HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 1 von 173
neuester Beitrag: 09.04.21 18:52
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 4316
neuester Beitrag: 09.04.21 18:52 von: hacime Leser gesamt: 722253
davon Heute: 731
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
171 | 172 | 173 | 173   

24.10.17 18:37
20

Clubmitglied, 3788 Postings, 1825 Tage BaerenstarkHF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Also ich eröffne dann mal den ersten Thread zu HELLOFRESH.

Hellofresh eine Beteiligung von Rocket Internet wagt am 2.11.2017 den Gang an die Börse.

Die Ziele von HF sind klar vormuliert vom CEO Dominik Richter. Sie lauten starkes weiteres Wachstum auf dem Weg hin zu nachhaltigen Profitabilität. HF strebt mittelfristig eine EBITDA Marge von 12-15% an. Zur Zeit liegt man noch in der Verlustzone aber man macht starke Fortschritte was die letzten Q-Zahlen belegen:
https://www.gruenderszene.de/allgemein/hellofresh-umsatz-2017?ref=prev

Das Umsatzwachstum ist unbegrenzt stark auch in 2017. Es sollte dieses Jahr schon Richtung ca. 950 Millionen Euro gehen.

Die höchste Finanzierungsrunde belief sich auf einer Bewertung von 2,6 Milliarden Euro und die letzte auf eine Bewertung von 2 Milliarden Euro.

Durch einen verpatzen Börsengang von Blue Apron  in den USA geriet HF leider medial unter Druck. Jedoch lieferte HF bis jetzt IMMER ab und hält an seine Ziele weiterhin fest.
Ja man strebt jetzt sogar an in 2018 in dem Heimatmarkt von Blue Apron Marktführer zu werden. Das Wachstum in den USA ist sehr stark bei HF.

Meiner Meinung nach wird das Thema "Amazon" welche in den "Kochboxenversand" einsteigen wollen viel zu hoch gehangen.
Hellofresh ist weltweit sehr stark aufgestellt und nicht komplett abhängig vom US Geschäft wie es bei Blue Apron der Fall ist.

Ich bin auf die Q3 Zahlen von HF gespannt und dann vor allem auf die Q4 Zahlen nach dem IPO.

Die Zeichnungsspanne je Aktie liegt bei 9,00 - 11,50 Euro und entspricht  beim höchsten Kurs eine MK von 1,5 Milliarden Euro für Hellofresh.

Meiner Einschätzung nach ist das viel zu gering und bei den Zielen die HF hat ( und ich schätze Dominik Richter eher als konservativ ein als abgehoben) dürfte eine Zeichnung oder ein Kauf im Bereich des IPO Kurses sehr lohnenswert sein mittel bis langfristig gesehen.

Hier die IPO News:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...en-euro-einnehmen-5764409

Aktuell wird der Kurs in der Vor-IPO Zeit bei L&S auf 12,20 Euro getaxt....

Freue mich auf rege Diskussion ÜBER Hellofresh die sachlich bleibt......  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
171 | 172 | 173 | 173   
4290 Postings ausgeblendet.

05.04.21 23:15
1

24 Postings, 451 Tage lordboboAlle Seiten

Damit sind alle Hellofresh-Seiten unter der Globaldomain Hellofrsh.com inbegriffen.  

06.04.21 12:37

855 Postings, 1865 Tage El PrimeroIst ja

schneller gegangen , als ich dachte.

Mit dem Abstieg. Bin schon wieder klein rein ins Vergnügen.  

06.04.21 14:18
1

765 Postings, 1382 Tage Flash88das interessiert doch keinen

06.04.21 15:06

855 Postings, 1865 Tage El PrimeroDer Eine

sagt so, der andere sagt so.

Knatschig ??  

06.04.21 18:30
1

765 Postings, 1382 Tage Flash88nein nur nutzlose info.

06.04.21 19:26

101923 Postings, 7697 Tage Katjuschadie Info mag für die letzten Wochen nutzlos sein

weil die Daten für Q1 ja schon grob kennen, aber generell sind solche Infos schon nützlich, wenn man sie vernünftig einordnet.

Gerade im Mai/Juni könnten soche Daten uns vor den Vorstandsausaagen schon zeigen, wo die Reise bei den Q2-Zahlen hingeht, wenn dann vielleicht schon erste Lockdown-Lockerungen eintreten. Da wären frühzeitige Website-Abrufe ganz nützlich, um das Wachstum gegenüber dem sehr starken Vorjahresquartal einschätzen zu können. Aktell hilft es aber sicherlich noch nicht. Die oben genannten Websiteabrufe entsprechen im Wachstum halt dem was wir eh schon beim Umsatzwachstum etwa in gleicher Höhe vermuten/wissen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.04.21 19:39

Clubmitglied, 3788 Postings, 1825 Tage Baerenstark@Katjuscha

Er meinte nicht die Datenanalyse sondern eher den Kauf oder Verkauf einer privaten Person die gepostet wurde....

Sehe ich ganz genauso..... völlig überflüssig und für alle ohne Belang solche Beiträge....  

06.04.21 19:40

101923 Postings, 7697 Tage Katjuschaokay, hast recht. Sowas überlese ich eh.

-----------
the harder we fight the higher the wall

06.04.21 21:39

Clubmitglied, 3788 Postings, 1825 Tage BaerenstarkUiuiui

Wie kann der Herr Diebel nur. Als einer der längsten und größten Pessimisten erhöht der Herr Diebel sein Kursziel von 55 auf 60 Euro.

Mal schauen wohin der sich im Bezug auf HF noch entwickelt..

 

07.04.21 14:52
1

259 Postings, 339 Tage reality123Optimismus der Deutschen Bank treibt Hellofresh an

Ein optimistischer Analystenkommentar der Deutschen Bank hat den Aktien des Kochboxenversenders Hellofresh am Mittwoch Rückwind beschert. Analystin Nizla Naizer äußerte sich positiv zu den Wachstumsperspektiven des Konzerns, woraufhin die Papiere an der Spitze des MDax um 5,80 Prozent auf 67,54 Euro stiegen.

Bereits im Dezember habe das Management Befürchtungen der Investoren beiseite wischen können, ob nach dem pandemiebedingt starken Wachstum 2020 im neuen Jahr überhaupt noch ein Plus drin sei, etwa weil die Kunden wieder vermehrt in Restaurants gehen dürften. Mittlerweile zeichne sich zum Jahresauftakt ein Neukundenzuwachs von womöglich mehr als einer Million ab - ähnlich wie im ersten Quartal des Vorjahres. Auch vor diesem Hintergrund deutet die Expertin eine mögliche Anhebung der Unternehmensziele an. Entsprechend optimistisch ist Naizer mit einem Kursziel von 99 Euro mit ihrer unveränderten Kaufempfehlung.

Mit dem Kurssprung vom Mittwoch versuchen die Aktien auch einen Chartwiderstand hinter sich zu lassen, nachdem sie zuletzt trendlos zwischen der 21-Tages-Linie und der 50-Tages-Linie schwankten. Aktuell verlaufen diese Indikatoren für den kurz- sowie für den mittelfristigen Trend bei 62,70 Euro sowie bei 66,76 Euro. Ein nachhaltiger Ausbruch in die eine oder die andere Richtung könnten dann den Impuls für den nächsten kurzfristigen Trend liefern.

Hellofresh zählt zu den größten Profiteuren der Corona-Krise und des damit verbundenen Trends, daheim zu kochen und zu essen. Seit dem Erreichen des Rekordhochs von 77,90 Euro im Februar ging es aber abwärts. So hatten zuletzt viele Investoren ihre Portfolios angesichts der Impffortschritte und der damit verbundenen Hoffnung auf eine stärkere Konjunkturbelebung umgeschichtet./mis/ag/jha/

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX  

07.04.21 17:38

1077 Postings, 794 Tage Hitman2Optimismus

07.04.21 18:27
1

1660 Postings, 1327 Tage Kursverlauf_Ich fasse zusammen

Auf vielfachen Wunsch (u.a. Deutsche Bank) ist der Kurs heute aus dem Dreieck nach oben ausgebrochen...  
Angehängte Grafik:
hellofresh_070421.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
hellofresh_070421.png

07.04.21 19:18

259 Postings, 339 Tage reality123Kursverlauf

Danke!

@alle:
Was heißt das für die nächsten Wochen insbesondere mit Blick auf die lockdown Verlängerung die vermutlich unausweichlich ist?

Will nicht vom ATH träumen, aber wäre ein Sprung über 70,- EUR die ja sicher auch ne psychologische Marke ist, denkbar?  

07.04.21 20:34

Clubmitglied, 3788 Postings, 1825 Tage Baerenstark@reality123

Das kann Dir doch keiner genau sagen. Es gibt mehrere Varianten die eintreten können aber solche Frage  kommen ja immer wieder wie deine. Ich frage nur warum?
Macht Euch doch einfach nicht so ein Druck und grenzt die Zeit für eure Erwartungen/Anlage nicht so ein.

Wenn Du Dir zu dem Unternehmen Hellofresh eine eigene Meinung über die aktuelle Situation, deine faire Bewertung und die zukünftige Entwicklung gemacht hast sollte Dich der Verlauf in Tagen oder wenigen Wochen nicht so tangieren. Eher nur um eventuell kleine Abzubauen oder Nachzukaufen aber die große Grundposition sollte doch bleiben.

Hellofresh wird sich weiter in Richtung 15-20 Milliarden MK entwickeln in den kommenden 6-12 Monaten meiner Meinung nach. So schätze ich den Wert und die faire Bewertung für HF ein.

Lass die kurzfristigen Gedanken zu einem verlängertem Lockdown das ist mittelfristig doch egal.

HF ist mehr als eine Lockdown Aktie. Es wird einfach zu viel damit geworben in einschlägigen Blättchen und Schlagzeilen. Das trifft es aber nicht.

Meiner Einschätzung nach sehen wir dieses Jahr noch Kurse Richtung 100 Euro....also ganz klar ein neues ATH. Aber sollte es erst in 12 oder 18 Monaten sein auch nicht schlimm.

Es gibt so viel was dazwischen kommen könnte am Aktienmarkt.....  

07.04.21 21:12
2

Clubmitglied, 3788 Postings, 1825 Tage BaerenstarkSimilarweb Daten zeigen es auch eindeutig

Das HF in Q1 2021 noch deutlich zugelegt hat zu den Vorquartalen.

https://www.similarweb.com/website/hellofresh.com/#overview  

07.04.21 21:35

Clubmitglied, 3788 Postings, 1825 Tage BaerenstarkWerden die 68,65 Euro genommen?

Sollten die 68,65 Euro nachhaltig überwunden werden könnte es in den kommenden Wochen Richtung Q1 Zahlen weiter Richtung ATH gehen......Aber das ist ja reine theoretischen Charttechnik....

https://www.godmode-trader.de/analyse/...tie-nochmal-verkauft,9332825  

08.04.21 09:56
1

2 Postings, 295 Tage Franz EberhardtWenn man die Bewertung über HF liesst...

lässt sich zweifeln ob das ein nachhaltige Erfolg haben wird  

08.04.21 10:59

12 Postings, 707 Tage klaus2005ad Bewertungen

stimmt natürlich, dass schlechte Bewertungen nicht super sind und das sie sicher daran arbeiten müssen, aber:

Lt. HF bleiben ca. 20% der Kunden die den Service mal probiert haben dann auch längerfristig dabei. Diese 20% reichen, um das Geschäftsmodell profitabel zu betrieben.
Das heißt also, 8 von 10 Kunden bleiben - aus welchem Grund auch immer - nicht dabei (und geben ev. neg. Kommentare ab) und trotzdem macht man jetzt schon schöne Gewinne  

08.04.21 12:26
1

833 Postings, 2487 Tage fbo|228743559Bewertungen nicht

überbewerten. Wer bewertet Hellofresh - die Kunden. Ein nicht zu kleiner Teil der Kunden ging früher sicher sehr häufig Essen. Stellt sich die Frage, wieviele dieser Kunden überhaupt kochen können.

Mag sicher nicht alles bestens sein, doch wenn ich mir sicher sein will, wie gut Hellofresh ist dann hilft nur eines - "selbst testen"!

Zugegeben ich habe dass auch noch nie gemacht. Bei mir wird nahezu täglich gekocht - werktags von meiner Frau am Wochenende von mir. Doch aktuell kaufen wir einfach lieber selbst ein und richten unser Essen nach dem Angebot aus.

 

09.04.21 08:09
2

352 Postings, 450 Tage LannigstaHF im täglichen Leben

Also ich habe mehrere Bekannte die wirklich seit Corona auf HF schwören.
Wir waren vor Corona regelmäßig zu 8.essen und haben nette Abende zusammen verbracht.
Das fällt ja nun schon seit längerer Zeit weg. Wir sind alle Leute aus der Mittelschicht (aber nicht F.Merz) und zwischen 30 und 40 Jahren alt.
Ich würde schon jedem davon zutrauen sich bestimmte Gerichte kochen zu können.
Aber da kommt dann der für die Generation Y wichtige Faktor (Frei-)Zeit hinzu. Und da ist Hellofresh halt nun mal unschlagbar.
HF ist im täglichen Leben und auf Dauer sicherlich nicht günstig. Die wenigsten Kunden werden HF jeden Tag essen. Bei mir im genannten Freundeskreis bestellen 2 Paare nun regelmäßig dort und essen so im Schnitt 2,3 mal pro Woche die Gerichte von HF.
Alle 4 arbeiten Vollzeit und dadurch sparen sie sich abends den Weg zum Supermarkt bzw.die Überlegung was denn heute gekocht wird.
So haben sie die Qual der Wahl der Gerichte welche von HF fertig gepackt zu Hause lagern.
Wie gesagt der Faktor Zeit ist gerade für die Generation Y ein ganz wichtiges wenn nicht das wichtigste Argument.
Für mich selbst wäre HF allerdings auf Dauer zu teuer bzw. unrentabel. Meine Frau kocht für ihr Leben gerne und ich am Wochenende ebenso bzw.stehe im Frühjahr/Sommer eher hinter dem Grill. Und dadurch das ich ambitionierter Läufer bin habe ich auch einen größeren Hunger als die HF Portionen. Dieses Manko habe ich schon öfter gehört. Oft werden eben auch 3 Portionen zu zweit gekocht damit man eben satt wird. Aber das schadet ja dem Umsatz von HF nicht.
Ich sehe die Aktie auch langfristig als absolut wachstumsfähig. Natürlich werden viele Menschen nach dem Lockdown wieder in die Restaurants strömen. Aber den Weg zum Supermarkt für das Hauptgericht des Tages sparen sich vermutlich auch viele Menschen dauerhaft. Denn es kostet Zeit und ist ab und zu auch nervenaufreibend, vor allem zur Rush Hour. Noch dazu ist manchmal das gewünschte Produkt bereits ausverkauft. Die Probleme hat man mit seiner Bestellung bei HF nun mal nicht. Abends bequem heimkommen und gemütlich kochen und den Feierabend genießen. Dieser zeitsparende Luxus ist das Hauptargument von HF - Zeit ist Geld, gerade für die jüngere Generation.  

09.04.21 12:14

Clubmitglied, 3788 Postings, 1825 Tage BaerenstarkLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.04.21 12:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

09.04.21 12:24
2

1109 Postings, 1027 Tage SocConviction@Baerenstark

Dann sollte man aber nicht die Bewertungen der einen Plattform für ein Unternehmen mit den Bewertungen für zwei Unternehmen auf einer anderen Plattform vergleichen.
Auf Trustpilot schneidet Hellofresh nämlich durchaus deutlich schlechter ab als die Konkurrenz, aber das würde ich dennoch nicht überbewerten.

https://de.trustpilot.com/review/hellofresh.de  

09.04.21 16:00
6

272 Postings, 1679 Tage BB1910@soc

Also im wichtigen US Markt hat HF die beste Bewertung aller Kochboxunternehmen (Blue Apron, Sun Basket, Home Chef): https://www.trustpilot.com/review/hellofresh.com

Verstehe generell nicht wieso sich Anleger im Allgemeinen so stark auf den deutschen Markt konzentrieren, der langfristig gerade mal 10% vom Umsatz erzielen wird und man ohnehin schon den Markt dominiert.  

09.04.21 18:52

44 Postings, 132 Tage hacime@BB

habe da mal kurz durchgeschaut und trotz der insgesamt guten Bewertungen, sind die meisten der letzten Wochen leider schlecht. Habe mich etwas erschrocken, als ich das gesehen habe. Ich weiß nicht, ob es vlt. daran liegt, dass die Mitarbeiter aufgrund zu vieler Bestellungen ausgelastet sind und momentan nicht klarkommen. Wie die Auslastung ist werden wir ja vlt. in paar Wochen erfahren.
Ich hoffe nur der Trend zieht sich nicht fort, habe in der Hinsicht aber Vertrauen in das Managament, dass hier frühzeitig entgegengelenkt wird falls tatsächlich Kunden im großen Stil unzufriedener werden.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
171 | 172 | 173 | 173   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Korrektor

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln