum Konzernabschluss 2017

PTA-Adhoc: REALTECH AG: Vorläufige Zahlen zum Konzernabschluss 2017
Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR Walldorf (pta008/07.03.2018/08:55) - Die REALTECH AG hat heute nach einer ersten Durchsicht der Jahresabschlussdaten die vorläufigen Ergebnisse
auch diese Nachricht ist nicht auf ariva.de zu sehen  

28.09.18 09:19
1

97475 Postings, 7289 Tage KatjuschaHalbjahreszahen sind raus

Oberflächlich betrachtet sieht der Umsatz- und Gewinnrückgang übel aus, aber es muss berücksichtigt werden, dass es da zwei Sonderfaktoren gibt. Letztes Jahr gabs einen positiven Sonderfaktor und zudem wurde das US Geschäft im Oktober verkauft. Bereinigt man beides, ergiobt sich ein unverändertes Ebit, trotz des Umsatzrückgangs. Man arbeitet also zumindest an den Kosten.

Auch konnte man den Nettocash auf 8 Mio ? steigern. Damit fast 20% oberhalb MarketCap. Bilanz sieht jedenfalls weiter sehr stark aus.

Im 2.Halbjahr wird man aufgrund eines Lizenzauftrags etwa ein ausgeglichenes Ergebnis machen und so die Jahresprognose erreichen. Darüber hinaus braucht man aber dann wieder steigende Erlöse. 2019 ist das wohl noch nicht zu erwarten, aber die Bewertung 20% unter Nettocash preist diese maue Entwicklung auch schon ein.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

28.09.18 10:35
1

97475 Postings, 7289 Tage KatjuschaMarkt konzentriert sich offenbar auf den

Umsatzrückgang.

Ist ja auch irgendwo verständlich. Wenn ein Unternehmen operativ nicht wächst, und nur an der Kostenschrauben dreht, um keine zu hohen Verluste zu machen, wird es natürlich für den Anleger keine Option sein.

Andererseits hat man 1,4 ? Cash pro Aktie und 1,8 ? EK pro Aktie. Man kann sich also ohne weiteres noch 1-2 Jahre dieses Niveau von 1 Mio Ebitda Verlust und 1 Mio Cashabfluss leisten, und wäre trotzdem noch auf Cash bewertet. 2020 muss man dann aber den break even schaffen. Sonst hätte man wirklich versagt.

Denke, der Bereich 1,0-1,1 ? wird halten, einfach aufgrund der starken Bilanzdaten, sprich der hohen Vermögenswerte. Nach oben wird es aber wohl auch schwer, über den Bereich 1,4-1,5 ? zu kommen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

28.09.18 16:10

1911 Postings, 3674 Tage ZeitungsleserÜberzeugt mich nicht

Ich finde es lächerlich, dass man nach wie vor an den 4,3 Mio. Goodwill festhält. Hier müsste man nochmal einen Schlussstrich ziehen. Mit 100 Mitarbeiter kann man nichts mehr reißen. Man kann davon ausgehen, dass die guten Mitarbeiter schon längst über alle Berge sind und der relative Verwaltungskostenanteil immer größer wird. Selbst von den liquiden Mitteln dürfte bei Einstellung der Geschäftstätigkeit nichts mehr übrig bleiben.  

28.09.18 16:20

97475 Postings, 7289 Tage Katjuschabeim Goodwill geb ich dir teils recht

Sollte man überwiegend abschreiben.

Beim Cash seh ichs anders. Man hat aktuell einen cashburn von 1 Mio ? p.a., in diesem jahr evrmutlich sogar ausgeglichen. Man dürfte also auch Ende 2019 noch rund 6,5 Mio ? Nettocash ausweisen. Das ist die aktuelle Höhe der MarketCap. Man hat also durchaus noch Zeit, endlich auch operativ die Kurve zu kriegen. Das ist dann letztlich natürlich Ansichtssache, ob Realtech nach der Umorientierung dazu ab 2020 in der Lage sein wird.
Aber wieso soll der Kurs jetzt in den nächsten Monaten unter 1,1 ? also deutlich unter Cash fallen?  
-----------
the harder we fight the higher the wall

28.09.18 16:35

1911 Postings, 3674 Tage ZeitungsleserDie Aktie ist nicht billig

Liquide Mittel: 8 Mio.
Forderungen (werthaltig) 2 Mio.
Zahlungswirksame Schulden: -5,5 Mio
================================
4,5 Mio. Euro
Marktbewertung aktuell: 6,5 Mio. Euro

Die aktuelle Bewertung liegt auch über dem Buchwert, falls man das EK um die Firmenwertabschreibungen bereinigt.

Ich finde es gegenwärtig nicht preiswert. Wenn die nicht bald in die Pötte kommen, ist das Ende nicht mehr fern.  

28.09.18 16:48

97475 Postings, 7289 Tage KatjuschaHasat du eine andere Bilanz als ich vorliegen?

Bankguthaben 8,17
Sonstige Finanzvermögen 1,60

Finanzschulden 0,87 Mio

Forderungen sind deutlich (0,8 Mio positiv) höher als Verbindlichkeiten aus LuL.

Selbst wenn ich die passivischen Abgrenzungen (2,2 Mio) und Sonstigen VB (1,08) einfließen lassen würde, käme ich im worst case auf ziemlich exakt 6,5 Mio ? Nettocash. Und man muss es nicht mal zwingend so rechnen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

05.10.18 16:14

4043 Postings, 3194 Tage Der TschecheDu nimmst das eine AG mit Marktkap. unter 10?

ein Wikifolio mit fast 4 Mio. AuM auf?

Finde ich - wie soll ich sagen - seltsam?
Hoffentlich nicht auch noch vorher ins private Depot, dann wär's problematisch.  

05.10.18 18:24

97475 Postings, 7289 Tage Katjuschaim privaten Depot hab ich seit Jahresanfang

Wenns danach geht, müsste wikifolio das private Investieren komplett verbieten bzw. das Bafin.

Aber man kann mir schon soweit glauben, dass ich mit wikifolio kein Schindluder treibe. Hab ich dir ja bei w:o schon geschrieben, wieso ich bei Realtech in den wikis so handele, wie ich handele. Genau wie bei ein paar anderen Aktien in den beiden wikis. Bis Jahresende wird sich meine Umstrukturierung sogar noch verschärfen, da ich beide Wikis dann komplett unterschiedlich aufstellen will, bevor ich ins neue Jahr gehe.

-----------
the harder we fight the higher the wall

31.07.19 19:04

1911 Postings, 3674 Tage ZeitungsleserSmallcap-Experte kauft Realtech-Aktien

Vor ein paar Tagen hat Realtech eine Stimmrechtsmitteilung veröffentlicht. Ein Herr Nils Bartram hat die Schwelle von 3% überschritten und besitzt nun 185.000 Aktien. Herr Bartram war wohl bei Hauck & Aufhäuser Fondsmanager und ist seit diesem Jahr für die Steinbeis & Häcker Vermögensverwaltung tätig.

https://www.realtech.com/wp-content/uploads/2019/...ng-22.07.2019.pdf

Hmm! Interessant. Ich habe mir vorsichtshalber auch mal ein paar Realtech-Eier ins Nest gelegt.  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750