finanzen.net

E.ON AG NA

Seite 1819 von 1824
neuester Beitrag: 25.03.20 14:51
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 45590
neuester Beitrag: 25.03.20 14:51 von: Cosha Leser gesamt: 6109247
davon Heute: 370
bewertet mit 90 Sternen

Seite: 1 | ... | 1817 | 1818 |
| 1820 | 1821 | ... | 1824   

30.01.20 10:26

605 Postings, 5172 Tage kai100Finde die Marktsituation

etwas zu heikel momentan und bin komplett raus.
Lieber mal Gewinne mitnehmen, als erneut ewig auf ein Anstieg zu warten.
Bei 9,xx gehe ich mit einer ersten Posi wieder rein.
NmM  

30.01.20 10:29

321 Postings, 921 Tage Rudolf Dieselkai100

sehe ich auch so.
 

30.01.20 10:43

750 Postings, 844 Tage mino69Entwicklung

Entwicklung eon gegen DAX 1 Woche / 1 Monat / 3 Monate

eon
0,97% / 8,79% / 17,30 %
DAX
-1,26% / 0,06% / 3,13%

was für ein outperforming

Meine Meinung
GoodLuck  

30.01.20 10:43

321 Postings, 921 Tage Rudolf Dieselbin auch raus

habe mein Paket aúch verkauft und warte erst mal ab  

30.01.20 15:26

321 Postings, 921 Tage Rudolf DieselLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 03.02.20 12:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

30.01.20 15:27

1978 Postings, 105 Tage Onkel LuiDa stimme ich dir zu

30.01.20 15:36

321 Postings, 921 Tage Rudolf DieselLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 03.02.20 12:30
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

30.01.20 16:45
1

99 Postings, 1127 Tage hirnflug...

Guter Zeitpunkt rauszugehen? Für diejenigen, die das Geld in den nächsten 12 Monaten brauchen vermutlich. Alle anderen purzeln einfach mit und legen sich bei unter 10 auf die Lauer. Genauso dynamisch wie es jetzt vermutlich wegen Gewinnmitnahmen nach unten geht, kann es auch wieder hochgehen. Bzgl. E.ON bin  ich tiefenentspannt und arbeite nicht mal mit Stop-Losses  

31.01.20 11:03
1

1508 Postings, 1726 Tage silfermanDAX bricht nach unten weg

da kann sich auch eine EOn nicht halten. Die Chinagrippe wird wohl noch einige Wochen andauern und Spuren hinterlassen. Danach wird es zu einer schnellen Korrektur kommen und wir werden im DAX einen neuen Höchststand sehen. Wer jetzt seine Gewinne absichern will, kann dies am Terminmarkt machen oder auch alle Aktien verkaufen und warten bis neue Tiefstände erreicht sind. Um dir keinen Grippevirus einzufangen solltest du in den Keller gehen, alle Türen hinter dir verschließen und Tee trinken. Nach vier Wochen ist der ganze Spuk vorbei und du kannst dich wieder ins Freie begeben. Der DAX erblüht dann bei 14000 Punkten und EOn steht bei 11 ?.  

31.01.20 11:08
1

1978 Postings, 105 Tage Onkel LuiGefühl hin

oder her
Geht wieder dahin,wo sie fast immer hingeht  

31.01.20 13:32
1

99 Postings, 1127 Tage hirnflugOnkel Lui

aka Friedhelmbusch bläst wieder zum Weltuntergang, da die Aktie natürlicherweise korrigiert. Grund in totale Panik zu verfallen. Ich wiederhole mich: Bitte lasst die Finger von Aktien wenn die Nerven nicht dafuer gemacht sind. Andererseits, gäbe es diese Marktteilnehmer nicht, würde man weniger verdienen ;)  

31.01.20 16:00

750 Postings, 844 Tage mino69hirnflug

Du meinst FridhelmBÜRSCHEN :-)
Hab mir mal den Spass gemacht  wenn Bürschen ne Weile keinen Müll von sich gibt zu schauen was Fridhelmbusch so macht...Tatsache, der war auch weg...die laufen sehr sehr oft sehr sehr parallel...halber Tag, ganzer Tag, > 1 Tag...in völlig unterschiedlichen Foren :-) dann...wenn man wieder online ist werden im abstand von 1-2 Minuten unter den bekannten IDs  wieder die Müllphrasen rausgehaut...in völlig unterschiedlichen foren...jedenfalls für jeden unübersehbar :-)

Das ganze hat mich sage und schreibe 15 Minuten Zeitaufwand gekostet :-) was ehrlich gesagt 15 Minuten zu viel sind :-)

Es wird auch langsam Zeit andere IDs von FridhelmBÜRSCHEN ins Rampenlicht zu schieben da die beiden Charaktere nun wirklich schon sehr ausgelutscht sind...die ID hinter FridhelmBÜRSCHEN verdient trotzdem Mitleid...erstens weil dieses Forum hier Lebensmittelpunkt ist und zweitens weil wahrscheinlich alles Geld verzockt ist....

Unkraut vergeht nicht :-)



 

31.01.20 17:52

169 Postings, 2323 Tage SommerssprungKorrektur

bin von eon weiter sehr überzeugt und tiefenentspannt,auch wenn es mal runter geht....der Stromverbrauch wird in den nächsten Jahren deutlich steigen...und damit auch die Entgelte,die Eon durch die Trassen verdient oder im Privatgeschäft.   Meine calls habe ich aber verkauft...hier habe ich kurzfristig Gewinne mitgenommen...  

31.01.20 19:20

750 Postings, 844 Tage mino69Na ja

das muss man schon differenzierter betrachten...die NNEs sind reguliert...der Marktzins bleibt weiter niedrig...siehe auch Anleihen eon...somit dürfte die zugestandene EK Verzinsung in der nächsten Rgulierungsperiode weiter sinken...sprich : selbst wenn der Stromabsatz steigt werden weniger Einnahmen generiert, da die Erlösobergrenze einfach durch die abgesetzten kWhs geteilt werden, mehr- oder Mindereinnahmen kürzen oder erhöhen NNE Einnahmen in Folgeperioden!

Es ist falsch, mittelfristig anzunehmen dass durch mehrabsatz allein die Einnahmen steigen...eher durch Synergien aus der entstandenen Größe eons...ganz einfach ausgedrückt...also weil sie so ein großes Netz betreiben ...

Meine Meinung
GoodLuck

https://www.energate-messenger.de/news/193045/...er-bundesnetzagentur

BNetzA hat das Sagen
 

31.01.20 19:25

750 Postings, 844 Tage mino69Link

Ergebnis findet man freigegeben auch auf anderen Seiten...ist mir jetzt zu mühselig  

31.01.20 19:33

750 Postings, 844 Tage mino69Fehler


Es ist falsch, mittelfris­tig anzunehmen­ dass durch mehrabsatz­ allein die Einnahmen steigen...­eher durch Synergien aus der entstanden­en Größe eons...gan­z einfach ausgedrück­t...also weil sie so ein großes Netz betreiben ...

Eher dadurch Gewinn steigen kann..nicht Erlöse  

01.02.20 11:30
1

31 Postings, 1345 Tage Falkone3Energiewende

Heutige Pressemeldung: CDU prüft den Ausstieg aus der Atomenergie. Würde das Verbleiben der noch laufenden Werke (Tochter Preußen Elektra) einen positiven Effekt (Höhe) auf den E.on Aktienkurs haben?  

01.02.20 17:28

1508 Postings, 1726 Tage silferman@Falkone3

was will die CDU da noch prüfen, die haben der Ausstieg auch der Kernenergie per Gesetz beschlossen. Da gibt es kein zurück mehr, die noch laufenden KKWs haben ihren Bernnstoffeinkauf schon vor Jahren abgeschlossen und können nur noch den vorrätigen einladen. Die Betreiber haben sich damit abgefunden und beschäftigen sich aktuell nur noch mit dem Rückbau. Die hochwertigen Einbauten wie Turbinen, Generatoren, Transformatoren sowie Behälter , Pumpen und Armaturen werden verschrottet. Das gleiche kommt bei den Kohlekraftwerken, hier werden Milliarden an Wert in den Boden gestampft. Eon ist aus der Sache raus und hat alle Kraftwerke abgegeben, so sehe ich es hier eher positiv was den Aktienkurs betrifft.  

03.02.20 09:21

5640 Postings, 1132 Tage gelberbaronLöschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 05.02.20 16:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Aussagen bitte belegen

 

 

03.02.20 11:07
2

323 Postings, 218 Tage mannheim1Eon ein Fels in der Brandung

Alles kackt ab eon bleibt stabil,  sehe bald die 11 Euro  

03.02.20 11:13
1

1978 Postings, 105 Tage Onkel LuiMannheim

da drücke ich dir die Daumen
u,mir auch
 

03.02.20 13:16
3

1508 Postings, 1726 Tage silfermanKursziel

von 10? auf 13? angehoben, so sieht es Barclays. Die sprechen mir nach, das habe ich schon im letzten Jahr so gesehen. Aber jetzt sollte der Kurs erstmal die 10,81? überwinden, danach kann es schnell auf 13? hochgehen, ausgehend von diesem Wiederstand sind es nur noch ca. 20%. Dann sollten jedoch Gewinne mitgenommen werden, um beim Rücksetzer wieder nachkaufen zu können. Stepp bei Stepp zwei Schritte vor einen zurück usw. 10-13-11-15-13-18 ..... Ziel 2030 bei 30?. Für jeden der ideale Rentensparplan.  

03.02.20 18:08

7949 Postings, 3628 Tage Resol_i13?

ist doch schon mal was................  

03.02.20 18:24
2

625 Postings, 154 Tage Michael_1980Gedanken

Stromnetz ist halt stabieles Geschãft ;-)  

04.02.20 08:42

323 Postings, 218 Tage mannheim1Vielleicht diese Woche schon 11 Euro ?

Sieht gut aus  

Seite: 1 | ... | 1817 | 1818 |
| 1820 | 1821 | ... | 1824   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Allianz840400
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914